archive-de.com » DE » H » HOLZALU.DE

Total: 176

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • window.de | Krank durch Dauerbeschallung: Mit Schallschutzfenstern bleibt der Straßenlärm vor der Tür (01/2013)
    der Fenstergläser des Flügel und des Blendrahmens sowie der Fugen zwischen Fensterflügel und Blendrahmen Die Verglasung von Schallschutzfenstern ist eine Meisterin der Lärmreduzierung Erreicht wird dies unter anderem mit einem im Vergleich zu normalen Wärmedämmverglasungen asymmetrischen Aufbau der Scheiben und durch einen höheren Glasanteil erklärt Tschorn Häufig kommt Verbundglas zum Einsatz bei dem sich zwischen den beiden verklebten Scheiben besondere Schallschutzfolien befinden Zusätzlich verbessern mehrere Dichtungsebenen die Dichtigkeit und damit den Schallschutz des Fensters Wird dann noch beim Einbau des Fensters besonders auf die zwischen Fenster und Außenwand liegende Fuge geachtet und die Erzeugung einer Schallbrücke vermieden ist endlich Ruhe im Haus bekräftigt Tschorn Jeder Raum braucht seinen eigenen Schallschutz Dort wo man im Haus für gewöhnlich nach Ruhe sucht sollten die Schallschutzfenster entsprechend effektiv sein Das gilt zum Beispiel für die Schlafräume wo sich jede Form von Lärm negativ auf die Nachtruhe auswirkt Etwas lauter ist es bereits in Wohnzimmer und Küche gefolgt vom Arbeitszimmer oder dem Bad wo es erfahrungsgemäß sowieso lebhafter zugeht Entsprechend unterschiedlich kann auch die Schalldämmwirkung der Fenster ausfallen so Tschorn Doch egal welcher Fenstertyp bzw welche Schallschutzklasse zum Einsatz kommt Neue Fenster sorgen für mehr Sicherheit erhöhen den Wohnkomfort sparen dank fortschrittlicher Materialien und

    Original URL path: http://www.holzalu.de/1436.html (2016-02-12)
    Open archived version from archive


  • window.de | Neue Wärmedämmfenster: Tauwasser muss kein Mangel sein (12/2012)
    Verband Fenster Fassade VFF hin Kondensat an der Außenscheibe kann sich bei hoher Luftfeuchtigkeit bilden Dies gilt besonders für zeitgemäße dreifach verglaste Fenster Das Tauwasser zeigt an dass das neue Fensterglas eine sehr hohe Wärmedämmwirkung besitzt und dass es seine Aufgabe hervorragend erfüllt erklärt der Geschäftsführer des VFF Ulrich Tschorn Damit Scheiben von außen beschlagen müssen zwei Voraussetzungen vorliegen Die Außenscheibe muss kälter sein als die umgebende Außenluft und diese Außenluft muss mit Feuchtigkeit gesättigt sein Kalte Außenscheiben gab es früher allerdings eher selten denn bei Fenstern die vor 1995 eingebaut wurden war die Wärmedämmung in der Regel so schlecht dass darüber viel Wärme aus dem beheizten Innenraum verloren ging In der Folge waren Außenscheiben früher viel wärmer und eine Kondensatbildung blieb aus bei gleichzeitig schlechterem Wohnkomfort und viel höheren Heizkosten erklärt Tschorn Heute ist das gänzlich anders Dank ihrer hohen Dämmwirkung sind Außenscheiben bei modernen Wärmedämmfenstern viel kühler und ein Mitheizen des Gartens oder der Straße vor dem Haus unterbleibt so kann sich das unschädliche Tauwasser bilden Der Expertenrat Seien Sie nicht enttäuscht wenn Sie an Ihrem neuen Fenster an der Außenscheibe Tauwasser bemerken Dieser Effekt tritt vor allem in den Morgenstunden auf und verschwindet wieder sobald sich die

    Original URL path: http://www.holzalu.de/1432.html (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • window.de | Joachim Oberrauch zum Präsidenten von EPW gewählt (12/2012)
    Management Council am 24 Oktober 2012 in Düsseldorf wurde Joachim Oberrauch zum Nachfolger von Walter Had aus Österreich gewählt Herr Had wurde planmäßig Vize Präsident Beide bilden zusammen das Präsidium Board von EPW Das Präsidium ist mit der Durchführung der Beschlüsse des Vorstandes und der Hauptversammlung beauftragt und verfügt hierzu über die entsprechenden Vollmachten Im operativen unterstützt die Arbeit der Generalsekretär Frank Koos EPW wurde 1999 gegründet Der Verband verfolgt das Ziel die Interessen der Hersteller von Kunststoff Fenstern in Europa und deren Zulieferindustrie zu stärken sowie die Zusammenarbeit seiner Mitgliedsverbände zu verbessern Mitglieder von EPW repräsentieren ihrerseits nationale Verbände einzelner Europäischer Staaten Als Gründungsmitglied gehört EPW dem materialübergreifenden Dachverband EuroWindoor an der gemeinsamen Repräsentanz der europäischen Fenster Fassaden und Türenbranche die insgesamt 30 nationale Verbände in Europa vertritt Diese Vertretung umfasst über 50 000 Unternehmen mit mehr als einer Million Mitarbeitern Wesentliche Themen der aktuellen Arbeit von EPW sind u a die europäische Bauproduktenverordnung deren Regelungen ab dem 1 Juli 2013 in Kraft treten und für branchennahe Hersteller bedeutende Auswirkungen haben Um seinen Mitgliedern hierfür die bestmögliche Unterstützung zu gewähren steht EPW in intensivem Dialog mit nationalen und europäischen Branchenverbänden juristischen und technischen Experten wie auch mit Generaldirektionen der

    Original URL path: http://www.holzalu.de/1431.html (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • window.de | Unterstützung für Bauherren und Modernisierer: Checkliste hilft bei der Planung (12/2012)
    und Haustüren Bernhard Helbing Die Checkliste bietet die Möglichkeit an den Punkten Finanzierung Nutzung und Komfort Rahmenmaterial Einzelne Fenster und Anforderungen ein passendes Häkchen zu setzen Die Liste ist eine große Erleichterung für die Planung von Neubauten oder von Modernisierungsmaßnahmen Wer so vorbereitet die Mitarbeiter im Fachhandel aufsucht und sich beraten lässt sorgt dafür dass das Bau oder Renovierungsprojekt ein Erfolg wird erklärt Helbing Dies gelte insbesondere wenn der Modernisierer auf das RAL Gütezeichen für Fenster Haustüren Fassaden Wintergärten und Montage achte Damit geht der Verbraucher auf Nummer Sicher denn die Qualitätskette von der Beratung über die Fertigung bis hin zur Montage verhindert Pfusch am Bau so Helbing Die Checkliste ist Bestandteil der Broschüre Qualitätswerte die die Gütegemeinschaft veröffentlicht hat Sie zeigt auf zwölf Seiten kurz und kompakt worin die Vorteile gütegesicherter Produkte liegen Qualitätswerte steht im Internet unter www window de im Bereich der RAL Gütegemeinschaft zum kostenlosen Download bereit VFF DS Anhang Die Broschüre Qualitätswerte für Bauherren und Modernisierer Die Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren e V Zur Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren zählen derzeit mehr als 220 überwiegend große deutsche Fensterhersteller Sie sorgt für eine umfassende Gütesicherung von der Erstprüfung der Produkte über die Eigen und Fremdüberwachung bis hin

    Original URL path: http://www.holzalu.de/1430.html (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • window.de | Gebäudesanierung: KfW-Programm kann Steuerbonus nicht ersetzen (12/2012)
    des Verbandes Fenster und Fassade VFF kein ausreichender Ersatz für den im Vermittlungsausschuss gescheiterten Steuerbonus Die zusätzlichen 2 4 Milliarden Euro des KfW Programms erinnern an eine Luxuslimousine ohne Motor Eine komfortable Ausstattung bringt den Wagen keinen Meter weiter wenn der Antrieb fehlt sagt der Präsident des VFF Bernhard Helbing Obwohl schon jetzt 1 5 Milliarden Euro pro Jahr für günstige Kredite zur Verfügung stehen tun sich die meisten Hauseigentümer mit einer Modernisierung schwer Ohne steuerliche Abzugsmöglichkeit fehlt ihnen der Impuls für die Investitionsentscheidung befürchtet Helbing Die jährliche Sanierungsquote beträgt weniger als ein Prozent Sie müsste aber auf über zwei Prozent pro Jahr steigen damit die energie und umweltpolitischen Ziele der Bundesregierung erreicht werden können erklärt VFF Geschäftsführer Ulrich Tschorn Mit dem Scheitern des Steuerbonus wurde eine Chance vertan die selbst nutzenden Eigentümer und privaten Vermieter zu erreichen in deren Hand sich ein Großteil des energetisch veralteten Gebäudebestandes befindet so Tschorn Der im Zuge der Energiewende beschlossene und nun im Vermittlungsausschuss zurückgewiesene Gesetzentwurf sah vor dass Eigentümer jährlich zehn Prozent der Modernisierungsaufwendungen über einen Zeitraum von zehn Jahren steuerlich hätten abschreiben können Wenn es Bund und Länder mit der Energiewende ernst meinen sollte dieser Ansatz nicht endgültig begraben werden sondern

    Original URL path: http://www.holzalu.de/1429.html (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • window.de | Geschäftsführertreffen „Transparente Gebäudehülle“: Erstmals Wirtschaftszahlen für die gesamte Fenster- und Fassadenbranche (12/2012)
    der Geschäftsführer des Verbandes Fenster Fassade VFF Ulrich Tschorn Die Branche hat in ihrer Gesamtheit viel mehr zu bieten und eine Betrachtung der vollständigen Wertschöpfungskette war lange überfällig so Tschorn Von den 58 000 erfassten Betrieben sind rund 48 000 mit weniger als 10 Mitarbeitern tätig bzw erwirtschaften unter zwei Millionen Euro Jahresumsatz Bild auf Anfrage Die Teilnehmer des kürzlich in Troisdorf durchgeführten 5 Geschäftsführertreffens v l Stephan Schmidt Fachverband Schloss und Beschlagindustrie e V Martin Paukner Bundesinnungsverband für das Tischler Schreinerhandwerk im Bundesverband Holz und Kunststoff Thomas Hegger Fachverband Tageslicht und Rauchschutz e V Dr Johann Overath Bundesverband Glasindustrie e V Christian Grabitz Industrieverband Tore Türen Zargen Volker Hüller Deutscher Stahlbau Verband DSTV Hugo Philipp VFT Verband für Fassadentechnik e V Thomas Bednarz Bundesverband Wintergarten e V Christoph Silber Bonz Bundesverband Rollladen Sonnenschutz e V Jochen Grönegräs BF Bundesverband Flachglas e V Ulrich Tschorn Verband Fenster Fassade und Ulrich Sieberath ift Rosenheim GmbH Foto VFF Die weiteren zum Geschäftsführertreffen gehörenden Verbände VOA Verband für die Oberflächenveredelung von Aluminium e V Bundesverband ProHolzfenster e V Gütegemeinschaft Kunststoff Fensterprofilsysteme e V ZVEI Zentralverband Elektrotechnik und Elektronikindustrie e V wdk Wirtschaftsverband der deutschen Kautschukindustrie e V Fachverband Glas Fenster Fassade Baden Württemberg

    Original URL path: http://www.holzalu.de/1428.html (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • window.de | Hochsaison für „Meister Ede“: Mit sicheren Fenstern und Türen bleibt es oft beim versuchten Einbruch (12/2012)
    wie eine persönliche Einladung Einen hundertprozentigen Schutz vor Wohnungsaufbrüchen gibt es nicht Aber die Gefahr Opfer einer solchen Tat zu werden lässt sich mit Einbruch hemmenden Fenstern und Türen erheblich reduzieren so Tschorn Sicherheit mit stabilen und hochwertigen Fenstern Das beste Fenster nützt gegen Einbrecher wenig wenn es keinen stabilen Fensterflügel und keinen belastbaren Fensterrahmen besitzt Dazu kommen die passende Befestigung der Scheibe im Flügel widerstandsfähige Beschläge und Schließeinrichtungen sowie die korrekte Montage des Fensters im Mauerwerk erklärt Tschorn Einen guten Schutz vor Aufhebelversuchen bieten Pilzkopfzapfen Diese sind rund um den Fensterflügel angeordnet und verkrallen sich beim Verschließen dank ihrer pilzartigen Form mit stabilen Schließblechen die mit dem Rahmen verschraubt sind Zusätzlich bietet sich bei entsprechender Gefährdungslage der Einsatz von Einbruch hemmenden Verglasungen an Eingebaut werden sollten dann Fenster und Fenstertüren die mindestens die Klasse RC 2 ehem WK 2 aufweisen Solche Fenster besitzen angriffhemmendes Glas das nur schwer zu durchdringen ist Ein drehgehemmter Griff mit Aufbohrschutz rundet die Sicherheitsmechanik ab Noch wirkungsvoller ist die Verknüpfung der Fenster und Türen mit einer modernen Alarmanlage Sie meldet sofort wenn jemand versucht ein Fenster aufzuhebeln oder einzuschlagen und auch versehentlich offen gelassene Fenster bleiben dank der Sensoren nicht unentdeckt Türen müssen ebenfalls standhalten können Ähnliche Probleme wie bei alten Fenstern gibt es auch bei alten Haus oder Terrassentüren sie bieten Einbrechern nur sehr wenig Widerstand und sind leicht zu öffnen Moderne Türen mit einbruchhemmenden Eigenschaften warten hingegen mit stabilen Materialien aufbohrsicheren Schlössern und massiven Sicherheitsverriegelungen auf Dazu kommen verdeckt liegende Drehbänder und automatisch verriegelnde Mehrfachschlösser Alle Mehrfachverriegelungen helfen allerdings nur wenn auch abgeschlossen wird Pflicht beim Türenkauf ist außerdem eine Einbruchhemmung mindestens nach der Klasse RC 2 erklärt Tschorn Für noch mehr Sicherheit sorgen elektronische Helfer So gibt es beispielsweise Zutrittskontrollen mittels Fingerprint System bei dem der zuvor gespeicherte Fingerabdruck den Schlüssel

    Original URL path: http://www.holzalu.de/1420.html (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • window.de | Pressemeldungen 2012
    04 2012 RAL Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren Baupfusch war gestern 04 2012 VFF Merkblatt ST 01 Beschichten von Stahlteilen im Metallbau aktualisiert 04 2012 Hightech im Quadrat Mit neuen Schaufenstern wird der Laden erst einladend 04 2012 Mut zur Farbe Auch Häuseraugen lieben Kajal 03 2012 Fenster und Türenbranche rechnet 2012 mit anhaltendem Wachstum 03 2012 Deutscher Fenster und Haustürenmarkt Krisen lassen die Branche kalt 03 2012 1 5 Milliarden Euro bis 2014 Glas Fenster und Fassadenbranche begrüßt Festschreibung der Fördermittel für die Gebäudesanierung 03 2012 Geldspritze vom Fiskus Dank Steuerbonus lohnt sich der Fenstertausch so richtig 02 2012 Neue App des VFF Beratungsgespräch mit FeMoSo optimieren 02 2012 Repräsentative Gebäudehüllen Transparente Fassaden sorgen für Licht und Wohlbehagen 02 2012 Eisblumen vom Aussterben bedroht Mit modernen Fenstern auch bei klirrender Kälte behaglich wohnen 02 2012 Akutelle Konjunkturumfrage des VFF 2011 präsentiert sich durchweg positiv 02 2012 VFF BF Neue Fenster Wirtschaftlich und komfortabel 02 2012 Moderne Wintergärten Freilicht Kino zu jeder Jahreszeit 01 12 VFF Merkblatt zu Wetterschutzschienen an Holzfenstern überarbeitet Auch Vorsatzschienen Konstruktionen jetzt Stand der Technik 01 12 Verband Fenster Fassade Gewinner des VFF Marketingpreises finden in den Medien statt 01 12 Fensterflächen XXL Tageslicht ist gesund und hält die Nebenkosten im Rahmen 11 2012 EnEV 2013 Verbände kritisieren ungewollte Reduktion transparenter Flächen 11 2012 Komfortabel durch Eis und Schnee Moderne Fenster nehmen Väterchen Frost den Schrecken 11 2012 Fachpresseinfo Aktualisierte Übersicht der VFF Fachpublikationen 11 2012 VFF Arbeitsgruppe Bauproduktenverordnung erarbeitet Leitfaden zur Leistungserklärung und CE Kennzeichnung 11 2012 VFF Merkblatt V 02 zur thermischen Beanspruchung von Gläsern in Fenstern und Fassaden überarbeitet 11 2012 Fassadensanierung im laufenden Betrieb Alt 68er auf dem neuesten Stand 10 2012 Feuchtigkeit ist leicht vermeidbar Neue Fenster Richtig lüften 10 2012 Erfolgreiche FEMIB Studienreise in die Schweiz 10 2012 Volles Haus bei

    Original URL path: http://www.holzalu.de/1467.html (2016-02-12)
    Open archived version from archive



  •