archive-de.com » DE » I » INVG.DE

Total: 64

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Ingolstädter Verkehrsgesellschaft GmbH, INVG
    Neue Hybridbusse Unser Fahrgastbeirat Neue Wartehallen Ihre INVG INVG in Kürze INVG Aufsichtsrat INVG Fahrgastbeirat Unternehmen Beförderungs bedingungen Historisches Wir über uns Stellenangebote ECHTZEIT INFO Wann fährt mein Bus ECHTZEIT INFO START ZIEL Regionaler Tarifverbund Adventszaubertickets Tageskarten Probefahrtgutschein touch travel Echtzeit an Haltestellen Job Ticket Kundencenter Nachtbus Airport Express Familienförderung Nachtlinien Wir machen ihren die Entscheidung leicht Wenn Sie abends feiern möchten können Sie Ihr Auto oder Fahrrad beruhigt in

    Original URL path: http://www.invg.de/InfoBox_wach_bleiben (2016-02-10)
    Open archived version from archive


  • Ingolstädter Verkehrsgesellschaft GmbH, INVG
    Airport Express Familienförderung Der Ingolstädter Airport Express Seit 1992 verbindet der Airport Express X109 Ingolstadt mit dem Münchner Flughafen Die Airport Express Flotte besteht ausschließlich aus modernen Luxusreisebussen die täglich im 60 Minuten Takt den Flughafen Franz Josef Strauß ansteuern Vom Nordbahnhof fährt der X109 zum ZOB Zentralen Omnibusbahnhof Dort erfolgt die Verknüpfung mit dem gesamten INVG Liniennetz Über die Goethestraße mit Halt an der Omnibushaltestelle Kurt Huber Strße geht es weiter zum Flughafen Am Airport werden der Terminalbereich A B das München Airport Center und der Terminal 2 angefahren Von dort aus ist mit kurzem Weg das Abflug bzw Ankunftterminal zu erreichen hier gehts zum Fahrplan des Airportexpress X109 Wann ist eine Reservierung nötig Wer an der Anschlussstelle Langenbruck zusteigen möchte muss dies zwei Tage vorher per E mail airport express stadtbus ingolstadt de mitteilen da die Haltestelle nicht automatisch angefahren wird Eine Reservierung empfiehlt sich zudem wenn man in größeren Gruppen reist Airport Express Lounge Im Nordbahnhof Gebäude wurde ein komfortabler Warteraum mit Sitzgelegenheiten und einem Infoterminal eingerichtet Die klimatisierte Lounge steht Fahrgästen des Airport Express zur Verfügung Hier können die Reisenden ausspannen oder sich am modernen Info Gate über das Fluggeschehen am Münchener Airport informieren So ist es möglich genaue Daten über Ankünfte und Abflüge abzurufen oder nachzusehen welche Fluggesellschaften an welchem Terminal starten und landen Die Airport Express Lounge befindet sich direkt neben der überdachten Haltestelle des Airport Express sodass die Fahrgäste auch bei schlechtem Wetter trockenen Fußes von der Lounge in den Reisebus gelangen Wer noch kein Ticket für den Airport Express besitzt kann sich direkt am INVG Fahrkartenautomaten einen Fahrschein zum Vorverkaufspreis besorgen Park Ride Besonders bequem ist die Weiterreise für Airport Express Fahrgäste die mit dem Pkw anreisen Sie können ihr Fahrzeug direkt im Parkhaus des Nordbahnhofs abstellen und gelangen ohne weite Wege

    Original URL path: http://www.invg.de/InfoBox_weiter_fliegen (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Ingolstädter Verkehrsgesellschaft GmbH, INVG
    Echtzeit an den Haltestellen 25 Jahre INVG Neue Hybridbusse Unser Fahrgastbeirat Neue Wartehallen Ihre INVG INVG in Kürze INVG Aufsichtsrat INVG Fahrgastbeirat Unternehmen Beförderungs bedingungen Historisches Wir über uns Stellenangebote ECHTZEIT INFO Wann fährt mein Bus ECHTZEIT INFO START ZIEL Regionaler Tarifverbund Adventszaubertickets Tageskarten Probefahrtgutschein touch travel Echtzeit an Haltestellen Job Ticket Kundencenter Nachtbus Airport Express Familienförderung Familienförderung Für Familien hat die INVG ein ganz spezielles Förderprogramm Kinder bis zu

    Original URL path: http://www.invg.de/Infobox_mit_kommen (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Ingolstädter Verkehrsgesellschaft GmbH, INVG
    bleiben weiterhin nur in den INVG Bussen gültig z B Kurzstrecke 6 Fahrten Karte Ferienticket Job Ticket Der größte Teil des INVG Tarifsortimentes wird ab 14 12 2014 in den beteiligten Bahnen anerkannt Dies betrifft Einzelfahrkarte Erwachsene Kind Tageskarte Partnertageskarte Nachtkarte Monatskarte Erwachsene 9 00 Uhr Karte Senioren Schüler Azubi Wochenkarte Erwachsene Schüler Azubi Jahreskarte Job Ticket Anerkennung in den Bahnen nur Premium Gelten alte INVG Tickets weiter Fahrkarten nach dem alten Tarif verlieren am 13 01 2015 ihre Gültigkeit Diese Fahrkarten können gegen Anrechnung des Restwertes im INVG Kundenzentrum bis zum 13 01 2016 umgetauscht oder auf Wunsch der Restwert erstattet werden gegen Bearbeitungsgebühr Jahreskarten und Job Tickets die mit Gültigkeitsbeginn 01 12 2014 oder früher gekauft wurden bleiben bis zum aufgedruckten Datum gültig in der Bahn nur Jahreskarten Wie kam es dazu Mehrere Eisenbahngesellschaften und die Ingolstädter Verkehrsgesellschaft INVG haben sich in einem Abkommen darauf geeinigt dass ab dem kommenden Fahrplanwechsel am 14 Dezember 2014 in allen Nahverkehrszügen im Großraum Ingolstadt die wichtigsten INVG Fahrscheine anerkannt werden Der gemeinsame Regionaltarif vereinfacht das Reisen und erhöht den Komfort für die Fahrgäste nochmals deutlich Getragen wird die Kooperation von 20 Busunternehmen im Rahmen des INVG Verbundes sowie den Eisenbahnverkehrsunternehmen DB Regio agilis Eisenbahngesellschaft und Bayerische Regiobahn Der Geltungsbereich Das neue Angebot umfasst geografisch die Großstadt Ingolstadt sowie 15 Gemeinden in Teilen der Landkreise Pfaffenhofen Eichstätt und Neuburg Schrobenhausen siehe Übersicht Derzeit erstreckt sich das Gültigkeitsgebiet für den geplanten Regionaltarif also von Kinding im Norden über Münchsmünster im Osten bis Paindorf im Süden Dollnstein im Nordwesten Burgheim im Westen und Schrobenhausen im Südwesten Die neuen Verbundausweise werden an den bekannten Vorverkaufsstellen den Fahrausweisautomaten der INVG und der DB sowie auf weiteren Vertriebswegen erhältlich sein Das Abkommen enthält auch die Möglichkeit die Tarifkooperation um weitere Streckenabschnitte zu ergänzen Ein großer Vorteil der Kooperation mit den Bahnen besteht in der Weiterentwicklung des bekannten INVG Tarifsystems zusätzliche Tarifzonen werden an die bestehenden angefügt Für die Bürger im Stadtgebiet Ingolstadt ändern sich die Fahrpreise nicht für die Bürger in den bisherigen INVG Gemeinden werden ab 14 Dezember 2014 geringfügige Preisanpassungen notwendig Der Geltungsbereich des neuen Verbundtarifs in der Region soll weiter ausgebaut werden Denn die Kunden profitieren in mehrfacher Hinsicht Für agilis Fahrgäste bietet der Verbund Vorteile durch Flexibilität erläutert agilis Pressesprecher Michael Rieger Möchte man im Anschluss an die Bahnfahrt die Stadtbusse nutzen empfiehlt sich beispielsweise der Kauf einer INVG Tageskarte Nutzt man ausschließlich den Zug gilt weiterhin der DB Tarif inklusive Rabatt mit BahnCard Verbesserungen für die Fahrgäste In wenigen Monaten konnte in einer konstruktiven Atmosphäre der Durchbruch zu einem Kooperationsvertrag erreicht werden der die Interessen aller Partner fair gewichtet und die Verbesserungen für die Fahrgäste in den Mittelpunkt stellt betonte der Ingolstädter Oberbürgermeister und INVG Aufsichtsratsvorsitzender Dr Christian Lösel der bei der Unterzeichnung des Abkommens im Sommer 2014 von einer Sternstunde des öffentlichen Personennahverkehrs sprach Mit nur einem Fahrschein kann in Zukunft Bus und Bahn gefahren werden Dr Robert Frank Geschäftsführer der Ingolstädter Verkehrsgesellschaft ergänzt Wir sind auf einem sehr guten Weg

    Original URL path: http://www.invg.de/startseite_weiterlesen_Neuer_INVG_Verbundtarif (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Ingolstädter Verkehrsgesellschaft GmbH, INVG
    Archiv Aktuelles Presse Neue Fahrpreise 2015 Probefahrtgutschein Kunstbus von Martin Pfeifle Echtzeit an den Haltestellen 25 Jahre INVG Neue Hybridbusse Unser Fahrgastbeirat Neue Wartehallen Ihre INVG INVG in Kürze INVG Aufsichtsrat INVG Fahrgastbeirat Unternehmen Beförderungs bedingungen Historisches Wir über uns Stellenangebote ECHTZEIT INFO Wann fährt mein Bus ECHTZEIT INFO START ZIEL Kontakt Ingolstädter Verkehrsgesellschaft mbH INVG Am Nordbahnhof 3 85049 Ingolstadt Postanschrift Postfach 210165 85016 Ingolstadt Tel 49 841 97439333

    Original URL path: http://www.invg.de/kontakt (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Ingolstädter Verkehrsgesellschaft GmbH, INVG
    kann ist dem Fahrgast eine Quittung über den zurückbehaltenen Betrag auszustellen Es ist Sache des Fahrgastes das Wechselgeld unter Vorlage der Quittung bei der Verwaltung des Unternehmers abzuholen Ist der Fahrgast mit dieser Regelung nicht einverstanden hat er die Fahrt abzubrechen 3 Beanstandungen des Wechselgeldes oder der vom Fahrpersonal ausgestellten Quittung müssen sofort vorgebracht werden 8 Ungültige Fahrausweise 1 Fahrausweise die entgegen den Vorschriften der Beförderungsbedingungen oder des Beförderungstarifs benutzt werden sind ungültig und werden eingezogen dies gilt auch für Fahrausweise die nicht vorschriftsmäßig ausgefüllt sind und trotz Aufforderung nicht sofort ausgefüllt werden nicht mit aufgeklebter Wertmarke versehen sind zerrissen zerschnitten oder sonst stark beschädigt stark beschmutzt oder unleserlich sind so dass sie nicht mehr geprüft werden können eigenmächtig geändert werden von Nichtberechtigten benutzt werden zu anderen als den zulässigen Fahrten benutzt werden wegen Zeitablauf oder aus anderen Gründen verfallen sind ohne das erforderliche Lichtbild genutzt werden Fahrgeld wird nicht erstattet 2 Ein Fahrausweis die nur in Verbindung mit einem Antrag oder einem im Beförderungstarif vorgesehenen Personenausweis zur Beförderung berechtigt gilt als ungültig und kann eingezogen werden wenn der Antrag oder Personenausweis auf Verlangen nicht vorgezeigt wird 9 Erhöhtes Beförderungsentgelt 1 Ein Fahrgast ist zur Zahlung eines erhöhten Beförderungsentgelts verpflichtet wenn er sich keinen gültigen Fahrausweis beschafft hat sich einen gültigen Fahrausweis beschafft hat diesen jedoch bei einer Überprüfung nicht vorzeigen kann den Fahrausweis nicht oder nicht unverzüglich im Sinne des 6 Abs 3 entwertet hat oder entwerten ließ oder den Fahrausweis auf Verlangen nicht zur Prüfung vorzeigt oder aushändigt Eine Verfolgung im Straf oder Bußgeldverfahren bleibt unberührt Die Vorschriften unter den Nummern 1 und 3 werden nicht angewendet wenn das Beschaffen oder die Entwertung des Fahrausweises aus Gründen unterblieben sind die der Fahrgast nicht zu vertreten hat 2 In den Fällen des Absatzes 1 kann der Unternehmer ein erhöhtes Beförderungsentgelt bis zu 40 Euro erheben Er kann jedoch das Doppelte des Beförderungsentgelts für eine einfache Fahrt auf der vom Fahrgast zurückgelegten Strecke erheben sofern sich hiernach ein höherer Betrag als nach Satz 1 ergibt hierbei kann das erhöhte Beförderungsentgelt nach dem Ausgangspunkt der Linie berechnet werden wenn der Fahrgast die zurückgelegte Strecke nicht nachweisen kann 3 Das erhöhte Beförderungsentgelt ermäßigt sich im Falle von Absatz 1 Nr 2 auf 7 Euro wenn der Fahrgast innerhalb einer Woche ab dem Feststellungstag bei der Verwaltung des Unternehmens nachweist dass er im Zeitpunkt der Feststellung Inhaber einer gültigen persönlichen Zeitkarte war 4 Bei Verwendung von ungültigen Zeitfahrausweisen bleiben weitergehende Ansprüche des Verkehrsunternehmens unberührt 10 Erstattung von Beförderungsentgelt 1 Wird ein Fahrausweis nicht zur Fahrt benutzt so wird das Beförderungsentgelt auf Antrag und gegen Vorlage des Fahrausweises erstattet Beweispflichtig für die Nichtbenutzung des Fahrausweises ist der Fahrgast 2 Wird ein Fahrausweis nur auf einem Teil der Strecke zur Fahrt benutzt so wird der Unterschied zwischen dem gezahlten Beförderungsentgelt und dem für die zurückgelegte Strecke erforderlichen Beförderungsentgelt auf Antrag gegen Vorlage des Fahrausweises erstattet Beweispflichtig für die nur teilweise Benutzung des Fahrausweises ist der Fahrgast 3 Wird eine Zeitkarte nicht oder nur teilweise benutzt

    Original URL path: http://www.invg.de/bedingungen (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Ingolstädter Verkehrsgesellschaft GmbH, INVG
    Informationen Haftungsansprüche gegen die Ingolstädter Verkehrsgesellschaft mbH welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen sofern seitens der Ingolstädter Verkehrsgesellschaft mbH kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich Die Ingolstädter Verkehrsgesellschaft mbH behält es sich ausdrücklich vor Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern zu ergänzen zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen 2 Verweise und Links Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten Links die außerhalb des Verantwortungsbereiches der Ingolstädter Verkehrsgesellschaft mbH liegen würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern Die Ingolstädter Verkehrsgesellschaft mbH erklärt daher ausdrücklich dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren Die Ingolstädter Verkehrsgesellschaft mbH hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten verknüpften Seiten Deshalb distanziert die Ingolstädter Verkehrsgesellschaft mbH sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten verknüpften Seiten die nach der Linksetzung verändert wurden Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in von der Ingolstädter Verkehrsgesellschaft mbH eingerichteten Gästebüchern Diskussionsforen und Mailinglisten Für illegale fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen haftet allein der Anbieter der Seite auf welche verwiesen wurde nicht derjenige der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist 3 Urheber und Kennzeichenrecht Die Ingolstädter Verkehrsgesellschaft mbH ist bestrebt in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken Tondokumente Videosequenzen und

    Original URL path: http://www.invg.de/impressum (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Ingolstädter Verkehrsgesellschaft GmbH, INVG
    die neuen Tarife der Ingolstädter Verkehrsgesellschaft ermittelt Die Anpassung der Ticketpreise zum 1 September 2015 dient vornehmlich dazu den Fahrplan auszubauen und den Kundenservice zu erweitern Im Aufsichtsrat der INVG wurde die neue Tarifstruktur vor der Sommerpause beschlossen Als familienpolitische Komponente in der neuen Tarifstruktur der Ingolstädter Verkehrsgesellschaft bleiben die Tarife für die Kurzstrecke Kinder und die 6 Fahrten Karte für Kinder unverändert Der Preis für die im Stadtgebiet wirksame Tarifstufe 1 der seit August 2013 nahezu unverändert gewesen ist wird von 2 20 auf 2 30 Euro bei Einzelfahrten für Erwachsene im Fahrerverkauf angehoben plus 4 55 Prozent Damit wird auch die Preisdifferenzierung zwischen der Tarifstufe 1 und den weiteren Tarifstufen deutlicher herausgearbeitet Ab 1 September 2015 kosten die Schülerkarten mit Eigenbeteiligung die preislich zuletzt im Jahr 2004 angepasst wurden 42 00 Euro Die Eigenbeteiligung beträgt künftig 17 00 Euro bei Abnahme einer Halbjahres oder Jahreskarte Die Stadt Ingolstadt subventioniert die Schülerkarten mit 25 Euro Als Tochterunternehmen der Stadt Ingolstadt strebt die INVG einen kostendeckenden Betrieb an muss jedoch die stetig steigenden allgemeinen Kosten im ÖPNV bewältigen Dabei gilt es ein gerechtes Modell der Mischfinanzierung zu bewahren Denn die anfallenden Verluste im ÖPNV werden einerseits durch die Einnahmen aus

    Original URL path: http://www.invg.de/presse_Tarifanpassung_2015 (2016-02-10)
    Open archived version from archive



  •