archive-de.com » DE » K » KIENLE-KOBLENZ.DE

Total: 301

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Dr.med. Karl Heinz Kienle Internist Sportmedizin Notfallmedizin Koblenz-Ehrenbreitstein
    Die Tauchmedizin Die Serviceseite Praxisorganisation Assessments Diverse Krankheiten Externe Untersuchungen Tipps und Tricks Archiv Varia Das Praxishaus Der Praxisrundgang Die Kunst in der Praxis Das Buschmannhaus 1910 Die Internen Seiten Die Spieleseite Alle auf einmal Kurzzeitgedächtnis Reaktionsfähigkeit Konzentration Kopfarbeit Puzzles Brettspiele bisschen Ballern Die private Seite Der Kontakt Das Impressum Mit einem kleinen Citroën fing es an Mittlerweile sind sind es über 400 kleine Krankenwagen Hubschrauber Notarzteinsatzfahrzeuge von allen denkbaren

    Original URL path: http://www.kienle-koblenz.de/arbeit/sanka.php (2016-04-26)
    Open archived version from archive


  • Dr.med. Karl Heinz Kienle Internist Sportmedizin Notfallmedizin Koblenz-Ehrenbreitstein
    einer Seite Das Praxisteam Der Weg zu uns Der Hausarzt Die Hausbesuche Die Untersuchungen Die Vorsorge Jugendvorsorge Check Up 35 Hautkrebs Screening Krebsvorsorge Darmspiegelung Die Nachsorge Die Technik Laboruntersuchungen Schlafdiagnostik Die Behandlungen Die anderen Hilfen Die IGeL Leistungen Die Versicherungen Die Gutachten Der Leitende Notarzt Die Sportmedizin Die Tauchmedizin Die Serviceseite Praxisorganisation Assessments Diverse Krankheiten Externe Untersuchungen Tipps und Tricks Archiv Varia Das Praxishaus Der Praxisrundgang Die Kunst in der

    Original URL path: http://www.kienle-koblenz.de/arbeit/sm.php (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Dr.med. Karl Heinz Kienle Internist Sportmedizin Notfallmedizin Koblenz-Ehrenbreitstein
    Rezepte gegen Grippe Die kleinen Krankenwagen Die Spieleseite Die private Seite Die Körperwelt Die soziale Welt Der Geist die Seele Die Schlaraffia Die Fotografie Das Webdesign Der Lebenslauf Der Kontakt Das Impressum Dr med Karl Heinz Kienle Internist Sportmedizin Notfallmedizin Palliativmedizin Koblenz Ehrenbreitstein Hausarzt Leitender Notarzt Leiter der Bereitschaftsdienstzentrale Koblenz Weiterführende Seiten Extern Krebsmagazin Krebsgemeinschaft idw Informationsdienst Wissenschaft Frauen aktiv DKV Curado healthindex Berliner Krebsgesellschaft Krebsinformationsdienst WDR 5 Württembergischer Landessportbund

    Original URL path: http://www.kienle-koblenz.de/arbeit/krebssport.php (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Dr.med. Karl Heinz Kienle Internist Sportmedizin Notfallmedizin Koblenz-Ehrenbreitstein
    Koks sowie einem halben Tropfen Jod Darauf pflegt dann die Grippe einzusetzen Die Grippe auch spanische Grippe Influenza Erkältung lateinisch Schnuppen genannt wird durch nervöse Bakterien verbreitet die ihrerseits erkältet sind die sogenannten Infusionstierchen Die Grippe ist manchmal von Fieber begleitet das mit 128 Fahrenheit einsetzt an festen Börsentagen ist es etwas schwächer an schwachen fester also meist fester Man steckt sich am vorteilhaftesten an indem man als männlicher Grippekranker eine Frau als weibliche Grippekranke einen Mann küßt über das Geschlecht befrage man seinen Hausarzt Die Ansteckung kann auch erfolgen indem man sich in eine Hustenhaus sog Theater begibt man vermeide es aber sich beim Husten die Hand vor den Mund zu halten weil dies nicht gesund für die Bazillen ist Die Grippe steckt nicht an sondern ist eine Infektionskrankheit Sehr gut haben meinem Mann ja immer die kalten Packungen getan wir machen das so daß wir einen heißen Griesbrei kochen diesen in ein Leinentuch packen ihn aufessen und dem Kranken dann etwas Kognak geben innerhalb zwei Stunden ist der Kranke hellblau nach einer weiteren Stunde dunkelblau Statt Kognak kann auch Möbelspiritus verabreicht werden Fleisch Gemüse Suppe Butter Brot Obst Kompott und Nachspeise sind während der Grippe tunlichst zu vermeiden Homöopathen lecken am besten täglich je dreimal eine Fünf Pfennig Marke bei hohem Fieber eine Zehn Pfennig Marke Bei Grippe muß unter allen Umständen das Bett gehütet werden es braucht nicht das eigene zu sein Während der Schüttelfröste trage man wollene Strümpfe diese am besten um den Hals damit die Beine unterdessen nicht unbedeckt bleiben bekleide man sie mit je einem Stehumlegekragen Die Hauptsache bei einer Behandlung ist Wärme also ein römisches Konkordats Bad Bei der Rückfahrt stelle man sich auf eine Omnibus Plattform schließe aber allen Mitfahrenden den Mund damit es nicht zieht Die Schulmedizin versagt vor der Grippe gänzlich Es ist also sehr gut sich ein siderisches Pendel über den Bauch zu hängen schwingt es von rechts nach links handelt es sich um Influenza schwingt es aber von links nach rechts so ist eine Erkältung im Anzuge Darauf ziehe man den Anzug aus und begebe sich in die Behandlung Weißenbergs Der von ihm verordnete weiße Käse muß unmittelbar auf die Grippe geschmiert werden ihn unter das Bett zu kleben zeugt von medizinischer Unkenntnis sowie von Herzensroheit Keinesfalls vertraue man dieses geheimnisvolle Leiden einem sogenannten Arzt an man frage vielmehr im Grippefall Frau Meyer Frau Meyer weiß immer etwas gegen diese Krankheit Bricht in einem Bekanntenkreis die Grippe aus so genügt es wenn sich ein Mitglied des Kreises in Behandlung begibt die anderen machen dann alles mit was der Arzt verordnet An hauptsächlichen Mitteln kommen in Betracht Kamillentee Fliedertee Magnolientee Gummibaumtee Kakteentee Diese Mittel stammen noch aus Großmutters Tagen und helfen in keiner Weise glänzend Unsere moderne Zeit hat andere Mittel der chemischen Industrie aufzuhelfen An Grippemitteln seien genannt Aspirol Pyramidin Bysopeptan Ohrolax Primadonna Bellapholisiin Aethyl Phenil Lekaryl Parapherinan Dynamit Acethylen Koollomban Piporol Bei letzterem Mittel genügt es schon den Namen mehrere Male schnell hintereinander auszusprechen Man nehme alle

    Original URL path: http://www.kienle-koblenz.de/arbeit/tucho.php (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Dr.med. Karl Heinz Kienle Internist Sportmedizin Notfallmedizin Koblenz-Ehrenbreitstein
    falcsh sein und man knan es onhe Porbelme leesn Das ist wiel das mneschilche Geihrn nciht jeden Bchustbaen liset sodnern das Wrot als gaznes Krsas oedr Darmkrebsfrüherkennung Jährlich 55 000 Neuerkrankte und etwa 30 000 Todesfälle Früh erkannt ist er fast immer heilbar Ab dem 55 Lebensjahr gehört die Coloskopie zum Vorsorgeprogramm mehr darüber Wer darf in die Sauna Darf man auch mit hohem Blutdruck in die Sauna mehr darüber Spiele gegen das Altern hier Buschmann im Landesmuseum Im Landesmuseum auf der Festung Ehrenbreitstein findet man die alte Einrichtung der Brennerei Buschmann als Dauerausstellung im ersten Stock Die Geräte standen früher in einem Schuppen auf dem Hof das Kontor dort wo sich jetzt unser Herz Kreislauf Labor befindet Zur Schnapsseite Eine Domäne des Hausarztes Leib und Seele Der glaubt mir auch nicht Ich bilde mir das doch nicht ein Ich habe doch gar keine Probleme Diese Gedanken spürt oder hört man immer wieder wenn man vorsichtig hinterfragt ob die geklagten Beschwerden vielleicht ihren Ursprung in der Seele eines Patienten haben Er fühlt sich dann nicht ernst genommen abgestempelt abgeschoben Für den Laien ist meist der seelische Auslöser seiner tatsächlich bestehenden körperlichen Probleme nicht zu erkennen und seine durchaus normale körperliche Reaktion nicht durchschaubar Dabei sind diese Zusammenhänge seit Jahrhunderten bekannt und sind sogar in der deutschen Alltagssprache wiederzufinden siehe Kasten Unsere Aufgabe ist es diese körperlich seelischen Abläufe bewusst zu machen und sie aus dem Verruf des Verückten Anormalen psychiatrisch Kranken herauszuholen Drei wesentliche Voraussetzungen für diese Aufgabe sind bei uns gegeben Kenntnis dieser Krankheitsbilder Selbstkontrolle durch Balint Erfahrungen Ausschluss aller organischen Krankheitsursachen kontinuierliche Fortbildung Sehr oft genügt das Vermitteln der Zusammenhänge und die Frage Was will ihnen ihr Körper damit sagen Immer wieder prallt man aber auch an einer Schutzmauer der Seele ab und die Odyssee des Patienten von

    Original URL path: http://www.kienle-koblenz.de/arbeit/psychosomatik.php (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Dr.med. Karl Heinz Kienle Internist Sportmedizin Notfallmedizin Koblenz-Ehrenbreitstein
    Rezept Überweisungs oder Terminbitte zukommen lassen Nichts leichter als das Klicken Sie einfach auf den Link und schreiben Sie uns eine Email Email an die Praxis Unsere Bankverbindung Sparkasse Koblenz BLZ 57050120 Konto 25001231 BIC Code MALA DE 51 KOB Nachts an Wochenenden Mittwochnachmittag Damit Ihr Hausarzt auch einmal zur Ruhe kommt und Zeit für seine Fortbildung findet Notdienstpraxis im Klinikum Kemperhof Hausbesuche über Telefon 116 117 Leitender Arzt Dr K H Kienle Wenn die Seele etwas sagt dann macht sie es meist mit körperlichen Symptomen Und Krankheiten des Körpers haben seelische Reaktionen zur Folge und man muss gar keine Probleme haben wenn das Zusammenspiel einmal nicht funktioniert Kleine Psychosomatik Sport als Fettkiller Die Dosis entscheidet Wer durch sportliche Betätigung in möglichst kurzer Zeit möglichst viele Kilos verlieren will der sollte es mit den Ausdauer Sportarten versuchen mehr darüber Hobby und Beruf Krankenwagen Modelle alte Herzschrittmacher Verbandskästen Pillendosen medizinische Geräte Krankenwagen Herzschrittmacher Praxisrundgang Eine gelungene Symbiose von alt und neu zum Rundgang Jugendarbeitsschutzuntersuchung Bei Abschluss eines Ausbildungsvertrages haben Jugendliche unter 18 Jahren das Recht auf eine ärztliche Untersuchung unter besonderer Berücksichtigung des gewählten Berufszieles Auch eine Nachuntersuchung nach einem Jahr Berufspraxis kann kostenfrei durchgeführt werden Die Einzelheiten sind im Jugendarbeitsschutzgesetz geregelt Das einzige was der Berufsanfänger zur Untersuchung mitbringen muss ist ein Berechtigungsschein den er auf seinem Einwohnermeldeamt erhält Kosten entstehen keine sie werden vom Land übernommen Diese Untersuchungen erscheinen auch sehr sinnvoll Oftmals sind Schulabgänger und vor Allem deren Eltern so froh über den gefundenen Ausbildungsplatz dass eine eingeschränkte Eignung für diesen Beruf gar nicht bedacht wird Farbenblinde sollten aber beispielsweise genauso wenig Anstreicher werden wie Menschen die zu Schwindel neigen Jugendliche mit bestimmten Knieschäden sollten nicht Heizungsbauer mit häufigen Arbeiten in der Hocke werden die Liste der Beispiele lässt sich beliebig fortsetzen Die Fragen zur gesundheitlichen Vorgeschichte des

    Original URL path: http://www.kienle-koblenz.de/arbeit/jugendarbeit.php (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Dr.med. Karl Heinz Kienle Internist Sportmedizin Notfallmedizin Koblenz-Ehrenbreitstein
    den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung sollte ein aktiver Mensch 55 60 Kohlenhydrate 15 Eiweiß und 25 30 Fett zu sich nehmen Ernährungsphysiologische Untersuchungen haben ergeben daß auch Hochleistungssportler in der Trainingsphase nicht mehr als 1 g Eiweiß pro kg Körpergewicht und Tag benötigen Grundsätzlich gilt Der Körper sagt was er braucht Die Lust auf etwas Süßes etwas Deftiges oder auf Frische signalisiert den Bedarf an Kohlenhydraten Eiweiß Mineralien und Vitaminen Der Sportler muß lediglich wissen daß süß nicht reinen Zucker deftig nicht schieres salziges Fett und Frische nicht zwingend Longdrinks zur Befriedigung der Gelüste erfordert Nicht leere Kalorienträger mit dem geforderten Anteil an Kohlenhydraten Eiweiß und Fett sind gefragt sondern frisches Obst Gemüse Fleisch Milchprodukte Kartoffeln oder Brot enthalten die zusätzlich erforderlichen Mineralien Spurenelemente und Vitamine Ähnliches gilt bei der Auswahl der Getränke Fruchtsäfte Mineralwasser ja sogar Bier und auch eine Weinschorle sind synthetischen Regenerationsdrinks vorzuziehen So gewinnt die Altherrenweisheit Das schönste am Sport ist der Durst hinterher eine gesundheitliche Bedeutung Sogenannte Supplemente wie Energieriegel Elektrolytkonzentrate und Vitaminkapseln sind im Breitensport überflüssig und helfen nur dem Hersteller Der Breitensportler Ein wenig anders ist die Situation im leistungsorientierten Breitensport Volksläufe Tennis Ballspiel oder Kampfsportligen Dreimaliges wöchentliches Training über eine Stunde und mehr kann u a zu Mängeln an Vitamin B und C oder Magnesiumverlust führen Dies läßt sich aber durch einen höheren Obst Gemüse und Vollkornanteil bei den täglichen Mahlzeiten leicht ausgleichen Auch der gering erhöhte Eisenbedarf im Ausdauersport und während des Muskelaufbautrainings kann mit natürlichen Mitteln also Fleisch und Fleischprodukten gedeckt werden Auch pflanzliche Eisenlieferanten sind hilfreich Sie liefern zusätzlich gleich die notwendigen Vitamine Mineralien aber auch Faser und Ballaststoffe mit Berücksichtigt werden muß lediglich die im Vergleich zum tierischen Eisen deutlich schlechtere Resorbierbarkeit des pflanzlichen Eisens Der Leistungssportler Gleiches gilt zunächst auch für die Basisernährung von Leistungssportlern mit höherem Trainingsumfang und deutlich höherer Trainingsintensität Der vermehrte Bedarf an Energie Vitaminen Mineralien und Spurenelementen erfordert jedoch Planung der Mengen Zeiten und Zusammensetzungen der einzelnen Mahlzeiten Konzentrierte oder angereicherte Zubereitungen werden dann verabreicht wenn das zur Bedarfsdeckung nötige Füllungsvolumen des Magen Darm Traktes zu einer Leistungseinschränkung führt Die nach jedem Wettkampf und jeder Trainingseinheit einzulegende Regenerationsphase kann durch eine gezielte Substitution von Kohlenhydraten Vitaminen und Mineralstoffen verkürzt werden Hier hat jeder Trainer oder Mannschaftsarzt seine kleinen Geheimnisse und Rezepte Unbestritten ist die Bedeutung von Vitamin B und C in Verbindung mit Magnesium wie wir sie auch in vielen natürlichen Getränken z B in der Apfelsaftschorle aber auch im Bier finden können Der Speiseplan eines Leistungssportlers und die eventuell notwendige Zusatznahrung sind abhängig von den sportartspezifischen Erfordernissen der Trainings oder Wettkampfphase Neben der oben bereits für Breitensportler beschriebenen Basisernährung wird in der Trainingsphase der Anteil der Proteine in der Kost vor allem durch vermehrte Aufnahme von Milchprodukten wie Joghurt Quark oder Frischkäse statt Streichfett erhöht Die Wettkampfernährung Sie beginnt schon vor dem Wettkampf und wird von dem Versuch bestimmt beim Start oder Anpfiff eine maximale Bevorratung von leicht und schnell verfügbarer Energielieferanten mitsamt den dazu nötigen Hilfsstoffen vorzuhalten Hierzu werden

    Original URL path: http://www.kienle-koblenz.de/arbeit/sporternaehrung.php (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Dr.med. Karl Heinz Kienle Internist Sportmedizin Notfallmedizin Koblenz-Ehrenbreitstein
    972710 Unsere Telefaxnummer 0261 9727115 Für gehörlose Patienten SMS an 01715290889 Funktioniert nicht in allen Praxisräumen Unsere Anschrift Dr med Karl Heinz Kienle Friedrich Wilhelm Straße 161 56077 Koblenz Emailkontakt mit der Praxis Sie wollen uns eine Nachricht Terminanfrage Rezept Überweisungs oder Terminbitte zukommen lassen Nichts leichter als das Klicken Sie einfach auf den Link und schreiben Sie uns eine Email Email an die Praxis Unsere Bankverbindung Sparkasse Koblenz BLZ 57050120 Konto 25001231 BIC Code MALA DE 51 KOB Kommunales Ehrenamt Der Leitende Notarzt Ärztlicher Einsatzleiter bei Großschadensfällen mehr darüber Darmkrebsfrüherkennung Jährlich 55 000 Neuerkrankte und etwa 30 000 Todesfälle Früh erkannt ist er fast immer heilbar Ab dem 55 Lebensjahr gehört die Coloskopie zum Vorsorgeprogramm mehr darüber Krebs Sport Immer wieder wird Lance Armstrong als Vorbild für die Bewältigung seiner Erkrankung durch Sport angeführt Die Frage Was kann Sport im Leben eines Krebskranken und an seinem Krankheitsverlauf verändern hatte mir die Krebsgesellschaft Rheinland Pfalz gestellt Hier finden Sie meine Antwort Kurt Tucholsky Rezepte gegen Grippe Rezepte gegen Grippe Praxisrundgang Eine gelungene Symbiose von alt und neu zum Rundgang Unsere Praxis Basisinformationen Qualifikationen Facharzt für Innere Medizin Sportmedizin Notfallmedizin Weitere Arbeitsinhalte Leitender Notarzt des Landkreises Mayen Koblenz und der Stadt

    Original URL path: http://www.kienle-koblenz.de/arbeit/fettkiller.php (2016-04-26)
    Open archived version from archive



  •