archive-de.com » DE » K » KAB-HAGEN.DE

Total: 388

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Krippenfahrt des Rentnertreffs
    Krippenteilen und unzähligen Exponaten Allein ein großer Raum war ausgefüllt mit Krippenhäusern in allen möglichen Facetten Sehr interessiert waren dann die Teilnehmer als die Führung zum Firmeninhaber Ewald gewechselt wurde dachten doch jetzt wohl alle dass sie den Schnitzer nun bei der Ausarbeitung einer wichtigen Gesichtskontur an einer Figur erleben würden Leider fehlte die Zeit um die handwerkliche Ausübung des Meisters in der Schnitzwerkstatt erleben zu können Viele Informationen über die zu verarbeitenden Holzarten wie Erle Linde Ahorn und Eiche und über die Lagerung und Beschaffenheit des Holzes wurden weitergegeben Im KAB Heim von Mettingen hatten danach fleißige Hände die Tische gedeckt für die leckere Kaffeetafel Eine Bilderschau über den Werdegang des 1997 übernommenen und renovierten Hauses schloss sich an In der St Agatha Kirche von Mettingen erwartete uns bereits der Organist an seinem Instrument und lud alle ein das Weihnachtslied O du fröhliche o du selige gnadenbringende Weihnachtszeit zu singen Alljährlich wird in der Kirche eine eindrucksvolle Krippe aufgebaut mit Figuren aus der Schnitzerei Böggemann Die Krippenfahrten des Rentnertreffs die alle zwei Jahre stattfinden sind aus dem Programm der KAB nicht mehr wegzudenken Viele Krippenbegeisterte fanden bei dem heutigen Besuch sicher wieder neue Ideen zur Gestaltung einer Krippe im heimischen Wohnbereich in diesem Jahr Begrüßung durch Herrn Ewald Böggemann Etwas neues Fertigung einer Eule aus einem Stück Modern gestaltete Hl Familie Eine große Herausforderung war das Schnitzen der Muttergottes mit Mantel aber nur mit den Gesichtern einer ganzen Familie H Ewald B versteht es hervorragend die Zuhörer für seine Kunst zu begeistern Schnittskunst der modernen Art Etwas besonderes Das Ende eines Treppenhandlaufes Beginn des Rundganges durch die Austellungsräume Freddy Böggemann erklärt alles mit der gleichen Begeisterung wie sein Vater Die folgenden Bilder sind einfach nur zum Genießen Von der Schnitzerei Böggemann fuhren wir weiter zum KAB Heim wo wir

    Original URL path: http://www.kab-hagen.de/index.php?option=com_content&view=article&id=373&Itemid=42 (2016-02-08)
    Open archived version from archive


  • Winterwanderung ohne den gewünschten Schnee
    los Günther Hölting hatte eine schöne Runde geplant Die Strecke verlief über die Straße Im Brook durch das Wiesental in Richtung Ellenberg Bei Apkes am Ellenberg wurde dann eine kleine Rast eingelegt Bei warmen und kalten Getränken genoss man die Aussicht über unser schönes Hagen Gestärkt ging es dann über den Grottenweg zurück zum Pfarrheim Hier hatte der Festausschuß schon die Kaffeetafel gedeckt und bei Butterkuchen und Rosinenbrot ließ man einen schönen Nachmittag langsam ausklingen Jung und Alt bei strahlendem Sonnenscheim vor dem Abmarsch am Pfarrheim Marlies Kretschmer begrüßt alle im Namen der KAB und dann geht es los hier am Regenrückhaltebecken und dann weiter durch den Brook Hier sind 3 Genarationen einer Familie auf der Brücke Bei Familie Apke am Ellenberg gibt es Glühwein und eine schöne Aussicht auf Hagen Wenn ich mir das so anschaue dann lassen sie sich das ganz gut gehen Klönen gehört auch mit dazu und obwohl Fritz Weber dabei wird heute nicht gesungen Die Kinder bekommen noch Süsses die Becher werden leergetrunken und dann geht es weiter zurück nach Hagen Der Festausschuss erwartet die Wanderer und Gäste im Pfarrheim Mit Kaffee und leckerem Platenkuchen und Rosenbrot klingt dann der schöne Nachmittag aus Es hat

    Original URL path: http://www.kab-hagen.de/index.php?option=com_content&view=article&id=374&Itemid=42 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Erntedankfrühstück
    in gemütlicher Atmosphäre zu frühstücken und gute Gespräche zu führen Obwohl wir z Z nur eine Person im Festausschuss haben wurde das heutige Frühstück spontan von Maria Bensmann Karin und Reinhold Rhotert Beate Frankenberg Marlies Kretschmer und Maria Sander vorbereitet Dafür Euch allen ein ganz herzliches Dankeschön Es war wieder eine reichliche Auswahl vorhanden Die Teilnehmer konnten sicher auf das Mittagessen zu Hause verzichten Mit einem kurzen Gebet und einer

    Original URL path: http://www.kab-hagen.de/index.php?option=com_content&view=article&id=402&Itemid=42 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • 105. KAB Generalversammlung
    unserer verstorbenen Mitglieder Der nächste Tagesordnungspunkt heißt dann gemeinsames Essen nach dem Gebet mit unserem Präses hat es allen gut geschmeckt Präses 1 und 2 Vorsitzender Georg Obermeyer mit Blumen Mit Blumen und einem Applaus wird den aus der Vorstands und Ausschussarbeit ausscheidenden Mitglieder gedankt Es folgt dann die Ehrung der Jubilare mit 25 Jahren KAB Mitgliedschaft Inge und Josef Bußmann Heike und Klaus Herkenhoff Ursula und Gerdi Rottmann Josefa und Günter Lachmann und Theresia Kapitza Als neues Mitglied wird Martin Witte in der KAB begrüßt Dann folgen die Rechenschaftsberichte des Vorsitzenden der Schriftführerin Annegret Petersmann und des Kassierers Andreas Diekmann Die Kassenprüfer Maria Brinkmann und Horst Falk bestätigen hier dem Vorsitzenden und der Versammlung eine ordnungsgemäße Kassenführung so kann nach den Berichten dem gesamten Vorstand Entlastung erteilt werden Es gilt dann den neuen Vorstand zu wählen diesmal in geheimer Wahl hier Hubert Wellmann Marita Rolf Bernhard Bußmann und Horst Falk bei der Auszählung der Stimmzettel Der Wahlleiter Hubert Wellmann gibt das Ergebnis bekannt der Vorsitzende und weitere Vorstandsmitglieder sind wiedergewählt Zusätzlich ist Heinz Peter Wolters als 2 Kassierer in den Vorstand gewählt worden Die Ausschüsse wurden dann anschliessend von den anwesenden Mitgliedern bestätigt In den Ausschüssen wird noch jeweils

    Original URL path: http://www.kab-hagen.de/index.php?option=com_content&view=article&id=375&Itemid=42 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Diskussion im St-Anna-Stift zum Thema........
    mehr als 90 Bewohner wird täglich gekocht auch ca 60 überwiegend ältere Personen und zwei Kindergärten werden mitversorgt Wir kochen noch jeden Tag frisch und wärmen nicht angelieferte Speisen auf berichtete Herr Schönhoff sichtlich stolz Bedarfsgerechte Pflege ist die große Herausforderung an jede Alten und Pflegeeinrichtung betonte Herr Schönhoff Passgenau muss die Behandlung auf jede Person abgestimmt werden das ist unser Ziel und unsere riesig große Aufgabe führte er weiter aus Selbst wenn viele Senioren an der gleichen Krankheit leiden ist jede Person individuell von dem Leiden betroffen und muss entsprechend dem Fortschreiten der Erkrankung passgenau und für sie persönlich bedarfsgerecht betreut und gegebenenfalls gepflegt werden Herr Decker berichtete dass er häufig angerufen werde weil jemand in seiner gewohnten Umgebung nicht mehr allein zurechtkomme und deshalb einen Platz im St Anna Stift benötige Es muss nicht jeder gleich ins Altenheim bei dem sich eine Beeinträchtigung einstellt Oft reichen schon kleine Veränderungen und die Person kann in ihrer vertrauten Umgebung wohnen bleiben Das geht über eine Sitzerhöhung der Toilette über das Zusammenstellen der täglichen Medikamente über das Spritzen von Insulin und das Aus und Anziehen der Stützstrümpfe bis hin zu umfangreicheren Maßnahmen wie dem seniorengerechten Umbau des Badezimmers Die Sozialisation bietet auch hauswirtschaftliche Unterstützung an Wir helfen beim Einkaufen oder auch beim Putzen der Wohnung sagte Herr Decker der dazu aufforderte sich bei der Sozialstation über mögliche Hilfen zu erkundigen und sich beraten zu lassen Die Gesetzeslage ändert sich ständig Deshalb ist eine passgenaue Beratung so wichtig Am Ende der Veranstaltung nahmen viele Teilnehmer das Angebot wahr und ließen sich durch die Tagespflege führen Ein Hingucker war der über 100 Jahre alte Vereinsschrank der KAB der nach mehrjährigen Dornröschenschlaf im Abstellraum des Schulzentrums seit kurzem in den Räumen der Seniorenbetreuung eine sinnvolle neue Verwendung findet Die Leitung des St Anna Stiftes

    Original URL path: http://www.kab-hagen.de/index.php?option=com_content&view=article&id=377&Itemid=42 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Spielenachmittag beim Rentnertreff
    nicht nehmen dieses lustige Pläsier für einige Zeit zu genießen Wen wundert es wenn vornehmlich das beliebte Doppelkopfspiel die Vorherrschaft an den Tischen übernommen hat gegenüber dem Skatspiel das vor etlichen Jahren noch tonangebend war Aber auch ein Brettspiel hat in letzter Zeit viele Liebhaber gefunden Rummikub ein Spiel das sowohl Schnelligkeit und Geschick verlangt aber bei dem auch eine Portion Glück hilfreich sein kann Viel zu schnell vergingen für die meisten passionierten Spieler die angesetzten Stunden bevor der angekündigte kleine Imbiss auf den Tisch kam Für die freundlichen Helfer aus der Küche gab es für das servierte Gericht Hering mit Bratkartoffeln ein schallendes Dankeschön der Gäste Helmut Runde Leiter des Rentnertreffs dankte für die Bereitschaft zum Mittun und lud zu den weiteren Spielrunden im Juni und Oktober und den anstehenden Aktivitäten gemeinsames Frühstück Fahrradtour Bosseln Wanderung des Rentnertreffs ein Der Spielenachmittag hat seinen besonderen Reiz Wetterunabhängig für alle auch die die schlecht zu Fuß sind die sich gerne unterhalten die sich gerne nicht ärgern die für den Spass mal einen Cent riskieren die gerne mal dem anderen in die Karten schaun die neue Bekannte finden wollen die einfach mal aus dem Haus kommen möchten die z B auch gerne

    Original URL path: http://www.kab-hagen.de/index.php?option=com_content&view=article&id=378&Itemid=42 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Frühschicht im Pfarrheim
    Startseite Ausschüsse Termine 2016 Termine 2015 Aktionen Shantychor Archiv Links Gästebuch Hagen a T W hilft Termine Wir über uns Ausschüsse Vorstand Impressum Frühschicht im Pfarrheim 2015 KAB Hagen

    Original URL path: http://www.kab-hagen.de/index.php?option=com_content&view=article&id=380&Itemid=42 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Besichtigung von KME
    Mehrheit am KM Aktienkapital Zu Hochzeiten in den 1950iger und 1960zige Jahren waren am Standtort Osnabrück mehr als 4 000 Menschen beschäftigt heute verdienen noch gut 2 000 Personen und etwa 200 Auszubildende ihren Lebensunterhalb bei der Fa KME in Osnabrück die zur Zeit noch auf vier Füßen steht der Produktion von Kupfer der Produktion von Messing dem Rohrwerk und der Herstellung von Sonderprodukten Auf die Herstellung von Kupferrohre in Osnabrück möchte die Geschäftsleitung zukünftig verzichten das heißt dass rund 300 350 Arbeitsplätze wegfallen sollen Die Belegschaft will diese Entscheidung nicht hinnehmen und verhandelt derzeit über einen sozial verträglichen Arbeitsplatzabbau im wesentlich geringeren Umfang denn Osnabrück ist ein sehr profitabler Standort der Holding an dem viel Geld für das Unternehmen erwirtschaftet wird Nach dem Besuch des Werkskinos ging es zum Einkleiden denn ohne Schutzhelm Kittel und zusätzlichen Stahlkappen an den Füßen durfte sich niemand in den produzierenden Teil des Betriebes bewegen Doch zunächst bestaunte die Besuchergruppe die Lehrwerkstatt Rund 200 junge Menschen werden hier in den unterschiedlichsten Berufszweigen wie Elektrik Mechanik Schlosserei oder auch für EDV Bereich unterwiesen Jeder Azubi bei uns fängt zunächst damit an ein Stück Kupfer zu bearbeiten um diesen Werkstoff richtig kennen zu lernen betonte Herr

    Original URL path: http://www.kab-hagen.de/index.php?option=com_content&view=article&id=379&Itemid=42 (2016-02-08)
    Open archived version from archive



  •