archive-de.com » DE » K » KAISERSESCH.DE

Total: 101

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Gründungsmitglied bei Ecoliance Netzwerk Rheinland-Pfalz
    Gründungsmitglied bei Ecoliance Netzwerk Rheinland Pfalz Main Menu Home Presse Motivation Der Verein Brennstoffzellen allgemein Brennstoffzelle RLP Politik Wissenschaft Kooperationen Partner Wasserstoff Qualifizierung Forschung Kontakt Impressum 2016 Brennstoffzelle Kaisersesch Designed

    Original URL path: http://www.brennstoffzelle.kaisersesch.de/index.php/presse/47-gruendungsmitglied-bei-ecoliance-netzwerk-rheinland-pfalz (2016-02-13)
    Open archived version from archive


  • Nationales Innovationsprogramm Wasserstoff und Brennstoffzelle (NIP) muss fortgesetzt werden
    Wasserstoff und Brennstoffzelle NIP muss fortgesetzt werden Main Menu Home Presse Motivation Der Verein Brennstoffzellen allgemein Brennstoffzelle RLP Politik Wissenschaft Kooperationen Partner Wasserstoff Qualifizierung Forschung Kontakt Impressum 2016 Brennstoffzelle Kaisersesch

    Original URL path: http://www.brennstoffzelle.kaisersesch.de/index.php/presse/46-nationales-innovationsprogramm-wasserstoff-und-brennstoffzelle-nip-muss-fortgesetzt-werden (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Informationsveranstaltung „Wasserstoff-Brennstoffzelle – Chancen für unsere Region“ lockte viele Zuhörer
    Brennstoffzelle Chancen für unsere Region lockte viele Zuhörer Main Menu Home Presse Motivation Der Verein Brennstoffzellen allgemein Brennstoffzelle RLP Politik Wissenschaft Kooperationen Partner Wasserstoff Qualifizierung Forschung Kontakt Impressum 2016 Brennstoffzelle

    Original URL path: http://www.brennstoffzelle.kaisersesch.de/index.php/presse/45-informationsveranstaltung-wasserstoff-brennstoffzelle-chancen-fuer-unsere-region-lockte-viele-zuhoerer (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Home
    Fortsetzung des Nationalen Innovationsprogramms Wasserstoff und Brennstoffzelle NIP nach 2016 um die Marktaktivierung einer nachhaltigen sicheren und wirtschaftlichen Wasserstoffmobilität in Deutschland zu sicherzustellen Die Bundesregierung sollte mit einem klaren Bekenntnis zur Fortsetzung des Programms NIP 2 0 die Vorbereitung und Aktivierung des Wasserstoffmarktes zu einem ihrer Schwerpunkte der Energiewende machen fordert Werner Diwald Vorsitzender des DWV Die dabei erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten in der Entwicklung und Fertigung können branchenübergreifend genutzt werden und dazu beitragen in Deutschland einen weltweiten Leitmarkt für Wasserstoff und Brennstoffzellentechnologien zu etablieren so Diwald weiter Weiterlesen Nationales Innovationsprogramm Wasserstoff und Brennstoffzelle NIP muss fortgesetzt werden Informationsveranstaltung Wasserstoff Brennstoffzelle Chancen für unsere Region mit Ausstellungseröffnung Die Energiewende in Rheinland Pfalz lockte viele Zuhörer Das H2BZ Wasserstoff Brennstoffzellen Kooperationsnetzwerk Rheinland Pfalz am TGZ Kaisersesch e V und die Verbandsgemeinde Kaisersesch hatten zur Informationsveranstaltung Wasserstoff Brennstoffzelle Chancen für unsere Region mit Ausstellungseröffnung Die Energiewende in Rheinland Pfalz der Energieagentur Rheinland Pfalz in das TGZ Technologie und Gründerzentrum Region Kaisersesch eingeladen Viele Teilnehmer nutzten die Möglichkeit sich über aktuelle Entwicklungen im Bereich der Brennstoffzellen zu informieren V l n r Bürgermeister Albert Jung und Josef Darscheid Vorsitzender des H2BZ Wasserstoff Brennstoffzellen Kooperationsnetzwerks Rheinland Pfalz am TGZ Kaisersesch e V mit Renate

    Original URL path: http://www.brennstoffzelle.kaisersesch.de/index.php?start=6 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Nationales Innovationsprogramm Wasserstoff und Brennstoffzelle (NIP) muss fortgesetzt werden

    (No additional info available in detailed archive for this subpage)
    Original URL path: /index.php/presse/46-nationales-innovationsprogramm-wasserstoff-und-brennstoffzelle-nip-muss-fortgesetzt-werden?tmpl=component&print=1&layout=default&page= (2016-02-13)


  • Informationsveranstaltung „Wasserstoff-Brennstoffzelle – Chancen für unsere Region“ lockte viele Zuhörer

    (No additional info available in detailed archive for this subpage)
    Original URL path: /index.php/presse/45-informationsveranstaltung-wasserstoff-brennstoffzelle-chancen-fuer-unsere-region-lockte-viele-zuhoerer?tmpl=component&print=1&layout=default&page= (2016-02-13)


  • Motivation
    vorhandene Potenziale zu entdecken und zu stärken und andererseits neue Potenziale aufzubauen um damit die regionale Wertschöpfung zu erhöhen Wir streben mit unseren Partnern die Förderung und Weiterentwicklung der Kompetenzen auf dem Gebiet des Wasserstoffs und anderer Energieträger sowie auf dem Gebiet der Energieerzeugung und Energieumwandlung besonders mittels der Brennstoffzelle und ihrer Peripherie an Den Verbrauch nicht erneuerbarer Energien senken den Umweltschutz verbessern durch Technologiefortschritte die breite Anwendung der Brennstoffzelle

    Original URL path: http://www.brennstoffzelle.kaisersesch.de/index.php/motivation?tmpl=component&print=1&page= (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Satzung
    ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnittes Steuerbegünstigte Zwecke der Abgabenordnung AO Er ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke Seine Mittel dürfen nur für satzungsgemäße Zwecke verwendet werden Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins Die Ergebnisse von Forschungsvorhaben die mit Mitteln des Vereins gefördert wurden sind der Allgemeinheit zugänglich zu machen z B durch Veröffentlichung in Fachzeit schriften 2 Die teilweise Zuwendung von Mitteln an eine andere gemeinnützige Körperschaften oder eine Körper schaft des öffentlichen Rechts zur Verwendung für steuerbegünstigte Zwecke ist zulässig Die Erfüllung des Vereinszweckes durch Mittelzuwendungen darf jedoch nicht überwiegen 3 Der Verein kann Gesellschaften gründen oder sich an solchen beteiligen sofern dadurch die Anerkennung des Vereins als gemeinnützig nicht gefährdet wird 4 Es dürfen keine Personen durch Ausgaben die dem Zweck des Vereins fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden 4 Mitgliedschaft und Beiträge 1 Mitglied des Vereins können natürliche und juristische Personen des privaten und öffentlichen Rechts werden die der Mitgliederversammlung nachweisen dass sie den Vereins zweck nachhaltig unterstützen werden 2 Über die Mitgliedschaft entscheidet die Mitgliederversammlung mit drei Viertel der vertrete nen Stimmen Die Mitgliederversammlung kann die Entscheidung an den Vor stand delegie ren der mit Dreiviertelmehrheit entscheidet Die Aufnahme kann ohne An gabe von Gründen abgelehnt werden 3 Die Mitgliedschaft endet mit schriftlicher Austrittserklärung mit einer Frist von sechs Monaten zum Kalenderjahresende durch Tod bzw dem Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens über das Vermögen eines Mitglieds oder Ausschluss wenn ein wichtiger Grund vorliegt z B wenn ein Mitglied seinen Jahresbeitrag nach schriftlicher Mahnung mit Fristsetzung nicht bezahlt hat oder gegen Pflichten aus dieser Vereinssatzung verstößt 4 Die Mittel des Vereins zur Erfüllung seiner Aufgaben werden durch jährliche Mitgliedsbei träge freiwillige Beiträge und sonstige Zuwendungen aufgebracht Die Mitgliedsbeiträge sind im Voraus zu entrichten Bei Eintritt im zweiten Halbjahr wird nur der halbe Jahres beitrag erhoben Es erfolgt keine Rückzahlung bei Ausscheiden des Mitglieds 5 Die Höhe der jährlichen Beiträge die zum 31 Januar für das Kalenderjahr fällig werden beschließt die Mitgliederversammlung auf Vorschlag des Vorstands Bei Vorliegen be sonderer Gründe kann der Vorstand in Einzelfällen eine Beitragsermäßigung gewähren 5 Organe des Vereins 1 Organe des Vereins sind die Mitgliederversammlung der Vorstand und der Beirat Die Mitgliederversammlung kann die Bildung weiterer Organe beschließen 2 Die ordentliche Mitgliederversammlung findet mindestens einmal jährlich statt und muss mit zweiwöchentlicher Frist mit schriftlicher Tagesordnung vom Vor stand einberufen werden Eine außerordentliche Mitgliederversammlung wird durch den Vorstand oder durch den Vorstand auf Antrag von einem Zehntel der Mitglieder mit zwei wöchentlicher Frist einberufen Wichtige Aufgaben der Mitgliederversammlung sind die Gestaltung der Satzung die Bestimmung des Vereinszwecks die Entscheidung über Mitgliedschaften die Bestellung I Entlastung des Vorstands und Beirats die Kontrolle der Finanzen und die Auflösung des Vereins Außer in Fragen der Mitgliedschaft der Sat zungsgestaltung oder der Auflösung ent scheidet die Mitgliederversammlung mit einfacher Mehrheit Für Beschlüsse über Mitgliedschaften Satzungsänderungen und die Auflösung sind drei Viertel der Stimmen der anwesenden oder bevollmächtigten Mitglieder erforder lich Juristische Personen unter den

    Original URL path: http://www.brennstoffzelle.kaisersesch.de/index.php/der-verein/satzung (2016-02-13)
    Open archived version from archive



  •