archive-de.com » DE » H » HISTORISCHES-MUSEUM-FRANKFURT.DE

Total: 358

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Historisches Museum Frankfurt - Führungsanfrage
    E A A Suche Buchung einer Führung historisches museum frankfurt Mit gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen Firma Institution Verein Vorname Name Straße und Hausnr PLZ Ort Telefon Bitte um Rückruf E Mail Wunschtermin 1 Wunschtermin 2 Gew uumlnschte Uhrzeit Angebote für die 1 7 Klasse können Sie über das kindermuseum frankfurt buchen Art der Führung Art der Führung 2 Art der Führung 3 hidden price tag Preis Ihre Nachricht Bitte

    Original URL path: http://www.historisches-museum-frankfurt.de/index.php?article_id=968&clang=0 (2016-04-25)
    Open archived version from archive


  • Historisches Museum Frankfurt - Sammler und Stifter
    den Sammlerpersönlichkeiten ihren Sammlungen und dem Sammeln an sich einbezogen Ein deutlich erkennbares Zeichen markiert die Kinderspur Jedes Kind erkennt sofort wenn es den Raum betritt wo es hingehen und Aktivitäten speziell für sich finden kann Auf dem Weg durch die Dauerausstellung kann von den jungen Besucher innen selbst etwas gesammelt werden Es gibt in jedem Sammlerraum Halterungen mit Sammelbildchen die dann zu Hause in den Kinderkatalog an entsprechender Stelle eingeklebt werden können An der Kinderstation in der Sammlung Barckhaus und Glock zum Beispiel können Objekte aus dem dort ausgestellten Kunstschrank des 18 Jahrhunderts nach den Kategorien dieser Zeit Artificialia Naturalia Antiquitas Historica geordnet werden und es kann darüber nachgedacht werden welche Bereiche aus heutiger Sicht fehlen In der Sammlung Waldschmidt die in der ehemaligen Stadtbibliothek aufbewahrt wurde kann etwa der mediale Wandel von Karte zu Globus ausprobiert und verschiedene Weltkarten miteinander verglichen werden Zu der Kinderspur gibt es auch einen Kinderkatalog Er ist ein kleines Sammelalbum im Format der Kindermuseumshefte das aus einem Automaten am Anfang der Ausstellung gezogen werden kann und im Eintrittspreis inbegriffen ist Das Album ist für die Benutzung in der Ausstellung konzipiert und enthält informative Texte Abbildungen und Aufgaben Für jeden in der Ausstellung präsentierten

    Original URL path: http://www.historisches-museum-frankfurt.de/index.php?article_id=700&clang=0 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Historisches Museum Frankfurt - Collections
    Textiles Musical Instruments Numismatics Sculpture Toys Science and Research The Collections If the attempt was made to inventory the contents of all museums and private collections and if in the process the name of every category of object was listed only once not even a thick book would suffice to hold them all In short it can be determined without exception that every natural object of whose existence mankind is

    Original URL path: http://www.historisches-museum-frankfurt.de/index.php?article_id=777&clang=1 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Historisches Museum Frankfurt - Sammlung
    Fotogeschichte sondern auch die Entwicklung der Mediengeschichte bis ins 21 Jahrhundert ablesen Seit der Gründung des Museums dienten die in die Grafische Sammlung integrierten Fotografien zunächst wie zuvor Zeichnungen und Druckgrafik der Dokumentation von Stadtgeschichte und Stadtbild Dabei erwies sich das neue 1839 entstandene Medium als hervorragendes Mittel um die seit Mitte des 19 Jahrhunderts sich beschleunigenden Veränderungsprozesse in der Stadttopografie im Bild festzuhalten Frankfurter Dom 1867 Neben den Stadtbild und Architekturaufnahmen u a von Carl Abt Carl Böttcher Theodor Creifelds Carl Friedrich Fay Karl Hertel Johann Schäfer zählt die große Sammlung von Fotografien von Carl Friedrich Mylius zu den herausragenden Schätzen aus dem 19 Jahrhundert Daneben stehen in der Porträtsammlung die historisch bedeutenden Daguerreotypien des Fotografen Jacob Seib von Abgeordneten der Frankfurter Paulskirche 1848 und kolorierte Kalotypie Porträts Frankfurter Bürger aus den Ateliers Fritz und Julie Vogel sowie Steinberger Bauer Im 20 Jahrhundert erweiterte sich die Sammlung neben Stadtbild Stadtgeschichte und Porträt in den Bereichen Künstler und Reportage Fotografie sowie durch eine Spezialsammlung zum ersten Weltkrieg Das Fotografenverzeichnis umfasst heute mehr als 600 Namen darunter für die erste Hälfte des 20 Jahrhunderts Carl Abt und das Atelier Paul Wolff Tritschler die besonders die Frankfurter Altstadt dokumentierten oder Hermann Collischonn Grete Leistikow Martha Hoepffner und Ilse Bing für die Moderne des Neuen Frankfurt Selbstporträt Ilse Bing Seit der Wiedereröffnung des Museums 1972 kamen im Rahmen verschiedener Ausstellungs und Sammlungsprojekte umfangreiche Fotografennachlässe ins Haus die zurzeit noch erschlossen werden Dazu zählen u a die Bestände von Friedrich Lauffer und Max Göllner die Stereonegative von Wilhelm Straub sowie das Konvolut mit Modefotografien des Archivs Frankfurter Modeamt aus der Zeit des Nationalsozialismus In den 1980er Jahren wurde die Fotosammlung durch thematische Serien ergänzt die mit künstlerischen Mitteln das Stadtbild ausloten wie die Serie der Frankfurter Wasserhäuschen von Martin Starl oder politische und soziale

    Original URL path: http://www.historisches-museum-frankfurt.de/index.php?article_id=782&clang=0 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Historisches Museum Frankfurt - Sammlung
    an die Stadt Frankfurt 1839 resp 1845 Dalberg hatte die Gemälde aus den säkularisierten Frankfurter Kirchen und Klöster erworben darunter Werke von Albrecht Dürer Mathias Grünewald Hans Baldung Grien Hans Holbein d Ä und dem Frankfurter Meister Zugleich erwarb Dalberg aber auch Werke zeitgenössischer Frankfurter Künstler Prehns Gemäldekabinett ein einzigartiges Beispiel einer bürgerlichen Kunstsammlung vereint über 800 Miniaturgemälde in 32 Klappkästen darunter das berühmte um 1410 20 geschaffene Paradiesgärtlein eines oberrheinischen Meisters als Dauerleihgabe im Städel und über 30 großformatige Gemälde vor allem deutscher und niederländischer Künstler des 17 und 18 Jahrhunderts Die über 200 Gemälde der Sammlung Daems stammen ebenfalls überwiegend von deutschen besonders Frankfurter und niederländischen Künstlern des 18 und 19 Jahrhunderts mit einem Schwerpunkt auf Landschaftsmalerei Stillleben von Georg Flegel um 1635 Die Frankfurter Malerei des 17 Jahrhunderts ist in der Sammlung des hmf etwa durch Werke von Adam Elsheimer und Georg Flegel die des 18 Jahrhunderts durch Werke von Mitgliedern der Familie Schütz vertreten Aus dem 19 Jahrhundert gibt es zahlreiche Werke der Kronberger Malerschule Für das Selbstverständnis der Stadt Frankfurt und seines Patriziats bedeutend sind die aus dem Rathaus stammenden Gerechtigkeitsbilder sowie die Gemälde des Kaisersaals im Römer die ebenfalls dem historischen museum unterstehen Zu

    Original URL path: http://www.historisches-museum-frankfurt.de/index.php?article_id=780&clang=0 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Historisches Museum Frankfurt - Sammlung
    nach Druckmedien abgelegt Die Hauptserien umfassen die topografischen Ansichten und Pläne der Stadt und ihrer Bauwerke sowie der Umgebung die historischen Ereignisse mit besonderen Abteilungen zu den Kaiserkrönungen zur Frankfurter Messe zur Revolution von 1848 und zum Ersten Weltkrieg und die Porträts hier sind auch die entsprechenden Blätter aus der Sammlung Fotografie abgelegt Gesondert aufbewahrt werden die etwa 2 000 Blätter mit Stadt und Gebäudeansichten von Carl Theodor Reiffenstein 1820 1893 Kleinere Serien enthalten Darstellungen zum Frankfurter Theater und Musikleben zum regionalen Volksleben zum Frankfurter Militär zum Sport und Gesundheitswesen und zu Polizei und Feuerwehr Weitere thematische Schwerpunkte sind Drucksachen der Stadtverwaltung Wahl und Geschäftsdrucksachen Werbemedien Mode und Trachtenbilder Andachtsbilder Visitenkarten und Ex Libri Miniaturen und Initialen Druckerzeichen und andere gebrauchsgrafische Blätter Auch Werkzeichnungen der Frankfurter Handwerkerzünfte sind Teil der Sammlung Hinzu kommen schließlich Künstlergrafiken einige Architektennachlässe z B Salins de Montfort und Zeichnungen aus dem Nachlass des Dombauvereins Eine wichtige Ergänzung dieses Bestandes bilden die Serien der verschiedenen Druckmedien Hierzu gehören die Kalender ab 1693 die Plakate ab 1880 Postkarten Spielkarten ab dem 16 Jh Bilderbögen des 18 und 19 Jhs Buntpapiere und Tapeten Schließlich finden sich in der Grafischen Sammlung auch Dokumente wie Pässe Urkunden Diplome Gesellenbriefe Stammbäume

    Original URL path: http://www.historisches-museum-frankfurt.de/index.php?article_id=783&clang=0 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Historisches Museum Frankfurt - Sammlung
    Sammler Wilhelm Kratz über 800 Frankfurter Fayencen die in ihren Formen und Malereien die künstlerische Blüte der Frankfurter Fayencemanufaktur im 17 Jahrhundert belegen Die rund 1 800 Höchster Fayencen und Porzellane dokumentieren die große künstlerische Bedeutung der Höchster Porzellan Manufaktur im 18 Jahrhundert Sie sind in der Dependance im Höchster Porzellan Museum im Kronberger Haus ausgestellt Glas Willkommhumpen von 1670 Die Glassammlung umfasst Trink und Schankgefäße vom späten Mittelalter bis ins 20 Jahrhundert In der Sammlung dominieren venezianische böhmische und schlesische Gläser vom 16 bis zum 18 Jahrhundert sowie Gläser des Biedermeiers und Historismus Historistische Gläser sind in der Dauerausstellung zu sehen Die älteren Gläser befinden sich nahezu vollständig im Depot des historischen museums Darunter ist auch der Große Willkommhumpen von 1670 auf dem die Familie Christoff und Eva Baumann mit ihren Kindern dargestellt ist Neben den fünf Söhnen sind drei verstorbene Kinder in weißen Totenhemden wiedergegeben Metall Die Frankfurter Gold und Silberschmiedearbeiten reichen vom 16 bis zum 20 Jahrhundert Sie umfassen unter anderem profanes Tafelgeschirr nebst Aufsätzen und Bestecken liturgische Geräte Zunfttümer Pokale Kerzenleuchter Bucheinbände und Schreibgarnituren sowie den großen Bestand des Frankfurter Ratssilbers Highlights der Sammlung sind die komplett erhaltene Goldschmiedewerkstatt Gertenbach aus Hanau und das Meisterbuch der

    Original URL path: http://www.historisches-museum-frankfurt.de/index.php?article_id=784&clang=0 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Historisches Museum Frankfurt - Sammlung
    Sammlungen zur Moderne im 19 und 20 Jahrhundert Einen Schwerpunkt bilden Produkte Frankfurter Firmen mit überregionaler und weltweiter Bedeutung Adler Torpedo Mayfarth Deutsche Nähmaschinenfabrik Hartmann Braun Voigt Haeffner Lahmeyer Prometheus Moenus Wittekind Pokorny Max Braun 1997 konnte die bis in das 19 Jahrhundert zurückreichende Instrumentensammlung von Hartmann Braun Unternehmen für Mess und Regeltechnik erworben werden Mit der Berücksichtigung der modernen Großstadt und Industriestadt des späten 19 und 20 Jahrhunderts kehrte das Museum zu seinen Wurzeln als Museum der ganzen Geschichte Frankfurts zurück Laterna Magica Bild zweite Hälfte 19 Jh Weitere Schwerpunkte sind Haushalt Handel Verkehr Wissenschaft und die Entwicklung der Medien seit Ende des 19 Jahrhunderts Das Spektrum reicht von der Fotografie Ratgebern aller Art Kinderbüchern Schulbüchern und heften Zeitungen Illustrierten Flugschriften und blättern biografischen Dokumenten Werbung Katalogen oder Kochrezepten bis zu Radio TV Grammophon Schallplatte Kassette Großrechner PC und CD Im Unterschied zu Archiven und Bibliotheken wird nicht vollständig sondern exemplarisch gesammelt Die Auswahl erfolgt nach zeittypischen und an Entwicklung orientierten Kriterien Wichtige Anschübe boten Ausstellungsprojekte zur Frauenbewegung zur Arbeiterbewegung und zur Stadt im Nationalsozialismus Beispielhaft für das Ziel die Sammlungen gegenwartsnah zu halten ist der Schwerpunkt Migration seit Ende der 1990er Jahre Dauerleihgaben des historischen museums Verkehrsmuseum Frankfurt

    Original URL path: http://www.historisches-museum-frankfurt.de/index.php?article_id=785&clang=0 (2016-04-25)
    Open archived version from archive



  •