archive-de.com » DE » H » HOLZALU.DE

Total: 292

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • window.de | Sachverständigenliste
    Richtlinien Sachverständigenliste Ökologie Sie befinden sich hier Bauherren Endkunden Sachverständigenliste Sachverständigenliste Fenster und Fassadenbau Die Sachverständigenliste beinhaltet freiwillige Angaben und Adressen Die Liste ist sortiert nach Bundesländern Für die Richtigkeit übernehmen wir keine Gewähr Sie können sich unter folgendem Link

    Original URL path: http://www.holzalu.de/835.html (2016-02-11)
    Open archived version from archive


  • window.de | Ökologie
    Richtlinien Sachverständigenliste Ökologie LINKS zum Thema Ökologie Sie befinden sich hier Bauherren Endkunden Ökologie Ökologie Der Verband hat die Grundlage für ökologische Verträglichkeit aller von uns eingesetzten Rahmenmaterialien geschaffen Die vom Verband herausgegebenen Ökobilanzen und Studien renomierter Institute wie IKP

    Original URL path: http://www.holzalu.de/834.html (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • window.de | Leistungsnachweise und Referenzen
    Ausschreibung entsprechen und somit allein der Preis ausschlaggebend ist Die Praxis lehrt In allen Bereichen gibt es Unterschiede die bewertet werden müssen Aber wie Falsche Angaben der Bieter politischer Druck regionale Gesichtspunkte und rein fiskalische Betrachtungen der Angebote erschweren die Wertung Der Leistungsnachweis fördert den Wettbewerb im Sinne der AG Die Leistungsnachweise sind notwendig um die Qualifikation der Bieter beurteilen zu können Deshalb haben die Fachabteilungen es übernommen die Angaben der Anbieter zu überprüfen In diesen Veröffentlichungen sind die Leistungsnachweise aller Anbieter enthalten die sich einer freiwilligen Prüfung unterzogen haben Um die Vergleichbarkeit mit anderen Bietern zu erreichen sollte ein geprüfter Leistungsnachweis ein fester Bestandteil der Ausschreibung sein Ohne Leistungsnachweise werden qualifizierte Bieter abgeschreckt Auch für die leistungsfähigen Hersteller von Fenstern und Fassaden ist die Praxis oft ein Ärgernis Seriöse Angebote mit qualifizierter Ausarbeitung werden oft mit überschläglich gerechneten Angeboten verglichen Leistungsfähigkeit Fachkunde und Zuverlässigkeit werden bei der Wertung nicht ausreichend berücksichtigt Schwierigkeiten treten in der Regel erst bei der Abwicklung auf Konstruktion Qualität und Ausführung entsprechen nicht den Forderungen der Ausschreibung Bauherren und qualifizierte Bieter haben den Nachteil Ohne Leistungsnachweis ist der Handlungsspielraum eingeschränkt Eine Vergabe im Sinne der VOB ist unter diesen Bedingungen oft nicht möglich Aus diesem

    Original URL path: http://www.holzalu.de/833.html (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • window.de | Merkblätter und Richtlinien
    38 kb HO 06 2 A1 2007 10 Holzarten für den Fensterbau Teil 2 Holzarten zur Verwendung in geschützten Holzkonstruktionen Korrigendum zu HO 06 2 2006 04 There are 1 files ho06 2 muster pdf 179 41 kb HO 06 3 2006 04 Holzarten für den Fensterbau Teil 3 Holzarten für den Innenausbau als dekorative Sichtflächen für lamellierte Fensterkanteln There are 1 files ho06 3 muster pdf 119 72 kb HO 06 4 2010 03 Holzarten für den Fensterbau Teil 4 Modifizierte Hölzer There are 1 files HO06 4 1003 Muster pdf 93 57 kb HO 07 2003 02 Holzartenspezifische Einkaufsempfehlungen 16 verschiedene Holzarten There are 1 files HO 07 Holzartenspezifische Einkaufsempfehlungen 16 verschiedene Holzarten pdf nur als Download Die Serie HO 07 wird seit 2003 nicht weiter gepflegt und zu gegebener Zeit zurückgezogen Im einzelnen sind dies HO 07 PCAB 2003 02 Fichte Picea abies Ersatz für HO 07 PCAB 2000 03 HO 07 TSHT 2003 02 Hemlock Tsuga heterophylla Ersatz für HO 07 TSHT 2000 03 HO 07 PNSY 2003 02 Kiefer Föhre Pinus sylvestris Ersatz für HO 07 PNSY 2000 03 HO 07 LAXX 2003 02 Lärche Larix spp Ersatz für HO 07 LAXX 2000 03 HO 07 PSMN 2003 02 Oregon Pine Pseudotsuga menziesii Ersatz für HO 07 PSMN 2000 03 HO 07 ABAL 2003 02 Tanne Weißtanne Abies alba Ersatz für HO 07 ABAL 2000 03 HO 07 QXCE QXCA 2003 02 Eiche Weißeiche Quercus spp Ersatz für HO 07 QXCE QXCA 2000 03 HO 07 EUGR 2003 02 Eucalyptus grandis HO 07 MIXX 2003 02 Iroko Kambala Milicia excelsa Ersatz für HO 07 MIXX 2000 03 HO 07 OCRB 2003 02 Louro vermelho Ocotea rubra Sextonia rubra HO 07 SWMC 2003 02 Mahagoni Swietenia macrophylla Ersatz für HO 07 SWMC 2000 03 HO 07 ROPS 2003 02 Robinie Robinia pseudoacacia Ersatz für HO 07 ROPS 2001 03 HO 07 SHDR SHLR 2003 02 Rotes Meranti Shorea spp Ersatz für HO 07 SHDR SHLR 2000 03 HO 07 ENCY 2003 02 Sapeli Entandrophragma cylindricum HO 07 ENUT 2003 02 Sipo Mahagoni Entandrophragma utile Ersatz für HO 07 ENUT 2000 03 HO 07 TEGR 2003 02 Teak Tectona grandis Ersatz für HO 07 TEGR 2000 03 HO 09 2014 10 Runderneuerung von Kastenfenstern aus Holz Ersatz für HO 09 2003 02 There are 1 files HO09 1410 muster pdf 199 93 kb HO 10 2011 11 Wetterschutzschienen an Holzfenstern Ersatz für HO 10 2004 04 mit HO 10 A1 2005 There are 1 files HO 10 Muster pdf 77 15 kb HO 11 2013 04 Holzschutz bei Holz und Holz Metall Fenstern Haustüren Fassaden und Wintergärten There are 1 files HO 11 1304 MUSTER pdf 265 38 kb zum Shop Kraftbetätigung KB 01 2008 12 Kraftbetätigte Fenster Ersatz für KB 01 2002 09 There are 1 files kb01 muster pdf 63 21 kb KB 02 2013 09 Elektrische Bauteile im Fenster Türen und Fassadenbau Planung und Ausführung Ersatz für KB 02 2004 06 There are 1

    Original URL path: http://www.holzalu.de/832.html (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • window.de | Ausschreibungen
    Rosenheim dem Institut des Glaserhandwerks für Verglasungstechnik und Fensterbau Hadamar dem Bundesverband Holz und Kunststoff BHKH Berlin sowie der RAL Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren e V Frankfurt erstellt und mit den Mittelinstanzen abgestimmt Sie sind daher insbesondere auch für die Ausschreibung durch die öffentliche Hand geeignet Bei der Erstellung der ZTV und der Zusammenstellung der Hinweise wurden die Vorgaben der neuen EU Vergaberichtlinien und des ÖPP Beschleunigungsgesetzes berücksichtigt Die Anwendung der ZTV ist nur in vollständiger und unverändereter Form gestattet Die u g Veröffentlichungen können daher im PDF Format herunter geladen eingesehen und ausgedruckt werden Um Missbrauch zu vermeiden sind aber Änderungen an den Dokumenten nicht zugelassen Um diese PDF Dokumente lesen zu können benötigen Sie einen aktuellen Adobe Reader den Sie hier kostenfrei herunter laden können Hinweise zu den ZTV zur Ausschreibung von Fenstern April 2010 There are 1 files ZTV alle Mat 1004 Hinweise pdf 207 64 kb ZTV zur Ausschreibung von Aluminiumfenstern April 2010 There are 1 files ZTV Aluminium 1004 pdf 103 47 kb ZTV zur Ausschreibung von Holzfenstern April 2010 There are 1 files ZTV Holz 1004 pdf 111 46 kb ZTV zur Ausschreibung von Holz Metall Fenstern April 2010 There are 1 files ZTV

    Original URL path: http://www.holzalu.de/831.html (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • window.de | Herstellersuche
    Ungarn Radius 5 km 10 km 15 km 25 km 50 km Bitte wählen Sie ein Land aus Bitte geben Sie eine komplette PLZ und oder einen Ort an Suchen nach Hersteller Montagebetriebe Zulieferindustrie und Dienstleister Produkt Fenster Haustüren Vorhangfassade Wintergärten Material Aluminum Holz Holz Metall Kunststoff Stahl Erweiterung Einbruchhemmung für Fenster und Haustüren Fähigkeit zur Freigabe nur für Haustüren mit Gütezeichen Zulieferer oder Dienstleister für Bitte auswählen Beschlags und

    Original URL path: http://www.holzalu.de/948.html?&no_cache=1 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • window.de | Auf einen Blick RAL Gütesicherung
    verleihen wir die RAL Gütezeichen für Fenster Haustüren Fassaden und Wintergärten Alle für diese Gütezeichen wichtigen produkt und leistungsspezifischen Qualitätskriterien haben wir gemeinsam mit den interessierten Kreisen wie betroffene Industrie Prüfstellen Planer Behörden und Verbraucher in einem RAL Anerkennungsverfahren festgelegt Die von der Gütegemeinschaft vergebenen RAL Gütezeichen genießen ein hohes Maß an Anerkennung in Fachkreisen insbesondere bei Handwerkern Planern und Architekten wie auch bei Bauherren Die Gütezeichen garantieren somit Verbraucherschutz im wahrsten Sinne des Wortes Die Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren e V hat die Aufgabe die hohe Güte der Produkte ihrer Mitgliedsunternehmen zu fördern und die Einhaltung der Güte und Prüfbestimmungen zu sichern Grundlagen der Gütesicherung RAL GZ 695 sind unsere Güte und Prüf bestimmungen nebst Durchführungsbestimmungen und Gütezeichen satzungen sowie die Vereinssatzung Die Einhaltung der besonderen Güte gemäß Güte und Prüf bestimmungen wird durch eine Erstüberwachung festgestellt sowie danach durch eine stetige Eigen und Fremdüberwachung gewährleistet Erstüberwachung sowie jährliche Fremdüberwachung übernehmen die Güteprüfer des Instituts für Fenstertechnik ift Rosenheim Ergänzend informieren wir unsere Mitglieder kontinuierlich mit Newslettern Fachseminaren und Technischen Merkblättern über den neuesten Stand von Technik und Entwicklung bei der Gütesicherung Ist die Erfüllung der strengen Güte und Prüfbestimmungen durch das ift testiert vergibt die Gütegemeinschaft das jeweilige RAL Gütezeichen an den Hersteller Die Gütegemeinschaft verteidigt ihre Gütezeichen vor jeglichem Missbrauch Wir bieten Herstellerfirmen ausschreibenden Stellen und Bauherren Informationen zur Gütesicherung Wir veröffentlichen außerdem welcher Betrieb das Gütezeichen führen darf Schulung der Mitgliedsbetriebe mit Vorbereitung auf die Systemprüfung und die Bedingungen der Eigenüberwachung Durchführung einer Systemprüfung durch Prüfung der System beschreibung und Bauteilprüfung Einrichtung der Betriebsabläufe und Produktionsverfahren entsprechend den Anforderungen der Güte und Prüfbestimmungen in den Betrieben Erstüberwachung beim Hersteller durch Güteprüfer des ift Rosenheim Güteprüfung auch und das ist einzigartig im Branchenvergleich der Produktmontage auf der Prüfbaustelle Vergabe des RAL Gütezeichens und laufende Kontrolle der regelgerechten

    Original URL path: http://www.holzalu.de/830.html (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • window.de | Recht
    Rechtsbehelfe des Käufers hinsichtlich einer gelieferten mangelhaften Sache neu geregelt Der Käufer hat einen sogenannten Nacherfüllungsanspruch wobei er nach seiner Wahl Nachbesserung oder Nachlieferung verlangen kann Ferner kann der Käufer zum Teil neben dem Nacherfüllungsanspruch auch Schadensersatz verlangen Das Rücktrittsrecht ist ebenfalls grundlegend reformiert worden Die Möglichkeiten individueller Vertragsgestaltung werden stark eingeschränkt Das Gewährleistungsrecht ist weitgehend freizeichnungsfest d h sowohl die Beweislastumkehr für Mängel als auch eine Verkürzung der Verjährungsfrist oder eine Beschränkung der Rechtsbehelfe kann vertraglich zumeist nicht mehr vereinbart werden Auch im Werkvertragsrecht betreffen die wesentlichen Änderungen das Gewährleistungsrecht Die Regelung bezüglich Sach und Rechtsmangel entspricht im wesentlichen der im Kaufrecht Im Hinblick auf die Rechtsbehelfe gilt ähnlich wie im Kaufrecht daß der Besteller eines Werkes grundsätzlich vorrangig ein Recht auf Nacherfüllung hat Allerdings hat hier der Werkunternehmer das Wahlrecht ob er dem Recht des Bestellers auf Nacherfüllung durch Mangelbeseitigung oder durch Neuherstellung des Werkes nachkommt Bei Unverhältnismäßigkeit kann der Unternehmer die Nacherfüllung ablehnen Gerade die Frage wann der Nacherfüllungsanspruch unverhältnismäßig ist wird in der Praxis oftmals von Besteller und Unternehmer kontrovers beurteilt werden Bei der Vertragsgestaltung kann es sich daher beispielsweise anbieten die Grenze der Unverhältnismäßigkeit des Nacherfüllungsanspruches konkret festzulegen Die eng gesteckten Grenzen durch die AGB Kontrolle müssen hierbei jedoch unbedingt beachtet werden Im Rahmen des allgemeinen Leistungsstörungsrechts wurde der zentrale Begriff der Pflichtverletzung in das allgemeine Schuldrecht eingeführt In diesem Zusammenhang sind auch Rechtsinstitute wie pVV und cic nunmehr im BGB kodifiziert worden Hinsichtlich der Rechtsbehelfe bei Pflichtverletzungen ist zu beachten daß neben dem Rücktritt teilweise auch Schadensersatzansprüche geltend gemacht werden können Zudem sind die Rechtsbehelfe größtenteils nicht mehr vom Vertretenmüssen d h vom Verschulden abhängig Ferner ist zu beachten daß die Verzugszinsen bei Rechtsgeschäften zwischen Kaufleuten seit dem 01 01 2002 8 über Basiszinssatz betragen Sofern ein Verbraucher an dem Rechtsgeschäft beteiligt ist verbleibt es hinsichtlich der Verzugszinsen bei 5 über Basiszinssatz Grenzen parteiautonomer Vertragsgestaltung ergeben sich insbesondere aus dem AGB Recht Das AGB Gesetz ist in das BGB integriert worden 305ff BGB neue Fassung So ist z B in 307 BGB neue Fassung das sogenannte Transparenzgebot geregelt Neu ist hieran insbe sondere daß Leistungsbestimmungs und Entgeltregelungen die nach dem bisher geltenden 8 AGB Gesetz von der AGB Kontrolle ausgenommen waren nunmehr der Kontrolle unterliegen Mithin sind solche Klauseln jetzt unwirksam wenn sie nicht klar und verständlich formuliert sind Ferner ist nach 309 BGB neue Fassung eine Begrenzung der Haftung bei Körperverletzun gen aufgrund zu vertretender Pflichtverletzung oder deren Ausschluß unzulässig Nr 7 Ebensowenig darf bei zu vertretender Pflichtverletzung weder Rücktritt noch Schadensersatz statt Leistung vertraglich ausgeschlossen werden Nr 8 Die Unternehmen sind daher gehalten die von ihnen bislang verwendeten Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu überprüfen und gegebenenfalls zu überarbeiten Ähnliches gilt für die Verjährung von Ansprüchen Auch diesbezüglich sollten Unternehmen bereits bestehende Ansprüche hinsichtlich laufender Verjährungsfristen überprüfen Dies gilt auch für sogenannte Altansprüche die vor dem 01 01 2002 entstanden sind Nach dem neuen BGB beträgt die regelmäßige Verjährung für Forderungen nicht mehr 30 Jahre sondern nur noch 3 Jahre Entgegen dem ursprünglichen Gesetzesentwurf ist

    Original URL path: http://www.holzalu.de/829.html (2016-02-11)
    Open archived version from archive



  •