archive-de.com » DE » H » HISTORISCHESARCHIVKOELN.DE

Total: 1065

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Lesesaal - Verzeichnungseinheit - Best. 7030 - 60 B - Aktenstück zu Buch Weinsberg; Bd. XIII.
    7004 258 Verzeichnungseinheiten 47 667 Einträge Handschriften GB oktav Best 7008 206 Verzeichnungseinheiten 37 252 Einträge Handschriften Wallraf Best 7010 393 Verzeichnungseinheiten 69 965 Einträge Handschriften W Best 7020 384 Verzeichnungseinheiten 31 954 Einträge Chroniken und Darstellungen C D Best 7030 692 Verzeichnungseinheiten 1 469 Einträge Kölnisches und Rheinisches 670 Verzeichnungseinheiten 1 449 Einträge Besatzung Kriege Unruhen und kriegerische Auseinandersetzungen 178 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Epigraphik Heraldik Genealogie und Diplomatik 17 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Erinnerungen Tagebücher Aufzeichnungen und Dichtung 37 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Erzbischöfe Bischöfe und Klerus 53 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Familien Vereins und Verbandschroniken 17 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Handel und Finanzen 24 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Judaica 5 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Kirchen Klöster und Abteien 25 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Kölner Stadtbezirke und weiteres Umland 17 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Namhafte Chroniken und Darstellungen 33 Verzeichnungseinheiten 1 449 Einträge Das Buch Weinsberg und Begleitmaterial 15 Verzeichnungseinheiten 1 449 Einträge Gottfried Hagens Reimchronik und Begleitmaterial 5 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Heinrich van Beecks Agrippina 6 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Koelhoffsche Chronik 7 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Personen und Sachthematische Quellen 40 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Rechtsquellen Gerichtsakten und Gefangenenverhöre 12 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Topografie und Geografie 39 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Übergreifende Darstellungen und Materialsammlungen zur Stadtgeschichte 173 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Außerrheinisches 22 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Handschriftenfragmente Best 7050 433 Verzeichnungseinheiten 11 Einträge Handschriften aus Düsseldorf Best 7090 21 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Farragines Gelenianae Best 1039 34 Verzeichnungseinheiten 3 Einträge 3 2 3 Vermischte Sammlungen 298 Verzeichnungseinheiten 29 Einträge 3 2 4 Genealogische Sammlungen 0 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge 3 2 5 Zeitgeschichtliche Sammlungen 267 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge 3 2 6 Siegel 1 746 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge 3 2 7 Bild Film und Ton 0 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Unterlagen ohne Zuordnung zur Tektonik X Best 6000 0 Verzeichnungseinheiten 339 Einträge Zivilstandsregister und Zweitschriften der Personenstandsregister 1 543 967 Einträge Home

    Original URL path: http://historischesarchivkoeln.de/de/lesesaal/verzeichnungseinheit/173589/Best.+7030+60+B+Aktenst%C3%BCck+zu+Buch+Weinsberg%3B++Bd.+XIII. (2016-02-12)
    Open archived version from archive


  • Aktuelles
    18 Uhr donnerstags von 8 bis 20 Uhr sowie samstags sonntags und feiertags von 11 bis 18 Uhr Die Ausstellungseröffnung nehmen am heutigen Dienstag 21 Juni 2011 um 12 30 Uhr Kölns Beigeordneter für Kunst und Kultur Professor Georg Quander und Kölns Dezernent für Planen und Bauen Bernd Streitberger vor Die Ausstellungseröffnung ist öffentlich interessierte Bürgerinnen und Bürger sind ebenso herzlich willkommen Presseerklärung PDF Stadt Köln Amt für Presse und Öffentlichkeitsarbeit Veröffentlicht in Ausstellung Neubau Presse 28 Juni 2011 Wettbewerb für Neubau des Historischen Archivs wird entschieden Am kommenden Freitag und Samstag 17 und 18 Juni 2011 tagt das Preisgericht für den Neubau des Historischen Archivs und der Kunst und Museumsbibliothek Als Standort steht ein Grundstück am Eifelwall Ecke Luxemburger Straße im Stadtteil Neustadt Süd zur Verfügung Vom Preisgericht zu bewerten sind 40 Entwürfe von nationalen und internationalen Architektenteams die sich an dem Realisierungswettbewerb beteiligt haben Der Wettbewerb wurde von dem Darmstädter Architekturbüro Freischlad Holz begleitet Die Ergebnisse der Preisgerichtssitzungen präsentiert Oberbürgermeister Jürgen Roters auf einer Pressekonferenz am Sonntag 19 Juni 2011 im Rathaus Spanischer Bau Presseerklärung PDF Stadt Köln Amt für Presse und Öffentlichkeitsarbeit Veröffentlicht in Neubau Presse 28 Juni 2011 Hilfe für historische Überlieferung in Japan Neben den unzähligen Menschenleben die Erdbeben Tsunami und Reaktorkatastrophe in Japan gefordert haben bedeutet die Verwüstung ganzer Landstriche im Nordosten des Landes auch die Zerstörung und Bedrohung der wertvollen historischen Überlieferung Die Situation ist umso dramatischer als historische Dokumente in Japan nicht nur in Archiven aufbewahrt werden sondern sich vielfach auch in Tempeln und Schreinen sowie in Privatbesitz befinden Bei früheren Erdbebenkatastrophen gingen aufgrund dieser Unübersichtlichkeit viele Archivalien verloren Das Rekishi Shiryō Net ein Netzwerk junger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler hat sich zur Aufgabe gemacht die Schäden zu dokumentieren und Rettungs und Sicherungsmaßnahmen für historische Dokumente anzustoßen Aufruf als PDF Hierfür bitten die japanischen Kolleginnen und Kollegen um ihre Unterstützung Bitte spenden Sie auf folgendes Konto Beneficiary Bank Japan Post Bank Branch Office 099 Beneficiary Bank Address 3 2 Kasumigaseki 1 chome Chiyoda Ku Tokyo 100 8798 Japan Payee Account Number 00930 1 53945 Payee Name rekishishiryonetwork Payee Address 1 1 Rokkodai cho Nada ku Kobe 657 8501 Japan Please follow the below link for extra information Deposit to Japan Post Bank Account www jp bank japanpost jp en djp en djp index html Contact Address Rekishi Shiryo Network Address c o Faculty of Letters Kobe University 1 1 Rokkodai cho Nada ku Kobe 657 8501 Japan Tel Fax 81 78 803 5565 pm1 00 pm5 00 Tel Japanese only blogs yahoo co jp siryo net rekishishiryonet wordpress com e mail s net lit kobe u ac jp Veröffentlicht in Kultur 28 Juni 2011 Das besondere Osterei Restaurierung unterstützen Jeder gespendete Betrag kommt direkt der Restaurierung von beschädigten Archivalien zugute Ab heute ist auf der Website der Stiftung Stadtgedächtnis ein Spendentool eingerichtet Dies ermöglicht neben der Telefonspende unter der Nummer 09001 03 03 09 die bequeme Abbuchung jeder beliebigen Spendensumme Eine Spendenbescheinigung wird natürlich zugestellt Auch zwei Jahre nach dem Einsturz des Historischen

    Original URL path: http://historischesarchivkoeln.de/de/news?page=12 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Aktuelles
    in der Nazizeit auch mit Zwangsrekrutierten Sehr viele Arbeiter bezahlten diese technische Großleistung mit ihrem Leben vor allem die Zwangsarbeiter die unterernährt und mit mangelhafter Ausrüstung ins Hochgebirge getrieben wurden Der zweite Teil der Trilogie Im Bus handelt von einem Verkehrsunfall beim U Bahn Bau verursacht durch Pfusch und zweifelhafte Ingenieursarbeit Um das Kölner Stadtarchiv geht es aber erst im letzten Stück Ein Sturz das Elfriede Jelinek eigens für unsere Aufführung geschrieben hat Auch hier mündet das Duell Natur versus Technik bekanntlich in der Katastrophe Was wissen wir von unserem Werk und wie stehen wir dazu heißt es bei Jelinek Und sie zeigt dass Profitgier Vermessenheit und vor allem die Unfähigkeit Verantwortung zu übernehmen die prächtigen Werke des faustischen Menschen wie Kartenhäuser zusammenbrechen lassen Karin Beier inszeniert zur Spielzeiteröffnung diese wütenden traurigen und zugleich sehr komischen Abgesänge auf die menschliche Hybris Bis 30 12 wird das Stück weitere acht Mal zu sehen sein Link www schauspielkoeln de stueck php Janusch Carl Veröffentlicht in Einsturz Kultur 28 Juni 2011 Vortragsankündigung Im Rahmen der Ausstellung Köln 13 Uhr 58 Geborgene Schätze aus dem Historischen Archiv 3 Oktober 21 November 2010 im Kölner Stadtmuseum wird Dr Andreas Berger Archivar im Historischen Archiv der Stadt Köln am Mittwoch den 17 November 2011 um 19 Uhr einen Vortrag zum Thema Strategien für das 21 Jahrhundert Digitalisierung und Web 2 0 halten Janusch Carl Veröffentlicht in Ausstellung Digitalisierung 27 Oktober 2010 Neuerscheinung zur Kölner Stadtgeschichte In der großen Reihe zur Kölner Stadtgeschichte des Greven Verlags ist der neueste Band erschienen Hans Wolfgang Bergerhausen Köln in einem eisernen Zeitalter 1610 1686 Kölner Stadtgeschichte Band 6 Köln 2010 Aus der Verlagsankündigung Jan van Werth Nikolaus Gülich und Katharina Henot Köln in Zeiten von Gewalt Krieg und Religion Köln im 17 Jahrhundert das ist die schwere und bewegte Zeit des Generals Jan van Werth und des Rebellen Nikolaus Gülich des Jesuitenpaters Friedrich Spee und der Postmeisterin Katharina Henot In diese Epoche fielen der schwedische Angriff auf Deutz die Hexenverbrennungen und die letzte große Pestkatastrophe die Köln heimsuchte Damals bildete sich in Köln jenes spezifische katholische Milieu heraus das die Stadt bis heute prägt Köln war aber auch ein Einfallstor der Gegenreformation ins Reich und ein wichtiges Drehkreuz zwischen den großen europäischen Mächten Die Stadt spielte deshalb im gesamten 17 Jahrhundert eine bedeutende bislang kaum gewürdigte Rolle Der bei Würzburg lebende Historiker Hans Wolfgang Bergerhausen bietet im vorliegenden Band erstmals eine Gesamtdarstellung dieser Epoche der Kölner Stadtgeschichte deren Wirkungen noch heute spürbar sind Link zum Greven Verlag www greven verlag de koeln und rheinland koeln und rheinland detail buecher koelner stadtgeschichte band 6 koeln in einem eisernen zeitalter html Janusch Carl 28 Juni 2011 Neu im Digitalen Archiv VII Im Monat September wurden zu folgenden Verzeichnungseinheiten neue Digitalisate hinzugefügt Von Prof Franz Josef Arlinghaus stammen aus Bestand 30 Verfassung und Verwaltung V 27 Statuten 1407 G 2 Statuta Civitatis 1600 N 424 Akzise 1399 Ebenfalls von Prof Franz Josef Arlinghaus aus Bestand 120 Zivilprozesse ZP 10 13 1381 ZP 29

    Original URL path: http://historischesarchivkoeln.de/de/news?page=13 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Aktuelles
    2012 Mehr als 1 000 Jahre altes Evangeliar aus St Gereon fertig restauriert Es wird bedeutender Teil der Landesausstellung Otto der Große in Sachsen Anhalt Das Historische Archiv der Stadt Köln kann die Restaurierung eines wahren Schmuckstücks seiner Bestände vermelden das Evangeliar aus St Gereon Es wird ab Ende August 2012 ein bedeutender Teil einer Landesausstellung in Sachsen Anhalt werden Die Kosten für die Restaurierung hat das Kulturhistorische Museum Magdeburg getragen Das Evangeliar wurde vermutlich nach 996 angefertigt und ist ein Aushängeschild der Kölner Buchkunst des frühen Mittelalters Auftraggeberin war mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Angehörige des ottonischen Herrscherhauses vielleicht Adelheid von Burgund die Gattin Ottos des Großen oder Theophanu die Gattin Ottos II und Mutter von Otto III Der prachtvolle Codex gelangte 1824 mit der Handschriftensammlung von Franz Ferdinand Wallraff ins Historische Archiv Er wurde beim Einsturz des Archivs am 3 März 2009 beschädigt Vom 27 August bis zum 9 Dezember 2012 wird das Evangeliar erstmals nach seiner Restaurierung in der Landesausstellung von Sachsen Anhalt mit dem Titel Otto der Große und das Römische Reich im Kulturhistorischen Museum Magdeburg wieder zu sehen sein In dieser Ausstellung die etwa 350 hochrangige Exponate aus der römischen Antike dem byzantinischen Reich und dem frühen Mittelalter vereint zählt das Evangeliar zu den Glanzstücken der ottonischen Zeit Weitere Informationen zur Ausstellung www Otto2012 de Amt für Presse und Öffentlichkeitsarbeit Stadt Köln Veröffentlicht in Ausstellung Kultur Neuigkeiten aus dem HAStK Restaurierung 26 Juni 2012 Bericht zum DHAK von Janusch Carl und Andreas Rutz im ARCHIVAR Unter dem Titel Bits and Bytes statt Pergament und Papier Das digitale Historische Archiv Köln und die Zukunft des Kölner Stadtarchivs im Web 2 0 berichten Janusch Carl und Andreas Rutz in der jüngsten Ausgabe des ARCHIVAR über die Entstehung den gegenwärtigen Entwicklungsstand und die Perspektiven des Digitalen Historischen Archivs Im Mittelpunkt stehen die vielfältigen Möglichkeiten die das Web 2 0 bietet und die im Rahmen des gerade bewilligten DFG Projekts Das digitale Historische Archiv Köln Digitale Präsentation der Archivalien und virtuelle Rekonstruktion der Bestände des Historischen Archivs der Stadt Köln realisiert werden sollen Janusch Carl Andreas Rutz Bits and Bytes statt Pergament und Papier Das digitale Historische Archiv Köln und die Zukunft des Kölner Stadtarchivs im Web 2 0 in Archivar Zeitschrift für Archivwesen 65 2012 S 143 153 Andreas Rutz Veröffentlicht in Literatur zum DHAK 20 Juni 2012 Benutzer diskutieren über Archiv der Zukunft Podiumsdiskussion mit zahlreichen Teilnehmern am 26 Juni im Gerling Quartier Über die Konzeption des Historischen Archivs der Stadt Köln aus der Sicht der Benutzenden sprechen Vertreter der verschiedenen Nutzergruppen am Dienstag 26 Juni 2012 um 19 Uhr mit der Archivleitung Zu der Podiumsdiskussion im Venezianischen Saal des Gerling Quartiers Hildeboldplatz 20 Köln Innenstadt hat der Förderverein Freunde des Historischen Archivs der Stadt Köln eingeladen Die Moderation übernimmt Jürgen Keimer WDR An diesem Ort in unmittelbarer Nähe vom alten Standort des Stadtarchivs ehe es 1971 an die Severinstraße zog formulieren ihre Wünsche Prof Dr Marita Blattmann Historisches Seminar der Universität zu Köln Dr Joachim Oepen Vorsitzender

    Original URL path: http://historischesarchivkoeln.de/de/news?page=10 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Lesesaal - Bestand - Best. 115 - Hohes weltliches Gericht (HWG)
    1 2 Französische Verwaltung 7 699 Verzeichnungseinheiten 4 Einträge 1 3 Stadt Köln nach 1815 118 670 Verzeichnungseinheiten 96 Einträge 2 Nichtstädtische amtliche und geistliche Überlieferung 32 367 Verzeichnungseinheiten 244 964 Einträge 3 Nachlässe und Sammlungen 39 619 Verzeichnungseinheiten 263 241 Einträge Unterlagen ohne Zuordnung zur Tektonik X Best 6000 0 Verzeichnungseinheiten 339 Einträge Zivilstandsregister und Zweitschriften der Personenstandsregister 1 543 967 Einträge Home Stadt Köln Reichsstädtische Überlieferung Gerichte Hohes weltliches Gericht HWG Hohes weltliches Gericht HWG Best 115 Laufzeit 1458 1797 Bestand 340 Verzeichnungseinheiten 12499 Einträge Hohes weltliches Gericht ist der neuzeitliche Name für das Schöffengericht in Köln das ursprünglich einmal ein Gericht des Kölngaus war dann allein für die Stadt zuständig wurde hier die kommunale Verselbständigung entscheidend förderte schließlich aber doch dem Erzbischof als Gerichtsherrn auf Dauer unterstellt blieb und damit zum landesherrlichen Pfahl im Fleisch der freien Reichsstadt wurde Denn keines der städtischen Gerichte konnte den Blutbann erlangen den allein das Gericht des einstigen Stadtherrn ausübte Die Schöffen mußten einerseits Kölner Bürger sein andererseits wurden sie auf den Erzbischof vereidigt Bei der Aufhebung von Kurstaat und Reichsstadt und gleichzeitiger Trennung von Justiz und Verwaltung gelangten die Unterlagen des Hohen weltlichen Gerichts an die staatlichen Gerichte und weiterhin vermutlich 1879 an das Staatsarchiv Düsseldorf Dort wurde aus den spärlichen Resten der Best gebildet der zunächst nur Amtsbücher und Akten A H umfasste Erst 1949 sind die sog Vollmachtsurkunden dem Bestand zugefügt worden In dieser Form ist der Bestand 1962 nach Köln überführt worden Jedoch ist diese Zuweisung wie überhaupt die Verzeichnung der Urkunden in der vorliegenden Form nicht ganz glücklich gewesen weil sie den ursprünglichen Zusammenhang mit den Schreinsurkunden zerrissen hat Anscheinend hat man einst in Düsseldorf im Zuge einer besseren Urkundenverwahrung und verzeichnung aus der großen Masse der Schreinssachen die Urkunden auf Pergament herausgezogen sie provenienzgerecht geordnet

    Original URL path: http://historischesarchivkoeln.de/de/lesesaal/bestand/81/Best.+115+Hohes+weltliches+Gericht+%28HWG%29 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Lesesaal - Bestand - Best. 120 - Zivilprozesse (ZP)
    Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Vogteigericht Eigelstein Best 135 15 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Schöffengericht Niederich Best 136 132 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge 1 1 4 Schreine 4 515 Verzeichnungseinheiten 92 597 Einträge 1 2 Französische Verwaltung 7 699 Verzeichnungseinheiten 4 Einträge 1 3 Stadt Köln nach 1815 118 670 Verzeichnungseinheiten 96 Einträge 2 Nichtstädtische amtliche und geistliche Überlieferung 32 367 Verzeichnungseinheiten 244 964 Einträge 3 Nachlässe und Sammlungen 39 619 Verzeichnungseinheiten 263 241 Einträge Unterlagen ohne Zuordnung zur Tektonik X Best 6000 0 Verzeichnungseinheiten 339 Einträge Zivilstandsregister und Zweitschriften der Personenstandsregister 1 543 967 Einträge Home Stadt Köln Reichsstädtische Überlieferung Gerichte Zivilprozesse ZP Zivilprozesse ZP Best 120 Laufzeit 1364 1797 Bestand 7384 Verzeichnungseinheiten 1313 Einträge Im reichsstädtischen Archiv wurden Prozessakten soweit heute bekannt allein nach dem Namen der Parteien geordnet und aufbewahrt es wurde weder nach Gericht noch nach Verfahren geschieden Erst 1890 ist ihre Ordnung in Angriff genommen worden Da in der Reichsstadt Köln schriftliches Verwaltungshandeln von einerProzessführung wenig unterschieden war zumal wenn eine eigene Kommission oder Kommissar mit der Erledigung beauftragt wurden sind Verwaltungsschriftgut und Prozessakten so gut wie austauschbar Aus diesen Gründen konnte man mit Prozessakten auch die Betreffbestände wie Handel Zunft und Universität bedienen Erst 1909 als die Ordnungsarbeiten an diesen Beständen weitgehend abgeschlossen waren nahm man die Arbeit am Bestand Zivilprozesse wieder auf und füllte die schon bestehende Reihe der Offizialatsakten mit Blättern auf die auf einen Rechtshandel hinwiesen und anderenorts nicht unterzubringen waren Die 1893 noch angeklungene Absicht provenienzgerecht nach Gerichten zu ordnen wurde nicht weiter verfolgt eine wegen der Kompetenzvielfalt und häufigen Inanspruchnahme mehrerer Instanzen wohlbegründete Entscheidung 1912 war der Bestand insgesamt formiert Eine eventuelle Verzahnung mit Protokollserien im Best 30 V V ist bislang noch nicht untersucht worden Umfang 7330 Akten Abg Stelle Gerichtswesen in Köln Rat der Stadt Köln Reichsgerichte Nicht zugeordnete nutzergenerierte Einträge

    Original URL path: http://historischesarchivkoeln.de/de/lesesaal/bestand/89/Best.+120+Zivilprozesse+%28ZP%29 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Lesesaal - Bestand - Best. 125 - Kriminalakten (Krim.)
    für die Zivilprozesse Bestand 120 Die Aufteilung der ursprünglich gemeinsamen Überlieferung ist erstmalig 1893 erwähnt Zuerst sind dann aber die Zivilprozesse gebildet und im Anschluß die viel weniger umfangreichen Kriminalakten zusammengestellt worden Um 1920 dürfte die Ordnung von A 1 77 fertig gestellt worden sein Die genaue Einzelverzeichnung von A 1 48 hat Wilhelm Beemelmans 1941 vollendet 1988 sind die Nachträge A 78ff hinzugefügt worden Als beispielhaft für die Geschichte des Bestandes und seiner Ordnung sei hier das Schicksal des Prozesses gegen Hieronymus Michiels 1586 referiert vgl Ruetz der die Kriminalakten noch vor ihrer Formierung benutzt hat Die Unterlagen beruhten 1828 29 laut AR 30 S 80 bei den Akten betr Verhältnis zu Kurköln durchaus sinnvoll da der Prozess wenn nicht nur so doch auch ein politischer Prozess gegen den Kurfürsten war Von den 6 zeitgenössisch gezählten Faszikeln der Verhöre und Gegenüberstellungen liegen Faszikel 1 2 4 und 5 in Kriminalakten A 61 vor Faszikel 3 ist bei den Ordnungsarbeiten nicht als zugehörig erkannt worden und deshalb in der ersten Serie der Kriminalakten als Bl 291 310 der A 13 zu finden Das 6 Faszikel ist als S 177 204 im 3 Band der Alfterschen Sammlung Bestand 1001 eingebunden war also schon lange dem städtischen Archiv entfremdet Kriminalakten A 57 enthält sonstige Akten die im Umfeld des eigentlichen Verfahrens anwuchsen Als Anlagen zum Prozess können betrachtet werden Kriminalakten 57A Bericht des Cornelius Le Brun und A 59 Korrespondenz des Michiels eine weitere Anlage die Abschrift des Rechnungsbuches des Michiels ist in Unkenntnis des Zusammenhangs einem anderen Bestand zugewiesen worden und deshalb heute im Landesarchiv NRW Abteilung Rheinland deponiert Kriminalakten A 60 gehört auch noch zum Verfahren und enthält eine Abschrift des Verhörs das nach Vorgaben der jülich bergischen Regierung erfolgte Schließlich sind unter den Nachträgen auch noch 4 Blatt zum

    Original URL path: http://historischesarchivkoeln.de/de/lesesaal/bestand/90/Best.+125+Kriminalakten+%28Krim.%29 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Lesesaal - Bestand - Best. 130 - Bauerbänke
    Hohes weltliches Gericht HWG Best 115 340 Verzeichnungseinheiten 12 499 Einträge Zivilprozesse ZP Best 120 7 384 Verzeichnungseinheiten 1 313 Einträge Kriminalakten Krim Best 125 247 Verzeichnungseinheiten 38 Einträge Bauerbänke Best 130 0 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Vogteigericht Eigelstein Best 135 15 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Schöffengericht Niederich Best 136 132 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge 1 1 4 Schreine 4 515 Verzeichnungseinheiten 92 597 Einträge 1 2 Französische Verwaltung 7 699 Verzeichnungseinheiten 4 Einträge 1 3 Stadt Köln nach 1815 118 670 Verzeichnungseinheiten 96 Einträge 2 Nichtstädtische amtliche und geistliche Überlieferung 32 367 Verzeichnungseinheiten 244 964 Einträge 3 Nachlässe und Sammlungen 39 619 Verzeichnungseinheiten 263 241 Einträge Unterlagen ohne Zuordnung zur Tektonik X Best 6000 0 Verzeichnungseinheiten 339 Einträge Zivilstandsregister und Zweitschriften der Personenstandsregister 1 543 967 Einträge Home Stadt Köln Reichsstädtische Überlieferung Gerichte Bauerbänke Bauerbänke Best 130 Laufzeit 16 Jh 18 Jh Bestand 0 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Die Bauerbänke waren Genossenschaften des späten Mittelalters die die Nutzung der landwirtschaftlichen Flächen vor den Toren Kölns regelten Das Schriftgut beinhaltet Auseinandersetzungen der Genossen untereinander und mit den einheimischen wie auswärtigen Grundherren Außerdem werden noch Streitigkeiten um Grenzen des reichsstädtischen Territoriums dokumentiert Hinsichtlich der Provenienz scheinen die städtischen Institutionen sehr viel stärker als die Bauerbänke

    Original URL path: http://historischesarchivkoeln.de/de/lesesaal/bestand/91/Best.+130+Bauerb%C3%A4nke (2016-02-12)
    Open archived version from archive



  •