archive-de.com » DE » H » HAUSGELD-VERGLEICH.DE

Total: 446

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Site Map
    verschwunden Hausgeld Vergleich e V Davor können sich Eigentümer schützen Mitbestimmung in der Wohnungseigentümer Versammlung leicht gemacht Neues von der BEIRATS Akademie Welche Vorsorge Sicherungs und Schutzpflichten lasten auf der Wohnungseigentümergemeinschaft und wer ist haftbar Wie wird eine sinnvolle Rücklagenzuführung berechnet Hydraulischer Abgleich Energieeinsparung und gerechte Heizkostenabrechnung Ungerechtigkeit bei der Verteilung der hohen Energiewendekosten Ist Dämmen dämlich Im Durchschnitt 0 67 pro Quadratmeter im Monat für Heizenergie Außenwanddämmungen rechnen sich deshalb nicht Pro und Kontra Wärmedämmverbundsystem WDVS an Außenwänden mit Abschlussdiskussion TV Aufzeichnung aus dem Saalbau in Neustadt a d Weinstraße Arbeitskreis Richtig Bauen gegründet Protest gegen Trinkwasserverordnung hatte Erfolg Deshalb sollten auch die Proteste gegen die generelle Dichtigkeitsprüfung von privaten Abwasserohren weitergehen Äußerst peinlich Bundesrechnungshof Das ökologische Vorzeige Bauprojekt des Umweltbundesamtes ist nicht beispielhaft Unsere kritische Stellungnahme des Arbeitskreises Richtig Bauen zur Novellierung des Energieeinsparungsgesetzes EnEG und der Energieeinsparverordnung EnEV Sensationelle Studie von 1985 des Fraunhofer Instituts zur Wärmedämmung erst jetzt aufgetaucht Gedämmte Wand benötigt mehr Energie Mietsteigerungen im krassen Missverhältnis zur Energieeinsparung nach Wärmedämm Maßnahmen Neues von der BEIRATS Akademie Die wichtigste Rechtssprechung des Jahres praxisnah erläutert Gemeinschafts oder Sondereigentum Wer zahlt Große Probleme mit elektronischen Messgeräten an Einrohrheizungen Neues von der BEIRATS Akademie Leitfaden zur Trennung von einem unseriösen Verwalter Verbrauchergerechter Verwaltervertrag für Beiräte und Eigentümer Wichtige aktuelle BGH Entscheidung Anspruch auf ordnungsgemäße Verwaltung des Wohnungseigentümers verjährt nicht Anspruch auf barrierefreien Zugang zur Wohnung durchsetzbar Hausgeld Vergleich e V hilft BGH Klarstellung Heizkostenverordnung gilt auch für WEG Gegenmeinung des Landgerichts München I ist falsch Weitere Schulungen in der BEIRATS Akademie für Eigentümer und Verwaltungsbeiräte Weitere Schulungen in der BEIRATS Akademie für Eigentümer und Verwaltungsbeiräte Unsere Leistungen Mitglied werden Datei Mitglied werden Unsere wichtigsten Leistungen im Überblick Hausgeld bzw Wohnnebenkosten zu hoch Was kann man tun Die BEIRATS Akademie fragt erwarten Wohnungseigentümer von guten Verwaltungsbeiräten Kostenfreies Info Richtige Vorbereitung zur Eigentümerversammlung damit Sie zukünftig mehr Erfolg haben Neues von der BEIRATS Akademie Verwalterhaftung und Schadensersatzansprüche geltend machen mit Musterurteil Die wichtigste Rechtsprechung des Jahres für Wohnungseigentümer und Mieter Wertvolle Hinweise für den speziellen Fall auch zum Kopieren für die Miteigentümer Neues von der BEIRATS Akademie Wasserschaden im Gemeinschafts und oder Sondereigentum erklärt am Praxisfall Wer muss tätig werden Wie ist die Rechtslage bei der Schadensbehebung Hilfen zur besseren Zusammenarbeit mit dem Rechtsanwalt Neues von der BEIRATS Akademie Hydraulischer Abgleich Energieeinsparung gerechte Abrechnung Energetische Verbesserung der Wohnanlage Was rechnet sich Befreiung von der EnEV Rechtliche Situation Zugang zum Immobilien Fachwissen 4 800 Stichwörter auf rund 1 250 Seiten von A Z sortiert erleichtern die Suche Für Vereinsmitglieder hier zugänglich Neues von der BEIRATS Akademie Die wichtigste Rechtsprechung des Jahres Wie wehren sich Beirat u Eigentümer gegen nicht ordnungsgemäße Verwaltung Neues von der BEIRATS Akademie Welche Vorsorge Sicherungs und Schutzpflichten lasten auf der Wohnungseigentümergemeinschaft und wer ist haftbar Wie wird eine sinnvolle Rücklagenzuführung berechnet Hydraulischer Abgleich Energieeinsparung und gerechte Heizkostenabrechnung BEIRATS Akademie kooperiert in Berlin mit der AKADEMIE DER WOHNUNGSEIGENTÜMER Umsetzung neuer BGH Urteile bei den Jahresabrechnungen einfordern Neues von der BEIRATS Akademie Teilerfolg für Wohnungseigentümer Nichtzulassungsbeschwerde doch trotz 62 Abs 2 WEG möglich Neues von der BEIRATS Akademie Die wichtigste Rechtssprechung des Jahres praxisnah erläutert Gemeinschafts oder Sondereigentum Wer zahlt Neues von der BEIRATS Akademie Leitfaden zur Trennung von einem unseriösen Verwalter Verbrauchergerechter Verwaltervertrag für Beiräte und Eigentümer Weitere Schulungen in der BEIRATS Akademie für Eigentümer und Verwaltungsbeiräte Neues von der BEIRATS Akademie Weitere Schulungen in der BEIRATS Akademie für Eigentümer und Verwaltungsbeiräte Weitere Schulungs Manuskripte der BEIRATS Akademie Vortrags und Schulungsprogramm für Eigentümer und Beiräte Infos und kostenlose Fachvorträge in der BEIRATS Akademie Die derzeitigen Dozenten der BEIRATS Akademie erste verbraucherorientierte BEIRATS Akademie Wertvolle Gebäude Checkliste für Eigentümer Beiräte sollten auf Kritik souverän reagieren Befreiungsantrag von der EnEV gemäß 25 wegen Unwirtschaftlichkeit und unbilliger Härte Gasanbieter bei Preisunterschieden wechseln Geldschwund schnell entdecken mit dem Kontoverlaufs Check Hilfen für Verwaltungsbeiräte Neue Leistungen für Mitglieder Info zur Angebots Prüfung Unser Angebot zur kommenden Eigentümerversammlung Unser Angebot Vergleichsdaten für Hausgeld und Betriebskosten Zwei neue aktuelle Ratgeber Unsere Angebote Hausverwalter Check Telefon Beratung Muster für Briefe und Anträge Unsere Angebot Individuelle Prüfung von Jahresabrechungen und Wirtschaftsplänen Verbraucherschutz Zeitung MEINE WOHNUNG BGH und OLG Urteile über Suchservice des Vereins Wer Ihnen hilft Mitglied werden Datei Mitglied werden Hausgeld Vergleich News und Infos Ergebnis der ersten Umfrage zur Arbeitsweise von Verwaltungsbeiräten Der Gipfel von Paris zum Klima zur Sicherheit bei unseren Politikern nachgefragt 10 Jahres Rückblick Mitmachen Große Umfrage zur Arbeitsweise von Verwaltungsbeiräten Neu www urteils check de Wissen über Gerichtsverfahren Erfahrungsberichte Kritik und Lob über Gerichtsurteile ab sofort öffentlich möglich Eröffnungsrede zum Thema Bezahlbares und gesundes Wohnen von Norbert Deul am 3 Bürgerschutz Tag Offener Brief an den Bundestag zur Wiederherstellung der Mieterrechte anlässlich der Berliner Mieter Aktion am 30 06 2015 vor dem Bundestag Reichstag Weitere Fragen an unseren Bundesminister für Justiz Heiko Maas Wann erfüllen Sie Forderungen der Wohnungseigentümer wie z B die Schaffung einer Verbraucher Streitbeilegungsstelle und die Abschaffung des 62 Abs 2 WEG Frage an unseren Bundesminister für Justiz Heiko Maas Wann haften unsere Richter bei grober Fahrlässigkeit Bundesgerichtshof Verbraucherschutz auch für Eigentümergemeinschaft Wer Wohnungseigentümer und Mieter quält wird abgewählt Täterschutz oder Opferschutz Eine berechtige Frage an Gerichte Vorbildlich Augsburger Allgemeine fördert Erfahrungsaustausch zum Klimaschutz Ein Meteorologe kann seine Meinung darstellen Elektronische Messgeräte für Einrohrheizung ungeeignet Heizkostenabrechnung unheilbar falsch Dr Wolfgang Thüne Oppenheimer Werkstatt für Wetterkunde Auch der 20 Klimagipfel der Vereinten Nationen in Lima ein Schlag ins Wasser Erster öffentlicher Protest von Wohnungseigentümern Wegen des steitfördernden Wohnungseigentumsgesetzes WEG sowie 62 Abs 2 WEG Verweigerung der Kontrolle von Landgerichtsurteilen Protest Aktion gegen 62 Abs 2 WEG Verweigerung der Nichtzulassungsbeschwerde zum BGH Vizekanzler Sigmar Gabriel erklärte seine Energiepolitik Wie geht es mit dem Strompreis für Wohnungsinhaber weiter Achtung keine Nachrichten sondern Propaganda für Dämmung Ulrich Wickert wirbt jetzt für Dämmlobby Regelmäßig über wichtige News per E Mail informiert werden mit dem kostenfreien Kurzinfo MEINE WOHNUNG Kostenverteilungs Probleme bei Einrohrheizungen jetzt auch in der Fachliteratur anerkannt Verschärfung der Energie Einsparverordnung EnEV ab 1 5 2014 2 Bürgerschutz Tag am Sonntag 18 5 2014 von 13 18 Uhr in Berlin Vorbildhafter Einsatz für den Bürger von den Redakteuren Marcus Böttcher Cornelia Schmalenbach und dem BERLINER KURIER Die Änderungen für Wohnungsinhaber im neuen Jahr 2014 DIE WELT Leere Hülsen zum Klima Höhere Honorare für Architekten Ingenieure Rechtsanwälte und Notare Die finanziellen Folterinstrumente für Wohnungsinhaber nach der Bundestagswahl liegen bereits in der Schublade Kostenlos wertvolle News im E Mail Info MEINE WOHNUNG Das Mietrechtsänderungsgesetz MietRÄndG was hat sich geändert Nachrüstpflicht für Wärmezähler zur Warmwasserabtrennung ab 1 1 14 1 Bürgerschutz Tag am 12 5 in Nürnberg Neu Kostenlose aktuelle Kurz Infos MEINE WOHNUNG Pro und Kontra Wärmedämmverbundsystem WDVS an Außenwänden mit Abschlussdiskussion TV Aufzeichnung aus dem Saalbau in Neustadt a d Weinstraße Über 17 000 Aktivisten in Doha und 300 Realisten in München Wem sollten Wohnungsinhaber vertrauen Äußerst peinlich Bundesrechnungshof Das ökologische Vorzeige Bauprojekt des Umweltbundesamtes ist nicht beispielhaft Sensationelle Studie von 1985 des Fraunhofer Instituts zur Wärmedämmung erst jetzt aufgetaucht Gedämmte Wand benötigt mehr Energie Neuer Vorstoß zu Berufszugangsqualifikation für Verwalter gescheitert BGH Ausreichende Mittel des Verwalters als Voraussetzung für seine Bestellung Automatisieren statt Dämmen eine wirtschaftliche Alternative Vorbildlich VR Bank Coburg fördert eine ausgewogene Aufklärung zur Wärmedämmung Prognose von Hausgeld Vergleich e V eingetreten Die Novellierung des WEG zum 1 7 2007 hat die Zahl der Klagen erheblich erhöht Unsere Beschwerden an die Bundestagsfraktionen und Ministerpräsidenten wg Verlängerung der Nichtzulassungsbeschwerde 62 Abs 2 WEG getarnt unter Veränderungen zum Schutz der Verbraucher Unsere Bitte an den Bundespräsidenten Gauck die weitere gesetzliche Benachteiligung der Wohnungseigentümer nicht zu unterzeichnen Öffentliche Diskussion über Zugangsvoraussetzungen und Mindestqualifikationen für Verwalter Das Erneuerbare Energien Gesetz EEG ist eine Gesetzes Fehlkonstruktion Überfällig Kontrolle der Gerichte z B ein Fall aus München 500 000 veruntreut plus 100 000 Bestechungsgeld Photovoltaik Die Zeitbombe auf dem Dach Ergebnisbericht aus München von der IV Internationalen Klima und Energie Konferenz Das Super Event des Jahres 2011 in München am 25 26 11 IV Internationale Klima und Energie Konferenz Klimakonferenz München 2011 Guter Start in Berlin 1 Berliner Wohnungsinhaber Stammtisch Verzweifelte Eigentümer und Mieter kämpfen in Kaiserlautern um ordnungsgemäße Verwaltung und Instandhaltung Bericht vom 1 Augsburger Wohnungsinhaber Stammtisch Bericht von der Eröffnung der BEIRATS Akademie Hausverwalter Check Eigentümer über den Tisch gezogen Lügt uns das westliche Klima Establishment an Anschlag auf Eigentümerrechte Gemeinschaft hat Schadensersatzansprüche gegen Architekten bei Unwirtschaftlichkeit der energetischen Sanierung Der CO2 Hysterie entgegentreten Schöne Erfolge von Hausgeld Vergleich e V Rückblick des Vereins auf das Jahr 2010 1 000 seitiges Immobilien Fachwissen mit 4 000 Stichwörtern Achtung Schimmelalarm Nichtführung der Beschluss Sammlung führt zur Abberufung des Verwalters Berichte von den Stammtischen in Stuttgart Nürnberg München und Düsseldorf Neue Kostenbelastungen für Wohnungsinhaber durch Energiekonzept der Bundesregierung Sonderhonorare des Verwalters sind in der Jahresabrechnung transparent auszuweisen Kein Sonderumlagen Beschluss ohne Wirtschaftsplan Ein Befähigungsnachweis für Verwalter ist nicht erforderlich Bericht vom 1 Nürnberger Wohnungsinhaber Stammtisch Änderung der Beklagtenbezeichnung bei Beschlussanfechtungsklage bis Ende der mündlichen Verhandlung möglich Forderungen von Hausgeld Vergleich e V zum 10 jährigen Jubiläum der Geislinger Konvention vom 27 4 2010 Was muss sich bei der Verwaltung von Wohnungsimmobilien und beim Wohnungseigentumsgesetz ändern BHG fordert Änderung bei der Darstellung der Instandhaltungsrücklage Energie Einsparpotential bei Dämmmaßnahmen wird überschätzt Auch Münchner Hausverwalter beim Geldklau erwischt Neue Tipps Hausgeld Vergleich e V als Gast auf dem DDIV Verwaltertag 2009 Endlich 4 Jahre und 9 Monate Haft für Hausverwalter Über zwei Jahre Erfahrung mit der WEG Novelle Was sich dringend ändern muss EnEV Energie Einsparverordnung wird zum 1 10 2009 erneut verschärft Energetische Sanierung kann für Mieter teuer werden Steuererstattung ab 2009 für Handwerkerleistungen verdoppelt Hausgeld Vergleich e V fordert eine Verschiebung der geplanten EnEV 2009 Auswirkungen von energetischen und lüftungstechnischen Verbesserungen auf die Wohnnebenkosten Der Gesetzgeber hat wieder zugeschlagen Ab 1 1 2009 Die novellierte Heizkostenverordnung Was hat uns die Änderung des Wohnungseigentumsgesetzes nach dem 1 7 2007 gebracht Sponsering für Hausverwalter Verband nun auch in Bayern Hier ist Ihre Meinung gefragt Bericht vom 1 Münchner Wohnungsinhaber Stammtisch BHG lässt nur Prüfung der Gaspreis Erhöhung zu Unterstützen auch Sie den Petitionsantrag PET 1 16 09 7101 034804 Weiterer Erfolg am WEG Gericht in Regensburg Themen für die nächste Eigentümerversammlung und wie Sie sich argumentativ vorbereiten sollten Was tun wenn Schimmel in der Wohnung auftritt Der neue Anspruch auf Änderung des Kostenverteilungsschlüssels Jetzt erfolgreiches Urteil in Regensburg Achtung Die Thermografie kann Sie in die Irre führen Kritische Stimmen zur Wärmedämmung Sponsering für Hausverwalter Verband nun auch in Bayern Hier ist Ihre Meinung gefragt Bitte teilen Sie uns deshalb Ihre Meinung durch Ankreuzen der Antworten mit Was brachte die Wärmedämmung an wirklicher Einsparung und was kostete Sie Internationaler Erfahrungsaustausch von Wohnungseigentümern in Paris Mitbestimmung ade Erste Meinungen zu den Chancen der Wohnungseigentümer vor Gericht Änderung zum WEG trat am 1 7 2007 in Kraft Sind die Energie und Wohnnebenkosten noch zu bezahlen und wie können wir uns wehren Das sagte Herr Staatssekretär Hans Spitzner Meinung von Hausgeld Vergleich e V zur WEG Änderung vom 14 12 2006 Gründung eines Energie Einkaufs Pools Gesprächskreis 29 5 2006 in Berlin Mehr Verbraucherschutz für Wohnungseigentümer Ergebnisse der Diskussion zum Thema Ernergie Diverse Hilfen für den Alltag Recht und Rat Entstehung der Hausgeld Vergleichswerte Prüfungs Tipps Tipps zum Sparen Was die Energiewende wirklich kostet von Dr Klaus Peter Krause Abzocke und unnötige Belastung bei Legionellen Prüfung vermeidbar Ein Erfahrungsbericht von Vereins Beirat Josef Pest Auskunft von Bundesministerien verlangt Welche wissenschaftlichen Beweise rechtfertigen Geldausgaben von 350 bis 600 je qm Wohnfläche für die Politiker Forderung zum klimaneutralen Gebäudebestand Änderungen für Wohnungsinhaber beim Justizministerium angemahnt Kostenverteilungs Ungerechtigkeit bei Einrohrheizungen beseitigen SEPA Aufstand der Erbsenzähler gegen einmalige 3 Aufruf zur Diskussion Wie soll es bei der Energiewende weiter gehen Vorwort von Daniel Wetzel Inhaber unseres Verbraucherschutz Awards Energiepolitisches Manifest Wichtig zu wissen bei der Neuanschaffung einer Heizungsanlage Gaspreise haben nahezu stabile Tendenz Vorteile reflektierender Anstriche gegenüber üblicher Wärmedämmung Protest gegen Trinkwasserverordnung hatte Erfolg Deshalb sollten auch die Proteste gegen die generelle Dichtigkeitsprüfung von privaten Abwasserohren weitergehen Protest gegen Dichtigkeitsprüfung der privaten Abwasserrohre kann erfolgreich sein Verbraucherschutz Award von Hausgeld Vergleich e V für Herrn Daniel G Wetzel Wirtschaftsredakteur DIE WELT WamS Berliner Morgenpost Vorbildliche Betriebskosten bei BVI Hausverwalter Ritter GmbH Welche Kosten und Folgekosten entstehen dem Eigentümer bei einer Wärmedämmung Ein weiterer Verwalter der positiv aufgefallen ist Alternative Energie Spartipps von Dipl Betriebswirt Manfred Ritter So können Sie Sonderkosten für Zensus 2011 vermeiden Verbraucherschutz Award für Dipl Ing Konrad Fischer Wärmeklau bei Einrohrheizungen Ihr Recht auf eine Amortisationszeit von 10 Jahren Geld zurück für Gaskunden Kartellwächter haben zugeschlagen Berlins Senator Dr Thilo Sarrazin zur Einsparung von Energie Jetzt gilt es trotz der Energiepreis Steigerungen einen kühlen Kopf zu bewahren Beschlussfassungen zur Kosteneinsparung für die Eigentümerversammlung vorbereiten Vorsicht Falle Sonderkosten des Verwalters Dank an Thilo Ries für seine Idee zum Gas Einkaufs Pool Oberbürgermeister Dr Christoph Hammer der Preisträger des vergangenen Jahres Protest und Konkurrenz bringen niedrigere Energiepreise Dramatischer Kostenanstieg bei Gas Heizöl Fernwärme und Strom innerhalb der letzten Jahre macht Kosteneinsparungen jetzt auch auf anderen Gebieten immer dringender Hausverwalter Check Vorwürfe von Hausgeld Vergleich e V gegen Hausverwalter die Justiz und den Gesetzgeber Neue Umfrage 2015 2016 über unsere Hausverwalter Wie beurteilen Sie die Arbeit Ihres Hausverwalters Arbeitsweise von Hausverwaltungen aktuelle Auswertung 2012 der Umfrage Das Ergebnis unserer Herbstumfrage 2008 zur Arbeitsweise von Hausverwaltern Auswertung der Befragung über Hausverwalter 2005 Fragebogen zum Ausfüllen über die Arbeitsweise Ihrer Hausverwaltung Richtige Suche Transparenz schafft Vertrauen Hausgeld Vergleich e V als Gast auf der BFW Tagung 2008 Gravierende Fehler beim Abschluss eines Verwaltervertrages Wie Sie Ihr Anwesen in gute Hände geben Das Service Angebot des Vereins Muster eines verbraucherschutzgerechten Hausverwalter Vertrag ab 1 7 2007 Zusammenarbeit Muster für Briefe Anträge Anfechtung Erfahrungsaustausch Interview mit dem VGR Vorstand Horst Trieflinger Anwaltsgerichte Wir haben es mit einer Art Geheimjustiz zu tun Streit um eine gerechte Heizkostenverteilung bei Einrohrheizungen ist vermeidbar Vorsicht Multiplikationsfehler in Abrechnung der Hausbank entdeckt Trägt die EnEV 2014 zum Klimaschutz bei Antworten von Dipl Ing Architekt Konrad Fischer Öffentlicher Mieter Protest ist erforderlich ENTDÄMMT EUCH sagt Architekt Klaus Jürgen Bauer in einem kleinen verständlich geschriebenen Ratgeber gegen die Dämmung 213 000 der Eigentümer vom Verwalter verzockt Ein Fall in Düsseldorf der überall möglich ist Über die Grenzen Deutschlands hinaus geschätzt Dipl Ing Architekt Konrad Fischer Bremer Tageszeitungen AG druckt Wahlempfehlungs Anzeige nicht Aufgegriffen von ARD Panorama Wärmedämmung Wie man lästige Mieter los wird Ein Kommentar zu Axel Niepert und zum Portal für Wohnungswirtschaft wowiportal Die Suche nach der gerechten Heizkostenabrechnung geht weiter Das zuständige Ministerium hat an den VDI Ausschuss verwiesen Warnung vor dem Wechsel von Verdunstern auf elektronische Messgeräte bei einer Einrohr Heizungsanlage Die deutsche Energiewende steckt in der Sackgasse Die Energie Experten D Böcker und D Welte schrieben in der Neuen Züricher Zeitung Pro und Kontra im Rahmen der Meinungsfreiheit Deutschlands beste Hausverwaltung oder doch nicht Vorbildlich Schreiben vom Bündnis Pankower MieterProtest an Bundesministerin Dr Barbara Hendricks Eine Fachmeinung zur Dämmung Energische Volksverdämmung von Konrad Fischer Architekt Deutsche Energieagentur dena vom Bundesrechnungshof angegriffen Neu und wichtig von der Pressestelle des Bundesgerichtshofs zu Instandhaltungs und Schadenersatzpflichten der Wohnungseigentümer gegenüber dem einzelnen Eigentümer Richtiger Umgang mit dem 49 Abs 2 WEG denn der vom Verwalter beauftragte Anwalt für die übrigen Eigentümer könnte befangen sein Unsitte bei noch vielen Verwaltern die Eigentümerliste mit Postanschriften wird verweigert Bauliche Veränderungen nur bei Zustimmung aller Miteigentümer Bericht von Dr Inge Karger vom Düsseldorfer Wohnungsinhaber Stammtisch Den Wert der Immobilie erhalten aber nicht über Kredite Es ist eine Kampagne zur Kreditaufnahme zu erwarten Vorsicht bei hohen Rücklagenguthaben Gläubiger der Banken können ab 100 000 Geldeinlage haften Keine falschen Erwartungen wecken Zugangsvoraussetzungen für Verwalter verhindern weder Geldentnahmen noch die bisher vorhandenen Fehlleistungen Probleme mit dem Hausmeister Wie geht man vor NDR Panorama 3 Wärmedämmung Brandgefahr ignoriert Aufforderung zur Abgabe einer Unterlassungs und Verpflichtungserklärung vom Hausverwalter erhalten Was ist zu tun Wegducken hilft da nichts Preisänderungen von Energieunternehmen auf Zulässigkeit prüfen Ein Diskussionsthema Was ist mit unseren Verwaltungsbeiräten los Götterdämmerung für WDVS aus Polystyrol Rechtsfolgen des Verbots von WDVS mit Flammschutzmittel HBCD Ein Beitrag von der Oppenheimer Werkstatt für Wetterkunde Dr Wolfgang Thüne Wenn Meteorologen sich zu 100 Prozent sicher sind Werden die Wohnnebenkosten Immobilienpreise und Mieten unerschwinglich für den Normalbürger Wichtige BGH Entscheidung 10 Jahre Amortisationszeit für modernisierende Instandhaltung Öffentliche Diskussion Energiewende Kosten ohne Ende Verwaltungsbeirat Ulrich sagt was wieder einmal notwendig war Wohnen für viele zu teuer Wer hat Vorschläge zur Kostenreduzierung Arbeitskreis Richtig Bauen gegründet Diskussion über die Form eines guten Verwaltervertrags Aufpassen bei der Jahresabrechnung Wasser doppelt berechnet Geschädigte der Landgerichte gesucht Verwalter Volker Goetz sorgt für Transparenz Er übergibt mit der Jahresabrechnung eine CD mit allen Buchungsdaten und Belegen Interesse am Augsburger Stammtisch wächst Die Wende des Prof Dr Fritz Vahrenholt zum Klimarealisten 10 Argumente gegen die Plastik Verpackung der Wohngebäude Nicht korrupt oder korrupt Ein Test Vorschlag von unserem Verwaltungsbeirat Ulrich Was Verwaltungsbeirat Ulrich noch weiter von einer guten Hausverwaltung ab 2012 verlangt Kontra Wärmeverbundsystem Angeregte Diskussionen auf dem 4 Düsseldorfer Wohnungsinhaber Stammtisch Sinnvolle Sicherheitsklausel in Verwalterverträgen zur Verhinderung unberechtigter Geldentnahmen aus Rücklagenkonto Vorsicht Daten überprüfen Das Gutachten einer Energieberaterin liegt vor Diskutieren Sie mit Pro und Kontra Wärmedämmverbundsysteme Geld verschwunden Wie können sich Eigentümer davor schützen Vorsicht Streit innerhalb der Münchner WEG Gerichte zur Auslegung des 16 Abs 6 WEG Bericht über 3 Nürnberger Wohnungsinhaber Stammtisch Verwalter und Verwaltungsbeiräte gute Geister oder schwarze Schafe Altbundeskanzler Helmut Schmidt Einige Forscher haben sich als Betrüger erwiesen Diskussion in München Muss das WEG an das Mietrecht angepasst werden Was ist besser Bedarfsausweis oder Verbrauchsausweis Jetzt akzeptabler Streitwert für die Verwalterabwahl erreicht Grundsatzurteil zur Delegierten Versammlung erstritten Große Braunschweiger Verwaltung unterliegt vor Gericht Souveräne Verwaltungsbeiräte sind keine Handlanger der Verwaltung Verwildertes Bauen Probleme mit der Rohrwärmeabgabe in der Praxis Schweigende Mehrheit Willkür an den Gerichten bei der Streitwertfestsetzung bei der Verwalterabwahl Mögliche Folgekosten für Wärmedämm Verbundsysteme einkalkulieren Befreiungsmöglichkeit von der Dämmpflicht gemäß 25 EnEV 2009 Balkonabriss eine gute Idee Es besteht Handlungsbedarf bei der Verwaltung von Wohnungsimmobilien und beim Wohnungseigentumsgesetz Die miesen Tricks bestimmter Verwalter und wie man sich dagegen wehren kann Jein zur Eigentumswohnung ein Zwischenbericht zur Umfrage Eine neue Auswahl von Urteilen für Wohnungseigentümer die weiterhelfen könnten Erste Umfrage 2009 W uumlrden Sie zum Kauf einer Eigentumswohnung raten Unsere Fragen

    Original URL path: http://www.hausgeld-vergleich.de/sitemap.htm (2016-02-11)
    Open archived version from archive


  • Hier ist Ihre Meinung gefragt
    Geschäftsführung des Dachverbandes in Berlin mit folgendem Wortlaut anzuschreiben Nachdem Sponsorenbeiträge sich in der Regel zum einen kostenerhöhend auswirken und b anderseits die Auftragsvergabe des Gesponserten beeinflussen können bitten wir Sie um folgende Auskünfte Ist es zutreffend dass der DDIV oder seine Landesverbände Sponseringbeiträge von Firmen erhalten die Aufträge von Immobilienverwaltern erhalten Wenn ja in welcher Form und in welcher Höhe erhalten Sie derartige Beiträge Wenn ja welche Leistungen erhalten die Sponsoren vom DDIV oder von den Immobilienverwaltern Ferner haben wir im Internet gesehen dass zusätzlich zur angeblichen Möglichkeit des Sponserings noch die Premiumpartnerschaften und die Kooperationspartnerschaften bestehen Hier bitten wir ebenfalls um Erläuterungen über den Inhalt der gegenseitigen Beziehungen Eine Antwort auf unser Schreiben vom 19 12 2007 an den DDIV haben wir bis zum 19 1 2008 noch nicht erhalten Sobald wir eine Stellungnahme erhalten werden wir Sie über den Inhalt informieren Nun sieht man in Deutschland entsprechend dem modernen Zeitgeist vieles nicht mehr so eng wie dies frühere Generationen beurteilt hätten Hausgeld Vergleich e V möchte aber Ihre aktuelle Meinung zum Sponsering durch Lieferanten Dienstleister erfahren um dann bei Erfordernis entsprechend zu reagieren Dabei legen wir größten Wert darauf nicht ungerecht oder überzogen zu reagieren Deshalb wollen wir erst Ihre Meinung hören da es letztlich nur auf diese ankommt hier ankreuzen Mich stört solches Sponsering nicht O Ich akzeptiere solches Sponsering da man dagegen ohnehin nichts machen kann O Das Verhalten eines Verbandes und solcher Lieferanten Dienstleister ist nicht hinnehmbar O Ich meine solche Sponseringbeiträge sind an die Eigentümer weiterzuleiten genauso wie Auftragsprovisionen O Siehe dazu noch meinen beigefügten Kommentar O Einsenden an Hausgeld Vergleich e V Gehrestalstraße 8 91224 Pommelsbrunn Fax 09154 914721 E Mail hausgeld vergleich t online de Unabhängig von Ihrer Meinung können Sie auch Ihren VDIV Verwalter erkennt man Logo des Verbandes auf

    Original URL path: http://www.hausgeld-vergleich.de/Deul_weitereNews_13.htm (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • BGH- und OLG-Urteile über Suchservice des Vereins
    Urteilen z B auch in die Irre geführt werden können zeigen die unterschiedlichen OLG Urteile zum 16 Abs 6 WEG neue Fassung 16 Abs 3 alte Fassung Deshalb ist Vorsicht bei der Nutzung von Urteilen durch juristische Laien angebracht Hausgeld Vergleich e V lässt Sie deshalb mit den Urteilen nicht allein sondern informiert Sie zusätzlich über Ergebnisse von Beschlüssen und Urteilen aus der Praxis die von Mitgeldern erstritten wurden und

    Original URL path: http://www.hausgeld-vergleich.de/Deul_UnsereSpezialangebote_8.htm (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Ergebnis der ersten Umfrage zur Arbeitsweise von Verwaltungsbeiräten!
    über besondere Fähigkeiten des Beirats antworteten Beiräte Überwiegend keine Angaben Vereinzelt Fachmann für alles zielstrebig gewissenhaft vertrauenswürdig anstrebend Neutralität gegenüber allen guter Umgang mit Menschen Vermittler zwischen Verwalter und Eigentümer Bemühen um Konsens Stand der Auswertung 31 12 2015 Allen Teilnehmern wird gedankt Kommentar Nur 14 haben keinen Berat gewählt halten diesen also entweder nicht für erforderlich oder es hat sich niemand für dieses Ehrenamt zur Verfügung gestellt 83 wählen ein Beirat auf Dauer und bedenken dabei nicht dass ein Beirat ein sog Controller der Hausverwaltung ist sich mit der Dauer der Amtszeit möglicherweise das Engagement verringert und sich in der Folge eine der Sache nicht dienliche Zusammenarbeit mit dem Verwalter ergeben kann die den Wünschen der Eigentümer nicht gerecht wird Deshalb sollte die Bestellzeit grundsätzlich begrenzt werden so dass nach einigen Jahren automatisch neue Kandidaten die Möglichkeit haben sich für dieses Amt zur Verfügung zu stellen und die Arbeit des bisherigen Beirats zumindest von der Qualität diskutiert werden kann Bemerkenswert ist dass Beiräte in Versammlungen teilweise keine Entlastung erhalten was 22 der Eigentümer und selbst 11 der Beiräte angeben Dies zeigt dass die Eigentümer doch die Arbeit der Beiräte kontrollieren und entsprechend reagieren wenn ihre Vorstellungen nicht erfüllt werden Grundsätzlich ist ein Beirat nicht verpflichtet auf Schreiben der Eigentümer zu antworten Auskunftspflichtig ist er nur gegenüber der Gemeinschaft in der Eigentümerversammlung Erfreulich ist deshalb dass fast 51 der Beiräte Fragen einzelner Eigentümer auch außerhalb der Eigentümerversammlung beantworten Demgegenüber steht allerdings die Auskunft der Beiräte dass sie zu 88 auch Fragen der Eigentümer außerhalb der Versammlung beantworten Ernüchternd ist jedoch dass nur 58 der Beiräte für Vorschläge zu Verbesserungen aufgeschlossen sind Noch unbefriedigender ist dass 75 der Beiräte keine ausführliche Stellungnahme zur Abrechnung oder Kostenvoranschlagen machen obwohl dies zu ihren Kernaufgaben nach 29 WEG zählt Von Ergebnis deckt sich dies mit der Auskunft dass genauso wenig der Beiräte eine schriftliche Stellungnahme abgeben Möglichweise liegt das an den doch in der Praxis nur sehr oberflächlichen Prüfungen oder am fehlenden Wissen von Beiräte worauf es bei einer Abrechnung oder einem Kostenvoranschlagen ankommt Hier sollte mehr Engagement der Beiräte angemahnt werden oder überprüft werden ob die gewählten Beirate ihrer Aufgabe gewachsen sind und diese auch tatsächlich ernst nehmen und sich nicht nur mit einer herausgehobenen Position schmücken wollen Eine deutliche Diskrepanz ergibt sich bei der Frage ob Beiräte gleicher Meinung wie Verwalter sind Das Erscheinungsbild bei Eigentümer unterscheidet sich hier deutlich von der Eigeneinschätzung der Beiräte Grundsätzlich sollten natürlich Beiräte die Meinung des Verwalters stützen wenn diese ordnungsgemäßer Verwaltung entspricht Selbstverständlich ist auch eine Abstimmung der Meinungen zwischen der Beiräte und Verwalter vor einer Versammlung sinnvoll Dies darf aber nicht dazu führen dass sich Beiräte als Tonverstärker des Verwalters ohne eigene Meinung darstellen und sich an Zurechtweisungen kritischer Eigentümer beteiligen wie es immer wieder vorkommt Nur wenige Beiräte nutzen die Möglichkeit eines sog Beirats Infos Das Ansehen von Beiräten und das Vertrauen in ihre Arbeit würde dadurch gestärkt Die Chance hier mit dem Eigentümer Kontakt zu halten oder im Vorfeld großer Geldausgaben die

    Original URL path: http://www.hausgeld-vergleich.de/Deul_weitereNews_111.htm (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Neue Umfrage 2015/2016 über unsere Hausverwalter:•Wie beurteilen Sie die Arbeit Ihres Hausverwalters?
    e V Gehrestalstraße 8 91224 Pommelsbrunn Tel 09154 1602 E Mail hausgeld vergleich t online de A Zum Umgang mit Ihnen 1 Meine Anfragen werden beantwortet Ja Nein 2 Ich bekomme Einsicht in Unterlagen Ja Nein 3 Unterlageneinsicht gibt es nur nach Gerichtsurteil Ja Nein 4 Ich erhalte Kopien gegen Kostenersatz Ja Nein 5 Ich darf Kopien von Unterlagen auf einem mitgebrachten Kopiergerät erstellen Ja Nein 6 Der Verwalter hat die Beiräte auf seine Seite gezogen Ja Nein 7 Fragende Eigentümer werden wie Querulanten behandelt Ja Nein 8 Kritischen Eigentümern wird in Versammlungen das Wort entzogen und Stimmung gegen sie gemacht Ja Nein 9 Kritische Eigentümer werden mit gerichtlichen Schritten bedroht Ja Nein B Zu seiner Arbeitsweise 1 Verbesserungsvorschläge werden aufgegriffen und umgesetzt Ja Nein 2 Hausmeister und Reinigungsdienste werden überwacht Ja Nein 3 Die Hausordnung wird überwacht Ja Nein 4 Es werden Vorschläge zur Einsparung von von ihm gemacht Ja Nein 5 Meine beantragten TOPs werden in die Versammlungseinladung aufgenommen Ja Nein 6 Für größere Aufträge werden den Eigentümern Angebote vor der Beschlussfassung vorgelegt Ja Nein 7 Es gibt eine langfristige Planung für die Instandhaltungen Ja Nein 8 Mögliche Gewährleistungen vom Bauträger und von Handwerkern werden eingefordert Ja Nein

    Original URL path: http://www.hausgeld-vergleich.de/Deul_HausverwalterCheck_5.htm (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Vorsicht Wohnungseigentümer!•Rücklagen-Splitting sinnvoll wegen Bank-Bail-In-System ab. 1.1.2016
    anderes als die in der EU Gesetzgebungsakte genannten Gläubiger verkörpern Größere Wohnungseigentümergemeinschaften könnten deshalb vorsorglich handeln weil im Falle der Überschuldung bzw Abwicklung einer Bank auf über 100 000 hinausgehendes gemeinschaftliche Vermögen einer WEG zurückgegriffen werden kann In solch einem Fall besteht dann die Gefahr dass Geld fehlt das zur langfristigen Erhaltung der Liegenschaftswerte gemäß 21 Abs 5 Nr 4 Wohnungseigentumsgesetz vorgesehen war Es könnte ein Szenario eintreten welches mit den neuen EU Regeln zur Bankenunion eigentlich vermieden werden sollte nämlich dass der Steuerzahler bei Problemen einer Bank haftet Es ist auch nicht auszuschließen dass die Anteilseigner oder Insider der Bank ihr Geld rechtzeitig in Sicherheit bringen und Wohnungseigentümergemeinschaften als Gläubiger den Großteil ihres in vielen Jahren aufgebauten Vermögens nämlich der gesetzlichen Instandhaltungsrücklage zu großen Teilen einbüßen Insofern wäre eigentlich jetzt der deutsche Gesetzgeber gefragt weil die Verordnung EU Nr 806 2014 den 21 Abs 5 Nr 4 WEG im Zweifel ad absurdum führt Es besteht demnach die Notwendigkeit einer verlustsicheren Anlageform Letzteres könnte zum Beispiel dadurch erreicht werden dass Wohnungseigentümer bzw deren Verwalter eine über 100 000 hinausgehende Instandhaltungsrücklage bei verschiedenen Banken anlegen Sofern hier ein Verwalter nicht von selbst Vorschläge zur Einlagensicherung macht kann dies auch von jedem

    Original URL path: http://www.hausgeld-vergleich.de/Deul_FuerdiePresse_25012016.htm (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Hausgeld bzw. Wohnnebenkosten zu hoch?•Was kann man tun?
    können also mit diesen Vergleichszahlen sowie der Anwendungserläuterung erkennen ob die zu zahlenden Kosten im grünen Bereich oder unerklärlich überhöht sind Mitglieder des Vereins Hausgeld Vergleich Hausverwalter Check e V erhalten bereits mit der Mitgliedsbestätigung die Vergleichszahlen für die eigene Region kostenfrei mitgeliefert Nichtmitglieder können ihre Abrechnung anhand der Vergleichszahlen gegen Honorierung derzeit 40 je Jahresabrechnung kontrollieren und kommentieren lassen wenn überhöhte Positionen auffällig sind Es werden im Rahmen der Überprüfung dann auch Vorschlage gemacht wie man überhöhte Kosten reduzieren kann Und was kann man tun wenn die Kosten zu hoch sind Als Mieter kann man die Ausarbeitung von Hausgeld Vergleich Hausverwalter Check e V dem Vermieter zur Kenntnis zuleiten und ihn darum bitten Auskunft über die Gründe der zu hohen Kosten zu geben Möglicherweise ist ihm gar nicht bekannt dass in dem einen anderen Bereich Leistungen nicht kostenoptimal eingekauft werden dies schon deshalb weil er bisher keine Vergleichsmöglichkeiten hatte Extrem hohe Heizkosten können z B auf Systemfehler bei der Heizung und der Verbrauchserfassung hinweisen die bei einem fehlenden hydraulischen Abgleich oder die problematische Kombination einer Einrohheizung mit elektronischen Messgeräte entstehen können Wohnungseigentümer haben die Möglichkeit andere Miteigentümer zu finden die ebenfalls eine Reduzierung zu hoher Kosten anstreben Mit denen

    Original URL path: http://www.hausgeld-vergleich.de/Deul_UnsereSpezialangebote_42.htm (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Öffentlicher Mieter-Protest ist erforderlich!
    zu einer Änderung führen können wie sie zur Zeit von Berliner Mietern in vorbildhafter Weise organisiert wurden Dies zeigt z B die nachstehende Abbildung Dämmokratie macht Mieter platt Mieter entrechtet Klimaschutz gegen Mieterschutz Achtung Dämm Giftmüll Merkel Mieter Schicksal mir egal usw so lauteten die Vorwürfe von Berliner Mietern denen drastische Mieterhöhung und die Verdrängung durch die sog energetischen Sanierung auf der Grundlage des 559 BGB drohen Mit solch einer eindruckvollen Straßen und Hausaktion demonstrierten Mieter der Koloniestraße in Berlin mit Unterstützung des Aktionskünstlers des Büro für ungewöhnlichen Maßnahmen den Ernst der Lage Klar ist doch inzwischen dass sich in Vermieterkreisen herumgesprochen hat dass energetische Sanierungen zu einem Dukatenesel für die Vermieter geworden sind solange alle Investitionen vom Mieter über die 11 ige Umlage auf Heller und Pfennig über eine erhöhte Miete abbezahlt werden und selbst danach die 11 ige Umlage weiter zu bezahlen ist Tatsächlich geht es um ein Supergeschäft für jeden Vermieter da er nach den ersten 9 Jahren eine Rendite mit dieser Methode von dann sagenhaften 11 pro Jahr für seine anfängliche Geldausgabe auf Dauer erzielen kann Jeder Steuerberater legt einem Vermieter seit Jahren dieses Supergeschäft ans Herz denn diese brutale Geldumverteilungswirkung vom Mieter auf den Vermieter ist den meisten Politikern noch nicht offenbar geworden ist Wäre dem so dann wäre solch ein unanständiger 559 BGB zu Lasten der Mieter in der jetzigen Fassung und Auslegung längst beseitigt worden Als nützlichen Nebeneffekt bewirkt dieser 559 BGB häufig zusätzlich eine effektive Mietervertreibung nämlich dann wenn der Mieter durch die hohe Umlage für die energetische Sanierung finanziell so beengt wird dass er die Wohnung nicht halten kann Auch das streben viele Vermieter bewusst an weil dadurch eine zusätzliche Preiserhöhung bei der Neuvermietung möglich wird Unsere Bundesministerin Dr Barbara Hendricks betonte in einem aktuellen Interview im rbb deshalb dass eine

    Original URL path: http://www.hausgeld-vergleich.de/Deul_Erfahrungsaustausch_87.htm (2016-02-11)
    Open archived version from archive



  •