archive-de.com » DE » G » GYMNASIUM-EGELN.DE

Total: 183

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Gymnasium Egeln :: Berichte
    Bigot in verschiedenen Klassen am Unterricht teil Am Donnerstag hatten die Schüler der 10 Klasse und am Freitag die Schüler der 9 Klasse die Möglichkeit ihr Fragen über Frankreich ihr Leben etc zu stellen Sie berichtete von ihrer Schulzeit In der Oberstufe hatte sie Französisch Mathe Englisch Physik Wirtschaft Chemie und Naturwissenschaften Mathilde erklärte dass man die Vorschule von 3 5 Jahren besucht die Grundschule von 6 10 Jahren und das Collège von 11 15 Jahren Die Sommerferien dauern in Frankreich 2 Monate die April und Weihnachtsferien je 2 Wochen und die Februarferien 1 Woche Der Unterricht in Frankreich erfolgt von 8 bis 17Uhr Es gibt zwei kleinere Pausen um 10 Uhr und um15 Uhr und eine große Pause die Mittagspause um 12 Uhr Besuch aus Frankreich An der Universität in Angers studiert Mademoiselle Bigot Deutsch Englisch und Portugiesisch Dort muss sie mittwochs sogar bis 20 Uhr bleiben da Portugiesisch erst abends angeboten wird Sie überlegt sich auch nächstes Jahr eventuell in Deutschland zu studieren Auf die Frage welches Land Mademoiselle Bigot wohl besser findet Frankreich oder Deutschland entschied sie sich für Deutschland da sie den Schulablauf hier viel angenehmer und nicht so stressig wie in Frankreich findet Leipzig gehört

    Original URL path: http://www.gymnasium-egeln.de/index49db.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive


  • Gymnasium Egeln :: Berichte
    denn im Chorlager zuginge Das wurde ihnen schon bald gezeigt Am Donnerstag belegten wir nach unserer Ankunft um ca 8 30 Uhr erst einmal die Zimmer bezogen die Betten packten aus und dann ging es mit den vielen Proben los Wir übten fleißig um in der Aufnahme der eingeübten Titel am Freitag und letztendlich bei dem Musikfestival Sine musica nulla vita im Mai glänzen zu können Im Allgemeinen sah unser Tagesplan so aus Essen singen essen singen essen singen Freizeit Letzteres wussten wir natürlich zu nutzen Wir spielten Tischfußball gingen raus in die Außenanlage machten einen Spaziergang durch Tarthun erwarteten Besuch von Freunden oder redeten einfach nur viel mit den anderen Mädchen wodurch sich auch Freundschaften bildeten oder festigten Am Freitag hatten wir ein ebenso straffes Programm wie am Vortag und am Ende aller Proben wurden unsere Lieder aufgezeichnet Auch wenn noch nicht alles klappte hatten wir doch viel Spaß besonders als wir uns die Aufnahme am Abend ansehen durften Außerdem verkündete die Zimmerbewertung die heimlich ein Auge auf den Ordnungszustand der Zimmer geworfen hatte das Ergebnis ebenso wie Herr Dr Schubert der die Auswertung des Quiz vornahm welches wir wie jedes Jahr über uns ergehen lassen mussten Dann tanzten

    Original URL path: http://www.gymnasium-egeln.de/index2767.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Gymnasium Egeln :: Berichte
    Sportler 6 der 7 angesetzten Spiele gewinnen Das Roland Gymnasium Burg zeigte sich als erwartet schwerer Gegner Gegen die größtenteils mit Vereinsspielern besetzten Burger konnten wir 3 der ersten 6 Spiele siegreich gestalten Unser Jungendoppel war nicht in der Lage trotz großer kämpferischer Leistung im entscheidenden 7 Spiel den Burger Sieg zu verhindern Leider konnten wir uns nicht für das Landesfinale qualifizieren aber die Spielerinnen und Spieler unserer Schule wuchsen

    Original URL path: http://www.gymnasium-egeln.de/indexfd88.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Gymnasium Egeln :: Berichte
    Führung durch das Landtagsgebäude bei der wir auch aktuelle Ausstellungen besichtigen durften Während des Rundganges erfuhren wir wichtige historische Fakten bezüglich der Entwicklung des Landtages und der Historie Magdeburgs Im Anschluss leitete uns unser Guide direkt in den Plenarsaal des Landtags wo wir die derzeitige Kommunismusdebatte live mit verfolgen konnten Für uns Schülerinnen und Schüler war es eine spannende Erfahrung den Sozialkundeunterricht einmal ganz anders zu erleben Während der Sitzung sprachen sich die einzelnen Parteien einstimmig für Demokratie und Toleranz aus Da das kommunistische Gesellschaftsmodell das diskutiert wurde im 20 Jahrhundert viel Leid über die Menschheit brachte Jede Partei versuchte möglichst überzeugend zu argumentieren und durch individuelle Beiträge ihre Standpunkte zu stützen Die Sitzung die wir für zwanzig Minuten verfolgten ermöglichte es uns dem Fraktionschef der Linken Wulf Gallert und dessen Argumentation die jede Alternative zur sozialen Marktwirtschaft ausschloss und für die Beachtung der individuellen Freiheitsrechte und demokratischen Prinzipien stimmte beizuwohnen Im Anschluss an den Beitrag von Wulf Gallert äußerte sich die SPD Chefin Katrin Budde die zwar auch gegen den Kommunismus argumentierte ihre Thesen jedoch auf die Aussage stütze dass eine klassenlose Gesellschaft keine Utopie sondern ein Irrbild sei Nachdem Katrin Budde ihre Rede beendet hatte verließen wir den

    Original URL path: http://www.gymnasium-egeln.de/index835a.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Gymnasium Egeln :: Berichte
    sollten Kaum hatten alle ihre Zimmer bezogen und sich etwas eingelebt begannen wir auch schon mit den Proben Bereits nach kurzer Zeit mussten wir feststellen dass das Mitsingen im Radio viel einfacher ist als die Lieder in einem Chorsatz zum Besten zu geben Textprobleme stellten dabei nicht die einzigen Schwierigkeiten dar Den Abend ließen wir dann natürlich nach der Abendprobe nach Belieben ausklingen Auch am Donnerstag begleitete uns Michael Jackson durch den ganzen Tag Nach der Einstudierung weniger bekannter Lieder wie Rock with you oder Say say say folgten Klassiker wie I ll be there oder Thriller Am Donnerstagabend wurden bereits bei den Ersten die Folgen des vielen Singens hörbar Da unser Chorleiter Dr Schubert mit unserem Fortschritt schon relativ zufrieden war erließ er uns die Abendprobe sodass die freie Zeit von jedem nach Belieben gestaltet werden konnte Nach der nächsten kurzen Nacht hieß es auch am Freitag singen singen und nochmals singen Neben dem Medley probten wir auch den Klassiker Somethin stupid der wohl jede Frau zum Dahinschmelzen bringt sowie die 2 Gemeinschaftslieder In der Mitte der Nacht und I m gonna sing die wir zum Sine musica nulla vita Festival mit allen Chören vortragen werden Nach letzer Festigung und Einstudierung von Bewegungen zur Erzeugung von Gewitter als Einleitung für den Megahit Thriller wurde das Medley dann am Freitagnachmittag aufgezeichnet Nach kurzer Ruhepause begann dann unsere Abschlussfeier Wie üblich wurden wieder das beste Zimmer sowie der Quizkönig gekürt Danach folgte die Tradition der Sänger der 12 Klassen die dieses Jahr zu ihrem letzten Chorlager den Song Krieger des Lichtes von Silbermond mit umgestaltetem Text vortrugen Am Samstagmorgen fiel den meisten von uns das Aufstehen noch tausendmal schwerer als die beiden Tage zuvor So waren einige kurz davor bereits am Frühstückstisch wieder einzuschlafen Mit Mühe schafften es dann aber doch

    Original URL path: http://www.gymnasium-egeln.de/index8aa4.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Gymnasium Egeln :: Berichte
    zu versüßen Teil daran hatte auch der Mädchen Kammerchor Leitung Herr Sebastian Pfarre Ein gut abgestimmtes Programm mit altem und neuem Liedgut gestaltete die letzte Stunde vor den Ferien in der alle Lehrer und Schüler gemeinsam in der Christophorus Kirche am Markt von Egeln den Klängen lauschten Begleitet wurde der Gesang des Kinderchores von Theresia Wöbke Klavier Antonia Kästner Violine und Susen Bothin Gitarre Gedichte brachten Sarah Prüfer Luise Kemptner

    Original URL path: http://www.gymnasium-egeln.de/indexfe6e.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Gymnasium Egeln :: Berichte
    ein knappes 5 3 im Spiel auf dem Halbfeld durchsetzte Alle 3 Disziplinen des Vielseitigkeitswettbewerbes konnten die Mädchen und Jungen des Gymnasiums Egeln gewinnen In der WK III mussten wir die Überlegenheit der Staßfurter anerkennen die größtenteils mit Vereinsspielern antraten die bereits mehrere Jahre aktiv Badminton spielen Leider war die Sekundarschule Schneidlingen in der WK II nicht am Start so dass das Gymnasium Egeln seine Spielstärke nicht beweisen konnte und

    Original URL path: http://www.gymnasium-egeln.de/indexff63.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Gymnasium Egeln :: Berichte
    Verfahren durchzuführen die bereits theoretisch im Unterricht behandelt worden waren Unterstützt wurde diese Ergänzung zum Unterricht durch die Bundesagentur für Arbeit unter dem Aspekt der Berufsorientierung speziell in Richtung Pflanzenbiotechnologie In Begleitung der Kurslehrerin Beate Delapré fuhren wir mit dem Bus nach Gatersleben Im Gebäude des Grünen Labores wurden wir von Herrn Amme empfangen belehrt und dann ging es mit den Experimenten auch schon los nachdem jeder einen weißen Kittel anziehen musste Im Labor leitete vor allem Frau Schneider die Versuche Bei dem ersten Experiment der Polymerasen Kettenreaktion gaben wir mit Mikropipetten verschiedene Stoffe darunter auch DNA in ein kleines Eppendorfgefäß um die DNA Moleküle daraufhin von einem Thermocycler vervielfältigen zu lassen Diese DNA Fragmente wurden dann bei der Agarose Gelelektorphorese durch eine Spannung nach der Größe geordnet und das Ergebnis unter ultraviolettem Licht sichtbar gemacht In einem weiteren Experiment trennten wir Zwiebel DNA von den übrigen Bestandteilen und machten sie durch Denaturierung sichtbar Zwischendurch gab es eine Mittagspause die der große Teil des Kurses beim benachbarten Bäcker verbrachte um dann gut gestärkt das letzte Experiment durchzuführen Dabei stellten wir die Blattfarbstoffe eines roten und eines noch grünen Blattes jeweils getrennt und vergleichend gegenüber Zu den Experimenten erarbeiteten wir Protokolle

    Original URL path: http://www.gymnasium-egeln.de/index76fc.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive



  •