archive-de.com » DE » K » KFMSCHULEN.DE

Total: 319

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • "Wir sind einfach Spitze!" - bestätigt renommierter Europawettbewerb
    Wie wollen wir in Europa leben an dem in diesem Jahr bundesweit über 85000 Schülerinnen und Schüler teilgenommen haben gingen auf Landesebene die Plätze eins bis drei für den Themenschwerpunkt Wie lassen sich in Europa Familie und Beruf vereinbaren an folgende Schülerinnen der damaligen G13A Laura Berning Theresa Sundermann und Kira Brüggemeier Rebecca Braemer Laura Kock und Tina Harke Charlotte Judith Franziska Bockholt und Marie Greiwe Der Europäische Wettbewerb ist nach eigenen Angaben der älteste und einer der renommiertesten Schülerwettbewerbe Deutschlands Erstmals wurde er 1953 im Land Nordrhein Westfalen als Aufsatzwettbewerb ausgeschrieben Bereits im folgenden Jahr zogen alle anderen Länder der Bundesrepublik nach Seit 1978 liegt die Trägerschaft bei der Europäischen Bewegung Deutschlands Der Wettbewerb fordert zu einer vertieften Auseinandersetzung mit europäischen Themen und Fragestellungen im Unterricht auf Die Jury sah diese intensive Auseinandersetzung bei den Schülerinnen aus Rheine gegeben und würdigte deren Leistungen mit Platz eins bis drei Die drei Gruppen setzten sich kreativ mit dem Thema auseinander indem sie jeweils einen Flyer für ein Unternehmen erstellten das vor allem hochqualifizierte weibliche Arbeitskräfte für sich gewinnen möchte Die Arbeit von Laura Theresa und Kira wurde sogar für die Bundesebene nominiert In der Kategorie Film erreichten Alina Feshchanka Sophia Berning

    Original URL path: https://www.kfmschulen.de/schule-in-europa/aktuelle-aktivitaeten/853-wir-sind-einfach-spitze-das-bestaetigt-renommierter-europawettbewerb-fuer-schueler (2016-04-28)
    Open archived version from archive


  • "Shape Europe" im Wirtschaftsgymnasium - oder „Raus aus der Komfortzone - der Berg ruft!“
    Kletterequipment ausstattete und uns auf die Tour vorbereitete Von dort aus ging es direkt hoch hinaus zur Brunnsteinhütte in der wir bis in die späten Abendstunden das WM Achtelfinalspiel verfolgten Am nächsten Tag wurde es zum ersten Mal so richtig abenteuerlich Mit einem Klettergurt ausgestattet ging es zum Klettern auf die Westliche Karwendelspitze Oben angekommen wurden wir mit einem atemberaubenden Ausblick über die Alpen belohnt Im Anschluss an dieses Highlight fuhren wir mit der Seilbahn nach Mittenwald um von dort aus die Kreuzeckhütte zu erreichen Aber es wurde noch aufregender denn schon am nächsten Morgen führte Andi uns zum höchsten Punkt Deutschlands dem Zugspitzblatt Der Aufstieg war geprägt von Nebel und Regen Dies jedoch hielt uns nicht davon ab den Gipfel zu stürmen Durch eine längere Pause gestärkt kämpften sich alle durch einen Schneesturm zur nächsten Übernachtungsmöglichkeit der Knorrhütte Den Winter vom Vortag bereits vergessen starteten wir in einen wunderschönen Sommertag in die Alpen Bei Apfelstrudel Almdudler und Kaiserschmarrn ruhten wir uns nach einem spektakulären Abstieg am Gatterl in Österreich auf der Rotmoosalm Von Kühen und Wildpferden umgeben trotzten wir dem zweistündigen Abstieg zur Wettersteinhütte Am Abend bestand die Möglichkeit sich nach dem anstrengenden Tag im eiskalten Bach zu erfrischen

    Original URL path: https://www.kfmschulen.de/schule-in-europa/aktuelle-aktivitaeten/836-raus-aus-der-komfortzone-der-berg-ruft (2016-04-28)
    Open archived version from archive

  • Siegerehrung Start up - Existenzgründer treffen auch in diesem Jahr erneut den "Nerv der Jury"
    sich in diesem Jahr die beiden erfolgreichen Teams der Kaufmännischen Schulen Rheine an Sie erstellten im Rahmen des Deutschen Gründerpreises für Schüler einen Businessplan wie er für eine Existenzgründung gefordert wird und trafen damit in besonderer Weise den Nerv der Jury Das Team beemoved entwickelte im Rahmen des Schülerwettbewerbes eine eticket Karte mit deren Hilfe die Nutzung sämtlicher Verkehrsmittel zum Kinderspiel wird Der Kartenbesitzer muss mit seiner Karte nur in Bus Zug oder Taxi ein und aussteigen den Rest übernimmt das Unternehmen beemoved Wir berechnen automatisch den passenden Tarif und schicken dem Kunden monatlich eine Abrechnung zu erläutert der Geschäftsführer Lukas Konjer Wertvolle Unterstützung erhielten er und die Teammitglieder Larissa Viermann Eva Loh Marina Moll Michael Schultejann und Maike Verwold von FrederickKoddenberg Leiter Verkehrsmarketing der Stadtwerke Münster Mit dem BreakfastButler bedarf es morgens nur eines Griffes um alle notwendigen Lebensmittel aus dem Kühlschrank auf den Tisch zu bringen Denn die Innovation der Schülergruppe ist ein modular aufgebautes Tablett das der Kunde nach seinen Wünschen mit Wurst Käse und Marmelade einmal bestückt und dann kompakt und mit Deckel versehen immer wieder auffüllen kann Das ist so auf dem Markt noch nicht zu finden war auch Andreas Tschirbs von der Unternehmung Emsa aus Emsdetten vom Potential der Schüleridee überzeugt Nicht nur die Teamleiterin Janine Lukas sondern auch ihre Mitstreiter Julia Nega Kerstin Hoffmann Arne Hanfeld Oliver Feld und Lukas Osterbrink nahmen dies als Ansporn für die Entwicklung ihres Businessplanes Und die Mühen wurden jetzt belohnt das Team BreakfastButler belegte den dritten und das Team beemoved den siebten Rang auf Sparkassenverbandsebene und damit die beiden Spitzenplätze im Kreis Steinfurt In dem Verbandsgebiet Westfalen Lippe nahmen insgesamt 139 Schülergruppen teil Auf die Frage wie das Resultat einzuschätzen ist strahlt der begleitende Lehrer und Teamcoach Tobias Raue Ein sensationelles Ergebnis Zwei Teams unter den Top

    Original URL path: https://www.kfmschulen.de/schulleben/gruenderwettbewerb/830-siegerehrung-start-up-existenzgruender-treffen-auch-in-diesem-jahr-erneut-den-nerv-der-jury (2016-04-28)
    Open archived version from archive

  • "Hakuna MatAbi - Alles in bester Ordnung!" - für 90 Abiturienten bei ihrer Entlassfeier!
    an die sicher nicht immer ganz stressfreie Zeit auf dem Wirtschaftsgymnasium Selbst ein König habe Probleme etwa wenn am Rande seines Königreiches in Emsdetten die Grenze seines Machtbereiches zu bröckeln beginne Einige Lokalpolitiker haben es geschafft dort zum Schuljahr 2015 2016 ein Wirtschaftsgymnasium zu installieren Damit greift der Schulleiter eine aktuelle Diskussion auf und macht deutlich dass sich aus seiner Sicht die Frage stellt ob diese Entscheidung für die Schullandschaft insgesamt gut ist da diese Entwicklung auch Einfluss auf das Wirtschaftsgymnasium in Rheine haben wird Und werden die Schülerinnen und Schüler die das Wirtschaftsgymnasium in Emsdetten besuchen diese Schulform auch dann noch als tolle Einrichtung wahrnehmen wenn plötzlich bis zu 32 Schülerinnen und Schüler im BWL Leitungskurs sitzen da man nur eine Klasse einrichten darf fragt König Einen Englisch Leistungskurs könne man erst gar nicht wählen darüber hinaus sei es fraglich ob immer ein Mathematik und Deutschleistungskurs zu Stande komme ganz abgesehen von sinnvollen Zusatzangeboten Und er stellt auch die Frage ob das Martinum Emsdetten unbeschadet aus der schulpolitischen Entwicklung hervorgehen werde Oder wird daraus die Sekundarschule Emsdetten Trotz dieser Probleme des Königs sei heute aber für die Abiturienten ein glücklicher Tag Feiern Sie den erreichten Schulabschluss und freuen Sie sich auf die Zukunft so König Wie Simba am Ende des Films sind Sie dem Erwachsenwerden am Ende der Schulzeit einen großen Schritt näher gekommen Und wie ein wahrer König werden Sie in Zukunft Verantwortung für sich und andere Menschen übernehmen müssen Ich wünsche Ihnen dabei eine glückliche Hand und würde mich freuen wenn Sie die positive Grundstimmung des Hakuna matata bewahren könnten Zur königlichen Abiturfeier gehört als besinnlicher Auftakt ein Wortgottesdienst in St Elisabeth mit Pfarrer Tripp und Kaplan Drüing unter dem Gedanken Steine des Lebens Er wurde vorbereitet von den Religionslehrern Elke Simon und Wolfgang Engels sowie Jacqueline

    Original URL path: https://www.kfmschulen.de/schulleben/abschlussfeiern/807-hakuna-matabi-alles-in-bester-ordnung-fuer-90-abiturienten-bei-der-entlassfeier (2016-04-28)
    Open archived version from archive

  • Death by Powerpoint – Wie man für einen Vortrag begeistert!
    Präsentationen Aber was unterscheidet miserable PowerPoint Präsentationen von wirklich guten Raue macht es selbst vor Er spricht seine Zuhörer direkt an ist witzig emotional und körperlich präsent Provokant rüttelt Raue als Vortragender seine Zuhörer auf eben so wie es ein guter Vortrag verlangt Er konfrontiert die Gruppe mit typischen Folien aus Schülerreferaten zu den Epochen deutscher Literatur und zeigt auf warum diese Beispiele die Zuhörer nicht erreichen und diese stattdessen selbst lieber ihren Facebook Status checken Das Problem der meisten PPPs sind so Raue die sogenannten Folumente Hier verwechseln die Vortragenden die Power Point Folie häufig mit den Vortragsnotizen Die Schnittmenge aus Dokument Hand Out und Folien Power Point ermüden das Publikum Raue betont dass die Vortragsmedien a Hand Out Dokument b Notizen Moderationskarten c Folien PP gleichberechtigt nebeneinander stehen Der Vortragende sollte auf keins dieser Mittel verzichten Die Präsentation und der Vortrag sollten sich nach der Presentation ZEN Philosophie auf die sich Raue in seinem Vortrag bezieht durch 3 Merkmale auszeichnen 1 Reduzierung 2 Einfachheit 3 Klarheit Dies setzt eine sehr intensive Vorarbeit ohne Computernutzung voraus Das Sammeln und Recherchieren wichtiger Informationen wird durch das Gruppieren dieser Informationen abgelöst um schließlich eine Kernaussage herauszuarbeiten Am Ende dieser Vorarbeit gilt es das storyboard zu entwickeln All diese methodischen Schritte veranschaulicht Raue selbst durch Fotos die die Entstehung des eigenen Vortrags dokumentieren Nach den Erläuterungen zur Vorarbeit des Vortrags widmet sich Raue der Gestaltung der Folie selbst Sehr aufschlussreich sind für die Schülerinnen und Schüler die Ausführungen zu einem gelungenen Layout einer einzelnen Folie Raue ermutigt die Zuhörer zu mehr individueller und kreativer Gestaltung Auch Wissenswertes zur Farbwirkung und Textgestaltung führt durch die Gegenüberstellung gelungener und misslungener Folienbeispiele bei der Gruppe zu Aha Erlebnissen Bezüglich der Bedeutung von Bildern hebt Raue hervor dass Bilder immer als erstes wahrgenommen werden Sie sollten

    Original URL path: https://www.kfmschulen.de/schulleben/aktuelle-entwicklungen/753-death-by-powerpoint-wie-man-fuer-einen-vortrag-begeistert (2016-04-28)
    Open archived version from archive

  • Hunde auf dem Speiseplan? - Gast aus China im Fach "Wirtschaftsgeographie"
    sie mit einem Lächeln Die 31 Jährige aus dem bevölkerungsreichsten Land der Erde ist zu Gast an den Kaufmännischen Schulen und berichtet den Schülerinnen und Schülern aus den Wirtschaftsgeographie Kursen der Höheren Handelsschule und der G 11 des Wirtschaftsgymnasiums über ihre Heimat Vor acht Jahren kam sie nach Deutschland hat sich sehr gut eingelebt und vor zwei Monaten ihr BWL Studium an der Hamburger Universität mit dem Master abgeschlossen Ihre Eltern leben in China und haben wohl oft Sehnsucht nach der Tochter denn auf Grund der Ein Kind Politik hat Jing Yan keine Geschwister So verknüpft sie gleich ihre persönliche Lebensgeschichte mit den besonderen Lebens Umständen in China Das wirkt authentisch und kommt bei den Schülerinnen und Schülern sehr gut an In einer Power Point Präsentation bringt sie ihnen ihr Heimatland nahe Sie gibt Einblicke in den chinesischen Alltag und zeigt wie ihre Landsleute wohnen was sie essen und präsentiert eindrucksvolle Bilder von den Schönheiten des Landes wobei die Chinesische Mauer als beeindruckendes Bauwerk natürlich herausragt Offen beantwortet sie die vielen Fragen der Schülerinnen und Schüler die gebannt zuhören und die Gelegenheit nutzen Informationen über China und seine 1 3 Milliarden Einwohner aus erster Hand serviert zu bekommen Die Kultur der Chinesen mit ihren vielen Symbolen etwa dem Drachen oder dem Panda wird ihnen spannend vor Augen geführt Der Kontakt zu Jing Yan kam über Lehrerin Verena Dohrmann zustande die die Gastfamilie der Chinesin kennt Schnell kam sie auf die Idee den Unterricht in Wirtschafts Geographie im wahrsten Sinne des Wortes lebendig werden zu lassen und Jing Yan einzuladen Und diese nutzt die Gelegenheit sich als gute Botschafterin ihres Landes zu erweisen Viel Spaß haben alle als sie ihre Zuhörer motiviert chinesisch zu sprechen Nicht ganz leicht bei einer Sprache der kein Alphabet zu Grunde liegt Schließlich gelingt es ihr

    Original URL path: https://www.kfmschulen.de/bildungsangebot/wirtschaftsgymnasium/8-bildungsgaenge/644-gast-aus-china-zu-gast-im-fach-wirtschaftsgeographie (2016-04-28)
    Open archived version from archive

  • Bankkaufleute
    Banken und Sparkassen gesponsert wurden Sparkasse Rheine Verbundsparkasse Emsdetten Ochtrup Volksbank Greven eG Volksbank Nordmünsterland eG sowie die TARGOBank AG Co KGaA Die spontane Recherche im Internet etwa nach aktuellen Konditionen und Zinssätzen praxisnahe computergestützte Berechnungen z B im Rahmen des Kreditgeschäfts und die zeitgemäße Präsentation von Arbeitsergebnissen sind so alltägliches Geschäft Ein weiterer praxisbezogener Bestandteil der unterrichtlichen Arbeit ist die Durchführung bzw Simulation von Beratungs und Verkaufsgesprächen zu allen Bereichen einer bankwirtschaftlichen Tätigkeit Dazu werden auch schon mal externe Trainer verpflichtet Um den Auszubildenden über die Prüfungsanforderungen der IHK hinaus beruflich relevante zusätzliche Einblicke und Kompetenzen zu vermitteln wird in der Regel einmal während der Ausbildung eine dreitägige Exkursion durchgeführt Hier haben die Schüler Gelegenheit in den Zentren der Wirtschafts und Finanzwelt z B Frankfurt Hamburg Berlin Düsseldorf oder Köln informative Gespräche mit den wichtigen Institutionen zu führen Öffnung des Religionsunterrichts für gesellschaftliche Realität Angehende Bankkaufleute informieren sich über Frauenhaus Das ist unglaublich 7 Uhr wecken 7 10 Uhr Kleidung angeben 7 15 Uhr Zahnpasta auf die Bürste drücken und anreichen 7 20 Uhr Frühstücksbrote schmieren So lautet der Befehl des Mannes an die Ehefrau Auf einem Zettel niedergeschrieben Tag für Tag Und wenn das nicht funktioniert gibt es Schläge Das ist unglaublich Nein das ist Realität Im Klassenraum herrscht ungläubiges Kopfschütteln Die angehenden Bankkaufleute aus der Unterstufe der Kaufmännischen Schulen können so recht nicht glauben was Sabine Fischediek ihnen da gerade im Religionsunterricht erzählt hat Doch die Sozialarbeiterin die seit 25 Jahren im Frauenhaus in Rheine arbeitet ist weit davon entfernt zu dramatisieren Sie schildert einfach nur das schreckliche Schicksal einer Frau die in Rheine schließlich Hilfe gefunden hat Schnell wird klar Das heute ist keine Unterrichtsstunde die man einfach so abhakt Es ist eine Unterrichtsstunde die nachwirkt Noch lange nach dem Pausengong Und weit über den Schultag hinaus Das Frauenhaus ist ein Zufluchtsort für Frauen und Kinder die unter häuslicher Gewalt zu leiden haben Laut einer Studie ist jede vierte Frau davon betroffen stellt Fischediek heraus dass es sich keinesfalls um eine Randerscheinung unserer Gesellschaft handelt Dennoch ist die Einrichtung in Rheine 1987 gegründet im Kreis Steinfurt die einzige Hier kümmern sich zwei Sozialarbeiterinnen eine Erzieherin für die Kinder sowie eine Hauswirtschafterin um Frauen die jahrelang körperlich aber auch psychisch misshandelt wurden Was Sabine Fischediek erzählt erinnert oft an Szenen aus einem Horror Roman Da installiert ein Mann in allen Wohnräumen Kameras um seine Frau lückenlos zu überwachen und zu kontrollieren Da verbieten die Männer sämtliche soziale Kontakte um ihre Frauen restlos abhängig zu machen Weil die Frauen kein soziales Umfeld mehr haben fällt ein Ausbrechen aus der Beziehung dann natürlich umso schwerer verdeutlicht Fischediek Schläge weil zu lange telefoniert wurde Schläge wegen einer verschütteten Tasse Tee Stundenlanges Knien auf Reiskörnern weil das besonders große Schmerzen verursacht Sabine Fischediek kennt mittlerweile jede Variation von Gewalt und Brutalität gegen Frauen Warum tun Männer das Aus sehr unterschiedlichen Gründen meint die Sozialarbeiterin Eigene Gewalterfahrungen Ausgleich von Minderwertigkeits Komplexen die Liste der Ursachen sei lang Gewalt gegen Frauen komme in

    Original URL path: https://www.kfmschulen.de/bildungsangebot/berufsschule/bankkaufleute (2016-04-28)
    Open archived version from archive

  • Einzelhandelskaufleute/Verkäufer/-in
    1 Das Einzelhandelsunternehmen präsentieren Lernfeld 2 Verkaufsgespräche kundenorientiert führen Lernfeld 3 Kunden im Servicebereich Kasse betreuen Lernfeld 4 Waren präsentieren Lernfeld 5 Werben und den Verkauf fördern 2 Lehrjahr Lernfeld 6 Waren beschaffen Lernfeld 7 Waren annehmen lagern und pflegen Lernfeld 8 Geschäftsprozesse erfassen und kontrollieren Lernfeld 9 Preispolitische Maßnahmen vorbereiten und durchführen Lernfeld 10 Besondere Verkaufssituationen bewältigen 3 Lehrjahr nur Kaufmann Kauffrau im Einzelhandel Lernfeld 11 Geschäftsprozesse erfolgsorientiert steuern Lernfeld 12 Mit Marketingkonzepten Kunden binden Lernfeld 13 Personaleinsatz planen und durchführen Lernfeld 14 Ein Einzelhandelsunternehmen leiten und entwickeln Die oben beschriebenen Lernfelder sind den berufsbezogenen Unterrichtsfächern zugeordnet Kaufmännische Steuerung und Kontrolle Lernfelder 8 und 11 Kundenkommunikation und Service Lernfelder 2 3 10 und 12 Warenbezogene Prozesse Lernfelder 4 5 6 und 7 Wirtschafts und Sozialprozesse Lernfelder 1 9 13 und 14 Berufsübergreifende Fächer Datenverarbeitung Deutsch Kommunikation Englisch Politik Religionslehre und Sport Ansprechpartner StD Ildefons Kirfel Tel 05971 9208 0 Mail Diese E Mail Adresse ist vor Spambots geschützt Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein OStR Jörg Weinbach Tel 05971 9208 0 Mail Diese E Mail Adresse ist vor Spambots geschützt Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein Das zeichnet uns aus gute Zusammenarbeit mit den Ausbildungsbetrieben gute Prüfungsergebnisse klare Strukturen und intensive Klassenbetreuung Das sagen unsere Schüler Wir sind nun seit fast 2 ½ Jahren an dieser Schule und machen eine Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel Die Schule bereitet uns gut auf die Prüfungen vor Den ersten Teil der Prüfung haben alle aus unserer Klasse bestanden Es ist eine schöne Abwechslung hier zur Schule zu gehen nicht nur dass wir eine tolle Klassengemeinschaft haben sondern auch nette Lehrer Carolin Kühn Sarah Tapti EHO 2 Spannender abwechslungsreicher Unterricht mit vielen engagierten jungen Lehrerinnen und Lehrern Es herrscht ein sehr angenehmes Arbeitsklima Motivation und Ehrgeiz stehen bei allen an erster Stelle N

    Original URL path: https://www.kfmschulen.de/bildungsangebot/berufsschule/einzelhandelskaufleuteverkaeufer-in (2016-04-28)
    Open archived version from archive



  •