archive-de.com » DE » I » IMMOBILIENBANK.DE

Total: 333

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Stellungnahme WestImmo zu Vorwürfen der Zinsmanipulation
    Westdeutsche ImmobilienBank AG WestImmo wegen einer angeblichen Manipulation des Referenzzinssatzes LIBOR eingereicht hat Die WestImmo stellt hierzu klar dass sie selbst zu keinem Zeitpunkt Mitglied des LIBOR Panels und somit zu keiner Zeit an der Ermittlung oder Festsetzung des LIBOR Zinssatzes beteiligt war Schon deshalb weist sie den Vorwurf der Manipulation des LIBOR Zinssatzes zurück Die Bank wird sich gegen jede in diesem Zusammenhang gegen sie erhobene Klage zur Wehr

    Original URL path: http://www.immobilienbank.de/index.php?id=242&tx_ttnews%5Btt_news%5D=427&cHash=28e22c3c625f8d51750321cf13a048a0 (2016-05-01)
    Open archived version from archive


  • Zwischenbericht 1. Halbjahr 2013:WestImmo verbessert Ergebnis deutlich
    8 Mio Vorjahr 72 2 Mio nahezu stabil Dagegen verringerten sich die allgemeinen Verwaltungsaufwendungen insbesondere durch die reduzierte Zahl von Mitarbeitern auf 31 3 Mio Vorjahr 33 6 Mio Die Risikovorsorge sank um rund ein Drittel auf 23 3 Mio Vorjahr 34 9 Mio Der gesunkene Kreditbestand und die Veräußerung der Tochtergesellschaft WIB Japan Real Estate Finance K K an die Erste Abwicklungsanstalt EAA wirkten sich positiv auf die Eigenkapitalquote der Immobilienbank aus Sie stieg zum 30 Juni 2013 auf 15 5 Prozent Die Bilanzsumme ging im 1 Halbjahr um 19 1 Prozent auf 15 2 Mrd zurück dies erklärt sich im Wesentlichen aus dem Rückgang der Kredit und Anleihebestände Nach dem Verkauf der letzten wesentlichen Beteiligung bilanziert die Bank künftig allein nach HGB und stellt keinen Konzernabschluss nach IFRS mehr auf Die risiko und ertragsorientierte Steuerung des Kreditportfolios und die Einhaltung aller regulatorischen Anforderungen an eine Pfandbriefbank bestimmen aktuell die Geschäftstätigkeit der Bank Auch wenn die WestImmo kein Neugeschäft tätigt steht sie ihren Kunden im Rahmen des aktiven Deckungsstockmanagements für Prolongationen zur Verfügung Im 1 Halbjahr 2013 hat die Bank auslaufende Kredite in Höhe von rund 0 5 Mrd 31 12 2012 1 2 Mrd verlängert Ausblick auf das 2 Halbjahr 2013 Angesichts der rückläufigen Kreditbestände erwartet die WestImmo für das 2 Halbjahr 2013 geringere Erträge als im 1 Halbjahr und eine Risikovorsorge in Vorjahreshöhe Die Umsetzung regulatorischer Vorgaben Einführung Basel III neue Anforderungen der MaRisk und SEPA wird im 2 Halbjahr 2013 zu hohen Einmalaufwendungen führen und den Verwaltungsaufwand belasten Trotzdem geht der Vorstand für das Gesamtjahr 2013 von einem zumindest ausgeglichenen Ergebnis aus Wir begrüßen die Bemühungen unseres Eigentümers EAA die WestImmo als Ganzes zu verkaufen um so eine Fortführung des Unternehmens zu ermöglichen sagte Cohausz bei Vorlage der Halbjahreszahlen Deshalb setze die WestImmo alles daran die

    Original URL path: http://www.immobilienbank.de/index.php?id=242&tx_ttnews%5Btt_news%5D=430&cHash=3875e2a5ebab1e00d702a402696066d7 (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • WestImmo beendet Geschäftsjahr 2012 mit solidem Ergebnis
    Bank deren Geschäftsentwicklung deutlich eingeschränkt Die WestImmo prolongierte 2012 gewerbliche Immobilienkredite in Höhe von 1 5 Milliarden Euro Vorjahr 0 7 Mrd Rund ein Fünftel des Volumens entfiel auf Deutschland etwa die Hälfte auf andere europäische Staaten Das in Nordamerika erzielte Volumen machte rund 16 Prozent aus in Asien waren es 13 Prozent Der Bank gelang es 2012 potenzielle Risiken aus der Staatschuldenkrise weiter zu verringern Sie baute ihr Portfolio an griechischen Staatsanleihen vollständig ab und reduzierte den Bestand an italienischen Staatsanleihen signifikant Dies werde das Risikoprofil der Bank weiter verbessern unterstrich Cohausz Zinsüberschuss und Risikovorsorge belegen gutes Kerngeschäft Die WestImmo erzielte 2012 im Konzern einen Zinsüberschuss von 191 4 Millionen Euro Vorjahr 219 5 Mio der Provisionsüberschuss betrug 2 8 Millionen Euro Vorjahr 3 4 Mio Der Rückgang gegenüber dem Vorjahr ist vor allem Folge der Restriktionen die der WestImmo beim Umbau des ehemaligen WestLB Konzerns auferlegt wurden Die Kreditrisikovorsorge erhöhte sich um 10 6 Millionen Euro gegenüber 2011 und beträgt jetzt 52 9 Millionen Euro Damit blieb sie unter dem geplanten Niveau Das Handelsergebnis ist mit 42 0 Millionen Euro negativ Vorjahr 57 8 Mio Das geht maßgeblich auf die Entwicklung der Spreads bei Fremdwährungsrefinanzierungen zurück Das Finanzanlageergebnis ist durch Verluste beim Verkauf von Staatsanleihen geprägt und liegt bei 18 7 Millionen Euro Vorjahr 283 2 Mio Im Vorjahr war das Ergebnis durch Wertminderungen aus griechischen Staatsanleihen belastet Der Verwaltungsaufwand fiel um 15 Prozent auf 72 9 Millionen Euro Vj 85 8 Mio Neben den Personal sanken auch die anderen Verwaltungsaufwendungen beides ist im Zusammenhang mit den eingeschränkten Geschäftsmöglichkeiten der WestImmo im Rahmen des Beschlusses der Europäischen Kommission zur Restrukturierung der WestLB zu sehen Zum Jahresende 2012 waren im WestImmo Konzern 357 Vorjahr 420 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt Rückstellungen im HGB Abschluss stärken Ertragskraft Auch im HGB Einzelabschluss sind Sondereffekte enthalten die den Zinsertrag gegenüber dem Vorjahr reduzierten Sie resultieren aus der Auflösung von Zinsswaps denen nach Verkauf beziehungsweise Umschuldung italienischer und griechischer Staatsanleihen keine Zinserträge mehr gegenüberstanden Zudem hat der Vorstand die Vorsorge für allgemeine Bankrisiken aufgestockt Dies hat das Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit um knapp 50 Millionen Euro reduziert es liegt jetzt bei 1 8 Millionen Euro Vorjahr 175 7 Mio Bereinigt um diesen Sondereffekt zeigt das Ergebnis des Geschäftsjahres 2012 dass die WestImmo unverändert über ein gutes Kerngeschäft verfügt so Cohausz Die Bank habe ihre Ertragskraft aus dem Kreditgeschäft genutzt um die Belastungen aus der Staatsschuldenkrise und Restrukturierung des ehemaligen WestLB Konzern aufzufangen Die Vorsorgemaßnahme werde die künftige Ertragskraft der Bank nachhaltig stärken Verkauf ermöglicht Intensivierung der Geschäftstätigkeit Die WestImmo bietet ihren Bestandskunden weiterhin Prolongationen und begrenzt auch Aufstockungen bestehender Engagements wenn dies der Minimierung von Risiken dient Darüber hinaus wird sie ihre Deckungsstöcke aktiv steuern Ohne Neugeschäft werden die Kreditbestände jedoch zwangsläufig weiter sinken und damit einhergehend auch die Zins und Provisionsüberschüsse sowie die Anzahl der Beschäftigten Für das Jahr 2013 erwartet das Management zugleich einen deutlich geringeren Refinanzierungsbedarf als in den Vorjahren und ein zumindest ausgeglichenes Ergebnis Die WestImmo hat einmal mehr bewiesen

    Original URL path: http://www.immobilienbank.de/index.php?id=242&tx_ttnews%5Btt_news%5D=74&cHash=961bcc42352daab5794991dca07c075b (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Neuer Aufsichtsrat der WestImmo gewählt
    AG WestImmo hat in ihrer heutigen Sitzung einen neuen Aufsichtsrat berufen Neu gewählte Mitglieder sind Matthias Wargers und Markus Bolder beide Vorstandsmitglieder der Ersten Abwicklungsanstalt EAA in Düsseldorf sowie Dr Ulf Bachmann Bereichsleiter Strategisches Projekt und Beteiligungsmanagement der EAA Die bisherigen Mitglieder Michael Breuer Präsident des Rheinischen Sparkassen und Giroverbands Dr Rolf Gerlach Präsident des Sparkassenverbands Westfalen Lippe und Gerhard Heilgenberg Ministerialdirigent des Finanzministeriums Nordrhein Westfalen werden dem Aufsichtsrat auch weiterhin angehören In seiner konstituierenden Sitzung wählte der Aufsichtsrat anschließend Matthias Wargers zum Vorsitzenden und Markus Bolder zum stellvertretenden Vorsitzenden Die EAA wird nun gemeinsam mit dem Vorstand der WestImmo ausloten welche strategischen Optionen für das Institut bestehen sagte Wargers nach seiner Wahl Übereilte Festlegungen werde es nicht geben Er betonte Die WestImmo verfügt über einen Mitarbeiterstamm der sich durch hohe Professionalität auszeichnet und zudem über eine technische Plattform von sehr guter Qualität Dies sind wichtige Faktoren für unsere strategischen Überlegungen Claus Jürgen Cohausz Vorsitzender des Vorstands der WestImmo sagte Mit Matthias Wargers hat die WestImmo einen Aufsichtsratsvorsitzenden der die Bank seit Jahren gut kennt Wir freuen uns auf die konstruktive Zusammenarbeit mit dem Gremium Zugleich dankte er Hubert Beckmann für seine bisherige Arbeit als Vorsitzender beziehungsweise stellvertretender Vorsitzender sowie

    Original URL path: http://www.immobilienbank.de/index.php?id=242&tx_ttnews%5Btt_news%5D=137&cHash=b6c92c83ee60065e831a0040bd4f68c4 (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • WestImmo: Ergebnis 2011 durch Sondereffekte belastet
    außerordentlichen Belastungen aus der Wertminderung auf griechische Staatsanleihen geprägt ist und der Verkaufsprozess der Entwicklung der WestImmo enge Grenzen gesetzt hat unterstreichen die Zahlen zu unserem Kerngeschäft die Qualität unseres Kreditportfolios Dies ist ein deutlicher Beleg für unsere erfolgreiche konservative und nachhaltige Geschäftspolitik in den letzten Jahren Die WestImmo ist in ihrem Kerngeschäft eine solide und gesunde Bank kommentierte Claus Jürgen Cohausz Vorstandsvorsitzender der WestImmo den Jahresabschluss Dass wir dies trotz der extrem schwierigen Umstände erreicht haben verdanken wir in erster Linie dem Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Ihr Einsatz und ihre Loyalität sind angesichts der Situation der Bank nicht selbstverständlich und für den Vorstand Grund zu Dank und Anerkennung so Cohausz weiter Der Provisionsüberschuss verringerte sich durch das deutlich reduzierte Neugeschäftsvolumen auf 3 5 Mio nach 11 2 Mio im Vorjahr Der Saldo aus sonstigen betrieblichen Erträgen und Aufwendungen sank auf 36 6 Mio nach 7 7 Mio im Vorjahr Maßgeblich hierfür waren Sondereffekte aus Zahlungen an die Sicherungsfonds des Sparkassenverbands Westfalen Lippe SVWL und des Rheinischen Sparkassen und Giroverbands RSGV im Zuge des Ausscheidens der WestImmo aus den Fonds Die Ergebnisentwicklung prägte auch die Ertragskennzahlen der Bank Die Rendite auf das eingesetzte Eigenkapital RoE verringerte sich auf 16 8 Vj 10 2 Aufgrund des straffen Kosten und Prozessmanagements der Bank blieb das Verhältnis der Kosten zu Erträgen Cost Income Ratio CIR mit 35 1 im Vergleich zum Vorjahr nahezu konstant Vj 34 7 Die Bilanzsumme des Konzerns belief sich zum 31 Dezember 2011 auf 23 7 Mrd und sank damit um 8 4 Vj 25 9 Mrd Wesentlich für diese Entwicklung war dass sich die Forderungen an Kunden aufgrund des geringeren Neugeschäfts der Bank auf 18 0 Mrd verringerten Vj 20 4 Mrd Die Kernkapitalquote lag per 31 Dezember 2011 bei 8 9 Vj 8 0 Verkaufsprozess belastet

    Original URL path: http://www.immobilienbank.de/index.php?id=242&tx_ttnews%5Btt_news%5D=69&cHash=52c2de63e58fcd18352951e7de6b4160 (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Veränderungen im Vorstand der WestImmo
    Gremiums bestellt Claus Jürgen Cohausz folgt Peter Knopp der die Bank zum 27 April 2012 verlassen wird um sich neuen Herausforderungen zu stellen Claus Jürgen Cohausz ist seit 2006 Mitglied des Vorstands In seiner neuen Funktion verantwortet er neben den Marktbereichen die zentralen Stäbe das Treasury sowie das Portfolio und Exitmanagement Risikovorstand Rainer Spielmann gleichfalls Vorstandsmitglied seit 2006 verantwortet neben dem Risikomanagement die Marktfolgebereiche Credit Management Property Valuation Research und

    Original URL path: http://www.immobilienbank.de/index.php?id=242&tx_ttnews%5Btt_news%5D=133&cHash=43b86182cffbc10bc2efb8e25f9ad9dc (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Transformationsprozess der WestImmo führt zu Veränderungen in Vorstand und Aufsichtsrat
    im Vorstand der WestImmo tritt die Nachfolge von Dr Peter Knopp an Dieser verlässt die WestImmo nach Feststellung und Billigung des Jahresabschlusses am 26 April 2012 Der Aufsichtsrat bedankt sich ausdrücklich bei Dr Knopp für sein großes Engagement insbesondere im Rahmen des komplexen Veräußerungsprozesses Zum neuen Vorstandsmitglied der WestImmo berief der Aufsichtsrat Christiane Wolff derzeit Risikovorstand der readybank ag Als Nachfolger im Vorstand der readybank ist Herr Dr Peter Stemper

    Original URL path: http://www.immobilienbank.de/index.php?id=242&tx_ttnews%5Btt_news%5D=141&cHash=a0209a2ca8d6b26181619ec9e340386e (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • News
    Jürgen Cohausz mehr 20 04 2015 WestImmo präsentiert Rekordergebnis vor Verkauf Die Westdeutsche ImmobilienBank AG WestImmo hat das Geschäftsjahr 2014 erneut mit einem sehr guten Ergebnis abgeschlossen Der Gewinn nach Steuern beträgt 64 1 Mio Vj 50 3 Mio Das Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit verbesserte sich auf 70 9 Mio gegenüber dem Wert des Vorjahres in Höhe von 57 4 Mio mehr 14 10 2013 Stellungnahme WestImmo zu Vorwürfen der Zinsmanipulation In den vergangenen Tagen war einigen Pressemeldungen zu entnehmen dass die für Genossenschaftsbanken zuständige US Aufsichtsbehörde NCUA mehr 02 09 2013 Zwischenbericht 1 Halbjahr 2013 WestImmo verbessert Ergebnis deutlich Überschuss steigt um 55 Prozent Eigenkapitalquote der Immobilienbank wächst auf 15 5 Prozent mehr 11 04 2013 WestImmo beendet Geschäftsjahr 2012 mit solidem Ergebnis Die Westdeutsche Immobilienbank AG konnte ihr Ergebnis 2012 trotz der Belastungen aus dem Umbau des ehemaligen WestLB Konzerns nachhaltig verbessern Nach einem Minus im Vorjahr weist mehr 19 09 2012 Neuer Aufsichtsrat der WestImmo gewählt Matthias Wargers wird Vorsitzender mehr 27 04 2012 WestImmo Ergebnis 2011 durch Sondereffekte belastet Zinsüberschuss auf hohem Niveau stabilisiert Risikovorsorge gesunken Sonderbelastungen aus Staatsschuldenkrise lassen Ergebnis ins Minus drehen Positives Ergebnis für das Gesamtjahr 2012 erwartet mehr 08 03 2012 Veränderungen

    Original URL path: http://www.immobilienbank.de/index.php?id=139&type=98&no_cache=1&id=139&no_cache=1&print=1 (2016-05-01)
    Open archived version from archive