archive-de.com » DE » H » HARBECKE-MUELHEIM.DE

Total: 261

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Harbecke.Hagebau
    Wandfarben sind in passenden Qualitäten erhältlich Das Angebot umfasst nicht nur die weißen Farben sondern auch bereits fertig angemischte Farben und auch natürlich den großen Bereich der individuell mischbaren Farben Wichtige Entscheidungskriterien sind z B die Umweltverträglichkeit Der Blaue Engel und die Qualitätsangaben nach der DIN Ö Norm EN 13 300 Eine gute Vorbereitung ist auch hier sehr wichtig Für ein optimales Ergebnis sollte der Untergrund sauber trocken staubfrei und tragfähig sein Nicht mehr tragfähige Altanstriche können mit einer Bürste und Wasser mit etwas Spülmittel gründlich abgewaschen werden Insbesondere sollte man die Beschaffenheit der Wand prüfen und wenn nötig schadhafte und lose Stellen im Putz abklopfen abbürsten und ausbessern Den Untergrund vor dem eigentlichen Farbauftrag ggf mit Tiefgrund vorbehandeln z B zur Festigung stark und ungleichmäßig saugender Untergründe Bei Farbunterschieden oder Flecken sollte die Wand zunächst mit einer Dispersionsfarbe grundiert werden Bei der Auswahl der Farbe ist auf die geeignete Qualität für den vorgesehenen Einsatzzweck zu achten Das Deckvermögen und die Nassabriebbeständigkeit der Farben sind in verschiedene Klassen eingeteilt Der Glanzgrad und die maximale Korngröße sind weitere Unterscheidungsmerkmale und Auswahlkriterien Beispiel einer Qualitätsskala DIN Ö NORM EN 13 300 Deckvermögen Klasse 1 Nassabriebbeständigkeit Klasse 3 Max Korngröße fein Glanzgrad matt Mit Farbe lässt sich die Raumwirkung entscheidend beeinflussen ganz den individuellen Bedürfnissen entsprechend Helle kühle Farben verleihen dem Raum Weite Dunklere warme Farben lassen den Raum zwar kleiner aussehen wirken jedoch gemütlich und einladend Ein dunkler Deckenanstrich lässt einen Raum niedriger erscheinen Eine Möglichkeit Decken z B in hohen Altbauwohnungen optisch abzusenken Bei niedrigen Räumen kann man dagegen hellere Deckenanstriche wählen Sie lassen den Raum höher wirken Ein Raum mit großer Dachschräge erscheint höher wenn die Dachschräge in Wandfarbe gestrichen wird Um eine kurze Dachschräge im Raum unauffälliger zu gestalten kann diese in Deckenfarbe gestrichen werden Den Fußboden Möbelstücke Heizkörper und anderes mit Abdeckfolie schützen Nicht zu streichende Teile z B Fenster Türen Fußleisten etc sollten abgeklebt werden Zudem erhalten Sie so beim Streichen saubere und gerade Kanten Die Verwendung eines Abstreifgitters sorgt für die richtige Farbmenge auf der Rolle Um einen individuellen Farbton zu erzielen kann z B weißer Dispersionsfarbe eine Abtönfarbe beigemischt werden Sorgfältiges Mischen ist hier unbedingt erforderlich Einfacher ist es aber auf eine bereits fertig angemischte Farbe zurückzugreifen oder den gewünschten Farbton an einer unserer Mischanlagen exakt anmischen zu lassen Beim Streichen beginnt man mit den Ecken und den Randzonen am besten mit einem Heizkörperpinsel Nun die Farbe mit der Rolle aufbringen zunächst in schrägen Bahnen über Kreuz dann zügig in senkrechten geraden sich überlappenden Bahnen ansatzfrei verarbeiten Um den Farbbedarf zu berechnen werden die Wand und Deckenflächen zusammengerechnet Die Werte der Fenster und Türöffnungen dann vom Wand Deckenwert abziehen Die so ermittelte Fläche ist dann ein ungefährer Wert und dient als Richtlinie für den Farbeinkauf Da unterschiedliche Farbqualitäten unterschiedliche Reichweiten aufweisen sind die entsprechenden Herstellerangaben auf den Gebinden zu beachten Berechnungsbeispiel für die drei abgebildeten Raumwände Flächenermittlung Wand Breite in m Höhe in m Fläche in m A 6 20 2 60 16 12 B

    Original URL path: http://www.harbecke-muelheim.de/publish/viewfull.cfm?objectid=hgcs_zo_4f7dff2b_0b2e_67a7_4fd230b08ff3abab (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Harbecke.Hagebau
    können werkseitig mit Dekofolie in verschiedenen Farben versehen werden Bei Holz Aluminiumfenstern sind die tragenden Holzelemente von außen mit Aluminium verblendet Somit werden die Vorteile beider Materialien genutzt Das Fenster ist an der Außenseite verwitterungsbeständig und wirkt durch das Holz von der Innenseite warm wohnlich und lebendig Die Fensteröffnung wird jeweils an mehreren Stellen waage bzw lotrecht ausgemessen Dann von der Höhe und Breite der Öffnung jeweils mind 2 cm abziehen Das so ermittelte Maß ist das Fenstermaß Bitte beachten Spaltmaße unter 10 mm sind nach der Energiesparverordnung EnEV nicht erlaubt da sie als nicht dämmbar gelten Das Fenster vorsichtig auspacken und auf Mängel prüfen Das Fenster nicht einbauen wenn ein Mangel festgestellt wird Den Fensterflügel aushängen und den Rahmen auf Distanzklötze stellen Der Abstand zur Laibung sollte zu beiden Seiten gleich groß sein Nun den Rahmen lot und waagerecht ausrichten Hierbei die Einbauhöhe berücksichtigen Es darf kein Abstandhalter in der Mitte des unteren Rahmenteils platziert werden Dann den Rahmen auf der rechten und linken Seite mit Keilen fixieren Darauf achten dass sich der Rahmen nicht verzieht oder verdreht Nun die Bohrungen anzeichnen und die Dübellöcher auf der Bandseite fertigen Den Rahmen im Bereich der Bohrungen hinterfüttern Rahmendübel und Montageschrauben einstecken und vorsichtig am besten per Hand festziehen Nun den Griff montieren den Flügel einhängen und die Funktionen des Fensters testen Die Keile ggf nachklopfen Auf diese Weise den Fenstersitz einstellen bis alles funktioniert Die Befestigungspunkte auf der Griffseite des Rahmens markieren Dann bohren und anschrauben Noch mal die Fensterfunktionen überprüfen Danach die Anschlussfugen zum Mauerwerk dämmen z B mit Montageschaum Keile entfernen wenn der Schaum ausgehärtet ist Auch diese Hohlräume ausschäumen Um einem möglichen Verbiegen vorzubeugen muss der Rahmen beim Einsatz von Montageschaum mit Spreizen oder passenden Hölzern in Form gehalten werden Damit auch ein in Eigenleistung eingebautes Fenster den aktuellen Richtlinien Montage nach RAL entspricht muss der ausgehärtete Schaum beigeschnitten und der Fugenbereich s Abb 10 von innen und außen mit einem Fugendichtband versehen werden Informieren Sie sich welche Dichtungsbänder Sie für Ihr Vorhaben benötigen Dreh Kipp Fenster 1 flg links Dreh Kipp Fenster 1 flg rechts Dreh Kipp Fenster 1 flg mit Oberlicht Dreh Kipp Fenster 1 flg mit Unterlicht Dreh Kipp Dreh Fenster 2 flg Dreh Dreh Kipp Fenster 2 flg Dreh Kipp Dreh Fenster 2 flg 1 3 2 2 Teilung Dreh Dreh Kipp Fenster 2 flg 1 3 2 2 Teilung Dreh Kipp Dreh Kipp Fenster 2 flg Dreh Kipp Dreh Kipp Fenster 2 flg 1 3 2 3 Teilung Dreh Kipp fest ohne Flügel Für viele Bauöffnungen gibt es bereits das richtige Fenstermaß als Standardgröße Zum Beispiel sind weiße Kunststofffenster meist in folgenden Größen erhältlich Dreh Kippfenster 1 flügelig Breite 0 5 0 6 0 75 0 8 0 9 0 95 1 0 1 05 1 1 1 2 m Höhe 0 5 0 6 0 75 0 8 0 9 0 95 1 0 1 1 1 2 1 35 m Dreh Kipp Dreh Kippfenster 2 flügelig Breite mit festem Pfosten

    Original URL path: http://www.harbecke-muelheim.de/publish/viewfull.cfm?objectid=hgcs_zo_97b7a9e7_0a3a_cb08_1d38b07d45cb7b8a (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Harbecke.Hagebau
    auf das benötigte Maß zuschneiden Zur Schall und Wärmeisolierung erhalten Profile die an Decke Wand und Boden geschraubt werden ein Dichtungsband Befestigungspunkte ankörnen und bohren Der maximale Dübelabstand beträgt 1 m Bei Wänden werden mind 3 Befestigungspunkte gesetzt Bei Fußbodenheizung nicht in den Boden bohren Die Dübelstifte direkt einstecken Nun die weiteren Ständerprofile einsetzen und ausrichten Der Achsabstand beträgt eine halbe Plattenbreite Achtung Die Ständerprofile sollten ca 1 5 cm kürzer sein als die Raumhöhe Die Öffnungen zeigen alle in eine Richtung Achsabstand der inneren Profile Längsbeplankung Plattenbreite 90 cm Abst 45 cm Plattenbreite 60 cm Abst 30 cm Querbeplankung Plattenlänge 125 cm Abst 62 5 cm Plattenlänge 260 cm Abst 52 cm Zuschnitt der Gipskartonplatten Den oberen Karton mit dem Klingenmesser anritzen Die angeritzte Platte auf eine Kante legen und vorsichtig nach unten brechen Dann den zweiten Karton nachschneiden Mit einem Surformhobel glätten Ausschnitte mit einer Stichsäge und Löcher mit einer Lochsäge fertigen Schnittkanten müssen vor dem Verspachteln angefast werden z B mit einem Klingenmesser oder einem Kantenhobel Dann mit Tiefgrund behandeln Die Gipskartonplatten immer von der Plattenmitte oder einer Ecke ausgehend aufschrauben Schrauben leicht versenken Eine doppelte Beplankung wird empfohlen um Stabilität und Schallschutz zu verbessern Zu verfliesende Flächen müssen doppelt beplankt werden Ebenfalls wichtig wenn doppelt beplankt wird Auch die Fugen der ersten Lage müssen verspachtelt und geglättet werden Die Platten werden immer Kante an Kante aneinandergesetzt Kreuzfugen vermeiden Den Mindestversatz der Stirnkanten von 40 cm einhalten Fugen vorspachteln glätten und nachspachteln Nach dem Trocknen mit einem Handschleifer bearbeiten Ein Schleifgitter lässt sich einfach ausklopfen und weiter verwenden Wichtig Die Oberfläche der Gipskartonplatte beim Schleifen nicht beschädigen Tipp Um Rissbildungen zu vermeiden sollten Fugendeckstreifen in Bereichen aufgebracht werden die ggf Bewegung ausgesetzt sind Dazu enfach auf die frisch gespachtelte und abgezogene Fuge den Streifen andrücken trocknen lassen und überspachteln Bei der Planung die Position der Türöffnung festlegen und das Bodenprofil dementsprechend aussparen Wichtig Die CW Ständerprofile werden mit fortlaufendem Achsabstand platziert Als Begrenzungsprofile für die Türöffnung werden UA Aussteifungsprofile verwendet Alternativ können auch CW Profile eingesetzt werden Das ist möglich wenn die Wand niedriger als 2 6 m die Türbreite unter 88 5 cm und das Türblatt leichter als 25 kg ist Zunächst das Türsturzprofil ablängen und dann über die UA Profile schieben Diese nun mithilfe von Türpfostensteckwinkeln in die UW Profile einsetzen und mit der Decke bzw dem Boden verbinden Vor dem Beplanken den Türsturz an der richtigen Höhe mit Klebeband fixieren Wichtig Es gibt unterschiedliche Profilsysteme Die Montage kann von der hier beschriebenen abweichen Unser Fachpersonal berät Sie gerne Bei Renovierungen ist es oftmals nötig Kabel Rohre größere Unebenheiten im vorhandenen Mauerwerk etc zu kaschieren und oder eine zusätzliche Wärmedämmung aufzubringen Hier die aktuelle Energiesparverordnung EnEV beachten Mit Rahmen und Ständerprofilen die entsprechende Vorsatzschalung lotrecht montieren Die Zwischenräume mit geeignetem Isolationsmaterial schall u wärmedämmend füllen Moderne Dämmstoffe sind kompakter und energieeffizienter Informieren Sie sich bei unseren Fachberatern Dann die Gipskartonplatten aufschrauben Den Plattenversatz beachten Die Fugen und Schraubenlöcher verspachteln und glätten Die Anschlussfugen fachgerecht füllen

    Original URL path: http://www.harbecke-muelheim.de/publish/viewfull.cfm?objectid=hgcs_zo_4b5a4e44_e72a_c877_57e13e0f8c603d65 (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Harbecke.Hagebau
    Standort Bocholt Produkte Fliesen Sanitär Garten Fotogalerie IGA Fliesen Service Mietgeräte Verlegeanleitungen Tipps und Tricks Energiefachberatung Fördermitteldatenbank Unsere Partner Kontakt AGB Impressum Anfahrt Sitemap Feedback Baustoffzentrum Harbecke Fliesen Marmor Harbecke hagebaumarkt Mülheim hagebaumarkt Mülheim Tapetenwechsel ist immer mal nötig auch in den eigenen Räumen Will man die Funktion bzw die Raumwirkung eines Zimmers verändern oder die Wände neuen Einrichtungsgegenständen anpassen ist das mit neuen Tapeten relativ einfach und schnell zu machen Insbesondere die Verarbeitung von Vliestapeten sorgt für rasche und saubere Ergebnisse da der Kleister direkt auf dem Untergrund aufgetragen wird und somit das Einweichen entfällt Eine zusammenhängende Wandfläche sollte immer nur mit Tapeten aus der gleichen Produktionsreihe tapeziert werden da sich Farbe und Struktur ggf leicht unterscheiden können Beim Kauf der Tapete ist es deshalb wichtig auf die Anfertigungsnummer zu achten Für ein optimales Ergebnis benötigen Tapeten einen trockenen sauberen glatten trag und saugfähigen Untergrund Alte Tapeten sollten zunächst restlos entfernt werden Risse und Löcher verspachteln Unebenheiten glätten Bei vorhandenen Altanstrichen muss geprüft werden ob sie sich als Tapezieruntergrund eignen Dazu einen Klebestreifen fest andrücken dann mit einem Ruck wieder abziehen Wenn Farbreste am Klebeband haften muss der Anstrich entfernt werden Wenn nicht muss man die Fläche vorstreichen oder anlaugen und abwaschen Andere Untergründe ggf mit Tiefgrund behandeln Neuputz ist vorzukleistern Um zu vermeiden dass der Untergrund durchscheint ggf mit Tapeziergrund vorstreichen Nun den Kleister direkt auf die Wand rollen Für eine bessere Kontrolle kann man farbigen Kleister verwenden der transparent austrocknet Die Bahn anlegen und mit einer Gummirolle oder Tapetenbürste andrücken Überstände passgenau abschneiden Vliestapete kann man bei einer Renovierung restlos trocken wieder abziehen Um Papiertapete zu verarbeiten muss die zugeschnittene Bahn auch hier die Zugabe beachten mit Kleister eingestrichen werden Diese dann vorsichtig und in Bahnrichtung deckungsgleich einschlagen denn die Papiertapete muss noch einige Zeit gem den Herstellerangaben einweichen Sollten sich während der Tapezierarbeiten Blasen gebildet haben kann Kleister mit einer Einwegspritze eingebracht werden Die Tapete dann mit einer Bürste andrücken Für ein optimales Ergebnis gilt hier außerdem Durchzug vermeiden und die Heizung ausschalten Die Wandhöhe plus ca 5 bis 10 cm ergibt die Länge der Tapetenbahn Die erste Bahn lotrecht ausrichten Auf gleichmäßige Überstände achten Die Tapete unverzüglich mit einer Tapezierbürste oder einer Gummirolle andrücken Überstände abschneiden Begonnen wird immer an einem Fenster mit dem Licht Die nächste Bahn auf Stoß anlegen andrücken und die Kanten mit einer Nahtrolle überfahren Ecken erhalten einen Überstand von 1 bis 2 cm Überlappung mehrfach einschneiden Bei Fensternischen die Tapete lotrecht so anbringen dass der Überstand der Laibungstiefe plus Zugabe entspricht Dann oben und unten einschneiden einklappen andrücken und den Überstand bündig abschneiden Danach weiter tapezieren Bei Heizkörpern von allen Seiten 10 bis 20 cm hinter tapezieren Die Restfläche in Tapetenfarbe streichen Tapeten geben dem Raum eine persönliche Note Mit unterschiedlichen Gestaltungselementen Bordüren Farben und Mustern können verschiedene Stimmungen und Raumwirkungen erzielt werden Doch es lassen sich nicht nur individuelle Ideen verwirklichen denn auch Raumhöhen Grundrisse und Lichtverhältnisse können optisch verändert werden Nutzen Sie unser umfassendes Angebot Material Werkzeug Tapete

    Original URL path: http://www.harbecke-muelheim.de/publish/viewfull.cfm?objectid=hgcs_zo_6e67e23e_e20b_dab3_19cef5444d22993a (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Harbecke.Hagebau
    Fördermitteldatenbank Unsere Partner Kontakt AGB Impressum Anfahrt Sitemap Feedback Baustoffzentrum Harbecke Fliesen Marmor Harbecke hagebaumarkt Mülheim hagebaumarkt Mülheim Wandgestaltung mit Farbe und Strukturen ist bekannt und hat sich bewährt Räume lassen sich so relativ einfach und individuell verändern Der eigenen Fantasie sind praktisch keine Grenzen gesetzt So gibt es eine Vielzahl an Werkzeugen mit denen man unterschiedliche Effekte erzielen kann Einige Möglichkeiten stellen wir im Folgenden vor Viel Spaß beim Entdecken der kreativen Möglichkeiten Stupfring Schablone mit Rolle und Schablonierpinsel Effektwischer Stempel Leder Effektroller Folienroller Effektstippler Vorbereitung Farben und Kreativwerkzeuge auswählen Abdeckfolie auslegen Fenster Türen etc abkleben Zunächst sollte der Untergrund geprüft werden Er muss tragfähig sein und auch sonst alle Anforderungen des jeweils verwendeten Produktes entsprechen Schadhafte Stellen werden ausgebessert Wenn nötig muss man eine passende Grundierung auftragen Dann die Grundtonfarbe aufbringen und trocknen lassen Strukturiert mit dem Leder Effektroller Strukturiert mit dem Folienroller Strukturiert mit dem Effektstippler Strukturiert mit dem Effektwischer Die Effekte mit Rollern und Wischern ergeben sich prinzipiell durch die Wechselwirkung der Grundtonfarbe mit der darüber aufgetragenen Farbe z B einer speziellen Effektfarbe Diese wird durch das Effektwerkzeug strukturiert Dabei lassen sich die Intensität und die Struktur durch das Auf bzw Abtragen der Farbe beeinflussen Strukturiert mit dem Stupfring Stempel Schablone Farbe gerollt Schablone Farbe getupft Beim Stempeln und Schablonieren wird Farbe auf die Grundtonfarbe aufgebracht Mit dem Stupfring lassen sich marmorierte Strukturen herstellen Mit dem Motivstempel lassen sich Bordüren aber auch Flächen individuell gestalten Dekorschablonen ermöglichen es das Motiv bzw das Muster gleich mehrfach exakt zu positionieren Mit dem Farbroller ausrollen oder mit dem Schablonierpinsel einfach austupfen Dekorputze bieten eine tolle Alternative zu den vorab genannten Wandgestaltungstechniken Da die Struktur dreidimensional ist wirken Dekorputze auch in weiß oder nur einfarbig überstrichen Besonders einfach lassen sich Fertig bzw Rollputze verarbeiten Da sie bereits gebrauchsfertig angemischt erhältlich sind Auf einen geeigneten Untergrund aufgebracht kann der Putz mit unterschiedlichen Werkzeugen bearbeitet werden Spachtel Pinsel Rolle etc Somit können unterschiedliche Effekte erzielt werden Hier ein paar Beispiele Ein Schachtelputz wird hergestellt indem mit einem Japan oder Kunststoffspachtel Muster in frischen glatten Putz gedrückt werden Auf relativ dünn angemischtem Putz kann z B eine Decken oder Ovalbürste verwendet werden Hier erzielt man ein aus auseinandergesetzten Kreisen bestehendes Muster wenn man den Pinsel dementsprechend ansetzt und einfach dreht Rollputz wird wie Farbe direkt mit dem Lammfellroller auf den Untergrund aufgetragen Mit Reliefrollern lässt sich rasch eine dementsprechend strukturierte Putzoberfläche herstellen Dazu wird der Roller mit leichtem Druck über die zunächst eben abgezogene aber noch formbare Oberfläche gefahren Untergrund Der Untergrund muss den Anforderungen des Putzherstellers entsprechen Dekorputz wird z B auf einen Grundputz aufgetragen der zudem mit der passenden Grundierung z B einem Tiefgrund vorbehandelt werden muss Material Werkzeug Wandvorbereitung Wandfarbe Grundfarbe Grundierung z B Tiefgrund Klebeband Malerkrepp Abdeckfolie Spachtelmasse Farbroller ggfs Lammfellroller Kleiner Farbroller Farbwanne Flachpinsel Abstreifgitter Rührstab Gummi oder Einmalhandschuhe Spachtel zusätzlich bei Roll bzw Wischtechnik z B Effektfarbe oder Wandlasur z B Effektroller Effektwischer etc zusätzlich bei Stempel bzw Schablonentechnik eine weitere Wandfarbe nicht zu dünnflüssig Stempel bzw

    Original URL path: http://www.harbecke-muelheim.de/publish/viewfull.cfm?objectid=hgcs_zo_62a322d3_f9d2_fc77_4a8345e493fd5b51 (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Harbecke.Hagebau
    die entsprechende Verbindung ganz gezielt auszuwählen Unterschiedliche Kopfformen Schraubenlängen und Gewindearten sind zu beachten Schlitzschraubendreher Kreuzschlitzschraubendreher Schraubendreher mit Schraubenhalter Kurze Schraubendreher Schraubenbits mit Bithalter Bohrmaschine Bohrschrauber mit regelbarer Geschwindigkeit Achten Sie beim Kauf von Schraubendrehern auf Schraubsystem und Größe da nicht passende Schraubendreher schnell zur Zerstörung des Schraubenkopfes führen können Nur eine ausreichende Berührungsfläche zwischen Schraubendreher und Schraubenkopf garantiert genügend Drehmoment um Schrauben erfolgreich zu drehen Holzschrauben Senkkopf Holzschraube Vielseitige Verbindungsschraube Halbrundkopf Holzschraube Für Befestigungen ohne Senkloch Linsenkopf Holzschraube Zum Befestigen von Schilder usw Kopf wird bis zum Rand versenkt Sechskant Holzschraube Der Kopf wird mit einem Sechskantschlüssel angezogen PZ Universalschraube Insbesondere für Spanplatten PZ Universalschraube mit Schaft Zum Verbinden zweier Holzteile TX Universalschraube Zierkopfschraube Für dekorative Anwendungen Blechschrauben Für Blech und Kunststofftafeln Senkkopf Linsenkopf Sechskantkopf Schraubhaken und Schraubösen Schraubhaken Vielfältige Ausführungen erhältlich Gewindeschrauben Schlossschraube Vierkantansatz unter dem Kopf verhindert das Mitdrehen Maschinenschraube Für Metallkonstruktionen Zylinderkopf Gewindeschraube Halbrundkopf Gewindeschraube Senkkopf Gewindeschraube Zum Eindrehen mit dem Schraubendreher Sechskantmutter Hutmutter Unterlegscheibe Abdeckkappe Federring Flügelmutter Fächerscheibe Abdeckkappe Der passende Schraubendreher Bohren Sie in der Stärke des Kerndurchmessers vor ansonsten werden die Holzfasern zerstört und die Schraube bekommt keinen Halt Die Festigkeit Ihrer Holzverbindung ist nicht mehr gewährleistet Die Schraube sollte etwa doppelt so lang wie das zu befestigende obere Teil sein Bohren Sie im oberen Teil ein Loch im Schaftdurchmesser Bei Senkkopfschrauben den Schraubenkopf weit genug versenken Nun im unteren Teil ein Loch im Durchmesser des Schraubenkerns bohren Um dicke Holzteile aufzuschrauben sollten Sie ins dicke Teil ein Loch im Durchmesser des Schraubenkopfes bohren Danach bohren Sie das Loch für den Schraubenschaft Wenn die genaue Position für die Verbindung der beiden Teile feststeht bohren Sie im unteren Teil ein Loch im Kerndurchmesser der Schraube Eine stabile T Verbindung von Kantholz und waagerechtem Riegel kann man gut mit Maschinenschrauben herstellen Dazu ein Loch im

    Original URL path: http://www.harbecke-muelheim.de/publish/viewfull.cfm?objectid=hgcs_zo_0a1a75fc_ecf8_31dd_2382eb19765a0edd (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Harbecke.Hagebau
    die Angaben auf die Stiellänge Der Hammer ist sicher eines der ältesten Werkzeuge überhaupt In unserer Fachabteilung finden Sie eine große Auswahl an Qualitätshämmern Achten Sie unbedingt auf Qualität denn ein schlechter Hammer kann durch absplitternde Teile zu einer Unfallgefahr werden Qualität erkennen Sie an eingeprägten Sicherheitszeichen dem GS Zeichen Hochwertige Hammerköpfe sind gesenkgeschmiedet gehärtet und geschliffen Die Hammerstiele können aus Eschenholz Metall oder unzerbrechlichem Kunststoff sein Außer den oben abgebildeten Hämmer zum Nageln gibt es natürlich eine Vielzahl von Spezialhämmern bis hin zum Elektronagler Normalbefestigung Drahtstift mit Senkkopf Kopf glatt oder geriffelt Für Rohbefestigungen Drahtstift gestaucht Kopf kann versenkt zugekittet und dann verspachtelt werden Schaubnagel mit Senkkopf Hoher Auszugswiderstand Stahlhaken Gute Festigkeit in Bimsmauerwerk und Holz Stahlnagel Zum Anschlagen von Span und Sperrholzplatten Leisten und Profilen Sonderbefestigung Stahlnagel geriffelt Zum Befestigen von Blech und Platten auf Bims Ziegelstein oder Leichtbeton Gipskartonstift Zum Befestigen von Gipskartonplatten auf Unterkonstruktion Lichtbauplattennagel Befestigen von Bauplatten auf Holz oder leichtem Mauerwerk Dachpappstift Zum Befestigen von Blechen Pappen und Platten aller Art auf Holz oder leichtem Mauerwerk Haken und Ösen Bilderhaken Hohe Belastbarkeit Bilderöse Befestigung von Holzbiderrahmen Krampe Befestigen von Drahtzäunen Spezialnägel Polsternagel Dekorativer Kopf Zum Befestigen von Polsterbezügen Kammzwecke Zum Befestingen von Dekorationsstoffen und Bodenbelägen Rundkopfstift Befestigen von Zierbeschlägen Farbnagel In vielen Holzfarben erhältlich Versenken nicht erforderlich da der Nagel fast unsichtbar bleibt Goldleistenstift Für sehr feine unsichtbare Befestigungen Leistenstift Mit konischem Kopf Zum leichten Versenken Bildernagel Zum Aufhängen von Bildern auf Mauerwerk Nägel werden manchmal nach Stückzahl verkauft häufiger jedoch nach Gewicht Hier einige Mengenbeispiele bei einem Gewicht von 1 kg Drahtstift mit Senkkopf und gestaucht Länge Stück 15 mm 10 000 20 mm 5 560 30 mm 2 660 40 mm 1 200 50 mm 625 100 mm 110 Drahtstifte sind normalerweise aus ungehärteten Stahl Sie sich biegsam und daher gut geeignet zum Verbinden von Holzteilen Zum Befestigen im Mauerwerk sind Nägel aus gehärtetem Stahl erforderlich Drahtstifte können rosten deshalb trocken aufbewahren Verwenden Sie im Freien nur feuerverzinkte Nägel die nicht rosten können Für besondere Anwendungen und oder besondere Hölzer gibt es Nägel aus Kupfer Messing oder Edelstahl Drahtstifte so wählen dass etwa 2 3 der Schaftlänge im haltenden Holzteil sitzt Nägel nicht zu dick wählen um ein Spalten des Holzes zu verhindern Auch das Vorbohren der Nagellöcher oder das Abstumpfen der Nagelspitze mit einem leichten Hammerschlag zur Verminderung der Keilwirkung können das Spalten des Holzes verhindern Um längere Strecken stabil zu verbinden geht man am besten so vor Je einen Nagel Heftnagel an beiden Enden so einschlagen dass die Teile justiert sind die Nägel nicht vollständig einschlagen Dann dazwischen gleichmäßig verteilt die restlichen Nägel einschlagen Holz kann auch gesprengt werden wenn die Nägel in einer Reihe und dadurch in einer Faserlinie eingeschlagen werden Bei L Verbindungen ist es oft ratsam das anzunagelnde Teil etwas überstehen zu lassen Erst nach dem Nageln absägen Um einen Nagel schräg einschlagen zu können ohne dass das Holz verrutscht befestigen Sie einfach einen Halteklotz mit einer Schraubzwinge Danach nageln Sie in gleicher Weise von der anderen

    Original URL path: http://www.harbecke-muelheim.de/publish/viewfull.cfm?objectid=hgcs_zo_0bd04828_a1d5_14ae_da8bdae4963ba477 (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Harbecke.Hagebau
    Marmor Harbecke hagebaumarkt Mülheim hagebaumarkt Mülheim Die Art und Beschaffenheit des Baustoffes in dem verankert werden soll bestimmt entscheidend die richtige Wahl des Dübels Die folgende Dübelübersicht soll Ihnen dafür einen kleinen Überblick über die gängigsten Dübelsysteme geben Elektrische Bohrmaschine Bohrer den Angaben der Dübelpackung entnehmen Drehbohrer für Lochsteine und Gasbeton Schlagbohrer und Hammerbohrer für Steine mit dichtem Gefüge Beton Naturstein Vollziegel Kalksand Vollziegel Bims Vollstein Gasbeton Vollgips Hochlochziegel Kalksand Lochstein Hohlblock Faserzement Platte Gipskarton Platte Spanplatte Metallprofile Besonders geeignet für Befestigungsuntergrund 1 7 Besonders geeignet für Befestigungsuntergrund 1 10 Besonders geeignet für Befestigungsuntergrund 1 10 Besonders geeignet für Befestigungsuntergrund 1 7 10 Besonders geeignet für Befestigungsuntergrund 6 Besonders geeignet für Befestigungsuntergrund 1 6 10 Besonders geeignet für Befestigungsuntergrund 1 13 Besonders geeignet für Befestigungsuntergrund 1 Standard Dübel für alle Gegenstände die mit Holz oder Spanplattenschrauben befestigt werden können SX Dübel ist der neue Maßstab seiner Klasse Mit seiner 4fach Spreizung garantiert er höchste Haltewerte in Beton und sämtlichen Mauerwerksbaustoffen Der SX kann mit Holz und Spanplattenschrauben montiert werden Langschaftdübel SXR zum Befestigen von Kanthölzern Holzlatten Leisten Fenstern und Türrahmen usw Nagel Dübel zum Befestigen von Holzlatten Putzprofilen Rohrschellen Folien usw Gasbeton Dübel zum Befestigen von Fassaden und Dachunterkonstruktionen aus Holz und Metall Fenstern Türen Konsolen usw Sanitärbefestigung Dübel Einheit für die Befestigung von Waschtischen usw Universal Dübel UX Perfekter Halt in allen Wänden Geeignet für Holz und Spanplattenschrauben Einschlagsperre Drehsicherung und ein niedriges Eindrehmoment bieten höchste Sicherheit bei der Montage Ankerbolzen FAZ II Ankerbolzen aus Stahl für die Befestigung von hohen Lasten im Beton Besonders geeignet für Befestigungsuntergrund 11 14 Besonders geeignet für Befestigungsuntergrund 11 14 Besonders geeignet für Befestigungsuntergrund 12 Besonders geeignet für Befestigungsuntergrund 11 13 Besonders geeignet für Befestigungsuntergrund 1 5 9 10 Plattendübel ist geeignet für alle gängigen Platten und Hohlbaustoffe wie Gipskarton Gipsfaserplatten Spanplatten Faserzementplatten Holzwolleleichtbauplatten Hartfaserplatte Hohlprofile Hohltüren etc Klapp Dübel Hohlraum Dübel zum Befestigen von Lampen Gardinenstangen etc Gipskartondübel zur Schnellmontage in Gipskarton Metall Hohlraum Dübel zum Befestigen von hohen Lasten mit metrischen Schrauben Fensterrahmen Dübel zum Befestigen von Fenster und Türrahmen aus Holz Metall und Kunststoff Beispiel zur Bestimmung der richtigen Schraubenlänge A 1xSchrauben Ø B Dübellänge C Montage Gegenstand D Schraubenlänge insgesamt mindestens 4 mm 35 mm 11 mm 50 mm Beachten Sie vor Arbeitsbeginn die Hinweise auf der Dübelverpackungen Die maximale Tragfähigkeit von Spreiz Dübeln erreichen Sie nur mit den größtmöglichen Schraubendurchmessern und mit Schrauben die die Dübelspitze um einmal den Schrauben Ø überragen Achten Sie bei Befestigungen in Loch und Hohlblocksteinen darauf dass die vordere Hälfte der Dübelspreizzone mindestens in einem Steinsteg voll verankert ist Die maximale Tragfähigkeit des Dübels erreichen Sie nur wenn Sie das Bohrloch vor dem Dübel einsetzen ausblasen oder aussaugen Besonders geeignet für Befestigungsuntergrund 11 12 Besonders geeignet für Befestigungen in Wärmedämmverbundsystemen Besonders geeignet für Befestigungsuntergrund 5 9 Besonders geeignet für Befestigungsuntergrund 5 9 Besonders geeignet für Befestigungsuntergrund 1 13 Messingdübel zum Befestigen von Winkeln Möbelbeschlägen Kleingeräten an Spanplatten Massivholz Kunststoff usw Dämmstoffdübel für leichte Lasten Zur direkten Verankerung in starren Dämmstoffen z B Styropor

    Original URL path: http://www.harbecke-muelheim.de/publish/viewfull.cfm?objectid=hgcs_zo_2459ba8b_cb04_4ec6_6ef836426d5020d1 (2016-04-26)
    Open archived version from archive