archive-de.com » DE » I » IKS-MEDIENARCHIV.DE

Total: 397

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • IKS-Institut für Kunstdokumentation und Szenografie
    Kontakt Downloads english Daniel Spoerri Wir verfügen über ein zweistündiges Interview mit Daniel Spoerri das wir im Januar 2014 in seinem Wiener Atelier führten Das Interview ist Teil der Serie Über Kunst sprechen die wir zusammen mit Kurt Wettengl und

    Original URL path: http://www.iks-medienarchiv.de/de/kuenstler.php?id=186 (2016-04-25)
    Open archived version from archive


  • IKS-Institut für Kunstdokumentation und Szenografie
    Retrospektive Institut für Kunstdokumentation und Szenografie Aktuelles Institut Künstlerarchiv DVD Edition Kontakt Downloads english Frank Stella Unser Archiv verfügt über ein Interview und Installationsansichten aus der Galerie Strelow in Düsseldorf

    Original URL path: http://www.iks-medienarchiv.de/de/kuenstler.php?id=111 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • IKS-Institut für Kunstdokumentation und Szenografie
    dem privaten Sammlungsbestand von Julia Stoschek Hauptthema der Ausstellung ist der Aspekt der Körperlichkeit in Video Installation und Fotokunst mit der vor allem Künstler der Body Art und Performance Kunst seit den 60 70er Jahren experimentieren Selbstinszenierung Schmerz Transformation Körperhaftigkeit im Sinne einer Plastizität die als reale äußere Form erfahrbar wird aber auch Zerbrechlichkeit im buchstäblichen Sinne sind wesentliche Schwerpunkte die in der Auswahl der 54 Arbeiten beleuchtet werden sollen

    Original URL path: http://www.iks-medienarchiv.de/de/kuenstler.php?id=28 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • IKS-Institut für Kunstdokumentation und Szenografie
    Struth zählt seit Ende der 1990er Jahre zu den bekanntesten und erfolgreichsten deutschen Künstler von internationalem Rang Bezeichnend für Struths künstlerische Praxis ist die Arbeit an aufeinander folgenden Werkgruppen z B Foto Serien von Straßenansichten Personen Portraits Blumen Familien Museen Landschaften Durchgesetzt in der Kunstkritik und auf dem Kunstmarkt hat sich Thomas Struth vor allem mit den Werkgruppen Die Architektur der Straßen und Portraits Seit dem Jahr 2000 begleiten wir

    Original URL path: http://www.iks-medienarchiv.de/de/kuenstler.php?id=62 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • IKS-Institut für Kunstdokumentation und Szenografie
    das Handwerk der traditionellen chinesischen Malerei erlernte Mit seinen höchst individuellen Arbeiten die sich durch eine außergewöhnliche Konzeption sowie künstlerische Perfektion auszeichnen erlangte Xiaobai Su bereits früh einen hohen Bekanntheitsgrad in der chinesischen Kunstszene Ende der 1970er Jahre erhielt er ein Graduierten Stipendium für die Kunstakademie Düsseldorf wo er bei Prof Konrad Klapheck studierte und 1992 als Meisterschüler sein Studium absolvierte Unter anderem inspiriert durch die Atmosphäre an der Kunstakademie die rational philosophisch geprägt war entwickelte Xiaobai Su eine individuelle abstrakte Zeichen Sprache aus einfachen und zugleich unverwechselbaren Formen Heute lebt und arbeitet der Künstler in Shanghai In den großformatigen Arbeiten von Xiaobai Su trifft formale und strenge Bildarchitektur auf expressiven Farbauftrag In Schichten trägt der Künstler satte und intensive Farblacke mit einer Bürste auf Leinwand Jute oder Holz Die Farbe tritt dabei dreidimensional hervor bildet Linien Muster und eine einzigartige Oberflächenstruktur Diese wird von dem Künstler bewusst als eigenständiges gestalterisches Element eingesetzt und verleiht seinen Arbeiten einen ungewöhnlich haptischen Charakter Mit seinen abstrakten bzw gegenstandslosen Bildern strebt Xiaobai Su nach einer Universalität die kulturelle Grenzen aufhebt Die Farbe selbst wird dabei zum Gegenstand seiner Arbeiten Das Bildresultat schwankt stets zwischen Ordnung und Leidenschaft zwischen Harmonie und Dissonanz Und trotz

    Original URL path: http://www.iks-medienarchiv.de/de/kuenstler.php?id=93 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • IKS-Institut für Kunstdokumentation und Szenografie
    faszinierende rätselhafte fotografische Bilder Sie lösen die Fotografie aus der Realitätsverpflichtung und fügen sie in eine künstlerische Reflexion über Zeit Vergänglichkeit und Erinnerung Mein Anliegen ist es so der Künstler 2002 mit den Mitteln der Fotografie eine uralte Stufe der menschlichen Erinnerung sichtbar zu machen Sugimoto gibt formal äußerst reduzierte Denk Bilder in denen er dem Wesen der Fotografie sowie grundlegenden Phänomenen der menschlichen Erfahrung nachforscht In der Kunsthalle NRW

    Original URL path: http://www.iks-medienarchiv.de/de/kuenstler.php?id=79 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • IKS-Institut für Kunstdokumentation und Szenografie
    Norbert Tadeusz zählt zu den wichtigen Malern in Deutschland und schuf ein unverwechselbares Werk das ihn jenseits von Expressionismus oder Realismus verortet Neben seinem berühmten Dialog mit Friedhelm Mennekes das er im Museum Ludwig führte verfügen wir über Filmdokumente aus

    Original URL path: http://www.iks-medienarchiv.de/de/kuenstler.php?id=78 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • IKS-Institut für Kunstdokumentation und Szenografie
    Jahren in der Punkrockszene von Los Angeles unterwegs und tauchte in den frühen 90ern tief in die Skateboardszene ein so hatte sie einen einzigartigen Zugang zu diesen Subkulturen Ihre letzte Fotoserie mit dem Titel Your Logo Here zu Deutsch Hier könnte Ihr Logo stehen und das gleichnamige Buch zeigen junge Skateboard Groupies die ihre Körperteile an ihre Idole aus der Skateboardszene überschreiben und zwar im wahrsten Sinne des Wortes Die

    Original URL path: http://www.iks-medienarchiv.de/de/kuenstler.php?id=22 (2016-04-25)
    Open archived version from archive



  •