archive-de.com » DE » G » GYMMEDIA.DE

Total: 1013

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • GYMmedia.de
    übertragen Als Kommentator agiert wieder Eckhard Herholz der auch bei der letzten DSF Gymnastikstunde 1997 den Deutschen RSG Meisterschaften aus St Wendel damals den TV Abgesang moderierte mehr dazu im GYMforum mehr dazu 15 November 2002 Dopingfall Kabajewa Tschaschina Rhythmische Gymnastik CAS vertagt Entscheidung Wie die FIG informiert hat das Internationale Sportgericht in Lausanne CAS nach der Anhörung vom 13 November den Beteiligten mitgeteilt dass der Urteilsspruch in den Dopingfällen Kabajewa Tschaschina und die Gründe für die Entscheidung zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht werden mehr dazu 14 November 2002 Freital Rhythmische Gymnastik Besuch zehn Wochen nach der Flut Während des Berlin World Cup 2002 lief eine Spendenaktion für die Gymnastinnen des vom Hochwasser betroffenen Hainsberger SV Ein Besuch zehn Wochen nach der Flut Ausführllcher Bericht mehr dazu 10 November 2002 Heute in Granada Spanien Rhythmische Gymnastik Kabajewa zum 4 Mal Europameisterin Nach Porto Budapest und Saragosso holt sich die Russin Alina Kabajewa bei den 18 Europameisterschaften im spanischen Granada als erste Gymnastin zum vierten Mal in Folge den Mehrkampftitel vor der Ukrainerin Tamara Yerofeewa Simona Peychewa BUL verlor in der letzten Sekunde ihrer Reifenübung die Bronzemedaille an Anna Bessonowa UKR Tags zuvor verteidigten die russischen Gymnastinnen ihren Mannschaftstitel erfolgreich und

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/rhythmische-gymnastik?page=137 (2016-02-13)
    Open archived version from archive


  • GYMmedia.de
    März selbst eine zweimonatige Sperre als Sanktion an Bessonowa verhängt hatte Die FIG leitete kein eigenes Verfahren ein die französische Regierung ebenfalls nicht Die Sperre hat Bessonowa bereits verbüßt Sie kann demzufolge auch bei den kommenden Europameisterschaften mehr dazu 31 Oktober 2002 Moutier Schweiz Rhythmische Gymnastik Richtigstellung zu Bessonowa Einige deutsche Medien meldeten heute eine zweimonatige Sperre bis Dezember für die ukrainische Gymnastin Anna Bessonowa aufgrund eines Dopingvergehens Dazu teilt der Internationale Turnerbund FIG mit dass der Ukrainische Verband nach dem Feststellen von Norephedrine beim Grand Prix Turnier in Thiais FRA im März selbst eine zweimonatige Sperre als Sanktion an Bessonowa verhängt hatte Die FIG leitete kein eigenes Verfahren ein die französische Regierung ebenfalls nicht Die Sperre hat Bessonowa bereits verbüßt Sie kann demzufolge auch bei den kommenden Europameisterschaften mehr dazu 30 Oktober 2002 Nachtrag vom Wochenende Rhythmische Gymnastik Grand Prix Turnier in Holon Am vergangenen Wochenende fand in Holon ISR das siebte Grand Prix Turnier der Serie 2002 statt Alina Kabajewa RUS war erneut die dominierende Gymnastin sie gewann drei von vier Finals Weltmeisterin Tamara Jerofejewa UKR siegte mit dem Reifen In Abwesenheit von Irina Tschaschina hatte Alina Kabajewa den Mehrkampf vor Jerofejewa und Simona Peitschewa BUL gewonnen Insgesamt waren 17 Gymnastinnen aus acht Ländern am Start Deutsche Gymnastinnen waren nicht beteiligt Ergebnisse mehr dazu 21 Oktober 2002 Schmiden Rhythmische Gymnastik Ehepech für Magda Brzeska Knapp eineinhalb Jahre nach ihrer Hochzeit scheint das Eheglück von Ex Gymnastikstar Magdalena Brzeska 24 mit dem zur Zeit arbeitslosen Ex Bochumer Profi Fußballer Peter Peschel zu Ende zu gehen Magdalena zog mit ihren beiden Kindern aus der gemeinsamen Wohnung aus und kehrte zurück nach Schmiden Derzeit befindet sie sich gerade auf der Fahrt nach München Mit Daniel Weiß arbeitet sie an einer Turn und Eislaufshow Mehr dazu in Kürze mehr dazu 20 Oktober

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/rhythmische-gymnastik?page=138 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • GYMmedia.de
    am Start Den Mehrkampf Grand Prix Qualifikation gewann Irina Tschaschina mit 111 975 Punkten vor Alina Kabajewa beide Russland Dritte wurde die Ukrainerin Anna Bessonowa 109 700 Zarina Gizikova gewann die Finals mit Reifen und Keulen Tschaschina mit Seil Kabajewa mit Ball Detaillierte Resultate und die neue GYMmedia Weltrangliste Dieser Wettbewerb mehr dazu 29 September 2002 Internationale RSG Wettkämpfe Rhythmische Gymnastik Russlandpokal und Slowenien Cup Beim Russlandpokal in Moskau gab es am Wochenende im Mehrkampf einen Doppelerfolg für Alina Kabajewa und Irina Tschaschtschina die bis auf die Tausendstel genau das gleiche Ergebnis erzielten Tschaschtschina stieg im Finale erkrankt aus Kabajewa gewann dreimal Gisikowa mit dem Ball mehr dazu 16 September 2002 AEON Cup in Tokio Rhythmische Gymnastik Berlin Revanche in Tokio Wie beim Grand Prix Turnier in Berlin dem ersten Wettkampf nach der Pause aufgrund der Dopingsperre setzten sich die beiden Russinnen Alina Kabajewa 111 798 und Irina Tschaschtschina 111 749 auch beim AEON Cup in Tokio am vergangenen Wochenende an die Spitze Ihr Team Gazprom gewann den Vergleich der weltbesten Vereine deutlich vor der Derjugina Schule Kiew mit Tamara Jerofejewa 3 im Einzel und Anna Bessonowa 5 Ergebnisse mehr dazu 9 September 2002 Grand Prix Turnier Berlin 2002 Rhythmische Gymnastik Tschaschtschina am erfolgreichsten Nach dem Erfolg im Mehrkampf avancierte am Abschlusstag Irina Tschaschtschina mit zwei Siegen Seil Keulen und zwei Silbermedailllen zur erfolgreichsten Gymnastin beim GRAND PRIX Berlin Worldcup Ebenfalls wie Tschaschtschina in ihrem ersten Wettkampf nach Dopingsperre gewann Alina Kabajewa bei ihren zwei Finalteilnahmen heute Gold mit dem Seil und Silber mit den Keulen Das Gerät Ball ging an die fehlerlos turnende Ukrainerin Anna Bessonowa aus Kiew Bereits am ersten Tage wurde Alina Kabajewa vom Fachmagazin LEON und den Zuschauern zur Miss Turnier mehr dazu 5 September 2002 Grand Prix Turnier 2002 Rhythmische Gymnastik Comeback nach Dopingsperre Heute

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/rhythmische-gymnastik?page=139 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Die Gymnastik-Weltspitze beim AEON Cup 2014 | GYMmedia.de
    diesjährigen Welt und Europameisterschaften waren dort vertreten von Superstar Jana Kudrawtsewa über ihre russische Teamkollegin Margarita Mamun bis hin zur EM Dritten Anna Rizatdinowa UKR und Vize Europameisterin Melitina Staniouta BLR ist alles vertreten was in diesem Jahr Medaillen bei Großereignissen abgeräumt hat An der Spitze der insgesamt 17 Clubvertretungen stand natürlich Team GAZPROM aus Russland das mit Kudrjawtsewa Mamun und der Juniorin Veronica Poljakowa nahezu unschlagbar ist Wer zweifelte daran das sich auch DINAMO Minsk vehement in Szene setzen wird die neben Vize Europameisterin Melitina Staniouta und Katarzina Halkina noch die zweifache Junioren Vize Europamesiterin Ball Keulen Maryla Trubach in der Mannschaft haben Die berühmte DERJUGINA Schule aus Minsk hatte an der Spitze natürlich die EM Dritte Anna Rizatdinowa dazu Eleonora Romanowa und Juniorin Mariy Mylak die im JEM Finale mit dem Reifen in Baku stand Azerbaidschan wurde vom Club Ocaq Sportclub vertreten reiste mit der dreifachen WM Sechsten Marina Durunda mit Galaum Shafizad a und der Vize Junioren Europameisterin Zhala Pirijewa an die in Baku im Sommer auch das Bandfinale erreichte Wen wundert s dass sich zu dieser Creme de la Creme der Weltgymnastic auch die österreichische Clubvertretung ASV mit Nicol Ruprecht Natascha Wegscheider und Juniorin Anastasia Potemkin a gern hinzu gesellt pflegt doch die auftrebende rot weiße Gymnastiknation ohnehin gern den Kontakt zu den Weltbesten vor allem als Veranstalter des mit Spannung erwarteten Grand Prix Fiales im November in Innsbruck wo man selbst Gastgeber der Weltbesten sein wird Teilnehmerliste AEON CUP 2014 Erwarteter GAZPROM Sieg der russischen Stars Prestigerfolg für Österreich Die komplette Weltspitze war am Start das inkludierte alle Titelträgerinnen und Medaillengewinnerinnen der WM 2014 Für Russland gewann Gazprom Moskau mit den beiden Weltmeisterinnen Yana Kudryavtseva und Margarita Mamun Dynamo Minsk Weißrussland Platz 2 Derjugina School Ukraine 3 Ocaq Sports Club Aserbajdschan 4 waren ebenso identisch

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/Rhythmische-Gymnastik/Die-Gymnastik-Weltspitze-beim-AEON-Cup-2014 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • "INNSBRUCK CALLING"!" zum Showdown der Weltspitze | GYMmedia.de
    Besten mit der russischen Welt und Europameisterin Margarita Mamun an der Spitze in die Tiroler Olympiastadt die ihre außerordentliche Form eben beim letzten Grand Prix in Brno als 5 fache Siegerin unter Beweis stellte Mehr Informationen Tickets unter www grandprix innsbruck com Der Veranstalter bietet vom Ereignis gemäß Wettkampfzeiten siehe unten L I V E S T R E A M I N G an Nächster Termin Samstag ab 14 00 Uhr Nicol Ruprecht lesen Sie auch ein Interview mit ihrer Trainerin Lucia Egermann Zum fünften Mal heißt es in der Grand Prix Serie Innsbruck calling für die Weltspitze der Rhythmischen Gymnastik Innsbruck hat sie alle gesehen Olympiasiegerinnen Welt und Europameisterinnen die Weltbesten werden auch diesmal da sein Keine Übertreibung ist doch Europa der Nabel der Gymnastik Welt stellt seit Jahrzehnten die Siegerinnen bei allen Topevents Beim Showdown der Saison werden die Grand Prix Gesamtsiegerinnen ermittelt ein spannendes hochklassiges Turnier erwartet die Fans vom 14 bis 16 November 2014 in der USI Wettkampfhalle der Olympiastadt Nach den Olympischen Spielen 2012 in London endeten einige große Karrieren bei der EM im Vorjahr in Wien rückten neue Namen ins Blickfeld Wie Margarita Mamun die sich zweimal Gold Team Band holte Heuer ist die 19 jährige Russin einer der absoluten Topstars gewann bei der WM 2014 in Izmir dreimal Gold Team Band Ball und dreimal Silber Sie wird mit ihrer zwei Jahre jüngeren Landsfrau Maria Titowa die Topfavoritin in Innsbruck sein Ihre größte Herausforderin Neta Rivkin die erste WM Medaillengewinnerin Israels Österreichs Beitrag zum Grand Prix Showdown sind Staatsmeisterin und Lokalmatadorin Nicol Ruprecht und ihre steirische Nationalteamkollegin Natascha Wegscheider 20 Jahre Grand Prix 10x in Österreich 5x in Innsbruck das zum vierten Mal das Finale der Serie austrägt Noch vor der Ehrung der Siegerinnen des letzten GP Turnieres dieser Saison sowie der GP

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/Rhythmische-Gymnastik/INNSBRUCK-CALLING-zum-Showdown-der-Weltspitze (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • 21. Internationaler Trampolin "Flower Cup" 2015 | GYMmedia.de
    Management 19 März 2015 Aalsmeer NED Trampolinturnen 21 Internationaler Trampolin Flower Cup 2015 Der im Zweijahresrhythmus stattfindende Internationale Flower Cup wurde am 15 März 1975 erstmals ausgetragen Nun steigt am kommenden Wochenende inzwischen die 21 Auflage zu der sich ca 330 Sportler aus 17 Nationen angemeldet haben In der Sporthalle De Bloemhof ist internationaler Sport der Spitzenklasse zu erwarten und die Organisatoren in Aalsmeer werden die Halle sicherlich wieder mit

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/Trampolinturnen/21-Internationaler-Trampolin-Flower-Cup-2015 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Deutsche Trampolin-Hochschulmeisterschaften 2015 | GYMmedia.de
    sicherte sich Arvid Kuritz Uni Konstanz den Hochschulmeister Titel Der Student vom Bodensee sicherte sich sowohl im Einzel als auch im Synchron Wettbewerb die goldene Siegernadel und erweitert seine bereits 2007 angefangene Siegernadel Sammlung Damit kommt er insgesamt auf elf Hochschulmeistertitel Seine Synchron Partnerin Alexandra Kohler Uni Mainz wurde ebenfalls doppelte Hochschulmeisterin Sie holte den Einzeltitel vor Lara Hüninghake COE München und Carina Fritzsche Uni Gießen Kohler war zudem auch

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/Trampolinturnen/Deutsche-Trampolin-Hochschulmeisterschaften-2015 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • 32. Internationaler Frivolten Cup 2015 | GYMmedia.de
    Doppelminitramp In der Open Kategorie der Männer gab es im Finale einen schwedischen Gastgebersieg durch Jonas Nordfors 56 390 In der Trampolinkategorie der Frauen gewann die Portugiesin Silvia Saiote 51 055 Deutschlands Vertreter Alexandra Breuer und Tim Oliver Gesswein belegten jeweils den 5 Finalplatz Schwedens Trampolinsieger Jonas Nordfors bewies seine Vielseitigkeit und gewann auch den Doppel Minitramp Wettbewerb mit 74 700 seine Landsfrau Lina Sjöberg siegte im Damenfinale mit 66 000 Punkten Starke Auftritte hatten Deutschlands Jugendturner in den Altersklassenwettbewerben 32 Intern Frivolten Cup 2015 Herrljunga SWE 15 16 Mai TRAMPOLIN OPEN Kategorie TRAMPOLIN Damen 1 Silvia Saiote POR 51 055 2 Sabina Zeifseva AZE 49 595 3 Ekaterina Zhigalova RUS 48 875 5 Alexandra Breuer GER 48 080 FINALE Qualifikation TRAMPOLIN Herren 1 Jonas Nordfors SWE 56 390 2 Dmitri Fedo rovski AZE 55 660 3 Diogo Abreu POR 55 120 5 Tim Oliver Geßwein GER 53 675 FINALE Qualifikation ERGEBNISSE Doppel Minitramp Frauen FINALE Qualifikation Männer FINALE Qualifikation Junioren Ergebnisse Die stärkste Leistung bei den Juniorinnen zeigte Deutschlands Aileen Rösler Munich Airriders und gewann den Wettbewrb Charmaine Buchholz Kängurus Ranstadt freute sich über den vierten Platz Juniorinnen 1 Aileen Rösler GER 49 970 2 Ksenia Naumenko RUS 49

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/Trampolinturnen/32-Internationaler-Frivolten-Cup-2015 (2016-02-13)
    Open archived version from archive



  •