archive-de.com » DE » J » JOURNALISTENKOLLEG.DE

Total: 311

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Timo Stoppacher
    Service Lehrgangsordnung Bewerbung FAQ Projekte Nachwuchsprojekte Fachjournalist Podcast Fachjournalist Podcast Die Redaktion Kolleg Blog Schreibwettbewerb Campus Campus Service Rund um den Journalismus Lexikon Bekannte Journalisten Organisationen Andere Journalistenschulen Fachzeitschriften Finanzielle Förderung Finanzielle Förderung Förderung durch den Arbeitgeber Bildungsgutscheine Förderprogramme der Bundesländer Begabtenförderung berufliche Bildung Wehrpflichtige Zeitsoldaten und Zivildienstleistende Nach der Ausbildung Berufseinstieg Bewerbungsmappe Initiativbewerbung Referenzen Vorstellungsgespräch Journalistische Jobbörsen Netzwerk Selbstständigkeit News Kontakt Kolleg Das Deutsche Journalistenkolleg Unser Leitbild Unser Profil

    Original URL path: http://www.journalistenkolleg.de/kolleg/personen/timo-stoppacher (2016-04-25)
    Open archived version from archive


  • Anne Stephanie Wildermann
    Absolventenstimmen Unser Qualitätsgedanke Qualität Qualitätsauszeichnung Berlin Brandenburg EFQM Auszeichnung ISO 29990 ZFU AZAV Kooperationen Lehrgang Fernlehrgang Journalist in Zielgruppe Ziele Lehrgangsaufbau Inhalte Arbeitstechniken Fachjournalismus Mediengattungen Presse und Öffentlichkeitsarbeit Rahmenbedingungen Freie Journalisten Lehrgangsdauer Lehrgangsprinzip Betreuung Prüfungen Abschluss Gebühren Methoden Service Lehrgangsordnung Bewerbung FAQ Projekte Nachwuchsprojekte Fachjournalist Podcast Fachjournalist Podcast Die Redaktion Kolleg Blog Schreibwettbewerb Campus Campus Service Rund um den Journalismus Lexikon Bekannte Journalisten Organisationen Andere Journalistenschulen Fachzeitschriften Finanzielle Förderung Finanzielle Förderung Förderung durch den Arbeitgeber Bildungsgutscheine Förderprogramme der Bundesländer Begabtenförderung berufliche Bildung Wehrpflichtige Zeitsoldaten und Zivildienstleistende Nach der Ausbildung Berufseinstieg Bewerbungsmappe Initiativbewerbung Referenzen Vorstellungsgespräch Journalistische Jobbörsen Netzwerk Selbstständigkeit News Kontakt Kolleg Das Deutsche Journalistenkolleg Unser Leitbild Unser Profil Unser Ausbildungskonzept Kompaktinfo Ihre Vorteile Unser Team Personen Geschäftsstelle Dozenten Studienbriefautoren Unsere Teilnehmer Meinungen Unser Qualitätsgedanke Kooperationen Anne Stephanie Wildermann M A Anne Stephanie Wildermann studierte neuere und ältere Germanistik und vergleichende Literaturwissenschaften an der Universität Bonn Nach ihrem Studium im Sommer 2010 schrieb sie für die Kassler Tageszeitung Hessische Niedersächsische Allgemeine um 2012 bei der Zeitung Märkische Allgemeine Zeitung in Potsdam zu volontieren Seitdem arbeitet sie als freie Journalistin In Berlin war sie u a für das Online Magazin neukoellner net tätig das den Grimme Online Award 2015 gewonnen hat Auch

    Original URL path: http://www.journalistenkolleg.de/kolleg/personen/anne-stephanie-wildermann (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Gerd Zimmermann
    AZAV Kooperationen Lehrgang Fernlehrgang Journalist in Zielgruppe Ziele Lehrgangsaufbau Inhalte Arbeitstechniken Fachjournalismus Mediengattungen Presse und Öffentlichkeitsarbeit Rahmenbedingungen Freie Journalisten Lehrgangsdauer Lehrgangsprinzip Betreuung Prüfungen Abschluss Gebühren Methoden Service Lehrgangsordnung Bewerbung FAQ Projekte Nachwuchsprojekte Fachjournalist Podcast Fachjournalist Podcast Die Redaktion Kolleg Blog Schreibwettbewerb Campus Campus Service Rund um den Journalismus Lexikon Bekannte Journalisten Organisationen Andere Journalistenschulen Fachzeitschriften Finanzielle Förderung Finanzielle Förderung Förderung durch den Arbeitgeber Bildungsgutscheine Förderprogramme der Bundesländer Begabtenförderung berufliche Bildung Wehrpflichtige Zeitsoldaten und Zivildienstleistende Nach der Ausbildung Berufseinstieg Bewerbungsmappe Initiativbewerbung Referenzen Vorstellungsgespräch Journalistische Jobbörsen Netzwerk Selbstständigkeit News Kontakt Kolleg Das Deutsche Journalistenkolleg Unser Leitbild Unser Profil Unser Ausbildungskonzept Kompaktinfo Ihre Vorteile Unser Team Personen Geschäftsstelle Dozenten Studienbriefautoren Unsere Teilnehmer Meinungen Unser Qualitätsgedanke Kooperationen Dipl Journ Dipl Betriebsw Gerd Zimmermann Gerd Zimmermann ist Diplom Journalist Diplom Betriebswirt und nebenberuflicher Gastdozent Nach Studien in Gießen und Stuttgart Hohenheim folgten Redaktionsvolontariat Tätigkeiten als PR Referent in der Automobilbranche und Gründung der Presseagentur und des Verlags mps mobilpress Die Presseagentur berichtet hauptsächlich über die Motorbranche insbesondere über Wirtschafts und Technikthemen und ist u a für die Verlagsgruppe Handelsblatt und für den Motor Informations Dienst mid tätig Weitere Stationen Ehrenamtlicher Geschäftsführer für den Presse Club Motor Touristik PCMT Leitung der Studie Motorjournalisten Zwischen PR Pressestelle

    Original URL path: http://www.journalistenkolleg.de/kolleg/personen/gerd-zimmermann (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Dozenten
    Rund um den Journalismus Lexikon Bekannte Journalisten Organisationen Andere Journalistenschulen Fachzeitschriften Finanzielle Förderung Finanzielle Förderung Förderung durch den Arbeitgeber Bildungsgutscheine Förderprogramme der Bundesländer Begabtenförderung berufliche Bildung Wehrpflichtige Zeitsoldaten und Zivildienstleistende Nach der Ausbildung Berufseinstieg Bewerbungsmappe Initiativbewerbung Referenzen Vorstellungsgespräch Journalistische Jobbörsen Netzwerk Selbstständigkeit News Kontakt Ergebnisse 1 11 von 11 Suche brauchte 0 03 Sekunden Seite 1 von 1 1 20 Elemente pro Seite 5 10 20 30 50 75 Zeige 11 Ergebnisse Erste Zurück Weiter Letzte Name Inhalte 1 Campus Networking Networking Hier können Sie sich mit anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Deutschen Journalistenkollegs vernetzen Sie können hier Ihr eigenes Profil erstellen bzw ändern oder nach anderen http www journalistenkolleg de campus networking http www journalistenkolleg de campus networking 2 Service Lexikon Collaborative Journalism vom Guardian bedienen sich für ihre Recherche sozialer Netzwerke sie suchen http www journalistenkolleg de lexikon journalismus collaborative journalism 3 Service Lexikon New Journalism früher in der Beatgeneration der 1950er Jahre zu suchen Es entwickelten http www journalistenkolleg de lexikon journalismus new journalism 4 Service Lexikon Recherchieren Recherchieren Recherchieren ist die gezielte Suche nach Informationen beziehungsweise Dokumenten Für den Journalisten bedeutet das sich möglichst verschiedene Quellen zu erschließen etwa http www journalistenkolleg de lexikon journalismus recherchieren 5 Inhaltsangabe Erzählende Textsorten einen geeigneten Ort für die Reportage suchen kann Abseits http www journalistenkolleg de lehrgang aufbau a070 erzaehlende textsorten 6 Inhaltsangabe Journalistische Recherche ein Gespräch mit der Redaktion suchen Wer hier einen freundlichen Eindruck http www journalistenkolleg de lehrgang aufbau a010 journalistisches recherchieren 7 Service Organisationen Association of Young Journalists and Writers ihren Mitgliedern unter anderem bei der Suche nach einem passenden Arbeitsplatz in den Medien http www journalistenkolleg de service organisationen association of young journalists and writers 8 Service Lexikon Präventiver Journalismus und Menschenrechte Reporter machen sich auf die Suche nach den Ursachen der Missstände http

    Original URL path: http://www.journalistenkolleg.de/kolleg/personen/dozenten?p_p_auth=47Ys3IrU&p_p_id=77&p_p_lifecycle=0&p_p_state=maximized&p_p_mode=view&_77_struts_action=%2Fjournal_content_search%2Fsearch&_77_showListed=true (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Johannes Ludwig
    Meinungen Erfahrungsberichte Presse Teilnehmerstimmen Absolventenstimmen Unser Qualitätsgedanke Qualität Qualitätsauszeichnung Berlin Brandenburg EFQM Auszeichnung ISO 29990 ZFU AZAV Kooperationen Lehrgang Fernlehrgang Journalist in Zielgruppe Ziele Lehrgangsaufbau Inhalte Arbeitstechniken Fachjournalismus Mediengattungen Presse und Öffentlichkeitsarbeit Rahmenbedingungen Freie Journalisten Lehrgangsdauer Lehrgangsprinzip Betreuung Prüfungen Abschluss Gebühren Methoden Service Lehrgangsordnung Bewerbung FAQ Projekte Nachwuchsprojekte Fachjournalist Podcast Fachjournalist Podcast Die Redaktion Kolleg Blog Schreibwettbewerb Campus Campus Service Rund um den Journalismus Lexikon Bekannte Journalisten Organisationen Andere Journalistenschulen Fachzeitschriften Finanzielle Förderung Finanzielle Förderung Förderung durch den Arbeitgeber Bildungsgutscheine Förderprogramme der Bundesländer Begabtenförderung berufliche Bildung Wehrpflichtige Zeitsoldaten und Zivildienstleistende Nach der Ausbildung Berufseinstieg Bewerbungsmappe Initiativbewerbung Referenzen Vorstellungsgespräch Journalistische Jobbörsen Netzwerk Selbstständigkeit News Kontakt Kolleg Das Deutsche Journalistenkolleg Unser Leitbild Unser Profil Unser Ausbildungskonzept Kompaktinfo Ihre Vorteile Unser Team Personen Geschäftsstelle Dozenten Studienbriefautoren Unsere Teilnehmer Meinungen Unser Qualitätsgedanke Kooperationen Prof Dr phil Johannes Ludwig Dr Johannes Ludwig ist Initiator des DokZentrums Couragierte Recherchen und Reportagen und seit 2000 Professor an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften HAW in Hamburg Seine Lehrgebiete umfassen Ökonomie der Medien Management Technikfolgen Kommunikationstheorie journalistische Fächer und Recherche Nach einem Studium der Musik und Tätigkeiten als Fotograf folgte ein wirtschaftswissenschaftliches Studium danach eine Assistentenzeit am Lehrstuhl Finanzwissenschaft der Technischen Universität Berlin Später war er selbstständig als freier

    Original URL path: http://www.journalistenkolleg.de/kolleg/personen/johannes-ludwig (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • A110 Redigieren
    Beiträge nach Bedarf um diverse weitere Aspekte ergänzt Den Mediennutzer im Auge haben Der redigierende Journalist bildet im sogenannten Medienquadrat gewissermaßen die Schnittstelle zwischen Autor Thema Medium und Form Der redigierende Journalist hat im Gegensatz zum Autor die notwendige kritische Distanz um zu bewerten ob die richtige journalistische Darstellungsform gewählt wurde und ob ein Beitrag zielgruppengerecht für das jeweilige Medium verfasst ist Die Korrekturschleife erfolgt meist ohne Zutun des eigentlichen Autors Allerdings steht dieser meist als Ansprechpartner zur Verfügung falls größere Änderungen am Text notwendig sind Denn grundsätzlich behält der Autor seine Urheberrechte und muss mit den Änderungen einverstanden sein Das gilt insbesondere wenn ein Beitrag von einem Freelancer zugeliefert wurde Enthält der Text alle wichtigen Informationen Beim Fact Checking das ebenfalls ein wichtiger Teil des Redigierens ist werden vor allem die so genannten harten Fakten überprüft Dabei handelt es sich um überprüfbare Daten wie Jahreszahlen Daten und Ähnliches Auch ob sich der Kollege an die journalistische Sorgfaltspflicht gehalten und neben seiner Recherche auch eine ausreichende Gegenrecherche durchgeführt hat wird im Zuge des Redigierens überprüft Dem Korrektor fällt möglicherweise noch ein Aspekt oder ein Ansprechpartner ein der das Thema insgesamt runder erscheinen lässt Die rechtlichen Aspekte Notwendig ist das gründliche Redigieren auch im Hinblick auf mögliche juristische Folgen Beispielsweise wird überprüft ob der Autor Tatsachenbehauptungen oder Werturteile aufgestellt hat die eigentlich in einem Widerspruch zu seiner Rolle als Journalist stehen Dies ist vor allem bei Textarten wichtig die einen rein informierenden Charakter haben Gerade bei diesen Textsorten werden während des Redigierens auch so weit möglich Zitate und Bilder überprüft und im Zweifelsfall die Aussage des Textes insgesamt klarer herausgearbeitet Ist die richtige Darstellungsform gewählt Ein besonderes Augenmerk legt der redigierende Journalist außerdem darauf ob die für jede Textart charakteristische Dramaturgie eingehalten wurde die sich vor allem zwischen informierenden und narrativen Texten erheblich unterscheidet Während es bei einer Nachricht etwa einen Kardinalsfehler darstellt die wichtigsten Informationen nicht zu Beginn des Textes zu bringen können diese bei einer Reportage auch in einem Infokasten dem Text beigestellt werden Meinungsäußernde Texte und Interviews Bei meinungsäußernden Textsorten kann das Redigieren einen heiklen Akt darstellen Hier legt der Korrektor vor allem ein Augenmerk darauf ob der Autor sich bei der Wertung und der Einordnung eines Sachverhaltes nicht vergaloppiert hat Werden meinungsäußernde Texte von Gastautoren verfasst wie es etwa bei großen Tageszeitungen üblich ist sollte das Redigieren in Abstimmung mit dem Autoren geschehen Ähnliches gilt bei Interviews Vor allem bei Printmedien ist es üblich dass das Interview vom Interviewten freigegeben wird bevor es in Druck gehen kann Während des Redigierens können einzelne Aussagen gestrafft oder ganze Fragen inklusive Antwort komplett gestrichen werden Das Redigieren sollte jedoch vor dem Gegenlesen erfolgen weil ansonsten möglicherweise noch eine weitere Korrekturschleife notwendig wird Ist das korrekte Sprachniveau gewählt Im Hinblick auf Sprache und Stil achtet der redigierende Journalist in erster Linie darauf ob der Beitrag in einem für die Zielgruppe angemessenen Stil verfasst ist Schließlich muss jeder Text vom Mediennutzer idealerweise auf Anhieb verstanden werden Das gilt insbesondere für alle Medien

    Original URL path: http://www.journalistenkolleg.de/lehrgang/aufbau/a110-redigieren (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • A020 Investigativer Journalismus
    auch Wirtschaft gründlich beobachtet und Missstände aufdeckt veröffentlicht und dadurch auch gesellschaftliche Veränderungen bewirken können Das bekannteste Beispiel dürfte wohl der Watergate Skandal sein der von den Journalisten Carl Bernstein und Bob Woodward aufgedeckt wurde und letztlich zum Rücktritt von Richard Nixon führte Als prominentestes Beispiel in Deutschland gilt Günter Wallraff der sich seinem Thema grundsätzlich Undercover und mit falscher Identität nähert Kein barrierefreier Journalismus Weil im investigativen Journalismus Dinge aufgedeckt werden die eben nicht an die Öffentlichkeit sollten müssen die Journalisten damit rechnen auf Barrieren und Widerstände zu stoßen welche ihnen die Recherche erschweren oder unmöglich machen sollen Anders als in totalitären Systemen wo die Medien einer Zensur unterliegen greifen diese Barrieren hierzulande erst relativ spät und können unter Umständen sogar juristisch beseitigt werden Die Verzögerungstaktik der Betroffenen stellt die Journalisten eher vor eine andere Hürde Kaum ein Freelancer kann sich die oft monatelange intensive Recherche leisten während in Redaktionen die Personaldecke oftmals zu dünn ist Die Kennzeichen des investigativen Journalismus Der investigative Journalismus lässt sich durch folgende drei Kennzeichen definieren Der Begriff investigativ bezeichnet im Journalismus eine tiefgehende und umfassende Recherche Die Recherche endet erst an dem Zeitpunkt an dem ein Sachverhalt aufgeklärt ist soweit es möglich ist Als Ausgangspunkt für die investigative Recherche können externe Informanten dienen die einen Großteil der Informationen bereits liefern oder aber der Journalist stößt auf Ungereimtheiten welchen er mit Hilfe eines Insiders nachgeht Weil aber auch der Informant eigene Ziele verfolgt sollte der Journalist das Thema jederzeit unter rein journalistischen Gesichtspunkten bewerten Dadurch verhindert er dass er von einer beliebigen Seite instrumentalisiert werden kann Ansonsten läuft er sehr schnell Gefahr zu einer Art Hofberichterstatter zu werden was sich langfristig natürlich auch nicht positiv auf die Glaubwürdigkeit seines Mediums beim Nutzer auswirkt Der investigative Journalist bearbeitet Themen die eine gewisse gesellschaftliche Relevanz haben Zu den klassischen Themenfeldern gehören Korruption Missmanagement Amtsmissbrauch und Klüngelwirtschaft Eines der häufigen Themenfelder das von investigativen Journalisten bearbeitet wird ist der Versuch individuelle Eigeninteressen auf Kosten der Allgemeinheit durchzusetzen Investigativ denken lernen Journalisten die investigativ arbeiten wollen benötigen ein gesundes Maß an Misstrauen Sehr oft steckt der Stoff für eine gute investigative Geschichte nämlich im Offensichtlichen sprich in Geschäftsberichten oder offiziellen Pressemitteilungen Hier gilt es Widersprüche oder Ungereimtheiten zu entdecken und diesen nachzugehen Zu den weiteren Schlüsselqualifikationen gehören außerdem Neugier Respektlosigkeiten und die Fähigkeit aufgrund von Fakten eine neue Wirklichkeit zu konstruieren um den Weg für die weitere Recherche festzulegen Denn Unmögliches kann bis zu einem gewissen Grad tatsächlich möglich sein Wichtig kann es unter Umständen sein die Verhältnisse hinter den Kulissen zu kennen In der Politik sind zum Beispiel Parteifreunde oft tief verfeindet während so mancher Mandatsträger oder Unternehmenschef inoffiziell mit Politikern aus anderen Parteien sehr eng zusammenarbeitet Welche Quellen werden genutzt Die besondere Herausforderung des investigativen Journalismus besteht im besonderen Fingerspitzengefühl das bei der Recherche notwendig ist Der Journalist benötigt einen guten Überblick über die zur Verfügung stehenden Quellen Dabei wird unterschieden in freundliche und unfreundliche Quellen Freundliche Quellen sind entweder dem Journalisten oder dem Medium wohlgesonnen

    Original URL path: http://www.journalistenkolleg.de/lehrgang/aufbau/a020-investigativer-journalismus (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Daniel Müller
    Blog Schreibwettbewerb Campus Campus Service Rund um den Journalismus Lexikon Bekannte Journalisten Organisationen Andere Journalistenschulen Fachzeitschriften Finanzielle Förderung Finanzielle Förderung Förderung durch den Arbeitgeber Bildungsgutscheine Förderprogramme der Bundesländer Begabtenförderung berufliche Bildung Wehrpflichtige Zeitsoldaten und Zivildienstleistende Nach der Ausbildung Berufseinstieg Bewerbungsmappe Initiativbewerbung Referenzen Vorstellungsgespräch Journalistische Jobbörsen Netzwerk Selbstständigkeit News Kontakt Kolleg Das Deutsche Journalistenkolleg Unser Leitbild Unser Profil Unser Ausbildungskonzept Kompaktinfo Ihre Vorteile Unser Team Personen Geschäftsstelle Dozenten Studienbriefautoren Unsere Teilnehmer

    Original URL path: http://www.journalistenkolleg.de/kolleg/personen/daniel-mueller (2016-04-25)
    Open archived version from archive



  •