archive-de.com » DE » J » JANQUAST.DE

Total: 369

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • § 558 BGB | Jan Quast
    städtische Wohnungsunternehmen SAGA GWG hat unter anderem die Förderung des sozialen Ausgleichs in den Wohnquartieren zum Ziel Dazu gehört angemessenen Wohnraum zu erschwinglichen Preisen für breite Bevölkerungsschichten zur Verfügung zu stellen Eine kontinuierliche Modernisierung des Wohnungsbestands ist ebenfalls ein wichtiges Ziel von SAGA GWG Gerade vor dem Hintergrund steigender Energiekosten und für den Schutz unseres Klimas sind energetische Modernisierungen dringend notwendig Soziales und Ökologie dürfen dabei nicht gegeneinander ausgespielt werden

    Original URL path: http://www.janquast.de/tag/%c2%a7-558-bgb/ (2016-04-28)
    Open archived version from archive


  • Wohnungsbau | Jan Quast | Seite 2
    Neubaupläne ist der Senat aufgrund der Planungshoheit auf die Bezirksämter angewiesen die etwa die Bebauungspläne aufstellen und Flächen zur Entwicklung identifizieren sollen Weiterlesen Ihnen gefällt diese Seite Hier können Sie diesen Inhalt weiterempfehlen Veröffentlicht unter Meine Anfragen Verschlagwortet mit Bezirke Wohnungsbau Wohnungsbauentwicklungsplan Leerstand bekämpfen Änderung des Hamburgischen Wohnraumschutzgesetzes Veröffentlicht am 13 August 2010 von In Hamburg werden seit Jahren zu wenige neue Wohnungen gebaut weshalb Menschen die eine neue Wohnung suchen immer häufiger Probleme haben sich mit adäquatem Wohnraum zu versorgen Lange Schlangen bei Wohnungsbesichtigungen gehören mittlerweile wieder zum normalen Bild Ein weiteres Ergebnis des zunehmenden Engpasses auf dem Mietwohnungsmarkt sind weiter anziehende Mieten Besonders betroffen von diesen Entwicklungen sind die beliebten innerstädtischen Quartiere Weiterlesen Ihnen gefällt diese Seite Hier können Sie diesen Inhalt weiterempfehlen Veröffentlicht unter Anträge Verschlagwortet mit Hamburgisches Wohnraumschutzgesetz Leerstand Mietsteigerungen Wohnungsbau Schöpft der Senat die Nachverdichtungspotenziale beim Wohnungsbau richtig aus Veröffentlicht am 13 August 2010 von Drs 19 6967 Nachverdichtungspotenziale beim Wohnungsbau mit Antwort des Senats PDF Seit Jahren werden in Hamburg viel zu wenige neue Wohnungen gebaut Ein entscheidender limitierender Faktor ist dabei das nicht ausreichende Angebot bebauungsreifer Flächen Darüber hinaus ist es das erklärte Ziel möglichst Ressourcen und Flächen schonend zu bauen mithin vor allem das innerstädtische Wohnen zu fördern statt auf der so genannten grünen Wiese zu bauen Weiterlesen Ihnen gefällt diese Seite Hier können Sie diesen Inhalt weiterempfehlen Veröffentlicht unter Meine Anfragen Verschlagwortet mit Baulücken Flächenkataster Grüne Wiese Nachverdichtung Wohnungsbau Vorfahrt für Wohnungsbau Veröffentlicht am 14 Dezember 2009 von Die Situation auf dem Hamburger Wohnungsmarkt ist besorgniserregend Bedarf und Angebot driften immer weiter auseinander Während immer mehr Menschen eine Wohnung suchen werden seit Jahren viel zu wenig neue Wohnungen gebaut Die Auswirkungen sind vor allem im Segment der preiswerten Mietwohnungen deutlich spürbar Bei Wohnungsbesichtigungen stehen die Interessenten inzwischen wieder Schlange und die

    Original URL path: http://www.janquast.de/tag/wohnungsbau/page/2/ (2016-04-28)
    Open archived version from archive

  • Wohnungsbau – Evozierte Bebauungspläne | Jan Quast
    vergangenen Jahren erreicht wurde Wichtige Beteiligte bei der Schaffung zusätzlicher Flächen zur Realisierung von Wohnungsneubau sind die Bezirke die regelhaft die Planungshoheit für die Bebauungspläne haben Vor diesem Hintergrund frage ich den Senat 1 Welche Bebauungspläne mit Wohnungsbaupotential sind vom Senat evoziert worden und sind derzeit in Bearbeitung Bitte jeweils mit Gebietsbezeichnung aufführen den Bezirk benennen aus dessen Zuständigkeit der B Plan evoziert wurde und den aktuellen Verfahrensstand sowie den

    Original URL path: http://www.janquast.de/wohnungsbau-evozierte-bebauungsplane/ (2016-04-28)
    Open archived version from archive

  • Schöpft der Senat die Nachverdichtungspotenziale beim Wohnungsbau richtig aus? | Jan Quast
    bzw die zuständigen Behörden die Potenziale aufgrund der bezirklichen Zielvereinbarungen im Hinblick auf zu realisierende Wohneinheiten Wie viele Wohneinheiten können bis 2015 in Hamburg durch die Bezirke im Bestand realisiert werden 7 Haben nach Auffassung des Senats bzw der Fachbehörde die Bezirke ihre Nachverdichtungspotenziale ausgeschöpft a Wenn nein an welchen Stellen bestehen weitere Potenziale zur Flächenentwicklung 8 Besteht ein zentrales oder dezentrales Kataster über Baulücken und andere Nachverdichtungspotenziale a Wenn ja wie hoch ist das Potenzial für den Wohnungsbau durch konsequente Schließung bestehender Baulücken b Wenn nein warum wurde dieses Potenzial bisher unbeachtet gelassen c Wie viele Baulücken Grundstücke befinden sich im Besitz der Stadt bzw eines Unternehmens der Freien und Hansestadt Hamburg 9 Wurden in den Bezirken Strategien zur innerstädtischen Nachverdichtung entwickelt a Wenn ja wo und mit welchem Ergebnis b Wenn ja ist bzw sind dies Pilotprojekte und können diese auf andere Bezirke oder die Landesplanung übernommen werden 10 Welche Schnittstellen und Abstimmungen zwischen Bezirken und Fachbehörden bestehen um die gemeinsamen Aktivitäten zu koordinieren Bitte Besetzung und Sitzungsrhythmen benennen 11 Welche Mittel werden in der Fachbehörde aufgewendet um die Nachverdichtungspotenziale zu erfassen und ausnutzen zu können a Wie viel Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind in den Fachbehörden resp den Bezirken mit der Erfassung von Nachverdichtungspotenzialen beschäftigt 12 Welche Flächen wurden bislang seit 2008 für eine innerstädtische Nachverdichtung ermittelt a Für welche dieser Flächen sind Bebauungsplanverfahren nötig und welcher Verfahrensstand besteht in diesen Fällen i Für welche dieser Flächen bestehen bereits konkrete Bauanträge ii Welche dieser Flächen sind mittlerweile entwickelt oder kurz vor Abschluss der Entwicklung iii In welchem Umfang konnte auf den bereits entwickelten oder in der Entwicklung befindlichen Flächen Wohnungsbau realisiert werden Bitte Anzahl Wohneinheiten und BGF je Fläche darstellen iv Welche dieser Flächen befinden sich innerhalb des Ring 2 welche außerhalb b Welche dieser Flächen stehen bzw standen im städtischen Eigentum i Welche dieser stadteigenen Flächen wurden bisher zur Verwertung ausgeschrieben ii Welche dieser Flächen konnten an einen privaten Investor veräußert oder an Hand gegeben werden iii Für welche dieser Flächen bestehen bereits konkrete Bauanträge iv Welche dieser Flächen sind mittlerweile entwickelt oder kurz vor Abschluss der Entwicklung v In welchem Umfang konnte auf den bereits entwickelten oder in der Entwicklung befindlichen Flächen Wohnungsbau realisiert werden Bitte Anzahl Wohneinheiten und BGF je Fläche darstellen vi Welche dieser Flächen befinden sich innerhalb des Ring 2 welche außerhalb 13 Bestehen für die Flächen innerhalb des Ring 2 Probleme im Bezug auf den erforderlichen Stellplatznachweis Wenn ja in welcher Form und wie sollen diese gelöst werden Bitte separat nach Fläche darstellen 14 Gibt es aufgrund von Einwendungen des Denkmalschutzes oder vor dem Hintergrund des Baumschutzes Probleme bei der Realisierung von Nachverdichtungspotenzialen 15 In seinem Wohnungsbauentwicklungsplan sieht der Senat u a die Möglichkeit der Mobilisierung weiterer Flächenpotenziale für den Wohnungsbau dadurch dass Baulücken an verkehrsbelasteten Straßen geschlossen und damit dem dahinter liegenden Bereich Lärmschutz bieten können wodurch dort weiterer Wohnungsbau entstehen könnte a Hat der Senat oder die zuständige Behörde das Potenzial an zusätzlichen Wohnungsbauflächen durch Schließung von Baulücken an verkehrsbelasteten

    Original URL path: http://www.janquast.de/schopft-der-senat-die-nachverdichtungspotenziale-beim-wohnungsbau-richtig-aus/ (2016-04-28)
    Open archived version from archive

  • Baulücken | Jan Quast
    richtig aus Veröffentlicht am 13 August 2010 von Drs 19 6967 Nachverdichtungspotenziale beim Wohnungsbau mit Antwort des Senats PDF Seit Jahren werden in Hamburg viel zu wenige neue Wohnungen gebaut Ein entscheidender limitierender Faktor ist dabei das nicht ausreichende Angebot bebauungsreifer Flächen Darüber hinaus ist es das erklärte Ziel möglichst Ressourcen und Flächen schonend zu bauen mithin vor allem das innerstädtische Wohnen zu fördern statt auf der so genannten grünen

    Original URL path: http://www.janquast.de/tag/baulucken/ (2016-04-28)
    Open archived version from archive

  • Grüne Wiese | Jan Quast
    richtig aus Veröffentlicht am 13 August 2010 von Drs 19 6967 Nachverdichtungspotenziale beim Wohnungsbau mit Antwort des Senats PDF Seit Jahren werden in Hamburg viel zu wenige neue Wohnungen gebaut Ein entscheidender limitierender Faktor ist dabei das nicht ausreichende Angebot bebauungsreifer Flächen Darüber hinaus ist es das erklärte Ziel möglichst Ressourcen und Flächen schonend zu bauen mithin vor allem das innerstädtische Wohnen zu fördern statt auf der so genannten grünen

    Original URL path: http://www.janquast.de/tag/grune-wiese/ (2016-04-28)
    Open archived version from archive

  • SGK Hamburg mit neuem Vorstand | Jan Quast
    Kommunalpolitik Hamburg SGK der Zusammenschluss sozialdemokratischer Kommunalpolitiker aus Bezirken der Bürgerschaft und der Verwaltung hat ihren Vorstand neu gewählt Vorsitzender bleibt der Altonaer Bezirksabgeordnete Stefan Krappa seine Vertreter sind der Bürgerschaftsabgeordnete Jan Quast der die SGK auch im Bundesvorstand der Organisation vertritt und Thomas Ritzenhoff Chef der SPD Fraktion in Wandsbek Zudem sind alle SPD Bezirksfraktionen durch den Vorsitzenden oder einen stellvertretenden Vorsitzenden im Hamburger SPD Landesvorstand vertreten Weitere Infos

    Original URL path: http://www.janquast.de/sgk-hamburg-mit-neuem-vorstand/ (2016-04-28)
    Open archived version from archive

  • Bürgerschaft | Jan Quast
    Quast der die SGK auch im Bundesvorstand der Organisation vertritt und Thomas Ritzenhoff Chef der SPD Fraktion in Wandsbek Zudem sind alle SPD Bezirksfraktionen durch den Vorsitzenden oder einen stellvertretenden Vorsitzenden im Hamburger SPD Landesvorstand vertreten Weiterlesen Ihnen gefällt diese Seite Hier können Sie diesen Inhalt weiterempfehlen Veröffentlicht unter Pressemitteilungen Verschlagwortet mit Bezirke Bürgerschaft Kommunalpolitik SGK Verwaltung Vorsitz Fußläufige Anbindung der Elbphilharmonie Veröffentlicht am 2 Februar 2009 von Am 2

    Original URL path: http://www.janquast.de/tag/burgerschaft/ (2016-04-28)
    Open archived version from archive



  •