archive-de.com » DE » H » HOLZALU.DE

Total: 176

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • window.de | Einbruchschutz nach Zahlen: Mit der richtigen „Resistance Class“ haben Langfinger kaum eine Chance (07/2013)
    auf ihre Einbruchsicherheit hin getestet werden Um es auf den Punkt zu bringen Den einfachsten Einbruchschutz bietet die Resistance Class 1 den besten die Resistance Class 6 erklärt Tschorn das Zahlenwerk Fenster und Türen die die Voraussetzungen der RC 1 erfüllen schützen vor dem Einsatz von körperlicher Gewalt Einen Schritt weiter geht die RC 2 Sie bietet Schutz vor Gelegenheitstätern die zusätzlich zur körperlichen Gewalt mit einfachen Werkzeugen wie Schraubenziehern Zangen oder Keilen versuchen verschlossene und verriegelte Fenster und Türen aufzubrechen Versucht der Täter zusätzlich mit einem zweiten Schraubenzieher und einem Kuhfuß sowie mit einfachem Bohrwerkzeug die Fenster und Türen zu öffnen ist die Widerstandsklasse RC 3 empfehlenswert Alle weiteren Resistance Classes sind für Otto Normalverbraucher zwar nicht unbedingt notwendig bieten dann aber auch vor erheblicher Gewalt und gekonntem Werkzeugeinsatz einen guten Schutz erklärt Tschorn Das macht aus einem normalen Fenster ein sicheres Fenster Es gibt viele Faktoren die aus einem normalen Fenster oder einer gängigen Balkon Terrassen oder Haustür ein einbruchhemmendes Element machen Dazu zählen bei Fenstern und Fenstertüren ein stabiler Fensterflügel und ein belastbarer Fensterrahmen Außerdem kommen die passende Befestigung der Scheibe im Flügel widerstandsfähige Beschläge und Schließeinrichtungen sowie die korrekte Montage des Fensters im Mauerwerk hinzu erklärt Tschorn Einen guten Schutz vor Aufhebelversuchen bieten so genannte Pilzkopfzapfen Diese sind rund um den Fensterflügel angeordnet und verkrallen sich beim Verschließen dank ihrer pilzartigen Form mit stabilen Schließstücken die mit dem Rahmen verschraubt sind Zusätzlich bietet sich bei entsprechender Gefährdungslage der Einsatz von Einbruch hemmenden Verglasungen an die nur schwer zu durchdringen sind Ein drehgehemmter Griff mit Aufbohrschutz rundet die Sicherheitsausstattung der Fenster ab Moderne Türen mit einbruchhemmenden Eigenschaften warten mit stabilen Materialien aufbohrsicheren Schlössern und Sicherheitsverriegelungen mit mehreren Bolzen oder Schwenkhaken auf Sinnvolle Abrundung der mechanischen Einbruchhemmung sind verdeckt liegende Drehbänder und automatisch oder motorisch verriegelnde Mehrfachschlösser Alle

    Original URL path: http://www.holzalu.de/1464.html (2016-02-12)
    Open archived version from archive


  • window.de | Neues Merkblatt V.01 zu absturzsichernden Verglasungen (07/2013
    wurden Darin wurde nicht nur das eingeführte Bemessungskonzept der DIN 1055 100 mit seinen Angaben zu Teilsicherheitsbeiwerten berücksichtigt sondern auch die zwischenzeitlich eingeführten Eurocodes Eine Reihe von Belastungs und Widerstandssituationen werden gegenüber den bisherigen Regelungen neu bewertet und neue Nachweismöglichkeiten eingeführt In Teil 4 der Normenreihe ist die Basis gelegt um zukünftig für eine Vielzahl von Fällen auf den Stoßversuch verzichten zu können Statiker finden hier die Bedingungen unter denen sie entsprechende Nachweise erstellen können Das Merkblatt V 01 gibt eine gute Orientierung und Handlungsanleitung zur Umsetzung der Normeninhalte Wer einen Überblick über die einzelnen Anforderungen der unterschiedlichen Kategorien nach der Norm benötigt sollte zuerst einen Blick in dieses Merkblatt werfen Die übersichtlich gestaltete Erläuterung führt den Leser schnell und unkompliziert zum Ziel Detailliert beschrieben werden die einzelnen Möglichkeiten der Eignungsnachweise Zusätzlich zu der Tabelle mit den Verglasungen bei denen der Nachweis der Stoßsicherheit bereits erbracht ist stellt der VFF eine Reihe von weiteren positiven Versuchsergebnissen als Hilfestellung zur Verfügung Erstmals steht über die Norm auch die Möglichkeit der rechnerischen Simulation des Pendelschlages zur Verfügung Interessant ist diese Variante in erster Linie für kleine und mittlere Losgrößen bei denen kein Tabellenwert passt und ein Pendelschlagversuch zu teuer und langwierig ist

    Original URL path: http://www.holzalu.de/1463.html (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • window.de | Hell und ganzjährig nutzbar: Glasanbauten machen aus dunklen Hütten echte Lichtpaläste (07/2013)
    schafft er in Form eines Wohnwintergartens zusätzlichen Platz und sorgt gleichzeitig für einen lichtdurchfluteten Lebensraum so Tschorn Außerdem lässt sich mit einem Glasanbau in den kalten Monaten viel Wärme für den angrenzenden Wohnbereich sammeln Durch bewusstes Öffnen und Schließen der Durchgangstüren und Fenster zwischen Wohnraum und Glasanbau kann das Klima der beiden Bereiche intelligent ausgenutzt werden eine der ursprünglichsten Aufgaben eines modernen Wintergartens Kaum Grenzen in architektonischer Hinsicht Grenzen durch die vorhandenen architektonischen Gegebenheiten gibt es dabei kaum Ein Wintergarten mit seinem klar strukturierten Design kann optimal auf das Haus oder die Wohnung zugeschnitten werden Sei es als Halbkreis Spitzdach Pavillon oder Pyramide es lässt sich nahezu jedes Projekt in der ein oder anderen Form verwirklichen so Tschorn Dabei bleibt das Projekt Glasanbau nicht nur auf das traditionell dafür genutzte Erdgeschoss beschränkt Auch Anbauten an höhere Geschosse in Form von gläsernen Erkern oder verglasten Dachterrassen sind mit entsprechender Planung machbar Ein Glasanbau hat viele Aufgaben Achten muss man bei der Auswahl des Glasanbaus natürlich nicht nur auf die Form sondern auch auf die richtige Kombination aus Dämmung Lüftung Sonnenschutz und Heizung Wer sich nicht sicher ist welches Produkt zu den eigenen Bedürfnissen passt sollte die qualifizierten Mitarbeiter im Fachbetrieb fragen erklärt Tschorn Allerdings ließe sich auch schon sehr viel in Eigenregie vorbereiten Ein Baum im Garten bietet im Sommer Schatten und lässt im Winter die wärmenden Sonnenstrahlen durch Wenn keine Bäume vorhanden sind helfen automatisierte Verschattungen die je nach Modell auch mit Wind Regen und Sonnensensoren sowie mit einer Zeitschaltung ausgestattet werden können Zur Verfügung stehen dafür unter anderem Jalousien Markisen Rollläden und Plissees die an den Seitenverglasungen und je nach Gegebenheit auch auf dem Glasdach montiert werden können sowie schaltbare Verglasungen die sich per Knopfdruck verdunkeln lassen Für frische Luft wiederum sorgen neben Fenster Tür und Dachelementen die sich

    Original URL path: http://www.holzalu.de/1462.html (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • window.de | Verband Fenster + Fassade: Neues Merkblatt HO.11 erschienen (05/2013)
    Haustüren Fassaden und Wintergärten Frankfurt Der Verband Fenster Fassade VFF hat ein Merkblatt mit dem Titel HO 11 Holzschutz bei Holz und Holz Metall Fenstern Haustüren Fassaden und Wintergärten herausgebracht Das Merkblatt dient den Herstellern maßhaltiger Außenbauteile aus Holz unter Berücksichtigung der überarbeiteten DIN 68800 als Leitfaden für die erforderlichen Holzschutzmaßnahmen unter verschiedenen Belastungssituationen Das Werk beinhaltet unter anderem umfassende Begriffserklärungen zu Schlagworten von G wie Gebrauchsklassen bis S wie Schutzniveau und stellt in leicht verständlicher Form die Zuordnung maßhaltiger Außenbauteile aus Holz zu verschiedenen Gebrauchsklassen dar Außerdem werden die unterschiedlichen Möglichkeiten des baulichen und konstruktiven Holzschutzes sowie der Verwendung ausreichend dauerhafter Hölzer im Außenbereich erläutert Zusätzlich bietet das Merkblatt Hinweise zur Anwendung von Holzschutzmitteln wenn ein vorbeugender chemischer Holzschutz erforderlich ist sowie umfangreiche juristische und vertragsrechtliche Erläuterungen Ein Anhang mit Hinweisen und Empfehlungen zur Imprägnierung am Einzelteil und am fertigen Rahmen rundet das neue Merkblatt ab Bezug Das VFF Merkblatt HO 11 2013 04 ist als Leseprobe unter www window de im VFF Bereich Normung und Technik in Auszügen einzusehen Es kann über den Online Shop des VFF unter shop window de bestellt werden Die Schutzgebühr beträgt 26 Euro für Nichtmitglieder des Verbandes VFF Mitglieder erhalten je ein Exemplar

    Original URL path: http://www.holzalu.de/1461.html (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • window.de | Verband Fenster + Fassade: Neues Merkblatt CE.02 erschienen (06/2013)
    Fenster Fassade VFF hat ein Merkblatt mit dem Titel EPW FEMIB UEMV Merkblatt CE 02 2013 05 Leistungserklärung und CE Kennzeichnung von Fenstern und Außentüren nach Bauproduktenverordnung herausgebracht Das Merkblatt dient den Herstellern Händlern und Importeuren von Fenstern und Außentüren als Hilfestellung für die rechtssichere und praktikable Umsetzung der Regelungen der EU Bauproduktenverordnung Diese gilt in den Regelungen für Bauprodukte ab dem 1 Juli 2013 und hat zur Folge dass ab sofort Leistungserklärung und CE Kennzeichnung für Produkte ausgestellt werden müssen Das darauf mit zahlreichen Fallbeispielen eingehende Merkblatt wurde von einer VFF Arbeitsgruppe unter Beteiligung von Fachleuten der Fenster und Fassadenbranche erarbeitet und europaweit über die europäischen Verbände EPW FEMIB und UEMV veröffentlicht Es erläutert die Regelungen von Bauproduktenverordnung und Produktnorm EN 14351 1 für Fenster und Außentüren und zwar unabhängig vom Material für Fenster für Außentüren einschließlich solcher die in Fluchtwege münden für Dachflächenfenster sowie für Fensterbänder Bezug Die deutsche Ausgabe des EPW FEMIB UEMV Merkblatts CE 02 2013 05 wird durch den VFF herausgegeben und ist als Leseprobe unter www window de im VFF Bereich Normung und Technik in Auszügen einzusehen Es kann über den Online Shop des VFF unter shop window de bestellt werden Die Schutzgebühr beträgt

    Original URL path: http://www.holzalu.de/1460.html (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • window.de | VFF-Marketingpreis 2013: C.W. Dallwig aus Kassel gewinnt Mitarbeiterveranstaltung für 5.000 Euro (06/2013)
    Firma C W Dallwig aus Kassel 3 v l nimmt gemeinsam mit Auszubildenden und Studenten den VFF Marketingpreis entgegen Die Auszeichnung übergaben Peter Albers links Ulrich Tschorn und Bernhard Helbing beide rechts Foto VFF Frankfurt Das Unternehmen C W Dallwig Nachfolger Grimm GmbH aus Kassel hat den diesjährigen VFF Marketingpreis gewonnen Der Preis bestehend aus einer Mitarbeiter Weiterbildungsveranstaltung im Wert von 5 000 Euro einem Pokal einer Urkunde und einer exklusiven Presseberichterstattung wurde im Rahmen des Jahreskongresses Inside 2013 des Verbandes Fenster Fassade VFF am 8 Juni in Erfurt verliehen Das Unternehmen C W Dallwig hat sich im Bereich der Mitarbeitergewinnung und der Nachwuchsförderung besonders hervorgetan begründet der Geschäftsführer des VFF Ulrich Tschorn die Entscheidung der Jury Eine durch eigene Auszubildende und Studierende erarbeitete Präsentation für eine Nachwuchsmesse war Grundlage der Bewerbung für diesen Preis Die auf Augenhöhe stattfindende Ansprache der Schüler auf Arbeitsplatzsuche das Berufsquiz und die für die Altersgruppe passenden Giveaways sowie die Erweiterung der bisherigen Unternehmenspräsentation um den Bereich Nachwuchsförderung und Weiterbildung waren insgesamt so gelungen und erfolgreich dass unsere Jury diesen Beitrag zum Sieger des Marketingpreises 2013 kürte erklärt Tschorn Damit setzte er sich gegen die weiteren hochwertigen Beiträge anderer Branchenunternehmen durch die sich ebenfalls durch

    Original URL path: http://www.holzalu.de/1459.html (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • window.de | Das Erstellen des Lüftungskonzeptes ist im Grundsatz Sache des Planers (06/2013)
    oder Modernisierungsprojekt befassten Architekten Planungsbüros oder TGA Ingenieure Darauf weist der Verband Fenster Fassade VFF in seinem Merkblatt ES 05 in Kapitel 6 5 hin Laut Merkblatt wird durch den Fachplaner unter Berücksichtigung ökonomischer und ökologischer Gesichtspunkte eine optimale Anpassung des Lüftungskonzeptes an das Gebäude garantiert Dem Planer obliegt außerdem die Einbeziehung aller anderen Gewerke wie den Bereichen Fensterbau Installation und Isolation in die Umsetzung der in einem Pflichtenheft beschriebenen Maßnahmen die von der planenden Stelle überwacht und koordiniert werden Anders sieht die Situation nur aus wenn der Fensterhersteller die Planungsleistung explizit übernimmt Dann ist er auch für das Lüftungskonzept verantwortlich bekräftigt der Technische Leiter des VFF Frank Koos Intelligente Lüftungskonzepte würden helfen Energie zu sparen und Schimmelpilzbefall zu verhindern Der Luftaustausch darf dabei nicht unkontrolliert erfolgen sondern ist planerisch zu dimensionieren Dies kann zum Beispiel mit Hilfe der Wohnungslüftungsnorm DIN 1946 6 geschehen erklärt Koos Das Merkblatt ES 05 2012 09 Lüftung von Wohngebäuden Gesundheit Schadensvermeidung und Energiesparen ist als Leseprobe im Internet unter www window de im VFF Bereich Normung und Technik in Auszügen einzusehen Es kann über den Online Shop des VFF unter shop window de bestellt werden Die Schutzgebühr beträgt 19 Euro für Nichtmitglieder des Verbandes

    Original URL path: http://www.holzalu.de/1457.html (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • window.de | 50 Jahre Fensterverbände: Volles Haus beim Jahreskongress „Inside 2013“ des VFF in Erfurt (06/2013)
    zum Thema Neues in Technik und Entwicklung und berichtete unter anderem über den aktuellen Sachstand zur Entwicklung von Fenstern sowie über die Anforderungen der Zukunft Nach der Mittagspause referierte Professor Christian Niemöller von der Kanzlei SMNG über die aktuelle Rechtsprechung zur Fenster und Fassadenindustrie Die darauf folgende Plenums und Podiumsdiskussion Zwei bei Tschorn wurde von Ulrich Tschorn Ulrich Sieberath und Professor Christian Niemöller bestritten Hierbei wurden Fragen aus dem Publikum gerne angenommen und aus technischer und rechtlicher Sicht beantwortet Ulrich Tschorn stellte anschließend den Praxisbezug auf Basis der Erläuterungen her Am Nachmittag stand dann als weiterer Veranstaltungshöhepunkt ein Beitrag von Professor Dr Klaus Töpfer vom Institute for Advanced Sustainability Studies Potsdam IASS auf dem Programm Sein Vortragsthema Welchen Einfluss hat eine hochwertige Gebäudesanierung auf die erforderliche Energiewende Töpfer ging intensiv auf den Zusammenhang zwischen den Bereichen Klimaschutz und Energiewende ein und zeigte auf welchen Beitrag die Gebäudesanierung zur Erreichung der gesteckten Klimaschutzziele leisten kann Zusätzlich stellte er die besonderen Fähigkeiten von Fenstern und Türen in diesem Zusammenhang heraus Ein weiteres Highlight des Tages war der Workshop Körpersprache des VFF FrauenForums Referentin Ulrike Jäger Leiterin des Instituts für Potentialmanagement in Erfurt zeigte wie wichtig die richtige Deutung der Köpersprache im beruflichen und privaten Umfeld ist Unterstützt wurde die Referentin von Petra Hautau der Geschäftsführerin der Hautau GmbH aus Helpsen Der erste Tag wurde von einem feierlichen Abend im Kaisersaal in der Erfurter Altstadt anlässlich von 50 Jahren Fensterverbänden abgerundet Ein Show Akt der von der Leipziger Künstlerin Katrin Weber bestritten wurde gab dem Abend ein besonderes Flair Katrin Weber tourt seit vielen Jahren mit einer Mischung aus Theater Show Kabarett und Soloprogrammen durch Deutschland Österreich und die Schweiz Unterstützt wurde sie von Rainer Vothel der sie bei vielen Auftritten gekonnt auf dem Klavier begleitet Großartiger Höhepunkt des Abends war die Präsentation

    Original URL path: http://www.holzalu.de/1456.html (2016-02-12)
    Open archived version from archive



  •