archive-de.com » DE » I » INVEST-IN-VORPOMMERN.DE

Total: 229

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern mbH - Newsletter 01 2016
    bei der Umsetzung aller unternehmerischen Vorhaben Wolgaster Schiffswerft erweitert Standort Die Schiffswerft Horn GmbH plant eine Erweiterung ihrer Betriebsstätte auf der Schlossinsel in Wolgast und baut seine Kapazitäten für die Reparatur von Schiffen aus Dadurch entstehen zehn neue Arbeitsplätze und 15 Jobs werden gesichert sagte der Minister für Wirtschaft Bau und Tourismus Harry Glawe Der Schwerpunkt der Unternehmenstätigkeit liegt in der Reparatur dem Umbau und der Modernisierung von Fischereifahrzeugen den Booten der Wasserschutzpolizei des Zolls des Bundesgrenzschutzes und anderer Behörden sowie der Seenotboote der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger Die Gesamtinvestitionen für die Erweiterung betragen rund 1 5 Millionen Euro Das Wirtschaftsministerium unterstützt das Vorhaben in Höhe von rund 634 000 Euro Foto Rügen Fisch AG Thai Union übernimmt Mehrheitsanteile der Rügen Fisch AG Thai Union weltweit größter Verarbeiter von Thunfischkonserven hat die Mehrheitsanteile an der Rügen Fisch AG erworben Die Transaktion soll vorbehaltlich der Freigabe durch das Bundeskartellamt Ende Januar 2016 vollzogen werden Die derzeitigen Hauptaktionäre bleiben maßgeblich am Unternehmen beteiligt und wollen die Entwicklung von Rügen Fisch zusammen mit der Thai Union Group Public Company Limited die auch Eigentümer einiger der führenden Marken für internationale Fischprodukte ist fortführen Rügen Fisch hat seinen Hauptsitz in Sassnitz und erzielt derzeit Umsätze von mehr als 140 Mio Euro Das Unternehmen beliefert alle führenden Einzelhändler in Deutschland sowie in 60 Ländern der Welt Die Unternehmensgruppe beschäftigt 850 Mitarbeiter in vier Werken in Deutschland und Litauen News Fachkräftekampagne WFG stark für Vorpommern auf der IMPULS Die Jobmesse Impuls in Cottbus war sehr erfolgreich für die Region Vorpommern Die WFG führte vom 8 bis 9 Januar viele qualitative Gespräche mit potentiellen Fach und Führungskräften auf Brandenburgs größter Messe Unter den Fachkräften gab es ein verstärktes Interesse an Vorpommern sowie an Stellenangeboten aus der Gesundheitsbranche und dem sozialen Bereich Standortentwicklung Bildquelle Ludes Generalplaner GmbH Berlin Land gibt 18 Millionen für neues Wirtschaftszentrum Das Wirtschaftsministerium sichert Greifswald eine Förderung des Zentrums für Life Science und Plasmatechnologie in Höhe von 18 Millionen zu Das Zentrum soll als fachspezifisches Forschungs Dienstleistungs und Gründerzentrum eine auf die Bereiche Bioökonomie und Plasmatechnologie ausgerichtete Infrastruktur für vorrangig kleine und mittlere Unternehmen bereitstellen Es werden voraussichtlich rund 240 neue wissensbasierte Jobs in Vorpommern entstehen Darüber hinaus hat das Vorhaben auch weitere positive wirtschaftliche Effekte auf die Region insgesamt sagte der Minister für Wirtschaft Bau und Tourismus Harry Glawe Die Gesamtinvestition für das Vorhaben beträgt rund 30 Millionen Euro und der Baubeginn ist für 2016 geplant EU Projekte WFG intensiviert Projektentwicklung und management Die im Oktober von der Geschellschafterversammlung der WFG beschlossene Intensivierung des Geschäftsfeldes Projektentwicklung und management zeigt erste Erfolge Zum Abgabetermin im Dezember 2015 beteiligte sich die WFG an insgesamt sechs Projektanträgen für EU Programme Voraussichtlich im April wird über die eingereichten Anträge entschieden Entwicklung des maritimen Tourismus MARRIAGE Folgeprojektes SOUTH COAST BALTIC mit der WFG in der Leadpartnerfunktion und den regionalen Partnern Tourismusverband Vorpommern Gemeinde Heringsdorf sowie den assoziierten Partnern Regionaler Planungsverband Vorpommern Marinaverbund Ostsee Landestourismusverband MV Fachkräftesicherung und gewinnung Beteiligung am SB Professionals Folgeprojektantrag Expertise Works als Projektpartner Kooperation

    Original URL path: http://www.invest-in-vorpommern.de/lange-newsletter/newsletter-01-2016.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive


  • Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern mbH - Newsletter 12 2015
    am 11 und 12 Mai des kommenden Jahres im Pommerschen Landesmuseum in Greifswald stattfinden und sich unter dem Titel Wohnen im Wandel gewohnt gut mit dem Thema Wohnen in Vorpommern und aktuellen Fragen der Wohnungswirtschaft befassen Insbesondere sollen Fragen zu unterschiedlichen Wohnnutzungen und deren Anforderungen und zu den Folgen des demografischen Wandels auf die Wohnbauentwicklung diskutiert und erörtert werden Ein attraktives Vortrags und Besichtigungsprogramm mit namhaften Referenten ist in der Bearbeitung Auch soll ausreichend Zeit für den fachlichen und informellen Austausch bestehen Wir hoffen auch im kommenden Jahr auf einen gut besuchten Branchentreff auf dem mit Vertretern aus Wirtschaft Politik und der Branche aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen diskutiert und Lösungsansätze gefunden werden Als Veranstaltungs und Medienpartner konnte Heuer Dialog gewonnen werden Unternehmen die den 2 Immobilientag als Möglichkeit für Ihre Außendarstellung oder auch als Unterstützung für die regionale Entwicklung nutzen möchten können sich bei Herrn Kuba melden Karl Kuba Brandteichstraße 20 17489 Greifswald Tel 03834 550606 oder per Mail WFG in und für Vorpommern unterwegs Gründerwoche im Technologiezentrum Vorpommern Zum dritten Mal fand die Gründerwoche im Technologiezentrum Vorpommern mit Vorträgen Seminaren und Workshops für Selbstständige Existenzgründer und Jungunternehmer statt Thematischer Schwerpunkt war in diesem Jahr Innovation Gründung Wachstum Die Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern war mit einem Infostand vertreten Unternehmen präsentieren sich auf neuem Veranstaltungsformat zur Fachkräftegewinnung Die FH Stralsund und die Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern mbH haben die Veranstaltungsreihe Step into the Future Arbeiten in Vorpommern entwickelt in der Unternehmen aus Vorpommern sich und ihre Projekte sowie Forschungs und Entwicklungsprogramme vorstellen können Die erste Auftaktveranstaltung wurde sehr gut von den Studierenden angenommen Hintergrund der Initiative ist die Annahme dass Studierenden vielfach nicht bekannt und oder bewusst ist welche beruflichen Möglichkeiten auf dem jeweiligen Gebiet in Vorpommern für Absolventen existieren Vielfach wird nach dem Studium ein Berufsstart außerhalb von Mecklenburg Vorpommern erwogen ohne tatsächlich die Möglichkeiten und Chancen vor Ort zu kennen Für den Auftakt konnten aus der Informations und Kommunikationswirtschaft die Unternehmen adesso AG und bergwerk IT GmbH gewonnen werden Geplant ist die Veranstaltung mindestens zweimal jährlich aufzulegen Unternehmen die an diesem Format der Fachkräftegewinnung interessiert sind können sich bei Herrn Karl Kuba unter 03834 550606 oder per Mail melden Standortentwicklung Breitbandausbau in Mecklenburg Vorpommern schreitet voran Kommunen sind zum Handeln aufgefordert Mecklenburg Vorpommerns Infrastrukturminister Christian Pegel hat die Kommunen im Land aufgefordert Projekte zum Ausbau der Breitbandinfrastruktur auf den Weg zu bringen Bund und Land stellen hierfür Fördermittel in Größenordnungen bereit Bis zum 31 Januar 2016 besteht im Rahmen einer ersten Antragphase für die Kommunen des Landes Gelegenheit eine Förderung von 50 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten in Anspruch zu nehmen In besonders strukturschwachen Gebieten kann es bis zu 70 Prozent geben Der Höchstbetrag pro Projekt liegt bei 15 Millionen Euro Abschnitt der B96n auf Rügen freigegeben Die Bundeskanzlerin Dr Angela Merkel hat den 14 Kilometer langen Südabschnitt der dreispurigen Schnellstraße B96n zwischen Rügenbrücke und Samtens freigegeben Die alte Straße ist zukünftig dem langsam fahrenden Verkehr vorbehalten wie Bussen und landwirtschaftlichen Fahrzeugen 2011 war mit dem Bau der neuen Straße begonnen worden Personalia Vorstandsvorsitzender

    Original URL path: http://www.invest-in-vorpommern.de/lange-newsletter/newsletter-12-2015.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern mbH - Newsletter 11 2015
    Grafik das Druckhaus Panzig die technische Umsetzung ein perfektes Zusammenspiel der regionalen Unternehmen Das großflächige Werbemotiv zeigt als bekanntes Markenbild den Strandkorb des Landesmarketing Mecklenburg Vorpommern und wirbt mit dem Schriftzug Für Sie reserviert Firmensitz mit Meer für eine Ansiedlung in Vorpommern Die rollende Werbebotschaft wird künftig quer auf Europas Straßen zu sehen sein Diese Maßnahme konnte durch die Zuwendung des Wirtschaftsminteriums im Rahmen der Standortoffensive realisiert werden Produktionsbesichtigung in der Zuckerfabrik Anklam WFG in und für Vorpommern unterwegs Bio Ökonomie Konferenz in Anklam Unter Moderation des Wirtschaftstransferbeauftragen der IHK Neubrandenburg und der Universität Greifswald Dr Jens Uwe Heiden beleuchteten die Referenten das breite Themenfeld der BioÖkonomie aus verschiedenen Blickwinkeln und stellten bereits vorhandene Produkte vor Rund 70 Teilnehmer diskutierten mit einem Experten Panel aus Vertretern der Wirtschaft und der Wissenschaft die Potenziale der Region für eine biobasierte Wertschöpfung und konnten Kooperationen und Produktentwicklungen anbahnen Vertreter aus Schulen der Region nutzten die Veranstaltung um sich über die Betriebsentwicklungen zu informieren und auszuloten wo Schüler Praktika absolvieren können oder welche Ausbildungsberufe in dem noch recht jungen Wirtschaftssektor gefragt sind Save the Date 7 Unternehmerforum Schiff und Metallbau Das Leibniz Institut für Plasmaforschung und Technologie e V INP Greifswald wird Gastgeber des 7 Unternehmerforums Schiff und Metallbau am 24 November sein Anmeldungen und weitere Informationen bei Karl Kuba 03834 550606 oder per Mail Unternehmensbesuche mit Landrat Drescher Gemeinsam mit der WFG Vorpommern besuchte Landrat Drescher die Unternehmer Biogemüse Bretwisch Weiße Flotte GmbH und Gurr Spezialbau GmbH im Landkreis Vorpommern Rügen Ziel war es mit den Unternehmern ins Gespräch zu kommen und aktuelle Probleme zu erörtern Landrat Drescher nahm aus den Unternehmen nicht nur gute Eindrücke sondern auch Anregungen und Hinweise an Politik und Verwaltung mit Aus Sicht der Geschäftsführer spielen aktuell z B die Themen Bürokratieabbau und Verfügbarkeit von Flüchtlingen für den Arbeitsmarkt eine Rolle Gemeinschaftsmessestand auf der FMB Messebesuche auf der FMB in Bad Salzuflen Gemeinsam mit den Wirtschaftsförderkollegen aus Rostock dem WindEnergy Network e V und den Unternehmen D W David Wulf GmbH Co KG aus Parchim der Stieblich Hallenbau GmbH aus Güstrow der we3 Witte Elektrotechnik GmbH aus Bentwisch und den Gesellschaften der AKB Holding GmbH aus Greifswald präsentierte die WFG unser Bundesland auf der Zuliefermesse der Industrie in Nordrhein Westfalen Gemeinsam gelang es Aussteller und Messebesucher auf die Unternehmen und die Region aufmerksam zu machen Zahlreiche Gespräche mit potenziellen Kunden Investoren und Zulieferern wurden geführt Die WFG auf der B2B Nord in Hamburg Die B2B Nord ist eine regionale Wirtschaftsmesse für den Hamburger und norddeutschen Raum Unternehmen aller Branchen treffen sich zum Netzwerken neue Kontakte herzustellen bestehende zu vertiefen und neue Geschäftspartner zu finden Die WFG war mit einem eigenen Stand vertreten und konnte erfolgreich auf die Region Vorpommern als attraktiven Wirtschaftsraum aufmerksam machen Vielversprechende Einzelkontakte gab es zu Existenzgründern und jungen Unternehmen aus den Bereichen Energiewirtschaft und Softwareentwicklung Neu auf dem Sonnendeck Pharmaunternehmen Riemser zieht an den Bahnhof Die Büros der Firma Riemser Pharma GmbH werden sich künftig am Greifswalder Bahnhof in den KAW befinden In Riemserort

    Original URL path: http://www.invest-in-vorpommern.de/lange-newsletter/newsletter-11-2015.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern mbH - Newsletter 10 2015
    Hannover Die Messe hat sich seit vielen Jahren als Forum und Treffpunkt für die Naturkostbranche und den Biofachhandel etabliert Insgesamt begrüßten die Veranstalter 395 Aussteller und rund 4000 Fachbesucher Die Region Vorpommern wurde dabei als attraktive Wirtschaftsregion für die Biobranche präsentiert und interessante Geschäftskontakte geknüpft Betriebsrundgang in der Produktionshalle Quelle folian GmbH Unternehmerforum Ernährungswirtschaft zum Thema Verpackung Am 23 September 2015 lud die WFG Vorpommern gemeinsam mit dem Agrarmarketing Mecklenburg Vorpommern e V und der folian GmbH zum Unternehmerforum und Workshop Innovative Verpackungslösungen für die Ernährungswirtschaft nach Groß Lüdershagen bei Stralsund ein Zunächst konnten die zahlreich erschienen Unternehmensvertreter einen Einblick in die moderne Produktion von Folien für die Lebensmittelindustrie bei der folian GmbH einem hochinnovativen Vorzeigeunternehmen dieser Branche aus Vorpommern gewinnen Danach stellte Winfried Batzke vom Deutschen Verpackungsinstitut e V aktuelle Trends bei Lebensmittelverpackungen vor Die Veranstaltung bot damit den Teilnehmern sowohl einen Wissenstransfer als auch die Möglichkeit zur Pflege und Ausbau geschäftlicher Kontakte Schirmherr Minister Pegel Iberdrola Supplier Day Unter Schirmherrschaft vom Minister für Energie Infrastruktur und Landesentwicklung Christian Pegel lud am 7 Oktober 2015 das Unternehmen Iberdrola Renovables Offshore Deutschland GmbH zu einem B2B Supplier Day in die Vertretung des Landes Mecklenburg Vorpommern beim Bund nach Berlin ein Ziel war es lokalen Unternehmen das Offshore Vorhaben Wikinger Windpark vorzustellen und die Möglichkeit zu geben mit den Hauptauftragnehmern für den Bau zusammenzutreffen Ca 100 Unternehmensvertreter nahmen die Einladung an und nutzten diese Plattform um ihre Expertise und Erfahrungen im Bereich Offshore zu präsentieren und sich untereinander auszutauschen Der Wikinger Windpark rund 30 km von der Insel Rügen entfernt geht ab März 2016 in die bauliche Realisierung Hier werden 70 Anlagen á 5 MW installiert Die Fertigung der Hauptkomponente wie Windturbinen Umspannplattform Jacket Fundamente und Kabel hat bereits begonnen Der Fährhafen Sassnitz wird Logistik und Wartungsbasis für das Projekt Das gesamte Investitionsvolumen beträgt 1 4 Mrd Euro Iberdrola rechnet mit 200 direkten und indirekten Arbeitsplätzen in der Region während der Betriebsphase des Windparks News Fachkräftekampagne Fachkräftemesse in Berlin Gemeinsam mit der Agentur mv4you wurden auf der Jobmesse Berlin viele interessante Gespräche mit Fachkräften zu den Themen Arbeiten Ausbildungsangebote und Studienmöglichkeiten in Vorpommern geführt Verstärktes Interesse an Stellenangeboten in den Bereichen Gesundheit Gastronomie Tourismus Eventmanagement sowie IT und Betriebswirtschaft wurde verzeichnet Standortentwicklung Quelle Fährhafen Sassnitz GmbH Hafenbahn erweitert Geschäftsbereiche Die Hafenbahn Baltic Port Rail Mukran GmbH BPRM eine Tochter der Fährhafen Sassnitz GmbH zieht eine positive Zwischenbilanz für 2015 Neue Geschäftsbereiche konnten erschlossen und bereits bestehende ausgeweitet werden Zudem sind wieder erste Aufträge im Russland Geschäft zu verzeichnen Harm Sievers Geschäftsführer Baltic Port Rail Mukran GmbH betont Wir sind längst mehr als eine Hafenbahn und bieten mittlerweile Eisenbahndienstleistungen auf ganz Rügen und in Vorpommern an BPRM fungiert somit auch als Eisenbahnverkehrsunternehmen zur Entwicklung neuer Hinterlandverkehre für den Fährhafen Sassnitz Aktuelles aus der Region Greifswald Marketing GmbH ist gestartet Die Greifswald Marketing GmbH hat zum 1 September 2015 ihre Geschäftstätigkeit aufgenommen Sie ist ein 100 iges Tochterunternehmen der Stadt Greifswald und verantwortlich für Stadtmarketing und Tourismus Geschäftsführerin der Greifswald Marketing GmbH ist

    Original URL path: http://www.invest-in-vorpommern.de/lange-newsletter/newsletter-10-2015.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern mbH - Newsletter 09 2015
    Bauabschnitt am Standort umzusetzen begründete biosanica Geschäftsführer Martin Nätscher Insgesamt wurden ca 3 9 Millionen Euro in den Ausbau investiert Auf die beiden Immobilienprojekte entfielen 1 95 Mio Euro der gesamten Investitionssumme Der andere Teil in Höhe von 1 96 Mio Euro wurde zur Anschaffung neuer Produktionstechnik aufgewendet zum Beispiel für einen zweiten Obst Trockner und eine Vorlinie zur Apfelverarbeitung Zudem entstand ein effizientes Blockheizkraftwerk Das Unternehmen ist mit 12 Mitarbeitern gestartet bis heute sind 35 Arbeitsplätze entstanden Biosanica produziert derzeit für mehr als 140 Kunden in mehreren Ländern Neu ist hier die Herstellung eines Kinderapfelchips unter dem Namen Tabaluga für den die Namensrechte von Peter Maffay erworben wurden Eröffnung Kletterpark Greifswald Der Verein Klettersport und Erlebnispädagogik e V um den Greifswalder Michael Schicha ist ein neuer gemeinnütziger Träger in erlebnispädagogischer Bildung und Förderung Der Kletterpark wurde größtenteils in Eigenleistung am Volksstadion in Greifswald errichtet Neben dem Klettersport können interaktiven Workshops sowie Teambildende Maßnahmen wahrgenommen werden Die offizielle Eröffnung findet am 27 September statt Die WFG Vorpommern begleitete das Vorhaben Standortentwicklung Baltic 2 geht ans Netz Der Ostsee Windpark Baltic 2 vor Rügen ist ans Netz gegangen Das Offshore Projekt vor der Küste Vorpommerns soll Strom für 340 000 Haushalte erzeugen Nach zweijähriger Bauzeit und monatelangen Testläufen ist der Windpark offiziell in Betrieb genommen worden Mit einer Fläche von 27 Quadratkilometern ist Baltic 2 der größte Windpark im Ostseeraum Seine 80 Windturbinen sollen jährlich rund 1 2 Milliarden Kilowattstunden Strom produzieren EU Projekte Teilnehmer der Pommern Arche Workshops Quelle Universität Greifswald Kooperative Markenstrategie für den ländlichen Raum Pommern Im September trafen sich Akteure aus Vorpommern und Westpommern in einem deutsch polnischen Workshop in Greifswald zur Diskussion eines künftigen grenzübergreifenden kooperativen EU Projektes zur Stärkung des ländlichen Raumes der historischen Region Pommern vom Darß bis Danzig Eingeladen hatte die Universität Greifswald die Leadpartner des Projektes sein wird Die Initiative kam von experts nordnord ost aus Vorpommern Die Idee ist es eine gemeinsame Dachmarke zu schaffen die auf dem Potenzial alter pommerscher Haustierrassen einer traditionell landwirtschaftlich geprägten Lebensweise und gesunder Produkte aus einer naturreichen Region aufbaut Ziel ist es Pommern als Arche Region zu entwickeln und zu vermarkten Vertreter der Landkreise Vorpommern Greifswald und Vorpommern Rügen freuten sich in dem Projekt mehrere Leader Regionen zu vereinen die künftige Folgeprojekte aus den entstehenden bilateralen Beziehungen fördern können Noch braucht das Projekt interessierte Akteure aus Vorpommern Initiativen im ländlichen Raum sind ebenso angesprochen wie Fachverbände Markenverbünde und Verwaltungen Bei Interesse stellt die WFG weitere Kontakte her Ansprechpartnerin ist Frau Sommer per Mail oder unter 03834 550603 Projekt zur Förderung der Kutter und Küstenfischerei in Planung Das EU Projekt das unter der Federführung der Universität Greifswald im Rahmen des South Baltic Programms beantragt werden soll hatte sein erstes internationales Auftakttreffen in Greifswald Inhalt des Projektes ist die Etablierung von Fischmärkten im südlichen Ostseeraum in verschiedenen Küstenorten mit dem Ziel die lokalen Märkte zu stärken und die Einkommenssituation der Kutter und Küstenfischereiunternehmen zu verbessern Bisherige internationale Projektpartner sind die Stadt und der Fischereihafen Darlowo das Marschallamt

    Original URL path: http://www.invest-in-vorpommern.de/lange-newsletter/newsletter-09-2015.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern mbH - Newsletter 08 2015
    Inselbrauerei in Rambin auf Rügen hat eröffnet Die ersten flaschengereiften Biere sind gebraut und reifen in der eigens konstruierten Flaschenreifungskammer In einigen Wochen startet der Verkauf der ersten Biere im Lagerverkauf am Standort und im Internet Shop Nach Erreichen der Brauerei Kapazität findet im Anschluss die Markteinführung im Groß und Einzelhandel sowie im Export statt Die WFG Vorpommern unterstützte das Vorhaben bei Förder und Finanzierungsfragen Bayrischer Investor übernimmt Traditions Fleischbetrieb Die insolvente Pommersche Wurst und Fleischwaren GmbH in Pasewalk wird ein in Sanierungsfragen erfahrener Investor aus Bayerisch Eisenstein Bayern ab 1 September vollständig übernehmen Der Investor wolle vor allem das Vertriebsgebiet für die pommerschen Erzeugnisse erweitern Der Fleischverarbeiter mit derzeit 22 Mitarbeitern hatte im Juni Insolvenz beim Amtsgericht Neubrandenburg beantragt weitere Informationen Standortentwicklung Metallbau Unternehmen erweitert in Torgelow Die Torgelower Firma Metallbau Wittenberg GmbH Co KG hat seine Betriebsstätte erweitert Der Betrieb fertigt und montiert Baugruppen Komponenten und Anlagen aus den Bereichen Bauindustrie individueller Messebau und allgemeiner Stahlbau Mit der Investition von 536 000 werden 23 Arbeitsplätze gesichert und ein neuer Job entsteht Das Wirtschaftsministerium unterstützte dieses Vorhaben mit Mitteln aus der Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur GRW GICON erhält Großaufträge Die Stralsunder Edelstahl und Umwelttechnik GmbH ESG hat mehrere Großaufträge für Wartungs und Reparaturarbeiten im Offshore Bereich erhalten Das Auftragsvolumen liegt bei insgesamt 2 5 Millionen Euro Das Unternehmen tritt damit verstärkt als Dienstleister für die Offshore Industrie auf Darüber hinaus plant und fertigt die ESG branchenübergreifend aber vor allem für die Offshore Industrie und den Schiffbau Bauteile aus Stahl und Aluminium Für die Durchführung dieser Arbeiten ist das Unternehmen seit Juli als eines von nur wenigen Firmen in Deutschland in der höchsten Ausführungsklasse EXC 4 zertifiziert Auch beim momentanen Bau des Prototypen von Deutschlands erstem Schwimmendem Offshore Fundament dem GICON SOF wenden die Mitarbeiter ihre Spezialkenntnisse in der Stahlverarbeitung erfolgreich an Gewerbegebiete in Greifswald kommen ans schnelle Internet In der Universitäts und Hansestadt Greifswald sind alle Gewerbegebiete jetzt mit der neuen Vectoring Technik der Deutschen Telekom ausgestattet Ab sofort können diese Greifswalder Unternehmen daher Anschlüsse mit Geschwindigkeiten bis zu 100 Megabit pro Sekunde MBit s im Download und bis zu 40 Mbit s beim Upload buchen Die Telekom hat das Netz ausgebaut und die Multifunktionsgehäuse mit modernster Technik aufgerüstet und Glasfaserkabel neu verlegt Von den neuen superschnellen Anschlüssen profitieren die Betriebe in folgenden Gewerbegebieten der Hansestadt Herrenhufen Süd Herrenhufen Nord Technologiepark Gewerbegebiet Helmshäger Berg Ziegelhof Maritimes Gewerbegebiet Salinenstraße und der Seehafen Ladebow Die Deutsche Telekom wertet mit der Investition den Gewerbestandort Greifswald enorm auf Greifswald wird damit als Wirtschaftsstandort aber auch als Wohnort und Forschungsstandort noch attraktiver weitere Informationen Stadt Wolgast will ehemaliges P S Werftenareal entwickeln Die Kommune will Teile des ehemaligen Werftenareals neu entwickeln Wie Bürgermeister Stefan Weigler sagte hat die Stadt ein rund sechs Hektar großes Areal am Stadthafen aus der Insolvenzmasse der P S Werften erworben Ziel sei es dort Firmen anzusiedeln und das Areal touristisch weiterzuentwickeln Personalia Romy Sommer neue Projektmanagerin bei der WFG Die WFG hat mit Romy Sommer eine neue kompetente

    Original URL path: http://www.invest-in-vorpommern.de/lange-newsletter/newsletter-08-2015.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern mbH - Newsletter 07 2015
    die Stautüten die unter anderem mit dem Fachkräfteflyer der WFG Vorpommern gefüllt war Die Besucher könnten sich in der Wartezeit über Vorpommern das Land zum Leben Arbeiten informieren Neu auf dem Sonnendeck HanseYachts baut größte Yacht in Firmengeschichte Der Greifswalder Hersteller von Segel und Motoryachten HanseYachts zeigt die neuste Entwicklung mit der Hanse 675 Mit fast 21 Meter Länge ist sie das größte Modell in der 25 jährigen Firmengeschichte von HanseYachts Damit baut HanseYachts weltweit das größte Boot in einer Serienwerft Jacob Saß Maximillian Block advocado und Michael Meis MBMV v l n r Investor für Start Up Advocado Die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Mecklenburg Vorpommern mbH MBMV investiert einen mittleren sechsstelligen Betrag in das Greifswalder Start Up Unternehmen advocado Das technologieorientierte Unternehmen hat eine Onlineplattform für Anwälte und Mandanten entwickelt und bietet damit eine Lösung für die Online Rechtsberatung Die bereitgestellten Mittel sollen in erster Linie für neue Vertriebsstrukturen für die Markteinführung sowie die Weiterentwicklung der Softwarelösungen genutzt werden Standortentwicklung Konsequenter Breitbandausbau im Land Kürzlich informierte Infrastrukturminister Christian Pegel über den aktuellen Arbeitsstand der Landesregierung beim Breitbandausbau Mit der Fördermittelinitiative des Bundes erscheint der Ausbau erstmalig möglich Er unterstrich den enormen finanziellen Aufwand für den Breitbandausbau und betonte die Notwendigkeit dass sich der Bund auch über 2018 und insbesondere über die bisher in Aussicht gestellten Haushaltsmittel engagiert Andernfalls wird in strukturschwachen Bundesländern wie MV der finanzielle Ausbau nicht machbar sein Der TÜV Rheinland hat Mecklenburg Vorpommern 74 Projekte vorgeschlagen wobei ein Projektgebiet zwischen 30 bis 45 Gemeinden umfasst Weitere Informationen finden Sie hier Fortschreibung des Landesraumentwicklungsprogramms Die Fortschreibung des Landesraumentwicklungsprogramms Mecklenburg Vorpommern LEP schreitet voran Aktuell läuft die zweite Runde einer umfassenden Beteiligung Neben der formalen Beteiligung möchte Landesentwicklungsminister Christian Pegel die öffentliche Diskussion zum künftigen Landesraumentwicklungsprogramm weiter fortführen Dazu finden im Zusammenhang mit der zweiten Beteiligungsstufe vier öffentliche Dialogveranstaltungen in den vier Planungsregionen des Landes statt Die erste Veranstaltung wurde im Juni in der Planungsregion Vorpommern im Alfried Krupp Wissenschaftskolleg in Greifswald durchgeführt Informiert wurde unter anderem darüber wie sich das LEP gegenüber dem ersten Entwurf verändert hat und wie mit Stellungsnahmen aus der ersten Beteiligungsstufe umgegangen wurde Vor und nach der Veranstaltung gaben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ministeriums Auskunft zu Detailfragen und erläuterten die Möglichkeit der Online Beteiligung Weitere Informationen insbesondere die Termine in weiteren Planungsregionen finden Sie hier Aktuelles aus der Region Leader Förderperiode 2014 2020 beginnt Im Juni wurden die Ergebnisse des Auswahlverfahrens für Lokale Aktionsgruppen LAG zur Umsetzung von LEADER im Rahmen des Entwicklungsprogramm für den ländlichen Raum 2014 2020 bekannt gegeben Bis zum 31 März 2015 konnten sich Netzwerke Initiativen und regionale Akteure mit ihren Konzepten am Wettbewerb beteiligen Um die Anerkennung als LEADER Region haben die Akteure der drei lokalen Aktionsgruppen Vorpommersche Küste Flusslandschaft Peenetal und Stettiner Haff den Zuschlag bekommen Damit fließen bis 2020 etwa 13 Millionen Euro in den Landkreis Vorpommern Greifswald In der Leader Region Flusslandschaft Peenetal konnte beispielweise das Bienenpatenprojekt HONIGMOND punkten Hier geht es um die Aufzucht von Bienenpatenschaften im Tollensetal Ziel ist es biologische Vielfalt und altes Handwerk

    Original URL path: http://www.invest-in-vorpommern.de/lange-newsletter/newsletter-07-2015.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern mbH - Newsletter 06 2015
    seitens der Politik in Mecklenburg Vorpommern und der Geschäftsführung im Fährhafen Sassnitz Mit der Bremer Reederei haben wir zukünftig ein Unternehmen am Standort das sich von der Akquise von Ladung bis hin zur Abwicklung von Aufträgen verantwortlich zeichnet freut sich Harm Sievers Geschäftsführer der Fährhafen Sassnitz GmbH über den Neuzugang am Standort Damit werden das Portfolio des Hafens und die Aktivitäten am Standort deutlich verbessert und erweitert Zunächst werden zwei feste Mitarbeiter die Büroräume auf dem Gelände des Fährhafens beziehen und als Reederei Befrachtungsmakler sowie Hafenagent fungieren Mittelfristig sollen noch weitere Arbeitsplätze entstehen Eröffnung Kaufhaus Stolz am Pommerndreieck Der erste Bauabschnitt für die touristische Rastanlage am Pommerndreieck wurde abgeschlossen Das neu entstandene Kaufhaus Stolz spricht gezielt Reisende und Touristen an Später sollen noch ein Erlebnis Rastplatz und ein Logistikzentrum von dem neben der Belieferung der Filialen auch der Online Handel des Unternehmens abgewickelt wird folgen Standortentwicklung c Stefanie Felske 00022 Internationaler Flugverkehr auf dem Usedomer Airport Mit Flügen aus und in die Schweiz wurde der internationale Flugverkehr auf dem Usedomer Airport eröffnet Bis zum 26 September fliegt die österreichische Intersky nach Zürich und vom 5 Juli bis zum 2 August die schweizerische SkyWork Airlines nach Bern Gleichzeitig wurde der deutsch polnische Dialog um die gemeinsame Zukunft des Flughafens fortgesetzt Dazu wurden der Stellvertretende Stadtpräsident von Swinemünde Pawel Sujka sowie weitere Entscheidungsträger aus der nordöstlichen polnischen Nachbarregion begrüßt Bereits Anfang des Jahres hatten Vertreter der Stadt Swinemünde und des Landkreises Vorpommern Greifswald eine entsprechende Vereinbarung zur Weiterentwicklung des Airports unterzeichnet Diese Gespräche haben wir bereits fortgesetzt sagte Flughafengeschäftsführer Dirk Zabel Gazprom will neue Ostsee Pipeline bauen Der russische Staatskonzern Gazprom will einen zweiten Doppelstrang von Erdgaspipelines durch die Ostsee verlegen Die Leitungen sollen parallel zur 1220 km langen Nord Stream Trasse verlaufen die von Wyborg bei Sankt Petersburg nach Lubmin im Greifswalder Bodden führt Die Absichtserklärung wurde bereits von Gazprom Shell Eon und dem Öl und Gasmulti OMV unterzeichent Mit den neuen Röhren werden die Gasversorgung der EU gesichert Jürgen Ramthun Geschäftsführer der Energiewerke Nord GmbH und Beiratsmitglied der WFG bewertet den Bau im Sinne der wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen der EU und Rußland positiv Im Rahmen der Erarbeitung der Machbarkeitsstudie sind mehrere Anlandepunkte an der pommerschen Boddenküste untersucht worden Insofern wird wenn der Bau der Leitung beginnt unsere Region davon profitieren Personalia Projektmanagerin Monique Schulze wechselt nach Stralsund Silvana Stehr ist aus der Elternzeit zurück Nach dreieinhalb Jahren verlässt Monique Schulze zum 30 Juni 2015 die WFG und stellt sich in Stralsund einer neuen beruflichen Herausforderung Frau Schulze zeichnete sich seit 2012 mit Beginn der EU Projekte Marriage und SB Professionals im Programm South Baltic 2007 2013 als Projektmanagerin verantwortlich Zahlreiche Maßnahmen sowohl zur Gewinnung von Fachkräften und Zuzüglern als auch konkrete Standortwerbung für die Region Vorpommern wurden erfolgreich umgesetzt Wir wünschen Frau Schulze für die Zukunft beruflich wie privat viel Erfolg und bedanken uns für die engagierte und vertrauensvolle Zusammenarbeit Die WFG begrüßt Silvana Stehr die nach ihrer Elternzeit wieder als Ansprechpartnerin im Marketing erreichbar ist Wechsel in der Geschäftsführung

    Original URL path: http://www.invest-in-vorpommern.de/lange-newsletter/newsletter-06-2015.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive



  •