archive-de.com » DE » H » HISTORISCHESARCHIVKOELN.DE

Total: 1065

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Lesesaal - Bestand - Best. 7004 - Handschriften (GB quart)
    Gymnasium Montanun und des Gymnasium Laurentianum sind bald nach 1800 von der Zentralschule übernommen worden Damals 1801 oder 1802 wurden die Rücken vieler Kodizes mit bedruckten Schildern beklebt die in französischer Sprache über die Provenienz Auskunft geben Nachdem Köln 1815 eine preußische Stadt geworden war trat an die Stelle der Zentralschule 1804 aufgelöst und ihrer Nachfolgerin einer Sekundärschule zweiten Grades 1805 eröffnet das Kölnische Gymnasium 1815 eröffnet das später den Namen Marzellengymnasium führte Die Bibliothek der ehemaligen Zentralschule blieb als Gymnasialbibliothek erhalten Im Jahre 1847 hat Heinrich Düntzer der von 1846 bis 1885 als Bibliothekar die Gymnasialbibliothek betreute einen Handschriftenkatalog erarbeitet Spätestens damals sind die Handschriften nach Formaten in drei Gruppen geordnet und innerhalb der Gruppen gezählt worden Diese Ordnung und Zählung ist in den heute geltenden Signaturen erhalten Innerhalb der drei Formatgruppen gibt es keine systematische Ordnung weder nach dem Inhalt noch nach Provenienzen Die Auflösung der Gymnasialbibliothek im Jahre 1885 war das Ergebnis langjähriger Bemühungen die großen Kölner Bibliotheken im Interesse der Benutzer zu vereinigen Die gedruckten Bücher wurden der Stadtbibliothek seit 1920 Universitäts und Stadtbibliothek übergeben fast 700 Handschriften und etwa 250 Fragmente fielen dem Stadtarchiv zu Nach der Übernahme des Bestandes durch das Stadtarchiv sind noch einige Handschriften dem GB Bestand angegliedert worden Die Signaturen der GB Handschriften haben ihre äußere Form im Laufe der Zeit geändert Wahrscheinlich 1885 oder bald danach hat der Archivassistent Leonard Korth Signaturen mit Bleistift in die Handschriften eingetragen ihnen fehlt die Formatangabe n 1 für GB f 1 oder GB 4 1 oder GB 8 1 Um 1890 bildete die Formatangabe den ersten Bestandteil der Signatur z B fol G B No 16 Nachdem zunächst für die einzelnen Bestände Listen und Karteien angelegt worden waren verfasste der Volontär Heinrich Kelleter zwischen 1894 und 1897 einen Gesamtkatalog Nur mit Hilfe der Konkordanz ist für die einzelne Handschrift die zugehörige Beschreibung zu finden Daher entstand bald der Wunsch nach Beschreibungen die modernen wissenschaftlichen Ansprüchen genügen Innerhalb der Reihe Mitteilungen aus dem Stadtarchiv von Köln wurde eine Sonderreihe Die Handschriften des Archivs eingerichtet Zuerst erschien Karl Menne Deutsche und niederländische Handschriften Köln 1937 Krieg und Nachkriegszeit unterbrachen die Arbeiten an den Handschriften nicht nur in Köln Schließlich legte die Deutsche Forschungsgemeinschaft DFG ein ehrgeiziges Programm zur Erfassung der handschriftlichen Überlieferung in deutschen Bibliotheken und Archiven auf Mit Unterstützung der DFG trat Joachim Vennebusch 1972 ins Stadtarchiv ein und legte bis 2001 insgesamt 7 Bände vor Nunmehr wich man ab von der Gliederung des Kelleter Katalogs und folgte einer anderen Einteilung nach inhaltlichen und formalen Kriterien Im Mittelpunkt stehen religiöse Texte entsprechend der Provenienz der meisten Codices aus Klöstern Stiften und Schulen Band 1 Die theologischen Handschriften des Stadtarchivs Köln Teil 1 Die Folio Handschriften der Gymnasialbibliothek Köln 1976 Band 2 Die theologischen Handschriften des Stadtarchivs Köln Teil 2 Die Quart Handschriften der Gymnasialbibliothek Köln Wien 1980 Band 3 Die theologischen Handschriften des Stadtarchivs Köln Teil 3 Die Oktav Handschriften der Gymnasialbibliothek Köln Wien 1983 Band 4 Die theologischen Handschriften des Stadtarchivs Köln Teil

    Original URL path: http://historischesarchivkoeln.de/de/lesesaal/bestand/3427/Best.+7004+Handschriften+%28GB+quart%29 (2016-02-12)
    Open archived version from archive


  • Lesesaal - Bestand - Best. 7008 - Handschriften (GB oktav)
    Gymnasium Laurentianum sind bald nach 1800 von der Zentralschule übernommen worden Damals 1801 oder 1802 wurden die Rücken vieler Kodizes mit bedruckten Schildern beklebt die in französischer Sprache über die Provenienz Auskunft geben Nachdem Köln 1815 eine preußische Stadt geworden war trat an die Stelle der Zentralschule 1804 aufgelöst und ihrer Nachfolgerin einer Sekundärschule zweiten Grades 1805 eröffnet das Kölnische Gymnasium 1815 eröffnet das später den Namen Marzellengymnasium führte Die Bibliothek der ehemaligen Zentralschule blieb als Gymnasialbibliothek erhalten Im Jahre 1847 hat Heinrich Düntzer der von 1846 bis 1885 als Bibliothekar die Gymnasialbibliothek betreute einen Handschriftenkatalog erarbeitet Spätestens damals sind die Handschriften nach Formaten in drei Gruppen geordnet und innerhalb der Gruppen gezählt worden Diese Ordnung und Zählung ist in den heute geltenden Signaturen erhalten Innerhalb der drei Formatgruppen gibt es keine systematische Ordnung weder nach dem Inhalt noch nach Provenienzen Die Auflösung der Gymnasialbibliothek im Jahre 1885 war das Ergebnis langjähriger Bemühungen die großen Kölner Bibliotheken im Interesse der Benutzer zu vereinigen Die gedruckten Bücher wurden der Stadtbibliothek seit 1920 Universitäts und Stadtbibliothek übergeben fast 700 Handschriften und etwa 250 Fragmente fielen dem Stadtarchiv zu Nach der Übernahme des Bestandes durch das Stadtarchiv sind noch einige Handschriften dem GB Bestand angegliedert worden Die Signaturen der GB Handschriften haben ihre äußere Form im Laufe der Zeit geändert Wahrscheinlich 1885 oder bald danach hat der Archivassistent Leonard Korth Signaturen mit Bleistift in die Handschriften eingetragen ihnen fehlt die Formatangabe n 1 für GB f 1 oder GB 4 1 oder GB 8 1 Um 1890 bildete die Formatangabe den ersten Bestandteil der Signatur z B fol G B No 16 Nachdem zunächst für die einzelnen Bestände Listen und Karteien angelegt worden waren verfasste der Volontär Heinrich Kelleter zwischen 1894 und 1897 einen Gesamtkatalog Nur mit Hilfe der Konkordanz ist für die einzelne Handschrift die zugehörige Beschreibung zu finden Daher entstand bald der Wunsch nach Beschreibungen die modernen wissenschaftlichen Ansprüchen genügen Innerhalb der Reihe Mitteilungen aus dem Stadtarchiv von Köln wurde eine Sonderreihe Die Handschriften des Archivs eingerichtet Zuerst erschien Karl Menne Deutsche und niederländische Handschriften Köln 1937 Krieg und Nachkriegszeit unterbrachen die Arbeiten an den Handschriften nicht nur in Köln Schließlich legte die Deutsche Forschungsgemeinschaft DFG ein ehrgeiziges Programm zur Erfassung der handschriftlichen Überlieferung in deutschen Bibliotheken und Archiven auf Mit Unterstützung der DFG trat Joachim Vennebusch 1972 ins Stadtarchiv ein und legte bis 2001 insgesamt 7 Bände vor Nunmehr wich man ab von der Gliederung des Kelleter Katalogs und folgte einer anderen Einteilung nach inhaltlichen und formalen Kriterien Im Mittelpunkt stehen religiöse Texte entsprechend der Provenienz der meisten Codices aus Klöstern Stiften und Schulen Band 1 Die theologischen Handschriften des Stadtarchivs Köln Teil 1 Die Folio Handschriften der Gymnasialbibliothek Köln 1976 Band 2 Die theologischen Handschriften des Stadtarchivs Köln Teil 2 Die Quart Handschriften der Gymnasialbibliothek Köln Wien 1980 Band 3 Die theologischen Handschriften des Stadtarchivs Köln Teil 3 Die Oktav Handschriften der Gymnasialbibliothek Köln Wien 1983 Band 4 Die theologischen Handschriften des Stadtarchivs Köln Teil 4 Handschriften der Sammlung

    Original URL path: http://historischesarchivkoeln.de/de/lesesaal/bestand/3428/Best.+7008+Handschriften+%28GB+oktav%29 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Lesesaal - Bestand - Best. 7010 - Handschriften (Wallraf)
    2 3 Vermischte Sammlungen 298 Verzeichnungseinheiten 29 Einträge 3 2 4 Genealogische Sammlungen 0 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge 3 2 5 Zeitgeschichtliche Sammlungen 267 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge 3 2 6 Siegel 1 746 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge 3 2 7 Bild Film und Ton 0 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Unterlagen ohne Zuordnung zur Tektonik X Best 6000 0 Verzeichnungseinheiten 339 Einträge Zivilstandsregister und Zweitschriften der Personenstandsregister 1 543 967 Einträge Home Nachlässe und Sammlungen Sammlungen Handschriften Handschriften Wallraf Handschriften Wallraf Best 7010 Laufzeit 9 Jh 19 Jh Bestand 393 Verzeichnungseinheiten 69965 Einträge Ferdinand Franz Wallraf 1748 1824 der letzte Rektor der 1798 aufgehobenen alten Uni versität Köln hat einen großen Teil seines Lebens und seiner Arbeitskraft der Sammlung von Kunstwerken Büchern und Handschriften gewidmet Er hat über 500 Handschriften erworben darunter zahlreiche Zimelien beispielsweise zwei Autographen des Albertus Magnus und kostbare illuminierte Evangeliare des 9 13 Jahrhunderts Ein großer Teil wahrschein lich der überwiegende Teil stammt aus Kölner Bibliotheken auffällig zahlreich sind Handschriften aus dem Kartäuserkloster Wallraf hat in seinem Testament die Stadt Köln zur Erbin seiner Sammlungen eingesetzt Einige Handschriften aus der Hinterlassenschaft Wallrafs sind aus unbekannten Gründen in den Bestand 7020 W gewandert Zur Erschließung der Handschriftenbestände wurde innerhalb der Reihe Mitteilungen aus dem Stadtarchiv von Köln eine Sonderreihe Die Handschriften des Archivs eingerichtet Zuerst erschien Karl Menne Deutsche und niederländische Handschriften Köln 1937 Krieg und Nachkriegszeit unterbrachen die Arbeiten an den Handschriften Mit Unterstützung der DFG trat Joachim Vennebusch 1972 ins Stadtarchiv ein und legte bis 2001 insgesamt 7 weitere Bände vor darunter zum Bestand 7010 Band 4 Die theologischen Handschriften des Stadtarchivs Köln Teil 4 Handschriften der Sammlung Wallraf Köln Wien 1986 und Band 7 Die homiletischen und hagiographischen Handschriften des Stadtarchivs Köln Teil 2 Handschriften der Sammlung Wallraf Handschriften des Bestandes W Fragmente Köln Weimar Wien 2001 Den

    Original URL path: http://historischesarchivkoeln.de/de/lesesaal/bestand/3429/Best.+7010+Handschriften+%28Wallraf%29 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Lesesaal - Bestand - Best. 7020 - Handschriften (W*)
    Verzeichnungseinheiten 0 Einträge 3 2 5 Zeitgeschichtliche Sammlungen 267 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge 3 2 6 Siegel 1 746 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge 3 2 7 Bild Film und Ton 0 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Unterlagen ohne Zuordnung zur Tektonik X Best 6000 0 Verzeichnungseinheiten 339 Einträge Zivilstandsregister und Zweitschriften der Personenstandsregister 1 543 967 Einträge Home Nachlässe und Sammlungen Sammlungen Handschriften Handschriften W Handschriften W Best 7020 Laufzeit 5 Jh 6 Jh 1958 Bestand 384 Verzeichnungseinheiten 31954 Einträge In den Bestand 7020 W sind vor allem jene Handschriften aufgenommen worden die das Stadtarchiv in 19 und 20 Jahrhundert durch Vermächtnisse Schenkungen oder Käufe erworben hat beispielsweise die Handschriftensammlung des Everhard von Groote 1789 1864 die der Stadt Köln 1864 zugefallen ist Er enthält aber auch rund 25 Handschriften aus der Hinterlassenschaft Wallrafs und versprengte Stücke aus der Gymnasialbibliothek Der Bestand beuinhaltet nicht nur vollständige Handschriften sondern auch einige bedeutsame Fragmente so z B das älteste Schriftstück des Stadtarchivs ein Papyrusfragment aus dem 5 6 Jahrhundert das ehemals dem Gymnasium Montanum gehörte Der Bestand 7020 W ist offenbar erst 1889 1890 gebildet worden Im Jahre 1891 war die heute noch gültige Zählung vorhanden Um 1895 wahrscheinlich während der Erarbeitung des Handschriftenkatalogs durch H Kelleter wurde zur Kennzeichnung des Bestandes der Buchstabe W in Verbindung mit einem Stern hinter der Ordnungszahl eingeführt die Signaturen hatten damals die Form W 4 217 Da diese Form der Signatur zu Verwechslungen mit Handschriften des Wallraf Bestandes verleitet und da der Stern nicht die einzelne Handschrift sondern den ganzen Bestand kennzeichnet steht der Stern jetzt bei dem den Bestand bezeichnenden Signaturenelement Zur Erschließung der Handschriftenbestände wurde innerhalb der Reihe Mitteilungen aus dem Stadtarchiv von Köln eine Sonderreihe Die Handschriften des Archivs eingerichtet Zuerst erschien Karl Menne Deutsche und niederländische Handschriften Köln 1937 Krieg und Nachkriegszeit unterbrachen die Arbeiten

    Original URL path: http://historischesarchivkoeln.de/de/lesesaal/bestand/3430/Best.+7020+Handschriften+%28W%2A%29 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Lesesaal - Bestand - Best. 7030 - Chroniken und Darstellungen (C+D)
    Darstellungen C D Best 7030 Laufzeit 13 Jh 20 Jh Bestand 692 Verzeichnungseinheiten 1469 Einträge Der sehr heterogene Bestand enthält ausschließlich Aufzeichnungen zur erlebten oder rezepierten Vergangenheit und Gegenwart vgl Deeters Mitteilungen aus dem Stadtarchiv von Köln 76 S 210 213 und vereint dabei eine Vielzahl unterschiedlicher literarischer Formen Zu den zentralen Überlieferungen des Bestands gehören das Buch des Hermann von Weinsberg sowie die namhaften Chroniken des Johann Koelhoff oder die Reimchronik Gottfried Hagens Ferner finden sich viele teils zeit und themenübergreifende Aufzeichnungen zu Ereignissen der Stadt und Weltgeschichte festgehalten in Tagebüchern Protokollen Vereins oder Familienchroniken Verzeichnissen oder Schulaufsätzen Neben der Vielzahl an handschriftlichen Überlieferungen umfasst der Bestand auch einige Drucksachen wie Monografien Zeitungsausschnittsammlungen oder Typoskripte ebenso wie sachbezogene Materialsammlungen Der Grundstock für den Bestand wurde bereits in der Mitte des 19 Jh gelegt Neben einzelnen Handschriften und Veröffentlichungen fanden von Anbeginn verschiedene Nachlässe regionaler Historiker oder Geschichtsforscher Eingang in die Sammlung darunter z B jene von Johann Peter Fuchs Johann Jakob Merlo oder Ludwig von Büllingen Nicht immer geschah die Übernahme vollständig teilweise wurde Nachlässe zerschlagen und dem Pertinenzprinzip folgend auf unterschiedliche Bestände verteilt Neben Originalen wurden im Laufe der Zeit auch moderne Abschriften Kopien und Fotografien von Quellen mit historischer oder zeitgenössischer Relevanz für die kölnische und rheinische Geschichte integriert Darüber hinaus gelangte auch eine Vielzahl an Darstellungen zu Themen der europäischen Geschichte in den Bestand Der Bestand wurde mehrmals umgeordnet sowie regelmäßig ergänzt oder einzelne Handschriften herausgenommen Der Bestand ist auf erster Ebene nach geografischen Aspekten gegliedert Da keine einheitliche geografische Definition des Rheinlandes existiert fällt eine Abgrenzung zu kölnischen ebenso wie zu außerrheinischen Gebieten oftmals schwer Aus diesem Grund wurden die Kölner und die rheinische zu einem Gliederungspunkt vereint Auf erster Ebene ergaben sich demnach folgende Klassifikationspunkte I Kölnisches und Rheinisches II Außerrheinisches wobei der Punkt

    Original URL path: http://historischesarchivkoeln.de/de/lesesaal/bestand/3431/Best.+7030+Chroniken+und+Darstellungen+%28C+D%29 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Lesesaal - Klassifikation - Best. 7030 - Kölnisches und Rheinisches
    Handschriften W Best 7020 384 Verzeichnungseinheiten 31 954 Einträge Chroniken und Darstellungen C D Best 7030 692 Verzeichnungseinheiten 1 469 Einträge Kölnisches und Rheinisches 670 Verzeichnungseinheiten 1 449 Einträge Besatzung Kriege Unruhen und kriegerische Auseinandersetzungen 178 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Epigraphik Heraldik Genealogie und Diplomatik 17 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Erinnerungen Tagebücher Aufzeichnungen und Dichtung 37 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Erzbischöfe Bischöfe und Klerus 53 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Familien Vereins und Verbandschroniken 17 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Handel und Finanzen 24 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Judaica 5 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Kirchen Klöster und Abteien 25 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Kölner Stadtbezirke und weiteres Umland 17 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Namhafte Chroniken und Darstellungen 33 Verzeichnungseinheiten 1 449 Einträge Personen und Sachthematische Quellen 40 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Rechtsquellen Gerichtsakten und Gefangenenverhöre 12 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Topografie und Geografie 39 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Übergreifende Darstellungen und Materialsammlungen zur Stadtgeschichte 173 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Außerrheinisches 22 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Handschriftenfragmente Best 7050 433 Verzeichnungseinheiten 11 Einträge Handschriften aus Düsseldorf Best 7090 21 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Farragines Gelenianae Best 1039 34 Verzeichnungseinheiten 3 Einträge 3 2 3 Vermischte Sammlungen 298 Verzeichnungseinheiten 29 Einträge 3 2 4 Genealogische Sammlungen 0 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge 3 2 5 Zeitgeschichtliche Sammlungen 267 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge

    Original URL path: http://historischesarchivkoeln.de/de/lesesaal/klassifikation/10083/Best.+7030+K%C3%B6lnisches+und+Rheinisches (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Lesesaal - Klassifikation - Best. 7030 - Besatzung, Kriege, Unruhen und kriegerische Auseinandersetzungen
    Verzeichnungseinheiten 47 667 Einträge Handschriften GB oktav Best 7008 206 Verzeichnungseinheiten 37 252 Einträge Handschriften Wallraf Best 7010 393 Verzeichnungseinheiten 69 965 Einträge Handschriften W Best 7020 384 Verzeichnungseinheiten 31 954 Einträge Chroniken und Darstellungen C D Best 7030 692 Verzeichnungseinheiten 1 469 Einträge Kölnisches und Rheinisches 670 Verzeichnungseinheiten 1 449 Einträge Besatzung Kriege Unruhen und kriegerische Auseinandersetzungen 178 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Kriege Unruhen und Fehden des Mittelalters und der Frühen Neuzeit 44 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Franzosenzeit 1794 1815 2 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge 1 Weltkrieg und britische Besatzung 1918 1926 18 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge 2 Weltkrieg 1939 1945 14 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Verschiedenes 100 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Epigraphik Heraldik Genealogie und Diplomatik 17 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Erinnerungen Tagebücher Aufzeichnungen und Dichtung 37 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Erzbischöfe Bischöfe und Klerus 53 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Familien Vereins und Verbandschroniken 17 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Handel und Finanzen 24 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Judaica 5 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Kirchen Klöster und Abteien 25 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Kölner Stadtbezirke und weiteres Umland 17 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Namhafte Chroniken und Darstellungen 33 Verzeichnungseinheiten 1 449 Einträge Personen und Sachthematische Quellen 40 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Rechtsquellen Gerichtsakten und Gefangenenverhöre 12 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Topografie und Geografie 39 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Übergreifende Darstellungen und Materialsammlungen zur Stadtgeschichte 173 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Außerrheinisches 22 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Handschriftenfragmente Best 7050 433 Verzeichnungseinheiten 11 Einträge Handschriften aus Düsseldorf Best 7090 21 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Farragines Gelenianae Best 1039 34 Verzeichnungseinheiten 3 Einträge 3 2 3 Vermischte Sammlungen 298 Verzeichnungseinheiten 29 Einträge 3 2 4 Genealogische Sammlungen 0 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge 3 2 5 Zeitgeschichtliche Sammlungen 267 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge 3 2 6 Siegel 1 746 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge 3 2 7 Bild Film und Ton 0 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Unterlagen ohne Zuordnung zur Tektonik X Best 6000 0 Verzeichnungseinheiten 339 Einträge

    Original URL path: http://historischesarchivkoeln.de/de/lesesaal/klassifikation/10084/Best.+7030+Besatzung%2C+Kriege%2C+Unruhen+und+kriegerische+Auseinandersetzungen (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Lesesaal - Klassifikation - Best. 7030 - Epigraphik, Heraldik, Genealogie und Diplomatik
    Gefangenenverhöre 12 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Topografie und Geografie 39 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Übergreifende Darstellungen und Materialsammlungen zur Stadtgeschichte 173 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Außerrheinisches 22 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Handschriftenfragmente Best 7050 433 Verzeichnungseinheiten 11 Einträge Handschriften aus Düsseldorf Best 7090 21 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Farragines Gelenianae Best 1039 34 Verzeichnungseinheiten 3 Einträge 3 2 3 Vermischte Sammlungen 298 Verzeichnungseinheiten 29 Einträge 3 2 4 Genealogische Sammlungen 0 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge 3 2 5 Zeitgeschichtliche Sammlungen 267 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge 3 2 6 Siegel 1 746 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge 3 2 7 Bild Film und Ton 0 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Unterlagen ohne Zuordnung zur Tektonik X Best 6000 0 Verzeichnungseinheiten 339 Einträge Zivilstandsregister und Zweitschriften der Personenstandsregister 1 543 967 Einträge Home Nachlässe und Sammlungen Sammlungen Handschriften Chroniken und Darstellungen C D Kölnisches und Rheinisches Epigraphik Heraldik Genealogie und Diplomatik Chroniken und Darstellungen C D Best 7030 Epigraphik Heraldik Genealogie und Diplomatik Laufzeit 13 Jh 20 Jh Klassifikation 17 Verzeichnungseinheiten 0 Einträge Verzeichnungseinheiten 17 Filtern Best 7030 0 Einträge Stammbäume Kölnischer Gerschlechter 1325 Best 7030 65 Laufzeit 19 Jh 0 Einträge Regesten der Stadt Köln 1159 1400 gesammelt im Archiv Best 7030 132 Laufzeit 2 Hälfte 19 Jh 0 Einträge Kölner Grab und Glockeninschriften Best 7030 169 0 Einträge Sammlung von römischen mittelalterlichen und neuzeitlichen Grabinschriften aus Köln Deutz Bonn Godesberg Rheinberg Andernach Bergedahl Kleve Jülich Blankenheim Dollendorf und Hersel Best 7030 184 Laufzeit ca 1800 0 Einträge Büllingen Ludwig von Glockeninschriften Epitaphien aus Köln Bonn etc Best 7030 185 0 Einträge Büllingen Konrad von Sammlung der Grabinschriften auf dem Kirchhofe zu Melaten und Material zur Geschichte des Kirchhofes Bd 1 Best 7030 186 0 Einträge Büllingen Konrad von Sammlung der Grabinschriften auf dem Kirchhofe zu Melaten und Material zur Geschichte des Kirchhofes Bd 2 Best 7030 187 0 Einträge Büllingen Konrad

    Original URL path: http://historischesarchivkoeln.de/de/lesesaal/klassifikation/10095/Best.+7030+Epigraphik%2C+Heraldik%2C+Genealogie+und+Diplomatik+ (2016-02-12)
    Open archived version from archive



  •