archive-de.com » DE » H » HISTORISCHES-MUSEUM-FRANKFURT.DE

Total: 358

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Historisches Museum Frankfurt - Provenienzforschung
    Maike Brüggen auf ihre Vergangenheit hin überprüft Die Fragen nach den Vorbesitzern und den Gründen ihrer Verkäufe Schenkungen oder Stiftungen an das Museum sollen beantwortet werden Dies geschieht durch das Ermitteln und die Entzifferung von Rückseitenbeschriftungen Künstler und Eigentümervermerken bei Gemälden oder handschriftlichen Einträgen Widmungen Initialen oder Stempeln bei Büchern ebenso wie durch die Recherche in nach Vorbesitzern in Katalogen Aktenbeständen und Verkaufsunterlagen oder Briefen Im Falle eines unrechtmäßigen Entzuges oder eines unfreiwilligen Verkaufs bedingt durch nationalsozialistische Verfolgung ist das Museum bemüht auf Grundlage der sog Washingtoner Prinzipien und der Gemeinsamen Erklärung mit den rechtmäßigen Eigentümern zu einer fairen und gerechten Lösung zu kommen Ein Beispiel für eine erfolgreiche Restitution eines Gemäldes an die Erben der ursprünglichen Besitzer bildet der Sommer Frau mit Kind Alle bis dato nicht weiter bekannten Zugängen des Hauses aus der Zeit zwischen 1933 und 1945 sind in der Internetdatenbank der Koordinierungsstelle Magdeburg publiziert Ein Teil der Forschungsergebnisse hat bereits Eingang in die erste Präsentation der neuen Dauerausstellung des historischen museums frankfurt im Jahr 2012 gefunden Im Focus steht hier die Kunstsammlung des jüdischen Sammlers Julius Heyman 1863 1925 Die kunsthistorisch bedeutsame Heyman Sammlung aus Kleinkunst Kunsthandwerk sowie Gemälden aus Mittelalter Renaissance und Barock war zunächst

    Original URL path: http://www.historisches-museum-frankfurt.de/index.php?article_id=903&clang=0 (2016-04-25)
    Open archived version from archive


  • Historisches Museum Frankfurt - Kleider in Bewegung
    VolkswagenStiftung fördert seit August 2015 ein textilwissenschaftliches Kooperationsprojekt zwischen der Universität Paderborn und dem historischen museum frankfurt Die beiden Textilwissenschaftlerinnen Prof Dr Kerstin Kraft Projektleiterin in Paderborn und Dr Regina Lösel als wissenschaftliche Mitarbeiterin werden zusammen mit der Kunsthistorikerin und Kuratorin der Mode und Textilsammlung Dr Maren Christine Härtel Projektleiterin in Frankfurt dieser Fragestellung nachgehen Kernthema des Projekts ist die interpretierende Kleidungsforschung Schnittformen Nahtverläufe und Stoffe der Kleidung aus der

    Original URL path: http://www.historisches-museum-frankfurt.de/index.php?article_id=984&clang=0 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Historisches Museum Frankfurt - Forschung durch Inventarisierung
    neugierig auf seinen Inhalt Nach dem Öffnen wird ein reich gefüllter Malkasten ansichtig Foto 2 Erst ein Blick in das Zugangsbuch gibt dem kostbaren Stück aus dem Anfang des 19 Jahrhunderts eine Geschichte die in die Tiefe der Bestände des historischen museums führt Dem Eintrag zufolge gehörte der Malkasten dem Frankfurter Dekorationsmaler Johann Daniel Scheel 1773 1833 Eine erste Recherche beleuchtet Stationen seines Künstlerlebens Der am 15 März 1773 als Sohn eines Knopfmachermeisters geborene Scheel erhielt seine Ausbildung an der Düsseldorfer Akademie Eine Recherche in der Datenbank des historischen museums führt zu einem Landschaftsgemälde Foto 3 Scheels Wie weitere Nachforschungen ergeben handelt es sich hierbei um das Werk das er als Mitglied der Frankfurter Malerzunft zur Erlangung der Meisterwürde anfertigte Ein weiteres Gemälde im Bestand ermöglicht darüber hinaus Einblick in das Leben dieser Künstlerpersönlichkeit Scheels zweite Ehefrau Johanna Rosina Scheel geb Silbermann ist durch ein Porträt fassbar das Peter Cornelius ein befreundeter Künstlerkollege aus Scheels Düsseldorfer Tagen anfertigte Foto 4 Die künstlerische Bedeutung Scheels liegt in seinen Arbeiten als Raumkünstler begründet Er schuf Dekorationsmalereien u a für den Toskanersaal in der Würzburger Residenz den Pompejanischen Saal in Schloss Homburg vor der Höhe den Festsaal des Riedhofes in Sachsenhausen der Familie

    Original URL path: http://www.historisches-museum-frankfurt.de/index.php?article_id=905&clang=0 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Historisches Museum Frankfurt - Research & Tuition
    the Museum An Example Abisag Tüllmann Workshop The Participatory Museum Research Tuition at the historisches museum frankfurt Among the classical pursuits of museums are the research and mediation of art culture and history This endeavour is perceivable on the outside above all in the form of well conceived exhibitions presenting previously unknown objects as well as newly researched contexts and themes Yet other types of work are also carried out

    Original URL path: http://www.historisches-museum-frankfurt.de/index.php?article_id=243&clang=1 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Historisches Museum Frankfurt - Leitbild
    Die letzte umfassende Neukonzeption des Museums fand 1972 75 statt Mit den Schlagworten Lernort contra Musentempel und Kultur für alle stieß das historische museum die konsequente Didaktisierung und Öffnung der Institution Museum für alle Bevölkerungsschichten an Die sozialgeschichtlichen Fragestellungen der Geschichtswissenschaft wurden zur neuen Richtschnur der inhaltlichen Arbeit 40 Jahre später konzipiert sich das historische museum wieder neu Wie 1972 ist ein Um und Neubau der Auslöser Die historischen Gebäude mit dem staufischen Saalhof als ältestem aufrecht stehenden Gebäude der Stadt und dem Rententurm der spätmittelalterlichen Stadtbefestigung werden erstmals denkmalgerecht bearbeitet Die geplanten Neubauten schaffen eine markante Museumsarchitektur die sich einfühlsam und zeitgemäß in die komplexe städtebauliche Situation am Römerberg einfügt Ein neuer Museumsplatz knüpft an die Strukturen der 1944 zerstörten Altstadt an Die Baumaßnahmen sollen 2017 abgeschlossen sein VERSTÄNDIGUNG ÜBER GEGENWART UND ZUKUNFT Das historische museum verwandelt sich diesmal vom historischen Fachmuseum zum Stadtmuseum der Mainmetropole Es wird zum Ort der Information Reflexion und Diskussion über Frankfurt und bietet differenzierte Erklärungen und Hintergründe der städtischen Geschichte an Als Forum für die wichtigen Themen der Stadtgesellschaft trägt es zur Verständigung über die Gegenwart und Zukunft der Stadt bei Das Museum reagiert mit seinen Sammlungen Ausstellungen und Veranstaltungen ebenso auf die

    Original URL path: http://www.historisches-museum-frankfurt.de/index.php?article_id=28&clang=0 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Historisches Museum Frankfurt - Neubau
    Rententurm Bernusbau Burnitzbau und Saalhofkapelle aneinander Zum Römerberg hin erstreckt sich zur Zeit eine Baustelle Anstelle des einstigen Museumsgebäudes aus den frühen 1970er Jahren in Sichtbetonweise entstehen hier bis 2017 ein neues modernes Ausstellungshaus und ein kleineres Verwaltungsgebäude Zwischen ihnen wird sich ein öffentlicher Platz befinden von dem aus die Neubauten zugänglich sein werden Erster Preisträger des Wettbewerbs für den Museumsneubau an dem fast 50 Büros aus dem In und

    Original URL path: http://www.historisches-museum-frankfurt.de/index.php?article_id=547&clang=0 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Historisches Museum Frankfurt - Schneekugel
    dieser Stadt und die historischen Hintergründe einführen zu lassen Wie wurde Frankfurt zu dem was es ist Und was unterscheidet Frankfurt von anderen Städten Frankfurt eine Stadt mit Eigenschaften soll auf ebenso kluge wie unterhaltsame Art Antworten auf diese Fragen geben Bereits auf dem neuen Museumsplatz zwischen dem zum Saalhof angrenzenden Mittelbau und dem zum Römerberg gelegenen Ausstellungsgebäude wird die Schneekugel durch einen verglasten Ausschnitt im Boden zu sehen sein Eine mächtige gewölbte Glaskuppel in deren Innern wie durch Zauberhand Frankfurt typische Modelle auf einem beweglichen Teller auf und abgetragen werden Im Museumsfoyer unter dem Museumsplatz kann man dann die Installation aus der Nähe betrachten Auf Knopfdruck des Besuchers serviert hier ein Industrieroboter das gewünschte Frankfurt Modell in der Schneekugel Die acht Modelle repräsentieren Frankfurt als Stadt mit vielen Eigenschaften Das jüdische Frankfurt das kriminelle Frankfurt die Mainmetropole als Stadt des Wissens und der Bücher als Industriestadt als Geldstadt als Verkehrsknotenpunkt und als ewige Baustelle Die Schneekugel ist von einer Leinwand umringt Dortige Projektionen bieten zusätzliche Informationen zu den Modellen oder liefern für die Entwicklung der Stadt relevante statistische Daten Für die Gestaltung der über zwei Meter im Durchmesser großen Modelle werden Künstler zuständig sein Sie verleihen der Schneekugel einen

    Original URL path: http://www.historisches-museum-frankfurt.de/index.php?article_id=479&clang=0 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Historisches Museum Frankfurt - Saalhof
    des Saalhofs Der Saalhof umfasst das älteste aufrecht stehende Bauwerk der Stadt den Stauferbau aus der Zeit um 1200 mit der berühmten Stauferkapelle den Bernusbau und den Burnitzbau sowie den Rententurm der seit dem 15 Jahrhundert eine der historischen Landmarken am Mainufer ist Das alte historische Museum befand sich in einem nahegelegenen Betonbau der 2007 abgerissen wurde Fast nahtlos schloss die Renovierung der Altbauten an und umfasste bis 2012 eine

    Original URL path: http://www.historisches-museum-frankfurt.de/index.php?article_id=829&clang=0 (2016-04-25)
    Open archived version from archive



  •