archive-de.com » DE » H » HAUS-UND-GRUND-OSNABRUECK.DE

Total: 163

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Datenschutz | Haus und Grund Osnabrück
    Protokolldaten nachträglich zu überprüfen wenn aufgrund konkreter Anhaltspunkte der berechtigte Verdacht einer rechtswidrigen Nutzung besteht Umgang mit personenbezogenen Daten Personenbezogene Daten sind Informationen mit deren Hilfe eine Person bestimmbar ist also Angaben die zurück zu einer Person verfolgt werden können Dazu gehören der Name die Emailadresse oder die Telefonnummer Aber auch Daten über Vorlieben Hobbies Mitgliedschaften oder welche Webseiten von jemandem angesehen wurden zählen zu personenbezogenen Daten Personenbezogene Daten werden von dem Anbieter nur dann erhoben genutzt und weiter gegeben wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder die Nutzer in die Datenerhebung einwilligen Kontaktaufnahme Bei der Kontaktaufnahme mit dem Anbieter zum Beispiel per Kontaktformular oder E Mail werden die Angaben des Nutzers zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall dass Anschlussfragen entstehen gespeichert Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter Es kann vorkommen dass innerhalb dieses Onlineangebotes Inhalte Dritter wie zum Beispiel Videos von YouTube Kartenmaterial von Google Maps RSS Feeds oder Grafiken von anderen Webseiten eingebunden werden Dies setzt immer voraus dass die Anbieter dieser Inhalte nachfolgend bezeichnet als Dritt Anbieter die IP Adresse der Nutzer wahr nehmen Denn ohne die IP Adresse könnten sie die Inhalte nicht an den Browser des jeweiligen Nutzers senden Die IP Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich Wir bemühen uns nur solche Inhalte zu verwenden deren jeweilige Anbieter die IP Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden Jedoch haben wir keinen Einfluss darauf falls die Dritt Anbieter die IP Adresse z B für statistische Zwecke speichern Soweit dies uns bekannt ist klären wir die Nutzer darüber auf Cookies Cookies sind kleine Dateien die es ermöglichen auf dem Zugriffsgerät der Nutzer PC Smartphone o ä spezifische auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern z B Speicherung von Logindaten Zum anderen

    Original URL path: http://www.haus-und-grund-osnabrueck.de/datenschutz/ (2016-05-01)
    Open archived version from archive


  • Haus & Grund unterstützt weitere Klage gegen Mietpreisbremse | Haus und Grund Osnabrück
    die vielen Millionen Vermieter in Deutschland zu erreichen erläuterte Haus Grund Hauptgeschäftsführer Kai Warnecke heute in Berlin Er halte die Mietpreisbremse für einen unverhältnismäßigen und in ihrer Wirkung fatalen Eingriff in die Grundrechte der Vermieter In laufenden Mietverhältnissen haben Vermieter laut Haus Grund per Gesetz nur sehr eingeschränkte Möglichkeiten die Miete zu erhöhen Eine repräsentative Befragung des Verbandes habe zudem ergeben dass 30 Prozent der privaten Vermieter die Miete ausschließlich

    Original URL path: http://www.haus-und-grund-osnabrueck.de/2016/838/ (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Neues Mietrecht: Maas will Wohnungsmarkt den Großunternehmen überlassen | Haus und Grund Osnabrück
    Vorschlag für eine neue Kappungsgrenze bei Mieterhöhungen nach Modernisierungen Wer zu wenige und zu wenige zeitgemäße Wohnungen beklagt darf an anderer Stelle nicht den fünf Millionen privaten Vermietern Knüppel zwischen die Beine werfen kritisierte Warnecke Als weiteres Beispiel verwies Warnecke auf den Vorschlag von Maas den Bezugsraum zur Ermittlung der ortsüblichen Vergleichsmiete in Mietspiegeln von vier auf acht Jahre auszuweiten Mit dieser Änderung bekämen wir in Deutschland die staatlich festgesetzte

    Original URL path: http://www.haus-und-grund-osnabrueck.de/2016/neues-mietrecht-maas-will-wohnungsmarkt-den-grossunternehmen-ueberlassen/ (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Vorzeitige Beendigung des Mietverhältnisses – Nachmieter stellen | Haus und Grund Osnabrück
    BGH Urteil vom 07 10 2015 VIII ZR 247 14 Vorzeitige Entlassung aus dem vereinbarten Kündigungsverzicht könne nur beansprucht werden wenn besondere Umstände dies rechtfertigten Dies sei in dem vom BGH entschiedenen Fall nicht gegeben Der Vermieter lasse einen Nachmieter zu knüpfe jedoch hieran Voraussetzungen und verlangt dass er eine Verdienstbescheinigung den bisherigen Mietvertrag Informationen zu seinen Familienverhältnissen und die Selbstauskunft bei der Schufa vorlegen müsse Diese Bedingungen hält der

    Original URL path: http://www.haus-und-grund-osnabrueck.de/2016/vorzeitige-beendigung-des-mietverhaeltnisses-nachmieter-stellen/ (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Angebote | Haus und Grund Osnabrück
    Hausverwaltung Verein Logo Menü Über uns Angebote Kontakt Anfahrt Impressum Datenschutz Headline Angebote Inhalt 2016 Haus und Grund Osnabrück Kontakt Impressum Datenschutz

    Original URL path: http://www.haus-und-grund-osnabrueck.de/hausverwaltung/angebote/ (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Kontakt zur HWG Osnabrück GmbH | Haus und Grund Osnabrück
    49078 Osnabrück Telefon 0541 94002 0 Telefax 0541 94002 16 E Mail f us d g u d n b ck e Kontaktformular Name E Mail Telefon Nachricht Pflichtfelder Arndtstraße 32 49078 Osnabrück Tel 0541 94002 0 E Mail Impressum

    Original URL path: http://www.haus-und-grund-osnabrueck.de/hausverwaltung/kontakt/ (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Anfahrt | Haus und Grund Osnabrück
    Anfahrt Impressum Datenschutz Headline Anfahrt Inhalt Sie finden uns in der Osnabrücker Innenstadt unweit der OsnabrückHalle und dem Schloss in der Arndtstraße 32 Größere Kartenansicht Arndtstraße 32 49078 Osnabrück Tel 0541 94002 0 E Mail Impressum Vermietungsangebote der HWG Osnabrück

    Original URL path: http://www.haus-und-grund-osnabrueck.de/hausverwaltung/kontakt/anfahrt/ (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Geplante Einführung mietrechtlicher Verordnungen in Niedersachsen trifft auch Osnabrück | Haus und Grund Osnabrück
    Das Land Niedersachsen prüft nun das Stadtgebiet von Osnabrück in folgende neu zu schaffende Rechtsverordnungen einzubeziehen 1 Mietpreisverordnung sogenannte Mietpreisbremse Die Mietpreisbremse begrenzt die zulässige Miethöhe bei Abschluss des Wohnraummietvertrages Dabei darf die Miete bei Beginn des Mietverhältnisses die ortsübliche Vergleichsmiete nur um höchstens 10 Prozent übersteigen Das gilt für alle Mietverhältnisse ausgenommen für Vermietungen von Wohnungen die nach dem 1 Oktober 2014 erstmals vermietet und genutzt werden sowie für die erste Vermietung nach umfassender Modernisierung Eine höhere Miete kann nur dann verlangt werden wenn diese bereits vom Vormieter geschuldet wurde Kritik Die gesetzliche Regelung des Bundes zur Mietpreisbremse ist ein Eingriff in die Vertragsfreiheit und in die Eigentumsgarantie und damit rechtswidrig Ziel der Mietpreisbremse ist es den Anstieg der Mieten einzudämmen Die Ursache des Wohnungsmangels und der hohen Mieten werden aber nicht bekämpft Die Mietpreisbremse schafft es nicht in angespannten Wohnungsmärkten für ausreichend Wohnraum zu fairen Preisen zu sorgen Die Mietpreisbremse schützt nicht Mieter sondern finanzstarke Wohnungssuchende die sich künftig mehr Wohnraum zu geringeren Mieten leisten können Beliebte Stadtteile werden durch die Mietpreisbegrenzung noch attraktiver Die Gentrifizierung Veränderung von Stadtteilen durch den Zuzug von Menschen wird beschleunigt Mit der Mietpreisbremse kann die Wirtschaftlichkeit der Wohnraumvermietung nicht mehr sichergestellt werden Private Vermieter werden sich vom Markt zurückziehen Der Staat wird diese Lücke nicht schließen können 2 Kappungsgrenzenverordnung Bei bestehenden Mietverhältnissen kann die Zustimmung zur Erhöhung der Miete grundsätzlich bis auf das Niveau der ortsüblichen Vergleichsmiete verlangt werden wenn die Mieten in den letzten 15 Monaten nicht erhöht wurde Von bestimmten Ausnahmefällen abgesehen darf sich die Miete innerhalb von 3 Jahren allerdings um nicht mehr als 20 Prozent erhöhen Kappungsgrenze In den Gebieten die von der Kappungsgrenzenverordnung erfasst sind verringert sich dieser Prozentsatz auf 15 Prozent dass heißt die Miete darf innerhalb von drei Jahren um nicht mehr als 15 Prozent erhöht werden Kritik Die Möglichkeit zur Senkung der Kappungsgrenze gehört für Landesregierungen aller Couleur inzwischen zum guten Ton der Wohnungspolitik Die Inhalte rücken dabei immer häufiger in den Hintergrund damit möglichst schnell mieterfreundliches Regierungshandeln ermöglicht werden kann Die laut Gesetzt entscheidende Frage ob eine kritische Wohnraummarktsituation besteht wird dabei selten wissenschaftlich geprüft Vielmehr wird den Landesregierungen bei der Beurteilung ob ein Wohnraumnotstand besteht maximaler Spielraum eingeräumt der sich überdies einer einheitlichen Prüfung der Gerichte faktisch entzieht Zudem ist es kaum möglich die Senkung der Kappungsgrenze auf bestimmte Gebiete zu beschränken Dies hat letztendlich zur Folge dass die Kappungsgrenze flächendeckend und ohne Begründung auf 15 Prozent gesenkt wird Im Ergebnis trifft die Kappungsgrenze von 15 Prozent überwiegend diejenigen Vermieter die über Jahre hinweg zum Glück und Vorteil ihrer Mieter die Miete nicht erhöhen und deswegen mehr als 15 Prozent unterhalb der ortsüblichen Vergleichsmiete liegen Daher sind jetzt alle Vermieter aufgefordert regelmäßig die Miete zu erhöhen und zwar alle 15 Monate an das Niveau der ortsüblichen Vergleichsmiete 3 Kündigungssperrfristverordnung Wenn ein Mietwohnungsobjekt durch Teilung nach dem Wohnungseigentumsgesetz in einzelne Eigentumswohnungen umgewandelt und verkauft werden soll hat der Mieter ein gesetzliches Vorkaufsrecht Häufig will oder kann der Mieter von diesem Vorkaufsrecht mangels finanzieller

    Original URL path: http://www.haus-und-grund-osnabrueck.de/2016/geplante-einfuehrung-mietrechtlicher-verordnungen-in-niedersachsen-trifft-auch-osnabrueck/ (2016-05-01)
    Open archived version from archive