archive-de.com » DE » J » JUNGE-JURISTEN.DE

Total: 16

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • 15. Jubiläum - Junge Juristen Karlsruhe
    bestand demnach ein bemerkenswerter Einfluss juristischer Inhalte auf das hiesige schon immer hauptsächlich technisch geprägte Lehrangebot Mit technischem und wirtschaftlichem Fortschritt und Wandel veränderte sich zwangsläufig auch der Stellenwert der Rechtswissenschaften an der Universität Karlsruhe So steht gerade das Immaterialgüterrecht Schwerpunkt am ZAR bis heute hier in einer über hundertjährigen Tradition Seit 1961 existierte ein juristischer Lehrstuhl an der damaligen Technischen Hochschule Hieraus entwickelte sich das Institut für Rechtswissenschaft als

    Original URL path: http://www.junge-juristen.de/15-jubilaeum-2 (2016-02-15)
    Open archived version from archive


  • Danksagung - Junge Juristen Karlsruhe
    den vielen Gästen die trotz des zeitgleich stattfindenden Relegationsspiels gekommen sind bedanken Herr Dr Ulrich gewährte uns in seinem Vortrag einen interessanten Ei nblick in die Zukunft der digitalen Justiz Als Projektleiter im Programm eJustice treibt er die Einführung des elektronischen Rechtsverkehrs sowie die Umsetzung der eAkte in der Justiz Baden Württemberg selbst aktiv voran An den Vortrag schloss sich eine lebhafte Diskussion an Ein großes Dankeschön geht daher an

    Original URL path: http://www.junge-juristen.de/vortrag-der-elektronische-rechtsverkehr-auf-dem-weg-in-die-digitale-justiz (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Karlsruher Kolloquien: Archiv - Junge Juristen Karlsruhe
    Sozialversicherung ein insbes Beiträge Bundeszuschuss und Transfers zwischen Versicherungsträgern um diese sodann auf ihre Legitimität hin zu überprüfen Gerade die Beiträge als Sonderlasten müssten im Gegensatz zu allgemeinen Steuern vor dem Gleichheitssatz nach Art 3 GG bestehen Als Rechtfertigungsgründe nannte der Referent das Versicherungsprinzip sowie die Prinzipien der sozialen Verantwortung und des sozialen Ausgleichs Das oft bemühte Solidarprinzip hält Prof Krichhof als Legitimationsgrundlage jedoch für zu diffus und das Argument der Finanzierbarkeit der sozialen Sicherungssysteme für zirkulär Sehr kritisch stand Prof Kirchhof auch dem Risikostrukturausgleich in der GKV in seiner heutigen Dimension gegenüber da dieser zu einer großen regionalen Umverteilung führe und im Gegensatz zum Länderfinanzausgleich keinerlei Erwähnung im GG finde Diese Aussage gewinnt angesichts des politischen Streits um den bevorstehenden Gesundheitsfond und die damit verbundene Neuordnung des Risikostrukturausgleiches besondere Brisanz Persönlichkeitsrecht im Wandel Vortrag von Dr Gerda Müller Vizepräsidentin des BGH 14 01 2008 Zur Sprache kamen die großen Leitentscheidungen zum Persönlichkeitsrecht insbesondere die bis heute hoch aktuellen Verfahren Caroline und Esra Den Kern des Wandels sah die Referentin allerdings in der Ausbildung eines vermögensrechtlichen Bestandteils des Persönlichkeitsrechts In der Diskussion antwortete Frau Dr Müller auf die berechtigte aber laufende Verfahren vgl nur das Verfahren zur Zulässigkeit der Bezeichnung der Müller Milch als Genmilch durch Greenpeace oder das Verfahren um den Conterganfilm über das Unternehmen Grünenthal betreffende Frage nach möglicherweise engeren Grenzen des Persönlichkeitsrechts juristischer Personen naturgemäß zurückhaltend Dem Wandel des Persönlichkeitsrechts Rechnung tragend hielt die Referentin auf eine andere abstrakte Frage die gleichzeitige Verurteilung zu materiellem und immateriellem Schadensersatz jedenfalls nicht begrifflich für ausgeschlossen Gnade ohne Reue Zur Debatte über eine mögliche Begnadigung des RAF Terroristen Christian Klar Podiumsdiskussion am 18 04 2007 Es diskutierten Prof Dr Dr Ernst Benda Präsident des Bundesverfassungsgerichts a D Bundesinnenminister a D Dr Klaus Kinkel Bundesaußen und Bundesjustizminister a D Klaus Pflieger Generalstaatsanwalt in Stuttgart Prof Dr Rudolf Egg Direktor der Kriminologischen Zentralstelle e V Das Bundesverfassungsgericht zwischen Recht und Politik Vortrag von Prof Dr Lerke Osterloh Richterin am Bundesverfassungsgericht 27 06 2006 Im Grunde sei die Frage nach der Position des Bundesverfassungsgerichts zwischen Recht und Politik irreführend Das Gericht stehe nicht zwischen sondern in Recht und Politik so Prof Osterloh in ihrem Vortrag Die Stellung des Gerichts sei ambivalent und charakterisiert einerseits von typischen Merkmalen eines Organs der Rechtspflege So habe das Gericht kein Initiativrecht sondern könne nur über zulässige Rechtsmittel entscheiden Andererseits sei das Bundesverfassungsgericht auch Verfassungsorgan seine Entscheidungen komme in bestimmten Fällen Gesetzeskraft zu Eine Grenze zwischen Recht und Politik im Aufgabenbereich des Gerichts zu ziehen sei nicht möglich seine Stellung daher einzigartig Hieraus rührten regelmässig Schwierigkeiten wenn es um die Frage ginge welcher Institution das Recht zukomme Leitlinien zur Lösung von Konfliktsituationen zu entwickeln Straftaten im Internet Neue Herausforderungen für Polizei und Justiz Vortrag von Dr Jürgen Graf Richter am Bundesgerichtshof 19 10 2005 Dr Graf Richter am Bundesgerichtshof befasst sich schwerpunktmäßig mit dem Thema Strafrecht und Internet In seinem spannenden Vortrag zeigte er die ganze Bandbreite der Erscheinungsformen von Internet Kriminalität auf Vorgeschichte und Urteil zur Auflösung

    Original URL path: http://www.junge-juristen.de/archiv-karlsruher-kolloquien (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Vorstand
    aus folgenden Personen Erste Vorsitzende Manuela Wagner Assessorin und akademische Mitarbeiterin am Zentrum für Angewandte Rechtswissenschaft des KIT Zweiter Vorsitzender Christian Karl Assessor und akademischer Mitarbeiter am Zentrum für Angewandte Rechtswissenschaft des KIT Kassenwart Jan Ullmer Assessor und akademischer Mitarbeiter am Zentrum für Angewandte Rechtswissenschaft des KIT Referentin für Öffentlichkeitsarbeit ist Kathrin Noack Akademische Mitarbeiterin am Zentrum für Angewandte Rechtswissenschaft des KIT Aktuell Danksagung 15 Jubiläum Danksagung Verein Vereinsidee Archiv

    Original URL path: http://www.junge-juristen.de/vorstand (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Vereinssatzung - Junge Juristen Karlsruhe
    Interessenten die die Voraussetzungen des Abs 1 nicht erfüllen entscheidet der Vorstand 1b Fördermitglied kann jede natürliche oder juristische Person werden die den Verein und seine Arbeit in besonderem Maße durch finanzielle Beiträge unterstützen möchte 2 Über den schriftlichen Antrag entscheidet der Vorstand Ein Aufnahmeanspruch besteht nicht Die Mitgliedschaft wird erworben durch Aufnahme in eine Mitgliederliste 3 Die Mitgliedschaft endet a mit dem Tod des Mitglieds b entfallen c durch schriftliche Austrittserklärung gerichtet an den Vorstand die jedoch nur zum Ende eines Kalendermonats gültig ist d durch Ausschluss aus dem Verein oder e durch Streichung aus der Mitgliederliste im Falle des Absatz 5 4 Ein Mitglied das in erheblichem Maß gegen die Vereinsinteressen verstoßen hat kann durch Beschluss des Vorstands aus dem Verein ausgeschlossen werden Vor dem Ausschluss ist das betroffene Mitglied persönlich oder schriftlich zu hören Die Entscheidung über den Ausschluss ist schriftlich zu begründen und dem Mitglied mit Einschreiben gegen Rückschein zuzustellen Es kann innerhalb einer Frist von einem Monat ab Zustellung schriftlich Berufung beim Vorstand einlegen Über die Berufung entscheidet die Mitgliederversammlung Macht das Mitglied vom Recht auf Berufung innerhalb der Frist keinen Gebrauch unterwirft es sich dem Ausschließungsbeschluss 5 Die Streichung des Mitglieds aus der Mitgliederliste erfolgt durch den Vorstand bei Beendigung der Mitgliedschaft oder wenn das Mitglied mit zwei Jahresbeiträgen in Verzug ist und diesen Betrag auch nach schriftlicher Mahnung durch den Vorstand nicht innerhalb von drei Monaten von der Absendung der Mahnung an die letztbekannte Anschrift des Mitglieds voll entrichtet In der Mahnung muss auf die bevorstehende Streichung der Mitgliedschaft hingewiesen werden 5a Ehrenmitglieder 1 Mitgliedern und Nichtmitgliedern die nicht die Voraussetzungen des 5 Abs 1 erfüllen müssen die sich aber in besonderer Weise um den Verein und seine Ziele verdient gemacht haben kann die Ehrenmitgliedschaft verliehen werden 2 Über die Verleihung der Ehrenmitgliedschaft entscheidet die Mitgliederversammlung auf Antrag des Vorstandes 3 Ehrenmitglieder zahlen keine Mitgliedsbeiträge Ansonsten bestimmen sich Rechte und Pflichten und die Beendigung der Mitgliedschaft nach Maßgabe der Vorschriften für ordentliche Mitglieder Soweit einem Mitglied zugleich auch die Ehrenmitgliedschaft verliehen wird steht diesem Mitglied bei Entscheidungen lediglich ein einziges Stimmrecht zu 6 Organe des Vereins Die Organe des Vereins sind a der Vorstand b die Mitgliederversammlung 7 Vorstand 1 Der Vorstand des Vereins besteht aus einem ersten und einem zweiten Vorsitzenden sowie einem Kassenwart Der Verein wird gerichtlich und außergerichtlich durch ein Vorstandsmitglied vertreten 2 Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung auf die Dauer eines Jahres gewählt Er bleibt so lange im Amt bis eine Neuwahl erfolgt Scheidet ein Mitglied des Vorstands während der Amtsperiode aus wählt der Vorstand ein Ersatzmitglied für den Rest der Amtsdauer des ausgeschiedenen Vorstandsmitglieds 8 Mitgliederversammlung 1 Die Mitgliederversammlung ist jährlich vom Vorstand unter Einhaltung einer Einladungsfrist von zwei Wochen durch persönliche Einladung mittels einfachem Brief an die letztbekannte Anschrift der Mitglieder oder per Email einzuberufen 2 Mit der Einladung zur Mitgliederversammlung ist die vom Vorstand festgesetzte Tagesordnung mitzuteilen 3 Die Mitgliederversammlung hat insbesondere folgende Aufgaben a Genehmigung des Haushaltsplans für das kommende Geschäftsjahr b Entgegennahme des

    Original URL path: http://www.junge-juristen.de/vereinssatzung (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Spenden - Junge Juristen Karlsruhe
    Auch mit kleineren Beträgen können Sie unsere Arbeit unterstützen Wir sind wegen Förderung der Bildung 52 Abs 2 Satz 1 Nr 7 AO durch Freistellungsbescheid des Finanzamtes Karlsruhe StNr 35022 58453 J37 vom 28 Juli 2011 als gemeinnützig anerkannt Wenn Sie eine Spendenbescheinigung wünschen wenden Sie sich bitte an Jan Ullmer Spendenkonto Junge Juristen Karlsruhe e V Kto Nr 46 333 50 BLZ 660 908 00 IBAN DE86 6609 0800

    Original URL path: http://www.junge-juristen.de/spenden (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Sponsoring - Junge Juristen Karlsruhe
    Karlsruhes geworden Die Veranstaltung lockt durch kompetente Sprecher eine wachsende Zahl von Zuhörern an und verspricht den Sponsoren Aufmerksamkeit bei einem juristisch interessierten aufgeschlossenen Publikum Wenn auch Sie sich vorstellen können uns bei unserer Arbeit zu unterstützen scheuen Sie sich nicht an uns heranzutreten Wir suchen möglichst Partner die an einer längerfristigen Kooperation interessiert sind selbstverständlich können Sie uns aber auch nur bei einzelnen Veranstaltungen fördern Zu unseren Sponsoren in

    Original URL path: http://www.junge-juristen.de/sponsoring (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Kooperationspartner ZAR - Junge Juristen Karlsruhe
    Kooperationspartner ZAR Seit Beginn unserer Vereinsarbeit werden wir gefördert und arbeiten wir eng zusammen mit dem Zentrum für Angewandte Rechtswissenschaft am Karlsruher Institut für Technologie KIT vormals Universität Karlsruhe TH Der Leiter des Instituts Prof Dr Thomas Dreier fördert als unser Schirmherr insbesondere unsere Vortragsreihe der Karlsruher Kolloquien die wir seit dem Jahre 2000 veranstalten Aktuell Danksagung 15 Jubiläum Danksagung Verein Vereinsidee Archiv Karlsruher Kolloquien Vorstand Vereinssatzung Mitglied werden Spenden

    Original URL path: http://www.junge-juristen.de/kooperationspartner-zar (2016-02-15)
    Open archived version from archive



  •