archive-de.com » DE » H » HNO-AERZTE.DE

Total: 181

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Deutscher Berufsverband der Hals-Nasen-Ohrenärzte e.V.
    Fortbildungsveranstaltungen Aktuelles Praxis der Sinne Zubehör für Ihre Praxis Praxis Foren der Landesgruppen Musterverträge Börse Rahmenverträge Versicherungen IGeL Hinweise unseres Justiziars HNO Mitteilungen Organisationsplan Downloads Benutzername Passwort Dieser Bereich ist

    Original URL path: http://www.hno-aerzte.de/index.php?mainmenuid=3&submenuid=99 (2016-02-08)
    Open archived version from archive


  • Deutscher Berufsverband der Hals-Nasen-Ohrenärzte e.V.
    Fortbildungsveranstaltungen Aktuelles Praxis der Sinne Zubehör für Ihre Praxis Praxis Foren der Landesgruppen Musterverträge Börse Rahmenverträge Versicherungen IGeL Hinweise unseres Justiziars HNO Mitteilungen Organisationsplan Downloads Benutzername Passwort Dieser Bereich ist

    Original URL path: http://www.hno-aerzte.de/index.php?mainmenuid=3&submenuid=20 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Deutscher Berufsverband der Hals-Nasen-Ohrenärzte e.V.
    darin deutlich dass die katastrophale Unterfinanzierung der Regelversorgung in den Praxen ihrer Fachgebiete eine geordnete Patientenversorgung nicht mehr zulässt weil für Drei Monats Pauschalen zwischen 11 58 und 23 Euro auch notwendige Leistungen flächendeckend nicht mehr erbracht werden können Folge ist eine für die Patienten gefährliche Unterversorgung Unterstützung für ihre Position erhalten die sieben Facharztgruppen durch einen Beschluss der Vertreterversammlung der KV Nordrhein vom 13 02 2013 Die Vertreterversammlung ist

    Original URL path: http://www.hno-aerzte.de/index.php?detail=true&subblockid=3789&mainmenuid=4&submenuid=17 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Deutscher Berufsverband der Hals-Nasen-Ohrenärzte e.V.
    Entlassungen von medizinischem Personal gerechnet werden Angesichts der miserablen Bedingungen im Bereich der Hals Nasen Ohren Heilkunde können wir nicht darauf hoffen ausreichend neue HNO Ärzte zur Niederlassung zu bewegen Das werden die Patienten schon bald zu spüren bekommen mahnte der Landesvorsitzende Überdies bedeute die katastrophale wirtschaftliche Entwicklung einen realen Wertverlust der Praxen Unter den jetzigen Bedingungen ist keine Veräußerung möglich kritisierte Dr Wichmann Bei der Podiumsdiskussion machten die anwesenden HNO Ärzte ihrem Ärger mit Buhrufen Luft und protestierten mit Plakaten und blauen T Shirts vehement gegen die ruinöse Lage der HNO in Nordrhein Auf den Bannern war zu lesen HNO Ärzte nicht korrupt sondern bankrott und Hartz Nasen Ohrenarzt Dr Wichmann zeigte sich erfreut über den zahlreichen und fantasievollen Protest seiner Kollegen Von den 497 niedergelassenen HNO Ärzten im KV Bezirk waren heute 300 Ärzte vor Ort Das ist beispiellos und zeigt wie schlimm die Lage ist Es ist jetzt Aufgabe der KV zu handeln und die Finanzierung der HNO sicherzustellen Zurzeit arbeiten alle HNO Praxen in Nordrhein auf Kostenniveau ohne Arzteinkommen Dass das nicht sein kann versteht jedes Kind so Wichmann Trotz des massiven Protestes der anwesenden HNO Ärzte blieben konkrete Vorschläge seitens des KV Vorstandes aus Dr

    Original URL path: http://www.hno-aerzte.de/index.php?detail=true&subblockid=3701&mainmenuid=4&submenuid=17 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Deutscher Berufsverband der Hals-Nasen-Ohrenärzte e.V.
    HNO Ärzte in Existenznot so Wichmann Mit dem neuen Regelleistungsvolumen RLV erreichen die für die Hals Nasen Ohrenheilkunde bereitgestellten Mittel einen historischen Tiefstand Innerhalb von vier Jahren sank der Fallwert von 30 62 Euro im ersten Quartal 2009 auf 22 07 Euro im ersten Viertel des kommenden Jahres Das entspricht einem Rückgang um etwa 28 Prozent Während andere Fachgruppen ihren niedrigen Fallwert über die Ausweitung der Fallzahlen ausgleichen konnten blieben die Patientenzahlen pro Arzt im Bereich der HNO in etwa gleich Im Vergleich zu anderen Regionen erhalten die Ärzte in Nordrhein zudem eine geringere krankheitsbedingte Vergütungssumme je Versichertem Darüber hinaus wirkt sich die hohe Facharztdichte im Bereich der KV Nordrhein negativ auf die HNO Umsätze aus Damit liegen die HNO Ärzte in Nordrhein beim GKV Honorar im Bundesvergleich an letzter Stelle Vor diesem Hintergrund fordert Dr Wichmann umgehende Hilfsmaßnahmen für die HNO Ärzte Es geht uns nicht um Zuwächse vermeintlich sowieso üppiger Arzteinkommen Es geht um die wirtschaftliche Existenz hunderter Kolleginnen und Kollegen Und es geht um den Erhalt der wohnortnahen fachärztlichen Versorgung in unserer Region Daher brauchen wir ein Mindest Regelleistungsvolumen das den Erhalt unserer Praxen sichert Als Soforthilfe für die fachärztlichen Grundversorger so Dr Wichmann weiter sollen über

    Original URL path: http://www.hno-aerzte.de/index.php?detail=true&subblockid=3690&mainmenuid=4&submenuid=17 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Deutscher Berufsverband der Hals-Nasen-Ohrenärzte e.V.
    über den Zeitraum der vergangenen beiden Jahre betrachtet auf 60 000 bis 80 000 Euro Viele Kollegen stünden inzwischen mit dem Rücken zur Wand und seien nicht weit davon entfernt trotz voller Wartezimmer in die Insolvenz zu schlittern Ältere Niedergelassene würden schon jetzt keine Nachfolger mehr für ihre Praxen finden Allein in der Region Mönchengladbach werde sich das Problem in den kommenden Jahren verschärfen knapp die Hälfe der dort niedergelassenen HNO Ärzte würde schon jetzt aufhören wollen sagt Wichmann Weder bei der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein KVNo noch beim HVM Ausschuss sei jedoch der Wille erkennbar an der Situation etwas zu ändern Es interessiere keinen die Verantwortlichen würden sich zurückziehen Offiziell heiße es etwa der EBM solle voll wirken eine Stützung einzelner Fachgruppen sei damit nicht möglich Wer auch immer die Stützung von Fachgruppen nicht will es kann mir keiner weismachen dass es für unsere Probleme keine Lösung gibt erklärt Wichmann gegenüber dem änd Mangelnder politischer Wille und fehlende Kreativität in Nordrhein benennt Wichmann als Ursachen für das Abstellgleis auf das sich die HNO Ärzte geschoben fühlen Wenn branchenübergreifend über Mindestlöhne diskutiert wird warum gibt es dann eigentlich kein Mindesthonorar für Ärzte fragt Wichmann Die KVNo zeigte im Gespräch mit dem änd volles Verständnis für die Kollegen Sie seien auf der VV herzlich willkommen gewesen es war gut dass sie ihre Positionen vorgetragen haben sagte KVNo Pressesprecher Dr Heiko Schmitz Er bestätigte dass die HNO Ärzte innerhalb der Facharztgruppen besonders gebeutelt seien und wirklich am Ende der Tabelle stehen Einzelne Stützungen seien dennoch nicht sinnvoll Zum einen sei man was die innerärztliche Verteilung angeht an einer Grenze angekommen Zum anderen gebe es rechtliche Gründe die dagegen sprechen würden Und davon abgesehen könnte in der momentanen Honorardiskussion eine Stützung so verstanden werden dass es sich doch nur um ein innerärztliches Verteilungsproblem handelt

    Original URL path: http://www.hno-aerzte.de/index.php?detail=true&subblockid=3680&mainmenuid=4&submenuid=17 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Deutscher Berufsverband der Hals-Nasen-Ohrenärzte e.V.
    verschiedenen Seiten mehr Transparenz zu schaffen hat die KBV ein Online Portal entwickelt auf dem niedergelassene Ärzte und Psychotherapeuten ihre Erfahrungen aus der täglichen Zusammenarbeit mit den gesetzlichen Krankenkassen schildern und diese beurteilen können Fünf Bewertungsbereiche Die Bewertung erfolgt in fünf thematischen Bereichen Therapiefreiheit Bürokratie Regresse Selektivverträge sowie Service und Information Je Themenfeld gibt es bis zu drei spezifische Fragen zu denen Schulnoten vergeben werden können Zudem ist die Abgabe von Kommentaren in Freitextfeldern möglich Niedergelassene Ärzte und Psychotherapeuten entscheiden ob sie zu jeder Rubrik einen inhaltlichen Beitrag leisten oder nur zu einzelnen außerdem ob sie die Kassen allgemein bewerten oder lediglich einzelne Alle Bewertungen fließen in ein Ranking der zehn am besten und am schlechtesten bewerteten Krankenkassen ein Jede Kassenbewertung ist für alle einsehbar sobald sich zehn Niedergelassene daran beteiligt haben Die Krankenkassen ihrerseits haben dann die Möglichkeit eine Stellungnahme abzugeben Befragt werden die Ärzte und Psychotherapeuten außerdem zu aktuellen Themen Sie können auch Kommentare zum Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkassen sowie zu den Krankenkassenverbänden abgeben Mehrfacher Nutzen Der Krankenkassen Navigator soll den Kassen wie ein Spiegel aufzeigen an welchen ganz konkreten Punkten sich diese Zusammenarbeit und somit der Dienst am Patienten verbessern lässt stellt der KBV Vorstandsvorsitzende Dr Andreas

    Original URL path: http://www.hno-aerzte.de/index.php?detail=true&subblockid=3676&mainmenuid=4&submenuid=17 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Deutscher Berufsverband der Hals-Nasen-Ohrenärzte e.V.
    Einigung auf Bundesebene zu suchen Es ist ein offener Affront der lokalen Kassenvertreter wenn jetzt sogar wieder darüber diskutiert wird kein eigenes Budget für die Psychotherapie einzuführen sagt Dr Heinrich So sei eine gemeinsame Selbstverwaltung keine gemeinsame Selbstverwaltung mehr wenn ein Beteiligter der Meinung sei sich gegen alle gemeinsam gefassten Beschlüsse stellen zu können Allen Aufforderungen zur Mäßigung und zu einem vernünftigen Miteinander zum Trotz blieben die Kassen damit auf ihrem permanenten Konfrontationskurs ärgert sich der Sprecher der Ärzteallianz Mit ihrem jetzigen Auftreten setzen die Kassen ihre Politik der andauernden Provokationen gegenüber uns Ärzten nahtlos fort Um die Belange der Patienten gehe es dabei nicht Vielmehr versuchten die Kassen durch die gezielte Stimmungsmache gegen die Ärzte die Deutungshoheit im Gesundheitswesen zu erlangen Mit dem Zerrbild einer saturierten Ärzteschaft die niemals genug bekomme sollen die Kosten die mit der steigenden Morbidität einer alternden Bevölkerung einhergehen letztlich auf die Ärzte abgewälzt werden Dabei handelt es sich um einen langfristigen Prozess mit vielen kleinen Schritten wie wir ihn jetzt wieder in den Regionen beobachten können Da es bei den Honorarverhandlungen jedoch in erster Linie um die Versorgung der Patienten gehe die seit Jahren zu 20 bis 30 Prozent unterfinanziert sei so Dr Heinrich führe kein Weg an Gesprächen vorbei egal wie mühsam sie sich gestalteten Ich fordere die Kassen auf ihre Blockadehaltung zu beenden und Lösungen am Verhandlungstisch und nicht im Schiedsamt zu suchen appelliert Dr Heinrich Ansprechpartner für Rückfragen Klaus Greppmeir Thomas Hahn Koordinierungsstelle der Ärzteverbände NAV Virchow Bund Chausseestraße 119b 10115 Berlin Fon 03 0 28 87 74 0 Fax 03 0 28 87 74 1 13 E Mail presse nav virchowbund de Internet www nav virchowbund de Allianz deutscher Ärzteverbände Berufsverband der Deutschen Internisten Bundesverband der Ärztegenossenschaften Gemeinschaft Fachärztlicher Berufsverbände Hartmannbund Medi Deutschland NAV Virchow Bund Bayerischer Facharztverband Berufsverbandes Deutscher

    Original URL path: http://www.hno-aerzte.de/index.php?detail=true&subblockid=3669&mainmenuid=4&submenuid=17 (2016-02-08)
    Open archived version from archive



  •