archive-de.com » DE » H » HISTORISCHES-MUSEUM-FRANKFURT.DE

Total: 358

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Historisches Museum Frankfurt - Dauerausstellungen
    soll insgesamt nur rund 15 Minuten dauern In dieser Viertelstunde erhalten die Museumsgäste einen ersten Eindruck von Frankfurt Hier bekommen sie einen Überblick über die Geschichte der Stadt und ihre Eigenheiten Mehr Frankfurt Einst Was macht eine Stadt aus Wie lebten und leben die Bürger innen in Frankfurt Welche Beziehungen pflegen sie mit Nachbarn und Fremden Die ersten beiden Etagen im neuen Ausstellungshaus gehen diesen und anderen Fragen nach Mehr

    Original URL path: http://www.historisches-museum-frankfurt.de/index.php?article_id=934&clang=0 (2016-04-25)
    Open archived version from archive


  • Historisches Museum Frankfurt - Archiv Sonderausstellungen
    Nacht der Museen Projekte Ausstellungen Vom Aufbrechen und Ankommen Vorschau Dauerausstellungen Archiv Meilensteine Vermittlung Sammlung Forschung Wir über uns Architektur Presse Blog Downloads Newsletter Kontakt hmf 2 0 D E

    Original URL path: http://www.historisches-museum-frankfurt.de/index.php?article_id=989&clang=0 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Historisches Museum Frankfurt - Meilensteine
    Museum Exhibitions permanent exhibitions Archive About us Press Contact Research Tuition Collections D E A A Suche We apologize This page does not exist no longer exists Go to the

    Original URL path: http://www.historisches-museum-frankfurt.de/index.php?article_id=994&clang=1 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Historisches Museum Frankfurt - Sammler und Stifter
    religious refugees in 1557 More The Collection Dalberg More The Collection Daems Over 200 paintings comprise the collection of the tradesman Johann Georg Christian Daems which he bequeathed to the city in 1845 most of them are paintings created by Dutch Flemish and Frankfurt artists of the 16 th to 19 th century among them numerous masterpieces e g a Surinamese landscape of Frans Post 1612 1680 In Daems collection room you can see how tight the Petersburg hanging of a painting collections is More The Collection Fellner The weapons collection of the Frankfurt citizen Christian Alexander Fellner 1800 1883 was extensively sighted and substantially restored in the course of the planned permanent exhibition of collectors and donators More The Collection Roessler Under the management of Roessler was the new Frankfurt coin created in 1840 The embossing tools are still existing Privately Roessler practiced a separating institute After 1873 the company fabricated the enamel material for the coins of the Holly Roman Empire The from that originating DEGUSSA set up a complete German coin collection The collection was attained by the historisches museum frankfurt in 2003 as permanent loan and can been seen since the middle of august 2012 in a cabinet room within the framework of the Frankfurt collectors and donators More The Collection Gerning Butterflies were the passion of the Frankfurt banker Johann Christian Gerning His collection of 50 000 exemplars was in the 18th century an institution among the European entomologists They went to the museum Wiesbaden Gerning also gathered in his house in the Frankfurt Schnurgasse later Roßmarkt an extensive collection of graphics of Frankfurt that were given to the public library in 1805 More The Collection Rüppell The collection of the explorer Eduard Rüppell creates the basis of the Senckenberg Natureresearch Society in Frankfurt Through

    Original URL path: http://www.historisches-museum-frankfurt.de/index.php?article_id=679&clang=1 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Historisches Museum Frankfurt - Sammler und Stifter
    die Sammlung ihres verstorbenen Mannes der Frankfurter Stadtbibliothek Der Syndikus Anton Philipp Glock hatte 3 296 griechische und römische Münzen zusammengetragen Hinzu kam ein Legat von 1 000 Gulden zur Betreuung der Sammlung Dieses Handeln wurde zum Vorbild Dank Stiftungsmitteln konnte als Nächstes eine Sammlung von Krönungsmedaillen erworben werden Heute ist der Bestand an Frankfurter Münzen Medaillen und Orden nahezu komplett eingebettet in eine der bedeutendsten Sammlungen deutscher Münzen weltweit

    Original URL path: http://www.historisches-museum-frankfurt.de/index.php?article_id=516&clang=0 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Historisches Museum Frankfurt - Sammler und Stifter
    und öffentlich zugängliche Sammlung in Frankfurt Ihr damaliger Bibliothekar Waldschmidt konnte neben Büchern bereits Gemälde Münzen Antiken Naturobjekte Instrumente und Skulpturen in den Katalogen verzeichnen Doch wie kam es zu einer solch außergewöhnlichen Universalsammlung Den Kern der Stadtbibliothek bilden die alte Ratsbibliothek und die Bibliothek der Barfüßermönche Franziskaner Doch seit dem 16 Jahrhundert gab es in der Bibliothek nicht nur Bücher Hier wurden nach und nach auch seltene kostbare und merkwürdige Objekte verwahrt 1691 wurde der erste hauptamtliche Bibliothekar angestellt der studierte Jurist Johann Martin Waldschmidt 1650 1706 Darüber hinaus war er theologisch historisch und naturwissenschaftlich gebildet In seinem Amtseid musste er schwören dafür zu sorgen dass außer denen Büchern auch noch andere rare Sachen und Curiositäten der Bibliothec gebracht würden Der Sammlungsbestand der Stadtbibliothek war von Beginn an vierfältig Es gab dort astronomische und wissenschaftliche Geräte archäologische Funde und Ausgrabungen aus der Umgebung von Frankfurt Mineralien und Versteinerungen Elfenbein Gold und Silberschmiedearbeiten eine Gemäldegalerie gelehrter Männer und eine Münzsammlung Auf das ganze schauten Portraits römischer Kaiser hinab deren Leben und Herrschen den lebenden Menschen ein Vorbild sein sollte Herausragende Objekte der Sammlung sind der 1515 entstandene Erdglobus des Johannes Schöner und der 1594 entstandene Himmelsglobus der Gebrüder Langgren Waldschmidt

    Original URL path: http://www.historisches-museum-frankfurt.de/index.php?article_id=689&clang=0 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Historisches Museum Frankfurt - Sammler und Stifter
    Carl Theodor von Dalberg Einer der zwölf Sammler und Stifter der in der neuen Dauerausstellung Frankfurter Sammler und Stifter präsentiert wird ist Carl Theodor von Dalberg 1744 1817 Nicht zuletzt seiner kulturpolitischen Initiative ist die Gründung des Frankfurter Museums 1808 zu verdanken Dalbergs Reformen im Großherzogtum Frankfurt zielten auch auf die Förderung der bildenden Kunst Auf Initiative des Legationsrats Nikolaus Vogt und verschiedener Frankfurter Künstler wurde 1808 das Frankfurter Museum gegründet dem Dalberg nicht nur die Gemälde aus den säkularisierten Frankfurter Kirchen und Klöstern schenkte sondern auch zahlreiche von ihm erworbene oder in Auftrag gegebene Werke zeitgenössischer Frankfurter Künstler wie Christian Georg Schütz d J Anton Radl Johann Philipp Ulbricht oder Ursula Magdalena Reinheimer Die Veranstaltungen des neugegründeten Museums zielten auf eine umfassende Bildung der Bürger wie Konzerte Vorträge und Kunstpräsentationen Ein herausragendes Stück der Sammlung Dalberg ist der Annen Altar der erstmals seit über 200 Jahren wieder vollständig zu sehen ist Hinzu kommen weitere seit langem nicht mehr ausgestellte Werke wie das Philipp Uffenbach zugeschriebene großformatige Jüngste Gericht aus den 1630er Jahren Joseph Nikolaus Peroux Tod des Königs Günther von Schwarzburg und seine Versöhnung mit seinem Gegner Carl IV von 1808 Christian Georg Schütz des Jüngeren Ansicht des Brünhildenstein

    Original URL path: http://www.historisches-museum-frankfurt.de/index.php?article_id=575&clang=0 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Historisches Museum Frankfurt - Sammler und Stifter
    Johann Georg Christian Daems Er vermachte bereits 1845 seine über 200 Gemälde fassende Sammlung der Stadt Frankfurt Seine Kunstkenntnisse erwarb sich Johann Georg Christian Daems auf Italien Frankreich und Englandreisen Die Daems sche Sammlung hat sich fast vollständig im historischen museum erhalten und zeugt vom Sammeleifer eines Frankfurter Bürgers aus der ersten Hälfte des 19 Jahrhunderts dem es insbesondere niederländische Maler angetan hatten Teile der Gemäldesammlung sind im staufischen Palas

    Original URL path: http://www.historisches-museum-frankfurt.de/index.php?article_id=560&clang=0 (2016-04-25)
    Open archived version from archive



  •