archive-de.com » DE » J » JUNFERMANN.DE

Total: 434

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Scheitern
    einem Vortrag zu Scheitern Weiterlesen Archiv Januar 2016 1 Dezember 2015 2 November 2015 3 Oktober 2015 5 September 2015 3 August 2015 4 Juli 2015 1 Juni 2015 3 Mai 2015 1 April 2015 4 März 2015 4 Februar 2015 3 Januar 2015 3 Dezember 2014 3 Oktober 2014 4 September 2014 1 August 2014 1 Juli 2014 3 Juni 2014 1 Mai 2014 2 April 2014 3 März

    Original URL path: http://blogweise.junfermann.de/tag/scheitern/ (2016-02-09)
    Open archived version from archive


  • Der wichtigste Faktor für Erfolg? Sie selbst!
    zu tun wirklich ein gutes Ziel Bei Rückschlägen und Hindernissen entscheidet sich oft ob Sie Ihr Ziel wirklich erreichen Es sind nicht die Herausforderungen selbst die relevant sind sondern Ihre Fähigkeit diese als wertvolles Input für die nächsten Schritte zu nutzen anstatt sich von ihnen entmutigen zu lassen Das können Sie durch Disziplin erreichen oder das ist der leichtere Weg indem Sie ein wirklich überzeugendes Ziel vor Augen haben für das sich Ihr Einsatz lohnt sind aufmerksam Erfolgreiche Menschen achten bewusst oder unbewusst sehr genau auf die Ergebnisse ihrer Handlungen und prüfen ob diese sie ihrem Ziel wirklich näher bringen Es geht dabei um zwei Richtungen von Aufmerksamkeit Nach außen Was passiert in Ihrem Umfeld Welche Reaktionen erleben Sie Und nach innen Was sagt Ihnen Ihr Gefühl Was spüren Sie bzw was können Sie erkennen Dabei sollten Sie natürlich immer in Betracht ziehen dass Sie manche Ergebnisse und Reaktionen sofort erhalten und manche mit Verzögerung oder auf einem anderen Weg als Sie es erwartet hätten Ihre Aufmerksamkeit können Sie schnell trainieren indem Sie zum Beispiel täglich für zehn Minuten ganz bewusst auf alle noch so kleinen Details um sich herum achten und in Gesprächen auf jede Reaktion Ihres Gegenübers die Sie wahrnehmen können Seien Sie außerdem ehrlich zu sich selbst und machen Sie einen regelmäßigen Review in dem Sie sich fragen was Sie im vorherigen Zeitabschnitt für Ihre Ziele getan haben und was Sie im nächsten Zeitabschnitt für sie tun werden sind flexibel Wie flexibel sind Sie Flexibilität ist in der Evolution eine entscheidende Voraussetzung für das Überleben was sich definitiv auch als Erfolg werten lässt Menschen sind für gewöhnlich immer dann sehr flexibel wenn es um Entscheidungen oder Veränderungen innerhalb der eigenen Komfortzone geht Sie können beobachten dass die Verhaltensflexibilität bei den meisten Menschen allerdings sehr gering ausgeprägt ist Sie tun immer dasselbe unabhängig davon ob es funktioniert oder nicht Das ist übrigens eine völlig normale Reaktion des Gehirns Ihr Gehirn ist so konzipiert dass es die Dinge die es kennt und einsortieren kann bevorzugt Und zwar unabhängig vom Inhalt oder der Qualität Neue Informationen lehnt es zunächst ab Denn Neues zu lernen verbraucht viel mehr Energie als Bekanntes zu verarbeiten Vielleicht erinnern Sie sich wie Sie sich das letzte Mal gefühlt haben nachdem Sie sehr viel Neues gelernt haben Im Neurolinguistischen Programmieren NLP geht es im Grunde immer darum Optionen zu erweitern und damit die Flexibilität zu erhöhen Je mehr Möglichkeiten Sie haben anders flexibler auf andere Menschen neue Situationen oder Herausforderungen zu reagieren desto leichter wird es Ihnen natürlich fallen Sie können Ihre Flexibilität erweitern indem Sie zum Beispiel wirklich jeden Tag ganz bewusst etwas Neues machen Fahren Sie zum Beispiel einen anderen Weg zur Arbeit sprechen Sie mit Menschen mit denen Sie noch nie ein Wort gewechselt haben oder essen Sie etwas anderes zu Mittag als sonst Es ist nicht wichtig was Sie jeden Tag anders machen wichtig ist dass Sie jeden Tag etwas anders machen Darüber hinaus gilt Wenn das was Sie tun nicht funktioniert

    Original URL path: http://blogweise.junfermann.de/2015/09/02/der-wichtigste-faktor-fur-erfolg-sie-selbst/ (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • “Jeder hat seine eigene Welt”
    Betroffenen und Ratgebern für die Angehörigen Dennoch bleibt die Lage unbefriedigend Die Betroffenen drücken häufig ihre Frustration darüber aus dass sich trotz der Anstrengungen nichts wesentlich verändert hat die schwer auszuhaltenden Gefühle immer wiederkehren Das angesammelte und gelesene Wissen hilft nicht Resignation Mutlosigkeit sozialer Rückzug folgen Für die Angehörigen ist das nicht minder frustrierend Hilflos muss man mit ansehen wie das eigene Kind an der puren Existenz leidet wie die schwierigen Verhaltensmuster das Leben Beziehungen die Ausbildung ruinieren Und selbst die Fachleute stehen im Praxisalltag der komplizierten Dynamik der BPS oft verständnislos gegenüber trotz Fortbildungen und einem großen Erfahrungsschatz Es entsteht der Eindruck der Patient will gar keine Veränderung oder Verbesserung seiner Lage Voneinander lernen Und genau in diesem Spannungsfeld kommt der Trialog zum Einsatz Der direkte ehrliche und authentische Austausch zwischen Betroffenen Angehörigen und Fachleuten erfolgt mit dem Ziel neue Erkenntnisse zu generieren und ein tieferes Verständnis auf allen Seiten zu erzeugen Das gegenseitige Verstehen verhindert Bewertungen Schuldzuschreibungen und negative Interpretationen Das Miteinanderreden vermittelt Zuversicht und ist Grundlage für eine Wiederannäherung Der Mut den gemeinsamen Alltag auch gemeinsam zu bewältigen wird gestärkt Im Buch werden die so herausgefilterten Erfolgsstrategien zusammengefasst Wie erlebt jede Gruppe ihre jeweilige Situation Wie viel Hilfe und Unterstützung sollte erfolgen Wie viel Eigenverantwortung darf und muss den Betroffenen zugetraut werden Wie können Angehörige ihre eigenen Grenzen aufzeigen Dürfen Eltern trotz Suizidgefahr des Kindes auch einmal nur an sich denken So individuell die Beteiligten der Trialog Veranstaltungen sind so vielfältig sind auch die zu diskutierenden Fragen und nicht zuletzt auch die potenziellen Lösungswege Für professionell Tätige besonders relevant ist natürlich die Frage nach den Gründen für Stagnation im Therapieprozess Die konkreten Vorerfahrungen und Erlebnisse der Betroffenen können sehr unterschiedlich sein Vielleicht hat es für den Patienten bereits Kontakte zum Helfersystem gegeben die am Ende eher frustrierend als hilfreich waren Die Erfahrung nicht verstanden zu werden vielleicht sogar eine abwertende Rückmeldung von einem Therapeuten zu bekommen dem man sich anvertraut hat kann ein triftiger Grund sein weitere Hilfsangebote zu boykottieren Weniger Borderline mehr Mensch Nicht zuletzt stellt das Buch auch das öffentliche eher negative Bild von den Borderlinern in Frage indem es die ganz menschliche Komponente präsentiert Sie ist es die auch in den Trialogen wieder in den Vordergrund gerückt wird Wie stark hält ein jeder Mensch an Gewohnheiten fest die ihm Sicherheit vermitteln Wie schwerfällig sind wir alle im Verändern von Verhaltensmustern Wie lange kann es dauern bis wir unsere Ernährung umgestellt mit dem Rauchen aufgehört oder mit dem Sporttreiben angefangen haben Doch von einem psychisch kranken Menschen wird erwartet dass er alles dransetzt um seine Situation zu verändern Stimmen hier die Relationen Sind die Erwartungen realistisch Wertvolle Take aways Das Buch mit seinen trialogisch betrachteten Themen stellt sicherlich eine Momentaufnahme dar doch die geschilderten Eindrücke aller Beteiligten zeigen eindrucksvoll auf wie wertvoll eine fortwährende Diskussion ist Der Trialog als lebendiger Austausch wird stetig weitergeführt und um neue strukturelle inhaltliche etc Ideen erweitert In einem der letzten Trialoge notierten sich die Teilnehmer etwa ihre ganz eigenen

    Original URL path: http://blogweise.junfermann.de/2015/08/26/jeder-hat-seine-eigene-welt/ (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Make today a day well lived!
    sich mehr Selbstbewusstsein wünschen schließen Sie sich für zwei Minuten im Büro oder in der Toilette ein und halten Sie die Siegerpose für zwei Minuten Vertrauen Sie Ihrem Körper er wird Sie hormonell und emotional auf Ihr Gespräch vorbereiten Tipp Sollte jemand zufällig in Ihr Büro kommen während Sie die Arme in der Luft halten wechseln Sie schnell in eine Räkel Streck Haltung und lassen Sie die Arme wieder sinken Es muss ja niemand erfahren was Sie da tun Übung Kleine Geste mit großer Wirkung Verbesserungen Ihres emotionalen Zustandes können Sie auch durch kleinere Veränderungen einzelner Körperbereiche erzielen wie z B Ihrer Mundpartie Lächeln Sie doch einfach mal ohne besonderen Grund Viele Menschen warten darauf dass etwas Schönes oder Lustiges in ihrem Leben passiert das sie zum Lächeln bringt wodurch wiederum ein Wohlgefühl in ihrem Körper ausgelöst wird Machen Sie es auf NLP Art Lächeln Sie häufiger einfach so und schenken Sie sich selbst das Wohlgefühl Entspannen Sie Ihre Stirn lockern Sie Ihren Kiefer und heben Sie die Mundwinkel an Warten Sie ein paar Sekunden es wird Sie positiver stimmen Wetten dass Ihr Lächeln auch bei anderen gute Laune hervorrufen wird 3 Einfluss nehmen durch positives Reframing Mehr Wahlmöglichkeiten sind besser als wenige Jedes Verhalten birgt eine positive Absicht Jeder Mensch wählt aus den ihm zur Verfügung stehenden Möglichkeiten immer die beste aus um ein bestimmtes Ziel zu erreichen Reframing bedeutet übersetzt neu rahmen Im NLP nutzt man diese Technik des Umdeutens um einem Verhalten oder Ereignis eine neue Bedeutung zu geben Schon Shakespeare sagte Es gibt weder gut noch böse erst unser Denken macht es dazu Häufig kennen wir Reframing in negativer Form wenn wir z B mit uns selbst zu hart ins Gericht gehen Ach jetzt war ich wieder so vorschnell Ich bin aber auch immer so ungeduldig Vielleicht bedeutet vorschnell sein auch dass ein hohes Maß an Macher Energie und Spontanität in Ihnen steckt Es stimmt vielleicht dass es in dieser bestimmten Situation bessere Wahlmöglichkeiten gegeben hätte doch dies ist kein Grund sich selbst als ganze Person herunterzuputzen Es geht beim Reframing nicht darum sich einfach alles schön zu reden und nichts zu verändern Erfolgreiche und zufriedene Menschen nutzen Reframing um sich selbst in Zustände zu bringen in denen Sie handlungsfähig bleiben Manche Menschen glauben sie müssen sich so richtig in ein Ärgergefühl hineinsteigern damit sie sich daran erinnern sich beim nächsten Mal anders zu verhalten Das mag eine erfolgreiche Strategie für den einen oder anderen sein doch es geht auch mit mehr Wohlbefinden Aus Fehlern lernen und das Gute entdecken Lernen Sie aus Ihren Fehlern und fragen Sie sich in jeder herausfordernden Situation Was habe ich hier gerade gelernt Was würde ich beim nächsten Mal wieder so machen Was würde ich gerne verändern Wenn es doch etwas Gute an der Situation dem Gefühl dem Verhalten gäbe was wäre das Was wollte mein Verhalten ursprünglich sicherstellen Im NLP ist man immer zuerst darauf bedacht sich die Wahlmöglichkeiten bewusst zu machen anstatt sich selbst schlecht zu reden Im

    Original URL path: http://blogweise.junfermann.de/2015/08/05/2347/ (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Spüren, was ist
    haben Dann ist die Auseinandersetzung gewissermaßen vorprogrammiert denn eine solche Reaktion ist selten angemessen Wie sollte sie das auch sein bezieht sich die Reaktion doch auf eine in der Vergangenheit liegende Situation oder viele solcher Situationen und nicht auf unser Gegenüber Sicher ist es wichtig in einer wirklich gefährlichen Situation schnell Entscheidungen treffen zu können und es ist ja auch sinnvoll wenn wir uns angesichts einer unangenehmen Begegnung darauf beziehen dass wir dieses Unangenehme vielleicht schon einmal erlebt haben und nicht wieder erleben wollen Oft bietet dieser Automatismus aber eben auch Fallstricke in denen wir uns verheddern können Je enger die Bindung ist und je näher uns der andere steht umso wahrscheinlicher ist es dass wir in alte Muster verfallen und dadurch dazu beitragen eine Erfahrung zu kreieren die wir doch schon kennen Wie also können wir daran etwas ändern Wie können wir uns besser mitbekommen Und wie können wir lernen zu differenzieren und zu unterscheiden ob es jetzt gerade tatsächlich angemessen ist z B mit entschiedener Abgrenzung zu reagieren oder ob es nicht vielleicht etwas Altes war das diese Gefühle wachgerufen getriggert hat Verlangsamen innehalten wahrnehmen Um nicht nur automatisch und wie immer zu reagieren ist es unumgänglich zuerst einmal zu verlangsamen innezuhalten und zu spüren was ist Letztlich reden wir hier von Achtsamkeit Wobei der Begriff unterschiedlich verwendet und noch unterschiedlicher verstanden wird Häufig wird unter Achtsamkeit ein behutsames vorsichtiges Vorgehen verstanden Wenn man sie aber als Technik und vor dem Hintergrund ihrer buddhistischen Herkunft versteht geht Achtsamkeit darüber weit hinaus Achtsamkeit meint dann einen Bewusstseinszustand in dem wir körperliche oder gedankliche Regungen an uns wahrnehmen ohne daru ber zu urteilen und ohne deswegen gleich eine Handlung auszufu hren Wir sind emotional beteiligt aber mit den auftauchenden Gefu hlen nicht identifiziert Innerer Beobachter wie es sich z B im Unterschied zwischen den Feststellungen Ich bin wu tend identifiziert und Ich habe eine Wut beobachtend ausdru ckt Aber bevor es uns gelingt selbst in Stresssituationen auf die Bremse zu gehen und innezuhalten ist es womöglich zuerst einmal leichter gezielt im Alltag den Raum zu finden an dem eine fünf oder zehnminütige Auszeit möglich ist Für den Anfang Suchen Sie sich einen Platz an dem Sie vorübergehend ungestört sind Nehmen Sie eine aufrechte aber bequeme Körperhaltung ein und lenken Sie Ihre Aufmerksamkeit auf den Atem Nehmen Sie wahr wie und in welchem Rhythmus Sie ganz von selbst ein und ausatmen Allein das die auftauchenden Gedanken immer wieder sein lassen zu können und zum Atem zurückzukehren fällt anfangs sicher nicht leicht und ist aber eine schöne Übung die Aufmerksamkeit zu führen und die Wahrnehmung zu fokussieren Vielleicht tauchen ja Gedanken oder Körperempfindungen auf die zwar vorher auch schon da gewesen sein mögen die wir aber im Getriebe des Alltags allzu leicht überhören Und womöglich mag der eine oder die andere die Aufmerksamkeit dann auch gezielt dorthin lenken dann achten Sie lediglich weiterhin auf die innere Haltung mit der Sie das tun Nehmen Sie wahr was ist Sie brauchen keine Schlüsse daraus

    Original URL path: http://blogweise.junfermann.de/2015/08/03/spuren-was-ist/ (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • | Seite 2
    ausprobieren sollten Von Thomas Coucoulis Wahrscheinlich gibt es kaum einen unter uns der nicht schon mal öffentlich vor einem mehr oder weniger großen Publikum aufgetreten ist Und wahrscheinlich gibt Weiterlesen Zielfindung und Motivation im Coaching Geposted Mai 11 2015 von Katharina Arnold in Rund ums Programm hat 0 Kommentare Wo wollen Sie hin Oft können wir sehr genau sagen was wir nicht möchten aber wir tun uns schwer damit genau zu definieren was wir denn stattdessen wollen Im Coaching Kontext kann das zu einer großen Herausforderung werden für den Coach und den Klienten In Weiterlesen Und täglich grüßt der Narzisst Geposted Apr 27 2015 von Katharina Arnold in Rund ums Programm hat 2 Kommentare Menschenführung beginnt mit Selbstführung Über narzisstische Führungskräfte und den Umgang mit ihnen Von Horst Lempart Ich muss es halt wieder selber machen die sind zu blöd für alles Entwertungen und die Idealisierung der eigenen Person sind zwei typische Verhaltensformen für narzisstisch geprägte Menschen Weiterlesen Stadt Land Coaching Geposted Apr 13 2015 von Katharina Arnold in Rund ums Programm hat 0 Kommentare Ich bin hier einfach nicht am richtigen Ort Von Ruth Urban und Tanja Klein Coaches die auf dem Land wohnen stöhnen oft über das Unverständnis der Dorfbewohner für das Thema Coaching Während bei Ihnen die Augen glänzen wenn Sie über NLP Formate Gewaltfreie Kommunikation und wingwave Weiterlesen Atmung als Energiequelle Geposted Mrz 30 2015 von Katharina Arnold in Rund ums Programm hat 0 Kommentare KörperSprache wenn es mal hoch hergeht Energiegewinnung über den Körper Von Sabine Mühlisch Spannung und Entspannung liefern für unsere Körper eine natürliche Balance für endlose Energie wenn wir angemessen atmen Der Atem ist unsere vitalste Energiequelle denn über den Atemvorgang unseres Körpers wird dieser Weiterlesen Mit Mut und Eigeninitiative Ängste überwinden Geposted Mrz 16 2015 von Katharina Arnold in Rund ums

    Original URL path: http://blogweise.junfermann.de/author/katharina-arnold/page/2/ (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • | Seite 3
    hat 0 Kommentare Warum ist es so schwer sich bei einer Depression der Gefühle von Unzulänglichkeit und der sich im Kreis drehenden negativen Gedanken zu erwehren Unsere Autorin Margaret Wehrenberg schreibt über die Themen Angst und Depression regelmäßig in ihrem Blog Hier hat sie uns einen Artikel zur Weiterlesen DGPPN Kongress in Berlin Geposted Dez 2 2014 von Katharina Arnold in Aus dem Verlag hat 0 Kommentare Mehr als 9 000 Personen waren dabei Vom 27 bis zum 29 November fand in diesem Jahr wieder der DGPPN Kongress in Berlin statt der große Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie Psychosomatik und Nervenheilkunde In diesem Jahr traf sich die Branche nicht im ICC Weiterlesen Wenn dir das Leben Zitronen schenkt mach Limonade daraus Das Interview mit Sigrun Kurz Geposted Jul 15 2014 von Katharina Arnold in Aus dem Verlag hat 0 Kommentare In der kommenden Woche ab dem 21 07 2014 erscheint bei uns ein Buch über Selbsthypnose für krebskranke Menschen Verborgene Kräfte wecken Die Autorin Dr Sigrun Kurz hat dieses Buch nicht nur als Psychotherapeutin sondern auch als Betroffene geschrieben Im Interview berichtet sie uns von ihren Erfahrungen Weiterlesen Tilman Niemeyer im Interview Geposted Mai 15 2014 von Katharina Arnold in Rund ums Programm hat 0 Kommentare Am 23 Mai erscheint das Buch Kleiner Psychotherapieführer von Tilman Niemeyer im Handel Der Autor Heilpraktiker für Psychotherapie und angehender Hakomi Körperpsychotherapeut erläutert hier wichtige Aspekte die bei dem Gedanken eine Psychotherapie aufzunehmen betrachtet werden sollten Schließlich kann die Aufnahme einer Therapie viele Fragen aufwerfen wie Weiterlesen Sabine Mühlisch im Interview Geposted Feb 4 2014 von Katharina Arnold in Neue Bücher hat 0 Kommentare Am 21 Februar erscheint das neue Buch unserer Autorin Sabine Mühlisch Mit ihren handlungs und selbsterfahrungsorientierten Trainingsreihen und Seminaren gibt sie nun schon seit über 20 Jahren

    Original URL path: http://blogweise.junfermann.de/author/katharina-arnold/page/3/ (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Herzenswünsche
    hin möglichst viele der ersehnten Geschenke zu Weiterlesen Archiv Januar 2016 1 Dezember 2015 2 November 2015 3 Oktober 2015 5 September 2015 3 August 2015 4 Juli 2015 1 Juni 2015 3 Mai 2015 1 April 2015 4 März 2015 4 Februar 2015 3 Januar 2015 3 Dezember 2014 3 Oktober 2014 4 September 2014 1 August 2014 1 Juli 2014 3 Juni 2014 1 Mai 2014 2 April

    Original URL path: http://blogweise.junfermann.de/tag/herzenswunsche/ (2016-02-09)
    Open archived version from archive



  •