archive-de.com » DE » I » INITIATIVE-QUALITAETSMEDIZIN.DE

Total: 741

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • ::: IQM Initiative Qualitätsmedizin
    Peer Review Verfahren sowie die Weiterentwicklung der Schulungen für Peers und Teamleitungen standen im Zentrum der diesjährigen Sitzung Neben dem Pilotprojekt Nutzung elektronischer Daten für die Intensivmedizin startet in diesem Jahr ein weiteres Pilotprojekt zum Einbezug der Pflege in die Peer Review Verfahren Nach Präsentation der Auswahlkriterien und Vorschlagslisten erfolgte in gemeinsamer Abstimmung durch den Fachausschuss Peer Review die Verabschiedung der für das Jahr 2015 geplanten Peer Review Verfahren sowie weitere Informationen zum Ablauf Nach Information und Abfrage der Ansprechpartner in den Kliniken werden die zu besuchenden Kliniken und Chefärzte informiert Im Anschluss erfolgt der Versand aller notwendigen Unterlagen an die Ansprechpartner und das Peerteam sowie die Zustellung der verschlüsselten Falllisten an die Kliniken Die Durchführung der IQM Peer Review Verfahren soll bis Ende Oktober abgeschlossen sein Bei der Teamfindung im zweiten Teil der Sitzung konnten die Peerteams bereits erste Gespräche miteinander führen und erste Informationen austauschen Der dritte Teil der Sitzung bot den Teilnehmern fachlich interessante Beiträge zum Thema Arbeiten mit Ergebnissen Vorgestellt wurden dabei Themen wie die Qualität in der Infektionsmedizin zum Schwerpunkt Antibiotikatherapie aus der praktischen klinischen Arbeit von Frau Dr Dr Katja de With am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden sowie zwei Best Practice Beispiele aus

    Original URL path: http://www.initiative-qualitaetsmedizin.de/newsletter/iqm-newsletter-juni-2015/-3/ (2016-02-16)
    Open archived version from archive


  • INDIKATOREN ::: IQM Initiative Qualitätsmedizin
    systematischer Überlegungen und Analysen durchgeführt Fristgerecht zum 1 April wurde den IQM Mitgliedern Band 1 der G IQI 4 1 Datenjahr 2014 zur Verfügung gestellt Die Onlineausgabe steht auf dem Digitalen Repositorium der TU Berlin kostenfrei zur Verfügung Weiterführende Informationen sind der Homepage der TU Berlin Fakultät Wirtschaft Management Fachgebiet Strukturentwicklung und Qualitätsmanagement zu entnehmen Neben der technischen Definition der Indikatoren enthält der vorgelegte Band 1 in Anhang 1 Beispieldarstellung der Indikatoren mit Bundesreferenzwerten 2013 auch eine komplette Liste der G IQI Indikatoren mit den jeweiligen Bundesreferenzwerten Diese wurden aus den bundesweiten DRG Daten des Jahres 2013 des Statistischen Bundesamtes berechnet U Nimptsch et al Für die von G IQI abgedeckten Krankheitsbilder bzw Eingriffe liegen damit nach Aussage von Herrn Prof Thomas Mansky ergänzend zur offiziellen Gesundheitsberichterstattung Referenzwerte für das komplette Leistungsvolumen in den deutschen Krankenhäusern vor In der neuen Version 4 1 decken die G IQI Indikatoren in über 60 Kategorien knapp 45 Prozent aller Krankenhausfälle ab Von den im Krankenhaus auftretenden Todesfällen werden sogar 55 7 Prozent in den Sterblichkeitsindikatoren dargestellt Der Anwenderkreis der G IQI umfasst in Deutschland mittlerweile ca 1000 Krankenhäuser die sich jedoch nicht alle Initiativen zur Qualitätsverbesserung angeschlossen haben sondern zum Teil die Berechnung für das hauseigene Qualitätsmanagement durchführen IQM verwendet die G IQI Indikatoren vor allem als Aufgreifindikatoren für das IQM Peer Review Verfahren Mit der neuen Version G IQI 4 1 können ab dem Verfahrensjahr 2016 somit weitere Bereiche und Kategorien für das Verfahren eingeschlossen werden mit dem Ziel mögliche Auffälligkeiten zu erkennen und somit Behandlungsergebnisse weiter zu verbessern Detaillierte Informationen zur neuen Version G IQI 4 1 erhalten Sie auch in der gemeinsamen Fachausschuss Sitzung Indikatoren und Transparenz am 7 Juli 2015 von 13 30 Uhr bis 16 30 Uhr im Tagungs und Kongresszentrum Reinhardtstraßenhöfe Reinhardtstraße 12 16 10117 Berlin Nach

    Original URL path: http://www.initiative-qualitaetsmedizin.de/newsletter/iqm-newsletter-juni-2015/indikatoren-9/ (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • TRANSPARENZ ::: IQM Initiative Qualitätsmedizin
    Jahr zum ersten Mal zur Anwendung Er diente den IQM Mitgliedskliniken als gute Orientierungshilfe während der Veröffentlichungsphase der Qualitätsergebnisse Leitfaden Checkliste und Einbindungsanleitung stellten eine hilfreiche Unterstützung insbesondere für die erstmals mit der Veröffentlichung beauftragten Mitarbeitenden der Kliniken dar Die Nutzung der Instrumente und die erfolgten Rückmeldungen an die GST IQM haben gezeigt dass die Etablierung geeigneter Leitfäden zur Umsetzung der IQM Methodik für die Mitgliedskliniken sehr hilfreich ist Der Leitfaden Ergebnisveröffentlichung steht Ihnen im internen Mitgliederbereich zur Verfügung Wie geplant wurde im Januar 2015 die Erarbeitung eines Leitfadens begonnen welcher der Unterstützung zur Durchführung selbstinitiierter Reviews dienen soll Diese internen Reviews haben das Ziel Kliniken bei der Durchführung eigener Reviews zu unterstützen insbesondere um die Abstände zwischen zwei IQM Peer Review Verfahren die aufgrund des hohen organisatorischen Aufwands und Personaleinsatzes nicht für jede Klinik in jedem Jahr möglich sind mit zu überbrücken Mit der Fertigstellung des Leitfadens wird zum 3 Quartal 2015 gerechnet Vorgesehen ist derzeit die Entwicklung sechs weiterer Leitfäden Der nächste Leitfaden wird sich mit dem Thema Einbindung von IQM in das interne Klinikmanagement Allgemeine Maßnahmen Leitfaden für die Krankenhausverwaltung beschäftigen Damit die Arbeit an den weiteren Leitfäden zeitnah beginnen kann freuen wir uns über Ihre Mitarbeit

    Original URL path: http://www.initiative-qualitaetsmedizin.de/newsletter/iqm-newsletter-juni-2015/transparenz-12/ (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • 331 IQM Mitgliedskliniken zum 1. Juli 2015 ::: IQM Initiative Qualitätsmedizin
    am Rübenberge KRH Klinikum Nordstadt Hannover KRH Klinikum Robert Koch Gehrden KRH Klinikum Siloah Oststadt Heidehaus Hannover KRH Klinikum Springe KRH Geriatrie Langenhagen Klinikum Bielefeld Klinikum Mittelbaden mit seinen 6 Standorten Klinikum Mittelbaden Bühl Klinikum Mittelbaden Baden Baden Balg Klinikum Mittelbaden Baden Baden Annaberg Klinikum Mittelbaden Rastatt Klinikum Mittelbaden Forbach Klinikum Mittelbaden Baden Baden Ebersteinburg Ostalb Klinikum Aalen RHÖN KLINIKUM AG mit den 6 Kliniken Universitätsklinikum Gießen und Marburg Standort

    Original URL path: http://www.initiative-qualitaetsmedizin.de/newsletter/iqm-newsletter-juni-2015/331-iqm-mitgliedskliniken-zum-1-juli-2015/ (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • SEHR GEEHRTE DAMEN UND HERREN, LIEBE MITGLIEDER, ::: IQM Initiative Qualitätsmedizin
    guten Ideen aktiv eingebracht und neue Projekte angestoßen haben Besonderer Dank gilt auch den Vertretern unserer Mitglieder in allen Gremien Im vergangenen Jahr bis heute haben sich IQM zahlreiche neue Kliniken angeschlossen In mittlerweile 323 Krankenhäusern aus Deutschland Österreich und der Schweiz versorgen die IQM Mitglieder jährlich rund 5 Mio Patienten stationär In Deutschland liegt ihr Anteil an der stationären Versorgung bei rund 22 in Österreich bei 13 und in der Schweiz bei ca 19 In 2015 blicken wir gemeinsam auf Erfahrungen aus fünf Jahren IQM Peer Review Verfahren zurück Der 1 Tag des 4 QMR Kongresses Qualitätsmessung und Qualitätsmanagement mit Routinedaten der am 4 5 Mai 2015 im Dorint Hotel Potsdam stattfindet ist dem Peer Review Verfahren gewidmet Im Mittelpunkt des QMR Kongresses 2015 steht unter anderem die Frage wie die Anwendung der Qualitätsmessung mit Routinedaten durch Einsatz von Peer Review Verfahren weiter verbessert werden kann Mit der Durchführung von knapp 100 IQM Peer Review Verfahren im Jahr 2014 haben wir im Hinblick auf die politische Entwicklung in der Qualitätsdiskussion der Krankenhäuser in Deutschland ein deutliches Zeichen gesetzt Auf dem QMR Kongress werden Ihnen auch Fragen zur Bildung der gemeinsamen Dachorganisation der Stiftung IQM Initiative Qualitätsmedizin gGmbH und der

    Original URL path: http://www.initiative-qualitaetsmedizin.de/newsletter/iqm-newsletter-februar-2015/sehr-geehrte-damen-und-herren-liebe-mitglieder-17/ (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • BILDUNG EINER GEMEINSAMEN DACHORGANISATION: STIFTUNG INITIATIVE QUALITÄTSKLINIKEN - SIQ! ::: IQM Initiative Qualitätsmedizin
    SIQ IQM und 4QD werden künftig politisch und wissenschaftlich durch eine gemeinsame Dachorganisation begleitet Die Aktivitäten von IQM und 4QD als Verbund der jeweils eigenen Mitgliedskliniken bleiben hiervon unberührt Für die Bildung der gemeinsamen Dachorganisation werden die Gesellschafter von 4QD der bereits bestehenden Stiftung IQM Initiative Qualitätsmedizin gGmbH als ein weiterer gleichberechtigter Gesellschafter beitreten Unter Verbindung der Namensbestandteile von IQM und Qualitätskliniken de 4QD wird die Stiftung in Stiftung Initiative Qualitätskliniken kurz SIQ umbenannt Geschäftsführer der Stiftung Initiative Qualitätskliniken werden Prof Dr med Ralf Kuhlen und Dr med Roland Dankwardt Ziel der SIQ ist die aktive Begleitung der Gesetzgebung zur Etablierung von Qualitätssicherung und Methoden der kontinuierlichen Qualitätsverbesserung von Krankenhausleistungen Für die künftige Begleitung und die perspektivisch über SIQ zu befördernde Weiterentwicklung der Qualitätssicherung besteht zwischen IQM und 4QD Einigkeit über die folgenden fünf Grundsätze 1 Qualitätsmanagement aus Routinedaten 2 Weiterentwicklung der Qualitätsindikatoren G IQI 3 Transparenz der Qualitätsergebnisse ohne Referenzportal 4 Überprüfung durch Peer Review Verfahren 5 Berücksichtigung weiterer Qualitätsdimensionen nach Evaluation Die Mitgliedskrankenhäuser beider Initiativen umfassen mittlerweile mit über 6 Millionen Patienten jährlich ein Drittel aller stationären Fälle in Deutschland Die bisherigen Erkenntnisse beider Initiativen sind daher von wesentlichem Nutzen für die wissenschaftliche Begleitung und Evaluierung bestehender sowie

    Original URL path: http://www.initiative-qualitaetsmedizin.de/newsletter/iqm-newsletter-februar-2015/bildung-einer-gemeinsamen-dachorganisation-stiftun/ (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • PEER REVIEW ::: IQM Initiative Qualitätsmedizin
    gemeinsamer Abstimmung die Verabschiedung der für das Jahr 2015 geplanten Peer Review Verfahren mit Nennung der Kliniken Tracer und eingeteilten Peerteams In der anschließend stattfindenden Sitzung der Fachgruppe IQM Peers werden aktuelle Themen zu Erkenntnissen aus den Peer Review Verfahren und Best Practice Beispiele aus Mitgliedskliniken präsentiert Zur Vorbereitung des Peer Review Verfahrens wird die Rolle des Teamleiters mit den Teilnehmern erörtert Fachausschuss Peer Review Fachgruppe IQM Peers 06 05

    Original URL path: http://www.initiative-qualitaetsmedizin.de/newsletter/iqm-newsletter-februar-2015/peer-review-11/ (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • ::: IQM Initiative Qualitätsmedizin
    an geschulten Peers unterschiedlicher Fachrichtungen wächst Derzeit sind rund 400 Chefärzte aus den IQM Mitgliedskliniken benannt davon engagieren sich bereits über 240 als erfahrene Peers Für diese positive Resonanz bedanken wir uns herzlich bei Ihnen Aufgrund des Mitgliederzuwachses und des erfolgreichen Peer Review Verfahrens sind auch weiterhin Meldungen von Chefärzten der IQM Mitgliedskliniken für die Tätigkeit als Peer gefragt Bitte wenden Sie sich hierzu an die IQM Geschäftsstelle Referat Peer

    Original URL path: http://www.initiative-qualitaetsmedizin.de/newsletter/iqm-newsletter-februar-2015/-1/ (2016-02-16)
    Open archived version from archive



  •