archive-de.com » DE » H » HEILIGENWEGSCHULE.DE

Total: 25

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Lesehelfer - Meine Homepage
    selbst gern lesen die einmal pro Woche 1 Stunde Zeit schenken die gern ein Kind fördern die zuhören können die Unterstützung geben Was wir tun Wir die Lesementoren an der Heiligenwegschule bemühen uns engagiert und ehrenamtlich Freude am Lesen zu wecken Warum wir es tun Damit die Kinder in Zukunft bessere Chancen haben auf einen Ausbildungsplatz auf eine berufliche Perspektive die ihren Wünschen und Neigungen entspricht auf Teilhabe an der

    Original URL path: http://www.heiligenwegschule.de/20.html (2016-04-29)
    Open archived version from archive


  • Fotos vom Schulleben - Meine Homepage
    Aktuelles Aus dem Schulalltag Ganztagsgrundschule Angebote Projekte Termine Förderung Lesehelfer Fotos vom Schulleben Kollegium Videos Presse Förderverein VPAK Schulprogramm Gästebuch Kontakt Impressum Besucherzähler Herzlich Willkommen in der Heiligenwegschule www heiligenwegschule

    Original URL path: http://www.heiligenwegschule.de/12.html (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Kollegium - Meine Homepage
    Aus dem Schulalltag Ganztagsgrundschule Angebote Projekte Termine Förderung Lesehelfer Fotos vom Schulleben Kollegium Videos Presse Förderverein VPAK Schulprogramm Gästebuch Kontakt Impressum Besucherzähler Herzlich Willkommen in der Heiligenwegschule Kollegium 2015 www

    Original URL path: http://www.heiligenwegschule.de/17.html (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Videos - Meine Homepage
    VPAK Schulprogramm Gästebuch Kontakt Impressum Besucherzähler Herzlich Willkommen in der Heiligenwegschule Die Heiligenwegschule bei D ie Kids vom Heiligenweg Der Trailer Die Kids vom Heiligenweg Teil 1 D ie Kids vom Heiligenweg Teil 2 Frank und seine Freunde mit den

    Original URL path: http://www.heiligenwegschule.de/14.html (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Presse - Meine Homepage
    die Pausenmanagerinnen und sie sind stolz wie Oskar auf ihr Amt Im Juni 2011 wurde es eingeführt und seitdem sind die Flure in den Pausen leer die Schüler bleiben auf dem Hof wenn sie nicht gerade zur Toilette müssen Sie hat also funktioniert die Idee die Kinder selbst in die Regulierung einzubeziehen Was kann ich in kleinen Schritten und mit geringen Mitteln erreichen das ist das Prinzip hinter den Veränderungen die sich gerade an der Heiligenwegschule abspielen Es ist auch das Prinzip der Innenarchitektin Sigrid Stjerneby die sich im Rahmen des Gesundheitsprojekts im Sommer 2011 die Schule anschaute berichtet Thomas Nachtwey Leiter der Serviceagentur Ganztägig Lernen in Niedersachsen und Begleiter des Projekts Die frühere Waldorflehrerin habe einen am Kind orientierten Blick auf das Schulgebäude geworfen und zahlreiche praktische Tipps geben können wie der Alltag entschleunigt und der Wohlfühlfaktor erhöht werden kann Ein paar davon wurden schon umgesetzt So stehen jetzt im langgezogenen Gang neben den Lehrerzimmern die Grünpflanzen versetzt Das verringert die Laufgeschwindigkeit der Kinder und schont so die Lehrer in ihren Erholungspausen Demnächst wird eine Gärtnerei weitere große Grünpflanzen spenden Stressreduzierend wirkt zudem die neue Ordnung am Schwarzen Brett Früher gingen wichtige Informationen gerne in einer chaotischen Zettelflut unter Nun ist das Infobrett in drei Farben gegliedert rot für dringend gelb für mittel grün für alles andere Ein buntes Farbenspiel Geändert hat sich auch die Farbmischung der Stühle in den Klassenzimmern Bis kürzlich so erzählt Hilker waren die Stühle des einen Schultrakts rot die des anderen blau Jetzt haben sie die Farben überall gemischt auch das trage zur Ruhe bei Die nächsten Vorhaben die Zwischenräume zwischen den Klassenzimmern zu angenehmen Aufenthaltsorten mit Sitzecken dicken Kissen und neuen Computern umbauen In den Fluren Sitzinseln schaffen beispielsweise im ersten Stock wo bisher nur ein alter Schultisch steht Gerahmte Bilder im Treppenhaus aufhängen die ersten sind schon an der Wand Und um Ostern kommen die Maler und streichen das Treppengeländer regenbogenfarben Ein weiterer Stressfaktor über den sich die Schule Gedanken macht ist der Lärmpegel während des Unterrichts Eine vierte Klasse experimentiert seit einiger Zeit mit einer Lärmampel Wenn der Lärmpegel im Unterricht zu sehr steigt fängt die Ampel an zu quietschen ein unangenehmer Laut der die Schüler zur Ruhe bringt Für einige Zeit zumindest denn Wenn dies zu häufig geschehe verliere sie ihre Wirkung erklärt die Klassenlehrerin Deshalb wird sie nur phasenweise eingesetzt Kinder brauchen Bewegung das wissen hier alle Also wird sie in Form von Spielen und Entspannungsübungen in den Unterricht eingebaut Dies war auch der Ansatz der halbtägigen Lehrerfortbildung Ruhige Schule die Anfang Februar 2012 stattfand Die Lehrkräfte der Heiligenwegschule waren begeistert von den Übungen die sie dort lernten Jutta Hilker hat in ihrer nächsten Unterrichtsstunde gleich eine eingesetzt Mit Erfolg Es hat Spaß gemacht und die Schüler waren danach viel ruhiger Draußen lehnt derweil ein Mädchen auf Stelzen gegen den grünrosa Drachen an der Mauer die den hinteren Pausenhof vom vorderen Schulgelände trennt Den Drachen die Heißluftballons daneben und die anderen Wandbilder haben sie im letzten Jahr selbst gemalt

    Original URL path: http://www.heiligenwegschule.de/18.html (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Förderverein - Meine Homepage
    Schüler sowie Lehrer und Freunde der Schule unterstützen die Anliegen des Fördervereins durch ihre Mitgliedschaft Was wollen wir Der Förderverein unterstützt Schüler und Schule durch Förderung einzelner Projekte sowie durch Finanzmittel für Anschaffungen die der Schulträger nicht im regulären Haushalt vorgesehen hat Projekte u a Mitfinanzierung der pädagogischen Mitarbeiter Übernahme der Fahrtkosten zum Weihnachtsmärchen Anschaffung von Musikinstrumenten Anstellung einer Schulsozialarbeiterin Teilnahme an interkulturellen Projekten der Stadt Osnabrück Organisation der Schulfeste

    Original URL path: http://www.heiligenwegschule.de/8.html (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • VPAK - Meine Homepage
    Gästebuch Kontakt Impressum Besucherzähler Herzlich Willkommen in der Heiligenwegschule VPAK Der VPAK führt mit seinen pädagogischen Fachkräften ein umfassendes Betreuungsangebot im Nachmittagsbereich aus Die Einsatzzeit der Mitarbeiterinnen ist an vier Wochentagen Mo Do von 12 30 bis 16 00 Uhr In diesem Zeitraume begleiten sie die Kinder beim Mittagessen bei der Anfertigung der Hausaufgaben in Arbeitsgemeinschaften in der Sprachförderung sowie bei vielfältigen kreativen sozialen sportlichen musischen und interkulturellen Freizeitangeboten Die

    Original URL path: http://www.heiligenwegschule.de/9.html (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Schulprogramm - Meine Homepage
    sozialen Dienst Ost Therapeutischen Einrichtungen dem Kinderschutzbund und Beratungsstellen her und begleiten bei Bedarf die Familien 3 5 Schulleben 3 5 1 Feste und Veranstaltungen im Schuljahr Das Schulklima wird durch Feiern Feste und Spieleaktivitäten gefördert und gepflegt Es gibt fest verankerte Programmpunkte im Schulleben Einschulungsfeier Erntedankfest vor den Herbstferien Besuch des Weihnachtsmärchens im Theater Weihnachtsfeier mit allen Klassen zu Weihnachten Karnevalsfeier am Rosenmontag Frühlingsfest vor den Osterferien Sport und Spielefest im Sommer Teilnahme am Stadtteilfest Schulfest Tag der offenen Tür alle zwei Jahre Mindestens ein Klassenausflug pro Schuljahr Mehrtägige Klassenfahrten Projekttage der Klassen 1 mit der Kindertagesstätte Radfahrprüfung 4 Schuljahr Jährlicher Kollegiumsausflug Jährliche SchiLF 3 5 2 Ganztagsbetreuung und Arbeitsgemeinschaften Das Nachmittagsangebot im Rahmen der Ganztagsgrundschule ist fest verankert im Schulleben und wird von vielen SchülerInnen angenommen Es nehmen ca 80 der SchülerInnen daran teil Das Ganztagsangebot findet montags bis donnerstags in der Zeit von 13 00 bis 16 00 Uhr statt Der VPAK organisiert die Nachmittagsangebote und führt sie durch Neben den Mitarbeitern des VPAK sind zusätzlich jeden Nachmittag Lehrerinnen und Lehrer der HWS anwesend und betreuen ebenfalls die Hausaufgaben bzw bieten Arbeitsgemeinschaften AGs an Das Nachmittagsangebot strukturiert sich wie folgt 13 00 13 45 Uhr Mittagessen für alle Jahrgänge 13 45 14 30 Uhr Jahrgang 1 und 2 Hausaufgabenhilfe Jahrgang 3 und 4 Sprachförderung AG Angebote 14 30 15 15 Uhr Jahrgang 1 und 2 Sprachförderung AG Angebote Jahrgang 3 und 4 Hausaufgabenhilfe 15 15 16 00 Uhr zusätzliche Betreuung für alle Jahrgänge Bei der Erledigung der Hausaufgaben wird grundsätzlich das Prinzip der Klasseneinteilung eingehalten Nach Möglichkeit wird die Hausaufgabenhilfe durch dieselbe pädagogische Mitarbeiterin an allen Tagen geleistet Das AG Angebot im Nachmittagsbereich ist sehr umfangreich und vielfältig und fördert neben sozialen und sprachlichen Kompetenzen die Selbstständigkeit und die Interessenbildung der Kinder Angebotene Arbeitsgemeinschaften sind beispielweise Fußball Mädchenfußball Basketball Sportspiele Anfangsschwimmen Gesellschaftsspiele Kartenspiele Tanzen Chor Musical Kunst Zeichnen Textil Werken Experimentieren Märchen Umgang mit dem PC oder Kochen In der Regel entscheiden die Kinder zusammen mit ihren Eltern an welchen Arbeitsgemeinschaften sie teilnehmen möchten Diese werden für den Zeitraum eines Halbjahres verbindlich festgelegt 3 5 3 Projekte Ergänzend zum Unterricht nimmt die HWS an zahlreichen Projekten teil bzw führt diese durch Deutsch lernen im Zoo Die Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte unterstützt zum vierten Mal das Sprachförderprojekt Deutsch lernen im Zoo Dank einer Fördersumme von nun insgesamt 33 000 Euro können Grundschüler in den Zoo Osnabrück kommen um mit den Tieren die deutsche Sprache zu lernen Während des Zoounterrichts achten die Zoopädagogen auf einen möglichst hohen Redeanteil der Kinder Außerdem greifen die Lehrer den Zoobesuch im Unterricht auf In der Schule nutzen sie die Erlebnisse für die Sprachförderung Das reicht von Bildcollagen über Lückentexte bis hin zu Referaten Ziel des Projekts ist durch Tiererlebnisse im Zoo Sprachförderung für Grundschulkinder mit und ohne Migrationshintergrund anzubieten Die emotionalen Tiererlebnisse motivieren die Kinder über das Erlebte zu sprechen und zu schreiben Gleichzeitig erweitert sich ihr Wortschatz denn häufig fällt es den Kindern schwer Dinge konkret bzw detailliert zu beschreiben Darüber hinaus sollen die Besuche die Integration sowie das Verständnis für verschiedene Kulturen und sozialen Kompetenzen fördern Soziale Integration von Mädchen durch Fußball Das Niedersächsische Innenministerium der Niedersächsische Fußballverband und die Universität Osnabrück arbeiten gemeinsam an ausgewählten Grundschulen daran Mädchen mit Migrationshintergrund für Bewegung zu begeistern und über den Sport zu integrieren Durchgeführt werden Arbeitsgemeinschaften Fußballturniere in und mit den Schulen und Schulsportassistentenausbildungen mit dem Schwerpunkt für weibliche Jugendliche Ziel ist dass den Mädchen der Übergang in den benachbarten Sportverein gelingt und sie dort am Übungs und Spielbetrieb teilnehmen Mus e Projekt Einmal wöchentlich werden die Kinder des 1 Jahrgangs von einer Musiklehrerin der Musik und Kunstschule Osnabrück unterrichtet In Jahrgang 2 wird ein Instrumentenkarussel durchgeführt Anschließend können sich die Kinder zum Instrumentalunterricht anmelden N 21 Projekt Die Schule entwickelt sich beim N 21 Projekt zur MEDIEN PROFIL SCHULE In jeder Klasse bzw in den angrenzenden Gruppenräumen befinden sich PCs In der Schule gibt es 4 Medienecken mit je 4 PCs und einen PC Raum mit 20 PCs Alle PCs sind im INTRANET miteinander verbunden Ein Server versorgt alle PCs mit Lernsoftware für alle Fächer Alle PCs sind internetfähig Alle SchülerInnen machen pro Schuljahrgang einen PC Führerschein Projekt Faustlos Faustlos ist ein Programm durch das Kinder frühzeitig lernen Konflikte gewaltfrei zu lösen Wichtig ist dass möglichst viele Klassen einer Schule und Einrichtungen eines Landkreises mitmachen dann ist eine breitere Wirkung auf das Leben der Kinder innerhalb und außerhalb des Schulhofs zu erwarten Derzeit führt der Schulsozialarbeiter der HWS Malte Vossiek das Projekt in den ersten Klassen durch In den anderen Jahrgängen wird Faustlos im Rahmen des Sachunterrichts durchgeführt Balu und DU Balu und Du ist ein ehrenamtliches Programm das Kinder im Grundschulalter fördert Die Kinder sollen neben Familie und Schule eine weitere Chance erhalten sich ihren positiven Anlagen gemäß zu entwickeln und am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen Die Mentoren Balus des Programms stehen ihnen in einer Entwicklungsphase zur Seite die nicht immer einfach ist Aber sie ist für das weitere Leben prägend Die Kinder Moglis machen neue Erfahrungen und erhalten außerschulische Lernanregungen Hausaufgabenhilfe steht nicht im Mittelpunkt des Programms stattdessen soll Lernfreude geweckt werden Das Programm wird wissenschaftlich begleitet Klasse 2000 Klasse2000 ist das bundesweit größte Programm zur Gesundheitsförderung Sucht und Gewaltvorbeugung in der Grundschule Es begleitet Kinder von der ersten bis zur vierten Klasse um ihre Gesundheits und Lebenskompetenzen frühzeitig und kontinuierlich zu stärken Dabei setzt es auf die Zusammenarbeit von Lehrkräften und externen Klasse2000 Gesundheitsförderern Projekt Zahngesundheit In Zusammenarbeit mit dem Team Zahngesundheit des Gesundheitsdienstes der Stadt und des Landkreis Osnabrück wird das Projekt Zahngesundheit durchgeführt Die Prophylaxefachkräfte der Abteilung geben in der Schule Anleitungen zur Mundhygiene und eine Ernährungsberatung Lesepaten Mit Unterstützung des Rotary Clubs kommen wöchentlich Lesepaten in der Schule um mit einzelnen Kindern unterstützend zu lesen Musical und Theaterprojekte Im Schuljahr 2012 2013 nahmen die 3 Klassen an einem Musikalprojekt des Musiktheaters Lupe teil Die Kinder der 3 Klasse übten eine Woche lang das Stück Mats die Piraten und ein Stück Seife ein und führten es am Ende der

    Original URL path: http://www.heiligenwegschule.de/11.html (2016-04-29)
    Open archived version from archive



  •