archive-de.com » DE » H » HEIZUNGSHELFER.DE

Total: 363

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Heizungshelfer - Shop
    Webseite genehmigen lassen muß empfehle ich Ihnen nur sehr wenig Webseiten die aber auch außergewöhnliche Informationen bieten Sehr nützliche Infoseiten Private Vollbrennwert Erfahrungsseite Ein Privatmann macht sich hier sehr viel Mühe und stellt die Daten seines Vollbrennwertkessels zur Verfügung Erfahrungsberichte Fotos Tipps und Tricks von Stefan Kasselmann Aktueller Heizölpreis Ein sehr schöner Service der Fa Tecson mit dem nicht nur der ständig aktualisierte Heizölpreis in einer informativen Grafik dargestellt wird

    Original URL path: http://www.heizungshelfer.de/Sonstiges/64 (2016-02-08)
    Open archived version from archive


  • Heizungshelfer - Shop
    Jahre später 1985 und seit diesen zwei Jahren im elterlichen Betrieb nutzte ich die Gunst der Stunde und habe den sogenannten Lehrgang zur Vorbereitung auf die Meisterprüfung in Bielefeld besucht und trotz mannigfaltigem Unglaubens mit Ablegung der Meisterprüfung und sogar in der dafür vorgesehenen Zeit beendet 1985 hatte ich übrigens noch das erste Mal Kontakt mit einem Computer damals CPC 664 MIT Disketenlaufwerk und schrieb hierfür und später für den PC mehrere Programme die auch recht erfolgreich über den damaligen DMV Verlag Eschwege verkauft wurden Mein Meisterstück finden Sie hier zum Download ich hoffe daß mich darauf niemand mehr anspricht solche Verbrechen verjähren sehr schnell 1986 baute wir das erste Gas Brennwertgerät EWFE MZ Serie ein und Kundin und ich waren nach einem Jahr begeistert über die sensationelle nie gedachte Einsparung von rund 45 Im gleichen Jahr heiratete ich meine mich selbstverständlich innig liebende und fast ständig wegen mir vor dem ultimativen Kollaps stehende Frau Silke die kein einfaches Los gezogen hat Allerdings finde ich den Begriff Niete in diesem Zusammenhang eher als zu heftig Im Jahre 1990 hatte ich dann das erste Mal Kontakt mit Herrn Vetter der mir in seiner einmaligen Art die Vorteile seiner Brennwerttechnik und nur seiner Brennwerttechnik denn alles andere wäre ja überhaupt keine darlegte Paralysiert von derart Gehirnwäsche wurde ich dann wahnsinnig und baute sogar tatsächlich mehrere Öl Brennwertkessel ein Tja und heute Auf der Ölseite wie auf der Gasseite empfehle ich grundsätzlich nur noch die exorbitant sparsame gute Brennwerttechnik zu nehmen 1994 wurde ich dann auch noch Solarberater bei dem PHÖNIX Solarprojekt und absolut überzeugt daß a diese Erde nicht ewig mit endlichen Energieträgern zu beheizen ist und b daß meine Kinder anscheinend nur Glück gehabt haben gesund zur Welt zu kommen bei dieser Umweltverschmutzung die wir ihnen zumuten Apropo bevor ich es

    Original URL path: http://www.heizungshelfer.de/Sonstiges/63 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Heizungshelfer - Shop
    Falls Sie Interesse an weiteren Infos zu diesem Thema haben so bin ich gerne behilflich Die ungerechtfertigte Abkassiererei durch diesen Beruf muß schnellstens beendet werden Mit vielen freundlichen Grüßen ANTWORT Subject Re brennwert schornsteinfeger Date Wed 22 Jul 1998 16 28 04 0200 Sehr geehrter Herr xxxxxxxx ich freue mich riesig über Ihre Mail da sie mir die Bestätigung gibt daß es auch in der wenn auch wie bei Ihnen ehemaligen Schornsteinfeger Zunft Menschen gibt die noch ein gewisses Maß an Selbstachtung haben Sie glauben es wahrscheinlich wenn ich Ihnen sage daß mir sehr viele Leute schreiben die genau die getroffenen Aussagen auf der HP bestätigen Mein eigener Kampf dauert jetzt schon ca 12 Jahre und zwar sowohl gegen uneinsichtige Schornsteinfeger als auch gegen die Mehrheit der eigenen Heizungs Kollegen die alles mögliche erzählen nur um den Kunden von dieser enormen Energiesparmöglichkeit abzubringen Ich kann mich sogar noch an genau die Hersteller erinnern die vor ca 10 Jahren noch gefaselt haben Das machen wir nicht mit das ist genauso schlecht wie die Wärmepumpen aber seit 3 Jahren meinen daß sie auf dem Brennwertsektor das Ei des Kolumbus entwickelt hätten Ich finde daß viel mehr der Unterschied zwischen den einzelnen Brennwertsystemen

    Original URL path: http://www.heizungshelfer.de/Service/Email+Dialog/6 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Heizungshelfer - Shop
    sie damit haben hoffe ich das sie weiter machen danke Antwort Von Jürgen Möller An Detlef Schmidt Betreff Re dachausbau Datum Donnerstag 22 Oktober 1998 17 12 Sehr geehrter Herr Schmidt vorab danke für die aufmunternden Worte Zu Ihrer Situation Ich denke daß eine Elektroheizung das letzte Mittel sein sollte eine Wohnung zu beheizen Zwar wären die Installationskosten etwas geringer jedoch die Unterhaltskosten sprich Verbrauchskosten sehr hoch Zum Vergleich Elektro Heizung Nachtstromtarif ca 12 Stunden ca 9 Pf pro KW h zzgl MwSt Elektro Heizung Tagstromtarif in der Restzeit ca 24 Pf pro KW h zzgl MwSt Gasheizung ca 5 3 Pf pro KW h zzgl MwSt Ölheizung ca 3 5 Pf pro KW h zzgl MwSt Bei durchschnittlich rund 20 000 KW h pro Jahr ergeben sich innerhalb 10 Jahren folgende Verbrauchskosten E Heizung 80 Nachttarif 20 Tagtarif ca 24 000 DM 16 MwSt 27 840 DM Gasheizung ca 10 600 DM 16 12 296 DM Differenz rund 15 500 DM zugunsten der Gasheizung innerhalb nur 10 Jahren Naja stimmt zwar nicht ganz da auch die Gasheizung Strom braucht aber Unabhängig also davon daß die Elektroheizung die Beheizung mit der größten Umweltbelastung darstellt der Strom in Deutschland kommt entweder aus einem Atomkraftwerk mit ungesicherter Entsorgungsproblematik oder einem Kohlekraftwerk mit nur durchschnittlich 30 Wirkungsgrad denke ich daher daß man auf alle Fälle versuchen sollte Ihre Heizung unter dem Dach z B mit Erdgas zu beheizen Der einzige Haken dabei ist daß die Gasleitung nur in sog belüfteten Schächten verlegt werden darf Hier hat es sich bewährt eine WiCu Kupfer Leitung durch ein normales HT Rohr vom Keller her in eine Ecke des Hauses bis nach oben in den Dachbereich zu verlegen Sollte gar ein nicht benutzter Schornsteinschacht frei sein so genügt es diesen mit einem Kupferrohr zu versehen und oben

    Original URL path: http://www.heizungshelfer.de/Service/Email+Dialog/7 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Heizungshelfer - Shop
    die Referenzen sollten sein Sind Sie mit Arbeit insgesamt zufrieden gewesen Ist die Firma der Monteur zuverlässig pünktlich kompetent ordentlich gewesen Wurde Ihnen eine Montagedauer zugesagt und letztendlich auch eingehalten Ist Ihnen schon mal bei Störungen Problemen sofort geholfen worden Und vor allem Ist die Rechnung genauso hoch ausgefallen wie das Angebot Oder wurde ein Nachschlag verlangt Wer Ihnen keine ausreichende Zahl Referenzen nennen will sollte vorab ausgesiebt werden da dort die Wahrscheinlichkeit daß Angebot und Rechnung bzw Leistung nicht übereinstimmen sehr hoch ist Zu der Technik Da viele Handwerksbetriebe Markentreu sind wird Ihnen der ausgewählte Betrieb sicherlich die Technik anbieten die diese Marke letztendlich bietet Dies ist auch nicht sehr schlimm da dann zumindestens sichergestellt ist daß die Monteure damit vertraut sind und auch Ersatzteile im Schadensfall 99 ig immer am Wochenende vorrätig sind Versuchen würde ich letztendlich aber ob der Handwerksbetrieb auch innovative Technik einbaut betreut die von seiner Hausmarke abweicht also z B die von Ihnen erwähnte Solartechnik aber auch die mittlerweile seit 10 Jahren vorhandene Öl Brennwerttechnik Bei der Solartechnik wäre es ideal zumindestens die Rohre und ein Kabel Leerrohr bis zum Dachgeschoß oder dorthin wo später mal die Kollektoren aufgebaut werden sollen vorzusehen Wenn die Kollektoren innerhalb der nächsten 10 Jahre angeschafft werden sollen sollte auch der Warmwasserspeicher gleich für Solartechnik geeignet sein Am allerbesten wäre es natürlich wenn man gleich die Kollektoranlage einbaut da man dann die GESAMTEN Heizungsumbaukosten inkl Solartechnik Heizkessel Tanks etc über das Bundesförderprogramm der DeutschenAusgleichsbank http www dta de finanzieren lassen kann Aktueller Stand 3 05 20 J 2 75 10 J oder 1 75 6 Jahre Stand 10 98 ausgelaufen 02 99 Alleine durch diese günstige Finanzierung über die gesamte Summe spart man meist mehr als die Mehrkosten der Solaranlage sind Fragen Sie den Energieberater Ihrer Verbraucherzentrale an Ihrem

    Original URL path: http://www.heizungshelfer.de/Service/Email+Dialog/9 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Heizungshelfer - Shop
    Meine Daten Freistehendes Einfamilienhaus Baujahr 1981 Eingeschossig Walmdach 165 qm Wohnfläche Kellerräume 100 qm Erdgeschossfussboden 2 Lagen ueber Keller 3 Lagen ueber Fundament Estrichdaemmplatten 15 mm stark k Wert 0 50 W qm K Aussenwaende Kalksandstein davor Verblender mit 2 Lagen Kerndaemmplatten in der Hohlwand ISOVER 50 mm stark k Wert 0 35 W qm K Holzbalkendecke ueber dem Erdgeschoß mit 2 Lagen Glaswolle 100 mm stark k Wert 0 13 W qm K Dachboden nicht ausgebaut Zweifach Isolierverglasung Derzeitige Heizung Erdgeschoß Das Erdgeschoss wird ausschliesslich durch Fussbodenheizung beheizt Wirsbo Pex Rohre aus Kunststoff emaillierter Heizkreisverteiler mit 12 Anschluessen Heizkreisen von Frasa Keller 2 Cosmo Compact Heizplatten in je einem Kellerraum Die Heizkoerper sind so dimensoniert dass sie nur mit der Vorlauftemparatur max 40 Grad der Fussbodenheizung mitlaufen Es keine hoehere Vorlauftemparatur fuer die Heizkoerper erforderlich und vorgesehen Viessman Gasheizkessel von 1981 Edelstahl Nennwärmeleistung 29 1 kW aufgestellt im Kellerraum Abgasfuehrung ueber Schornstein mit Plewa Rohr und Perlite Isolierung Schornsteinlaenge ca 7 8 mtr Beigestellter Wassererwärmer Viessmann VertiCell NT 160 Liter Versorgung ueber Kessel Witterrungsgefuehrte Regelanlage mit automatischer Nachtabsenkung Centratherm von Centra Bürkle Centra Kompakt Stellmotor Centra Kompakt Mischer Durch den permanent in die Kunststoffrohe aus vernetzem Polyethylen eingedringenden Sauerstoff ca 70 mg taeglich ist die Anlage im Laufe von 10 Jahren 1981 1991 voellig verschlammt Der alte Heizkreisverteiler aus Stahl sowie andere Eisenteile Mischer Pumpe usw waren fast voellig zugerostet 1991 wurde deswegen eine aufwendige Systemtrennung vorgenommen Der Bereich der Fussbodenheizung laeuft jetzt zufriedenstellend als sekundaerer Heizkreis ueber einen Velta16 Platten Waermetauscher Im Keller laeuft der Kessel mit den beiden Heizkoerpern als primaerer Heizkreis Schon jetzt vielen Dank fuer Ihre Bemuehungen MfG Antwort vom 15 04 98 per E Mail Von J Möller An Joerg Lieder Betreff Re Brennwertkessel Datum Mittwoch 15 April 1998 14 26 Tja ich bedanke mich erstmal für Ihre Fragen selten habe ich so ausführliche Anfragen gehabt Ich gehe einfach mal die einzelnen Punkte durch a Welche Brennwertkessel Grundsätzlich kommen natürlich alle Brennwertkessel in Frage da der Aufstellort Keller und schachtgebundene Abgasleitung Standard ausführung ist Worauf Sie aber achten sollten bei Ihre Wahl geachtet haben Heizkessel mit niedrigsten Abgastemperaturen wählen Heizkessel nicht mit Alu Silizium Wärmetauscher oder gar Alu Abgasleitung korrodiert Vollmodulierender Kessel mit größtmöglicher Modulations Spannbreite b Geminox Ich empfehle mittlerweile auf dem GAS Brennwert Sektor nur noch diesen Hersteller da EWFE mittlerweile diese Geräte nicht mehr beziehen darf kann und die Fa Geminox dem BOSCH Thermotechnik Verbund angehört also sehr überlebenssicher und qualitativ hochwertig ist Der für Sie infrage kommende Heizkessel heißt THR 5 25 C und ist mit einem Edelstahl Wärmetauscher einer Vollmodulation von 5 25 KW und einem sehr leisem Flüsterbrenner ausgestattet c Abgasführung Natürlich stellt die schachtgebundene Abgasführung in raumluft unabhängiger Betriebsweise und mittels korrosionsfreiem haltbarem PPS Kunststoff auch die beste Möglichkeit dar weil die Zuluft sich in den 7 8 Metern durch die warme Abgasleitung enorm vorwärmen kann und die Abgastemperatur hierdurch noch deutlich abgesenkt wird hoher Brennwerteffekt d Warmwasserspeicher Natürlich können Sie auch den vorhandenen Warmwasserspeicher weiterhin benutzen

    Original URL path: http://www.heizungshelfer.de/Service/Email+Dialog/20 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Heizungshelfer - Shop
    gestehen daß niemand neutral ist sondern jeder auf seine Weise eine Technik empfiehlt die entweder a seinem Wissenstand entspricht oder b seinem Portmonaille zugute kommt Ich für meine Person empfehle bei Gas seit mittlerweile 12 Jahren ausschließlich die wirklich überzeugende Brennwerttechnik Dies sind gerade in dem benötigten Leistungsbereich Ihres Hauses meist Wandheizgeräte die aber keinesfalls mit einer Therme oder einem NT Kessel gleichzusetzen sind Die Vorteile von guter Brennwerttechnik meßpflichtbefreit damit zukunftsicher und Liebling der Schornsteinfeger leise und absolut energiesparend Edelstahlwärmetauscher für lange Lebensdauer und geringe Verschmutzung Vollmodulation mit weiter Bandbreite für wenig Brennerstarts raum und raumluft Unabhängigkeit keine Zu und Abluftöffnungen keine Auskühlung des Kellers preiswert und selbstüberwachend für sichere Betriebsweise Der generelle Unterschied gegenüber der NT Niedertemperatur Technik besteht darin daß die Brennwertheizsysteme eine absolut geringe Abgastemperatur die besten Geräte machen keine 40 Grad trotz 80 Grad Kesseltemperatur produzieren und NICHT ständig von innen her auskühlen Eine neue Therme oder ein neuer bodenstehender NT Kessel ist m E die legalste Art der Energieverschwendung Mit dieser Uralt Technik haben Sie Gesamt Nutzungsgrade von gerade mal 65 70 und nicht wie die Werbeindustrie oder die Schornsteinfeger suggerieren nur einen Verlust von 4 5 Dieses Thema ist jedoch so umfangreich daß ich selbst auf meiner HP http privat schlund de Heizungs Helfer nicht alle Dinge ansprechen kann Doch nehmen Sie sich vielleicht die Zeit und stöbern dort ein bisschen es wird sich sicherlich lohnen Als abschließenden Tip kann ich nur sagen Denken Sie an Ihr Portemonaille und investieren Sie in die Edelstahl Gas Brennwerttechnik die normale NT Technik ist nicht besser als Ihr jetziger Kessel weder vom Verbrauch noch von der Haltbarkeit und schon gar nicht von der Sicherheit Dies bieten nur Brennwertsysteme Ein Beispielangebot Edelstahl Gas Brennwertsystem BOSCH Geminox 5 25 KW vollmodulierend komplett mit Regelung 3 950 DM Kunststoff

    Original URL path: http://www.heizungshelfer.de/Service/Email+Dialog/8 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Heizungshelfer - Shop
    schon zu Todesfällen gekommen ist Die Bakterien Legionellen brauchen zur explosionsartigen Vermehrung und somit zur Schädlichkeit a einen Nährboden sprich Kalkablagerungen In soweit spielt die Wasserhärte eine nicht unbedeutende Rolle b eine längere Ruhezeit innerhalb des Warmwasser Speichers c Temperaturen von 35 bis ca 50 Grad Und jetzt kommen die verschiedenen Meinungen Die Industrie sagt 1 pro Woche manche sagen sogar 1 pro Tag den Speicher auf über 60 Grad aufheizen dann tötet man die Bakterien ab Die Wissenschaft sagt Nur bei Großspeichern ab 500 Liter aufwärts existiert überhaupt eine minimale Chance sich zu infizieren In Deutschland ist es seit etlichen Jahren zu keinem einzigen Fall von Legionärskrankheit gekommen Ich persönlich stimme den objektiveren Wissenschaftlern zu denn M E ist die Diskussion über die Legionärskrankheit sehr auf Panikmache ausgelegt um die Hausbesitzer zu zwingen ihre Anlagen mit allerlei kostenintensiven Investitionen nachzurüsten zu erneuern Die Logik der Industrie ist auch nicht schlüssig Wenn man einen Speicher dauernd oder auch nur Wochen bzw Tageweise auf über 60 Grad aufheizt bekommt man doch gerade deshalb verstärkt die Kalkablagerungen die den Bakterien den Nährboden liefern Die Hauptforderung ist doch daß der Speicherinhalt mindestens einmal pro Woche komplett verbraucht werden sollte Gerade die Aufheizung auf 60 Grad ist aber die größte Gefahr daß dies nicht geschieht Denn niemand duscht oder badet mit dieser Temperatur sondern man muß dann zwangsläufig kaltes Wasser beimischen um eine angenehme Auslauftemperatur zu bekomen Aber genau dieses vergrößert den Speicherinhalt Beispiel 1 Ihr Haushalt verbraucht z B rund 100 liter WW pro Tag Die benötigte WW Temperatur dabei beträgt rund 40 Grad Ihr WW Speicher ist auf 40 Grad eingestellt Das WW Speichervolumen beträgt 500 Liter Ergebnis Da Sie kein Kaltwasser beimischen müssen ist das Speicherwasser nach spätestens 5 Tagen komplett erneuert und somit OK Beispiel 2 wie oben jedoch ist

    Original URL path: http://www.heizungshelfer.de/Service/Email+Dialog/10 (2016-02-08)
    Open archived version from archive



  •