archive-de.com » DE » G » GYMNASIUM-EGELN.DE

Total: 183

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Gymnasium Egeln :: Fachbereiche >> Chemie
    Phänomene mit Modellen und Theorien das Arbeiten am Verständnis der Wechselwirkung von Mensch Chemie und Umwelt Stoffe und deren Umwandlungen in der unbelebten und belebten Natur werden dabei als Phänomene im Erfahrungsbereich der Lernenden beobachtet und experimentell erschlossen Für den Anfangsunterricht bedeutet das Anknüpfend an das eigene Erleben werden die Schüler an Stoffe und Stoffumwandlungen herangeführt Im weiteren Verlauf des Unterrichts können diese stofflichen Erscheinungen durch Hypothesen und Modelle gedeutet und durch naturwissenschaftliche Gesetze und Theorien erklärt werden Die Vielfalt der stofflichen Beobachtungen wird systematisiert und fachterminologisch beschrieben Einsichten in den Zusammenhang zwischen Eigenschaften und Verwendbarkeit sowie in die Abhängigkeit chemischer Reaktionen von Bedingungen sind Voraussetzungen für einen verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen unter Einbeziehung ökonomischer und vor allem ökologischer Aspekte Sie erkennen dass die Menschen durch Anwendung der Wissenschaft Chemie und über die chemische Industrie ihre Lebensqualität wesentlich mitbestimmen Sie erwerben die Fähigkeit chemische Zusammenhänge sowie Absichten und Folgen menschlichen Handelns besser zu verstehen und kritisch zu werten sowie Schlussfolgerungen für verantwortungsbewusstes Handeln herzuleiten Durch eigenes Experimentieren werden die Lernenden zugleich selbst zu sicherheitsgerechtem und verantwortungsbewusstem Umgang mit Stoffen angeleitet In den höheren Schuljahrgängen sind die Schüler somit in der Lage auf höherer Abstraktionsebene chemische Phänomene in zunehmend komplexeren Zusammenhängen

    Original URL path: http://www.gymnasium-egeln.de/index27be.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive


  • Gymnasium Egeln :: Fachbereiche >> Deutsch
    hat sprachlich kommunikatives Können und literaturästhetische Fähigkeiten der Schüler innen im Hinblick auf bewusstes selbstständiges und praxisorientiertes Handeln zu entwickeln In der Sekundarstufe I soll der Deutschunterricht durch ein breit gefächertes Textangebot Freude und Interesse am Lesen wecken und vertiefen den Horizont der Schüler innen erweitern sowie zur vorurteilsfreien und kritischen Auseinandersetzung mit Anschauungen und Wertvorstellungen aber auch mit Angeboten in den verschiedenen Medien anregen Durch eine enge Verbindung aller Lernbereiche werden bei den Schülern und Schülerinnen Sprachbewusstsein sprachliches Können und ästhetisches Empfinden ausgebildet In den Jahrgangsstufen 5 9 unterrichten im Schuljahr 2010 11 folgende Kolleginnen und Kollegen Klassenstufe 5 Frau Sehnert Frau Koch Klassenstufe 7 Frau Ehrhardt Frau Koch Klassenstufe 8 Frau Koch Klassenstufe 9 Herr Bannier Die Vertiefung und Erweiterung sowohl des sprachlich kommunikativen als auch des literarisch rezeptiven und produktiven Können auf der Basis von exaktem fachlichem Grundwissen steht im Zentrum der Orientierungs und Qualifikationsphase Dabei besteht die Spezifik der Qualifikationsphase in der besonderen Förderung der Urteilskraft und der Ausbildung des Denkens in Zusammenhängen und Strukturen Unverzichtbarer Bestandteil im Sinne einer allgemeinen Vorbereitung auf ein Hochschulstudium ist dabei die Vermittlung elementarer Kenntnisse wissenschaftlichen Arbeitens In der Orientierungs und Qualifikationsphase sind im Schuljahr 2010 11 folgende Kollegen und

    Original URL path: http://www.gymnasium-egeln.de/indexeb3d.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Gymnasium Egeln :: Fachbereiche >> Englisch
    von Grundkenntnissen landeskundlicher Aspekte Hierzu gehören Themenbereiche wie Geschichte und Politik z B Australien Irland oder Länder des Commonwealth wie Kanada Südafrika Indien Aktuelle Ereignisse Multikulturelle Gesellschaft Europa Geographie Natur und Sehenswürdigkeiten in GB den USA und in anderen Ländern in denen Englisch als Muttersprache benutzt wird und Kultur Sport Jugendkultur Medien 5 Lern und Arbeitstechniken In diesem Bereich erwerben und festigen die Schülerinnen und Schüler Techniken die sie in den jeweiligen Situationen auch anwenden können Dazu gehören u a die Nutzung eines Wörterbuches ein bzw zweisprachig das Durchführen selbstständiger Übungen Note making Umgestaltung und Produktion von Texten Vorbereiten und Durchführen von Kurzreferaten Techniken der Texterschließung Anfertigen und Lesen von Tabellen und Statistiken Medien sachgerecht nutzen und einsetzen sowie Strukturen eines Textes erkennen und seine Gliederung sprachlich darstellen Kolleginnen und Kollegen der Fachschaft Englisch Gabriele Kriebel Fachlehrerin für En Ru seit 1985 seit 1997 am Gymnasium Egeln Verantwortliche für die Auftritte des White Horse Theatre einer englischsprachigen Theatergruppe deren Auftritte an unserem Gymnasium siehe auch Fotogalerie eine lange Tradition haben siehe www whitehorse de Einsatz in allen Klassenstufen Karina Hentrich 1994 Abitur am Gymnasium Egeln 1995 1996 ein Jahr in USA 1996 2002 Lehramtsstudium Englisch und Biologie an Uni Halle 2002 2004 Referendariat am Gymnasium Egeln seit 2004 als Lehrerin am Gymnasium Egeln tätig im Eng Unterricht gelesene Lektüre Bend it like Beckham Brave New World About a Boy Dead Poets Society Einsatz erfolgt in allen Klassenstufen bis auf Klasse 9 findet es wichtig auch privat englischsprachige Literatur zu lesen und ins englischsprachige Ausland zu reisen Anne Koch Fachlehrerin für En Deu seit 1995 am Gymnasium Egeln Einsatz in allen Klassenstufen engagiert sich außerschulisch für die Organisation der Tanzschule Diefert behandelte Literatur Braveheart Cal Shirley Valentine u a Andrea Hohler Fachlehrerin für En Französisch seit 2003 am Gymnasium Egeln engagiert

    Original URL path: http://www.gymnasium-egeln.de/index5b8c.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Gymnasium Egeln :: Fachbereiche >> Geographie
    Lebens und Handelns Sie beschreibt und erklärt darüber hinaus wie sich der geografische Raum und die Vorgänge an der Erdoberfläche auf den Menschen auswirken Sie bewegt sich dabei oft an der Nahtstelle zwischen den Naturwissenschaften und den Sozialwissenschaften Der Geografieunterricht knüpft an den Heimat und Sachunterricht der Grundschule an und befähigt die Schüler ihren Bildungsweg an einer Hochschule aber auch in berufsorientierenden Bildungsgängen fortzusetzen Der Geografieunterricht integriert sowohl naturwissenschaftliche als auch gesellschaftswissenschaftliche Inhalte Beim Erfassen des Zusammenwirkens von Natur und Humanfaktoren dringen die Schüler in besonderer Weise in Grundbeziehungen des Menschen in die zwischen Mensch und Natur Mensch und Gesellschaft sowie in die zu sich selbst ein Im Geografieunterricht der Schuljahrgänge 5 6 stehen ausgehend von einem Überblick über die natur und kulturräumliche Vielfalt der Erde Deutschland darin eingeschlossen das Bundesland Sachsen Anhalt und der Heimatraum und Mitteleuropa im Mittelpunkt In den Schuljahrgängen 7 bis 9 ist der Geografieunterricht regional thematisch strukturiert Als Ordnungsmuster wurde das Konzept der Kulturerdteile gewählt Es erlaubt Räume mit ihren Völkern Kulturen und Gesellschaften unter der Berücksichtigung der natürlichen Vielfalt und kulturprägenden Einflüsse zu begreifen sowie das Leben und Wirtschaften der Menschen aus den Bedingungen ihre jeweiligen eigenen raumbezogenen Entwicklungen zu verstehen und achten zu

    Original URL path: http://www.gymnasium-egeln.de/indexeebb.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Gymnasium Egeln :: Fachbereiche >> Geschichte
    Ziele Die Aufgaben des Faches Geschichte an Gymnasien umfassen die Entwicklung des Geschichtsbewusstseins der Schüler und Schülerinnen die Förderung von Einsichten in den Zusammenhang geschichtlicher Ereignisse die Behandlung prägnanter Ereignisse und Entwicklungen des heutigen Sachsen Anhalt um so eine regionale Identität der Schüler und Schülerinnen möglich zu machen So sagen es die Rahmenrichtlinien Man kann es auch anders formulieren Unser Ziel ist es im Geschichtsunterricht Vorgänge der Vergangenheit so zu beleuchten dass wir ihre Auswirkungen auf unsere gegenwärtige Welt verstehen und daraus Ableitungen für die Zukunft ziehen können Inhalte In den Schuljahrgängen 5 und 6 machen die Schüler und Schülerinnen mit den frühen Hochkulturen der Antike und dem Mittelalter Bekanntschaft Im Fokus stehen dabei Ägypten das antike Griechenland das Römische Reich und das Heilige Römische Reich Deutscher Nation In den Schuljahrgängen 7 bis 10 werden Inhalte aus den Epochen Frühe Neuzeit Neuzeit und Zeitgeschichte vermittelt und der Blick verstärkt auf die außereuropäische Welt gerichtet In den Schuljahrgängen 11 und 12 Qualifikationsphase kommen zunehmend Formen des wissenschaftspropädeutischen wissenschaftsähnlichen Arbeitens zur Anwendung Die vier Kurshalbjahresthemen lauten Industrialisierungsprozesse der Neuzeit Unterschiedliche Wege bei der Herausbildung von Nationalstaaten im 18 19 Jahrhundert Parlamentarische Demokratie und nationalsozialistische Diktatur und Deutschland im Widerstreit der Systeme Methoden

    Original URL path: http://www.gymnasium-egeln.de/indexeef6.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Gymnasium Egeln :: Fachbereiche >> Kunst
    das Fach Kunsterziehung seinen Beitrag im Sinne einer ganzheitlichen Persönlichkeitsentwicklung durch die Vermittlung einer ästhetischen Grundbildung Die Schüler lernen alljährlich in den Bereichen grafisches farbiges dreidimensionales Gestalten Architektur Design Umweltgestaltung und visuelle Medien In den Klassen 5 8 werden grundlegende künstlerische Kenntnisse erarbeitet Erfahrungen vor allem durch viele praktische Arbeiten gesammelt Es wird mit Materialien experimentiert um deren Eigenschaften zu ergründen Zum Beispiel werden alle möglichen Zeicheninstrumente ausprobiert oder verschiedene Farbsorten und Farbaufträge Auch der Umgang mit plastischen Materialien wird erprobt Wie fühlt sich z B Ton an wie riecht er wie können sich seine Eigenschaften verändern oder wie kann man aus Naturmaterialien ein stabiles Hausmodell bauen Als Grundlagen der Arbeit dienen immer wieder das Naturstudium bzw Werke bekannter Künstler In Klasse 9 werden die gestalterischen Grundkenntnisse in den Bereichen Grafik Farbe und Plastik zusammengefasst und mit praktischen Übungen gefestigt um in der 10 Klasse dem Stoffkomplex Bildanalyse gewachsen zu sein Nun spielt auch die Vermittlung kunstgeschichtlicher Kenntnisse eine größere Rolle Die Arbeit der Schüler in der Kursstufe unterscheidet sich von der der vorhergehenden Jahre vor allem durch eine höhere Selbstständigkeit Dazu gehören Skizzen Studien Entwürfe Realisierungen mit geeigneten Mitteln und Selbstreflexionen Oft werden besonders gelungene Arbeiten ausgestellt Dafür gibt

    Original URL path: http://www.gymnasium-egeln.de/index1b89.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Gymnasium Egeln :: Fachbereiche >> Mathematik
    Fertigkeiten bei den Schülern beitragen die sie befähigen die Welt in ihrer komplexen Gesamtheit zu begreifen und sie zu gestalten Insbesondere solche Fertigkeiten wie Algorithmen formulieren und ausführen Beherrschen von Rechenverfahren Benutzen von Variablen Sachverhalte grafisch bzw symbolisch darstellen Der Erziehungsauftrag unseres Unterrichtsfaches bezieht sich hauptsächlich in der Entwicklung von Kontinuität Entwicklung von Willen und Ausdauer Befähigung Lösungen einzuschätzen und zu kontrollieren Erziehung zu Ordnung Sauberkeit und Exaktheit Bereitschaft und

    Original URL path: http://www.gymnasium-egeln.de/index4aac.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Gymnasium Egeln :: Fachbereiche >> Physik
    werden verstärkt qualitative Betrachtungen von Phänomenen mit physikalischer Theoriebildung verknüpft Mit dem Übergang in die Qualifikationsphase werden auf der Grundlage der bereits vorhandenen Kenntnisse und Fertigkeiten Erweiterungen und Vertiefungen vorgenommen Die klassischen Gebiete der Physik werden von der Mechanik und Thermodynamik bis hin zur Quantenphysik und Relativitätstheorie beleuchtet Der Physikunterricht findet in der Sek I im neu eingerichteten Physikraum des Gebäudes II statt Im Gebäude I wurde im Jahr 2000

    Original URL path: http://www.gymnasium-egeln.de/index81ad.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive



  •