archive-de.com » DE » I » INVEST-IN-VORPOMMERN.DE

Total: 229

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern mbH - Newsletter 05 2015
    Sassnitz Auftaktveranstaltung im Projekt Greif zu Azubis für KMU 4 Juni Greifswald Unternehmerforum Tourismus 18 Juni Lauterbach 15 WindEnergy Stammtisch 22 Juni Rostock 11 Nationale Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft 15 16 Juli Rostock Warnemünde Neu auf dem Sonnendeck Neue Produkte bei Prolupin Made with Luve Mit dem Label made with luve will die Prolupin GmbH seine Produktpalette ausbauen und sich besser präsentieren Wir sind jetzt in der Phase der Weiterentwicklung erklärte Geschäftsführer Malte Stampe Wir bauen auf eigene Produkte um zu zeigen dass es funktioniert Neben den Rohstoffen für verschiedene Wurst und Milcherzeugnisse aus Lupinen Eiweiß Isolat will Prolupin unter der eigenen Dachmarke jetzt auch Endprodukte herstellen die die Interessenten im Supermarkt kaufen können Der Markenname Made with Luve ist ein Wortspiel aus Lupine und vegan Unternehmerehepaar Manuela und Michael Verhage Keksdieb eröffnet in Langendorf bei Stralsund Das Unternehmen Keksdieb feierte in Langendorf bei Stralsund seine Eröffnung Keksdieb ist ein Hersteller von Ergänzungsfuttermittel für Haustiere Das 2011 gegründete Unternehmen beliefert mittlerweile rund 320 Fachgeschäfte in Deutschland Österreich und der Schweiz und stieß am bisherigen Standort in Nordrhein Westphalen an seine Kapazitätsgrenzen Durch die erhöhte Nachfrage hat sich das Unternehmerehepaar Verhage dazu entschlossen am Standort Vorpommern zu investieren Es entstehen zunächst vier neue Arbeitsplätze Ein ganz besonderer Dank geht an die Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern für das niemals aufgeben die intensive Betreuung die vielen hergestellten Kontakte und dafür dass wir am Ende Seite an Seite unser gemeinsames Ziel erreicht haben resümierte Michael Verhage anlässlich der Betriebsaufnahme Auch Landrat Ralf Drescher zeigte sich erfreut über die Neuansiedlung Auch kleine Unternehmen sind bei uns herzlich willkommen und werden mit offenen Armen empfangen In diesem Falle freut es mich besonders dass Herr und Frau Verhage sich für einen Standort im ländlichen Raum entschieden haben zeigt es doch dass auch kleine Gemeinden in Vorpommern Rügen attraktiv für unternehmerische Aktivitäten sind Die WFG Vorpommern hat die Ansiedlung gemeinsam mit der Landeswirtschafsförderung und dem Landkreis Vorpommern Rügen über Monate begleitet v l n r Patricio P Soto Innovation Department Surfrut Manuel Fiedler Exportmanager biosanica Martin Nätscher Geschäftsführer biosanica Dave Olsen President Unique Ingredients Surfrut USA und Matt Gibbs National Sales Manager Unique Ingredients Surfrut Biosanica gelingt Einstieg auf den US Markt Die biosanica Manufaktur GmbH konnte ihr Exportgeschäft erweitern Mit dem zweitgrößten Importeur von Bio Trockenfrüchten in den USA einem Unternehmen aus dem Bundesstaat Washington hat biosanica eine langfristige Liefervereinbarung abgeschlossen In den kommenden fünf Jahren werden wir jährlich 100 bis 150 Tonnen Bio Apfelprodukte vor allem Apfelwürfel in die Vereinigten Staaten liefern erläutert Martin Nätscher Geschäftsführer der biosanica Manufaktur GmbH das Auftragsvolumen Standortentwicklung Hafen Perow kann gebaut werden In einem Bürgerentscheid wurde dem 12 Millionen Euro teuren Neubau des Hafen Prerows zugestimmt Der Hafen soll als Landeshafen errichtet werden wie Umweltminister Till Backhaus mitteilte Das Land will dem Beschluss zufolge nicht nur für Planung und Bau sondern auch für die Unterhaltung des Hafens aufkommen der als Ersatz für den bisherigen Nothafen Darßer Ort gedacht ist Darßer Ort muss aufgegeben werden weil er in der Kernzone des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft liegt

    Original URL path: http://www.invest-in-vorpommern.de/lange-newsletter/newsletter-05-2015.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive


  • Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern mbH - Newsletter 04 2015
    um die Teilnahme am Modellvorhaben Land auf Schwung zu bewerben Ziel ist es mit kreativen und innovativen Ideen die regionale Wertschöpfung zu stärken und die Daseinsvorsorge in ländlichen Räumen zu sichern Eine Jury wählt 13 Regionen aus die ab Juli 2015 für innovative und modellhafte Projekte ein Regionalbudget in Höhe von ca 1 5 Millionen Euro erhalten werden Die Einbindung der lokalen Akteure dient der Entwicklung von Ideen und Projekten sowie der späteren Umsetzung der geplanten Maßnahmen In einem ersten Workshop entwickelten die Teilnehmer Projektideen die zur regionalen Wertschöpfung zur Grundsicherung der Daseinsvorsorge zum Ausbau von Teilen der Infrastruktur oder zur sozialen Dorfentwicklung beitragen können Die WFG Vorpommern steht dem Landkreis Vorpommern Rügen unterstützend als Berater zur Seite Weitere Projektvorschläge können noch kurzfristig eingereicht werden Formular für Projektvorschläge Standortentwicklung Internetseite für den Ersatzhafen Prerow freigeschaltet Eine Homepage über die geplante Verlegung des Nothafens Prerow wurde online genommen Wir wollen mit der Seite offen und transparent zeigen welche Hintergründe Maßnahmen und Chancen für die Verlegung des Nothafens vorzugsweise nach Prerow sich bieten Hier finden Sie auch alle notwendigen Informationen und Dokumente Außerdem können über diese Seiten auch Fragen gestellt werden die wir dann gerne beantworten werden erklärte Umweltminister Dr Till Backhaus Seit vielen Jahren wird immer wieder über die Nutzung des Nothafens am Darßer Ort und mögliche Alternativen diskutiert Trotz vieler vielversprechender Projekte konnte bisher kein Ersatzhafen für den bestehenden Nothafen gefunden werden Die Landesregierung hat nun die Realisierbarkeit von kleinen Inselhäfen nahe der Seebrücken von Prerow oder Zingst untersuchen lassen Offshore Branche in Mecklenburg Vorpommern mit stark veränderten Rahmenbedingungen Nachdem die Bundesregierung bereits vor einiger Zeit die gesetzlichen Regularien für den Ausbau der erneuerbaren Energien neu fasste und unter anderem die Einspeisevergütungen reduziert hat kommen nun weitere Veränderungen auf die Windenergiebranche zu Zum einen wurden durch das Ministerium für Energie Infrastruktur und Landesentwicklung die Eignungsgebiete für Offshore Anlagen im Küstenmeer Mecklenburg Vorpommerns deutlich reduziert Zum anderen stellte das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie laufende Genehmigungsverfahren für eine ganze Reihe von Windparks auf hoher See darunter auch einige in der Ostsee ein Damit steht die als Nachfolgeindustrie für den Schiffbau titulierte Offshore Industrie des Landes vor wachsenden Herausforderungen deren Folgen derzeit noch nicht absehbar sind Personalia Neuer Amtsleiter für Landwirtschaft und Umwelt Vorpommern Matthias Wolters ist der neue Leiter des staatlichen Amtes für Landwirtschaft und Umwelt StALU in Vorpommern Der 50 Jährige hat 1992 an der Technischen Universität Berlin das Studium der Agrarwissenschaften und der Internationalen Agrarentwicklung abgeschlossen Er arbeitete unter anderem in der Agrarberatung und bei der Bodenverwertungs und verwaltungs GmbH BVVG Das StALU Vorpommern mit rund 200 Mitarbeitern ist für die Landkreise Vorpommern Rügen und Vorpommern Greifswald zuständig Zu dem Amt gehören die Dienststellen Stralsund Franzburg und Ueckermünde Aktuelles aus der Region Gründerförderung Start Up Booster Wer einen Online Shop starten möchte braucht viel Know how aber auch eine ganze Palette guter Tools und Services von Payment bis SEO von Team Organisation bis Auftragsdienst Der neue Gründer Wettbewerb E Commerce StartUp Booster gibt den Gewinnern beides Jeden Monat erhalten

    Original URL path: http://www.invest-in-vorpommern.de/lange-newsletter/newsletter-04-2015.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern mbH - Newsletter 03 2015
    verzeichnen eine starke Nachfrage Laut dem Geschäftsführer André Westphal wurden im vergangenen Jahr Motoren und Schmieröle im Gesamtwert von 12 Millionen umgesetzt Die Mitarbeiterzahl hat sich auf 50 erhöht Im September 2013 hatten die Ölwerke Lubmin mit der Herstellung und Lagerung Konfektionierung sowie Versand von Motoren und Schmierölen begonnen Dafür wurden zuvor 17 Millionen Euro am Werk in Lubminer Industriehafen investiert worden Neu ist die Herstellung und Auszeichnung von Produkten nach speziellen Kundenwunsch In das Private Label Geschäft investiere das Unternehmen 120 000 Euro in zwei halbautomatische Abfüllanlagen Kapazitätsausbau für 3 9 Millionen Euro Minister setzt ersten Spatenstich Die biosanica Manufaktur GmbH investiert dieses Jahr insgesamt ca 3 9 Millionen Euro in den Ausbau ihres Produktionsstandortes im Gewerbegebiet Pommerndreieck an der Autobahn A20 Die Umsetzung der geplanten umfassenden Erweiterungsinvestition ist gestartet Gemeinsam mit biosanica Geschäftsführer Martin Nätscher setzte der Minister für Wirtschaft Bau und Tourismus Harry Glawe den ersten Spatenstich zum Bau eines 500 m² großen Trockenlagers In dem neuen Lager werden künftig versandfertige Bio Obst und Bio Gemüsechips zwischengelagert Auch wird in den nächsten Monaten eine 700 m² Lagerhalle errichtet in die Kühlhäuser und eine Apfelsortierung integriert werden Auf diese beiden Immobilienprojekte entfallen 1 95 Millionen Euro der gesamten Investitionssumme Der andere Teil in Höhe von 1 96 Millionen Euro wird zur Anschaffung neuer Produktionstechnik aufgewendet zum Beispiel für einen zweiten Obst Trockner und eine Vorlinie für die Apfel Verarbeitung Aber auch ein Blockheizkraftwerk BHKW steht auf der Projektliste Erster Teil von Stromtrasse genehmigt Das Energieministerium hat den Planfeststellungsbeschluss für den landseitigen Teil der geplanten Stromtrasse zur Anbindung der Windpark Cluster Westlich Adlergrund und Arkona See an den Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz Transmission übergeben Energieminister Pegel Damit ist ein weiterer wichtiger Schritt getan um sicherzustellen dass der mittels Offshore Windenergieanlagen produzierte Strom dorthin abgeleitet werden kann wo er gebraucht wird Mit der Planfeststellung neuer Netzanbindungen schaffen wir eine wichtige Voraussetzung damit die Energiewende in Mecklenburg Vorpommern weiterhin erfolgreich umgesetzt werden kann Für die Netzanbindung der Windparks hatte 50Hertz Transmission zwei Planfeststellungsverfahren jeweils eins für den seeseitigen und eines für den landseitigen Teil der Trasse nach dem Energiewirtschaftsgesetz beim Energieministerium des Landes Mecklenburg Vorpommern beantragt Die Landtrasse geht vom Umspannwerk in Lubmin bis 600 Meter in den Greifswalder Bodden hinein Dort sollen die landseitigen Kabel mit den seeseitigen verknüpft werden Personalia Nach langjähriger Tätigkeit verlässt Henner Willnow die Wirtschaftsfördergesellschaft Henner Willnow Berater für die Nahrungsgüter sowie die Energiewirtschaft verlässt zum 31 März 2015 die WFG Vorpommern Nach vierjähriger Tätigkeit bei der Gesellschaft kehrt der studierte Betriebswirt in seine Heimat Schwerin zurück und tritt eine Stellung in der Region an Wir bedanken uns bei Herrn Willnow für die engagierte und vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünschen ihm für die Zukunft beruflich wie privat viel Erfolg Aktuelles aus der Region Anmeldungen für Job Shopping laufen Vom 25 bis 26 April findet in Greifswald erneut die branchenübergreifende Unternehmensmesse welche von der Agentur für Arbeit organisiert wird statt Unternehmen die an einer Teilnahme interessiert sind können sich bei Agentur für Arbeit noch Standflächen buchen Weitere Informationen Neuer Fond

    Original URL path: http://www.invest-in-vorpommern.de/lange-newsletter/newsletter-03-2015.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern mbH - Newsletter 02 2015
    Die Barther Ostseeflughafen GmbH plant eine Erweiterung des bestehenden Solarparks Die Entwicklung des Flughafens verläuft durch zunehmende Nutzerzahlen positiv Zur Verbesserung der Finanzlage setzen die Betreiber auf erneuerbare Energien Der Bauausschuss hat das Vorhaben bereits befürwortet Nach Aufstellung des für das Projekt nötigen Bebauungsplans kann um 35 weitere Hektar erweitert werden Beim Bau müssen metergenaue Vorgaben eingehalten werden da sich die Landebahn eine Wetterstation und eine Landestraße in unmittelbarer Nähe befinden Naturschutzbelange hinsichtlich vorhandener Bodendenkmäler Flora und Fauna werden durch Schaffung von Ausgleichsflächen in Barth beachtet unter anderem an der Barthe und am Galgenberg Ein angrenzendes Biotop wird erhalten Aktuelles von unseren Partnern Prof Dr med Wolfgang Kerner Direktor links Klinikum Karlsburg wird mit Qualitätszertifikat geehrt Das Klinikum Karlsburg wurde vor wenigen Tagen von der Deutschen Diabetes Gesellschaft DDG mit einem Gütesiegel geehrt Das Herz und Diabeteszentrum erfüllt die von der DDG festgelegten hohen Qualitätsstandards an die Diabetestherapie Das Klinikum Karlsburg ist seit Anbeginn ein von der DDG zertifiziertes Zentrum Damit demonstrieren wir uns und unseren Patienten dass unsere Behandlung in allen Bereichen Therapie Beratung und Schulung hohen Qualitätsparametern gerecht wird sagt Prof Dr Wolfgang Kerner Direktor der Klinik für Diabetes und Stoffwechselerkrankungen Standortentwicklung Entwicklung der Häfen in Vorpommern 2014 Der Vorstandsvorsitzender des Landesverbandes Hafenwirtschaft Mecklenburg Vorpommern e V Sören Jurrat zieht ein differenziertes Resümee der Entwicklung im Jahr 2014 In den Häfen Vorpommerns entwickelte sich der Umschlag der ca 14 des Gesamtumschlags aller Häfen des Landes ausmachte unterschiedlich Zu den Gewinnern gehörten der Seehafen Stralsund der Industriehafen Lubmin und der Hafen Vierow Umschlagrückgänge waren in Sassnitz Wolgast Ueckermünde und Anklam zu verzeichnen Die Steigerungsraten in Stralsund Lubmin und Vierow resultierten aus z T deutlichen Zuwächsen im Massengutbereich speziell Agrargüter und Baustoffe Stückgut und Projektverladungen haben in Sassnitz spürbar angezogen jedoch ging der Fährverkehr über den Hafen auf der Insel Rügen um nahezu 50 zurück Der Stralsunder Hafen musste infolge seiner engen Einbindung in den Umschlag von Gütern für den Schiffbau und die maritime Industrie leichte Rückgänge bei Walzwerkserzeugnissen hinnehmen Insgesamt wurden in den Häfen des Landes M V mit 38 55 Millionen Tonnen gegenüber dem Vorjahr 2 mehr Güter umgeschlagen Hauptreiber der positiven Entwicklung waren auch hier der Im und Export von Massengütern wohingegen der Umschlag konventioneller Stückgüter insgesamt leicht abnahm Die Zahlen im Fähr und Ro Ro Verkehr lagen auf gleichem Niveau wie 2013 Hafenquartier in Barth geplant Mit einem Hafenquartier sollen im Barther Hafen großflächig Angebote für Tourismus geschaffen werden Auf rund 5 2 Hektar Fläche sollen beispielsweise 250 Ferienwohnungen entstehen Projektentwickler ist die Barther Hafen Invest GmbH Der neue Bebauungsplan für das Hafenquartier hat auch eine Änderung des Barther Flächennutzungsplan zur Folge Dies muss innerhalb von drei Monaten vom Landkreis genehmigt werden Flughafen Rostock Laage guter Ausgangsort für Ostseekreuzfahrten Am Flughafen Rostock Laage werden in diesem Sommer mehr als 20 000 Kreuzfahrttouristen erwartet Die Ankündigung der Reederei Costa Crociere und dem Flughafen Rostock Laage wonach 20 000 Kreuzfahrttouristen in diesem Jahr über Rostock Laage anreisen sollen ist eine erfreuliche Nachricht Es zeigt sich dass der Flughafen

    Original URL path: http://www.invest-in-vorpommern.de/lange-newsletter/newsletter-02-2015.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern mbH - Newsletter 01 2015
    dem Projekt wollen wir Diabetesbehandlung und Diabetesforschung entscheidend voranbringen und die lange Tradition fortschreiben die von dem Greifswalder Wissenschaftler Gerhardt Katsch 1930 begonnen wurde unterstreicht Prof Dr Wolfgang Motz Ärztlicher Direktor des Klinikums Karlsburg Das neue Zentrum das klinische Behandlung und anwendungsnahe Forschung in einem Gebäude integriert schaffe optimale Bedingungen an neuen Behandlungsmethoden zu arbeiten und diese schnell in die klinische Praxis zu überführen Karlsburg gehöre damit wieder weltweit in die erste Liga Cheplapharm zieht in neue Geschäftsräume Die CHEPLAPHARM Arzneimittel GmbH bezog ihren Neubau im Gewerbegebiet Ziegelhof in Greifswald Wir sind nach fast 11 Jahren aus unserer Unternehmenszentrale in Mesekenhagen einfach rausgewachsen Personell sind wir stark gewachsen Anforderungen an die Infrastruktur und Equipment sind gestiegen so dass wir uns nach neuen Möglichkeiten umschauen mussten erläutert Geschäftsführer Sebastian Braun Das Wohlbefinden und die damit verbundene effiziente Zusammenarbeit unserer derzeit 74 Mitarbeiter ist enorm wichtig für unsere Unternehmung und eröffnet daher auch viele neue Perspektiven bzw Ausschöpfungspotentiale für die Zukunft so Braun weiter Standortentwicklung Swinemünder Stadtpräsident Janusz Š murkiewicz Landrätin Dr Barbara Syrbe und Flughafengeschäftsführer Dirk Zabel Deutsch polnische Zusammenarbeit für den Usedomer Flughafen besiegelt Vertreter der Stadt Swinemünde und des Landkreises Vorpommern Greifswald haben sich für eine intensive deutsch polnische Zusammenarbeit für den Flughafen Heringsdorf ausgesprochen Der Swinemünder Stadtpräsident Janusz Š murkiewicz Landrätin Dr Barbara Syrbe und Flughafengeschäftsführer Dirk Zabel unterzeichneten eine entsprechende vertragliche Vereinbarung zur gemeinsamen Weiterentwicklung des Inselairportes Ein zentraler Punkt der Vereinbarung ist den Flughafen stärker als deutsch polnischen Airport zu etablieren und dafür einen passenden gemeinsamen Namen zu finden ihn so bekannter zu machen und neue Potenziale für beide Ländern zu erschließen sagte Geschäftsführer Dirk Zabel Rostock Laage erweitert Flugverbindung Die Lufthansa erweitert ihr Flugangebot von Rostock Laage Ab Ende März starten wöchentlich vier Flieger Richtung München mit exzellenten Anschlussmöglichkeiten nach ganz Europa sowie nach Asien Pazifik dass gab der neue Geschäftsführer des Flughafens Rainer Schwarz bei seiner ersten Pressekonferenz bekannt Künftig werden moderne Jets der Lufthansa CityLine mit 90 Sitzen auf der längsten innerdeutschen Flugroute verkehren Bisher starteten die Lufthansa Flugzeuge nur am Wochenende künftig auch montags mittwochs freitags und sonntags Im Ferienmonat August wird eine weitere Verbindung am Samstag angeboten Erweiterung des Erdgasnetzes durch Hansewerk AG Die Hanse Werk AG investiert in die Erweiterung des Erdgasnetzes in Mecklenburg Vorpommern Drei Millionen Euro sollen in 32 Kilometer Gasleitungen fließen und damit rund 1 200 Hausanschlüsse in acht Dörfern neu gelegt werden In den letzten Jahren haben wir bereits mehr als 2 000 Anwohnern und Gewerbetreibenden den Zugang zu einem offenen Energiemarkt ermöglicht sagt Volker Höfs Hanse Werk Regionalleiter für MV Dafür gab das Unternehmen das bis September unter dem Namen Eon Hanse firmierte allein 2013 und 2014 etwa neun Millionen Euro für Neubau und Sanierung seines Leistungsnetzes aus Der Energieversorger betreibt in MV rund 6 000 Kilometer Gasleitung über die rund 200 Gemeinden an die Erdgasversorgung angeschlossen sind Offshore überschreitet Gigawattmarke Zum Ende des Jahres 2014 haben Offshore Windenergieanlagen in Mecklenburg Vorpommern erstmals mehr als 1 000 Megawatt Strom ins Netz eingespeist Dazu Energieminister Christian

    Original URL path: http://www.invest-in-vorpommern.de/lange-newsletter/newsletter-01-2015.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern mbH - Newsletter 12 2014
    der Marina in Kröslin wurde Mitte Dezember der neue Wellnesskomplex eröffnet Neben Wellnessangeboten können Marina Gäste auch ein Physiotherapie und Fitnessangebot nutzen Weitere zwei Millionen Euro wurden in die neue Servicehalle investiert Die Halle mit einer Grundfläche von 1 200 m² wird jeweils zur Hälfte als Winterlage und als Werkstatt genutzt Im kommenden Jahr will das Baltic Sea Ressort seinen Standort in Kröslin noch weiter ausbauen In Planung sind Appartements und altersgerechte Wohnungen sowie zehn Floating und sechs Pfahlhäuser als Ferienquartiere Quelle IDT Biologika IDT Biologika baut Forschung und Fertigung zügig aus Vor einem Jahr wurde mit der Übernahme der Aktivitäten der Fertigung und Forschung im Bereich Tiergesundheit von Riemser Pharma die IDT Biologika Riems gegründet Nach einem Jahr kann eine positive Bilanz in der Entwicklung der Tochtergesellschaft der in Dessau ansässigen IDT Biologika gezogen werden Sowohl im Bereich der Fertigung als auch der Forschung und Entwicklung ist das neue Unternehmen schneller als erwartet aus den Startlöchern gekommen und erreichte erste wesentliche Meilensteine fasst der Geschäftsführer der IDT Biologika Riems Dr Jörg Köhler zusammen Die Fertigung konnte durch übernommene Auftragsfertigung und den Beginn der Verlagerung von Produkten aus Dessau nach Riems deutlich stärker ausgelastet werden Die Forschungsaktivitäten wurden wie vorgesehen intensiviert Das sichtbare Zeichen für die positive Entwicklung der IDT Biologika Riems wird der Neubau eines Forschungsgebäudes sein für das im Frühjahr 2015 die Bauarbeiten beginnen Standorterweiterung Störtebeker Braumanufaktur Aufgrund wachsender Produktnachfrage und um die Logistik zu optimieren plant die Störtebeker Braumanufaktur GmbH umfangreiche Erweiterungsmaßnahmen am Stralsunder Standort Im Stralsunder Gewerbegebiet Franzenshöhe soll ein Verpackungs und Logistikzentrum entstehen in das mit einer Größe von etwa 1 700 m² eine neue Anlage für die Getränkeabfüllanlage integriert wird Zusätzlich ist die Erweiterung der Braumanufaktur in der Greifswalder Chaussee 84 85 unter anderem um Gär und Lagerkühltanks und dem Ausbau der Kälteanlage geplant Mit dem Neubau eines zentralen Empfangsgebäudes am Stralsunder Stammsitz ist eine Zusammenführung verschiedener Bereiche des Unternehmens vorgesehen So soll der Bereich Forschung und Entwicklung dort untergebracht werden Es entstehen zehn neue Arbeitsplätze und 72 weitere werden gesichert Das Investitionsvolumen beläuft sich auf rund 17 Millionen Euro Das Wirtschaftsministerium unterstützt die Standorterweiterung aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur GRW in Höhe von 4 25 Millionen Euro Standortentwicklung Erweiterung der Ostsee Pipeline geplant Bisher wurden 7 4 Milliarden Euro in die Ostsee Pipeline investiert Diese leitet das Gas aus dem sibirischen Erdgasfeld Juschno Russkoje durch die Ostsee nach Lubmin Geplant ist die Leitung um bis zu zwei Stränge zu erweitern Damit könnte sich die Kapazität verdoppeln Es gibt gut Gründe für die Ausbaupläne Aus dem Jahresbericht der Internationalen Energieagentur IEA geht hervor dass 2040 in den Ländern der EU eine Versorgungslücke von jährlich 149 Milliarden Kubikmetern Erdgas entstehen Die Entscheidung übder den Bau neuer Rohstränge sei aber noch nicht gefallen Die muss von Gazprom kommen Unternehmensnachfolge Die Koordinierungsstelle Unternehmensnachfolge für Mecklenburg Vorpommern Brücke MV stellt Unternehmen vor die eine Nachfolge suchen Nachfolger für Restaurant 50 Innen und 50 Außenplätze mit kleinem Hotel mit sieben Zimmern in Baabe Rügen gesucht Die

    Original URL path: http://www.invest-in-vorpommern.de/lange-newsletter/newsletter-12-2014.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern mbH - Newsletter 11 2014
    wird auch der Onlinehandel am Standort platziert werden Stolz verlagert seine Distribution und Logistikfunktion von Fehmarn nach Vorpommern da der Großteil des Geschäftes inzwischen in Mecklenburg Vorpommern stattfindet Ergänzend zur logistischen Funktion sind auch Verkaufsmöglichkeiten vorgesehen Erweiterung von biosanica schreitet voran Bereits jetzt ergeben sich aus dem Neubaus der Produktionshalle von biosanica am Pommerndreick postive Ergebnisse Durch die Erweiterung konnten neue Kunden gewonnen werden So produziert biosanica ab Januar seine Apfelchips beispielsweise für Edeka Bio und Aldi Süd Auch die Mitarbeiterzahl ist auf 29 gestiegen Im Zuge der Erweiterung entstehen am Pommerndreieck 500 m² Fläche für das Trockenlager und 700 m² für eine Apfelsortieranlage Neuer Hotelverband gegründet Mit dem Hotelverband Insel Usedom e V hat sich auf Deutschlands beliebter Ferieninsel ein neuer Interessenvertreter der Tourismusbranche gegründet Die 14 Mitglieder vereinen mit ihren über 30 Häusern fast 2 500 Zimmer mit mehr als 5 000 Betten und beschäftigen etwa 1 300 Angestellte Der Hotelverband will einerseits die Interessen der Hotellerie stärker wahrnehmen andererseits aber auch Entwicklungsfragen der Insel voranbringen Über vieles wird auf Usedom seit langem diskutiert ohne dass bislang spürbare Ergebnisse erreicht wurden sagt Verbandsvorsitzender Gerd Schulz vom Strandhotel Seerose in Kölpinsee zur Sinnhaftigkeit des neuen Zusammenschlusses Dabei versteht sich der Verband keinesfalls als Konkurrent zur Usedom Tourismus GmbH UTG als Insel Vermarkter zum Tourismusverband TVIU oder zum DEHOGA Regionalverband Im Gegenteil wir wollen miteinander Dinge zum Besseren verändern versichert Verbandsvize Michael Raffelt vom Best Western Hotel Hanse Kogge in Koserow Man befinde sich national wie international in einem harten Wettbewerb habe zuletzt Rückschläge hinnehmen müssen und wolle deshalb neue Wege gehen um Usedom in der Spitzengruppe der Feriendestinationen zu halten Vom Hobby zur neuen Herausforderung wilde Früchte aus Vorpommern Dr Angelika Westphal hat zusammen mit den Landfrauen Lubmin ein Projekt gestartet das sich mit der Herstellung von Aufstrichen Chutneys und aromatisiertem Senf beschäftigt Einer der wichtigen Meilensteine war die Unterstützung der Robert Bosch Stiftung Dr Westphal und die Landfrauen sind aus einer Vielzahl von Bewerbungen ausgewählt worden und sind nun Neulandgewinner der Stiftung Die wichtigste Herausforderung für das Team ist die nachhaltige Stabilisierung des Projekts und die marktfähige Fortsetzung als Unternehmen Bislang sind die Produkte im Internet nur als Projektseite zu finden Neue Heimat der Wilden Früchtchen unter diesem Namen werden die Produkte vertrieben ist der Naturerlebnispark Gristow an der B105 zwischen Stralsund und Greifswald Die Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern hat das Projekt der Landfrauen Lubmin begleitet und dabei Kontakte zu Beratern und Händlern in der Region geknüpft Standortentwicklung Quelle Deutsche Ölwerke Lubmin Deutsche Ölwerke Lubmin erweitern Kapazitäten Aufgrund der steigenden Nachfrage nach Motorenölen erweitern die Deutschen Ölwerke in Lubmin ihre Kapazitäten und stocken den Mitarbeiterstamm auf Das Werk sei vorzeitig für rund 1 2 Millionen Euro um drei Abfüllanlagen erweitert worden sagte der geschäftsführende Prokurist André Westphal Für rund 2 5 Millionen Euro würden 20 weitere Tanks zur Lagerung der Öle errichtet Bis März 2015 sollen 15 weitere Mitarbeiter eingestellt werden derzeit hat das Werk 40 Beschäftigte Zudem ist der Bau einer weiteren Lagerhalle geplant Die Ölwerke Lubmin hatten vor

    Original URL path: http://www.invest-in-vorpommern.de/lange-newsletter/newsletter-11-2014.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern mbH - Newsletter 10 2014
    Messe 01 02 November 2014 Kiel Neu auf dem Sonnendeck Eröffnung des neuen Seniorenzentrum von KerVita Das Senioren Zentrum Boddensegler liegt im Stadtteil Schönwalde südlich des Greifswalder Zentrums inmitten eines Wohngebietes mit Ein und Mehrfamilienhäusern und wurde im Oktober 2014 eröffnet Die KerVita Unternehmensgruppe investierte 10 5 Millionen Euro in das neu gebaute Seniorenzentrum das 118 Pflegeplätze beherbergt und einen beschützten Bereich für demenziell veränderte Menschen verfügt Mit der Neuansiedlung werden 70 Arbeitsplätze im Bereich Gesundheit und Pflege sowie Küchen und Servicekräfte geschaffen Grundsteinlegung der ersten Rügener Insel Brauerei In Rambin haben Markus Berberich und die belgischen Brüder Frans und Andries de Groen den Grundstein für die erste Rügener Insel Brauerei gelegt Die drei Investoren wollen als gleichberechtigte Gesellschafter fungieren Bereits im nächsten Jahr soll die Produktion anlaufen Mindestens sechs feste Arbeitsplätze entstehen Die WFG Vorpommern unterstützte das Vorhaben bei der Beantragung von Fördermitteln aus dem GRW Programm des Landes Standortentwicklung Umspannplattform in Sassnitz Die 4 400 Tonnen schwere Umspannplattform für den Offshore Windpark Baltic 2 sollte Ende September direkt aus dem Hafen Kiel ins Baufeld geschleppt und dort installiert werden Aufgrund schlechten Wetters auf der Ostsee wurde die fünfstöckige Plattform zunächst in der Offshore Base Mukran dem Installationshafen festgemacht Nach einigen Tagen konnte dann die Umspannplattform ins Seegebiet zwischen Schweden Dänemark und Vorpommern geschleppt und dort auf dem Jacket Fundament etwa zehn Meter über dem Meeresspiegel befestigt werden Bereits im Frühjahr 2015 geht Baltic 2ans Netz sodass die Umspannstation den Strom aus den dann 80 Windkraftanlagen zusammen führt und auf 150 kV Spannung transformiert Das Seekabel geht bei Bentwisch nahe Rostock an Land und kann dann rechnerisch bis zu 340 000 Haushalte mit Strom versorgen Quelle Stadt Greifswald Life Sciences und Plasma Zentrum in Greifswald geplant Die Stadt Greifswald plant ein Life Sciences und Plasma Zentrum das 2016 17 zwischen dem Biotechnikum und dem Leibniz Institut für Plasmaforschung und Technologie INP entstehen soll Nach den Plänen der Stadt entstehen damit 240 Arbeitsplätze in dem fünfgeschossig geplanten Gebäude in dem sich dann spezialisierte Firmen einmieten können Ein Entwurfsplan liegt bereits vor Die letzte Kostenschätzung für den Bau beläuft sich auf 30 Millionen Euro Gesundheitszentrum baut neu Das Gesundheitszentrum Greifswald errichtete demnächst auf dem Universitätsgelände für 3 5 Millionen Euro einen Neubau Nähe Uniklinikum Das Geschäft mit Prothesen und Reha Technik wächst stetig sodass das Gesundheitszentrum bereits 35 Mitarbeiter beschäftigt und 1 000 Stammkunden betreut Angeboten werden unter anderem Prothesen orthopädische Schuhe Rollatoren oder andere medizinische Hilfsmittel Unternehmensnachfolge Die Koordinierungsstelle Unternehmensnachfolge für Mecklenburg Vorpommern Brücke MV stellt Unternehmen vor die eine Nachfolge suchen Pension mit 20 Zimmern und Restaurant auf Rügen in Top Lage in unmittelbarer Nähe zur Seebrücke bzw zum Strand aus Altersgründen zu verkaufen Festes Mitarbeiterteam und langjähriger Kundenstamm vorhanden C hiffre KS UNF 06 14 Hotel garni in Thiessow Rügen mit 21 Zimmern und geräumigem Frühstücksraum zu verkaufen Das ca 2 000 qm große Grundstück verfügt über ausreichend PKW Stellplätze Im Haus befinden sich zwei unsanierte Wohnungen die ausbaufähig sind Chiffre KS UNF 07 14 Personalia Henry Baumann

    Original URL path: http://www.invest-in-vorpommern.de/lange-newsletter/newsletter-10-2014.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive



  •