archive-de.com » DE » I » INDUSTRIEMUSEUM-LOHNE.DE

Total: 282

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Anfrage und Bestellung
    und Bestellung Information Aktuell Veranstaltungsprogramm 2016 Archäologischer Arbeitskreis Industrie Erlebnis Welt Presse Kontakt Öffnungszeiten Preise Bewirtung Vermietung Publikationen Archiv Anfrage und Bestellung Erleben Führungen und mehr Angebote für Führungen Museum und Schule Museum für Kinder und Familie Rabatzz im Museum
    http://www.industriemuseum-lohne.de/index.php?option=com_facileforms&Itemid=111 (2016-05-01)


  • Pylon3
    Veranstaltungsprogramm 2016 Archäologischer Arbeitskreis Industrie Erlebnis Welt Presse Kontakt Öffnungszeiten Preise Bewirtung Vermietung Publikationen Archiv Anfrage und Bestellung Rundgang Rundgang Erdgeschoss 1 Obergeschoss 2 Obergeschoss Erleben Führungen und mehr Angebote für Führungen Museum und Schule Museum für Kinder und Familie
    http://www.industriemuseum-lohne.de/index.php?option=com_content&view=article&id=232&Itemid=106 (2016-05-01)

  • Erdgeschoss
    Veranstaltungsprogramm 2016 Archäologischer Arbeitskreis Industrie Erlebnis Welt Presse Kontakt Öffnungszeiten Preise Bewirtung Vermietung Publikationen Archiv Anfrage und Bestellung Rundgang Rundgang Erdgeschoss 1 Obergeschoss 2 Obergeschoss Erleben Führungen und mehr Angebote für Führungen Museum und Schule Museum für Kinder und Familie
    http://www.industriemuseum-lohne.de/index.php?option=com_content&view=article&id=235&Itemid=122 (2016-05-01)

  • 1. OG
    Leitbild Unser Team Beitritt für Privatpersonen Beitritt für Firmen Ehrenamt im Museum Regialog und IML 1 Obergeschoss 1 Korkfabrik Herstellung von Flaschenkorken Die Lohner Korkverarbeitung erlangt um 1950 zentrale Bedeutung im nordwestdeutschen Raum Das Unternehmen Gebr Krogmann Bramlage begann im Jahre 1842 mit der Verarbeitung von Naturkork in Lohne Der Rohstoff Kork wurde aus dem Mittelmeerraum bezogen In Handarbeit konnte ein Arbeiter ca 1 000 Korken am Tag schneiden Durch
    http://www.industriemuseum-lohne.de/index.php?option=com_content&view=article&id=236&Itemid=123 (2016-05-01)

  • 2. Obergeschoss
    wurden aus Schweineborsten Haaren und pflanzlichen Fasern über lange Zeit in Handarbeit gefertigt und deutschlandweit vertrieben Weitere Fabriken wie die Pinselfabrik C A Burhorst und einige andere meist kleinere Betriebe wurden vornehmlich in der ersten Hälfte des 20 Jahrhunderts in Lohne gegründet Die noch bestehende Fabrik der Gebrüder Krogmann heute Kronen Hansa Werk stellt inzwischen in Lohne Maler und Maurerwerkzeuge aus Kunststoff her und hat die Produktion von Pinseln und Bürsten an einen anderen Standort nach Schönheide in Sachsen verlagert 5 Schreibfeder Die Industrialisierung in Lohne beginnt mit der Herstellung von Schreibfedern aus Gänsekielen im Jahr 1801 Anfang des 19 Jahrhunderts begann Gerhard Heinrich Kreymborg ein Heuermannssohn aus Brockdorf mit der Herstellung von Schreibfedern aus Gänsekielen Dieser Industriezweig nahm in Lohne bis zur Jahrhundertmitte eine Vorrangstellung ein 1840 gab es vier Federfabriken mit ca 80 Arbeitern Somit ergab sich für Lohne eine Tagesproduktion von erstaunlich 80 000 Federn Es wurden hauptsächlich Gänsefedern verwendet aber auch Raben Krähen und Schwanenfedern Die Schreibfedern wurden europaweit vertrieben gingen aber auch nach Übersee Mit zunehmender Produktion mussten die Rohstoffe importiert werden Die Stahlfeder aus England verdrängte ab Mitte des 19 Jahrhunderts das Naturprodukt 8 Tabak und Zigarren Tabakverarbeitung und Zigarrenherstellung Zur bedeutendsten Zigarrenfabrik im
    http://www.industriemuseum-lohne.de/index.php?option=com_content&view=article&id=237&Itemid=124 (2016-05-01)

  • Führungen
    Veranstaltungsprogramm 2016 Archäologischer Arbeitskreis Industrie Erlebnis Welt Presse Kontakt Öffnungszeiten Preise Bewirtung Vermietung Publikationen Archiv Anfrage und Bestellung Rundgang Rundgang Erdgeschoss 1 Obergeschoss 2 Obergeschoss Erleben Führungen und mehr Angebote für Führungen Museum und Schule Museum für Kinder und Familie
    http://www.industriemuseum-lohne.de/index.php?option=com_content&view=article&id=93&Itemid=84 (2016-05-01)

  • Programmführungen
    Besonderes 200 Jahre Industriegeschichte die wir Ihnen vor Augen führen Die Herstellung von Schreibfedern aus Gänsekielen steht am Anfang dieser Entwicklung Andere Branchen wie die Tabakverarbeitung die Herstellung von Pinseln und Bürsten und die Produktion von Flaschenkorken bis hin zu den Anfängen der Kunststoffverarbeitung schließen sich an Die Führung dauert 1 Stunde auf Wunsch auch 1 5 Stunden Sammeln Forschen Bewahren Das Industrie Museum Lohne lagert in seiner Magazinhalle eine
    http://www.industriemuseum-lohne.de/index.php?option=com_content&view=article&id=63&Itemid=70 (2016-05-01)

  • Musemspädagogisches Programm nach Klassen
    Was ist was Dauer 1 Stunde 2 Schule früher ab Klasse 3 Die Schulklassen beginnen mit einer Filmsequenz aus dem Jahre 1955 die Lohner Schulkinder auf dem Pausenhof und im Klassenraum zeigt In einem anschließenden Gespräch mit der Klasse werden Unterschiede zu Schule früher und heute erarbeitet Danach begeben sich die Schüler und Schülerinnen in die Ausstellungseinheit Schule früher erleben eine Schulstunde mit Disziplin Schreiben und Rechnen auf der Schiefertafel Von Klassenstufe 4 beginnend wird die Übung unter Anleitung in Deutscher Schreibschrift geschrieben Dazu erhalten dieTeilnehmer entsprechende Vorlagen Dauer 1 Stunde 3 Schreibfedern aus Gänsekielen ab Klasse 4 Zunächst wird der Kurzfilm Federn zum Schreiben gezeigt Dauer 14 Minuten Die Schulklassen sehen hier den Arbeitsablauf zur Herstellung einer Schreibfeder aus einer Gänsefeder und lernen gleichzeitig die Anfänge der Industrieentwicklung in Lohne kennen Anschließend stellen die Schüler und Schülerinnen selbst eine Schreibfeder her und üben damit zu schreiben auch in Deutscher Schrift So mancher unserer vielgerühmten Dichter und Denker hatte nicht mehr als einen Gänsekiel um der Nachwelt sein Gedankengut zu übermitteln Zum Abschluss ist ein Gang durch die Ausstellungseinheit Federn vorgesehen Dauer 1 1 5 Stunden 4 Unter Dampf ab Klasse 7 In einer Filmsequenz werden in historischen Aufnahmen stationäre Dampfmaschinen und der Einsatz dieser Technik in der Landwirtschaft gezeigt Anschließend wird die Klasse in zwei Gruppen aufgeteilt je Gruppe soll ein Dampfmaschinenmodell unter Dampf gesetzt werden Dabei soll die Funktionsweise der Dampftechnik erklärt werden In einem kurzen Referat wird auf die revolutionierende Entwicklung s industrielle Revolution die durch die Nutzung der Dampfkraft eingeleitet wurde eingegangen Anschließend wird die original Dampfmaschine im Museum in Funktion gesetzt und die Kraftübertragung der Transmissionsanlage in der Korkenfabrik demonstriert Dauer 1 Stunde 5 Industrialisierung im Vergleich ab Klasse 8 Das allgemeine Unterrichtsthema Industrialisierung und die damit verbundene soziale Frage wird bei diesem Ausstellungsbesuch in
    http://www.industriemuseum-lohne.de/index.php?option=com_content&view=article&id=96&Itemid=65 (2016-05-01)