archive-de.com » DE » G » GYMMEDIA.DE

Total: 1013

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • (4) Goldmedaille Nr. 5 für Team Zwanzigelf | GYMmedia.de
    Vier klar vor den Niederlanden 49 35 vor Japan 47 65 und der Schweiz 43 10 In der Besetzung Christoph Clausen Jenny Hoffmann Robert Maaser Kathrin Schad Laura Stullich und Svenja Trepte siegte das Team mit 53 65 Punkten aus sechs Disziplinen GYMmedia Berichte in Kooperation mit dem Förderverein Aus Arnsberg berichten Franz Obry Text Jörg Winkler Fotos MANNSCHAFTSWETTBEWERB Arnsberg Freitag 3 Juni Deutschland wie erwartet Mannschaftsweltmeister Am Freitagabend gewann Deutschland bei den Weltmeisterschaften im Rhönradturnen wie erwartet zum neunten Mal den Mannschaftswettbewerb In der Besetzung Christoph Clausen Jenny Hoffmann Robert Maaser Kathrin Schad Laura Stullich und Svenja Trepte siegte das Team mit 53 65 Punkten aus sechs Disziplinen Gold Team 2011 Deutschland Wegen der deutschen Dominanz bezieht dieser Wettbewerb seine Spannung seit jeher aus der Frage welche Mannschaft hinter Deutschland Vizeweltmeister werden kann Diese zweite Position haben die Niederländer jetzt in Arnsberg gefestigt nachdem sie schon vor zwei Jahren bei der WM in Baar Schweiz 2009 die Japaner vom zweiten Platz verdrängen konnten gelang dem Team um die beiden holländischen Superstars Boy Loojen und Kirstin Heerdink dieses Kunststück nun sehr eindrucksvoll wieder Mit 49 35 Punkten legten sie eine deutliche Distanz zwischen sich und die Japaner die ihrerseits auf

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/Rhoenradturnen/4-Goldmedaille-Nr-5-fuer-Team-Zwanzigelf (2016-02-13)
    Open archived version from archive


  • Schon das Junioren-Finale vor vollbesetzten Publikumsrängen ...! | GYMmedia.de
    erfolgreichste WM Teilnehmerin 2011 FINALS Junioren Weltmeisterschaft Arnsberg 4 Juni Riccarda Vogel sichert sich auch alle Einzeltitel Bei ihren Auftritten hier in Arnsberg während der Weltmeisterschaftstage konnte man ihr die Anspannung und Konzentration im Gesicht ablesen Riccarda Vogel ließ dann auch nichts anbrennen und sicherte sich nach dem Mehrkampftitel auch alle Einzelfinals Ihre Mannschaftskolleginnen mussten sich dann jeweils mit Silbermedaillen begnügen verteilten die dann aber auch sehr gerecht Sarah Metz und Kira Weise aus Taunusstein holten sich den zweiten Platz im Sprung und in der Spirale Lilia Lessel aus Darmstadt gelang dies im Geradeturnen Mit zweimal Schweiz und einmal Österreich alle Bronze blieben damit alle Medaillen im deutschsprachigen Raum Finale Geradeturnen 1 Riccarda Vogel Deutschland 11 40 Pkt 2 Lilia Lessel Deutschland 10 90 Pkt 3 Cheyenne Rechsteiner Schweiz 10 80 Pkt 4 Kim Verveer Niederlande 9 55 Pkt 5 Celine Bonauer Schweiz 9 15 Pkt 6 Monika Keppel Niederlande 9 05 Pkt Finale Spiraleturnen 1 Riccarda Vogel Deutschland 9 70 Pkt 2 Kira Weise Deutschland 9 35 Pkt 3 Cheyenne Rechsteiner Schweiz 7 85 Pkt 4 Celine Bonauer Schweiz 7 35 Pkt 5 Luana Büger Brasilien 6 60 Pkt 6 Amit Shalev Israel 6 00 Pkt Finale Sprung 1 Riccarda Vogel Deutschland 8 25 Pkt 2 Sarah Metz Deutschland 8 15 Pkt 3 Anja Hoffmann Österreich 8 10 Pkt 4 Cheyenne Rechsteiner Schweiz 5 Nina Soeulvberg Norwegen 7 20 Pkt 6 Lisa Detiger Niederlande 6 90 Pkt Marvin Homeyer schlägt Mehrkampf Champion Reiter zweimal Tim Reiter zeigte sich großzügig Fast könnte man meinen mit der Großherzigkeit eines Mehrkampf Weltmeisters hätte sich Tim Reiter in den Einzelfinals vornehm zurückgehalten und seine Mannschaftskameraden auch teilhaben lassen an den Goldmedaillen die zu vergeben waren Die sagten natürlich nicht nein und nutzten ihre Chance auf Edelmetall Marvin Homeyer griff sogar zweimal zu Gerade

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/Rhoenradturnen/Schon-das-Junioren-Finale-vor-vollbesetzten-Publikumsraengen (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • FINALS DER ELITE: Deutschland dominiert weiter ... aber Holland, Japan und Russland holen auf! | GYMmedia.de
    Arnsberg Franz OBRY Jörg WINKLER Fotos Kirstin Heerdink NED erfolgreiche Titelverteidigung Sprung in den Farben rot weiß blau 9 RHÖNRAD WELTMEISTERSCHAFT 2011 Arnsberg Deutschland 4 Juni FINALS Elite aus Arnsberg Franz OBRY Einen wahren Festtag für das internationale Rhönradturnen bedeuten die beiden Goldmedaillen für die Niederlande bei den Einzelfinals der Rhönrad Weltmeisterschaft ins Arnsberg Kirstin Heerdink gewann schon vor zwei Jahren in der Schweiz den Titel im Sprung Ihr Favoritensieg war auch in Arnsberg erwartet worden Foto rechts Dass Hollands Boy Loojen aber den Seriensieger der letzten Jahre Robert Maaser im Geradeturnen auf Platz zwei schickt war die eigentliche Überraschung und brachte nicht nur die zahlreichen holländischen Fans in der Arnsberger Rundsporthalle zum Rasen Maaser nahm es mit Fassung und erkannte neidlos an dass Boy Loojen mit einer sensationellen Darbietung die im Schwierigkeitswert sogar 0 8 Punkte besser lag als die Kür des Deutschen verdienter Weltmeister im Geradeturnen wurde Robert Maaser hielt sich dafür im Sprungfinale schadlos und gewann vor dem japanischen Publikumsliebling Motonobu Tamura und dem Russen Ivan Sommer Mehrkampf Weltmeister Robert Maaser im Sprungfinale Gold vor dem Japaner Motonobu Tamura li und dem Russen Iwan Sommer re Die abschließende Entscheidung im Spiraleturnen brachte dann die Zuschauer noch einmal zum Toben gab es doch einen weiteren Überraschungssieg Diesmal blieb die Freude darüber aber auf deutscher Seite Christoph Clausen schob sich mit zwei Zehntelpunkten Vorsprung an Titelverteidiger Maaser vorbei auf Platz 1 und sicherte somit einen weiteren deutschen Doppelerfolg in dieser Disziplin Foto rechts Clausen Mitte vor Maaser li und Looijen NED Siegerehrung Spirale Svenja Trepte vor Laura Stullich und der Japanerin Takako Hiwa Die Frauen hatten den Gewinn des Sprungfinales schon im Vorfeld nicht mehr auf der Rechnung nachdem sich die Titelverteidigerin Kirstin Heerdink aus Holland schon im Mehrkampf in bestechender Verfassung zeigte Foto der Siegerin siehe oben und

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/Rhoenradturnen/FINALS-DER-ELITE-Deutschland-dominiert-weiter-aber-Holland-Japan-und-Russland-holen (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Finalwettkämpfe beenden 7. Rhönradturrn-WM - GYMfamily Event - | GYMmedia.de
    Spiraleturnen siegten die beiden Deutschen Janin Oer und Nadine Münster Ido Leviatov Israel Bei den Männern wurde der Japaner Tamura Motonobu Weltmeister im Sprung gefolgt von Nobuhiro Koyama ebenfalls Japan und Achus Emeis aus Deutschland Constantin Malchin GER konnte seinen Titel verteidigen und gewann Gold im Spiraleturnen vor Achus Emeis GER und Jeroen de Bruin NL Mehrkampf Weltmeister Achus Emeis GER sicherte sich die Goldmedalie im Geradeturnen vor Hendrik Strauß GER und Rick de Boer NL Cornell Freenes USA Wie im Mehrkampf dominierte Robert Maaser GER auch im Finale der Junioren Einzeldisziplinen die Konkurrenz und wurde Weltmeister in allen drei Disziplinen in Salzburg Im Sprungfinale wurde Cornell Freenes USA Zweiter Patrick Scholtka GER belegte Platz drei Im Geradeturnen holte sich Patrick Scholtka GER die Silbermedalie vor Ido Leviatov ISR auf Platz drei Markus Büttner GER durfte sich im Spiralefinale über die Silbermedaillie freuen Boy Looijen NL belegte Platz drei Druck spürten die deutschen Juniorinnen im Sprungfinale Hier freute sich Anouschka Welsing aus den Niederlanden über Gold Tonje Thu wurde Zweite vor Maren Opfermann GER Im Geradeturnen konnte sich Mehrkampfweltmeisterin Victoria Henninghausen GER FOTO rechts durchsetzten vor Mareike Jochem GER und Sean Dermer ISR Für Gastgeber Österreich startete Michaela Gangl die nur knapp dahinter Platz vier belegte Maren Opfermann GER gewann Gold im Spiralefinale Victoria Henninghausen GER erturnte Silber vor Melissa Fiahlo FRA 7 Rhönradturn Weltmeisterschaften 16 bis 19 Mai 2007 Salzbuerg Österreich Results Finale Spirale Men Senior 1 Constantin Malchin GER 9 35 Punkte 2 Achus Emeis GER 9 30 Punkte 3 Jeroen de Bruin NL 8 75 Punkte Finale Spirale Men Senior Finale Spirale Men Junior Finale Spirale Women Senior 1 Janin Oer GER 9 30 Punkte 2 Nadine Münster GER 9 30 Punkte 3 Takako Hiwa JAP 8 85 Punkte Finale Spirale Women Senior Finale Spirale Women Junior

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/Rhoenradturnen/Finalwettkaempfe-beenden-7-Rhoenradturrn-WM-GYMfamily-Event (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • 6. Rhönrad-WM: Achus Emeis - dreifacher WeltmeisterDeutschland gewinnt Gold bei Mannschafts-WM | GYMmedia.de
    vom VfL Fallersleben Weltmeisterin im Spiralefinale wurde Nadine Burkhardt TSV Taunusstein vor Janin Oer und der Holländerin Lin Veronica Samuelsen Spiraleturnen Nadine Burkhardt TSV Taunusstein vor Janin Oer und der Holländerin Lin Veronica Samuelsen N 6 RHÖNRAD WM 2005 Bütgenbach BEL Aachen GER 6 Mai FINAL RESULTATE Elite Frauen Sprung Frauen Geradeturnen Frauen Spirale Männer Sprung Männer Geradeturnen Männer Spirale Am letzten Wettkampftag Samstag der Weltmeisterschaften im Rhönradturnen wurden die Finalwettkämpfe der Junioren und die Mannschaftmeisterschaften in Bütgenbach ausgetragen Mannschafts Entscheidung Erneut triumphierten die Deutschen im Teamwettbewerb und holten Gold Doppelsieg für Deutschland N Burghardt Weltmeisterin Janine Oer Takako Hiwa JPN Zweimal Mehrkampf Gold old für Deutschland Fünf von 6 Medaillen zum Auftakt an Deutschland Zum Auftakt der 6 Rhönrad Weltmeisterschaften om belgischen Bütgenbach gewinnt Deutschland in beiden Erwachsenenklassen Weltmeisterin wurde mit 26 50 Punkten Janin Oer gefolgt von ihren Mannschaftskameradin Nadine Burkhardt 25 7 Punkten Takako Hiwa aus Japan überraschte und belegte mit 24 55 P Platz 3 Bei den Männern gewann Achus Emeis mit 28 25 Punkten Gold und auch die Medaillen gingen an Deutschland an Julis Petri 27 8 Punkten und an Constantin Malchin 26 75 6 Rhönrad WM 2005 RESULTATE 1 Tag Ergebnisse Mehrkampf Frauen Ergebnisse Mehrkampf Männer Ergebnisse Junioren Wettkämpfe Mittwochabend Glanzvolle Eröffnungsgala Gestern wurden die Weltmeisterschaften mit einer abendlichen Eröffnungsgala offiziell eröffnet Ein gelungener Mix aus Show Tanz und Rhönradturnen begeisterte die zahlreichen Zuschauer in der Aachener Sporthalle Nord Neben den Rhönradteams zusammengestellt aus unterschiedlichen deutschen Vereinen waren auch die Tanzformation Schwarz Gelb aus Aachen die Hiphop sowie die Capoeira Gruppe der RWTH Aachen mit dabei GLANZVOLLE ERÖFFNUNG DER RHÖNRAD WM Zu einer Eröffnungsgala hatten die Veranstalter der diesjährigen Rhönradweltmeisterschaft in die Sporthalle Nord in Aachen eingeladen Musik stand auf dem Programm doch vor allem Tanz und das ganz schön sportlich mit und ohne Rhönrad Tanz oder Hochleistungssport bei dem jeder Muskel ins Zucken gerät durfte man sich bei der Rock n Roll Formation Hot Shoes fragen Auf jeden Fall bekamen die Bütgenbacher für ihre rasante Darbietung mächtigen Applaus im Rausch von Farben Action Harmonien Die Eröffnungsveranstaltung Nicht minder rasant und ebenso schön anzusehen die lateinamerikanische Formation des Tanzsportzentrums Aachen Ihr Showtanz bewies dass es beim Thema Latin Dancing nicht nur Tango Rumba und Samba gibt Hiphop hatte die Gruppe Take Funk zu bieten Die Gruppe Capoeira rundete das Tanzprogramm mit ihrer gelungenen Mischung aus Tanz und Kampfsport ab Wie ein Breakdance zu Dschungelrhythmen und Kung Fu ohne Berührung muteten die Tänze an Die Wurzeln liegen in Lateinamerika erklärten die Moderatoren Katsche und Sem Sklaven durften keinen Kampfsport ausüben also tarnten sie ihn als Tanz Doch auch Katsche und Sem waren nicht nur Moderatoren Sie überzeugten viel mehr mit ihrem Können als Jongleure und Clowns Mal ließen sie Bälle im Boogy Rhythmus hüpfen mal brachten sie eine Säge zum Klingen Akrobatik pur hatten die Turner aus Rocherat zu bieten Bereits beim Einmarsch 42 Turner im Gänsemarsch ernteten sie den ersten Applaus Die Ägypter haben Jahrzehnte und Jahrhunderte gebraucht um ihre Pyramiden zu bauen bemerkten

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/Rhoenradturnen/6-Rhoenrad-WM-Achus-Emeis-dreifacher-WeltmeisterDeutschland-gewinnt-Gold-bei (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Vorbereitungen zur Rhönrad-WM 2007 auf vollen Touren | GYMmedia.de
    Förderverein Rhönradturnen GYMmedia Impressum Management 24 August 2006 Salzburg Österreich Rhönradturnen Vorbereitungen zur Rhönrad WM 2007 auf vollen Touren Sonniges Wetter strahlte über die Berge und bildete den perfekten Rahmen für die Sitzung des INTERNATIONALEN RHÖNRADVERBANDES IRV in Salzburg am vergangenen Wochenende Die Mitglieder des Präsidiums und des Technischen Komitees konnten sich vor Ort von den hervorragenden Vorbereitungen für die Weltmeisterschaften im kommenden Jahr überzeugen Die Sportler und auch die Zuschauer erwarten ein ausgezeichnetes Ereignis in der Mozartstadt Die Infrastruktur von Sporthalle und dem nahe gelegen Hotel bieten einen Wettkampf der kurzen Wege Ideal um immer dicht bei dem Geschehen der Weltmeisterschaften zu sein Die Delegation des IRV in Salzburg v l n r Dirk Balkenohl Günter Fischer Miriam Kaufmann Paul Sieler Markus Schlosser Peter de Jong Weitere Informationen Der IRV wird im September 2006 die Voranmeldungen an die Mitgliedsverbände verschicken Daran angefügt werden die aktuellen Wertungsbestimmungen und Reglements Bei den Weltmeisterschaften 2007 wird auch die IRV Generalversammlung stattfinden Neben Änderungen bei den Wertungsbestimmungen wird über eine modifizierte Satzung abgestimmt mehr Info s Aktuelles von und über die WM kann man auf einer attraktiv und informativ gestalteten Homepage unter www wm2007 at nachlesen WM Wettkampfhalle Sporthalle ALPENSTRASSE bei der Begehung

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/Rhoenradturnen/Vorbereitungen-zur-Rhoenrad-WM-2007-auf-vollen-Touren (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • *GYMmedia-Eventservice - V O R S C H A U:10. RHÖNRAD-WELTMEISTERSCHAFTEN 2013 | GYMmedia.de
    American Sokol vergeben Die WM findet ab heute in 5 Monaten vom 8 14 Juli 2013 in Chikago Illinois auf dem Gelände der North Park North Eastern Illinois Universität statt Zusätzlich wird ein TURNFEST American Style zur Teilnahme von Jedermann angeboten 10 RHÖNRAD WELTMEISTERSCHAFTEN 2013 Ca 150 WM Teilnehmer aus 25 Nationen werden erwartet Die offiziellen WM Wettbewerbe sind für Frauen Männer im Elite und im Juniorenbereich ausgeschrieben WM Titel und Medaillen werden im Mehrkampf für Nationen Teams sowie für die einzelnen Disziplinen Geradeturnen Spirale Sprung und als Premiere erstmals für Einreifen Cyr Rad vergeben Da das Rhönrad sich in den letzten Jahren einer enormen internationalen Verbreitung erfreut insbesondere in den USA und Kanada in Südamerika Asien Japan und Ozeanien wird durch diese WM in den USA ein neuerlicher Popularitätsschub erwartet Mehr Informationen WCh Program and more Doch nicht nur als Wettkampfsport entwickelt sich diese Disziplin sondern auch im Showbereich als zirzensische Attraktion bei Street Performances und be GYM Festival begeistern sich viele für diese Art kreativen Bewegens im nahezu freuen Raum Deshalb verdient ein besonderes Parallel Programm zu diesen Weltmeisterschaften in Chikago die besondere Aufmerksamkeit das sich der WM Cheforganisator in Chikago der Ex Weltmeister und vielfache nationale Champion

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/Rhoenradturnen/GYMmedia-Eventservice-V-O-R-S-C-H-U10-RHOeNRAD-WELTMEISTERSCHAFTEN-2013 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • 21. Norddeutsche Rhönradmeisterschaften 2013: Svenja Trepte & Christoph Clausen gewannen die Titel | GYMmedia.de
    nur Saskia Güntner von der TSG Bergedorf Platz 4 mit 8 10 Punkten Die Bronzemedaille in Bad Schwartau ging an die aktuelle Deutsche Meisterin Riccarda Vogel die in der Spirale zweimal patzte und auch im Sprung nicht an die Leistungen vorgehender Wettkämpfen anschließen konnte Dank guter Ergebnisse der norddeutschen Turnerinnen bei den letzten Deutschen Meisterschaften durften sich insgesamt 14 Turnerinnen über eine Qualifikation zur diesjährigen Deutschen Meisterschaft beim Deutschen Turnfest in Mannheim freuen Die männliche Konkurrenz ist immer dünner besetzt als die der Turnerinnen So waren nur drei Turner in Bad Schwartau am Start von denen sich Christoph Clausen vom TSB Flensburg mit 29 25 Punkten die Goldmedaille sicherte Dahinter auf Platz zwei platzierte sich Marcel Schawo vom SV Rugenbergen mit 27 85 Punkten vor Marvin Perschk vom TSB Flensburg mit 20 85 Punkten Natürlich konnten sich damit alle drei Herren erfolgreich für die Deutschen Meisterschaften in Mannheim qualifizieren Dort werden sie auf die fünf Qualifizierten der Süddeutschen Meisterschaften 2013 treffen ERGEBNISSE L 10 L 9 Die Norddeutschen Jugendmeisterschaften 2013 13 Jugendturnerinnen qualifizierten sich für die Deutschen Jugend Meisterschaften in Mannheim Den Sieg holte Jana Holtermann vor Vereinskameradin Theresa Münker Platz drei ging an Lilly Jüdes vom TSC Strausberg Im Gegensatz zu den Süddeutschen Jugendmeisterschaften vom vergangenen Wochenende war das Ergebnis bei den Norddeutschen Jugendmeisterschaften in Bad Schwartau wesentlich vielschichtiger Im Norden scheint der TSV Bayer 04 Leverkusen die besten Karten gezogen zu haben Mit drei Turnerinnen unter den ersten vier Plätzen werden die Leverkusenerinnen die stärkste norddeutsche Fraktion bei den bevorstehenden Deutschen Jugendmeisterschaften in Mannheim stellen Der Regionaltitel ging an Jana Holtermann TSV Bayer 04 Leverkusen mit 26 85 Punkten Mit der Tagesbestleistung in der Geradekür der zweitbesten Wertung im Sprung und Platz drei in der Spirale schob sie sich vor ihre Vereinskameradin Theresa Münker die vor allem in

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/Rhoenradturnen/21-Norddeutsche-Rhoenradmeisterschaften-2013-Svenja-Trepte-Christoph-Clausen-gewannen (2016-02-13)
    Open archived version from archive



  •