archive-de.com » DE » H » HO-TT-N.DE

Total: 35

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Homepage
    1 160 N von Gert Weinmann MIDWEST ATLANTIC US Rangieranlage 1 160 N von Gert Weinmann PIONEER VALLEY RAILROAD PVRR US Modulanlage 1 160 N nach oNeTRAK Modulnorm der PVRR Gruppe VIOLET SHORT LINE US Rangieranlage 1 87 H0 von Gert Weinmann aktualisiert 27 April 2016 Links Basteltipps News Alle Rechte an Text und Bildern liegen beim Autor wenn nicht anders gekennzeichnet Der Autor von ho tt n ist nicht

    Original URL path: http://www.ho-tt-n.de/ (2016-04-29)
    Open archived version from archive


  • MWA SP
    durchgehende Züge gefahren Auf der RIVERSIDE Division kann auf allen Linien analog oder digital gefahren werden Im Regelfall wird die innere Linie Blue Line wegen der Rangiermöglichkeiten digital gefahren die mittlere und äußere Linie analog Für Digitalbetrieb wird eine Zentrale Booster von Lenz mit Festreglern und Telefonfernsteuerung über Lenz XPA genutzt Für besondere Fälle kommt die Digge Anna zum Einsatz mein persönlicher Dig ital Ana log Wandler Das ist nichts anderes als eine kleine Blackbox in die zwei leistungsstarke 3A Decoder eingebaut sind Der Eingang kommt vom Gleisanschluss der Digital Zentrale Booster der Motorausgang dieser Decoder wird an das jeweilige Gleis angeschlossen So wird mit einer bestimmten Adresse nicht eine Lokomotive sondern ein Gleis angesteuert Damit ist es möglich alle drei Gleise mit der Digitalsteuerung zu fahren und trotzdem die vorhandenen Analog Lokomotiven in Vielfachtraktion vor langen Zügen einzusetzen Außerdem hat man auf diese Art z B bei einem Notstop sofort Zugriff auf alle Gleise Alle Weichen und die Drehscheibe sind ohne elektrischen Antrieb MWA Lokomotiven Auswahl Die bei der MIDWEST ATLANTIC RR vorhandenen Diesellokomotiven repräsentieren ein großes Spektrum der in den USA produzierten Maschinen vorwiegend EMD von den F3 der ersten Generation über die vielfältigen GP s bis zur

    Original URL path: http://www.ho-tt-n.de/MWA%20SP.htm (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • MWA RE
    zusammengesetzt sind Die Priorität wurde bei dieser Anlage auf die Minimalisierung gelegt minimale Kosten minimaler Platzbedarf und minimaler Aufwand zur Inbetriebnahme aber maximaler Spaß Die Erstellungskosten für die gesamte betriebsfähige Anlage ohne Rollmaterial und Deko Autos sollten unter 100 Euro bleiben Dieses Ziel wurde erreicht Die drei Grundplatten bestehen aus einfachen Holzleisten mit Sperrholzdeck Die Schienen größtenteils Roco Flexgleis und die Handweichen minitrix stammen von Modellbahnbörsen ebenso die Stecktannen Alles andere wurde selbst gefertigt Laubbäume aus Draht Strommasten und funktionsfähige Lampen aus MS Draht und LEDs und die Gebäude und Kulissen aus Papier und Pappe zum Teil handelsübliche Papierprägeplatten zum Teil am PC erstellte Ausschneidebogen Für den nachträglich angefertigten Schattenbahnhof kamen noch einmal rund 35 dazu Dieser erweitert die Rangiermöglichkeiten beträchtlich ist aber nicht zwingend notwendig Das Material stammt ebenfalls von Modellbahnbörsen Transportiert und gelagert wird die Anlage im zerlegten Zustand Die drei Teile werden übereinander gestapelt und in einen stabilen Karton von 25x80x30 cm gepackt Der nachträglich angefertigte Schattenbahnhof wird außen am Karton befestigt Aufgestellt wird die Anlage mit separaten Beinen in NTRAK Höhe SOK 1015mm sie kann aber auch einfach auf Tische gelegt werden Der Fahrstrom kann analog oder digital eingespeist werden die LED Lampen erhalten 16V Wechselstrom

    Original URL path: http://www.ho-tt-n.de/MWA%20RE.htm (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • PVRR
    vorhandenen NTRAK Kreis der MIDWEST ATLANTIC möglich sein soll wurde die Anlage in Anlehnung an die oNeTrak Norm erstellt und ist somit mit anderen oNeTrak und NTRAK Modulen kombinierbar Die Anlage besteht zur Zeit aus nur vier Modulen die ihrerseits aber jeweils aus mehreren Segmenten zusammengesetzt sind Das rührt daher dass die Module dem Original nachempfunden sind und Teile der Strecke darstellen die von der Gleislage und auch landschaftlich nicht

    Original URL path: http://www.ho-tt-n.de/pvrr.htm (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • VSL
    Original und Modell Boston Maine B M 1109 SW1 Foto vom 02 Oktober 2010 Naugatuck Railroad Waterbury CT Chase Yard Modell April 2011 G W Pioneer Valley PV 2558 CF7 Foto vom 04 Oktober 2010 Westfield MA Modell 01 Januar 2012 G W Clarendon and Pittsford CLP 204 GP 38 2 Foto vom 06 Okt 2010 Withe River Jct VT Modell 20 Januar 2012 G W In Annville befindet sich auch das Pushkin Railroad Museum Die Museumsfahrzeuge auch Dampfloks sind hin und wieder auf der VSL im Regelbetrieb und bei Sonderfahrten zu sehen Alle Museumsfahrzeuge sind als solche gekennzeichnet Museumslogo Angaben zum Modell Die ursprüngliche Anlage VIOLET kann zu einer Kiste von ca 125x45x35 cm zusammengeklappt werden und ist somit leicht zu transportieren Sämtliche Gebäude Autos usw sind auf der Platte fixiert und überstehen den Überkopftransport anstandslos Nach 20 min ist VIOLET betriebsbereit Die Erweiterungen der Anlage NORTHSIDE und PIONEER STREET sind so gebaut dass die Module universell und vielseitig eingesetzt werden können z B auch um 180 gedreht oder in gestreckter Form Das gilt auch für die anderen hier vorgestellten Anlagen Dazu sind folgende Anschlussmaße festgelegt Gleismitte von der Modulvorderkante 45 mm Höhe Gleisoberkante vom Fußboden 835 mm verstellbare

    Original URL path: http://www.ho-tt-n.de/VSL.htm (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Links
    ho tt n nicht verantwortlich NTRAK USA Informationen zu NTRAK 1 160 GermaNTRAK e V die Seite der NTRAKer in Deutschland PH LF Railroad Assotiation NTRAK Niederlande Swiss NTRAK US Modellbahn Forum Termine Händler etc Forum amerikanische Eisenbahn US Modellbahn Forum Termine etc Spur N Autos Basteltipps Um und Eigenbauten etc die Seite von Markus Schiavo American Modelrailroaders Einbeck H0 Anlagen Dassel Short Line New Einbeck System u a american

    Original URL path: http://www.ho-tt-n.de/Links.htm (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Basteltipps
    veröffentlicht Alle Rechte an Text und Bildern liegen beim jeweils genannten Autor Der Berg ruft ein schnell gebauter Berg aus Papier Gert Weinmann Hintergrund Gedanken Selbstbaukulisse mit Fotoauschnitten Gert Weinmann Stromversorgung sichere Stromversorgung der Module Manfred Neurauter Gleislehre einfaches Hilfsmittel zur präzisen Gleisverlegung Gert Weinmann Einspeisung am Gleis Unsichtbarer Kabel Anschluß für die Gleise Manfred Neurauter Einfache Kabelhalterung und Kabelmontage beim Modulbau Manfred Neurauter perfektes Rollmaterial Überprüfung u Instandhaltung Manfred

    Original URL path: http://www.ho-tt-n.de/Basteltipps.htm (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • News
    Wolfgang Die Einsätze mit den Hochhäusern sind abgenommen darunter ist die Kehrschleife und die dazugehörige Technik erkennbar Übrigens die Zettel die da tlw so rumhängen und den schönen Vorhang verdecken sind Teil der Dokumentation zum Vorbild Auf und Abbau geht bei dieser Modulanlage flott voran nennenswerte technische Probleme traten auch nicht auf und so war das für uns ein schöner angenehmer Fahrtag mit Publikum G W 06 08 Februar 2015 fand die Erlebniswelt Modellbau 2015 in Erfurt statt An dieser Messe Ausstellung beteiligte sich auch GermaNTRAK mit einer NTRAK Anlage Spur N M1 160 in Kombination mit einer T Trak Anlage Auf der dreigleisigen NTRAK Anlage fuhren lange Züge nach US Vorbild und die T Trak Anlage von Bernhard zeigte die Möglichkeiten des Modulbaus mit Kleinmodulen und geringem Aufwand z B bei beengten Platzverhältnissen oder auch für Schulprojekte etc Am Donnerstag trafen nach und nach die Leute ein und wir das waren Christine Peter Adrian Bernhard Markus und ich begannen auch gleich die Anlagen aufzubauen Leider musste ich vor Beendigung des Aufbaus wieder zurück nach Hause und konnte so die ersten Betriebstage nicht erleben Am Sonntag bin ich dann mit dem Zug nach Erfurt gefahren und habe so wenigstens den letzten Betriebstag und den Abbau mitgemacht Kleine Episode am Rande bei meiner Ankunft auf dem Hauptbahnhof in Erfurt stand der Dampfsonderzug Rodelblitz nach Meiningen abfahrbereit auf Gleis 2 keine US Bahn aber trotzdem interessant Die kohlegefeuerte 41 lässt es ordentlich qualmen Der Betrieb der Modellbahn Anlagen lief im Großen und Ganzen problemlos und brachte den GermaNTRAKern Spaß und die Besucher zum Staunen superlange Güterzüge sind eben nach wie vor selten zu sehen die Anlagen standen nebeneinander waren aber nicht miteinander verbunden man at work sogar mit geschlossenen Augen kann man N Wägelchen eingleisen Auch der Abbau der Anlagen am Sonntag ging flott und stressfrei und kurz nach 19 Uhr war fast alles wieder in den Autos verstaut G W 01 Februar Rüdiger Wolfgang und ich trafen uns zum Probeaufbau der PVRR Module in der Aula der Grundschule Zum ersten Mal wurden die Module in der Reihenfolge und Richtung aufgebaut wie die dargestellten Streckenteile in Wirklichkeit liegen Bisher war immer wegen der Raumbedingungen ein anderer Aufbau notwendig Zusätzlich hat Wolfgang ein neues Modul vorbereitet das an Springfield MA angelehnt sein wird Das liegt zwar nicht an der PVRR aber an der CSX Strecke von Westfield MA nur wenige Meilen nach Osten Das Vorbild hat Wolfgang gewählt wegen seiner Vorliebe für moderne Hochhäuser und die kann er hier ausleben Das Modul zeigt später einen Ausschnitt der Stadt am Ufer des Conecticutt River und besitzt verdeckt unter der Stadt eine Kehrschleife der Rohbau der Kehrschleifenstadt Springfield Übersicht der Gesamtanlage Betriebstest mit vergrößerter PVRR Flotte G W 03 KW 2015 Wegen des milden Winters konnten die Erdarbeiten im Yard zügig erledigt werden und so sind alle Kabel verlegt und die Mastleuchten in Betrieb Die erste Nachtaufnahme vom Yard und schon wird kräftig gearbeitet Die LED Leuchten werden durchgängig von einem alten Steckernetzteil 12V 500mA versorgt das fest in ein Modul eingebaut ist Zum Fahren reicht das Licht problemlos aus nur das entkuppeln mit dem Entkupplerspieß muss direkt unter einer Lampe erfolgen weil sonst die Kupplung zwischen den Wagen im Schatten liegt und nicht sichtbar ist G W Januar 2015 Die Zeit nach Weihnachten bis zum Beginn des neuen Jahres 2015 wurde für kleine Basteleien am Westfield Yard der PVRR genutzt So sind jetzt einige neue Highside Gondolas u a von Sullivan Scrap Holyoke MA mit Ladungen aus unterschiedlichem Alu Schrott versehen worden Außerdem wurden Lampenmasten mit LED Beleuchtung gebaut und im Yard installiert Vor der Inbetriebnahme dieser Highlights sind aber noch umfangreiche Tiefbauarbeiten im Yard zu erledigen soll heißen sie müssen unter der Platte noch angeschlossen werden Alu Schrottladungen und Mastleuchten im Yard G W 47 KW 2014 Jetzt wurden endlich einige Spur N Projekte fertig gestellt bzw vorbereitet die schon lange in der Warteschleife kreisten und damit die Neu England Flotte erweitert So z B die 1750 der Mass Central die wir im September 2013 in Palmer MA gesehen haben und deren Schwesterlok 1751 Rüdiger schon länger in Betrieb hat Die beiden Loks wurden 2013 von der Mass Central in Betrieb genommen und in den alten Farben der Boston Maine Bluebirds lackiert Zwei bunte Vögelchen Das zweite ist die 28 der Pioneer Valley Railroad eine FM H 15 44 die zukünftig auf der Modulanlage der PVRR eingesetzt wird Doch halt bevor jetzt Proteste von den Fachleuten kommen ihr habt natürlich recht die 28 der PVRR war im wahren Leben ein SW1 Switcher Aber wie das eben so ist bei manchen Modellbahnern die das nicht so genau nehmen mit der Vorbildtreue dafür nehmen sie sich eben die künstlerische Freiheit Ich hatte auf meinem Decalbogen noch einige komplette Sätze der PVRR und eine digitalisierte Lok die in keinerlei Farbschema passte und ich finde ihr steht das rote Farbkleid gut G W 07 09 November An der Modellbahn Bremen 2014 beteiligte sich auch die VSL Gruppe H0 US Bahn mit einer größeren Industrie und Rangieranlage Nachdem am Donnerstag alle Module eingetrudelt waren wurde die Anlage routinemäßig aufgebaut und zusammengestellt und war gegen 16 Uhr fix und fertig Diesmal nicht als Kreis sondern als Point to Point Anlage in Form eines großen Quadrates mit einer Seitenlänge von 7x8 m Die Anlage bestand aus den Modulen der Crosscan St von Klaus Bentford und Proviso Yard von Rüdiger und Violet Northside Pioneer St und Twentyten Yard von Gert Sie wurde aus dem Innenraum bedient deshalb auch der Aufbau ohne Hintergrund was aber dem Gesamteindruck nicht schadete Am Freitag war die Mannschaft dann komplett Jörg der die Teilnahme organisiert hatte dazu Thorsten und Markus Bei diesem guten Personalstand klappte sogar das fahren mit Wagenkarten Hier nun ein paar Bilder dieser Veranstaltung Erst mal ausladen und dann die Stärkung das erste was lief war die Kaffeemaschine Man beachte den Anlagenplan auf dem Tisch Gesamtübersicht der Anlage Vertieft in Arbeit und Gespräch Viele Besucher interessierten sich für die Anlage und die Geschichte ihrer Entstehung Außerdem bekamen wir zum wiederholten Male Lob für die Kinder und Rollstuhlgerechte Höhe der Anlage Die tollen T Shirts hat Jörg besorgt ebenso Kaffeetassen mit einem speziellen Messeaufdruck als Erinnerung Ein paar Impressionen von der Strecke Während der ganzen Ausstellungstage gab es nur wenige kleinere technische Probleme und die Anlage wie Rollmaterial liefen anstandslos Auch die Versorgung und das andere drum herum hat gut geklappt Beim Abbau am Sonntag Abend wurde mit Hilfe vieler fleißiger Hände wieder ein neuer Rekord aufgestellt bereits nach etwas mehr als einer Stunde war alles in den Autos verstaut Wieder ein schönes Modellbahn Wochenende mit dem alle zufrieden waren einer ganz besonders Thorsten wurde Modulbesitzer er hat die Crosscan St von Klaus übernommen Ein Dank gebührt auch noch Wolfgang der seinen Spur 0 Vorhang zur Verfügung stellte ohne den unsere Anlage teilweise nackt dagestanden hätte G W 20 21 September An diesem Wochenende fand in Frankfurt Oder im Gräfin Dönhoff Gebäude der Universität VIADRINA die Ausstellung des Vereins der Frankfurter Modell und Eisenbahnfreunde statt Dort wurde zum ersten Mal auch die neu aufgebaute PVRR unsere US Modellbahn nach Vorbild im M 1 160 gezeigt Ab 15 Uhr am 19 September konnte aufgebaut werden und wir Frank Rüdiger Wolfgang und Gert waren alle pünktlich da Der Aufbau ging schnell und problemlos voran und nach ca 2 1 2 Stunden war alles fertig und betriebsbereit Die Anlage wurde nach den örtlichen Gegebenheiten aufgebaut was nicht der wirklichen Streckenführung entspricht aber diese Flexibilität ist beabsichtigt vereinfacht die Aufbau Planung und variiert den Betriebsablauf Zusätzlich war an einem Ende die Wendeschleife von Frank angebaut Über Nacht zimmerte Frank noch eine zweite Wendeschleife so dass an den Ausstellungstagen an beiden Enden Züge durchfahren und gewendet werden konnten Der Betrieb auf der Anlage lief von Anfang an störungsfrei was die gute Stimmung der Mannschaft noch förderte Räumlichkeiten und Aufbau fertig Interessierte Besucher an der Anlage Am Abend des ersten Ausstellungstages Sa wurde vom Veranstalter eine Stadtrundfahrt mit einem historischen Straßenbahnzug angeboten sehr schön und interessant Anschließend war ein üppiges Essen im Ausstellungsgebäude vorbereitet und danach konnten Interessierte noch die Modellbahn des Vereins im Straßenbahn Museumsdepot besuchen Ein toller und für manche auch langer Abend Ein langer Ausstellungstag und eine interessante Schunkel Fahrt von 1 1 2 Stunden durch die Stadt macht hungrig Die feste Vereinsanlage der Frankfurter Modell und Eisenbahn Freunde im Straßenbahn Museumsdepot Am zweiten Ausstellungstag So war ab 18 Uhr schon wieder der Abbau angesagt Auch der ging problemlos voran und bereits nach einer Stunde war alles abgeräumt und in den Fahrzeugen verstaut Es war ein sehr schönes und auch interessantes Modellbahn Wochenende in Frankfurt Oder und gleichzeitig für uns eine gelungene Premiere Vielen Dank an dieser Stelle an den veranstaltenden Verein und die vielen Helfer Weitere Fotos der PVRR sind hier zu finden und einen kleinen Film von Frank gibt es hier G W 31 August 2014 In den vergangenen Wochen veränderte sich der Yard langsam Die Straßenoberflächen wurden asphaltiert und gepflastert die restlichen Gleise wurden eingeschottert und die entsprechenden Gebäude erstellt bzw weiter bearbeitet Ebenso wurden herbstlich belaubte Bäume der verschiedensten Arten gepflanzt Bei den Laub Bäumen handelt es sich ausschließlich um Selbstbaubäume die aus Draht gewickelt und mit den unterschiedlichsten Belaubungsmaterialien gestaltet wurden Die Nadelbäume sind aus Weißmetall Rohlingen erstellt G W 20 Juli 2014 Ein erstes Filmchen das Frank von der Testfahrt auf der PVRR bei unserem letzten Treffen gemacht hat findet ihr hier Im Westfield Yard gehen die Arbeiten voran Stellprobe Shop auch am nördlichen Ende geht es weiter die Fabrikhalle und die Straßenbrücke stehen Nebenher werden in der Baumschule eifrig Bäume gezogen und kräftig gedüngt damit sie rasch wachsen und im September nutzbar sind G W 28 29 Juni 2014 Erstes Modultreffen der PIONEER VALLEY RAILROAD oNeTRAK Gruppe Dabei war das Modul Westfield Indus Distrikt von Rüdiger das Eckmodul Massachusetts Turnpike von Wolfgang und Westfield Yard von mir Frank hatte seine vorhandenen HOLYOKE Module nicht mit gebracht dafür aber eine neue Kehrschleife die gut funktioniert hat und den Betrieb vielfältiger macht Die Module sind ohne Ausnahme große Mehrfachmodule die aus mehreren Teilen zusammengesetzt sind und sich an den Bauvorgaben der US oNeTRAK Modulnorm orientieren diese wiederum ist im Prinzip die eingleisige Variante der NTRAK Norm Infos zu diesen US Normen für Spur N 1 160 sind auch auf der Seite von GermaNTRAK zu finden und die genauen Bauvorschriften dort unter Downloads Da es sich hier um das erste Treffen handelte war natürlich das wichtigste der Test als Gesamtanlage Elektrik Gleisübergänge usw was auch bestens funktioniert hat Außerdem sollten die Modulübergänge landschaftlich und farblich angeglichen werden da es sich ja um eine zusammenhängende Bahnstrecke nach Vorbild handelt Gesamtübersicht der Module Vorn Westfield Yard dahinter das Eckmodul Mass Turnpike dann Westfield Indus District und am Schluss die Kehrschleife Blick von beiden Seiten auf Mass Turnpike Bei der Bepflanzung handelt es sich um Musterbäume die farblich noch angepasst werden Rüdiger mit seinem Westfield Indus District Die CF7 von Rüdiger auf Testfahrt im Einschnitt der Ecke Massachusetts Turnpike von Wolfgang Auf dieser Ecke gibt es als Besonderheit eine Ampelsteuerung und einige Umbau Fahrzeuge nach Faller Car System Über die weitere Entwicklung der Modulanlage wird hier berichtet G W 19 23 Juni 2014 In dieser Zeit fand das Jahrestreffen 2014 von GermaNTRAK im Bürgerhaus in Merzig Besseringen im Saarland statt Unser Christof aus Merzig hatte sich um die schönen Räumlichkeiten gekümmert und alles sehr gut organisiert Deshalb hier auch gleich der Dank an Ihn und seine Helfer Elisabeth Peter und Johannes für kräftiges Anpacken leckeren Kartoffelsalat usw Leider konnte doch eine Anzahl Vereinsmitglieder nicht dabei sein und so waren wir rund 20 Personen was aber dem Spaß an der Sache keinen Abbruch tat Aufgebaut waren zwei größere NTRAK Modulanlagen eine T Trak Anlage von Bernhard und mein oNeTrak Yard Dieser war aber nicht an eine größere NTRAK Anlage angeschlossen sondern stand separat weil erst noch die Elektrik vervollständigt und dann das Ganze ausgiebig getestet werden sollte Durch mehrere Anlagen und relativ wenig Personal war nicht immer Betrieb auf allen Gleisen aber dafür war immer Platz für einen neuen Zug Aufbau und Abnahme durch die Feuerwehr Äktschen CP Rail Hochbetrieb in Waukesha Jct Die T Trak Anlage von Bernhard die während der Jamboree Tage immer wieder verändert wurde Fotogüterzüge für die Fans in Sally Jct und eine seltene Garnitur aus zwei ALCO S2 über dem MUDDY RIVER Der Rohbau des oNeTrak Yard im Testbetrieb Selbstverständlich wurde nicht nur gespielt sondern auch gearbeitet Da bei diesen Treffen auch immer die Kulturgeschichte und Sehenswürdigkeiten jeder Art des Gastgeberlandes erkundet wird und werden soll wurde das auch rege in Anspruch genommen und einige Ausflüge in die Umgebung und das nahe Luxemburg unternommen Saarburg zum Beispiel war einen Ausflug wert und auch eine Wanderung an der Saarschleife war lohnend Wanderung an der Saarschleife Ein ganz besonderes Lob verdient Christof für die Bereitstellung des wunderbaren Wetters fünf Tage Sonnenschein das hat bisher noch keiner geschafft Also nochmals vielen Dank an den Organisator und seine Helfer und alle die zum Gelingen dieses schönen Treffens beigetragen und uns ein paar stressfreie Tage mit unserem schönen Hobby beschert haben G W 15 Juni 2014 Baufortschritte Der N Yard steht jetzt auf eigenen Beinen und die Gleise sind größtenteils eingeschottert eines der fünf Segmente des oNeTRAK Moduls in Bearbeitung und hier ein Foto des Original Yards der PVRR in Westfield MA aufgenommen bei unserem Besuch vor Ort am 19 September 2013 G W 03 Juni 2014 Die Gleise im Yard sind jetzt zwar eingefärbt aber noch nicht geschottert Eine stabile Lager und Transportmöglichkeit hatte Vorrang So habe ich aus einer Bodenplatte Länge und Breite ca 5mm mehr als die Modulmaße und vorhandenen Aluwinkeln einen Transportwagen gebaut Er funktioniert wie die Containerschächte auf großen Schiffen die Module werden von oben eingehoben Das unterste Modul liegt auf dem Boden auf die anderen werden mit ca 5cm Abstand von Klammern getragen Diese Klammern bestehen aus gewöhnlichem 3mm Spanndraht wie er für Zäune verwendet wird und werden durch entsprechende Löcher in den Winkeln gesteckt Da diese Klammern immer nur ein Modul tragen müssen ist die Stabilität des Spanndrahtes vollkommen ausreichend Der Rolli hat an einem Ende zwei feste Rollen und am anderen Ende einen Griff nein nicht zum Wegschmeißen Auf dem zweiten Bild sind auf dem Boden zwei der Klammern zu erkennen Durch die besondere Form klemmen sich diese von selbst fest wenn ein Modul aufliegt In diesem Fall handelt es sich um 5 oNeTRAK Module mit den Maßen 3x1 91 5x30 5cm 23 Mai 2014 Das neueste aus der Wohnzimmerwerkstatt Nachdem alle Weichen verdrahtet und alle Gleise angeschlossen waren erfolgte heute 17 58 der erste Fahrtest auf dem mehrteiligen oNeTRAK Modul WESTFIELD YARD Der Test verlief erfolgreich nur ein Kurzschluss ein beim Weichenmbau vergessener Trennschnitt musste nachgebessert werden Als nächstes folgt nun das einfärben und einschottern der Gleise G W 02 Mai 2014 Nach unserem USA Besuch im Herbst 2013 ist die Idee geboren eine N Bahn nach Vorbild der PIONEER VALLEY RAILROAD auf Basis der oNeTRAK Norm zu bauen Rüdiger wird einen Ausschnitt des Industriegebietes in Westfield MA gestalten und für mich war das in erster Linie ein Yard als Fortsetzung am oNeTRAK Anschluss meines vorhandenen NTRAK Kreises Frank und Wolfgang schlossen sich der Sache an und so sind nun die ersten Teile im Rohbau fertig bzw in der Planungsendphase Heute fand ein erstes Arbeitstreffen statt bei dem verschiedene Dinge besprochen und festgelegt wurden Außerdem gab es erste Probefahrten auf dem WESTFIELD YARD von dem eine Hälfte rohbaufertig und fahrbereit ist Die Arbeiten gehen nun zügig weiter und die Ergebnisse werden hier vorgestellt Der Yard ist aufgebaut mit Peco Code 55 Gleisen und Weichen Die Weichenbetätigung erfolgt mit Schiebeschaltern von Hand gleichzeitige Umpolung des Herzstücks Rüdiger bei Testfahrten mit einer kleinen Neu England Flotte Kleine Arbeitspause mit Kinoeinlage G W 23 Februar 2014 Auferstehung einer totgesagten eine alte ALCO S2 von Arnold die seit vielen Jahren mit defekten Antriebszahnrädern in der Ecke lag wurde mit neuen Metallzahnrädern von sb Modellbau wieder zum Leben erweckt und am Wochenende passend zu einem neuen Projekt lackiert und beschriftet Die Decals wurden von unserem Modellbahnfreund Frank Schmidt in Corel Draw erstellt und bei Andreas Nothaft gedruckt Die Maschinchen laufen auch ohne Schwungmasse sehr gleichmäßig und langsam und sind bestens zum Rangieren geeignet Die Reparatur hat sich gelohnt G W erste Ausfahrt in der Abendsonne G W 14 16 Februar 2014 Vom 14 16 Februar 2014 fand in den Hallen der Messe Dresden die 10 Erlebnis Modellbahn des MEC Pirna statt An der Ausstellung beteiligte sich neben vielen anderen auch GermaNTRAK e V mit einer großen US Anlage im M 1 160 Hier ein Bericht über die Ausstellung und einige Fotos wir waren dabei Wir das waren Isolde und Frank Adrian Axel Daniel noch ein Frank Günter Norbert Markus und ich von GermaNTRAK Am Donnerstag waren bis zum frühen Nachmittag fast alle da und der Aufbau ging routiniert voran Einzig einer fehlte meldete sich nicht und war auch nicht erreichbar Irgendwann am späten Nachmittag erfuhren wir auch den Grund der betreffende war unterwegs in eine Zollkontrolle und in die Amtsmühle geraten und die Nutzung des Telefons wurde amtlicherseits verweigert Ca 17 30 Uhr waren wir dann vollzählig und mit vereinten Kräften wurden die verspäteten Module auf und in die Anlage eingebaut Die Anlage bestand aus einem großen und einem kleineren Kreis die mit zwei oNeTrak Modulen verbunden waren so dass Züge ausgetauscht werden konnten Aus diesem Grund wurde auch im großen Kreis BLUE und RED Line digital gefahren Yellow analog Ebenso wollten wir das im kleinen Kreis machen haben uns aber kurzfristig entschlossen hier alle drei Linien digital zu fahren Erstens waren genug digitalisierte Loks vorhanden für die kürzeren Züge und außerdem war dann der ganze Kreis und die Gleiswechsel frei nutzbar für Rangierarbeiten Außer unserer GermaNTRAK Anlage gab es natürlich noch viele andere schöne Sachen interessante Händlerangebote und in der anderen Halle die Echtdampfer mit eine großen Fahranlage und Personentransport Noch nie war so viel Betrieb Wir waren auf beiden Kreisen immer

    Original URL path: http://www.ho-tt-n.de/News.htm (2016-04-29)
    Open archived version from archive