archive-de.com » DE » H » HAUSGELD-VERGLEICH.DE

Total: 446

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Ein Beitrag von der Oppenheimer Werkstatt für Wetterkunde - Dr. Wolfgang Thüne: Wenn Meteorologen sich “zu 100 Prozent sicher” sind!
    Juli um 6 Uhr 15 0 14 4 21 5 0 0 Wh m2 um 14 Uhr 23 9 26 0 32 0 4080 8 Wh m2 16 Juli um 6 Uhr 15 3 14 3 21 5 0 0 Wh m2 um 14 Uhr 26 6 29 2 33 0 4222 9 Wh m2 um 17 Uhr 28 0 29 9 36 2 6636 7 Wh m2 Leicht zu erkennen ist dass es morgens um 6 Uhr am wärmsten im Boden in 5 cm Tiefe ist am kühlsten in 20 cm über dem Boden und dann in 2 m Höhe wieder wärmer Dann geht die Sonne auf und bis 14 Uhr sind von der Sonne dem Erdboden gut 4000 Wattstunden an Globalstrahlung dem Erdboden zugestrahlt worden In 5 cm Tiefe werden an allen Tagen die 30 Grad überschritten Demzufolge ist es nun in 20 cm Höhe deutlich wärmer als in 2m Höhe Ganz augenfällig ist es am 16 Juli um 17 Uhr wo in Bodennähe fast die 30 C erreicht werden Die morgendliche Temperaturinversion T Zunahme mit der Höhe hat sich im Laufe des Tages umgekehrt Diese Messungen lassen nur eine Interpretation zu Die Sonne ist die Energiequelle doch der Erdboden ist die Absorptionsfläche für deren Energie Er allein ist am Tage die Heizfläche von der aus die aufliegende Luft am Boden durch Leitung und dann durch Konvektion erwärmt wird An heißen Tagen kann man die Konvektion anhand des Flimmerns der Luft insbesondere über Asphaltflächen erkennen Der Boden erwärmt sich deswegen weil die von der Sonne eingestrahlte Energie größer ist als die gleichzeitig vom Erdboden abgestrahlte Energie Wenn der Neigungswinkel der Sonne zum Abend abnimmt und die Einstrahlung geringer wird als die Ausstrahlung des erwärmten Erdbodens dann kühlt sich dieser ab Die vertikale Temperaturschichtung kehrt sich um der Boden wird zur Kühlfläche wie die Temperatur bei Sonnenaufgang zeigt Gäbe es direkte Messungen der Oberflächentemperaturen dann wäre dies noch deutlicher zu erkennen Diese Messwerte zeigen noch eines Für die Behauptung einer Gegenstrahlung gibt es nicht den geringsten Hinweis Damit fällt die von den IPCC Klimaexperten für heilig gesprochene und zum Glaubensdogma erklärte Gegenstrahlung welche die Erderwärmung bewerkstelligen soll in sich zusammen Diese ist ein rein rechnerisches Konstrukt um den in Wirklichkeit nicht existierenden Treibhauseffekt dem gemeinen Volk als Bären aufzubinden und dieses als Klimakiller in Sippenhaft zu nehmen Für die theoretisch agierenden Klima Computerspezialisten trifft das zu was Alexander von Humboldt 1769 1859 sagte Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute welche die Welt nicht angeschaut haben Wer dieser IPCC Klimaexperten die sich ständig in klimatisierten Rechenzentren aufhalten hat sich schon einmal so tief gebückt und Temperaturmessungen am Boden vorgenommen Die Firma SIEMENS und das Potsdam Institut für Klimafolgenforschung PIK In einer aufwendigen Zeitungsbeilage Unsere Region 2030 fordert SIEMENS dazu auf Kommen Sie mit in die Zukunft Wir schreiben das Jahr 2030 Der Osten Deutschlands ist Pionierland Ob Energiewende nachhaltige Städte ein modernes Gesundheitssystem oder die Industrie der Zukunft Wer nach Lösungen für die Welt von morgen sucht

    Original URL path: http://www.hausgeld-vergleich.de/Deul_Erfahrungsaustausch_59.htm (2016-02-11)
    Open archived version from archive


  • Werden die Wohnnebenkosten, Immobilienpreise und Mieten unerschwinglich für den Normalbürger?
    leiden Was kann man tun Zuerst die Wohnnebenkosten vergleichen Dazu gibt es regionale Vergleichszahlen von Hausgeld Vergleich e V Und wenn überhöhte Kosten sichtbar werden dann sollte die Suche nach dem Grund und nach Möglichkeiten zur Einsparung folgen Und da Hausverwalter und Vermieter bis auf wenige Ausnahmen hier nicht eigeninitiativ werden müssen Sie das Heft selbst in die Hand nehmen Machen Sie Vorschläge was getan werden kann Der Mieter macht dem Vermieter und der Eigentümer dem Hausverwalter Vorschläge wo eingespart werden kann Ein Verbraucherschutzverein wie Hausgeld Vergleich e V ist dabei der richtige Helfer Warum gibt es immer höhere Immobilienpreise Es gibt selbstverständlich Regionen das stagnieren die Preise weil niemand hin will und die Leute von dort wegziehen In den Ballungsgebieten München Hamburg Berlin Stuttgart Nürnberg usw kam es zu einem Nachfrageboom nach dem sog Betongold Das war und ist kein Wunder denn jeder fürchtet um die Stabilität des Euro Das ist der eine Grund Der weitere Grund ist dass die Zinsen für Erspartes so minimal sind dass es derzeit zu einem Substanzverzehr für die Ersparnisse und Altersrücklagen bei der Bank kommt wenn man nicht in risikobehaftete Aktien oder Fonds investieren will Da hofft der vorsichtige Anleger bei der Vermietung auf Renditen die er bei seiner Bank nicht bekommt Deshalb kommt es zu einer erhöhten Nachfrage die die Preise nach oben treiben Die Zinsen für Kredite sind zudem extrem niedrig so dass auch dies für eine erhöhte Nachfrage nach Immobilien führt Die logische Folge ist Wo mehr Nachfrage ist und die Bürger aus dem Euro fast flüchten erhöhen sich die Immobilienpreise Ob der Wert der gekauften Immobilien erhalten bleibt oder ob sich eine Preisblase entwickelt hat wird sich noch herausstellen Eine Änderung dieser Entwicklung wäre nur bei einer anderen europäischen Geld und Haushaltspolitik zu erwarten Warum es zu immer höheren Mieten kommt Wenn der Kaufpreis einer Immobilie wegen der Euroangst immer höher wird so steigen zwangläufig die Mieten für diese überhöht erstandenen Wohnungen und Häuser Denn ein höherer Kaufpreis führt über die Zinserwartung für diese Investition zwangsläufig zu einer höheren Miete Die Energieeinsparverordnung und sonstige Auflagen für Neubauten erhöhen die Herstellkosten von Wohnungen und Häusern Diese Mehraufwendungen werden durch Energieeinsparungen nicht ausgeglichen so dass auch hier Mieterhöhungen die zwangsläufige Folge sind Noch schlimmer sind aber die Mieterhöhungen nach den sog energetischen Sanierungen Der Vermieter verteilt die Kosten mit 11 auf den Mieter und der merkt dann schnell dass die Mieterhöhung weit höher ist als die erzielte Energieeinsparung Der Deutsche Mieterbund hatte jahrelang auf die Aussage gesetzt Umweltschutz ist die halbe Miete Genau das Gegenteil tritt jedoch ein Wird eine Immobilie der Umwelt zuliebe gedämmt so kann das bis zur halben Miete teuerer werden So wäre die Aussage richtig gewesen Nicht vergessen sollte dabei werden dass eine Dämmung einer Immobilie keinen Einfluss auf das Klima haben wird Auch hier wird der Bürger systematisch fehlinformiert Was kann der Mieter tun Natürlich lautstark protestieren denn er leidet am meisten unter der Ungerechtigkeit bei der Verteilung der Energiewendekosten Vor allem muss es zu einer

    Original URL path: http://www.hausgeld-vergleich.de/Deul_Erfahrungsaustausch_58.htm (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Wichtige BGH-Entscheidung: 10 Jahre Amortisationszeit für modernisierende Instandhaltung!
    heißt es unverhältnismäßig hohe Kosten liegen vor wenn diese nicht durch Einsparungen die in der Regel innerhalb von zehn Jahren erzielt werden können erwirtschaftet werden können Nun ist diese Rechtsmeinung 10 Jahre auch vom BGH bestätigt worden In diesem Zeitrahmen soll sich eine modernisierende Instandsetzung amortisieren Der BGH legte sich innerhalb der Entscheidung fest Von besonderer Bedeutung ist insoweit eine Kosten Nutzen Analyse die das Berufungsgericht unterlassen hat Sofern Mehraufwendungen innerhalb eines angemessenen Zeitraums der bei Maßnahmen der hier in Rede stehenden Art in der Regel zehn Jahre beträgt amortisieren hielten sich die Maßnahmen noch im Rahmen der modernisierenden Instandhaltung an einer solchen sinnvollen Neuerung wird es unter anderem dann fehlen wenn die entstehenden Kosten bzw Mehrkosten außer Verhältnis zu dem erzielbaren Vorteil stehen Darüber hinaus bedarf es einer Prognose der jeweiligen Unterhaltskosten über einen angemessnen Zeitraum der hier bei etwa zehn Jahren liegt Nur wenn danach die erzielbaren Einsparungen die entstehenden Mehrkosten annähernd aufwiegen ist eine modernisierende Instandsetzung gegeben Der Eigentümer sollte deshalb grundsätzlich z B bei den immer wieder von Verwaltern vorgeschlagenen Wärmedämmmaßnahmen auf einer Amortisationsberechnung bestehen bevor ein Beschluss darüber gefasst wird Ferner müssen in die Berechnung so sagt es der BHG auch die Unterhaltskosten einfließen Diese

    Original URL path: http://www.hausgeld-vergleich.de/Deul_Erfahrungsaustausch_57.htm (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Öffentliche Diskussion: Energiewende - Kosten ohne Ende?
    erforderlich wohin die Reise geht und was am Schluss herauskommen kann Denn die Erhöhung der Stromkosten zum neuen Jahr 2013 hat vielen Bürgern klar gemacht dass die Energiewendekosten nicht bei 3 5 Cent je Kilowattstunde enden werden wie es das Bundeskabinett im Juni 2011 beschlossen hatte Der Aufschlag für die alternativen Energien ist statt dessen bei 5 277 Cent kWh also bei rund 50 mehr gelandet Dazu addieren sich noch für den Verbraucher die Erhöhungen auf sonstige Preise der Unternehmen die nicht von der Strompreiserhöhung befreit wurden und das bereits nach 1 1 2 Jahren Und dabei befinden wir uns jedoch erst am Anfang der Energiewende Kostenspirale Es werden jetzt noch zusätzliche Erhöhungen folgen für den zwischenzeitlich weiter geförderten Ausbau von Sonnen und Windenergie usw den wegen des Umstiegs erforderlichen Netzausbau Entschädigungszahlungen für alternativen Strom der nicht verbraucht werden kann den Aufbau von Speicherungsmöglichkeiten und die dabei auftretenden Speicherverluste Entschädigungen für weiterhin nicht angeschlossene Offshore Anlagen den Aufbau neuer konventioneller zuverlässig arbeitender Kraftwerksanlagen bis 2020 sollen Gas und Kohlekraftwerke für 10 GW lt Bundesregierung neu gebaut werden Entschädigungen für zuverlässig arbeitende konventionelle Kraftwerke wenn weiterhin Sonnen und Windstrom bei der Einspeisung Vorrang hat mögliche Entschädigungszahlungen für die Kernkraftwerksbetreiber und Strom

    Original URL path: http://www.hausgeld-vergleich.de/Deul_Erfahrungsaustausch_55.htm (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Verwaltungsbeirat Ulrich sagt, was wieder einmal notwendig war!
    indem Sie neben Ihrer Dienstleistung eine passende Versicherung anbieten Unter Kooperation verstehen wir eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit gemeinsamen Zielen Zufriedene Kunden und wirtschaftliches Vorankommen Wir stimmen unser Leistungspaket auf Ihre Kunden und Ihre Produkte ab Wir bleiben mit Ihnen im Dialog um das gemeinsame Angebot täglich zu verbessern und zu optimieren Generieren Sie zusätzliches Geschäft durch den Verkauf unserer Versicherungsleistung Was will uns Verwaltungsbeirat Ulrich damit mitteilen Schwierig oder Denn wir müssen jetzt grübeln was passende Versicherung anbieten partnerschaftliche Zusammenarbeit gemeinsame Ziele wirtschaftliches Vorankommen wir bleiben im Dialog einem Verwalter sagen sollen Möglicherweise wird es verständlicher wenn wir die letzte Aufforderung der Versicherung nochmals lesen Generieren Sie zusätzliches Geschäft durch den Verkauf unserer Versicherungsleistung So werden auch die teilweise jährlichen Versicherungserhöhungen nachvollziehbarer Nummer des Prospektes geändert 2 Mitteilung An dieses Angebot halte ich mich 3 Monate gebunden Von meiner Hausverwaltung erhalte ich ein Angebot eines Handwerkers Mit Erschrecken sehe ich dass in diesem Angebot der wichtige Satz fehlt An dieses Angebot halte ich mich 3 Monate gebunden So ein Angebot ist wertlos Hat das die Hausverwaltung nicht bemerkt oder eventuell sogar dem Handwerker erlaubt Genau das was wir immer alle vermeiden wollen ist erfolgt Der Vorteil für als mich als

    Original URL path: http://www.hausgeld-vergleich.de/Deul_Erfahrungsaustausch_56.htm (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Wohnen für viele zu teuer! Wer hat Vorschläge zur Kostenreduzierung?
    7 Fernwärme 32 3 Gas 24 2 Abwasser 9 2 Wasser 8 2 Hausgeld Vergleich e V als Schutzgemeinschaft für Wohnungseigentümer und Mieter will dieser schlimmen Entwicklung nicht tatenlos zusehen und greift deshalb einen sehr guten Vorschlag unseres rührigen Augsburger Vereinsbeirats Josef Pest auf Er hat vorgeschlagen systematisch praktische Einsparmöglichkeiten der Wohnnebenkosten zum Nutzen aller Wohnungsinhaber zu veröffentlichen und hat gleich zwei konkrete Vorschläge für den Großraum Augsburg übersandt Vorschlag 1 Die MaxEnergy GmbH August Wessel Str 27 86156 Augsburg ist ein seit 50 Jahren bestehendes Unternehmen der Firmengruppe Sailer Diese Firma liefert Strom und Gas zu sehr interessanten Konditionen Herr Pest hat selbst mit seiner Wohngemeinschaft zu diesem Unternehmen gewechselt Die Einkaufspreise für die kWh hat deutliche Kostenvorteile gebracht Die Zahlungen werden jeweils erst nach Lieferung monatlich verlangt Ansprechpartner ist Herr Rudolf Lehmann Tel 0821 480822 E Mail rudolf lehmann maxenergy de www maxenergy de 2 Vorschlag Die Messtech GmbH Bahnhofstraße 40 86381 Krumbach bietet Heizkosten und Betriebskostenabrechnungen sowie die erforderlichen Geräte für die Erfassung zu vorteilhaften Konditionen an wie Herr Pest im Vergleich zum bisherigen Ableser feststellen konnte Die Ablesekosten haben sich um 1 000 reduziert Ansprechpartner ist Herr Bernhard Riedler Tel 08282 6370820 E Mail MessTech online de 3 Vorschlag Ein anderes Mitglied weist ebenfalls auf eine Ablesefirma hin jedoch für den Münchner Raum Es handelt sich um die Firma BFW Werner Völk GmbH Pasinger Str 20 82166 Gräfelfing Für 45 Eigentümer konnten bei den Heizkostenabrechnungen über 700 an Kundendienstgebühren gespart werden und das zukünftig jedes Jahr Tel 089 82917 519 E Mail vertrieb bfw online de Diese schönen Beispiele sollten uns motivieren ebenso aktiv Ausschau zu halten wie sind die bisherigen Kosten in diesem und in jenem Bereich und wo könnte man bessere Angebote für die gleiche Leistung erhalten Man sollte hier bei einem Kostenbereich einsteigen

    Original URL path: http://www.hausgeld-vergleich.de/Deul_Erfahrungsaustausch_54.htm (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Arbeitskreis “Richtig Bauen” gegründet!
    2012 und Internet Rubrik News und Infos der kritischen Stellungnahme zur Novellierung des EnEG und der EnEV siehe unter Internet Rubrik Für die Presse waren die wissenschaftlichen Ausarbeitungen im Lehrbuch Richtig Bauen von Prof Dr Ing habil Claus Meier sowie die reichhaltige Praxiserfahrung von Dipl Ing Konrad Fischer über Bauschäden Die Deutsche Bauwirtschaft charakterisierte Prof Dr Ing Claus Meier mit den Worten Der Autor von Richtig Bauen Expert Verlag kann sich das Verdienst zugute halten als Rufer in der Wüste der Blindgläubigen eine dezidierte Gegenposition eingenommen zu haben von der aus beim Bauen manches neu zu überdenken wäre Für die angesehene Fachzeitschrift Immobilienwirtschaft ist Dipl Ing Konrad Fischer der David im Kampf gegen den Goliath Chefredakteur Dirk Labusch zollte ihm jüngst Grundsympathie und Respekt Er war der Meinung dass Fischer ein lebendiges Beispiel für einen sei den die Reiterscharen nicht kriegen werden Unser Verein für Wohnungsinhaber ist dankbar dass es noch solche unabhängigen Fachleute wie Prof Dr Ing Claus Meier Dipl Ing Konrad Fischer Bauingenieur FH Architekt Paul Bossert Dipl Ing Klaus Aggen Prof Jens Fehrenberg u a gibt die uns über ihre fundierten Gegenmeinungen informieren und uns fundierte Argumente liefern wie wir Bauschäden und wirtschaftliche Nachteile verhindern können Sie

    Original URL path: http://www.hausgeld-vergleich.de/Deul_Erfahrungsaustausch_53.htm (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Diskussion über die Form eines guten Verwaltervertrags
    Verwalter A sein denn der Hausgeld Vergleich e V zur Prüfung vorliegende Vertrag enthält transparent und fair auf der Seite 1 zweimal und dann bei jedem weiteren des Vertrages Der deshalb für den Vertrag zunächst positiv eingestimmte Wohnungseigentümer wird aber bereits bei Ziffer 3 1 des fairen und transparenten Vertrages stutzig Dort steht dass zur Durchführung der jährlichen ordentlichen Eigentümerversammlung nach 19 00 Uhr eine Berechnung nach Zeitaufwand gemäß der in Ziffer 5 16 genannten Stundensätzen mit einer Erhöhung um 50 anfällt Unter 5 16 kostet eine Stunde 113 05 für den Geschäftsführer 50 macht dann 169 58 je Versammlungsstunde transparent u fair Schließlich kann man die Versammlungen auf den Nachmittag verlegen Als wesentlicher Bestandteil entpuppt sich dann 5 Dort sind die weiteren Zusatzhonorare geregelt auf 1 1 2 Seiten transparent und fair Für eine Wiederholungsversammlung erhält der Verwalter 25 einer monatlichen Grundvergütung vermutlich zusätzlich zu der ab 19 00 Uhr Vergütung Berufstätige Eigentümer sollen mehr bezahlen das wird klargestellt Für die Erhebung einer Sonderumlage gibt es 1 plus 19 bezogen auf den Sonderumlagen betrag für den Verwalter Das hat das Landgericht Hanau bereits für unzulässig beurteilt Az 8 T 90 08 da es sich um eine Grundleistung des Verwalters handelt Dann folgen 3 57 Sondervergütung für Instandhaltungen ab 20 000 aufwärts für den Regieaufwand Je höher der Einkauf der Leistung desto höher ist das Sonderhonorar für den Verwalter transparent und fair Ist das eine gute Basis für den der alles zahlen muss Ein Mahnschreiben kostet transparent 11 90 das zweite 17 85 Übergibt der Verwalter an einen Anwalt die Unterlagen für eine Hausgeldklage so erhält er 178 50 brutto Hier hat das Landgericht München Az 36 S 4853 09 eine Pauschale von 100 bereits für überzogen betrachtet und eine Verknüpfung an die Höhe des Hausgeld Rückstandes für erforderlich gehalten

    Original URL path: http://www.hausgeld-vergleich.de/Deul_Erfahrungsaustausch_52.htm (2016-02-11)
    Open archived version from archive



  •