archive-de.com » DE » H » HEIMATVEREIN-BURGSTEINFURT.DE

Total: 257

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Termine - Heimatverein Burgsteinfurt
    Unser Verein Unsere Gruppen Aktivitäten Projekte Termine Heimatverein Burgsteinfurt Termine März 2016 Termine 25 März 2016 26 März 2016 27 März 2016 Zeit Termine 0 00 1 00 2 00 3 00 4 00 5 00 6 00 7 00 8 00 9 00 10 00 11 00 12 00 13 00 14 00 15 00 16 00 17 00 18 00 19 00 20 00 21 00 22 00

    Original URL path: http://www.heimatverein-burgsteinfurt.de/index.php?page=Calendar&view=day&day=26&month=3&year=2016 (2016-04-29)
    Open archived version from archive


  • Termine - Heimatverein Burgsteinfurt
    28 29 30 31 1 2 3 4 Treffen der Museumswerkstatt 10 00 Frauentreff 15 00 5 Vorstandssitzung 19 00 6 7 8 9 10 Geschichtstag 10 00 11 12 13 14 15 16 17 Schnatgang 13 30 18 Treffen der Museumswerkstatt 10 00 19 20 21 22 23 24 Eröffnung Posten 46 10 30 25 26 27 28 29 30 1 Januar Februar März April Mai Juni Juli August

    Original URL path: http://www.heimatverein-burgsteinfurt.de/index.php?page=Calendar&view=month&month=4&year=2016 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Termine - Heimatverein Burgsteinfurt
    Aktivitäten Projekte Termine Heimatverein Burgsteinfurt Termine Mai 2016 Termine 1 Mai 2016 2 Mai 2016 3 Mai 2016 Zeit Termine 0 00 1 00 2 00 3 00 4 00 5 00 6 00 7 00 8 00 9 00 10 00 11 00 12 00 13 00 14 00 15 00 Frauentreff im Huck Beifang Haus 15 00 16 00 17 00 18 00 19 00 20 00 21

    Original URL path: http://www.heimatverein-burgsteinfurt.de/index.php?page=Calendar&view=day&day=2&month=5&year=2016 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Beirat - Heimatverein Burgsteinfurt
    Beirat Gottfried Bercks Aufgaben Niedermühle Posten 23 Stadtgeschichte Mühlenprogramm Schnatsteine Tel 02551 5021 Mail schreiben Hans Knöpker Aufgaben Sonderaufgaben Tel 02551 2737 Mail schreiben Ulrich Kraaibeek Aufgaben Verbindung zum Arnoldi Archiv Tel 05973 908767 Mail schreiben Rainer Menebröcker Aufgaben Presse Öffentlickeitsarbeit Inhalt der Website Tel 02551 4654 Mail schreiben Marlene Hilgemann Aufgaben Frauengruppe Tel 02551 5340 Mail schreiben Marianne Büsing Aufgaben Frauengruppe Tel 02551 2155 Theo Schneuing Tel 02551 80875

    Original URL path: http://www.heimatverein-burgsteinfurt.de/index.php?page=Custom&pageID=20 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Ansprechpartner - Heimatverein Burgsteinfurt
    Knöpker 02551 5987 0175 1871438 Niedermühle Mühlenstraße 13 Gottfried Bercks Tel 02551 5021 Blaudruckwerkstatt Kirchstraße 4 Annette Rehaag 02551 6372 Frauentreff Marlene Hilgemann Marianne Büsing 02551 5340 02551 2155 Schnatgänge Annette Rehaag Gottfried Bercks 02551 6372 02551 5021 Radtouren Hans Raeker Tel 02551 2342 Mail schreiben Wandern Wilhelm Dudeck Tel 80558 Websiteadministrator Jörg Naber Tel 02551 9880526 Mail schreiben Jahresfahrten Hermann Lindhof Tel privat 02551 6212 Tel dienstl 02551 14920

    Original URL path: http://www.heimatverein-burgsteinfurt.de/index.php?page=Custom&pageID=21 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Detaillierte Historie - Heimatverein Burgsteinfurt
    teil Vorträge aus der Geschichte der Stadt über unsere Straßennamen über Bauernhaus und Bauernkultur über Jugend und Gartenbau über die Gestaltung unserer Friedhöfe über den Wiederaufbau an der Flintenstraße über die Siedlung am Wasserturm stellten Probleme des Heimatlichen in den Vordergrund Die Gemeinschaftsfeier Ost und West in Wort und Lied führten beide Kulturkreise auf die eine gemeinsame Ebene Wie schön ist unsere Heimat wie tief lieben wir sie In der gleichen Sitzung beschloss der Verein eine neue Satzung die die nationalsozialistische von 1934 ersetzte Getrennt in die beiden Aufgabenbereiche Heimatverein und Verkehrsverein legte die Satzung zeitgemäße Ziele fest wobei die Heimatpflege eindeutig im Vordergrund stand Nach Genehmigung der Satzung wurde der Verein 1951 in das Vereinsregister eingetragen Die Jubiläumsveranstaltung 50 Jahre Heimat und Verkehrsverein am 28 09 1951 fand großen Anklang Im Zentrum des Abends stand die Vorführung einer Lichtbildreihe Burgsteinfurt wie es war und wie es heute ist die von den Herren Bercks und Kiepker zusammengestellt worden war Im gleichen Jahr wurde erstmals seit dem Krieg wieder eine Blumenschmuckkommission in Zusammenarbeit mit dem Obst und Gartenbauverein gebildet die 1952 erstmals Dankschreiben an besonders vorbildliche Eigentümer versandte Seit dieser Zeit gehörte der Leiter des Kreislehrgartens Hermann Greiwe zum Beirat des Vereins Zu einer Prämierung kam es dann seit 1953 nachdem die Vereine und die Stadt einige Sachpreise zur Verfügung gestellt hatten Schon im Frühjahr 1951 hatte der Verein eine erste Wanderung in die nähere Umgebung angeboten die regen Zuspruch fand Seit 1954 wurden diese Wanderungen unter der Leitung von Fritz Hilgemann immer wieder angeboten Die Frühjahrswanderung wurde fest auf den Karsamstag verlegt und bildet unter der Führung von Hans Raeker bis heute traditionell einen Fixpunkt im Veranstaltungsprogramm des Heimatvereins Besondere Beachtung fanden in diesen Jahre die Berichte die Stadtdirektor Heinrich Naber regelmäßig bei den Versammlungen des Heimat und Verkehrsvereins gab Er stellte die Planungen der Stadt vor berichtete über stattgefundene Veränderungen und nahm auch Beschwerden und Anregungen der Bürger auf Auf diese Weise nahm der Verein regen Anteil am aktuellen Geschehen in der Stadt Im Jahr 1955 fand der erste Schnatgang des Heimat und Verkehrsvereins statt an dem die Stadtgrenze in mehreren Abschnitten erwandert wurde und so mit ihren Markierungen wieder in das Bewusstsein der Bevölkerung gerückt wurde Auch die erste der Wasserburgenfahrten die in den folgenden Jahren jeweils großen Anklang fanden wurde unter Leitung des damaligen Stadtarchivars Fritz Hilgemann durchgeführt Am 4 9 1955 fand schließlich mit Fritz Hilgemann die erste sog Päddkesfahrt statt eine Fahrradtour auf den kleineren Wegen unserer Heimat Die Tradition dieser Fahrten wird bis heute vom Heimatverein in der Person von Hans Raeker sehr rege gepflegt Ebenfalls 1955 startete der Verein eine Ruhebankaktion in deren Verlauf bis 1957 zwanzig neue Bänke aufgestellt werden konnten Die Auszeichnung der örtlichen Wanderwege wurde 1958 durch drei Heimatfreunde vorgenommen die über 40 km Wanderstrecken rund um Burgsteinfurt bearbeiteten 1958 richtete Stadtarchivar Fritz Hilgemann im Alten Rathaus eine Heimatstube ein in der ein Teil der Heimatsammlung gezeigt wurde Diese Sammlung war bereits um 1910 durch den Bürgermeister Herberholz begonnen worden und hatte schon in der Vorkriegszeit manchen Zuwachs erfahren Seit Mitte der 50er Jahre konnte Fritz Hilgemann durch gezielte Sammelaktionen insbesondere in den Bauerschaften sehr viel zusätzliches Material für die Heimatsammlung erwerben Da im Alten Rathaus die Räumlichkeiten dafür nicht ausreichten begannen 1960 Bemühungen durch den Verein ein Heimatmuseum für Burgsteinfurt einzurichten Immer wieder wurden Objekte vorgeschlagen die für eine Unterbringung in Betracht kamen Es sollte jedoch bis 1987 dauern bis das Museum endlich im sog Behördenhaus an der Ecke Flintenstr An der Hohen Schule eröffnet werden konnte Am 27 01 1962 fand in der Gartenwirtschaft Teepe das erste Buchweizenpfannkuchenessen des Vereins statt Die von Frau Teepe unter Mithilfe der Ehefrauen der Beiratsmitglieder Greiwe und Hilgemann sowie Erna Menke auf verschiedene Arten zubereiteten Kuchen die in Verbindung mit heimatlichen Beiträgen angeboten wurden schmeckten den Heimatfreunden so sehr dass diese Veranstaltung bis heute in ungebrochener Tradition beibehalten wird Schon 1963 wurde das Buchweizenpfannkuchenessen als sog Küeraobend gestaltet in dem die Heimatfreunde in zwangloser Form heimatliche Themen diskutierten In der Generalversammlung am 10 12 1963 legte Hermann Kaul aus Altersgründen den Vorsitz des Vereins nieder Er wurde zum Ehrenvorsitzenden gewählt Während seiner Amtszeit war die Mitgliederzahl des Vereins von 170 im Jahre 1949 auf 350 im Jahre 1963 gestiegen Zu seinem Nachfolger wurde Dr Karl Ferdinand Mey gewählt In der Folgezeit veranstaltete vor allem unter der Führung von Fritz Hilgemann der Verein zahlreiche Wanderungen Radtouren und Autobusfahrten in die nähere und weitere Umgebung von Burgsteinfurt Diese Veranstaltungen zeigten immer regen Zuspruch und festigten die Stellung des Heimatvereins in der Bevölkerung sehr Die Mitgliederzahl konnte auf diese Weise ständig gesteigert werden Die zunehmende Inanspruchnahme Hilgemanns durch Aufgaben innerhalb der Stadtverwaltung führten Ende der 60er Jahre zu einem Rückgang der Veranstaltungen der sich auch in einem Rückgang der Mitgliederzahlen bemerkbar machte Der letzte Blumenschmuckwettbewerb fand im Jahre 1969 statt Durch den zunehmenden Wohlstand waren immer mehr Bürger bereit und in der Lage ihre Grundstücke mit gärtnerischem Schmuck zu versehen Die Fülle des Angebotenen aber auch Zurechnungsschwierigkeiten veranlaßten die beiden Vereine zur Aufgabe dieses traditionellen Wettbewerbs Auf der Jahreshauptversammlung am 4 Dez 1969 wurden die ersten Weichen zu einer Aufteilung des Vereins gestellt Der Beirat erhielt eine besondere Sektion Verkehrsverein an deren Spitze der stellvertretende Vorsitzende Spediteur Heinrich Rummeling trat Für diese Sektion wurden acht bis zehn Mitglieder aus dem Einzelhandel den Geldinstituten und der Gastronomie vorgesehen Der Vorsitzende plädierte für die Herausnahme der künftigen Verkehrsaufgaben aus dem Bereich der Stadtverwaltung Künftig solle im Alten Rathaus ein Verkehrsbüro eingerichtet werden Die Versammlung ermächtigte den Vorstand entsprechende Vereinbarungen mit der Stadtverwaltung zu treffen Am 19 10 1970 wurde mit der regelmäßigen Veranstaltung von Küeraobenden begonnen Neben Berichten über durchgeführte Wanderungen standen auch Diskussionen über aktuelle Fragen der Stadtentwicklung auf dem Programm Aber auch heimatliche und niederdeutsche Beiträge fehlten nicht Die Abende sollten künftig monatlich abgehalten werden dies gelang jedoch nicht durchgängig Die Leitung der Küeraobende übernahm zunächst Josef Bercks seit 1973 war Erna Menke sein Nachfolger Die Wanderungen und Fahrten wurden in dieser Zeit durch Werner

    Original URL path: http://www.heimatverein-burgsteinfurt.de/index.php?page=Custom&pageID=7 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Von Steinfurt in die Welt - Aktivitäten - Heimatverein Burgsteinfurt
    Hause gehört dass wir im weiten Amerika Verwandte haben Später fand ich dazu Unterlagen die ich deuten konnte Meinen Großvater Johann Ascheberg habe ich darauf öfters angesprochen Ich vergesse nicht wie er darauf ärgerlich reagierte Dao smeet he siene Kippse up de Grund un siär Wicht swig still de sint allbineen in n Ozean vödrunken Da habe ich gedacht das kann doch nicht wahr sein und hatte immer noch nicht die Hoffnung aufgeben von den Verwandten in Amerika noch was zu erfahren Findet man nach so langer Zeit noch Spuren des Aschebergers Wie ist es ihm in der Neuen Welt ergangen wo haben seine Angehörigen gelebt 1987 erhielt ich eine Anfrage von Bernhard Overesch Hollich 17 und Bernhard Dauermann Hollich 68 ob ich Verwandte in Lafayette im Bundesstaat der Vereinigten Staaten von Amerika habe erzählt Annegret Arning weiter Ganz zufällig fanden sie dort auf dem Friedhof mehrere Grabsteine mit meinem Mädchennamen Ascheberg Und siehe da die Ascheberg Linien in Burgsteinfurt erfuhren nach mehr als 130 Jahren wo der 1855 Ausgewanderte Hermann eine neue Heimat gefunden hatte Bei den weiteren Nachforschungen mit Brief und Telefonkontakten hat uns Pfarrer Wilfried Mahler sehr geholfen 1996 machten wir uns meine Mutter Onkel und Tante mein Mann Willi und ich auf den Weg nach Amerika zu einem großen Familientreffen mit rund 180 Teilnehmern Zum Schluss der Feierlichkeiten schenkte mir die Urenkelin des Hermann Ascheberg zur Erinnerung das Paar Holzschuhe mit dem Auswanderer Hermann Ascheberg 1855 amerikanischen Boden betrat Desweiteren gab sie mir nach 96 Jahren ein Bestätigungsschreiben dass das Geld ein Jahr nach seinem Tod im Jahre 1900 angekommen sei Im darauf folgenden Jahr 1997 waren die Nachfahren des Ausgewanderten zu einem Gegenbesuch auf dem Ur Hof der Aschebergs in Hollich zu Gast Biografie Auf dem Friedhof Greenbush Cemetery in Lafayette findet sich unter den

    Original URL path: http://www.heimatverein-burgsteinfurt.de/index.php?page=NewsEntry&newsID=468 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Historische Bandsäge ergänzt Industrieausstellung - Aktivitäten - Heimatverein Burgsteinfurt
    lange und spannende 150 jährige Geschichte bewahrt Aus einer Schmiede gegründet um 1864 65 entstand 1890 eine Maschinenfabrik die die Brüder Ernst und Wilhelm Howe gründeten Daraus ging 1926 die Abteilung Sauerstoffwerk Steinfurt hervor Das Geschäft entwickelte sich gut und im Jahr 1975 folgte der Schritt in die Selbstständigkeit Industrieteile aus den Ursprüngen konnte das Nachfolgeunternehmen bewahren Es ist eine Bandsäge die von Friedrich Howe 1890 gebaut wurde ein gusseisernes Relikt aus dem Ende des 19 Jahrhunderts Sie wird während der Dauerausstellung im Foyer des Stadtmuseums ausgestellt Der Betrieb von Friedrich Howe war der Vorgänger der im Jahre 1890 von den Söhnen Ernst und Wilhelm in Burgsteinfurt gegründeten Maschinenfabrik E u W Howe KG Die Fabrik befasste sich vornehmlich mit der Herstellung von Holzbearbeitungsmaschinen Eine ausführliche Darstellung der Firmengeschichte kann auf dieser Homepage unter Projekte Gewerbe Industrie aufgerufen werden Zu den Bildern Anlieferung am Stadtmuseum Mit einem Ladekran wurde das wertvolle Ausstellungsstück vor dem Museum abgestellt Fotos Menebröcker wcf socialBookmark heading Zum Seitenanfang Informationen zum Bericht Autor R Menebröcker Veröffentlichung Montag 18 Januar 2016 16 09 Kategorie Stadtmuseum Aufrufe 182 Bewertung Weitere aktuelle News Frauen besuchen Huck Beifang Haus Montag 25 April 2016 12 02 Radtour zum Posten 46 Mittwoch

    Original URL path: http://www.heimatverein-burgsteinfurt.de/index.php?page=NewsEntry&newsID=452 (2016-04-29)
    Open archived version from archive



  •