archive-de.com » DE » H » HAUPTSCHULE-DUEMPTEN.DE

Total: 29

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Homepage der GHS Dümpten
    Links Integration Integrative Klassen Beruf und Schule BuS Vorbereitungsklasse VK Was uns wichtig ist Jahrgang 5 6 Betreuung Schulsozialarbeit Beratung Fördern Berufsorientierung Projekte AGs Kooperationspartner Besondere Unterrichtsangebote Informatik Wahlpflichtunterricht FÜR ELTERN grenzenlos spielen WEITERE LINKS FÜR SCHÜLER Schule am Hexbachtal

    Original URL path: http://www.hauptschule-duempten.de/Links.htm (2016-04-26)
    Open archived version from archive


  • Homepage der GHS Dümpten
    Schuljahres zu bestimmen werden verschiedene Testverfahren durchgeführt um individuelle Fördermaßnahmen für alle Schüler festlegen zu können Regelschullehrer und Förderschullehrer schauen gemeinsam auf alle Schüler um die Stärken und Schwächen festzustellen Dabei hilft der unterschiedliche Blickwinkel und die unterschiedliche Profession eine umfassende Diagnostik zu erstellen Hier kommen sowohl standardisierte Verfahren als auch informelle Tests und gezielte Beobachtungen zur Anwendung Aus der Diagnostik ergeben sich vielfältige Möglichkeiten zur Differenzierung und Individualisierung wobei alle Schüler von handlungsorientierten Förderschulmaterialien profitieren Der Entwicklungsstand aller Schüler wird regelmäßig im kleinen Team evaluiert Weiterhin finden zweimal jährlich große Konferenzen statt an denen alle Beteiligten in der Orientierungsstufe werden beispielsweise die Lehrer der abgebenden Schulen eingeladen die Entwicklung der Schüler besprechen hierbei wird über die Einrichtung oder die Beendigung notwendiger pädagogischer Maßnahmen entschieden Flexibilität In allen Hauptfächern unterrichten Regelschullehrer und Förderschullehrer gemeinsam so dass jederzeit auf individuelle positive oder negative Entwicklungen reagiert werden kann In den übrigen Fächern wird weitgehend in Teams aus zwei Hauptschullehrern gearbeitet Die Zuständigkeitsbereiche der Lehrer für alle Schüler sind dabei fließend Es gibt keine festen Fördergruppen alle Schüler haben bei Problemen die Möglichkeit Unterstützung und Förderung zu erhalten Ebenso flexibel und durchlässig wird auf Stärken und positive Teilleistungen der einzelnen Schüler reagiert indem sie in diesen Bereichen individuell gefordert und gefördert werden So hat jeder Schüler die Möglichkeit sich in der Lerngruppe differenziert darzustellen Festschreibungen auf einen bestimmten Schülerstatus werden vermieden jeder Schüler kann sich Anerkennung für seine Fähigkeiten erwerben Zur konzeptionellen Planung und Gestaltung des Unterrichts sind in allen Jahrgangsstufen regelmäßige Gespräche vorgesehen Die Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf arbeiten möglichst nah an den Inhalten der Hauptschule um so eine Durchlässigkeit zu gewährleisten Zum Ende des Schuljahres wird für sie ein Entwicklungsbericht erstellt der die Fortführung oder das Aufheben des sonder pädagogischen Förderbedarfs empfiehlt Berufsorientierung der Schüler mit besonderem Förderbedarf Die Schule am

    Original URL path: http://www.hauptschule-duempten.de/besKl_IK.htm (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Homepage der GHS Dümpten
    beruflichen und schulischen Anforderungen Erlernen wesentlicher Grundkompetenzen zum Einstieg und Verbleib in der Arbeitswelt Fundierte und realistische Berufsorientierung Auswahl und Besetzung eines Ausbildungs bzw Arbeitsplatzes Persönliche und soziale Stabilisierung b Für die beteiligten Betriebe Gezielte Nachwuchssuche Befähigung zum erfolgreichen Umgang mit benachteiligten oder schwierigen Jugendlichen Integration von geeigneten Jugendlichen in die betriebliche Praxis Besuch der BuS Klasse Die BuS Klasse können ausschließlich Schülerinnen und Schüler besuchen die keine Aussicht mehr haben auf normalen Weg einen Schulabschluss zu erreichen Aus diesem Grunde ist der Besuch von Schülerinnen Schülern die durch die Versetzung in die Klasse 10 bereits den Hauptschulabschluss nach Klasse 9 erreicht haben nicht möglich Voraussetzung für den Besuch der BuS Klasse ist dass die Schülerin der Schüler und die Erziehungsberechtigten zustimmen Dies wird durch die Unterzeichnung einer Vereinbarung in der die Rechte und Pflichten festgelegt sind besiegelt Daneben müssen die Schülerin der Schüler die Erziehungsberechtigten die Schule und der Betrieb Praktikumsvereinbarungen unterzeichnen die dem Bildungsverhältnis ein formales Gewicht geben Die Schülerinnen und Schüler besuchen während des Projektes 3 Tage die Schule und 2 Tage einen Betrieb Die Betriebe werden von den Lehrern der BuS Klasse ausgesucht Die Auswahl ist von 2 Faktoren abhängig Ermöglichen sie den Schülerinnen und Schüler

    Original URL path: http://www.hauptschule-duempten.de/besBuS.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Homepage der GHS Dümpten
    in Mathematik Biologie Erdkunde Geschichte Arbeitslehre Hauswirtschaft Kunst und Musik in entlastetem Sprachniveau Lernziele entsprechen den Anforderungen der Klassen 8 9 erleichterter Übergang in die Regelklassen Teilnahme am Unterricht der Regelklassen in Bereichen in denen Sprache eine untergeordnete Bedeutung hat z B in Sport bei Projekten und Schulfesten erleichterte Integration Die Inhalte und Zielsetzungen der Förderung im Deutschunterricht sind systematischer Aufbau aller Fertigkeiten Sprechen Schreiben Lesen Hören schnelle Progression vor allem des Wortschatzes strukturierte und eher kognitive Grammatikvermittlung stärkere Gewichtung und kontinuierliche Vermittlung von Lesestrategien systematische Vermittlung von Arbeits und Lerntechniken Arbeit mit dem Wörterbuch Duden Aufgreifen von für die Schüler besonders schwierigen Rechtschreibproblemen Das Erlernen der deutschen Sprache erfolgt thematisch an Situationen aus dem Schulalltag und Lebens und Freizeitbereich der Schüler Regelmäßige Lernstandüberprüfungen und er hebungen durch Tests und Klassenarbeiten werden dem individuellen Lernstand der SchülerInnen angepasst und bilden die Grundlage für sinnvolles Üben Die Lernentwicklung eines jeden Schülers wird u a durch eine Anlage zum Zeugnis doku mentiert in der Aussprache Hörverstehen Leseverstehen Lesen Rechtschreibung Grammatik und Wortstrukturen Kommunikationsfähigkeit freies Formulieren Verhalten sowie Hausaufgaben Heftführung Unterrichtsmaterialien beurteilt werden So wird der Erfolg der Förderung für die Migranten und ihre Eltern transparent Über den Lernfortschritt erfolgen regelmäßige Rückmeldungen an Elternsprechtagen und in den Lehrersprechstunden Die Inhalte und Zielsetzungen der Förderung im Mathematikunterricht Zahlen und Bruchzahlen lernen mathematische Fachbegriffe erlernen durch Symbole dargestellte Aufgaben versprachlichen Rechenverfahren versprachlichen schrittweise Erarbeitung von Texten mit mathematischen Inhalten mathematische Kompetenzen der Jahrgänge 8 9 erwerben Sekundärförderung Die Förderung der Schüler mit Migrationshintergrund erfolgt sowohl integriert in den Unterricht als auch additiv zum Unterricht Dies hat sich als sehr erfolgreich herausgestellt In den vergangenen Jahren konnten immer wieder ehemalige Schüler der Vorbereitungsklasse den mittleren Bildungsabschluss erreichen und so eine Ausbildung beginnen bzw die Fachoberschule oder die gymnasiale Oberstufe besuchen Die Schüler werden zur Teilnahme sowohl an Deutschkursen der VHS als auch am Förderunterricht Deutsch der RAA motiviert und angemeldet Außerdem werden sie nach Rücksprache zur Zertifikatsprüfung Deutschzertifikat auf dem Niveau B1 vorbereitet und am Goetheinstitut angemeldet Sozialpädagogen begleiten die Schüler im Schulalltag und im Freizeitbereich Dies geschieht in der Schule u a im Spielekeller in dem der rücksichtsvolle Umgang miteinander spielerisch gelernt wird Die Schüler erhalten aber auch Anregungen zur außerschulischen Freizeitgestaltung z B durch eine Stadtrallye oder den Besuch von Sportveranstaltungen und vereinen Weitere Migrantenförderung In sämtlichen Unterrichtsfächern werden in allen Jahrgängen erhebliche Defizite im Bereich Leseverständnis und Schreiben festgestellt Die meisten unserer Schüler die einen Migrationshintergrund haben leben in häuslichen Gemeinschaften in denen ausschließlich die Muttersprache gesprochen und die deutsche Sprache oft gar nicht oder nur lückenhaft beherrscht wird Gerade für diese Schüler ergeben sich enorme Probleme Deshalb werden in den Klassen 5 und 6 diverse Tests durchgeführt um den Rechtschreibstand jedes einzelnen Schülers zu evaluieren in Förderstunden zusätzlich zum Deutschunterricht werden Defizite individuell in Kleinstgruppen aufgearbeitet Im Deutschunterricht der Klasse 5 arbeiten die Fachlehrer und der Lehrer der Förderunterricht erteilt in enger Absprache So erfolgt die Aufarbeitung aktueller Probleme sofort durch den Kollegen In Klasse 6 erhalten die Schüler mit Migrationshintergrund im

    Original URL path: http://www.hauptschule-duempten.de/besKl_VK.htm (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Homepage der GHS Dümpten
    Die ersten Schulwochen Die neuen Schüler des fünften Jahrganges werden am 1 Schultag im Rahmen einer gemeinsamen Feier in unserer Schule begrüßt Im Anschluss daran lernen die Kinder ihre neuen Klassenräume ihre Mitschüler und Klassenlehrer näher kennen Währenddessen haben die Eltern der Schulanfänger Gelegenheit zum Gespräch mit der Schulleiterin und den Sozialpädagogen Die ersten Wochen stehen unter dem Motto Kennenlernen und werden durch die Klassenlehrer betreut Die Kinder lernen in verschiedenen Spielformen ihre neuen Mitschüler kennen und erkunden auch in Ausflügen ihre neue schulische Umgebung Zur Förderung des Zusammenwachsens in der neuen Gruppe wird regelmäßig gemeinsam gefrühstückt Die neuen Fachlehrer stellen sich und ihre Fächer vor Die ILSE Informationssystem Lehrer Schüler Eltern wird Schülern und Eltern als neues Mitteilungsheft der Schule vorgestellt Es strukturiert die Kommunikation zwischen Elternhaus und Schule Soziales Lernen Die neuen Schüler kommen mit diversen Vorerfahrungen aus unterschiedlichen Schulen Um eine gelungene Klassengemeinschaft aufzubauen ist das Erlernen von sozialen Kompetenzen notwendig Aus diesem Grund ist soziales Lernen ein durchgängiges Unterrichtsprinzip für die gesamte Schulzeit Lehrer die zum Themenkomplex Sozialkompetenz speziell geschult wurden unterstützen die Klassenlehrer in ihrer Arbeit Damit Konflikte nicht nur auf Lehrer Schüler Ebene gelöst werden gibt es an unserer Schule Streitschlichter die in regelmäßigen Abständen ausgebildet werden Sie sind akzeptierte Ansprechpartner bei allen anfallenden Konflikten zwischen Schülern Basics Die Schüler bringen die verschiedensten Kompetenzen hinsichtlich ihrer Arbeitsplatzorganisation und der Anwendung von Arbeitsmethoden mit Um eine allgemeingültige Struktur aufzubauen lernen sie in allen Unterrichtsfächern sowohl ihre Unterrichtsmaterialien nach festgelegten Prinzipien zu führen als auch grundlegende Arbeitstechniken selbstständig anzuwenden Es besteht ein Regelwerk zur ordentlichen Heftführung welches in jedem Unterrichtsfach gilt und auf dessen Einhaltung großer Wert gelegt wird Die einzelnen Unterrichtsfächer sowie die entsprechenden Schnellhefter haben zur besseren Orientierung festgelegte Farben Klassenlehrer Prinzip Zur leichteren Eingewöhnung werden die Klassen in Anlehnung an die Grundschule nach

    Original URL path: http://www.hauptschule-duempten.de/jhg56.htm (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Homepage der GHS Dümpten
    Schülern stehen vier Räume zur Verfügung Spielkeller Billard und Kickerraum Toberaum Aufenthaltsraum mit Büchern und Spielen und integriertem Küchenbereich und zuletzt Beratungsraum für Einzelgespräche Das Mittagessen nehmen die Schülerinnen und Schüler in der dafür erbauten Mensa ein Die Organisation Gestaltung und Betreuung dieser Bereiche wird von einer Sozialpädagogin und einem Sozialpädagogen in Zusammenarbeit mit den Lehrerinnen und Lehrern durchgeführt Die Übermittagsbetreuung schafft eine Plattform die die Schülerinnen und Schüler ihr Verhalten in der Gruppe erproben lässt Lernziele für die Schülerinnen und Schüler sind unter anderem Bereitschaft zu sozialem Handeln wecken das Akzeptieren von Regeln Selbstbehauptung und Selbstbewusstsein entwickeln und stärken alternative Umgangsformen kennen zu lernen Erlernen von Konfliktlösungsstrategien Ausbau der Fähigkeiten Gefühle angemessen verbalisieren zu können eigene Defizite in konstruktives Verhalten umzusetzen Verhältnis und Toleranz erlernen Kreativität zu entwickeln Förderung der Esskultur und Stärkung des Gruppengefühlts durch das gemeinsame Einnehmen eines Mittagessens Verantwortung in der Gruppe zu übernehmen Durch das gemeinsame Mittagessen und das Nutzen der Freizeitangebote die durch die Hausaufgabenbetreuung ergänzt werden gewinnen die Schülerinnen und Schüler einen positiven Bezug zur Schule Auch die Eltern profitieren von den geregelten Zeiten der Übermittagbetreuung indem sie ihrr Familienleben leichter organisieren können Der Bedarf an sozialpädagogischer Betreuung ist durch die große Zahl

    Original URL path: http://www.hauptschule-duempten.de/betreuung.htm (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Homepage der GHS Dümpten
    mit den Schülern ein großes Klassenfrühstück vor Das Einkaufen und Verarbeiten der Lebensmittel wird sukzessive mit den Schülern geübt die Zusammenstellung eines gesunden Frühstücks wird mit den Schülern erarbeitet Ansprechend gedeckte Tische eine nette Aufmachung des Buffets und ritualisierte Abläufe vermitteln den Schülern die Erfahrung eines gemütlichen Essens das sie aus dem häuslichen Umfeld oft nicht mehr kennen Durch die gemeinsame Arbeit und das gemeinsame Essen wird zudem das Gemeinschaftsgefühl der Klassen weiter gestärkt Die Mülheimer Tafel beliefert den Spielekeller kostenlos mit Brötchen und frischem Obst Die Sozialarbeiter schneiden alles in Portionen und stellen es allen Schülern in den Pausen kostenlos zur Verfügung Kinder die noch in der Übermittagsbetreuung bleiben erhalten an einem Tag ein warmes Mittagessen das aus Spenden und einem kleinen Kostenzuschuss der Eltern finanziert wird Pausenbetreuung Der Spielekeller ist ein zentraler Ort für die Pausenbetreuung unserer Schüler Hier stehen den Schülern diverse Angebote zur Verfügung Spielgeräte wie Bälle Tischtennisschläger etc können ausgeliehen werden So besteht die Möglichkeit sich auf dem Schulhof sportlich zu betätigen Der Spielekeller bietet des Weiteren Material und Raum zum Kennenlernen und Ausprobieren von Gesellschaftsspielen zum Kickern Billardspielen oder einfach zum gemütlichen Gesprächsaustausch Die hier arbeitenden Sozialpädagogen erweisen sich als kompetente Ansprechpartner für schulische und private Anliegen der Kinder und Jugendlichen Die Nutzung des Spielkellers ist jahrgangsweise aufgeteilt um allen Schülern gerecht werden zu können Übermittagsbetreuung Die Übermittagsbetreuung ist ein Angebot für die Jahrgangsstufen 5 und 6 Sie bietet eine Plattform die den Schülern ermöglicht ihre persönlichen Freiräume sinnvoll zu gestalten und diese in der Gemeinschaft zu nutzen Die Eltern müssen ihre Kinder hierfür verbindlich anmelden Die Schule bietet ihnen eine qualifizierte Betreuung bei den Hausaufgaben an Nach der Hausaufgabenbetreuung beginnt die Betreuung im Spielekeller Vielfältige Spielmöglichkeiten Gesellschaftsspiele Billard Kickern PC Nutzung und Bewegungsangebote Toberaum Aggressionsabbau am Boxsack Batakas sowie die Gelegenheit an verschiedenen Arbeitsgemeinschaften teilzunehmen ergänzen das Angebot Folgende Arbeitsgemeinschaften können derzeit angeboten werden Basteln Judo Trommeln Theater Fußball Ballspiele Experimentieren Sozialarbeit innerhalb der Schule Unsere Schulsozialarbeiterin Frau Schraven ist mit 32 Stunden an der Schule tätig Durch ihre Zusatzqualifikationen zur systemischen Familienberaterin und zum Schulcoach können wir ein breites Band an unterstützenden Maßnahmen anbieten Beratungslehrer SV Lehrer und eine Familien Therapeutin die einmal in der Woche für 3 Stunden der Schule zur Verfügung steht vervollständigen das Team Unser Ziel ist es eine auf den einzelnen Schüler zugeschnittene Hilfestellung anzubieten Hier ist es im Gespräch zwischen Klassenlehrer und kompetenten Fachleuten möglich individuelle Lösungswege auszuwählen und ggf Kontakte zu Hilfsangeboten anderer Institutionen herzustellen und zu begleiten Von großer Bedeutung ist der enge Kontakt zwischen den Schülern und der Sozialpädagogin die täglich in der Schule ansprechbar ist und das volle Vertrauen der Schüler genießt Vor allem in akuten Krisensituationen ist sie zumeist die Ansprechpartnerin für Schüler Eltern und Lehrer so dass sie oft Situationen zeitnah bewerten muss und geeignete Handlungsschritte in die Wege leitet Ferner führt sie verschiedene Projekte im Klassenverband in Kleingruppen oder auch im Einzeltraining durch Soziales Lernen Konflikttraining u ä Ihre Teilnahme an Teil und Disziplinarkonferenzen ist für unser System von großer

    Original URL path: http://www.hauptschule-duempten.de/ssoziala.htm (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Homepage der GHS Dümpten
    Besondere Unterrichtsangebote Informatik Wahlpflichtunterricht Das Beratungsangebot an der Schule am Hexbachtal Berufseinstiegsbegleitung bbwe Mo 08 30 15 00 Uhr Di nach Vereinbarung Mi 09 30 13 00 Uhr Do 08 30 13 00 Uhr Fr 08 30 13 00 Uhr Übergangsbegleitung U25 Mo 08 00 14 00 Uhr Di 10 00 13 00 Uhr Mi 08 00 14 00 Uhr Do 08 00 13 00 Uhr Fr 08 00 14

    Original URL path: http://www.hauptschule-duempten.de/beratungsk.htm (2016-04-26)
    Open archived version from archive



  •