archive-de.com » DE » K » KIENLE-KOBLENZ.DE

Total: 301

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Dr.med. Karl Heinz Kienle Internist Sportmedizin Notfallmedizin Koblenz-Ehrenbreitstein
    Sinnigerweise beginnt der Elberadweg mit einem Stück Weg bergan Das ist auch nicht das Problem Nur an diesen Punkt mit dem Fahrrad zu kommen ohne gegen die Verkehrsregeln zu verstoßen das muss uns erst mal einer vormachen Auf dem Weg nach gibt es neue Aspekte dieser Stadt Auf der anderen Seite des Berges sind dann wieder gute Bremsen durch den Park gefragt Den Weg zur Moldau findet man dann leicht Hier muss man sich für eine bergige oder für eine Route am Fluss mit allerdings schlechterer Oberfläche entscheiden Wir hielten uns in Anbetracht der nachwinterlichen Kondition und der fehlenden Erfahrung mit dem Lieger an den Fluss Oh heiliger Bikeline was haben wir mit dir gehadert Was du schreibst ist zwar nicht unwahr aber diese Strecke ist schlicht unzumutbar Die Nabenschaltung verbog sich sogar An der Bahnhofsbrücke von Re stand ein tschechischer Biker zeigte mit Kopfschütteln auf unsere Räder und den Radweg vor uns Impossible Und wieder half die Bahn Für wenig Geld brachte sie uns in die Nähe der Moldaumündung Die SRAM Nabe wurde so fixiert dass man zumindest die 8 Kettengänge noch nutzen konnte Geschwindigkeitsrausch kam so nicht auf aber es ging In Roudnice eine längere grob gepflasterte Steigung aber dann eine lange sanfte Abfahrt mit herrlichem Weitblick Vor und nach Terezin ein unangenehmes Stück Straße mit Osterverkehr Die Gedenkstätte in Terezin hatte schon geschlossen deshalb blieb uns nur der ergreifende Blick davor Nach kurzer Strecke erreichten wir Litomerice und stolperten noch links der Elbe ins Hotel Helena Der Inhaber Herr Liu richtig aus Peking überraschte uns durch Freundlichkeit Hilfsbereitschaft und einen guten Preis Abends dann tschechische Pizza Nein keine Salat Kontraste Morgens weiter elbabwärts mit einzelnen hübschen Abschnitten aber für uns Steigungsflüchtige auch wieder schlechtere Wegoberflächen aber bei weitem nicht so schlimm wie am Vortag Burg Strekov kündigt die Stadt Usti an Usti machte mit seiner Plattenbau Romantik nicht gerade einen einladenden Eindruck Danach ein fantastisches und preiswertes Mittagessen in Svadov Mit vollem Bauch haben wir Schloss Groß Priesen glatt übersehen Oder war es der Osterverkehr der volle Konzentration erforderte Aber es gab auch andere schöne Ansichten Das Flusstal wird zunehmend enger Leider verläuft der Elberadweg auf einer Straße die aber nicht stark befahren ist Am Talrand ein stetes auf und ab Am frühen Abend erreichten wir mit leichtem Sonnenbrand und einigermaßen müde Decin Eines der beiden Hotels wurde gerade renoviert Das andere hatte es in sich Nachdem wir bar mit Euro bezahlt hatten kam eines der Mädel den Schlüssel austauschen grins Aber so grenznah sollte das nicht verwundern Der Preis für das Dreibettzimmer war akzeptabel Der Transformator für die Leuchtreklame allerdings nur mit ein paar Bieren aus der Wahrnehmung zu verdrängen Das Frühstück in der Kneipe sah der Wirt wohl als seltene Chance an Euro zu kommen Auf die folgende Strecke hatte ich mich wegen der zu erwartenden Landschaft schon gefreut und wurde nicht enttäuscht Einzig die ersten Kilometer des Radwegs links der Elbe waren fast so schlimm wie an der Moldau Auf dem Foto unten dann

    Original URL path: http://www.kienle-koblenz.de/koerper/elbe1.php (2016-04-26)
    Open archived version from archive


  • Karl Heinz Kienle Koblenz Fotoseiten
    einer Hügellandschaft Bautzen faszinierendes historisches Stadtbild Teichlandschaft nördlich von Bautzen Blütenpollen schwimmen an der Oberfläche der Seen Rekultivierter Braunkohletagebau führt zu einem spannenden Nebeneinander von Natur und Industrie Die erste und einzige Furt durch die Spree und das erste Mal dass ich das Liegerad als etwas ungünstig wahrnahm Kleine Badeseen laden zum Verweilen ein Cottbus Zentrum der Niedersorben Der Spree Radweg Teil 1 Von der Quelle bis nach Cottbus Radreisen

    Original URL path: http://www.kienle-koblenz.de/koerper/spree1.php (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Karl Heinz Kienle Koblenz Fotoseiten
    schon die Touris Muss ganz still sein bin selbst einer Am nächsten Morgen Weideflächen statt Wald Na kleiner Spreebrücke Briescht täglich eine andere Landschaft Dorfidylle aber kein Mensch weit und breit Parkähnliche nahe Finsterwalde nicht mehr weit nach Berlin Vor dem Rathaus von Köpenik Hochzeiten im Viertelstundentakt Der Spree Radweg Teil 2 Von Cottbus nach Berlin Radreisen Rheinquelle Koblenz 1997 LF 13 Venlo Domburg 1999 Wesel Bremen Hameln 2002 Offenburg

    Original URL path: http://www.kienle-koblenz.de/koerper/spree2.php (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Karl Heinz Kienle Koblenz Radreisen Eifel Mosel
    über Euskirchen bitte umsteigen Fast zu kitschig Ruine Alt Blankenheim von der Trasse Ahrdorf Hillesheim her gesehen Moderate Steigungen vor Hillesheim Zwischen Hillesheim und Stadtkyll oder war es kurz vor Hillesheim In der Nähe des Dreiländerecks Vorne Rheinland Pfalz hinten NRW und nicht weit nach links Belgien Auf stillgelegten Bahntrassen rund um die Eifel Teil 2 St Vith Prüm Kylltal Trier Mosel Radreisen Rheinquelle Koblenz 1997 LF 13 Venlo Domburg

    Original URL path: http://www.kienle-koblenz.de/koerper/trasse2.php (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Karl Heinz Kienle Koblenz Radreisen Hessischer Bahnradweg
    am Glauberg Fantastisches für dessen Besuch man unbedingt mehr Zeit einplanen muss Schloss Gedern Mir fiel dabei wieder ein dass vor 200 Jahren eine Urgroßmutter dort geboren wurde An der Ex Bahntrasse nach Lauterbach Güterwaggonhütte Verflixt den Namen habe ich vergessen aber schön romantisch Wenn es nur nicht so geregnet hätte Auf dem Weg von Schlitz nach Fulda Wer kriecht kann nicht stolpern Erkenntnis am Wegrand An Rhein und Main

    Original URL path: http://www.kienle-koblenz.de/koerper/bahnradweg1.php (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Karl Heinz Kienle Koblenz Radreisen Hessischer Bahnradweg
    1173m lang Mitten drin Gut ausgeleuchtet und der Ausgang immer zu sehen Kein Problem für Klaustrophobe Dann nach dem Tunnel Schwarzwald Allgäu Nein Die Rhön Unglaublich schöne Mittelgebirgslandschaft Auf der Strecke hinunter in das Tal der Ulster Früher mal Osten oder Westen Die Blümchen im Osten die Berge ab dem Kamm im Westen Dicht am Point Alpha zu Zeiten des kalten Krieges östlichster Horchposten der Nato Am Ulstersack Was das ist Ein paar westliche Wiesen die wie ein Sack mit einer schmalen Verbindung sich in den Osten stülpten Problem für die DDR Grenzbauer Heute ein wahrhaft unberührtes Biotop Kurz vor der Werra Eine riesige Kaliabraumhalde Industriekultur wo man sie nie erwartet hätte Unterbreizbach Im strömenden Regen von Philippsthal an der Werra über die Höhen nach Bad Hersfeld an der Fulda Ein Teil dieser Strecke verläft auch auf einer stillgelegten Bahntrasse In meiner Richtung aber leider nur bergab An Rhein und Main entlang bis nach Hanau Dann auf stillgelegten Bahntrassen durch Vogelsberg und Rhön Teil 2 Fulda Ulstertal Werra Bad Hersfeld Radreisen Rheinquelle Koblenz 1997 LF 13 Venlo Domburg 1999 Wesel Bremen Hameln 2002 Offenburg Bullay 2002 Lahn Weser 2003 Prag Torgau 2004 Obere Spree 2011 Untere Spree 2011 Eifel Mosel

    Original URL path: http://www.kienle-koblenz.de/koerper/bahnradweg2.php (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Karl Heinz Kienle Koblenz Radreisen Bad Hersfeld Lahn
    Weilburg und Limburg gefällt mir die Lahn am Besten Weit weg von Hauptverkehrsstraßen und nur gelegentlich an einer Bahnstrecke Eine Begegnung der besonderen Art Kreativität wo man sie nicht erwartet Runkel beeindruckt mich immer wieder Limburg an der Lahn ein MUSS für jeden Radtouristen Diez an der Lahn hat auch romantische Ecken Wir verlassen den Bahnradweg Von der Fulda zur Lahn Dann an der Lahn entlang bei strömendem Regen bis

    Original URL path: http://www.kienle-koblenz.de/koerper/lahn.php (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Karl Heinz Kienle Koblenz Radreisen Fischland / Darß
    Unendlichkeit Auf der zum Radweg mutierten Bahntrasse zwischen Zingst und Barth Weiter vorne ein Schiff von links Landschaft und Schiffe zwischen den Wiesen erinnern gelegentlich an die friesischen Meere Neben der alten Drehbrücke rechts im Hintergrund wird der Straßenverkehr über eine Pontonbrücke geleitet Es ist die einzige Stelle an der man dem Autoverkehr so nahe kommt Die in dieser Liegeradperspektive links konvergierenden Linien haben mich verführt dieses Foto in schwarzweiß zu zeigen Leuchtturm Darßer Ort an der Nordwestecke der Halbinsel Nicht nur mit der Pferdebahn sondern auch über wunderschöne Waldradwege zu erreichen Im weichen Sand blieb allerdings mein 20 Zoll Rad genau an dieser Stelle stecken Natur pur Der Weststrand Kilometerweit naturbelassener Sandstrand ohne Schildchen wo man eine Hose anziehen muss und wo nicht Am Weststrand Die Bäume zeigen woher der Wind weht Am Weststrand Und da irgendwo liegt Dänemark Mit dem Fahrrad auf dem Darß Radreisen einmal anders Nicht mit dem Rad verreisen sondern das Rad in den Urlaub mitnehmen Es verbessert nicht nur die Mobilität vor Ort auch die mit dem Auto nicht erreichbaren landschaftlich aber vielleicht deswegen wunderschönen Orte der Umgebung lassen sich ganz anders wahrnehmen Hier Bilder von Radtouren rund um Prerow durch die Strand und

    Original URL path: http://www.kienle-koblenz.de/koerper/darss.php (2016-04-26)
    Open archived version from archive



  •