archive-de.com » DE » G » GYMMEDIA.DE

Total: 1013

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Russlands viertes Gruppengold mit schier außerirdischem Glanz! | GYMmedia.de
    erneut eine Spitzenübung ohne Fehler wenn Unterschiede zu den Russinnen dann nur minimal in der D Note und in E Note 28 125 WEISSRUSSLAND ein weiterer Medaillenaspirant Dritte nach dem Vorkampf treten in himmelblauen Leotards an ihre weißen Bälle heben sich leider nicht sehr kontrastreich vom sehr hellen Teppichboden ab nicht unerwartet sie halten sich nach Übung 1 weiter auch im Medaillengespräch E Note aber nur knapp über 9 27 825 UKRAINE neben Bulgarien Israel und Spanien liegen sie in Lauerstellung kleine Asynchronität bei einer Spagatsprungserie zum Schluss lief ihnen ein wenig die Musik davon Steigerung zum Vokampf aber sie bleiben hinnter Weißrussland 27 200 SPANIEN bereits die 5 Gruppe mit bestechender nahezu fehlerloser Perfektion und Stabilität die Unterschiede sind marginal und erschlißen sich wohl nur der Expertenjury mit um 0 25 höherer D Note steigern sie sich auch im Endwert auf 27 400 und ziehen an der Ukraine vorbei die zunächst Protest eingelegt und Videoanalyse gefordet hatte der Protest wurde abgelehnt BULGARIEN auch ihre Ballfarbe gleicht farblich leider sehr der Mattenunterlage getragener musikalischer Beginn Vocalintonierung steigert die Dynamik langsam einige Standdrehungen waren asynchron insgesamt fehlte ein wenig der Schwung und die Dynamik der Vorgängerübungen aber in den Schwierigkeiten steigerten sie ihre D Note um 0 6 auf 9 4 27 950 vor auf Rang 3 JAPAN mit quietschgelben Bällen sind auch optisch erkennbar mit Spaß bei der Sache musikalisch nach Hochzeit des Figaro schöne effektvolle Raumwege tolle Publikumsübung mit hohem Schauwert 27 000 ISRAEL verblüffende Einfälle beim Balltransport über Körper zum Wiederfangen kleine Asynchronitäten bei akrobatischen Elementen gegen Ende spürte man ein wenig zu sehr dass sie kämpfen mussten leider bleiben sie sowohl in D als auch E Note hinter der Konkurrenz zurück 26 725 Wie erwartet RUS vor ITA dann BUL vor BLR und ESP da ist außer der russischen Führung sonst noch einiges im Medaillenkampf offen 2 ÜBUNG 2 REIFEN 3 BÄNDER SPANIEN sehr hohe Würfe exakt gefangen im Vorkampf 3 beste kombinierte Übung und auch im Finale bejubelte Steigerung insbesondere in der Ausführung 27 550 54 950 legte Protest ein BULGAREN kleineres Durcheinander mit einem ersten Bandverlust das tat weh denn es passierte gleich nochmal schade die Bulgarinnen fallen zurück nur 8 150 in der E Note 26 425 54 355 JAPAN sehr dynamisch mit risikovollen direkten Reifenwechseln dann etwas lyrischer Zwischenteil die Höhen der Bandwürfe bleiben aber hinter den Spitzenformationen zurück Finale furioso schön und phantasievoll ideenreich viel Beifall anders als im Vorkampf kein Fehler glückliche Gesichter in der Kiss and cry Ecke 27 100 54 100 ISRAEL jiidische Musik gemixt mit russischer Folklore sehr stilvolle Choreografie aber die Schwierigkeitsdefizite sind nicht wettzumachen eine sehenswerte Show war s aber in jedem Falle auch 26 675 53 400 RUSSLAND mit tiefem fast synchronem Atemzug legten die Mädchen mental den Schalter um dann lief die Show der Perfektionen ab hier verbietet es sich Erbsen zu zählen überlassen wir das den Kampfrichterinnen einfach zurücklehnen und genießen das waren und sind die Olympiasiegerinnen auch 2012 28 300 57 00

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/event/London-2012-RG/Russlands-viertes-Gruppengold-mit-schier-ausserirdischem-Glanz (2016-02-13)
    Open archived version from archive


  • Jewgenia Kanajewa holt als erste Gymnastin zum zweiten Mal Olympiagold! | GYMmedia.de
    350 D 9 9 Daria DMITRIEWA traumhaft hohe Würfe wandert ein wenig bei erster Pirouette extrem sicherer Umgang mit dem Hangerät dessen Wirbel ebenso verblüfft wie das sichere Fangen aber in den Schwierigkeiten bleibt sie um 0 8 Punkte hinter Kanaeva zurück Trotzdem Weltspitze 28 300 Alija GARAJEWA AZE erster kleiner Reifenfehler zu Beginn kleinere Rhythmusstörungen und Abweichung aus Drehachsen küsst trotzdem am Ende zufrieden den Reifen 27 925 SON Yeon Jae KOR eine erstaunliche Koreanerin die leider nur wegen eines Keulenfehlers auf Vorkampfplatz 4 zurück fiel große Ausstrahlung 28 050 wird Vierte hinter der Weißrussin Tscharkaschina 2 DURCHGANG BALL KANAEVA musste wegen Wertungsdiskussionen nach der Übung von Rivkin ISR lange warten dann zelebrierte sie Ballbeherrschung auf allerhöchstem Niveau unfassbare Leichtigkeit selbst der schwierigsten Fangpositionen das geht doch gar nicht besser aber die Kampfrichterinnen haben da wohl was gesehen wir nicht 29 000 einzelne Protestpfiffe im Publikum DMITRIEWA steht ihrer großen Landsfrau kaum nach die Jurorinnen erkennen ihr aber nur 8 9 Schwierigkeit an in der Qualifikation 9 5 28 350 28 350 SON Yeon Jae die Koreanerin steigert sich zum Vorkampf mit der Ballübung beträchtlich 28 325 56 375 geht an Tscharkaschina vorbei TSCHARKASHINA gut aber sie bleibt in allen Wertungsbereichen hinter der kleinen Koreanerin zurück 28 000 56 100 Garajewa ist zur Halbzeit nur Fünfte 3 DURCHGANG Keulen DMITRIEWA die schönsten Pirouetten bis zu 6 fach auf dem Punkt atemberaubende Gerätetetechniken steigert ihre Schwierigkeiten zum Vorkampf um 3 Zehntel 9 425 Endnote fast um einen ganzen Punkt wird damit kaum einholbar 28 750 85 400 GARAJEWA hat wieder kleinere Achsenprobleme bei Pirouetten einer geworfenen Keule muss sie ein wenig hinterherlaufen fängt sie aber noch vor Verlassen der Matte diese kleineren Fehler könnten entscheidend sein im Kanpf um Bronze mit der kleinen Koreanerin SON Yeon Jae 27 575 83 325 SON Yeon Jae kommt mit dem strahlendsten Lächeln der Welt die personifizierte Unbekümmertheit und dann schwerer Fangfehler mit Geräteverlust beider Keulen bei der olympischen Konkurrenz ist das wohl das Ende des bronzenen Medaillentraums schade 26 750 83 125 TSCHARKASHINA Chancen auf Bronze sind noch da und ein Mehrkampf ist in erster Linie die Summe der nicht gemachten Fehler sie kam fehlerlos durch 27 525 83 625 sie ist an Garajewa und Son vorbei und momentan Dritte vor dem letzten Durchgang hinter den wohl uneinholbaren russischen Stars MITEWA BUL Keulen war ihre schwächste Vorkampfübung auch heute Geräteverlust 26 750 81 300 KANAJEWA nach dem Teenager 2008 turnt und tanzt in London eine Frau mit den maximal möglichen körperlichen Ausdrucksmittel bei gleichzeitig virtuoser Beherrschung der schwierigen Keulen 29 450 88 000 das sind 2 6 Punkte Vorsprung vor Dmitriewa und gar 4 4 Punkte vor dem Rest der Gymnastikwelt und dem letzten Durchgang diese Frau ist Rizatdinowa UKR hat Protest eingelegt und Videoanalyse eingefordert kostet 300 wurde stattgegeben ihre Keulennote wurde angehoben auf 27 100 Platzveränderungen gab es nicht 4 DURCHGANG BAND RIZATDINOWA ein Fangfehler nach Fußwurf dann Fehlerfrei und sehr dynamisch bei herrlichen Bandzeichnungen insgesamt bleiben aber die Ukrainerinnen in

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/event/London-2012-RG/Jewgenia-Kanajewa-holt-als-erste-Gymnastin-zum-zweiten-Mal-Olympiagold (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Qualifikation Rhythmische Gymnastik - Tag 2: Kanaeva gewinnt Qualifikation, zwei Top-Gymnastinnen nicht im Finale | GYMmedia.de
    Caroline WEBER AUT 104 950 Detaillierte Ergebnisse Startliste Finale Einige bekannte Gymnastinnen die über die letzten Jahre immer unter den besten 10 der Welt rangierten schafften es allerdings nicht ins Finale Der bekannteste Ausfall ist sicherlich Melitina Staniuta aus Weissrussland Bronzemedaillengewinnerin der WM 2010 in Moskau im Mehrkampf Gestern noch ohne grosse Schwierigkeiten gestartet war sie bei ihrer letzten Übung mit dem Band so aufgeregt dass sie viele Fehler machte was sogleich von den Kampfrichterinnen hart bestraft wurde Der zweite prominente Ausfall ist Uliana Trofimowa aus Usbekistan die eigentlich einen Sonderpreis für die tapferste Gymnastin erhalten müsste Die 22 jährige Usbekin war aufgrund ihrer Vorleistungen eine sichere Finalanwärterin erlitt jedoch am letzten Trainingstag einen Bruch im Fuss und turnte trotz dieser Verletzung den gesamten Wettkampf Man merkte ihr die grossen Schmerzen an sie konnte keine der Übungen wie gewohnt zeigen und blieb ohne die geringste Chance auf die Finalteilnahme Jana Berezkko Marggrander starteten mit einer sehr starken Keulenübung für die sie 27 325 Punkte erhielt in den Wettkampf Mit dieser Wertung schob sie sich zwischenzeitlich auf Rang 11 jedoch patzte sie in der letzten Übung mit dem Band und wurde am Ende 17 Auch wenn dieser erste Wurf mit dem Band das aus der Bodenfläche flog sie eine bessere Platzierung kostete zeigte die erst 16 jährige Jana bei ihren ersten olympischen Spielen welch grosses Talent sie ist und dass mit ihr in der Zukunft auf jeden Fall zu rechnen ist Caroline Weber aus Österreich mit 26 Jahren eine der ältesten Gymnastinnen im Feld zeigte einen überzeugenden Wettkampf Keine der vier Übungen gleicht der anderen mal untermalen Jodler Ihr Können aber auch Flamenco Heavy Metal und der Radetzky Marsch finden sich in ihrem Repertoire Man merkte ihr an dass sie Spass bei ihrem Auftritt in London hatte und zum Schluss verabschiedeten sich Caroline und ihre Trainerin Luchia Egermann in der Kiss Cry Ecke noch mit Tirolerhüten und Österreich Sonnenbrillen von ihrem Publikum QUALIFIKATION GRUPPEN 1 TAG Bei den Gruppen führt Russland vor Italien und Weissrussland Auf dem vierten Platz liegt Bulgarien vor Spanien gefolgt von der Ukraine Israel Japan Griechenland Deutschland Kanada und Grossbritannien Die russische Gruppe wirkte vor ihrer ersten Übung sehr nervös der Druck der auf den Gymnastinnen lastet ist sicherlich extreme hoch nachdem Russland jeweils bei den letzten drei Weltmeisterschaften eine Übung komplett verturnte und nur Bronze gewann Ergebnisse Gruppen nach einem Handgerät 5 Bälle 1 Russland 28 300 2 Italien 28 100 3 Weissrussland 27 900 QUALIFIKATION GRUPPEN 2 TAG Im Gruppenwettbewerb zeigten die 12 Gruppe ihre Übung mit 3 Bändern und zwei Reifen alle ohne grössere Fehler und somit hat die Ergebnisliste von gestern auch heute Bestand Russland führt vor Italien und Weissrussland und auch auf den PLätzen 4 bis 10 gab es keine Veränderungen Nur Grossbritannien und Kanada tauschten die Plätze 11 und 12 und sind somit nicht im Finale genauso wie Griechenland und Deutschland In diesem Finale am Sonntag den 12 August werden dann die neuen Olympiasiegerinnen gekürt klare Favoritinnen auf den Sieg sind

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/event/London-2012-RG/Qualifikation-Rhythmische-Gymnastik-Tag-2-Kanaeva-gewinnt-Qualifikation-zwei (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • VORSCHAU: Olympia-Wettbwerbe der RHYTHMISCHEN GYMNASTIK | GYMmedia.de
    ihre Übungen um danach bei den Finals am Samstag und Sonntag die Olympiasiegerinnen aus den besten zehn Einzelgymnastinnen und zehn besten Gruppen zu küren Die Süddeutsche Zeitung hat sich dieMühe gemacht das Reglement der Rhythmischen Gymnastik ein wenig zu erläutern GYMvideo Jewgenia Kanajewa RUS In der Einzelkonkurrenz heisst die klare Favoritin auf Gold Jewgenija Kanajewa aus Russland sie könnte in London sogar Geschichte schreiben denn sie könnte die erste Gymnastin sein die zwei olympische Goldmedaillen gewinnt Die 22 jährige Russin aus Omsk in Sibirien dominiert die Gymnastikszene seit 2008 wie noch keine Andere vor ihr sie gewann nach Gold in Peking auch alle Mehrkämpfe bei Welt und Europameisterschaften zuletzt wurde sie Ende Mai Europameisterin Die grösste Konkurrenz kommt mit ihrer Teamkollegin Darija Dimitrijewa aus dem eigenen Lager Die russische Cheftrainerin Irina Viner entschied sich in allerletzter Minute für Dimitrijewa als zweite russische Gymnastin vorher aber musste sie noch die interne Ausscheidung gegen Alexandra Merkulowa die 17 jährige Newcomerin im russischen Team die auch zuerst auf der offiziellen Startliste der FIG gelistet war bestreiten Darija Kondakowa noch bis vor wenigen Monaten Russlands Nummer 2 spielte bei der internen russischen Entscheidung keine Rolle Sie wurde letzte Woche in Deutschland operiert ob aber ihre Verletzung der Grund für das Ausscheiden aus der Olympiamannschaft war oder es noch andere Ursachen geben könnte darüber kann nur spekuliert werden Ljubow Tscharkaschina BLR Sehr spannend wird der Kampf um die Bronzemedaille denn fast alle der möglichen Finalteilnemerinnen wenn sie den gut durch die Qualifikation kommen haben Chancen auf einen Podestplatz Alija Garajewa aus Aserbaidschan Ljiubow Tscharkaschina und Melitina Staniuta beide BLR Silvia Mitewa aus Bulgarien Neta Rivkin ISR und Alina Maksimenko oder Anna Rizatdinova beide UKR alle können sie um Bronze mithalten Das diesjährige Einzelfinale könnte das erste olympische Finale ohne Beteiligung einer westeuropäischen Gymnastin werden Bisher war Almudena Cid aus Spanien vertreten die viermal ein olympisches Finale erreichte und dabei zweimal Achte wurde und nach Peking 2008 ihre sagenhafte Karriere beendete Carolina Rodriguez ESP Delphine Ledoux FRA Caroline Weber AUT Julietta Cantaluppi ITA Jana Berezko Marggrander GER und Carolina Rodríguez ESP haben kaum Chancen unter die zehn besten Gymnastinnen zu kommen Die deutsche Gymnastin Jana Berezko Marggrander war letztes Jahr bei der Weltmeisterschaft in Montpellier die zugleich Olympiaqualifikation war noch verletzungsbedingt ausgefallen und Laura Jung erreichte den Quotenplatz für die Nachqualifikation im Januar Dort erturnte sich dann die 17 jährige Jana ihre Startberechtigung für London Bei den Gruppen sind die sechs Gymnastinnen aus Russland die grossen Favoritinnen auf Gold Wenn sie beide Übungen fehlerfrei turnen kann keine andere Gruppe bei den Schwierigkeiten und der Ausführung mithalten Allerdings hatte Russland in den letzten Jahren grosse Probleme mit ihren Gruppen bei den letzten drei Weltmeisterschaften verturnten sie jeweils eine Übung komplett und mussten Gold den Italienerinnen überlassen Sie wechselten Trainer und Gymnastinnen aber auch in diesem Jahr zeigten sie noch keinen durchgehend fehlerfreien Wettkampf Italien die amtierenden Weltmeisterinnen sollten Kandidatinnen für einen der Podiumsplätze sein jedoch scheinen sie in diesem Jahr auch einige Probleme zu haben Zuletzt wurden

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/event/London-2012-RG/VORSCHAU-Olympia-Wettbwerbe-der-RHYTHMISCHEN-GYMNASTIK (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Russlands Totaltriumph auch beim letzten Gymnastik-Weltcup | GYMmedia.de
    Gymnastinnen im Weißrusslands Hauptstadt Minsk unterstrich Super Nation Russland ihre abgehobene Rolle in dieser Disziplin Russlands Gruppe gewann den Mehrkampf mit 57 250 Punkten vor der Formation der Gastgeber 57 025 vor Spanien 54 925 sowie vor Weltmeister Italien 54 850 Deutschlands Nationalgruppe kam auf Rang 7 52 825 In den Finals des Sonntags hieß es beide Male Russland vor Weißrussland und Italien Auch in den Einzelmehrkampf setzte sich Superstar und Olympia Top Favoritin Jewgenia Kanajewa 118 500 vor ihrer Landsfrau Daria Dmitrijewa 116 925 durch Beide verwiesen Lokalmatadorin Ljubow Tscharkaschina 115 175 auf Rng 3 Deutschlands London Starterin Jana Berezko Marggrander kam mit 103 600 Punkten auf Rang 13 Laura Jung 107 35 wurde 19 Auch Finalgold und siber ging total an die russischen Stars WELTCUP RHYTHMISCHE GYMNASTIK 2012 Minsk Weißrussland Ergebnisse Freitag 13 07 Gruppen Mehrkampf ohne die Formationen aus Bulgarien Aserbaidschan China und Frankreich Samstag 14 07 Einzel Mehrkampf Am Sonntag den 15 Juli finden die abschließenden Gerätefinals statt Sonntag 15 07 2012 FINALERGEBNISSE Gruppen 5 Bälle 1 RUS 28 600 2 BLR 28 200 3 ITA 27 675 4 ESP 27 500 5 UKR 27 325 6 ISR 26 900 7 JPN 26 800 8 GER 25 725 Gruppen 2 Reifen 3 Bändern 1 RUS 28 225 2 BLR 27 400 3 ITA 27 325 4 ESP 27 075 5 ISR 26 700 6 GER 26 125 7 UKR 25 800 8 CAN 25 600 FINALERGEBNISSE Einzel Liste der Final Qualifikantinnen Die Finals im Einzelklassement ohne deutsche Beteiligung dominierte in Minsk einmal mehr die russische Olympiasiegerin mehrfache Welt und Europameisterin Jewgenia KANAJEWA die alle vier Finals gewann und mit dem Reifen die Traumnote von 29 800 Punkten erzielte Auf dem Silberrang folgte mit Reifen Ball und Band jeweils Daria Dmitriewa die für die Olympischen Spiele wohl

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/event/London-2012-RG/Russlands-Totaltriumph-auch-beim-letzten-Gymnastik-Weltcup (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Zwei Einzelgoldmedaillen Gastgeber und Juniorengold für Russland - Caroline Weber erstmals für Österreich in einem EM-Finale | GYMmedia.de
    dem Trainingszentrum in Nischni Nowgorod setzten sich mit einer nahezu perfekten Übung und 27 100 Punkten klar gegegen Weissrussland 26 500 und Aserbaidschan 25 825 durch Pech hatten die Mädchen aus Israel gestern noch auf dem Bronzeplatz turnten sie heute nicht fehlerfrei und bekamen sogar 0 40 Punkte Abzug von der Endnote was sie auf Platz fünf hinter Bulgarien zurückfallen liess Einen ausgezeichneten sechsten Platz belegten die Schweizer Juniorinnen die zeigten dass die Schweiz eine neue ernstzunehmende Konkurrenz in den Gruppenwettbewerben der Rhythmischen Gymnastik ist Zum ersten Mal wurden bei einer Junioren Europameisterschaft in der Rhythmischen Gymnastik zwei Medaillen vergeben eine im Mehrkampf und eine im Finale wobei die Juniorinnen dreimal die gleiche Übung mit fünf Seilen zeigen Heide Bruneder AUT Vorsitzende des Technischen Kommittees der UEG sagte Dieses neue Format wurde eingeführt damit sich das Training für die Juniorinnen mehr lohnt Finale Juniorgruppen 1 Russland 27 100 2 Weissrussland 26 500 3 Aserbaidschan 25 825 Endergebnis Finale Juniorgruppen Jewgenija Kanajewa RUS gewann Gold mit Reifen und Band EINZEL GERÄTEFINALS Reifen Finale Jewgenija Kanajewa aus Russland gewann das Reifenfinale mit einer eindrucksvollen Übung vor ihrer Teamkollegin Darija Kondakowa und Ljiubow Tscharkasschina aus Weissrussland Ergebnisse Finale Reifen 1 Evgenia Kanaeva 29 450 2 Daria Kondakova 29 025 3 Liubov Charkashyna 28 200 Ergebnisse Finale Reifen Ball Finale Das Ballfinale gewann überraschend Ljiubov Tscharkaschina aus Weissrussland vor Jewgenija Kanajewa und Darija Dimitrijewa aus Russland Beide russische Gymnastinnen hatten Geräteverluste beim Fangen ausserhalb des Gesichtsfeldes Kanajewa beim Fangen des Balls mit dem Rücken und Dimitrijewa beim Fangen hinter dem Kopf und verlor das gesamte Risikoelement abgesehen von der Unterbrechung in der Übung Ergebnisse Finale Ball 1 Liubov Charkashyna 28 450 2 Evgenia Kanaeva 28 350 3 Daria Dmitrieva 27 575 Ergebnisse Finale Ball Alina Maxymenko gewann Bronze mit Keulen Keulen Finale Das Finale

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/event/Minsk-2011/Zwei-Einzelgoldmedaillen-Gastgeber-und-Juniorengold-fuer-Russland-Caroline-Weber (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • * 2. Tag:Gold für Russland im Nationen-Wettbewerb - Junior-Gold für Weissrussland | GYMmedia.de
    Minsk Arena TAG 2 28 Mai Juniorgruppen obwohl die fünf jungen Mädchen aus dem russichen Nischni Nowgorod heute eine ausgezeichnete Übung mit fünf Seilen turnten für die sie 26 900 Punkte bekamen reichte es nicht mehr um den Rückstand auf die Weissrussinnen nach dem gestrigen Fehler noch aufzuholen Bronze gewann Israel vor Aserbaidschan und Bulgarien Die Mädchen aus der Schweitz verloren eine Position und wurden siebte hinter Italien qualifizierten sich aber vor Finnland für das morgige Finale der besten Acht Die deutsche Gruppe verpasste mit Platz 13 leider das Finale genauso wie Österreich auf dem 19 Rang Ergebnis Juniorgruppen 1 Weissrussland 52 250 2 Russland 52 200 3 Israel 51 200 Endergebnis Juniorgruppen ELITE Senior Team Competition Auch wenn keine Gymnastin aus den favorisierten Nationen Russland und Weissrussland heute absolut fehlerfreie Übungen zeigte gewann Russland mit einem haushohen Vorsprung von mehr als sieben Punkten vor den Gastgeberinnen aus Weissrussland Auf den Bronzerang kamen die beiden Gymnastinnen aus der Ukraine eine kleine Sensation mussten sie sich doch in allen letzten EM und WM Teambewerben immer Aserbaidschan geschlagen geben Jana Berezko Marggrander und Laura Jung aus Deutschland mussten sozusagen von Null in der Gruppe C anfangen da 2009 kein deutsches Team am

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/event/Minsk-2011/2-TagGold-fuer-Russland-im-Nationen-Wettbewerb-Junior-Gold-fuer-Weissrussland (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Freitag, erster Tag der Qualifikationen | GYMmedia.de
    Gruppen denn nach der ersten Übung mit 5 Seilen ist die weißrussische Gruppe der Gastgeberinnen mit 26 100 in Führung gegangen vor Israel 25 550 und den nicht fehlerlos gebliebenen Russinnen 25 300 0 4 Die Schweizer Mädchen siehe Foto unten freuten sich über einen 6 Platz 24 475 Die deutsche Gruppe landete zunächst auf Rang 14 mit 22 850 0 2 Österreichs Mädchen kamen auf Rang 20 der 23 Nationalvertretungen mit 22 000 Punkten Ergebnisse Juniorgruppen 1 Durchgang Der 6 Rang nach Übung 1 ist keine schlechte Ausgangsposition für die Schweizer Gruppe Jana Berezko Marggrander mit dem deutschen Team auf Platz 7 ELITE Senior Team Wettberwerb Tag 1 Am Nachmittag starte der Team Wettberwerb der Seniorinnen in welchem pro Land drei Gymnastinnen startberechtigt sind und acht Übungen in die Länderwertung eingehen In den Startgruppen B und C turnten die Länder die bei der EM 2009 in Baku sich schlechter als Rang 10 platzierten In der Gruppe B die Länder zwischen Platz 11 und 22 und alle anderen zusammen mit den Nationen die 2009 kein Team am Start hatten sowie Frankreich Serbien und Kroatien die nur mit einer Einzelgymnastin vertreten sind in Gruppe C In Gruppe A turnen die 10 besten Teams der letzten Europameisterschaften und auch in diesem Jahr sind dort die Gymnastinnen aus Russland die Top Titelanwärterinnen Jewgenija Kanajewa Darija Kondakowa und Darija Dimitrijewa scheinen unbesiegbar aufgrund ihrer Programmkomponenten und Körperelemente die nur für sie erfunden zu sein scheinen Trotzdem hoffen die Gymnastinnen aus Weissrussland zweite nach vier Übungen noch auf die Goldmedaille aber es scheint aussichtslos dass sie morgen ihre Nationalhymne hören während sie auf dem obersten Treppchen stehen denn der Abstand zu Russland ist schon zu gross Spannend bleibt der Kampf um Bronze zwischen der Ukraine und Aserbaidschan Deutschland 2009 noch ohne Einzel Team vertreten durch

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/event/Minsk-2011/Freitag-erster-Tag-der-Qualifikationen (2016-02-13)
    Open archived version from archive



  •