archive-de.com » DE » I » INVG.DE

Total: 64

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Ingolstädter Verkehrsgesellschaft GmbH, INVG
    Airport Express DB Tickets Fahrkarten kaufen Service Infos Vorverkaufsstellen Tipps Kundencenter Kundenzeitschrift Die INVG App Newsletter Archiv Newsletter Archiv Fahrgastinfo Archiv Aktuelles Presse Neue Fahrpreise 2015 Probefahrtgutschein Kunstbus von Martin Pfeifle Echtzeit an den Haltestellen 25 Jahre INVG Neue Hybridbusse Unser Fahrgastbeirat Neue Wartehallen Ihre INVG INVG in Kürze INVG Aufsichtsrat INVG Fahrgastbeirat Unternehmen Beförderungs bedingungen Historisches Wir über uns Stellenangebote ECHTZEIT INFO Wann fährt mein Bus ECHTZEIT INFO START

    Original URL path: http://www.invg.de/tarifhinweise_fahrpreise_2015 (2016-02-10)
    Open archived version from archive


  • Ingolstädter Verkehrsgesellschaft GmbH, INVG
    Tarif Tarifhinweise Airport Express DB Tickets Fahrkarten kaufen Service Infos Vorverkaufsstellen Tipps Kundencenter Kundenzeitschrift Die INVG App Newsletter Archiv Newsletter Archiv Fahrgastinfo Archiv Aktuelles Presse Neue Fahrpreise 2015 Probefahrtgutschein Kunstbus von Martin Pfeifle Echtzeit an den Haltestellen 25 Jahre INVG Neue Hybridbusse Unser Fahrgastbeirat Neue Wartehallen Ihre INVG INVG in Kürze INVG Aufsichtsrat INVG Fahrgastbeirat Unternehmen Beförderungs bedingungen Historisches Wir über uns Stellenangebote ECHTZEIT INFO Wann fährt mein Bus ECHTZEIT

    Original URL path: http://www.invg.de/tarife_airport (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Ingolstädter Verkehrsgesellschaft GmbH, INVG
    Tickets Bayern Ticket einen Tag unbeschwert reisen Mit einem Ticket einen Tag lang unbeschwert durch den gesamten Freistaat reisen Das Bayernticket macht es möglich Bayern Ticket und Bayern Ticket Nacht sind einen Tag lang gültig in Bayern in allen Nahverkehrszügen aller Eisenbahn verkehrsunternehmen allen Verbundver kehrsmitteln S U Straßenbahn Bussen und fast allen Linienbussen in Bayern Mit den DB Angeboten City Ticket und Bayern Ticket lassen sich Bahnfahrt und INVG Nutzung kombinieren Das Bayern Ticket kann bei allen Busfahrern des INVG Verbundverkehres an allen INVG Fahrkartenautomaten und in vielen INVG Vorverkaufsstellen erworben werden Weitere Informationen zum Bayern Ticket unter www bahn de Kombi Paket für Pendler AboPlusCard Die AboPlusCard ist das ideale Kombi Abonnement für Pendler die mit Zügen der DB oder Bussen und Bahnen des AVV des MVV der RVO und der INVG fahren um auf ein Verkehrsmittel eines anderen Verkehrsträgers umzusteigen Fordern Sie den AboPlusCard Prospekt an oder lassen Sie sich im INVG Kundencenter in der Mauthstraße 4 beraten Weitere Informationen zur AboPlusCard erhalten Sie unter www bahn de aboplusbayern DB City Ticket ein Fahrschein für Bus und Bahn Fahren Sie im Anschluss an Ihre Bahnreise kostenlos mit öffentlichen Verkehrsmitteln weiter mit Ihrer Fernverkehrsfahrkarte mit BahnCard Rabatt Mit

    Original URL path: http://www.invg.de/tarife_db_tickets (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Ingolstädter Verkehrsgesellschaft GmbH, INVG
    Probefahrtgutschein Kunstbus von Martin Pfeifle Echtzeit an den Haltestellen 25 Jahre INVG Neue Hybridbusse Unser Fahrgastbeirat Neue Wartehallen Ihre INVG INVG in Kürze INVG Aufsichtsrat INVG Fahrgastbeirat Unternehmen Beförderungs bedingungen Historisches Wir über uns Stellenangebote ECHTZEIT INFO Wann fährt mein Bus ECHTZEIT INFO START ZIEL INVG in Kürze INVG Aufsichtsrat INVG Fahrgastbeirat Unternehmen Beförderungs bedingungen Historisches Wir über uns Stellenangebote INVG Aufsichtsrat Vorsitzender Oberbürgermeister Dr Christian Lösel Aufsichtsratsmitglieder CSU Prof

    Original URL path: http://www.invg.de/INVG_aufsichtsrat (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Ingolstädter Verkehrsgesellschaft GmbH, INVG
    von Martin Pfeifle Echtzeit an den Haltestellen 25 Jahre INVG Neue Hybridbusse Unser Fahrgastbeirat Neue Wartehallen Ihre INVG INVG in Kürze INVG Aufsichtsrat INVG Fahrgastbeirat Unternehmen Beförderungs bedingungen Historisches Wir über uns Stellenangebote ECHTZEIT INFO Wann fährt mein Bus ECHTZEIT INFO START ZIEL INVG in Kürze INVG Aufsichtsrat INVG Fahrgastbeirat Unternehmen Beförderungs bedingungen Historisches Wir über uns Stellenangebote INVG Fahrgastbeirat Seit Dezember 2013 gibt es bei der INVG einen Fahrgastbeirat Das Gremium setzt sich aus Fahrgästen aller Altersstufen aus Institutionen und Fahrgastverbänden zusammen bespricht alles rund um das Thema ÖPNV im INVG Verkehrsverbund und dient als Bindeglied zwischen Fahrgästen und INVG Hier treffen sich der Geschäftsführer der INVG Dr Robert Frank und Mitglieder des Fahrgastbeirates am Ingolstädter Rathausplatz Von links nach rechts im Bild Dr Robert Frank Manfred Meier Ludwig Hörner Josef Lechermeier Laura Pöhlmann Karl Müller und Thomas Schneider Das Bild entstand während der Fußballweltmeisterschaft als die INVG als besonderen Service auf den dynamischen Fahrgastinformationsanzeigen auch die aktuellen Spielstände anzeigte Dem Fahrgastbeirat gehöhren derzeit zwölf Mitglieder an Die Amtszeit beträgt drei Jahre Zum Vorsitzenden des Fahrgastbeirats wurde Herr Ludwig Hörner gewählt seine Stellvertreterin ist Frau Laura Pöhlmann Teilen Sie uns Ihr Anliegen mit Für unsere Arbeit ist es wichtig

    Original URL path: http://www.invg.de/INVG_fahrgastbeirat (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Ingolstädter Verkehrsgesellschaft GmbH, INVG
    ECHTZEIT INFO Wann fährt mein Bus ECHTZEIT INFO START ZIEL INVG in Kürze INVG Aufsichtsrat INVG Fahrgastbeirat Unternehmen Beförderungs bedingungen Historisches Wir über uns Stellenangebote Im Auftrag der INVG bedienen folgende Verkehrsunternehmen agilis Verkehrsgesellschaft mbH Co KG Galgenbergstraße 2a 93053 Regensburg Telefon 0800 5892840 Bayerische Regionalbahn GmbH Bahnhofplatz 9 83607 Holzkirchen Telefon 0821 478778 77 Oswald Buchberger Omnibus und Mietwagen GmbH Hauptstraße 57 85095 Denkendorf Telefon 08466 94080 DB Regio

    Original URL path: http://www.invg.de/INVG_unternehmen (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Ingolstädter Verkehrsgesellschaft GmbH, INVG
    Fahrpersonal Geldbeträge über 5 Euro nicht wechseln kann ist dem Fahrgast eine Quittung über den zurückbehaltenen Betrag auszustellen Es ist Sache des Fahrgastes das Wechselgeld unter Vorlage der Quittung bei der Verwaltung des Unternehmers abzuholen Ist der Fahrgast mit dieser Regelung nicht einverstanden hat er die Fahrt abzubrechen 3 Beanstandungen des Wechselgeldes oder der vom Fahrpersonal ausgestellten Quittung müssen sofort vorgebracht werden 8 Ungültige Fahrausweise 1 Fahrausweise die entgegen den Vorschriften der Beförderungsbedingungen oder des Beförderungstarifs benutzt werden sind ungültig und werden eingezogen dies gilt auch für Fahrausweise die nicht vorschriftsmäßig ausgefüllt sind und trotz Aufforderung nicht sofort ausgefüllt werden nicht mit aufgeklebter Wertmarke versehen sind zerrissen zerschnitten oder sonst stark beschädigt stark beschmutzt oder unleserlich sind so dass sie nicht mehr geprüft werden können eigenmächtig geändert werden von Nichtberechtigten benutzt werden zu anderen als den zulässigen Fahrten benutzt werden wegen Zeitablauf oder aus anderen Gründen verfallen sind ohne das erforderliche Lichtbild genutzt werden Fahrgeld wird nicht erstattet 2 Ein Fahrausweis die nur in Verbindung mit einem Antrag oder einem im Beförderungstarif vorgesehenen Personenausweis zur Beförderung berechtigt gilt als ungültig und kann eingezogen werden wenn der Antrag oder Personenausweis auf Verlangen nicht vorgezeigt wird 9 Erhöhtes Beförderungsentgelt 1 Ein Fahrgast ist zur Zahlung eines erhöhten Beförderungsentgelts verpflichtet wenn er sich keinen gültigen Fahrausweis beschafft hat sich einen gültigen Fahrausweis beschafft hat diesen jedoch bei einer Überprüfung nicht vorzeigen kann den Fahrausweis nicht oder nicht unverzüglich im Sinne des 6 Abs 3 entwertet hat oder entwerten ließ oder den Fahrausweis auf Verlangen nicht zur Prüfung vorzeigt oder aushändigt Eine Verfolgung im Straf oder Bußgeldverfahren bleibt unberührt Die Vorschriften unter den Nummern 1 und 3 werden nicht angewendet wenn das Beschaffen oder die Entwertung des Fahrausweises aus Gründen unterblieben sind die der Fahrgast nicht zu vertreten hat 2 In den Fällen des Absatzes 1 kann der Unternehmer ein erhöhtes Beförderungsentgelt bis zu 60 Euro erheben Er kann jedoch das Doppelte des Beförderungsentgelts für eine einfache Fahrt auf der vom Fahrgast zurückgelegten Strecke erheben sofern sich hiernach ein höherer Betrag als nach Satz 1 ergibt hierbei kann das erhöhte Beförderungsentgelt nach dem Ausgangspunkt der Linie berechnet werden wenn der Fahrgast die zurückgelegte Strecke nicht nachweisen kann 3 Das erhöhte Beförderungsentgelt ermäßigt sich im Falle von Absatz 1 Nr 2 auf 7 Euro wenn der Fahrgast innerhalb einer Woche ab dem Feststellungstag bei der Verwaltung des Unternehmens nachweist dass er im Zeitpunkt der Feststellung Inhaber einer gültigen persönlichen Zeitkarte war 4 Bei Verwendung von ungültigen Zeitfahrausweisen bleiben weitergehende Ansprüche des Verkehrsunternehmens unberührt 10 Erstattung von Beförderungsentgelt 1 Wird ein Fahrausweis nicht zur Fahrt benutzt so wird das Beförderungsentgelt auf Antrag und gegen Vorlage des Fahrausweises erstattet Beweispflichtig für die Nichtbenutzung des Fahrausweises ist der Fahrgast 2 Wird ein Fahrausweis nur auf einem Teil der Strecke zur Fahrt benutzt so wird der Unterschied zwischen dem gezahlten Beförderungsentgelt und dem für die zurückgelegte Strecke erforderlichen Beförderungsentgelt auf Antrag gegen Vorlage des Fahrausweises erstattet Beweispflichtig für die nur teilweise Benutzung des Fahrausweises ist der Fahrgast 3 Wird

    Original URL path: http://www.invg.de/INVG_befoerderungsbedingungen (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Ingolstädter Verkehrsgesellschaft GmbH, INVG
    zwischen Kriegsministerium und Staatsbahndirektion zogen sich hin unterbrochen vom deutsch französischem Krieg 1870 71 Die Ingolstädter versuchten mittels Petition an den Landtag das Handelsministerium das Kriegsministerium und die Staatsbahndirektion die Verlagerung des Oberstimmer Centralbahnhofs zur Stadt hin durchzusetzen Einen Erfolg brachte erst das Gesuch an den bayerischen König Ludwig II vom 11 Juni 1871 der das Gesetz sanktionierte nachdem die Mittel für den Bau des Centralbahnhofs innerhalb der Festung am rechten Donau Ufer und die Einführung der Bahnlinie Regensburg Donauwörth festgelegt wurden Auch die Kommission hatte sich nach langem zähen Ringen für eine Kombination mehrerer Projekte ausgesprochen Der Centralbahnhof entsteht 1872 konnte schließlich der Bau des Centralbahnhofs an der Stelle begonnen werden an der er heute noch steht Die zahlreichen Eisenbahnlinien für die Festung machten den Ausbau eines umfangreichen Rangierbahnhofes unmöglich wobei die Strecke München Treuchtlingen die Längsachse des neuen Centralbahnhofes darstellte Insgesamt erreichte die Anlage eine Länge von 1020 Metern und eine Breite von 115 Metern Viele Fundobjekte des Stadtmuseums stammen übrigens aus der großen Baugrube von 1872 Die Anlage hatte für die fünf Strecken durchgehende Gleise mehrere Rangier Lade und Maschinengleise mit den entsprechenden Weichen Kreuzungen Drehscheiben und Wasserentnahmevorrichtungen 40 Meter breite Überfahrten an den Enden und in der Mitte des Bahnhofs kamen den militärischen Anforderungen entgegen im Kriegsfall größere Truppenverbände auch über den Bahnhof leiten zu können Perrons und Laderampen wurden speziell für Militärzüge errichtet die unter sich mit einem Tunnel verbunden waren Der Centralbahnhof selbst bestand aus einem Betriebshauptgebäude mit zwei Nebengebäuden einem Oberbahnamtsgebäude Ladehallen Dienstwohnungen Lokomotivremisen etc Die architektonische Gestaltung oblag dem Architekten Jakob Graff Die Oberbahnämter wurden nach der Verstaatlichung der Ostbahnen aus den einst kombinierten Oberpost und Bahnämtern geschaffen Sie gehörten zur Verwaltung der Königlich Bayerischen Eisenbahnen und hatten ihre Vorgängerin in der Eisenbahnkommission und in der Generalverwaltung der Königlichen Eisenbahnen Seit dem 3 November 1875 wurden insgesamt zehn Oberbahnämter unabhängig von der politischen Gliederung Bayerns eingerichtet eines davon in Ingolstadt Der Sitz der einzelnen Oberbahnämter sollte möglichst nahe bei den Haupteisenbahnknotenpunkten sein da sie die äußeren Vollzugs und Aufsichtsorgane der Eisenbahnverwaltung darstellten Ihr Aufgabenbereich umfasste die Leitung des Betriebs Stations Expeditions und Kassendienstes manchmal auch die Ausführung von Neubauten sowie der Unterhalt der Leitungen und Apparate für den Telegraphendienst Der Centralbahnhof geht in Betrieb Die feierliche Eröffnung des Centralbahnhofes fand am 1 Juni 1874 statt Am gleichen Tag wurde die Linie Ingolstadt Regensburg Teilstück der Donautalbahn und am 15 August 1874 die Linie Ingolstadt Augsburg die Paartalbahn in Betrieb genommen Die Lokalbahn Ingolstadt Dolling wurde am 1 Mai 1903 eröffnet Die Weiterführung nach Riedenburg erfolgte am 1 Oktober 1904 Durch die Einrichtung der insgesamt fünf Eisenbahnlinien München Treuchtlingen Regensburg Donauwörth und Augsburg verblieb auf dem Landweg nur noch der Postverkehr Der Gütertransport auf der Donau erst durch die Ulmer Schachteln dann durch die Donaudampfschifffahrt reduzierte sich mit dem Bau der Donautalbahn Das Unternehmen das seit 1838 die regelmäßige Transportverbindung auf der Donau unterhielt stellte 1874 vor allem aufgrund der Strömungsverhältnisse den Betrieb ein Der Nordbahnhof entsteht Auf allerhöchsten Befehl vom 16 Dezember

    Original URL path: http://www.invg.de/INVG_historisches (2016-02-10)
    Open archived version from archive



  •