archive-de.com » DE » J » JOHANNES-SCHULE-EVINGHAUSEN.DE

Total: 161

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Förderschule auf Grundlage der Waldorfpädagogik für Geistige Entwicklung, Lernen, Emotionale und Soziale Entwicklung
    und Lernen LE bietet die Johannes Schule mit ihren 12 Klassen Entwicklungsräume für über 130 Schüler Bitte bewerben Sie sich beim Personalkreis der Johannes Schule Evinghausen Johannes Schule Evinghausen Icker Landstr 8 49565 Bramsche Die Johannes Schule besuchen Kinder und Jugendliche die eine ruhige Lernatmosphäre benötigen Kinder und Jugendliche mit Down Syndrom Kinder und Jugendliche mit Körperbehinderungen Kinder und Jugendliche die unterschiedliche Formen des Autismus aufweisen Kinder und Jugendliche mit dem Förderbedarf Geistige Entwicklung Kinder und Jugendliche mit dem Förderbedarf Lernen Kinder und Jugendliche mit dem Förderbedarf Emotionale und soziale Entwicklung Kinder und Jugendliche deren Selbstbewusstsein gestärkt werden muss Sie lernen gemeinsam in dauerhaften Klassengemeinschaften Die Johannes Schule ist eine Waldorf Förderschule eine integrative Schule eine kleine Schule mitten auf dem Land eine staatlich genehmigte Schule besonderer pädagogischer Bedeutung eine heilpädagogische Schule mit einem hohen Betreuungsschlüssel eine Schule mit einem Konzept für 12 Schuljahre eine Schule mit einem etwas anderen Blick auf das Thema Inklusion Vor allem aber ist sie ein Ort an dem sich Kinder Jugendliche Eltern und Lehrer jeden Tag neu begegnen um sich auf den gemeinsamen Weg des Lernens zu begeben Auf den folgenden Seiten können Sie sich einen Eindruck davon verschaffen wie dieser Ort aussieht und

    Original URL path: http://www.johannes-schule-evinghausen.de/ (2016-04-29)
    Open archived version from archive


  • Förderschule auf Grundlage der Waldorfpädagogik für Geistige Entwicklung, Lernen, Emotionale und Soziale Entwicklung
    Wochenblatt Lehrer werden Veranstaltungen 2015 16 Wann Was 2016 Mittwoch 03 02 2016 20 00 Uhr Infoabend Dienstag 08 03 bis Freitag 11 03 2016 Tage der offenen Tür Freitag 11 03 2016 11 10 Uhr bis 12 30 Uhr Öffentliche Monatsfeier Mittwoch 16 03 2016 19 30 Uhr Klassenspiel 12 Klasse Wie es Euch gefällt nach William Shakespeare Ferientermine 23 12 2015 bis 06 01 2016 Weihnachtsferien 28 01

    Original URL path: http://www.johannes-schule-evinghausen.de/Aktuelles/Veranstaltungen.html (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Förderschule auf Grundlage der Waldorfpädagogik für Geistige Entwicklung, Lernen, Emotionale und Soziale Entwicklung
    Theaterprojekt der 12 Klasse 21 03 2015 Rosenmontag 2015 16 02 2015 Faschingsball 2015 13 02 2015 2014 Schulobst 02 2014 Sommerball 2014 07 2014 Faschingsball 2014 02 2014 Projekttage und Monatsfeier 06 2014 Besuch im Berufsbildungswerk 02 2014 2013 Feldmess Epoche 08 2013 Basketball Turnier 2013 04 2013 Marionetten Projekt 2012 04 2013 Berichte vom Maskenball in der Oberstufe 04 2013 2012 Zu Gast bei den Artland Dragons 09

    Original URL path: http://www.johannes-schule-evinghausen.de/Aktuelles/Berichte.html (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Förderschule auf Grundlage der Waldorfpädagogik für Geistige Entwicklung, Lernen, Emotionale und Soziale Entwicklung
    Tansania 01 12 2012 Schule fuer alle als Herausforderung 29 06 2012 25 Jahre Johannesschule 25 06 2012 Reise ins Reich der Schatten 01 06 2012 Dammer Getöse und Knallerbsen 14 03 2012 Evinghausener Johannesschüler spielen Das kalte Herz 14 03 2012 Tage der offenen Türen 10 02 2012 2011 25 jähriges Bestehen gefeiert 04 12 2011 L T Club spendet für Imkerei der Johannesschule in Evinghausen 11 2011 Gemeinsam

    Original URL path: http://www.johannes-schule-evinghausen.de/Aktuelles/Presse.html (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Förderschule auf Grundlage der Waldorfpädagogik für Geistige Entwicklung, Lernen, Emotionale und Soziale Entwicklung
    Waldorfschulen zugrunde der aus der Entwicklungspsychologie Rudolf Steiners entwickelt wurde Erziehungskunst Deshalb legen wir in der Waldorfschule gerade im Volksschulalter zwischen dem 6 7 und 14 Jahre alles darauf an dass der Lehrer mit einer künstlerischen Liebe und liebevollen Kunst dasjenige an das Kind heranzubringen vermag was in dieses Lebensalter des Menschen hineingehört Denn darauf beruht jene Erziehungskunst die hier gemeint ist dass man den Menschen kennt kennt was jedes Lebensalter von uns fordert in bezug auf Erziehung und Unterricht Was fordern die ersten Jahre Was ist gefordert bis zum 7 Jahre Was kann das Volksschulalter verlangen Ganz anders müssen wir das Kind erziehen bis zum 10 Jahre ganz anders wiederum vom 10 bis 14 Jahre seine Menschenerkenntnis sich erwerben lassen Dass wir das Wesen des Kindes in jedem einzelnen Jahre ja jeder einzelnen Woche in unserer eigenen Seele lebendig machen das ist dasjenige was spirituelle Basis für die Erziehung bilden muss Rudolf Steiner Die Unterrichtsinhalte werden auf dem Weg der Erfahrung vermittelt Wir lernen z B Das Lesen durch Schreiben Sinnvolle Tätigkeit durch tägliches Tun Pflanzenkunde im Garten Ernährungslehre beim Kochen und Essen Soziales Miteinander durch Zusammensein Sprache durch Sprechen Bewegung durch Sport Gymnastik und Tanz Lernen mit Kopf Herz und Hand Lernen geht durch Kopf Herz und Hand Deshalb ist nicht theoretisches Wissen einseitiges Ziel sondern es werden weite Allgemeinbildung möglichst lebensnahe Erfahrungen und praktische Fähigkeiten angestrebt Die vielfältigen Unterrichtsinhalte werden als 3 4wöchige thematische Einheiten gestaltet und über die Dauer dieser Epochen den Klassen im Hauptunterricht täglich erlebbar gemacht Neben Garten und Werkstätten sind unsere Klassenräume Orte des praktischen Tuns Viele Lerninhalte lassen sich durch den praktischen Umgang mit unterschiedlichsten Materialien besser be greifen Gemeinsame Zeremonien und Feste geben Halt und Geborgenheit Womit sich das Herz verbinden kann das findet auch Zugang zum Denken Orientierung an den

    Original URL path: http://www.johannes-schule-evinghausen.de/Leitbild/Entwicklung.html (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Förderschule auf Grundlage der Waldorfpädagogik für Geistige Entwicklung, Lernen, Emotionale und Soziale Entwicklung
    Im März 1919 brachte Emil Molt bei einer Betriebsratssitzung an der auch Steiner teilnahm seine Idee vor eine Schule für Arbeiterkinder zu gründen Er forderte Rudolf Steiner auf die Leitung dieser Schule zu übernehmen Dieser hatte in Wien vor allem Naturwissenschaften aber auch Philosophie Geschichte und deutsche Literatur studiert Er hatte jahrelang die Herausgabe der naturwissenschaftlichen Schriften Goethes betreut Nach dem verlorenen Weltkrieg setzte er sich für eine neue soziale Ordnung ein Während seiner Studienzeit hatte Rudolf Steiner sich den Lebensunterhalt mit Nachhilfeunterricht verdient Auch war er über Jahre Hauslehrer eines schwer lernbehinderten hydrocephalen Jungen gewesen den er so förderte dass dieser später das Abitur ablegen und zum Arzt werden konnte Nicht zuletzt seine Bemühungen um die Erziehung und Bildung der ihm anvertrauten Schüler führten Rudolf Steiner zu grundlegenden Einsichten in die Gesetzmäßigkeiten der Entwicklung von Kindern und Jugendlichen Auf der Grundlage dieser Entwicklungsgesetzmäßigkeiten begründete er für die Waldorfschule eine ganzheitliche Pädagogik durch die Leib Seele und Geist in gleicher Weise gefördert werden Die ersten Waldorflehrer bildete Rudolf Steiner selbst aus Seine erweiterte Menschenkenntnis fand Eingang in viele Lebensbereiche so die anthroposophisch orientierte Medizin die biologisch dynamische Landwirtschaftsweise und die Kunstformen Eurythmie und Sprachgestaltung Freie Waldorfschulen In Deutschland bilden die Waldorfschulen die größte von Kirche und Staat unabhängige Schulform Jede Schule ist eigenständig und selbstverantwortlich bis in den Lehrplan hinein Es gibt einen allgemein gehaltenen und auf die Altersstufen abgestimmten Waldorflehrplan aber seine individuelle Ausgestaltung obliegt jeder Schule und jedem Lehrer in eigener Verantwortung Die deutschen Waldorfschulen haben sich im Bund der freien Waldorfschulen als Dachorganisation zusammengeschlossen Emil Molt Schule Waldorfschulen weltweit Weltweit gibt es 1001 Waldorfschulen davon 689 in Europa und 225 in Deutschland Stand 2011 Noch größer ist die Zahl der Waldorf Kindergärten Der von Rudolf Steiner entwickelte pädagogische Ansatz ist auf der ganzen Welt in den unterschiedlichsten

    Original URL path: http://www.johannes-schule-evinghausen.de/Leitbild/Waldorfpaedagogik.html (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Förderschule auf Grundlage der Waldorfpädagogik für Geistige Entwicklung, Lernen, Emotionale und Soziale Entwicklung
    innere geistige Individualität und Einzigartigkeit des Menschen verloren In der anthroposophischen Pädagogik und Heilpädagogik soll gerade hierauf der Fokus gerichtet sein Genauso wie jeder Musiker lernen muss sein Instrument zu stimmen zu beherrschen und zu spielen sollen die Kinder lernen ihr leibliches Instrument individuell in Einklang mit sich selbst und mit ihrer Umgebung zu bringen Auf diesem Wege werden sie von ihren Lehrer innen begleitet und unterstützt Die anthroposophische Pädagogik und Heilpädagogik geht davon aus dass der Mensch nicht nur einen physischen Leib hat den wir mit unseren Sinnen wahrnehmen sondern dass er ebenso mit einem Geistigen und einem Seelischen begabt ist die unsichtbar nach geistigen Gesetzen leben sich aber im physischen Leib manifestieren Um im Bild des Musikers zu bleiben Auch wenn er ein hervorragender und gesunder Künstler ist kann sein Instrument verstimmt oder beschädigt sein die Ursachen und Gründe hierfür können vielfältiger Art sein Dann ist er verhindert seine volle Begabung zu zeigen Auf den Menschen übertragen Anhand Rudolf Steiners geisteswissenschaftlicher Forschungen gehen wir davon aus dass auch ein Mensch mit Behinderung ein intaktes gesundes geistiges Ich besitzt welches jedoch durch seelische und oder körperliche Verstimmungen bzw Beschädigungen verhindert ist zur vollen Entfaltung zu kommen Die Aufgabe des

    Original URL path: http://www.johannes-schule-evinghausen.de/Leitbild/Heilpaedagogik.html (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Förderschule auf Grundlage der Waldorfpädagogik für Geistige Entwicklung, Lernen, Emotionale und Soziale Entwicklung
    Recht auf Teilhabe am allgemeinen Gesellschaftsleben als es durch die vorhandenen Gesetze bisher gesichert ist In Deutschland wurde 2011 durch das Ministerium für Arbeit und Soziales Von der Leyen ein Aktionsplan zur Erreichung dieses Ziels erarbeitet Neben der Schaffung von Arbeitsplätzen für Menschen mit Behinderung soll auch der Zugang zu den Regelschulen für Kinder mit einem handycap erleichtert werden Eltern haben nun andere Möglichkeiten dieses Recht einzufordern An einigen Schulen gibt es gute Konzepte die über den Anspruch der generellen Teilhabe hinaus auch das Recht auf individuelle Förderung berücksichtigen Vielerorts stellt aber noch die Diskrepanz zwischen der Akzeptanz von Andersartigkeit und dem allgemeinen Konkurrenzdenken einen schwerwiegenden Hinderungsfaktor in der Umsetzung dar Selbst wenn Kinder mit einer Behinderung in den Grundschulen noch mitgenommen werden stellt das vielerorts unpersönliche und unsoziale System der weiterführenden Schulen für Kinder die individuelle Betreuung und Kontinuität in Gruppenstrukturen benötigen eine schwer zu überwindende Hürde dar Die schulpolitisch organisierte Inklusion von Personen ist noch nicht die Inklusion ihrer individuellen Qualitäten Ein etwas anderer Begriff von Inklusion ist die Vielfalt der Verschiedenheit Inklusion wirklich bis in die letzte Konsequenz gedacht muss auch verschiedene Lebensziele anerkennen Für diese ist in der heutigen deutschen Schullandschaft in der es um die

    Original URL path: http://www.johannes-schule-evinghausen.de/Leitbild/Inklusion.html (2016-04-29)
    Open archived version from archive



  •