archive-de.com » DE » H » HAUSGELD-VERGLEICH.DE

Total: 446

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Erste “BEIRATS -Akademie© ” eröffnet!
    aber auch für das kompetente Fachgespräch mit Handwerkern und Dienstleistern zum Ziel haben werden Experten aus allen erforderlichen Bereichen werden als Dozenten dem bildungswilligen und ratsuchenden Beirat zur Verfügung stehen Dazu wird für Beiräte eine Hotline eingerichtet um das ganze Jahr eine aktuelle Betreuung bei Fragen und Problemen zusätzlich zu den angebotenen Schulungen zu ermöglichen Erfolgreiche Teilnehmer an Fortbildungsmaßnahmen Vortragsreihen und Fernlehrgängen erhalten ein Zertifikat in der die Fortbildung und

    Original URL path: http://www.hausgeld-vergleich.de/Deul_FuerdiePresse_28042011.htm (2016-02-11)
    Open archived version from archive


  • Hände weg von der Eigentumswohnung?
    Beschlussfassung zusammengefasst um möglichst große Handwerkeraufträge vergeben zu können Viele Hausverwalterverträge verlangen immer noch zusätzliche Sonderhonorare die sich prozentual an den Geldausgaben bemessen so dass die Verwalter mit hohen Ausgaben ihre Einkünfte nach oben schrauben können ein Tor zur Selbstbedienung Verweigerung der Einsicht in Abrechnungsunterlagen Kritischen Eigentümern wird die Einsicht in ihre eigenen Abrechnungsunterlagen verweigert so dass sie diese erst vor Gericht erstreiten müssen Gewonnene Urteil werden von Verwaltern ignoriert Die betroffenen Eigentümer müssen dann ihr Recht im Zwangsvollstreckungsverfahren zusätzlich durchsetzen Schadensersatzansprüche kaum durchsetzbar Die gerichtlichen Verfahren ziehen sich wegen der Überlastung der Gerichte über Jahre hin so dass Schadensersatzansprüche gegen Verwalter in der Regel undurchsetzbar werden und überwiegend verjähren Ich habe ab 2004 versucht von einem Verwalter Geld zurückzuholen das er einem Architekten zu viel auszahlte Jetzt erst am 2 3 2009 also nach rund 5 Jahren wurde dazu am Landgericht ein Verhandlungstermin angesetzt denn am Amtsgericht wurde mein Klageantrag abgewiesen so ein Eigentümer Fehlende Transparenz der Jahresabrechnungen In Jahresabrechnungen werden die Kontoverläufe verschwiegen womit die Plausibilitätsüberprüfung verhindert wird So kann nicht festgestellt werden ob Geld der Eigentümer verschwunden ist Viele Verwaltungsbeiräte die die Abrechnung des Verwalters überprüfen sollen sind damit als Laien überfordert oder kungeln wegen besonderer Vergünstigungen mit dem Verwalter Der Eigentümer wird gezwungen das Gericht anzurufen wenn eine desinteressierte Mehrheit der fehlerhaften Jahresabrechnung zugestimmt hat Gerichtsverfahren dauern Jahre Verfahren gegen nicht ordnungsgemäße Beschlussfassungen können an den Gerichten einige Jahre dauern Bis dahin kann der Beschluss umgesetzt werden so hat es der Gesetzgeber im 23 Abs 4 WEG angeordnet In Freudenstadt wurde eine Klage Ende 2008 eingereicht Auf ein Urteil warteten die Eigentümer über 2 Jahre Dass bedeutet in der Praxis dass ein Verwalter noch jahrelang sein unseriöses Spiel weiter betreiben kann oder Millionen Euro an Eigentümergeldern unnütz verbaut sein können so wie in einem Fall in München geschehen wo selbst ein beantragter Baustopp bis zum Urteil gerichtlich abgelehnt wurde Ungerechte Kostenbelastung auf einzelne Eigentümer Der Höhepunkt der Ungerechtigkeit stellt aber inzwischen der neue 16 Abs 4 WEG dar der ab 1 7 2007 mit der Änderung des Gesetzes neu eingeschoben wurde Danach kann eine Mehrheit beschließen das einzelne Eigentümer oder Minderheiten hohe anfallende Kosten für die Instandhaltung von Gemeinschaftseigentum allein zu tragen haben obwohl sie jeden Monat jahrelang in die Instandhaltungsrücklage miteinbezahlt haben Der Gesetzgeber hat übersehen dass er damit Egoisten in der Gemeinschaft eine Steilvorlage gegeben hat mit der sie kritische Eigentümer oder kleine Oppositionsgruppen finanziell abstrafen können So musste z B ein Eigentümer in Oldenburg seine fällige Balkonsanierung allein bezahlen Den beiden Eigentümern eines Hinterhauses in München haben die Miteigentümer die gesamten Kosten der erforderlichen Hinterhaus Dachsanierung auferlegt Zu welchen Zuständen führte das System Mobbing gegenüber kritischen Eigentümern Kritische Eigentümer die sich bemühen unhaltbare Zustände zu beseitigen werden gemobbt und bluten sich finanziell an den Gerichten aus An Gerichten hat sich im Laufe der Jahre eine verwalterfreundliche Rechtssprechung entwickelt Dies liegt auch daran dass Verwalter an ordnungsgemäßen Zuständen interessierte Eigentümer als Querulanten und Störer zu bezeichnen pflegen Solche Bezeichnungen haben das Ziel diese Eigentümer

    Original URL path: http://www.hausgeld-vergleich.de/Deul_FuerdiePresse_08032011.htm (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Münchner Gericht weist “Heizenergie-Klauer” in die Schranken!
    von solchen Messgeräten nicht mehr erfasst werden kann sind die Eigentümer dieser Wohngemeinschaft der damaligen Empfehlung des Hausverwalters gefolgt und haben einen 10 Jahresvertrag mit Brunata abgeschlossen den Heizenergieverbrauch zukünftig mit elektronischen Messgeräten nach der Zweifühlermethode zu erfassen Diese Messgerätegeneration von Brunata kann die Wärmeabgabe des Heizrohres nicht miterfassen so dass es zwangläufig zu fehlerhaften Kostenverteilungen kommen musste Bei einer Einrohrheizung reicht für die Wohnungen die am Anfang des Heizungsrohres liegen bereits die Wärmeabgabe des messtechnisch unerfassten Heizrohres für eine angenehme Temperierung der Wohnung aus Die Wohnungen die am Ende des Verteilsystems liegen erhalten nur noch handwarmes Heizwasser und müssen deshalb die Heizkörper voll aufdrehen Das führt dann zur Ausweisung extrem hoher Verbräuche an den elektronischen Messgeräten für diese Wohnungen Jedem verständigen Eigentümer und Hausverwalter ist dies plausibel so dass bei solchen Konstellationen eine Abrechnung auf der Basis des 9 a der Heizkostenverordnung zu erfolgen hat 9 a HkVO gesagt dass die Abrechnung bei zwingenden Gründen oder Geräteausfall nach anderen Gesichtspunkten und nicht mehr nach solchen Messergebnissen erfolgen kann Infrage kommt dann die Nutz oder Wohnfläche oder auch andere geeignete Verteilmaßstäbe Nachdem die Mehrheit der Eigentümer wegen ihrer Kostenvorteile zu Lasten ihrer Miteigentümer eine Heizkostenabrechnung nach ß 9 a über

    Original URL path: http://www.hausgeld-vergleich.de/Deul_FuerdiePresse_15022011.htm (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Eigentümer haben Schadensersatzansprüche gegen Architekten bei Unwirtschaftlichkeit der energetischen Sanierung
    dar kann die Gemeinschaft gegen den verantwortlichen Architekten oder sonstigen Planer Schadenersatzansprüche geltend machen wenn diese nicht auf die Möglichkeit der Befreiung von EnEV und dem EEWärmeG hingewiesen haben Sowohl die EnEV als auch das EEWärmeG ermöglichen dann die Befreiung von den zwingenden Vorgaben wenn die Maßnahmen unwirtschaftlich sind oder sich als eine unzumutbare Härte für den Bauherren also in diesen Falle die Wohngemeinschaft darstellen Der Architekt hat demnach einerseits das Verordnungsziel Energieeinsparung der EnEV zu erfüllen sowie Energiebedarf durch erneuerbare Energien nach dem EEWärmeG zu decken und anderseits den Auftraggeber vor Unwirtschaftlichkeit und unbilligen Härten zu schützen Dies ergibt sich aus den 10 Abs 6 und 25 der EnEV und dem 9 Satz 2 des EEWärmeG Es handelt sich dabei um die sog Befreiungsgrundlagen Jeder Architekt und Planer muss auf solche unbilligen Härten hinweisen wenn er sich nicht schadenersatzpflichtig machen will Die Aufwendungen für den Auftraggeber müssen sich innerhalb einer angemessene Frist durch die erzielten Einsparungen amortisieren Was als angemessene Frist gilt hat der Gesetzgeber nicht geregelt Ansatzpunkte finden sich dazu aber in der Rechtssprechung Danach sollen sich die Aufwendungen innerhalb von 10 Jahren bei Bestandsimmobilien amortisieren Diese 10 Jahresfrist ist auch in den ß 11 der Heizkostenverordnung eingeflossen

    Original URL path: http://www.hausgeld-vergleich.de/Deul_FuerdiePresse_01022011_2.htm (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Sag nicht “Ja”, wenn “Nein” richtig ist!
    Eigentümer Versammlungen schonungslos auf Es geht immer um mehr Geld das andere vom Eigentümer haben wollen Das Autorenteam Norbert Deul Vorstand des Verbraucherschutzvereins Hausgeld Vergleich e V und Rechtsanwalt Alexander Tauchert zeigen neben den rechtlichen Grundlagen echte Praktikerhilfen bereits vor während und nach der Versammlung auf die in der Rechtsliteratur bisher so nicht zu finden sind Der Ratgeber enthält neben allen rechtlichen Grundlagen wichtige Vorschläge zur Vorbereitung zur Versammlung zum

    Original URL path: http://www.hausgeld-vergleich.de/Deul_FuerdiePresse_01022011.htm (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Positionspapier von Hausgeld-Vergleich e.V. zur EnEV
    wir die in der Buchreihe Schadenfreies Bauen von Erich Cziesielski und Frank Ulrich Vogdt aufgezeigten Schäden an Wärmedämm Verbundsystemen Fraunhofer IRB Verlag bestätigen Ungenügende Beachtung problematischer Untergründe vor der Aufbringung des Systems Dazu gehören staubige bzw sandige Untergründe Untergründe mit Farbanstrich nasse Untergründe oder Tauwasserbildung und Holzwerkstoffplatten Fehlerhafte Verklebung durch zu geringen Kleberauftrag sonstige mangelhafte Verklebung fehlender Anpressdruck Streckung des Klebers durch Sandzusätze Mängel bei der Dämmmaterial Verarbeitung durch UV Schädigungen von Polystyrol Dämmplatten unzureichende Querzugfestigkeit von Mineralfaser Platten Verlegung mit Kreuzfuge klaffende Stoßfugen Höhenversatz im Bereich der Stoßfugen Fehlerhafter Dübeleinsatz und verarbeitung Fehler im bewehrten Unterputz durch Überlappungen des Gewebes fehlende Diagonalbewehrung im Bereich von Öffnungsecken Falten im Gewebe ungeeignete Gewebe Mängel im Deckputz Schlussbeschichtung durch fehlenden Voranstrich Nichtbeachtung der notwendigen Verarbeitungstemperaturen Besondere Gefahren bei keramischen Belägen durch ungeeigneten Fugenmörtel Rissbildungen Risse in den Dehnungsfugen Algenbildung Fehlerhafte Detailverarbeitungen bei Fugen Fensterbänken Blendrahmenanschlüssen Attikaausbildungen und im Sockelbereich ungenügende Stoßfestigkeit undichte Durchdringungen Spechtschäden Wegschmelzen des Systems bei Brandschäden Wir kritisieren wie Prof Dr Ing Meier den Dämmwahn Prof Dr Ing habil Claus Meier propagierte das Wort von einem Dämmwahn da aus seiner Sicht heutiges Bauen ein fragwürdiges technisch wissenschaftliches Niveau erreicht hat Er führt deshalb in seinem Fachbuch Verwildertes Bauen kriminelle Netzwerke zerstören Bauten und Glaubwürdigkeit Expert Verlag 2010 u a aus In diesem Sinne muss dann sogar von einem Wahn gesprochen werden denn das bautechnische Handeln grenzt an ein absurdes Theater Das beginnt schon bei der einseitigen Problem Reduzierung auf Energieeinsparung und Minderung der Treibhausgase eine Fata Morgana Bei diesen Dämmorgien wird sehr schnell die Schwelle zur Unwirtschaftlichheit eben zur Effizienzlosigkeit erreicht d h der Bereich der Unsinnigkeit Unterschätzung der Zusatzkosten bei der Anbringung von Wärmedämmverbundsystem aus unseren Erfahrungen Die Anbringung der derzeitigen 14 16 cm dicken Außendämmung führt zu erheblichen oft anfänglich verschwiegenen Zusatzkosten die üblicherweise sind Abbau sämtlicher Außenmarkisen und Fensterrollos Abbau der Regenwasser Ableitungsrohre Abbau der Außenlampen und steckdosen Briefkästen und Klingelanlagen usw Eventuelle Verlängerung des Dachüberstandes Austausch der Fenster und Türen wenn die Dämmung fachgerecht auch in den Öffnungen seitlich angebracht wird und jetzt in vorhandenen Fenster und Türen ragen würde dadurch dann verkleinerte lichte Fenster und Türenflächen Neue schmälere Fensterrollos Neue verlängerte Fensterbretter Neue verlängerte Halterungen für Regenrinnen und ablaufrohre Neue Anpassung von Balkongeländern und Markisen Neuinstallation der Außenlampen steckdosen und wasserhähne Briefkästen Klingelanlagen Verkleinerte Balkonflächen Deshalb stellt Hausgeld Vergleich e V für betroffene Eigentümer Hilfen zur Verfügung Als Verbraucherschutzverein der betroffene Eigentümer vor unnötigen und unwirtschaftlichen Kosten bewahren will bieten wir Amortisationsberechnungen und Argumentationshilfen für Eigen tümerversammlungen an um damit unsinnige Beschlussfassungen der Eigentümer zu verhindern Dabei vertritt Hausgeld Vergleich e V die Auffassung dass die Einflussnahmemöglichkeit des Menschen auf das Klima maßlos und gezielt von interessierten Kreisen übertrieben wird Hausgeld Vergleich e V vertritt folgende Forderungen als Verbraucherschutzverein im Interesse der Eigentümer und Mieter Mit Methoden eines konsequenten Kostenmanagements sind die Aufwendungen für energetische Sanierungen zu minimieren Hier sind die Industrie die Ingenieure Architekten Handwerker und Dienstleister gefordert Denn die derzeitige ungünstige Kosten Nutzen Relation ist unzumutbar wie sie sich in der Praxis

    Original URL path: http://www.hausgeld-vergleich.de/Deul_FuerdiePresse_21012011.htm (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Wärmedämmverbundsysteme kritischer betrachten!
    der Energieeinsparverordnung und der damit verbundenen starken Dämmstoffe die Verbreiterung des Dachüberstandes kleinere lichte Flächen der Fenster und Türen das Versetzen aller Dachrinnen und Außenschlüsse Wasserhähne Steckdosen die Neumontage der Balkonbrüstungen Markisen Rollos und Außenlampen und sogar der Abriss von älteren Balkonen zur Vermeidung von Wärmebrücken erforderlich werden Planrechnungen und geleistete Kostenvorschüsse beinhalten häufig diese Zusatzkosten nicht oder nicht im richtigen Umfang In der Regel amortisieren sich deshalb derartige energetische Sanierungen nicht in einem vertretbaren Rahmen so dass Mieter oder selbst nutzende Eigentümer bekanntermaßen vier bis fünfmal höhere Kosten pro Monat dafür aufwenden müssen als an Energieeinsparung erwirtschaftet wird Viele gesteuerte Fehlinformationen sind deshalb zu korrigieren Neben der extrem ungünstigen Kosten Nutzenrelation sind aber auch weitere bautechnisch bedingte negative Nebenfolgen hinzunehmen wie sie Prof Dr Ing Claus Meier beschreibt Die diffusionsbehindernden äußeren Schichten der Wärmedämmverbundsysteme verhindern eine Entfeuchtung des Innenmauerwerks und können deshalb eine Schimmelbildung bei unzureichender Entlüftung begünstigen Schimmelhäuser sind viel diskutierte Sanierungsobjekte Infolge fehlender Speicherfähigkeit der äußeren Putzschicht unterkühlt die Außenfläche derart stark dass eine Kondensation der Nachtluft eintritt und Algenbildung gefördert wird So stellte das Landsgericht Frankfurt Az 3 13O104 96 bereits fest Algenbewuchs wird durch Vollwärmeschutz begünstigt Hinzu können mögliche Reparaturkosten des Verbundsystems durch Vogelverpickung Spannungsrisse

    Original URL path: http://www.hausgeld-vergleich.de/Deul_FuerdiePresse_16112010.htm (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Mangelnde Wirtschaftlichkeit bei energetischen Maßnahmen darf nicht länger durch staatliche Förderung ausgeglichen werden
    die Position des Vereins hinsichtlich der von der Bundesregierung im Haushalt 2011 geplanten Kürzung bei den KfW Programmen Energieeffizientes Bauen und Sanieren auf 450 000 000 Während die anderen Spitzenverbände gegen diese geplanten Kürzungen bereits im Vorfeld der Diskussion heftig protestierten sieht Hausgeld Vergleich e V darin einen Schritt in die richtige Richtung So äußerte sich der stellvertretende Vorsitzende von Hausgeld Vergleich e V Huber am Rande der Sitzung mit den Worten Endlich zeigt Bundesbauminister Dr Ramsauer klar und unmissverständlich auf dass er nicht länger gewillt ist mangelnde Wirtschaftlichkeit von energetischen Maßnahmen durch deren staatliche Subventionierung im Milliardenumfang weiterhin zu fördern Auch die Verbindung verschiedenster Einzelaspekte in der Diskussion um die geplanten Kürzungen wie etwa die Kürzungen bei den Wohngeldzahlungen der Kürzung der Mittel im Bereich der Städtebauförderung sowie die Altschulden Regelung für Bestandsimmobilien aus dem Sondervermögen der ehemaligen DDR erscheint aus Sicht Hubers nicht zielführend Auch wir treten für lebenswerte und liebenswerte Städte und Gemeinden in Europa ein für Hausgeld Vergleich e V lässt sich aber beispielsweise der Umbau eines Marktplatzes oder die Umnutzung eines Bahnhofsgeländes nicht mit der Frage vergleichen in welchem Umfang Eigentümer und Mieter in ihren eigenen vier Wänden weiterhin vom Staat zu willkürlich motivierten Maßnahmen

    Original URL path: http://www.hausgeld-vergleich.de/Deul_FuerdiePresse_20092010.htm (2016-02-11)
    Open archived version from archive



  •