archive-de.com » DE » I » INNO-CNT.DE

Total: 143

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Inno.CNT
    zweistelligen Prozentbereich überproportional gewachsen Treiber dieser Entwicklung war vor allem ein erhöhtes Kundeninteresse an Konsumgüteranwendungen bei denen optisch transparente Elektroden eine tragende Rolle spielen Aber auch Anwendungen der Elektronikindustrie und der Photovoltaik haben die Nachfrage weiter beschleunigt Die bisherigen Lösungen auf Polymer und Indiumbasis sind hinsichtlich Beständigkeit und Preis limitiert Eine interessante Alternative bieten CNT Schichten die vergleichsweise kostengünstig produziert werden und die Abhängigkeit von dem seltenen Metall Indium reduzieren können Ein weiterer Vorteil der Beschichtungen auf CNT Basis ist die Möglichkeit einer flexiblen Gestaltung Dadurch ergeben sich eine Vielzahl attraktiver Anwendungen mit hohem Marktpotenzial wie beispielsweise E Paper und Touchpanels Projektzielstellung Ziel des Projekts CarboTCF ist es transparente Beschichtungen aus Single Wall Carbon Nanotubes SWNT in der Kombination mit PEDOT zu produzieren Dabei sollen signifikante Verbesserungen hinsichtlich der Flexibilität der Transparenz der elektrischen Leitfähigkeit sowie der Temperatur und Feuchtebeständigkeit gegenüber dem derzeitigen Stand der Technik erreicht werden Innerhalb des Projekts stehen vor allem Anwendungen wie OLEDs organische Fotodioden OPDs und gedruckte transparente RFID im Fokus die auch im Hinblick auf die Eigenschaften der Schichten untersucht werden Zu den Zielen des Projekts gehört es außerdem ein grundlegendes Verständnis der elektrischen Mechanismen in komplexen CNT Netzwerken zu erreichen und darauf aufbauend

    Original URL path: http://www.inno-cnt.de/de/projekte_carbotcf.php (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • Inno.CNT
    Agglomeratgröße Zusammensetzung Konzentration und Größenverteilung Anzahl Oberfläche Masse für hergestellte Nanoobjekte CNT und für ihren Nachweis in der Umwelt Weiterentwicklung von stationärer und personengetragener Messtechnik zur Expositionsermittlung gegenüber CNT an Arbeitsplätzen Herstellung Wartung von Anlagen und Handling von Nanopulvern und die Überprüfung der Übertragbarkeit der Ergebnisse auf weitere Nanomaterialien Entwicklung eines Messstandes zur Bestimmung der Nanoobjektfreisetzung während der Verarbeitung von nanoobjekthaltigen Produkten z B Schleifen Bohren Sägen oder aber auch bei der Wiederverwertung von Nanokompositen Charakterisierung des Umweltverhaltens von CNT in verschiedenen Kompartimenten und ihres ökotoxikologischen Potenzials Die zum Teil zu entwickelnden Methoden im Bereich der Mikroskopie Chromatografie und Spektroskopie werden im gesamten Lebenszyklus von CNT Produkten eingesetzt Sie werden in die internationale Normung eingebracht um in Zukunft eine einheitliche Beurteilung von Gefährdungspotenzialen durch Emission von Nanoobjekten und im Speziellen von CNT zu gewährleisten Veröffentlichungen Projektdatenblatt Backgrounder PDF 200 KB 2009 Maes et al Poster SETAC Wien PDF 3 5 MB Distribution OF MULTIWALLED 14C CARBon Nanotubes in aquatic systems and accumulation in organisms 2009 Stibany et al Vortrag SETAC Glb PDF 15 MB Verteilung von radioaktiv markierten Multi walled Carbon Nanotubes in aquatischen Systemen und Akkumulation in Organismen 2009 SETAC EU Göteborg Vortrag von Lochow PDF 4 8 MB Characterising the environmental behaviour and ecotoxicological potential of carbon nanotubes 2009 ViennaNano Poster Lemna von Lochow PDF 1 9 MB Does purification of carbon nanotubes change their toxicity in the lemna growth inhibition test 2010 Chemontubes Abstract PDF 0 5 MB Systematic study of Lewis acid catalyzed bromination and bromoalkylation of multi walled carbon nanotubes 2010 Poster Hanelt ChemOnTubes Arcachon PDF 1 2 MB Systematic study of Lewis acid catalyzed bromination and bromoalkylation of multi walled carbon nanotubes 2010 Poster SETAC Europe Sevilla Daniels PDF 1 MB Uptake of radiolabelled carbon nanotubes 14C CNT 2010 Poster SETAC Europe Sevilla Deutschmann

    Original URL path: http://www.inno-cnt.de/de/projekte_carbosafe.php (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Inno.CNT
    polymere Komposite unterliegen während ihrer Herstellung Verwendung und schließlich ihrer Entsorgung physikalischer und chemischer Beanspruchung welche das einbettende Werkstoffmaterial die sog Matrix aber auch die eingebetteten CNT beeinflusst und chemisch und morphologisch verändert Solche Veränderungen an Matrix und CNT können zu einer erhöhten Freisetzungswahrscheinlichkeit der CNT in der Umwelt führen Um den von der NanoKommission der Bundesregierung gestellten Ansprüchen an eine nachhaltige Entwicklung nachkommen zu können muss eine Datengrundlage geschaffen werden die es ermöglicht die Sicherheit von Nanoprodukten für Mensch und Umwelt entlang des gesamten Lebenszyklus zu untersuchen Projektzielstellung Das Projekt CarboLifeCycle wird mit Hilfe definierter Versuchsbedingungen und Testsysteme Grundlagen schaffen um zu verstehen unter welchen Voraussetzungen ob und in welchem Ausmaß bzw in welcher Form CNT aus ihrer Kompositmatrix in Atmosphäre Boden und Gewässer freigesetzt werden Hierzu werden vorhandene Messstrategien weiterentwickelt und es wird Aufschluss über das Ausmaß und den Pfad der Exposition gewonnnen Desweiteren werden Wechselwirkungen von CNT mit belebten und unbelebten Kompartimenten unserer Umwelt untersucht Hierbei geht es um den Transport und die Wechselwirkungen in Böden und Gewässern und die daraus resultierende Exposition von und ihre Auswirkungen auf Organismen Solche Effekte können sowohl akut auf Zellebene als auch als Langzeitfolgen für ganze Organismen und ihre Populationen in

    Original URL path: http://www.inno-cnt.de/de/projekte_carbolifecycle.php (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Inno.CNT
    CNT Projekte CarboFunk und CarboSafe vor PDF Future Carbon GmbH Starke Rolle von FutureCarbon bei großangelegter Innovationsallianz Thomas Rachel BMBF fördert Hochtechnologie aus winzigen Kohlenstoff Röhren Bayer AG Bayer baut weltweit größte Produktionsanlage für Kohlenstoff Nanoröhrchen im Chempark Leverkusen 2010 K Zeitung 02 2010 Eine Prise Nanoröhrchen ändert alles PDF 16 MB Fachartikel BWK Magazin Innovative Werkstoffe für Rotorblätter dank Kohlenstoffnanoröhren CNT PDF 0 2 MB Automotive Materials 01 10 Kleine Röhren große Wirkung PDF 0 7 MB 2011 Fachartikel WKJ 01 2011 Innovative Faserbundwerkstoffe für Rotorblätter PDF 7 9 MB Redaktioneller Beitrag für die Zeitschrift Polymerforschung Kleine Röhrchen für umweltfreundliche Mobilität PDF 1 7 MB Fachartikel für Zeitschrift Konstruktion Nanomodifizierte Werkstoffe in der Luftfahrt PDF 0 7 MB Beitrag Newsletter Nanoinitiative Bayern Neues aus F E Inno CNT entwickelt Werkstoffe für zahlreiche Branchen PDF 0 4 MB Fachlicher Input für redaktionellen Beitrag für Sonderpublikation Nanotechnologie in WELT Mediaplanet Röhrchen für umweltfreundliche Mobilität PDF 2 5 MB Fachartikel für VIP Magazin Use under Extreme Conditions PDF 0 5 MB 2012 Fachaufsatz Dr Gupta Verlag Innovationsallianz Inno CNT Neues Kooperationsmodell zur Generierung von Leitmärkten für Produlte auf Basis von Kohlenstoffnanoröhren PDF 0 6 MB Autorenbeitrag CHEManager CNT Sicherheit Innovationsallianz Carbon Nanotubes

    Original URL path: http://www.inno-cnt.de/de/news_partner.php (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Inno.CNT
    in flüssigen und pastösen Medien Quelle EXAKT Apparatebau GmbH Co KG Download JPG 120 67 KB Schema Abb Versuchsanlage am ICT Aufbau einer Versuchsanlage am Fraunhofer ICT zur Integration von Leistungsultraschall und überkritischen CO2 in die Verfahrenseinheit eines Extruders zur Verarbeitung von CNTs Dargestellt sind zum Teil in Schnittdarstellung die Extruderblöcke grau und die gleichläufigen Schnecken gelb sowie von rechts nach links der Aufgabetrichter grün der Einlass für das überkritische CO2 der Ultraschallgenerator mit Sonotrode und modifiziertem Extruderblock rot der Abzug für das CO2 grün und eine Entgasung grün Quelle Fraunhofer Institut für Chemische Technologie Download JPG 214 15 KB Siebleitwalze I Siebleitwalze für die Trockenpartie einer Papiermaschine Quelle xperion FS Composites GmbH Co KG Download JPG 2 76 MB Papiermaschine Papiermaschine Quelle Propapier PM1 GmbH Download JPG 736 11 KB CNT in Polymer Abb 1 Eine Multi Wall Carbon Nanotube überbrückt einen Riß in der Polymermatrix CNTs können z B die Bruchzähigkeit eines Materials erhöhen CNTs können hohe mechanische Verformungen ertragen bevor sie ersagen siehe Inset Quelle Technische Universität Hamburg Harburg Institut für Kunststoffe und Verbundwerkstoffe Download JPG 1 81 MB CNT in Polymer Abb 2 Eine Multi Wall Carbon Nanotube überbrückt einen Riß in der Polymermatrix und wird schlußendlich herausgezogen Dieser als fibre pull out bekannte Effekt kann die Bruchzähigkeit von Materialien erhöhen Quelle Technische Universität Hamburg Harburg Institut für Kunststoffe und Verbundwerkstoffe Download JPG 484 88 KB Dispergierung Eine unvollständig dispergierte CNT Monomer Suspension auf dem Dreiwalzwerk Es lassen sich bereits dispergierte CNTs und noch verbleibende Agglomerate erkennen Quelle Technische Universität Hamburg Harburg Institut für Kunststoffe und Verbundwerkstoffe Download JPG 633 94 KB Baytubes Mit einem neuen zum Patent angemeldeten Herstellverfahren stellt Bayer MaterialScience als einer der ersten Hersteller weltweit mehrwandige Carbon Nanotubes MWNT Baytubes in industriell relevanten Mengen her Quelle Bayer MaterialScience Download JPG 1 60 MB Modellreaktor Die strömungstechnischen Bedingungen bei der Herstellung von Carbon Nanotubes werden an einem Modellreaktor untersucht und optimiert Quelle Bayer MaterialScience Download JPG 8 76 MB CNT Agglomerat Abb 1 Herstellungsbedingt entstehen Carbon Nanotubes als Agglomerate von 100 mm bis zu 1 mm Durchmesser aus denen die einzelnen CNTs in der weiteren Verarbeitung vereinzelt werden müssen Quelle Bayer MaterialScience Download TIF 1 75 MB CNT Agglomerat Abb 2 Durch hochauflösende Analysemethoden können in den CNT Agglomeraten die einzelnen CNTs identifiziert werden Quelle Bayer MaterialScience Download TIF 1 75 MB Produktion CNT Bayer MaterialScience AG verfügt über eine Produktionskapazität von 60 t CNT pro Jahr Eine 200 Jahrestonnen Anlage befindet sich im Bau und wird ab 2010 den Betrieb aufnehmen Quelle Bayer MaterialScience Download JPG 2 20 MB Spritzgieß Compoundierung Spritzguss ist eines der wichtigsten Verarbeitungsverfahren für Kunststoff und soll hinsichtlich der Formgebung von Nanocompositen optimiert werden Quelle Fraunhofer PAZ Download JPG 495 83 KB Schweller am Auto Abb 1 Das elektrostatische Lackieren von Kunststoffbauteilen z B für Automobilanbauteile hat den Vorteil dass der Einsatz von Lackmaterial deutlich geringer ist als beim herkömmlichen Lackieren was somit zu einer Umwelt und Resourcenschonung beiträgt Für diesen Prozess muss die Oberfläche des Bauteils eine

    Original URL path: http://www.inno-cnt.de/de/imagedb.php (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Inno.CNT
    im Bereich Kohlenstoff Nanomaterialien in Deutschland Er ermöglicht der CNT Community ein offenes und kreatives Forum zum Ergebnis und Ideenaustausch Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen diesmal Highlights aus technologischen Grundlagen und Anwendungsprojekten Best Practice Beispiele zum Technologietransfer sowie neue Perspektiven für Kohlenstoff Nanomaterialien in Forschung und Industrie Neben Themen wie Herstellung Funktionalisierung und Dispergierung werden auf der Konferenz auch die Weiterverarbeitung zu Kompositen sowie Sicherheitsaspekte von CNT zur Sprache kommen Im Rahmen des Kongresses findet am Nachmittag des 21 Februar 2013 ein Workshop speziell für KMU statt Die Teilnehmer haben die Möglichkeit sich über internationale Hightech Forschung auf dem Gebiet der Kohlenstoff Nanomaterialien zu informieren und aktuelle Entwicklungs Ergebnisse kennenzulernen Experten aus den verschiedenen Fach und Anwendungsbereichen geben einen praxisnahen Einblick in die Möglichkeiten und Grenzen eines neuen Hightech Materials und stehen umfassend für Fragen und Diskussionen zur Verfügung Die Innovationsallianz Carbon Nanotubes Inno CNT ist ein eng vernetzter Forschungsverbund mit über 90 Partnern aus Wissenschaft und Industrie Sie ist Teil der Hightech Strategie der Bundesregierung und wird innerhalb des Rahmenprogramms Werkstoffinnovation für Industrie und Gesellschaft vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert Die Innovationsallianz CNT fokussiert neben Basistechnologien auf praktische Applikationen in den Bereichen Technologie Umwelt Mobilität Leichtbau und

    Original URL path: http://www.inno-cnt.de/de/news_20121128.php (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Inno.CNT
    CNTs modifizieren Denn CNTs verfügen über herausragende Werkstoffeigenschaften wie etwa eine vielfach höhere mechanische Festigkeit als Stahl Motorradhelme Stoßfänger und viele weitere Protektoren werden aus Partikelschäumen hergestellt erklärt CarboProtekt Projektleiter Dr Axel Kauffmann vom Fraunhofer Institut für Chemische Technologie Damit diese durch CNTs mechanisch verstärkt werden können müssen entsprechende Verarbeitungstechnologien entwickelt werden Denn leichte Protektoren erfordern homogene feinzellige und zugleich hochfeste Schaumbauteile Um das zu erreichen werden zunächst Granulate mit 10 Prozent CNT Anteil hergestellt Anschließend werden aus den Granulaten mittels Seed Verfahren Schaumperlen produziert Dabei wird das Granulat über Druck Temperaturregelung und chemische Reaktion in seiner Polymerstruktur verändert Größe und Eigenschaften des Schaums können dadurch gezielt beeinflusst werden Dadurch erhält das Formteil das bei erhöhter Temperatur aus dem Granulat gepresst wird die gewünschten mechanischen Eigenschaften Die Projektpartner Ruch Novaplast GmbH Co KG Gala Kunststoff und Kautschukmaschinen GmbH Coperion Werner Pfleiderer T Michel Formenbau GmbH Co KG Jackon GmbH und das Fraunhofer Institut für Chemische Technologie arbeiten derzeit daran die innerhalb von CarboProtekt gewonnen Erkenntnisse in ihrem jeweiligen Fachgebiet in wettbewerbsfähige Produktionsprozesse zu überführen 2 054 Zeichen inkl Leerzeichen Zur Innovationsallianz Carbon Nanotubes Inno CNT Die Initiative ist ein Zusammenschluss von über 90 spezialisierten kleinen und mittelständischen Unternehmen großen Industriekonzernen

    Original URL path: http://www.inno-cnt.de/de/news_20120905.php (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Inno.CNT
    katalytischer Prozesse produziert dazu zählen etwa korrosionsresistente Lacke für Autokarosserien hocheffiziente Dämmmaterialien oder wertvolle Treibstoffzusätze Das verleiht der Katalyse enorme wirtschaftliche und gesellschaftliche Bedeutung mehr Zur Innovationsallianz Carbon Nanotubes Inno CNT Die Initiative ist ein Zusammenschluss von über 90 spezialisierten kleinen und mittelständischen Unternehmen großen Industriekonzernen wissenschaftlichen Einrichtungen und zahlreichen Universitäten Ihr Ziel ist es Grundlagen der Technologien und Anwendung von sogenannten Carbon Nanotubes Kohlenstoffnanoröhrchen CNT zu entwickeln In 27

    Original URL path: http://www.inno-cnt.de/de/news_20120806.php (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •