archive-de.com » DE » K » KINDER-AFRIKAS.DE

Total: 274

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Selling Phase of the Poultry Project - Kinder Afrikas
    not meet our targeted goal but we got some success that can serve as a motivating factor that we can do better in the future The chicken s sale began in March 2014 when I instructed Moses to put the chickens up for sale after e mailing Richard about the lack of eggs from the birds He consented that we have them sold to avoid huge loss and see how to work out the loss incurred already So at the time of the bird s sale we had a total of 92 birds in the poultry Here is the breakdown on the birds at sale Total chickens up for sale 92 Total amount sold 50 Amount into credit from Vivian Cooper Waylee 3 Amount given to orphans for food 4 Amount that got sick died during sale 16 Amount unaccountable as it related to Ms Langford taken it away 16 I have tried to make her account for the sixteen chickens but to no avail Let it be clear at this juncture that Ms Langford did not pay for the 24 cards of egg she took with her to Maryland for the burial of her mother in May 2013 The total cost of the 24 cards of eggs amounted to L 9 000 00 or US 118 42 During the period of chickens sale each of the 50 chickens was sold for L 550 00 or US 6 71 See below 50 chickens x L 550 L 27 500 00 or US 335 37 After the sale of these 50 chickens Emmanuel deposited a total amount of L 26 000 00 or US 317 07 into the organization account and the balance L 1 500 00 was distributed among Moses and the two kids Korvah Mulbah Daniel Landford who have

    Original URL path: http://www.kinder-afrikas.de/projektblog-details/items/selling-phase-of-the-poultry-project (2016-02-15)
    Open archived version from archive


  • Bericht über die ersten Phasen des Hühnerfarmprojekts in Monrovia - Kinder Afrikas
    neues Sägemehl gekauft Die Kosten dafür beliefen sich auf 30 USD Ein weiteres Problem war der Mangel an Licht Ab August 2012 wurden batteriebetriebene Lampen eingesetzt was erheblich zum Wachstum der Tiere beitrug Da die chinesischen Lampen eine Menge Batterien benötigen war es schwierig für das Team die Hühnerfarm vier Monate lang mit Licht zu versorgen Es wurden daher alle drei Tage vier Batterien benutzt Die Batterien kosten 0 85 USD und die Solarlampen waren von 8 00 bis 18 00 Uhr in Betrieb Da dieses Lichtsystem sehr kostspielig ist wird sich der Verein Kinder Afrikas um eine günstigere Alternative mit Solarlampen bemühen Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Ernährung der Hühner Ein Sack Futter kostet in Guinea 37 00 USD Der Transport des Futters nach Monrovia kostet ungefähr 80 00 USD pro Bestellung Zwischen August und Dezember wurden 35 Säcke Futter gekauft Die Hühner werden zwei Mal pro Tag gefüttert jeweils um 7 00 und um 14 00 Uhr Sie verbrauchen pro Tag insgesamt ca 10 kg Futter Da die Beförderung des Futters mit hohen Kosten verbunden ist muss nach einer kostengünstigeren Alternative gesucht werden Teil 2 Februar 2013 Juli 2013 Die positive Entwicklung der Hühnerfarm Heute leben 95 Hühner auf der Farm Im Februar 2013 fingen die Tiere an Eier zu legen Während der ersten Woche wurden 7 Eier eingesammelt und die Anzahl der Eier erhöhte sich von Tag zu Tag Innerhalb von fünf Monaten wurden insgesamt 2241 Eier eingesammelt In diesem Zeitraum legten die Hühner durchschnittlich 172 Eier pro Woche Anfang Mai waren 75 Lagen mit Eiern gefüllt von denen 20 an die Waisenkinder gegeben wurden Der Rest wurde verkauft Im Mai legten die Hühner eine Ruheperiode ein und legten drei Wochen keine Eier Anfang Juni fuhren sie mit dem Eierlegen fort In den ersten drei Wochen im Juni wurden 286 Eier eingesammelt das sind durchschnittlich 95 Eier pro Woche Momentan werden die produzierten Eier verkauft und für das Waisenhaus verwendet Das Hühnerfarmprojekt entwickelt sich in die richtige Richtung und dank Anthony Collins der für das Projekt in Monrovia verantwortlich ist können wir die Fortschritte weiterverfolgen Die Futtermittelproduktion Die Herausforderung ist jetzt die Beschaffung von Futtermitteln in Liberia damit die Ernährung der Hühner gewährleistet ist und die Kosten unter Kontrolle gebracht werden können Im Juli wurde die Phase der lokalen Futtermittelherstellung begonnen Unser Geflügelexperte vom Landwirtschaftsamt Landshut hat uns dabei unterstützt eine geeignete Futtermischung aus den lokal vorhandenen Rohstoffen zusammenzustellen Die ersten Testsäcke wurden gemischt und werden jetzt an die Tiere verfüttert Durch das selbst hergestellte Futter können die Kosten erheblich gesenkt werden Dies hat zur Folge dass das Projekt bald genügend Einnahmen erwirtschaften kann um sich selbst zu finanzieren Nach einer Umstellungsphase von ca 1 Woche wurde das neue Futter von den Tieren gut angenommen Auch die Eierproduktion hat nicht darunter gelitten Teil 3 Training Am 9 März 2013 wurde in Liberia ein Training organisiert und von Kinder Afrikas e V gesponsert Das Training wurde von Samuel Woah von BRAC Liberia geleitet Während des Trainings an

    Original URL path: http://www.kinder-afrikas.de/projektblog-details/items/bericht-ueber-die-ersten-phasen-des-huehnerfarmprojekts-in-monrovia (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Hühnerfarm - Kinder Afrikas
    Geflügelfarm mit 300 400 Hennen entstehen die alle Voraussetzungen für eine artgerechte Tierhaltung erfüllen wird Dieses Projekt verfolgt eine mehrfache Zielsetzung Zum einen werden die im Waisenhaus lebenden Kinder dauerhaft mit Hühnerfleisch und frischen Eiern versorgt dadurch kann ein Großteil der Nahrungsmittelversorgung auf internem Wege erfolgen Zum anderen können Fleisch und Eier auch verkauft werden was dem Waisenhaus eine dauerhafte Einnahmequelle beschert Die Hühnerfarm dient darüber hinaus noch einem weiteren Zweck Nach Inbetriebnahme wird in diesem Kontext ein Ausbildungsprogramm initiiert welches Grundkenntnisse in Hühnerzucht und Geflügelhaltung vermitteln soll Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung erhält der Absolvent einen eigenen kleinen Nutztierbestand den er mit der erworbenen Expertise nun für den persönlichen Bedarf aber vor allem auch zu gewerblichen Zwecken nutzen kann damit wird das bewährte Konzept der Hilfe zur Selbsthilfe wirkungsvoll mit Leben erfüllt Der finanzielle Anfang dieses Projekts ist bereits gemacht da sich die PHW Gruppe zu der auch die Firma Wiesenhof gehört freundlicherweise bereit erklärt hat einen großen Teil der Kosten für dieses zukunftsträchtige Projekt zu übernehmen Dafür ist Kinder Afrikas e V sehr dankbar Allerdings sind wir zur vollständigen Verwirklichung des Projekts insbesondere für den Betrieb und den Aufbau des Ausbildungsprogramms noch auf weitere Spenden angewiesen Wir sind uns sicher dass sich der Einsatz für das Projekt Hühnerfarm lohnt da auf diese Weise nachhaltig geholfen werden kann Aktueller Stand März 2012 Das Gebäude für die Hühnerfarm war schon länger fertig und wartete geduldig auf den Einzug der Hühner Schwierigkeiten bereitete uns die Beschaffung von geeigneten Küken In Liberia gibt es keine Brüterei und auch aus den Nachbarländern Guinea oder Elfenbeinküste ist der Bezug von Küken wegen allgemeiner Knappheit schwierig Jedoch waren die langen Verhandlungen und Mühen unserer Mitarbeiter vor Ort schließlich erfolgreich so dass am 23 03 2012 ein ersten Bestand an Jungtieren in den Stall einziehen konnte Sponsoren

    Original URL path: http://www.kinder-afrikas.de/huehnerfarm?page=2 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Hühnerfarm - Kinder Afrikas
    profitieren Die ersten Hühner kamen am 23 03 12 Nachhaltigkeit ist ein zentrales Credo unserer Vereinsarbeit Damit ist nicht nur Bildung als Investition in eine bessere Zukunft gemeint sondern auch die langfristige Versorgung mit Gütern des täglichen Bedarfs Beispielhaft für diese Zielsetzung Kinder Afrikas ist der Bau einer Hühnerfarm für die Monrovia Training Academy Auf dem Gelände des Waisenhauses soll eine Geflügelfarm mit 300 400 Hennen entstehen die alle Voraussetzungen für eine artgerechte Tierhaltung erfüllen wird Dieses Projekt verfolgt eine mehrfache Zielsetzung Zum einen werden die im Waisenhaus lebenden Kinder dauerhaft mit Hühnerfleisch und frischen Eiern versorgt dadurch kann ein Großteil der Nahrungsmittelversorgung auf internem Wege erfolgen Zum anderen können Fleisch und Eier auch verkauft werden was dem Waisenhaus eine dauerhafte Einnahmequelle beschert Die Hühnerfarm dient darüber hinaus noch einem weiteren Zweck Nach Inbetriebnahme wird in diesem Kontext ein Ausbildungsprogramm initiiert welches Grundkenntnisse in Hühnerzucht und Geflügelhaltung vermitteln soll Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung erhält der Absolvent einen eigenen kleinen Nutztierbestand den er mit der erworbenen Expertise nun für den persönlichen Bedarf aber vor allem auch zu gewerblichen Zwecken nutzen kann damit wird das bewährte Konzept der Hilfe zur Selbsthilfe wirkungsvoll mit Leben erfüllt Der finanzielle Anfang dieses Projekts ist bereits gemacht da sich die PHW Gruppe zu der auch die Firma Wiesenhof gehört freundlicherweise bereit erklärt hat einen großen Teil der Kosten für dieses zukunftsträchtige Projekt zu übernehmen Dafür ist Kinder Afrikas e V sehr dankbar Allerdings sind wir zur vollständigen Verwirklichung des Projekts insbesondere für den Betrieb und den Aufbau des Ausbildungsprogramms noch auf weitere Spenden angewiesen Wir sind uns sicher dass sich der Einsatz für das Projekt Hühnerfarm lohnt da auf diese Weise nachhaltig geholfen werden kann Aktueller Stand März 2012 Das Gebäude für die Hühnerfarm war schon länger fertig und wartete geduldig auf den Einzug der Hühner

    Original URL path: http://www.kinder-afrikas.de/huehnerfarm?page=3 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Report on the Garden Program at the MTA - Kinder Afrikas
    harvest from the same plot of field When we had our first harvest during which I started the garden program we had a good yield I harvested seventy six 76 pieces of sugar baby watermelons The said amount did not include those that rotted during that harvest period in our garden in 2012 As it relate to the most recent harvest we harvested a total of forty six 46 watermelons Below are the breakdowns for the fruits as per the types of watermelons Watermelon types No Of fruits Country of origin No of pack s Sender 1 Sugar Baby 27 Germany 1 pack Richard Poeschl 2 Clemson Sweet 16 Serbia 2 packs Thorsten Schaefer 3 Carolina Cross 183 3 USA 9 packs R Poeschl and T Schaefer I received one pack of the sugar baby watermelons It was the smallest quantity I sow during the last garden program While the Clemson sweet seeds were donated by Mr Thorsten Schaefer a total of two packs of this watermelon was received and sown on the field In light of the Carolina Cross 183 watermelons the donors were Thorsten and Richard This watermelon can be really large but the unfortunate thing is that only few seeds were viable The germinating rate was not very good but the few that grew were quite fine in the garden I think I must accept the result of the poor harvest I endured during the planting season I take the responsibility because because I got so overexcited with planting too many foreign watermelons that I did not take into account that it might not be productive because of our soil and under these different climatic conditions I should have planted more of the common variety Sugar baby which is very successful here Notwithstanding I got a lot of experience in handling them especially the most difficult one Carolina Cross 183 The Carolina cross was the most difficult watermelon to deal with in the garden However if I am opportune to get my hands on some of it seeds I believe with the experience gained I can overcome the shortfall I really never consider the maturity date and the length of time the fruits of these types of watermelons stay in the garden The sugar baby fruits stay a longer period in the garden even if they are full for harvest They actually bear enough fruits but reaching the harvest was where we had our shortfall since upon maturity they need to be picked immediately I also had two unexpected rainfalls when the crops were fruiting on the field As a result of the rainfall the area got flooded so the crops also stayed under water for those days After the flood went away most of the fruits and some crop rotted However I think with the plot of land I strongly believe that we can still sing a successful song as we did it in the past I also believe my expectations at the time of planting

    Original URL path: http://www.kinder-afrikas.de/projektblog-details/items/report-on-the-garden-program-at-the-mta (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • The Rabbit Project - Kinder Afrikas
    for construction purpose As my contribution I took the responsibility to purchase a pair of rabbit I hired a carpenter to start the process of the hutch construction on April 20 2012 The hutch got completed one week later unfortunately it was wrongly constructed The miss out on the entire design and the manner in which the hutch should have been structured due to this error I had to appeal to Kinder Afrikas e V for one hundred forty United States dollars loan to purchase new planks nails and zinc to rectify the error on the hutch So the hutch got completed in May 2012 However while we were building the hutch I had already paid thirty five United States dollars for a pair of rabbits I paied for the rabbits as my contribution to show that I appreciated Thorsten s and my initial agreement The project got stall when the guy who should have given me the rabbits sold my pair of rabbits At the time of the hutch completion up to September I could not get my rabbits During this period Thorsten kept asking about the state of the rabbit project I kept giving him an update he once asked me if the rabbit project will still be possible I told him that even if it takes a year the rabbit project will be possible He also supported me and I was always sure that I was never going to settle down for a cheap failure On September 23 2012 while in service I received a call that the guy finally brought my pair of rabbits I was so glad Finally I have seen the reality of what I told my partner a few months back To speed up the project I also bought a pair of New Zealand white rabbits from the same seller As of the current date of this article publication the doe female rabbit of the first pair is pregnant I am expecting the doe to give birth to litters on November 15 2012 It was a tough journey to get the project started but the courage and determination have made the project a success I like to extend my gratitude to Thorsten Kinder Afrikas e V for their support and endurance when the project could not kick off They kept waiting on me Followup This project is expected to move on quickly and bring us to the point we envisage I am glad that the rabbit project is getting underway gradually The project I must admit has a future The first rabbits I got for the project the female doe gave birth to four bunnies on November 18 2012 The second set of rabbits female also gave birth to five bunnies on November 28 2012 Unfortunately for me the dogs at the MTA opened up the wired area As a result three of the bunnies got killed by them I should have nine bunnies in the hutch However because of the three bunnies

    Original URL path: http://www.kinder-afrikas.de/projektblog-details/items/the-rabbit-and-pig-projects (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Agrarprojekt - Kinder Afrikas
    versorgt und Überschüsse für den Verkauf produziert Praktische Anwendung von im Unterricht erlerntem Wissen über Landwirtschaft Die erste Melone Hintergrund Schon in den letzten Jahren des Bürgerkrieges sammelte unser Mitarbeiter Anthony Collins erste Erfahrungen im Bereich der Landwirtschaft die Anpflanzung von Kartoffeln und Reis sicherte das Überleben der Waisenkinder Während einer Ausbildung durch Mitarbeiter eines Mercy Ships Ende 2007 Anfang 2008 konnte Anthony sein gesammeltes Wissen vertiefen Die Initiative für das Landwirtschaftsprojekt geht auf seinen Wunsch zurück den Waisenkindern eine gesunde und reichhaltige Nahrung zu bieten Verwirklichung Anthony nutzt für das Projekt Stallmist und Dünger Aufgrund des begrenzten Platzes baut er verschiedene Pflanzen in Mischkultur an derzeit Paprika Wassermelonen und Kohl Momentan konzentriert sich Anthony noch verstärkt auf Größe und Qualität der Ernte aufgrund des kleinen Feldes ist die Quantität noch nicht entscheidend Im März 2012 erwartet er die ernste Ernte Erste Ergebnisse Der größte Vorteil des Projektes ist dass die Waisenkinder für einen gewissen Zeitraum Zugang zu frischem Obst und Gemüse haben Dadurch werden die Vitaminversorgung sichergestellt und gleichzeitig die Essensausgaben gesenkt Arbeitsaufwand Um das Beet anzulegen wurden mehrere Arbeiter aus der Gemeinde angeworben Das Gelände wurde abgemessen und aufgeteilt Danach mussten die Abstände zwischen den Pflanzen festgelegt Samen eingegraben und der Stallmist verteilt werden Nach einer Woche fügte Anthony den Dünger hinzu Neben dem Bewässern der Pflanzen ist auch das tägliche Vernichten des Unkrautes wichtig Was wird noch benötigt Dringend benötig werden momentan Gießkannen Arbeitshandschuhe Regenstiefel Dünger eine Harke Schaufeln Samen u ä Projektleiter vor Ort Anthony Collins Unser Mitarbeiter in Liberia betreibt das Agrarprojekt auf eigene Initiative Aktuelles aus dem Projekt The Pig Project 20 Dezember 2012 von Anthony Collins The pig project is a project we are using to create a bigger project As you may have already read or not I have been stimulated that

    Original URL path: http://www.kinder-afrikas.de/agrarprojekt?page=2 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Agrarprojekt - Kinder Afrikas
    Langfristige ist das Ziel Erfahrung über die Landwirtschaft zu sammeln und eine kleine Farm zu etablieren die das Waisenhaus versorgt und Überschüsse für den Verkauf produziert Praktische Anwendung von im Unterricht erlerntem Wissen über Landwirtschaft Die erste Melone Hintergrund Schon in den letzten Jahren des Bürgerkrieges sammelte unser Mitarbeiter Anthony Collins erste Erfahrungen im Bereich der Landwirtschaft die Anpflanzung von Kartoffeln und Reis sicherte das Überleben der Waisenkinder Während einer Ausbildung durch Mitarbeiter eines Mercy Ships Ende 2007 Anfang 2008 konnte Anthony sein gesammeltes Wissen vertiefen Die Initiative für das Landwirtschaftsprojekt geht auf seinen Wunsch zurück den Waisenkindern eine gesunde und reichhaltige Nahrung zu bieten Verwirklichung Anthony nutzt für das Projekt Stallmist und Dünger Aufgrund des begrenzten Platzes baut er verschiedene Pflanzen in Mischkultur an derzeit Paprika Wassermelonen und Kohl Momentan konzentriert sich Anthony noch verstärkt auf Größe und Qualität der Ernte aufgrund des kleinen Feldes ist die Quantität noch nicht entscheidend Im März 2012 erwartet er die ernste Ernte Erste Ergebnisse Der größte Vorteil des Projektes ist dass die Waisenkinder für einen gewissen Zeitraum Zugang zu frischem Obst und Gemüse haben Dadurch werden die Vitaminversorgung sichergestellt und gleichzeitig die Essensausgaben gesenkt Arbeitsaufwand Um das Beet anzulegen wurden mehrere Arbeiter

    Original URL path: http://www.kinder-afrikas.de/agrarprojekt?page=3 (2016-02-15)
    Open archived version from archive



  •