archive-de.com » DE » H » HISTORISCHES-MUSEUM-FRANKFURT.DE

Total: 358

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Historisches Museum Frankfurt - Forschung
    werden in den renovierten Altbauten des Museums bedeutende Frankfurter Sammlerpersönlichkeiten vorgestellt Zu ihnen gehört der jüdische Bankier Kunstfreund und Stifter Julius Heyman 1863 1925 Im Jahr 1925 vermachte er sein Privatmuseum in der Palmstraße 16 mit einer sehr sorgfältig zusammen getragenen Gemälde Skulpturen und Kunstgewerbesammlung der Stadt Frankfurt Diese Stiftung war mit einer Auflage verbunden Die Sammlung sollte als Einheit bewahrt und der Öffentlichkeit weiterhin zugänglich sein Trotz dieser Bestimmung wurde sein Museum 1940 aufgelöst und die Objekte auf mehrere städtische Museen verteilt Teilweise wurden sie sogar über den Kunsthandel veräußert Diese Sammlung zu rekonstruieren und verschollene Stücke aufzuspüren ist ein Ziel der Provenienzforschung am historischen museum Ein Sammlungsschwerpunkt Heymans waren wertvolle Glasmalereien aus dem 16 und 17 Jahrhundert Von den 36 Objekten die in einem Inventarbuch der Heyman Sammlung erfasst sind war bis vor kurzem nur ein einziges bekannt und im historischen museum auch nachweisbar Die Wappenscheibe des Johann von Hattstein angefertigt von dem wichtigsten Basler Glaskünstler Anthony Glaser um 1505 1551 Diese Glasmalerei hatte Heyman 1911 auf der Auktion Lord Sudeley in München erworben Dank der freundlichen Unterstützung der Kolleginnen des Schweizerischen Nationalmuseums Zürich ist es nun gelungen ein zugehöriges Pendant zu identifizieren Die Wappenscheibe mit der Darstellung

    Original URL path: http://www.historisches-museum-frankfurt.de/index.php?article_id=890&clang=0 (2016-04-25)
    Open archived version from archive


  • Historisches Museum Frankfurt - Forschung
    B 1752 Signatur W Walther N Yrk 57 Am 21 9 1938 erworben von der Kunsthandlung Joseph Fach Westendstraße 7 Frankfurt am Main Zugangsnummer 1938 17 Johann Heinrich Jakob Christian Rosenkranz 1801 1851 Blick auf den Frankfurter Dom Öl auf Leinwand 46 x 38 cm B 1753 Signatur JHR ligiert nicht erfaßbar Am 21 9 1938 erworben von der Kunsthandlung Joseph Fach Westendstraße 7 Frankfurt am Main Zugangsnummer 1938 15 Friedrich Ludwig Hauck 1718 1801 Peter Florens Gerning 1776 Öl auf Leinwand doubliert 40 x 33 cm B 1754 Signatur unten links FL Hauck pit 1776 Am 21 9 1938 erworben von der Kunsthandlung Joseph Fach Westendstraße 7 Frankfurt am Main Zugangsnummer 1938 1 Otto Philipp Donner von Richter 1828 1911 Selbstbildnis 1876 Öl auf Leinwand 42 x 39 cm B 1755 Signatur Donner f Rom Mai 1876 Am 24 05 1939 erworben bei der Kunsthandlung Ernst August Burckhardt auch Burghardt Eckenheimer Landstraße 162 Frankfurt am Main Zugangsnummer 1939 6 N N Bildnis der Frau von Brandhof Öl auf Leinwand 53 x 43 cm B 1756 Am 11 8 1939 erworben von der Kunsthandlung Wilhelm Henrich Neue Mainzer Str 35 Frankfurt am Main Zugangsnummer 1939 16 Justus Juncker 1703 1767 Gelehrter im Studierzimmer 1767 Öl auf Eichenholz 28 x 22 cm B 1757 Am 15 9 1939 erworben von der Kunsthandlung Adolf Klein Großer Hirschgraben 11 Frankfurt am Main Zugangsnummer 1939 21 Gotthelf Lebrecht Glaeser 1784 1851 Portrait Kaufmann Richard Groote 1822 Öl auf Leinwand doubliert 99 x 82 cm B 1758 Signatur G Glaeser gem 1822 Am 28 04 1938 erworben von der Kunsthandlung Adolf Klein Großer Hirschgraben 11 Frankfurt am Main Zugangsnummer 1937 3a Gotthelf Lebrecht Glaeser 1784 1851 Gattin des Kaufmanns Richard Groote mit ihren Söhnen Öl auf Leinwand doubliert 100 x 82 cm B 1759 Am 28 04 1938 erworben von der Kunsthandlung Adolf Klein Großer Hirschgraben 11 Frankfurt am Main Zugangsnummer 1937 30b Jakob Fürchtegott Dielmann 1809 1885 Scheibenbild Wanderburschen 1846 Öl auf Holz Durchmesser 30 cm B 1760 Signatur unten links J F Dielmann 1846 Am 1 9 1938 erworben von der Kunsthandlung Joseph Fach Westendstraße 7 Frankfurt am Main Zugangsnummer 1938 10a Jakob Fürchtegott Dielmann 1809 1885 Scheibenbild Kronberger Bauer Öl auf Holz Durchmesser 30 cm B 1761 Am 2 9 1938 erworben von der Kunsthandlung Joseph Fach Westendstraße 7 Frankfurt am Main Zugangsnummer 1938 10b Franz Lippold t 1688 1768 Johann Noe D Orville wahrscheinlich 1725 Öl auf Leinwand 41 x 33 cm B 1769 Signatur rückseitig F Lippolt fecit 1725 Erworben am 02 08 1939 bei Kunsthandlung Antiquariat Karl Ernst Henrici Derfflinger Straße 3 Berlin Zugangsnummer 1939 15a Franz Lippold t 1688 1768 Damenbildnis aus der Familie D Orville wahrscheinlich Maria Magdalena d Orville 1725 Öl auf Leinwand 41 x 33 cm B 1770 Signatur rückseitig F Lippolt Pinxit 1725 Erworben am 02 08 1939 bei Kunsthandlung Antiquariat Karl Ernst Henrici Derfflinger Straße 3 Berlin Zugangsnummer 1939 15b Franz Lippold t 1688 1768 Bildnis eines Herrn aus der Familie D Orville

    Original URL path: http://www.historisches-museum-frankfurt.de/index.php?article_id=453&clang=0 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Historisches Museum Frankfurt - Forschung
    Kunsthandlung Joseph Fach Westendstraße 7 Frankfurt am Main Zugangsnummer 1940 1 Karl Peter Burnitz 1824 1886 Selbstbildnis des Malers in Landschaft Öl auf Papier auf Pappe aufgezogen 23 x 29 cm B 1799 Am 7 6 1940 erworben von der Kunsthandlung Joseph Fach Westendstraße 7 Frankfurt am Main Zugangsnummer 1940 5 Anton Burger 1824 1905 Bildnisstudie männliches Porträt Öl auf Leinwand 35 x 27 cm B 1800 Signatur unten links A Burger Am 23 5 1940 erworben von der Kunsthandlung Joseph Fach Westendstraße 7 Frankfurt am Main Zugangsnummer 1940 2 J Heßel Die Isenburger Warte in Frankfurt am Main Hofansicht Öl auf Pappe 29 x 21 cm B 1802 Signatur unten rechts J Heßel Am 08 07 1940 von Frl Dr E Neele Scala Wuppertal erworben im Tausch gegen Material aus dem ehemaligen Jüdischen Museum zerbrochener Schreibtisch Zugangsnummer 1940 8 Christian Georg Schütz d Ä 1718 1791 Friedrich Wilhelm Hirt 1721 1772 Das Mainufer am Weinmarkt in Frankfurt Öl auf Eiche 65 x 72 cm B 1803 Signatur unten Mitte Schüz fc an der Quaimauer Am 7 7 1938 erworben von der Kunsthandlung Joseph Fach Westendstraße 7 Frankfurt am Main Zugangsnummer 1938 5 Johann Valentin Tischbein 1715 1768 Porträt von Kaiser Joseph II Öl auf Leinwand 90 x 70 cm B 1804 Signatur rückseitig J V Tischbein Am 22 08 1940 erworben in der Kunsthandlung Johannes Wolff Frankfurter Str 121 Offenbach Zugangsnummer 1940 9 Hermann Völkers 1818 1885 Waldlandschaft mit Ausblick auf Falkenstein 1869 Öl auf Leinwand 43 x 61 cm B 1805 Signatur Hermann Völkers 1869 Am 20 3 1939 erworben von der Kunsthandlung Joseph Fach Westendstraße 7 Frankfurt am Main Zugangsnummer 1938 40 Adolf Schreyer 1828 1899 Bürgermeister Varrentrapp mit Wagen vor dem alten Zoologischen Garten 1860 Öl auf Leinwand 88 x 62 cm B 1811 Signatur unten

    Original URL path: http://www.historisches-museum-frankfurt.de/index.php?article_id=454&clang=0 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Historisches Museum Frankfurt - Forschung
    Himmelfahrt Mariae Öl auf Leinwand B 1939 23 Erwerbungsart unbekannt Zugangsnummer 1939 23 Johann Heinrich Wilhelm Tischbein 1751 1829 zugeschrieben Porträt Freiherr von Dalberg zweite Hälfte 18 Jhd Öl auf Leinwand 112 x 88cm B 1940 24 Erwerbungsart unbekannt Zugangsnummer 1940 24 Deutscher Meister zugeschrieben Supraporte mit Landschaft Öl auf Leinwand B 1940 26b Erwerbungsart unbekannt Zugangsnummer 1940 26b Ferdinand Balzer 1872 1916 Stadtansicht von Frankfurt Bild im Bild 1901 Öl auf Holz 39 5 x 49 cm B 1940 32 Signatur unten links im äußeren Bild Ferd Balzer 01 unten rechts im inneren Bild Ferd Balzer 1901 Erworben 1940 von der Kunsthandlung J P Schneider jr Am Rossmarkt Frankfurt am Main Zugangsnummer 1940 32 N N Inneres einer Kirche Kopie nach einem Bild von Hendrik van Steenwyck d Ä Öl auf Eichenholz 32 3 x 46 8 cm B 1940 44 Erwerbungsart unbekannt Zugangsnummer 1940 44 Johann Conrad Seekatz 1719 1768 Savoyardenknaben Öl auf Leinwand 41 x 32 3 cm B 1940 48 Erworben 1940 Erwerbungsart unbekannt Zugangsnummer 1940 48 Unbekannt Porträt von Johann Adolph Kellner 1670 Öl auf Leinwand doubliert 100 x 83 cm B 1941 9b Erwerbungsart unbekannt Zugangsnummer 1941 9b Christian Georg Schütz d Ä 1718

    Original URL path: http://www.historisches-museum-frankfurt.de/index.php?article_id=455&clang=0 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Historisches Museum Frankfurt - Forschung
    und Theaterfotografie Am 22 und am 23 November wurde die gleichnamige Ausstellung mit insgesamt etwa 500 Gästen fulminant eröffnet Nach der Finissage am 27 März 2011 wird die Vielfalt des Werks der Frankfurter Fotografin weiterhin in dem umfassenden Katalogbuch mit 304 Seiten sechs Aufsätzen einer ausführlichen Biografie und 298 Schwarz Weiß und Farbabbildungen öffentlich präsent bleiben In ihm wurden die Ergebnisse einer intensiven erstmaligen Recherchen zum weitgehend unveröffentlichten Nachlass vorgestellt dessen Ausmaße immens sind Es handelt sich zum einen um das bildjournalistisch künstlerische Werk das nach Abisag Tüllmanns Tod 1996 vom Bildarchiv Preußischer Kulturbesitz erworben wurde und rund 260 000 Negative 50 000 Abzüge 10 000 Diapositive sowie Publikationsbelege und Teile des schriftlichen Nachlasses umfasst Zum anderen existiert vorwiegend im Deutschen Theatermuseum München der theaterfotografische Bestand von circa 350 000 Negativen 17 000 Abzügen und 17 000 Diapositiven Gespräche mit Zeitzeugen und Interviews mit AssistentInnen FreundInnen ArbeitskollegInnen und Weggefährten der Künstlerin brachten eine Fülle von Briefen Erinnerungen und privaten Fotografien zum Vorschein die manche Lücke in der Biografie schließen halfen Ein von Abisag Tüllmann selbst begonnenes Verzeichnis aller von ihr fotografierten Theaterstücke wurde durch umfangreiche Recherchen ergänzt und umfasst nun mehr als 200 Bühnenwerke Das Publikationsverzeichnis listet alle vorgefunden Originalbelege Tüllmanns und über 100 verschiedene Zeitungen und Zeitschriften als Auftraggeber der Fotografin die wir durch ihre Kalender erschließen konnten In intensiver Zusammenarbeit mit dem Hatje Cantz Verlag wurde die Grafik für den Katalog entwickelt und großer Wert auf die besondere Druckqualität gelegt Erstmals setzte der Verlag beim Duplexdruck eine doppelte Lackierung ein um Tiefe und Kontraste sowie die Hochglanzqualität der Originalfotografien soweit wie möglich nachzuvollziehen Den Andruck begleitete die Kuratorin und Herausgeberin Martha Caspers in der Dr Cantz schen Druckerei zusammen mit dem Grafiker Andreas Platzgummer und dem Geschäftsführer des Verlags Markus Hartmann Testamentarisch hatte Abisag Tüllmann verfügt dass mit

    Original URL path: http://www.historisches-museum-frankfurt.de/index.php?article_id=342&clang=0 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Historisches Museum Frankfurt - Forschung
    Ausstellungen Vermittlung Sammlung Forschung Provenienzforschung Das Prehn Projekt Kleider in Bewegung Forschung durch Inventarisierung Wir über uns Architektur Presse Blog Downloads Newsletter Kontakt hmf 2 0 D E A A Suche Es tut uns leid Diese Seite gibt es nicht

    Original URL path: http://www.historisches-museum-frankfurt.de/index.php?article_id=376&clang=0 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Historisches Museum Frankfurt - History
    director Otto Cornill the Historisches Museum is dedicated as the Gedächtnis der Bürgerstadt Memory of the Civil Town 1878 16 June The Historisches Museum opens for the first time 1880 The collection comprises 6 560 objects 1895 The museum obtains additional exhibition space in the neighbouring Leinwandhaus 1908 Bernhard Müller is appointed director following the short period of director Otto Laufer who became founding director of the Museum für Hamburgische Geschichte 1914 The collection comprises some 100 000 objects from 1918 In deliberate dissociation from the New Frankfurt the museum is declared a folkloristic local history museum with a focus on the town until 1866 1927 Death of museum director Müller The post remains vacant for the time being 1930 The directorship of the Historisches Museum is entrusted to Adolf Feulner director of the Kunstgewerbemuseum 1934 The museum is renamed Stadtgeschichtliches Museum City History Museum 1937 The museum s pre historical and early historical holdings are transferred to the newly opened Museum für heimische Vor und Frühgeschichte 1938 Ernstotto Graf zu Solms Laubach is appointed new museum director 1938 Preparations are undertaken for an exhibition of a Blut und Bodengeschichte the Nazi view of local History the realization of which is prevented by World War II 1942 A large proportion of the collections is placed in storage outside the museum for safekeeping 1944 March The museum building is destroyed by Allied bombing 1954 Gerhard Bott is appointed director of the institution now once again called the Historisches Museum Conceptually the museum returns to its pre 1933 local history orientation 1960 Hans Stubenvoll is appointed director of the Historisches Museum He reorganizes it to serve as an educational institution and devotes a department to the history of Frankfurt in the twentieth century 1970 1972 The new exposed concrete building in Saalgasse

    Original URL path: http://www.historisches-museum-frankfurt.de/index.php?article_id=29&clang=1 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Historisches Museum Frankfurt - Partners
    Archäologische Gesellschaft historical archaeological society you will be offered a variegated lecture and travel programme revolving around two museums the historisches museum and the Archäologisches Museum The Historisch Archäologische Gesellschaft Frankfurt am Main e V Once a month the Numismatische Gesellschaft numismatic society offers a lecture on old coins and currencies free of charge Within this framework scholars and well versed collectors report on various interesting aspects of the history

    Original URL path: http://www.historisches-museum-frankfurt.de/index.php?article_id=475&clang=1 (2016-04-25)
    Open archived version from archive



  •