archive-de.com » DE » H » HAUSGELD-VERGLEICH.DE

Total: 446

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Stuttgarter Hausverwalter räumt Rücklagenkonto von Wohngemeinschaften ab
    Feststellung des Insolvenzverwalters am 11 12 2009 Die Hausverwalter GmbH hat nach dem Geständnis des Geschäftsführers sofort Konkurs angemeldet Frage Wie können sich Eigentümer gegen derartigen Geldklau schützen Antwort Norbert Deul Vorstand des Verbraucherschutzvereins Hausgeld Vergleich e V Die Eigentümer sind gegenüber Hausverwaltern grundsätzlich zu vertrauensselig Die hohen Geldbeträge in den Rücklagen großer Wohnanlagen wecken gerade in der heutigen wirtschaftlichen schwierigen Lage Begehrlichkeiten denen manche Hausverwalter nicht widerstehen können Bei mehreren großen Wohnanlagen können da Millionen Euro im Rücklagentopf sein Wir drängen deshalb die Eigentümer wegen der vielen Vorfälle dazu für jeden Verwalter Geldverfügungsbeschränkungen zu vereinbaren Das heißt dann der Verwalter kann ohne zweite Unterschrift z B des Beirats oder eines sachkundigen Eigentümers keine größeren Geldbeträge abheben oder überweisen Damit verhindert man solchen Geldklau Frage Welche Empfehlungen haben Sie noch zum Schutz vor Vermögensschäden Antwort Norbert Deul Im Stuttgarter Fall bekommen die Eigentümer den Geldverlust wenigstens mit In vielen anderen Wohnanlagen bekommen die Eigentümer Geldschwund gar nicht mit weil die Verwalter dort geschickter und behutsamer vorgehen Selten wird in solchen Fällen etwas entdeckt denn nur wenige Verwaltungsbeiräte prüfen die Stimmigkeit der Eigentümerkonten Wir stellen deshalb Eigentümern unseren Kontoverlaufs Check zur Verfügung mit dem sie selbst anhand ihrer Jahresabrechnung prüfen können

    Original URL path: http://www.hausgeld-vergleich.de/Deul_FuerdiePresse_16122009.htm (2016-02-11)
    Open archived version from archive


  • Unterschiedliche Rechtsauslegungen des WEG verunsichern immer mehr Wohnungseigentümer
    deren Richtigkeit sie nie geprüft haben Tausende unnötiger Klagen könnten dadurch vermieden werden Eigentümer sollten sich zukünftig weigern in den Versammlungen Einzelabrechnung zu genehmigen die ihnen unbekannt sind Das Chaos beim Stimmrechtsausschluss für den Verwalter Der Verwalter darf auch mit seinen Stimmvollmachten seiner eigenen Entlastung nicht zustimmen und diese Vollmachten auch nicht gegen seine Abwahl aus wichtigem Grund einsetzen Doch kann er wenn er diese Vollmachten einem anderen zur Stimmrechtsausübung übergibt und diesem angeblich keine Weisung erteilt hat sagen angesehene Juristen Das geht nicht denn der Bevollmächtigte kann nur das übertragen was er selbst besitzt Und da der Verwalter in diesen Dingen einem Stimmrechtsausschluss unterliegt kann er auch nur diesen weiterreichen sagen die anderen Juristen Was gilt nun und wie ist eine Abstimmung über die Entlastung und Abwahl aus wichtigem Grund juristisch einwandfrei auszuzählen Präzisiert das Gesetz oder werdet Euch endlich einig werte Juristen Wann ist eine Untervollmacht zulässig Aus der Vollmacht muss ersichtlich sein dass der Bevollmächtige eine Untervollmacht erteilen darf Nein muss es nicht so das BayObLG in Bayern dem Land der Freiheiten Sind Gesetze landschaftlich auszulegen fragt sich hier der verunsicherte Eigentümer Z B je höher über dem Meeresspiegel desto größer wird die Freiheit Wie ist der Inhalt einer Vollmacht zu werten Entscheidet Euch bitte einheitlich Wie ist die Haftung des einzelnen Eigentümers tatsächlich geregelt 10 Abs 6 und Abs 10 WEG begrenzt die Haftung des einzelnen Eigentümers gegenüber dem Gläubiger auf seinen Miteigentumsanteil Das gilt auch für Forderungen der öffentlichen Hand so das Kammergericht in Berlin unter Bezugnahme auf die BGH Rechtssprechungen vom 2 6 2005 Stimmt nicht denn Landesrecht bricht das Wohnungseigentumsrecht so dem Sinn nach der BGH am 18 6 2009 Frage an den Gesetzgeber Welchen Sinn hat Dein Gesetz wenn es der BGH nicht ernst nimmt Und wie ernst soll ein Eigentümer Deine Gesetze dann noch nehmen Was gilt nun bei der Parteibezeichnung und Rubrumsberichtigung Unmittelbar nach dem 1 7 2007 Novellierung des WEG führten geringste Fehler bei der Parteienbezeichnung zur Klageabweisung Dann kam es auf den Inhalt der Klage an wer tatsächlich gemeint war Dann war man der Meinung dass bereits das Gesetz ergibt wer verklagt werden muss so dass es fast unerheblich wurde wer im Rubrum genannt wurde Wer entschädigt die Personen deren Klagen wegen anfänglicher formaler Mängel kostenpflichtig abgewiesen wurden Wie soll hier Vertrauen zum Gesetzgeber und zur Justiz bei solcher Willkür entstehen Welche Kompetenzen hat der Ersatzzustellungsvertreter Wenn beim Verwalter die Gefahr besteht dass er die Eigentümer nicht richtig informieren könnte da sich die Klage z B gegen seine Entlastung oder seine Abwahl befürwortet so ist die Klageschrift dem Ersatzzustellungsvertreter 45 Abs 2 WEG zuzustellen Der informiert die anderen Eigentümer über die Anhängigkeit und dann Wer gibt Erklärungen gegenüber dem Gericht ab wer erkennt den Klageanspruch an und wer beauftragt dann einen Anwalt der den Interessen der Eigentümer gerecht wird Hier wurde etwas richtig angedacht dann aber die Überlegungen abgebrochen Somit bleibt es letztlich bei der Unsitte dass der Verwalter seinen Anwalt beauftragen und auch mit einer höheren Honorierung

    Original URL path: http://www.hausgeld-vergleich.de/Deul_FuerdiePresse_13112009.htm (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Geldrücklagen für Auflagen der EnEV ab 1.10.2009 bilden!
    ist die Dämmung des Daches Für begehbare Geschossdecken folgt diese Pflicht ab 1 1 2012 Bei einer Modernisierung der Außenwände Außentüren Fenster Decken und Dächer müssen die neuen Bauteile 30 weniger an Energie durchlassen Die bisherige Bagatellgrenze wird von 20 2004 auf 10 2009 verringert Das bedeutet dass nur dann die Vorschriften nicht anzuwenden sind wenn nur bis zu 10 der Gesamtfläche eines Bauteils geändert wird Die Umsetzung führt zu einer Kompletterneuerung nach EnEV Werten wenn mehr als 10 eines Bauteils erneuert werden muss Eine Eigentümergemeinschaft wird somit z B gezwungen alle Fenster einer Wohnanlage auch dann auszutauschen wenn lediglich einige Fenster nicht mehr zu reparieren sind Auszuwechseln nach den neuen Dämmwerten sind selbst zurückgesetzte Fenster und Balkontüren die noch viele Jahre vollkommen intakt wären Wer das nicht macht dem drohen Bußgelder bis zu 50 000 Das gleiche gilt wenn mehr als 10 des Putzes zu erneuern wäre Dann ist zwingend die ganze Fassade nach den neuen Durchgangswerten zu dämmen Die Dicke des Dämmstoffauftrages kann in der Folge die Verkleinerung von Fenstern erforderlich machen da der Dämmauftrag sonst in Scheiben ragen würde Grundsätzlich müssen bei einer Außenwanddämmung alle Fensterbretter wegen der dann erforderlichen größeren Tiefe ersetzt werden Balkone werden kleiner

    Original URL path: http://www.hausgeld-vergleich.de/Deul_FuerdiePresse_29092009.htm (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Hausgeld-Vergleich e.V. hilft Wohnungseigentümern beim Check der Gemeinschaftskonten
    Verwaltung ergeben müsste Beim Fehlen der zur Schlüssigkeits Prüfung erforderlichen Bestandteile Kontostände per 1 1 und 31 12 für das Giro und das verzinsliche Anlagekonto Darstellung der Entwicklung der Sollrücklage Gesamteinnahmen und ausgaben des Abrechnungsjahres sowie Ausweisung der sonstigen Ein und Ausgaben die die Kontobestände beeinflussen sollte jeder Eigentümer sofort die fehlenden Teile bei seiner Hausverwaltung anmahnen Nur mit Hilfe dieser Angaben ist überprüfbar ob das komplette Geld noch da

    Original URL path: http://www.hausgeld-vergleich.de/Deul_FuerdiePresse_24082009.htm (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Neue Vergleichswerte für die Wohnnebenkosten
    erhältlich der für 15 incl Porto bestellt werden kann Noch immer werden von Hausverwaltern und Vermietern die Möglichkeiten zum optimalen Einkauf von Lieferungen und Leistungen nicht voll genutzt so dass ein Vergleich der Jahresabrechnung mit Durchschnittszahlen gerade heute sinnvoll ist Nur wer kontrolliert hat die Möglichkeit unnötiges Geld zu sparen so die Meinung von Hausgeld Vergleich Vorstand Norbert Deul Kontakte und weitere Details und Infos Hausgeld Vergleich Hausverwalter Check e V Gehrestalstraße 8 91224 Pommelsbrunn b Nbg Tel 09154 1602 Fax 09154 914721 Internet www hausgeld vergleich de E mail hausgeld vergleich t online de Presse Info 2 7 2009 Würden Sie zum Kauf einer Eigentumswohnung raten Ein Aufruf zum Erfahrungsaustausch unter Wohnungseigentümern Die Rahmenbedingungen für den Erwerb einer Eigentumswohnung sind auf den ersten Blick für den Kaufinteressierten bestens Immer noch niedrige Kreditzinsen ein gutes Angebot und gefallene Zinsen am Kapitalmarkt für den Geldanleger empfehlen die Eigentumswohnung derzeit als Geldanlage gerade fürs Alter An was liegt es dann dass erfahrene Wohnungseigentümer immer mehr vom Kauf abraten und selbst ihren Schritt nicht wiederholen würden Die Gründe liegen wohl darin dass der Gesetzgeber seit dem 1 7 2007 mit der Änderung des Wohnungseigentumsgesetzes das Mitspracherecht des einzelnen Eigentümers eingeschränkt hat wenn es um Regelungen bei der Kostenverteilung geht Eine Mehrheit von 75 Prozent kann jetzt einem einzelnem Eigentümer oder der Minderheitengruppe z B die Kosten der Balkon oder Dachsanierung allein auflasten obwohl jahrelang in die gemeinsame Kasse dafür einbezahlt wurde Eine einfache Mehrheit kann die Betriebskosten so verteilen wie es für diese Mehrheit vorteilhaft ist ohne Rücksicht auf die Minderheit und egal wie das in den Kaufunterlagen geregelt war Die gerichtliche Gegenwehr ist parallel um 300 verteuert worden und man muss in solchen klärenden Verfahren gegen alle anderen Eigentümer klagen was anschließend häufig zum massiven Mobbing führt Hausverwalter können positive Gerichtsurteile ignorieren

    Original URL path: http://www.hausgeld-vergleich.de/Deul_FuerdiePresse_02072009.htm (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Kostenlose Überprüfung der Heizkostenabrechnung 2008
    sofern die Prüfunterlagen bis zum 30 6 2009 beim Verein eintreffen Die Prüfung umfasst den Verbrauch der gesamten Wohnanlage anhand von Vergleichsdaten den Einkaufspreis für die Energie die persönliche Kostensituation eine Beurteilung der Plausibilität der Abrechnung und Hinweise zur Kosteneinsparung Jeder Einsender erhält mit der Beurteilung zusätzlich eine Übersicht über die ab 1 1 2009 geltenden neuen Regelungen der Heizkostenverordnung Einsendeadresse für die Abrechnung Hausgeld Vergleich e V Gehrestalstraße 8

    Original URL path: http://www.hausgeld-vergleich.de/Deul_FuerdiePresse_01062009.htm (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • BGH: Keine Zahlpflicht der Mieter für unnötige oder überhöhte Modernisierungsaufwendungen
    10 Jahre Amortisationszeit für Mieter und Wohnungseigentümer Die bisher geltende Rechtssprechung ging von einer wirtschaftlich sinnvollen Amortisation dann aus wenn die Einsparung maximal in zehn Jahren die aufgewendeten Kosten erwirtschaften konnte Diese bisher gefestigte Rechtsmeinung ist nun erstmals in die neue Heizkostenverordnung aufgenommen worden die ab 1 1 2009 gilt Im 11 heißt es deshalb jetzt unverhältnismäßig hohe Kosten liegen vor wenn diese nicht durch Einsparungen die in der Regel

    Original URL path: http://www.hausgeld-vergleich.de/Deul_FuerdiePresse_14042009.htm (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Noch mehr Streit und Kosten - negative Folgen der Novelle zum Wohnungseigentumsrecht!
    verstehen wird und deshalb Streit entsteht Und dabei geht es regelmäßig immer um viel Geld um Sonderzahlungen von 10 30 000 je Eigentümer das immer mehr Eigentümern nicht zur Verfügung steht Die zahlenmäßig bei weitem überwiegende Rechtsprechung ist seit Inkrafttreten der WEG Novelle zu Fragen der baulichen Veränderung und Modernisierungsmaßnahmen 22 WEG ergangen bestätigt deshalb die Bundesregierung in ihrer Zwischenbilanz auf die Anfrage der FDP Es handelt sich um neue zusätzliche Streitverfahren die es vor der Novelle nicht gegeben hat Dazu addieren sich die neuen Streitverfahren die sich aus Kostenverteilung der neuen 16 Abs 3 4 und 8 WEG ergeben Und noch nie wurde so erbittert vor den Gerichten um Recht gekämpft nachdem das streitausgleichende FGG Verfahren zugunsten des streitigen ZPO Verfahrens abgeschafft wurde das dazu führte dass es nur noch Sieger und Verlierer geben kann und bei dem die Kosten des Verfahrens das wirtschaftliche Interesse des Klägers weit überschreiten können Die Auswirkungen des Wohnungseigentumsrechts führten ab 1 7 2007 zu einem neuen unkalkulierbaren Streit und Kostenrisiko für den Eigentümer Der Wert der Eigentumswohnung hat darunter gelitten Wegen der unbefriedigenden Rahmenbedingungen kann ich den Kauf einer Eigentumswohnung Personen mit geringen Geldrücklagen derzeit nicht empfehlen Auch Personen die Streit aus dem Wege gehen wollen sollten eher in ein Reihen oder Einzelhaus investieren Nur dort ist man eigener Herr und braucht sich fragwürdigen Mehrheitsbeschlüssen nicht unterwerfen so die Meinung von Norbert Deul Kosten Hammer für Wohnungseigentümer 16 Abs 4 WEG neue Fassung führt zu fragwürdigen Ergebnissen Zwei Eigentümer einer Mehrhausanlage haben die Dachsanierung über 65 000 allein zu tragen Die anderen Eigentümer können sich gemäß 16 Abs 4 WEG neue Fassung durch Beschluss von diesen Kosten befreien lautete das Gerichtsurteil in München Der Eigentümer A hat die Kosten der Sanierung seines Balkons selbst zu zahlen Ein Gericht in Oldenburg gab damit der

    Original URL path: http://www.hausgeld-vergleich.de/Deul_FuerdiePresse_26022009.htm (2016-02-11)
    Open archived version from archive



  •