archive-de.com » DE » G » GYMNASIUM-EGELN.DE

Total: 183

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Gymnasium Egeln :: Berichte
    absonderliches Sterben sowie den Gegenwartsroman Karlchen oder Der verschlossene Tag veröffentlicht außerdem einen Erzählband Geständnisse und Geschichten aus der großen Kiste und das Autorenheft Salz auf der Haut in dem Erzählungen und Auszüge aus Romanen zu lesen sind 1963 sorgte er mit seinem Gedicht Gestern wurde mir mein altes Fahrrad gestohlen für landesweite Furore Klaus Krupa zieht die Zuhörer sofort in seinen Bann und erzählt von einer Lesung vor Schülern einer dritten Klasse und deren brennenden Fragen Was ist ihr Sternzeichen Was essen Sie am liebsten Sind sie schon weltbekannt Die interessanteste Antwort gibt er auf die letzte Frage Ja in meiner Welt In meiner Familie bei meinen Kollegen in meiner Straße in meinem Landkreis Alles andere ist nicht mein Bestreben Ich schreibe um vor meinen Lesern aber vor allem auch um vor mir selber bestehen zu können Ich benutze die Fiktion ich kann mir alles ausdenken Figuren erschaffen und wenn ich sie nicht mehr brauche sterben oder auswandern lassen im Gespräch II Zuhörer Ungefähr eine Stunde liest Krupa dann aus Viertmanns absonderliches Sterben liest erklärt Zusammenhänge fasst zusammen leitet über berichtet über die wahren Hintergründe der Handlung seine Recherchen bringt uns seine Figuren über all das näher und verrät

    Original URL path: http://www.gymnasium-egeln.de/indexecc4.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive


  • Gymnasium Egeln :: Berichte
    zu erleben und für eine Woche selbst zu leben Die traditionelle Begrüßung fand am Dienstagmorgen im Gymnasium durch Dr Baca statt der sich ein zweistündiger Unterrichtsbesuch sowie eine Stadtbesichtigung anschlossen Am Nachmittag trafen sich die Schüler beider Schulen zum sportlichen Wettkampf bei dem jedoch nicht der Sieg im Mittelpunkt stand sondern Spaß Fairness und ein freundschaftliches Miteinander Höhepunkt des Tages bildete das abendliche Bowlingturnier bei dem sich Schüler und Lehrer in entspannter Atmosphäre austauschen und amüsieren konnten Der Mittwoch stand im Zeichen der tschechischen Geschichte führte uns unser Weg doch zum Schloss Austerlitz in dem Napoleon im Dezember 1805 seinen berühmten Waffenstillstand mit Österreich schloss nachdem er am Pratzeberg die österreichischen und russischen Truppen vernichtend schlug Nach einer interessanten Schlossführung und der virtuellen Teilnahme an der Schlacht bei Austerlitz sowie einem typisch tschechischen Mittagessen in der Schlossküche ging es am Nachmittag weiter direkt zum Pratzeberg um das dortige Friedensdenkmal zu besichtigen Dem kulturellen Teil folgte dann ein kurzer Bummel durch die Innenstadt Brünns den viele Schüler nutzten um ihren Eltern Freunden und Bekannten kleine Mitbringsel zu besorgen Den Abend verbrachten die Schüler in ihren Gastfamilien die Lehrer nutzten diesen jedoch zu einem anregenden Erfahrungsaustausch mit ihren tschechischen Kollegen Am Donnerstag stand das Naturschutzgebiet um Budislaw sowie ein Besuch der Stadt Litomy l auf dem Plan Trotz widriger Wetterverhältnisse machten sich Schüler und Lehrer am Morgen auf um bei einer ausgiebigen Wanderung durch das Naturschutzgebiet Budislaw die Schönheiten der Natur unter anderem den Budislawfelsen zu erkunden Nach einem ausgiebigen Mittagessen setzte sich der Bus Richtung Litomy l in Bewegung das dortige Schloss das Kloster mit Klostergang sowie der Stadtplatz mit seinen beeindruckenden Laubengängen hinterließen einen großen Eindruck Am Abend folgte ein nächster Höhepunkt eine Einladung zum traditionellen Tanzkurs des Abschlussjahrganges Festlich gekleidet denn anders als bei uns findet dort jede Tanzstunde

    Original URL path: http://www.gymnasium-egeln.de/index7916.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Gymnasium Egeln :: Berichte
    Marie Pirwitz Julia Heinrichs Magdalena Loof und Sara Haberzettl boten spanische Fruchtcocktails an die bei dem schönen Wetter sehr gefragt waren Wir verlosten außerdem typische spanische Produkte Oliven flan Pudding über die sich die Gewinner sehr freuten Uta Bieler und Michelle Busch kümmerten sich um die kleinen Persönlichkeiten Unsere Schmink und Malstraße war übrigens das einzige nichtkommerzielle Angebot für die Besucher Das Bürgerbüro Egeln unterstütze uns freundlicherweise mit Kopien Schminken

    Original URL path: http://www.gymnasium-egeln.de/indexb7ca.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Gymnasium Egeln :: Berichte
    zum Beispiel gibt es in Hamburg keine Wolkenkratzer Zwar ist die Hansestadt flächenmäßig so groß wie New York die US Metropole hat aber 11 Mio Einwohner Hamburg dagegen lediglich 1 8 Mio Am Nachmittag trafen wir uns mit deutschen und international berühmten Persönlichkeiten einige von ihnen weilen schon nicht mehr unter den Lebenden Im Wachsfigurenkabinett Panoptikum sind bekannte Menschen von gestern und heute zum Teil täuschend echt in Wachs modelliert Allerdings waren einige von uns enttäuscht da sie sich das Wachsfigurenkabinett größer vorstellten Nach unserem meet and greet mit den Stars ging es zurück ins Hotel Wir machten uns frisch für den kulturellen Höhepunkt unserer Fahrt das Musical König der Löwen Von Handlung Kostümen und Umsetzung der Geschichte waren alle begeistert es flossen auch einige Tränen der Rührung Der Mittwoch sollte mit Schrecken beginnen Das Hamburg Dungeon erwartete uns ab 11 00 Uhr Allerdings waren wir schon eine Stunde früher dort und vertrieben uns die Zeit entweder mit Warten vor den Speicherstadtgebäuden oder in der Speicherstadt Kaffeerösterei wo Kaffeespezialitäten direkt neben der Röst und Mahlanlage in wunderschönem Ambiente genossen werden können Das Dungeon ist eine Art Geisterbahn zum Selberlaufen in dem die Geschichte Hamburgs vom Mittelalter bis ins 19 Jahrhundert dargestellt ist Es stellte sich zwar als weniger gruselig heraus als erwartet unterhaltsam war es aber trotzdem Anschließend waren vier Stunden Zeit um zu shoppen was das Portemonnaie hergab Wer dazu keine Lust hatte konnte mit Herrn Schmidtke zur HSH Nordbank Arena fahren dem HSV Stadion Leider konnten wir es nicht von innen besichtigen da am Abend ein Bon Jovi Konzert stattfand Auch den meisten Mutigen die in Europapassage und Mönckebergstraße zum Shopping Marathon antraten waren vier Stunden zuviel so dass viele schon früher im Hotel zurück waren Am Abend gingen einige noch mal zu den St Pauli Landungsbrücken um

    Original URL path: http://www.gymnasium-egeln.de/index7536.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Gymnasium Egeln :: Berichte
    Muscheln Schnecken oder auch Krabben von denen die meisten noch lebten und munter über die Verkaufstheke spazierten Wir gönnten uns einen legendären Obstshake und schlenderten dann gemütlich auf der größten Einkaufsstraße la Rambla in Richtung Hafen wo uns wieder unser Bus aufnahm Unterwegs gab es erneut eine Menge zu lernen z B werden wir nun uns zuvor noch unbekannte Wörter wie sello für Briefmarke pulsera für Armband oder número für Schuhgröße nie wieder vergessen Schließlich kamen auch die Fußballfans unter uns auf ihre Kosten denn noch kurzfristig wurde der Besuch des Fußballstadions Camp Nou Stadion des FC Barcelona mit auf das Programm gesetzt Dies war auch für die weniger Sportbegeisterten ein unvergessliches und beeindruckendes Erlebnis Nachdem nun auch die Jungs endlich aus dem Sportgeschäft am Fußballstadion zu kriegen waren kehrten wir nach einer sehr amüsanten Busfahrt während der vor allem Frau Block kaum aus dem Lachen über die kleinen Pannen des Reiseleiters herauskam gegen Abend nach Lloret zurück Auch am nächsten Tag war wieder ein aufregender Programmpunkt angesagt Wir besuchten das Benediktiner Kloster in den Bergen von Montserrat Wer im Doppelstockbus ganz vorne saß dem wurde beim Blick ins Tal ganz schön mulmig In der Kirche des Klosters gab es die Möglichkeit die schwarze Madonna zu berühren Das soll Glück bringen Wieder in Lloret de Mar angekommen hatten wir Freizeit Wir konnten wieder die Souvenirgeschäfte unsicher machen in das nicht gerade sehr warme aber sehr schöne Mittelmeer springen oder uns in eines der spanischen Restaurants oder in einen chiringuito Strandcafé setzen Einige von uns aßen zum ersten Mal das typisch spanische Reisgericht Paella und Romy und Evelien führten gleich ein Gespräch mit dem Koch welcher sich sehr über die Spanischkenntnisse der Schüler freute In unserer letzten Nacht in Spanien besuchten wir alle zusammen eine der vielen Diskotheken die es in

    Original URL path: http://www.gymnasium-egeln.de/index60a7.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Gymnasium Egeln :: Berichte
    Impressum Berichte Aktuelles Daten Fakten Schüler Eltern Fachbereiche Oberstufe Förderverein Termine Berichte Schulprofil Chöre Downloads futurego Businesswettbewerb für Schüler Zertifikat Gutschein Christin Kreißler Carolin Zwanzig Her Thüne Copyright 2004 by

    Original URL path: http://www.gymnasium-egeln.de/index777d.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Gymnasium Egeln :: Berichte
    die so beliebten Gummibärchen die nur mit Hilfe der Verfahrenstechnik in diesen Mengen und in dieser Qualität hergestellt werden können Eine kleine Menge dieser beliebten Leckerei lässt sich ohne Probleme zuhause herstellen aber eben nur eine kleine Insulin wird heute mit Hilfe der Biologieverfahrenstechnik von Bakterien produziert Auf die Frage was ein Handy für Kriterien erfüllen muss gab es logischerweise viele Antworten Ronald Oertel stellte jede in einen Zusammenhang mit Verfahrenstechnik Er sprach aber auch über den Klimawandel und die Rolle der Chemie und Technik für Energie Mobilität und Gesundheit Ebenso anschaulich erklärte er den aufwendigen Prozess der Herstellung von Autoreifen 20 verschiedene Sorten Kautschuk werden benötigt ging auf die Fortschritte ein erwähnte was mit den Altreifen passiert die als Energielieferant für die Zement und Stahlindustrie dienen Dr Oertel beschrieb ausführlich das Zusammenspiel der vielen Verfahrenstechniker beim Bau von Apparaten Reaktoren zur Herstellung von großen Mengen von Polymeren die u a für die Kunststoffproduktion z B bei Handys entscheidend sind Dabei wurden die Anforderungen an einen Ingenieur und die entsprechende Ausbildung deutlich Verfahrenstechnik kommt so gut wie in allen Industriezweigen vor Das muss sie auch denn es geht um die Herausforderungen an die Zukunft um die Nachhaltigkeit bei der Sicherstellung

    Original URL path: http://www.gymnasium-egeln.de/indexb18c.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Gymnasium Egeln :: Berichte
    diesen Wettkampf qualifiziert Ohne Illusionen traten wir die Reise nach Wettin an In unserer Wettkampfklasse WKIII waren 3 Schulen am Start Insgesamt mussten unsere Schüler und Schülerinnen 2 Begegnungen mit jeweils 7 Spielen absolvieren badminton04 badminton06 Nach Losentscheid spielten wir erst gegen das Gymnasium Querfurt Dort konnten wir die zwei Jungeneinzel und das Jungendoppel gewinnen Leider verloren wir die beiden Mädcheneinzel und das Mädchendoppel knapp So musste das Mixed entscheiden welches wir zu unserer großen Enttäuschung nicht siegreich gestalten konnten In der zweiten Begegnung traten wir gegen das Gymnasium Oschersleben an Diese Mannschaft bestand nur aus Aktiven des Sportvereins Lok Oschersleben oder aus anderen Sportvereinen Unter anderem spielte dort ein Schüler der Mitglied im Talente Team Deutschland der U 14 Nationalmannschaft des Deutschen Badmintonverbandes ist Diese Begegnung verloren wir dementsprechend hoch mit 1 6 Somit kehrten wir mit einer Bronzemedaille aus Wettin zurück Schade nur dass Lan Nhi Nguyen und Tim Moritz die noch beim Regionalfinale im Einsatz waren dieses Mal nicht mitfahren durften Die Silbermedaille wäre für uns möglich gewesen badminton02 badminton05 badminton07 So freuen wir uns aber über den erreichten 3 Platz Dieser sollte unseren Badmintonsportlern weiteren Auftrieb für den Einsatz im Training innerhalb der AG Badminton und

    Original URL path: http://www.gymnasium-egeln.de/indexb28e.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive



  •