archive-de.com » DE » G » GYMMEDIA.DE

Total: 1013

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • FIG gibt Modifzierung seines Weltcup-Programms bekannt | GYMmedia.de
    Turn EM 2010 Birmingham M Turn WM 2009 London GYMfamily MTV Stuttgart TSV Berkheim TuS Chemnitz Altendorf GYMmedia Management Historie Leistungen Impressum 14 Oktober 2011 Tokio Japan Gerätturnen FIG gibt Modifzierung seines Weltcup Programms bekannt Auf einer Pressekonferenz am Rande der Turn Weltmeisterschaften in Tokio hat der Weltturnverband FIG am Freitag 14 10 2011 sein neues Weltcup System im Gerätturnen vorgestellt Bruno Grandi ITA FIG Präsident Pressekonferenz in Tokio Die neue internationale Worldcup Serie wird ab dem Jahr 2013 insgesamt vier Mehrkampf und zwei Einzelwettbewerbe aufweisen und mit einem Gesamt Preisgeld von über 1 Millionen Schweizer Franken dotiert sein Die vier Mehrkampf Events werden künftig als kompakte Serie ohne Unterbrechung durch eine andere internationale Veranstaltung von November bis April durchgeführt Wir wollten eine Lösung die modern und optimal ist denn wir wollen den bestmöglichen Wettbewerb für die Zuschauer erklärte FIG Präsident Bruno Grandi Wolfgang Willam GER FIG Wettkampfkommission Im Anschluss erläuterte Wolfgang Willam als Präsident der FIG Wettkampfkommission und zugleich DTB Sportdirektor die neue Serie Demnach werden ab November 2013 die Austragungsorte in Deutschland England Dezember USA März 2014 und Japan April 2014 liegen und zusammen die Mehrkampf Serie bilden bei der die acht besten Turner und Turnerinnen der vergangenen Weltmeisterschaften teilnahmeberechtigt sind Als absolute Neuerung erhält der Gesamt Sieger der Serie nun sowohl bei den Männern und Frauen zusätzlich einen Jackpott von 50 000 Schweizer Franken Dadurch werden wir gewährleisten dass die besten Turner der vergangenen internationalen Titelkà mpfe auch tatsächlich am Start sind erläutert WiIllam und ergänzte beim Preisgeld haben wir durch den Jackpott nun die Schallmauer von zusammengerechnet 1 Million Schweizer Franken für Weltcup und Challenge Cup Serie überschritten Um die Serie mit dem entsprechenden Charakter im Herbst 2013 bis ins Frühjahr 2014 absolvieren zu können ist es notwendig das Jahr 2012 als Übergangsjahr bis April 2013

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/event/Tokyo-2011/FIG-gibt-Modifzierung-seines-Weltcup-Programms-bekannt (2016-02-13)
    Open archived version from archive


  • Kohei UCHIMURA (JPN) gelingt als Erstem goldener Hattrick !Philipp BOY verteidigt als erster Deutscher den Vize-Titel des Vorjahres ...! | GYMmedia.de
    Ringe persönlich optimale Übung im Erwartungsbereich 6 4 14 933 KOCZI Flavius ROU Sprung der beste und nunmehr einzige Rumäne im Wettberb mit Kasamatsu 2 1 7 0 16 433 UCHIMURA JPN Pferd der Titelverteidiger hebt sich deutlich von der Konkurrenz ab hohe Schwierigkeit perfekte Technik brilliante Ausführung A Wert 6 3 E Wert 9 1 gesamt 15 400 BOY GER Pferd kommt durch gar nicht so schlecht einen Punkt mehr als im Vorkampf 5 9 14 466 aber obwohl er und alle anderen UCHIMURA Konkurrenten in diesem Durchgang weitestgehend fehlerlos bleiben turnt der Japaner doch wahrlich in einer anderen ästhetischen Liga BUCHER SUI nach Sprung und gutem Barrendurchgang 14 933 Zwischenstand 1 UCHIMURA JPN 30 966 auch schon v o r Sprung dann Belyavsky und schon Bucher Boy noch 18 Nguyen 20 aber sinnhaft werden Zwischenstände eh erst nach dem vierten Durchgang nach Sprung 3 DURCHGANG Start list 3 NGUYEN GER Sprung Kasamatsu 1 1 2 Dr nicht optimal aus der senkrechten Ebene und verließ Matte mit einem Schritt 6 6 15 133 LEYVA USA Ringe viel mehr geht nicht bei ihm 14 341 KUKSENKOV UKR Sprung Jurtschenko 2 1 2 Dreh 16 033 OROZCO USA Ringe unruhige Übung des Powerman s für ihn nur 14 300 UCHIMURA JPN Ringe unglaubliche Konstanz auf höchstem Niveau vielleicht war die Honma Stemme zum Kreuzstütz ein wenig zu hoch angesetzt deswegen E nur 8 6 aber dann bis hin zum perfekten Stand nach Doppeltsukahara 6 5 15 166 klare Führung vor Kuksenkov schon v o r Sprung YAMAMURO JPN auch der zweite Japaner zelebriert höchste Ringekunst perfekte Krafthalten 6 7 15 125 TENG Haibing CHN Barren erst ein Fehler zuvor an den Ringen dann auch hier Probleme am Barren der einzige Chinese scheidet aus dem Favoritenkreis nun doch schon vorzeitig aus BOY GER Ringe sein nahezu fehlerloser Wettkampf setzt sich bis hierher fort 6 0 14 500 aber sowohl er als auch Purvis und die Amerikaner können mit Uchimura nicht mithalten Zwischenstand 3 nach Halbzeit 1 Uchimura JPN 46 132 2 Kuksenkov UKR 45 533 3 Belyavskkiy RUS 45 208 4 Tommasone FRA 44 966 5 Fokin UZB 44 899 6 Bucher SUI 44 599 14 Nguyen 43 932 16 Boy 43 832 erst n a c h dem 4 Durchgang nach Sprung der Favoriten Riege gibt es das erste klere Bild an der Spitze der Konkurrenz 4 DURCHGANG Start list 4 UCHIMURA JPN Sprung Jurtschenko 2 1 2 Schrauben die Halle tobt in der Qualifikation hatte er seinen Sprung nicht durchgebracht heute war er einsame Spitze 6 6 16 233 BOY GER Sprung das törnt an von Roché Problemen wie in der Qualifikation zum Glück heute nichts zu spüren auf den Punkt 6 6 16 066 er katapultiert sich damit auf Rang 3 PURVIS GBR Sprung steht kaum nach 16 000 LEYVA USA Sprung Sturz bei Kasamatsu 1 1 2 Dr 14 800 OROZCO USA Sprung Kasamatsu 11 2 15 866 damit kommen beide Amerikaner wohl nicht mehr für Medaillen in

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/event/Tokyo-2011/Kohei-UCHIMURA-JPN-gelingt-als-Erstem-goldener-Hattrick-Philipp-BOY-verteidigt-als (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Jordyn Wieber holt zweites WM-Gold für die USA und wird neue Turnkönigin | GYMmedia.de
    NED sehr sichere Übung mit perfektem Rondat Strecksalto 5 9 13 666 PORGRAS Ana ROU nach Pech im Vorkampf nun beste Balkenübung bis hierher 15 100 das ist Rang 3 STEINGRUBER Giulia SUI am Boden die Käslin Nachfolgerin schlägt sich tapfer 5 4 13 233 Zwischenstand 1 1 Wieber USA 15 716 2 Raisman USA 15 233 3 Porgras ROU 15 100 4 Yao CHN 14 966 5 Komova RUS 14 933 6 Huang CHN 14 733 11 Seitz GER 13 933 16 Jarosch GER 13 733 17 Steingruber SUI 13 233 Viktoria KOMOVA wieder mit der höchsten Stufenbarrenwertung des Tages 15 400 2 DURCHGANG Startliste 2 WIEBER Jordyn Barren upps schwere Fehler beim Holmenwechsel nach unten berührt bei Kippe sogar Mattenlage zeigt neues Element aus dem Handstand eine Kippe vorlings die sog Weiler kippe benannt nach einem kanadischen Turner 6 0 13 600 KOMOVA die Barrenbeste und Vorkampfbeste Allrounderin turnt uhrwerkgleich und unbeeindruckt vom Pech ihrer Konkurrentin auch hier die schwierigste Übung und macht 1 8 Punkte gut 6 7 15 400 Wieber Komowa im Youtube video HAIDU Raluca ROU Balken legt anfängliche kleine Unsicherheiten ab Wackler nach Schraubensalto 6 2 14 416 SEITZ Elisabeth GER Balken unsichere Landung nach Doppeldrehung stärkere Probleme nach freiem Überschlag Doppelsalto Abgang gut 5 7 13 366 bleibt nach Halbzeit unter ihren Vorkampfleistungen JAROSCH bemerkenswerte Unbekümmertheit der Detmolderin bei ihrer ersten WM sicherer Vortrag starker persönlicher Leistungsabruf 3 10 besser als in der Qualifikation geht doch 5 5 14 000 FERRARI Vanessa ITA die MK Weltmeisterin von 2006 stellt sich hier insgesamt wieder verbessert gegenüber vergangener Jahre vor sehr schön ihr Rondat Strecksalto und ihr ausgiebiger Durchschlagsprung 14 666 damit hätte sie fast das Balkenfinale erreichen können RAISMAN STURZ und weitere zwei Zwischenschwünge damit scheidet die junge Amerikanerin leider aus dem Kreis der Medaillenanwärterinnen aus 12 900 das ist der 10 Rang momentan YAO Jinnan starke sichere Übung 14 993 wird damit Zweite nach Halbzeit YAO Jinnan legt damit Grundlage für spätere Bronzemedaille Youtube Video Zwischenstand 2 1 Komova RUS 30 333 2 Yao CHN 29 899 3 Huang CHN 29 699 4 Wieber USA 29 316 5 Porgras ROU 29 066 10 Raisman USA 28 133 15 Jarosch GER 27 733 19 Seitz GER 27 299 Nadine JAROSCH wird am Ende beste Deutsche und kommt bei WM Debüt auf Anhieb unter die Top Ten 3 DURCHGANG Startliste 3 SEITZ Boden Tsukahara gebückt sicher 1 1 2 Schrauben in Rondat Flickflack zur 2 1 2 Schraube gut Doppelbück Salto und Hocksalto 5 5 13 833 bestätigt in etwa die Vorkampfleistung JAROSCH das Leichtgewicht aus Detmold turnt wieder wie Fiffi die Feder wenn da noch mehr Schwierigkeiten drin wären bestätigt exakt ihre Vorkampfleistung 5 7 14 000 KOMOVA Balken athletisch und technisch souveräne Akrobatik leistet sich allerdings Fehler bei Doppeldrehung Korrekturschritt nach Abgang das war nicht die Spitzenübung des Vorkampfes 15 400 eher eine Mehrkampfübung nur 5 8 14 683 Führung abgesichert HUANG Qiushuang Sturz einer weiteren Medaillenaspirantin AFANASEVA ebenfalls Sturz nach einem Twist

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/event/Tokyo-2011/Jordyn-Wieber-holt-zweites-WM-Gold-fuer-die-USA-und-wird-neue-Turnkoenigin (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • CHINAs Männer mit überraschender Titelverteidigung vor Gastgeber Japan USA gewinnt Bronze, Deutschland diesmal auf Rang 6 | GYMmedia.de
    gleicher Sprung leichte Landungskorrektur 16 258 Zwischenstand 2 1 RUS 93 356 2 KOR 90 798 3 USA 89 889 4 UKR 89 148 5 JPN 88 788 6 CHN 88 731 7 GER 83 864 8 ROU 75 097 3 DURCHGANG CHINA Sprung Zou Kai mit Kasamatsu 1 1 2 Schrauben 2 Korrekturschritte 6 6 15 566 Zhang Chenglong Kasamatsu 2 1 Dr sehr phasenrein kleine Landungskorrektur 7 0 16 333 Feng Zhe 7 0 16 300 JAPAN Ringe mit Kobayashi und 14 933 Yamamura man spürte förmlich den Willen jetzt aufholen zu müssen konzentriertes Turnen und Bemühen alles auszuturnen 15 366 RUSSLAND Barren auch hier mit konzentrierten Leistungen aller drei Athleten die Russen weiter im Aufwind mit ansprechnder Stabilität bleiben noch immer vor China und den sogar über drei Punkte vor den Japanern DEUTSCHLAND Sprung mit Boy war der Roché im Vorkampf noch bestens heute ging er daneben Sturz 6 6 14 966 Marcel Nguyen dafür heute mit Steigerung seines Kasamatsu 1 1 2 Dr auf 6 6 16 033 Hambüchen Jurtschenko Doppel Drehung techn gut aber nur 6 2 ergibt 15 700 auch er besser als in der Qualifikation USA Ringe Horten beendet den Durchgang zwar mit 15 066 kommt aber noch nicht so richtig in die Gänge liegen noch vor Deutschland auf Rang 6 Sprung danach soll s richten Zwischen Halbzeitstand 3 1 RUS 137 847 2 CHN 136 930 3 KOR 134 130 4 JPN 134 087 5 UKR 133 714 6 USA 133 454 7 GER 130 563 8 ROU 117 638 4 DURCHGANG DEUTSCHLAND Barren mit Philipp Boy als Startturner durchgängig Abzugsmöglichkeiten durch nicht ganz erreichte Endlagen Handstände kommt aber durch war aber vor zwei Tagen hier stärker 6 3 14 600 Marcel Nguyen der Europameister an diesem Gerät eben gelobt am Sprung dann STURZ an seinem eigentlichen Top Gerät nach Riesenfelge Diomidow beendet mit Doppelsalto gebückt aber nur 6 4 13 366 am Montag waren es fast 2 Punkte mehr das wird heute sicher kein Tag der Deutschen Hambüchen danach aber turnte wieder die geballte Erfahrung und Wettkampfhärte der ist einfach wieder richtg da der Junge alle Element auf den Punkt und dynamisch frech geturnte Flieger 6 5 15 233 Schadensbegrenzung allemal USA Sprung zwei Turner gut dann aber zuletzt mit Horton und der landet seinen Sprung auf den Knien Sturz das ist am Sprunggerät doppelt schmerzhaft weil hier das Punktniveau hier generell um ca 1 Punkt höher als an anderen Geräten liegt nur 15 266 für einen 7 er Sprung Dragulescu KOREA Reck bislang lief bei den Asiaten alles bestens jetzt aber zwei unfreiwillige Abgänge zwischendurch hier die Video Belege der deutschen und koreanischen Stürze JAPAN Sprung muss jetzt punkten Uchimura der war im Vorkampf gestürzt bringt aber jetzt konzentriert mit 6 6 16 200 ins Teamprotokoll Okiguchi er mit Kasamatsu und 2 1 Drehung und 7 0 aber nur 16 100 weil er die Matte verlassen hatte Yamamuro gleicher Sprung kam aus der senkrechten Ebene Seitstep aber 16 400 verbesstern

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/event/Tokyo-2011/CHINAs-Maenner-mit-ueberraschender-Titelverteidigung-vor-Gastgeber-Japan-USA (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • * AKTUELLES, WM-Notizen aus Tokio ... | GYMmedia.de
    Internationale Turnerbund FIG überreichten den japanischen Gastgebern einen Solidaritätscheck in Höhe von 10 000 Schweizer Fanken fig video channel Einigermaßen genervt schütteln die deutschen Turner ob einiger sog Schlagzeilen zu Hause den Kopf Von einem angeblichen Kampf der Leitbullen wie z B eine Hauptstadtzeitung zu berichten weiß ist vor Ort absolut nichts zu spüren Philipp Boy und Marcel Nguyen stehen am Freitag im Mehrkampffinale Fabian Hambüchen absolvierte nach Verletzung einen ersten und prächtigen weil mannschaftsdienlichen Mehrkampf wieder und steht mit Boy am Sonntag aussichtsreich im Reckfinale Eine Nation die drei solcher Athleten aufzubieten hat ist im Turnen nur zu beneiden D A S wäre die bilanzierende Schlagzeile bisheriger Tokioter WM Tage Montag 10 Oktober Schon jetzt brach Tokio 2011 alle Rekorde Mit einer Medienanteilnahme von insgesamt 530 Jounalisten Fotografen und Techniker geht diese WM in die Turngeschichte ein Aktive aus insgesamt 81 waren an den Wettbewerben beteiligt Es war auch für solche Länder wie Mexiko Thailand Salvador oder Mongolei eine außerordentliche Gelegenheit ihren gestiegenen Entwicklungsstand zu dokumentieren Ausnahmeerscheinung Jordan Jowtschew BUL Sonntag 9 Oktober Unglaublich aber Jordan JOWTSCHEW der große alte Mann des bulgarischen Turnsports und dort schon seit einiger Zeit Verbandspräsident turnt immer noch mit nunmehr 28 Jahren Seit 1987 ist er international aktiv war Weltmeister an Ringen am Boden schon vor 10 Jahren unzählige Medaillen gewonnen und der Mehrkampfdritte von Gent 2001 turnte hier in Tokio wieder einen vollen Mehrkampf wurde mit 83 172 Punkten 61 und ließ damit 200 Turner hinter sich die z T nicht viel älter als halb so alt sind wie er selbst Das Pendant bei den Frauen ist die gebürtige Usbekin jetzt mit deutscher Staatsbürgerschaft Oksana CHUSOVITINA Mit 36 Jahren stellte sie sich ebnfalls dem Team mit vollem Vierkampf zur Verfügung und steht erneut im Sprungfinale Als 14 Jährige machte sie Ende der achtziger Jahre beim Turnier der Meister in Cottbus ihren ersten Wettkampf wurde 1991 Bodenweltmeisterin 192 Olympiasiegerin holte 2008 erneut olympisches Edelmetall Silber am Sprung und turnt und turnt und turnt noch immer auf höchstem internationalen Niveau Vorbilder ohne Beispiel Donnerstag 6 Oktober Nach Achillessehnenriss beim Bodentraining muss Sprung Weltmeisterin Alicia SACRAMONE operiert werden Damit fällt nach Rebecca BROSS und Bridget SLOAN bereits die dritte namhafte US Turnerin aus Das deutsche Team sang ein tröstendes Geburtstagsständchen vor der Hoteltür von Andreas TOBA der heute 21 Jahre alt wird und der die Ersatzturner Rolle verkraften muss Alicia SACRAMONE USA muss sich nach Achillessehnenriss beim Training operiert werden und ist bereits wieder Richtung Heimat unterwegs Ich bin so enttäuscht dass ich nicht dabei sein kann sagte die 23 Jährige traurig Gestürzt war im Training auch Alexandra RAISMAN ihr Einsatz noch fraglich Vize Weltmeister USA musste bereits seit den Nationalen Meisterschaften auf Rebecca BROSS 3 WM 2010 und auf Bridget SLOAN verzichten CHINA s Frauen wechselten von WU Liufan auf HUANG Qiushuan um sich vor allem am Problemgerät Sprung zu verstärken CHINA s Männer wechselten auch aber weniger überraschend denn bereits bei Anreise hatte ihr Cheftrainer angekündigt dass nun doch der 3 fache Olympiasieger

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/event/Tokyo-2011/AKTUELLES-WM-Notizen-aus-Tokio (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Souveränes Gold an USA, verdiente Medaillen an Russland und China - Deutschland überrascht mit Rang 6! | GYMmedia.de
    den Rängen 6 8 sein wobei die deutschen Mädchen das ganz locker sehen könnten denn sie haben mit ihrem 6 Rang bisher schon mehr erreicht als ihnen zuzutrauen war Sicher wollen die Britinnen als kommende Olympiagastgeber heute mehr als eine bessere Duftmarke hinterlassen Wir erwarten einen spannenden Wettkampf WETTKAMPFVERLAUF D U R C H G A N G 1 Start list Zwischenstand 1 USA Sprung 46 816 2 RUS Sprung 44 499 3 JPN Balken 43 499 4 CHN Barren 43 132 5 GBR Boden 41 833 6 GER Boden 41 533 7 AUS Balken 41 399 8 ROU Barren 40 032 Wie erwartet bestimmten gleich am ersten Gerät USA und Russland die Szenerie Auffallend dass die Amerikanerinnen durchgängig mindestens eine halbe Drehung mehr zeigten und damit schon substanziell über höhere Schwierigkeitswerte verfügten was am Ende einen Vorsprung gegenüber Russland von 2 3 Punkten machte China technisch wieder erwartet stark aber der Sturz von HUANG Qiushuang nach Jägersalto zum Kamgriff bringt allein schon minestens 1 Punkt Verlust und hier im Teamfinale gibt es schließlich keinen Streichwert Deutschland mit durchweg stabilen wenn auch ein wenig vorsichtigen Vorträgen am Boden mit cleverem Startgerät D U R C H G A N G 2 Start list Zwischenstand 2 D 1 USA Sprung 46 816 Barren 43 865 90 681 2 RUS Sprung 44 499 Barren 44 698 89 197 3 CHN Barren 43 132 Balken 44 832 87 964 4 GER Boden 41 533 Sprung 44 282 85 815 5 ROU Barren 40 032 Balken 45 099 85 131 6 AUS Balken 41 399 Boden 42 200 83 699 7 GBR Boden 41 833 Sprung 41 655 83 498 8 JPN Balken 43 499 Boden 39 691 83 190 RUSSLAND glänzt mit der Mehrkampffavoritin Komova und ihren 15 666 Punkten macht dadurch Boden gegenüber den USA Mädchen gut Der Rückstand beträgt nur noch 1 4 Punkte DEUTSCHLAND mit der gewohnt starken Ausnahmeerscheinung Oxana CHUSOVITINA die 15 333 am Sprung erhält hinter USA und Russland erzielen die deutschen Mädchen das dritt beste Geräteresultat am Sprung RUMÄNIEN wieder mit gewohnter Balkenstärke und durchaus nicht gewöhnlich einer wieder erstarkten Catalina PONOR 15 166 die ja seit der Stuttgarter WM 2007 in keinem größeren Wettkampf mehr gestanden hat CHINA muss den Absturz von TAN Sixin nach einem gestreckten Rückwärtssalto verkraften dafür liefert SUI Lu mit 15 660 Bestwert eine erstaunliche Übung ab D U R C H G A N G 3 Start list Zwischenstand 3 D 1 USA Sprung 46 816 Barren 43 865 Balken 44 732 135 413 2 RUS Sprung 44 499 Barren 44 698 Balken 43 066 132 263 3 ROU Barren 40 032 Balken 45 099 Boden 43 132 128 263 4 CHN Barren 43 132 Balken 44 832 Boden 41 032 128 996 5 GER Boden 41 533 Sprung 44 282 Barren 42 032 127 847 6 GBR Boden 41 833 Sprung 41 655 Barren 43 565 127 063 7 AUS Balken 41 399 Boden 42 200 Sprung 41 599 125

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/event/Tokyo-2011/Souveraenes-Gold-USA-verdiente-Medaillen-Russland-und-China-Deutschland-ueberrascht (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Qualifikation, Männer: Japan, USA, China und Deutschland vorn !Briten und Franzosen verpassen zunächst Olympia knapp ! | GYMmedia.de
    Rolle Am Startgerät Barren turnen sie mit 58 032 bereits fast 2 5 Punkte weniger als USA und Japan Der 31 jährige Altmeister Marian DRAGULESCU will es noch mal wissen am Boden stellt er den Bestwert der Mannschaft 15 566 gleich nach ihm erzielte Flavius KOCZI 6 6 15 400 und überhaupt Hinter Flavius KOCZI der mit 87 732 bester Rumäne wird 8 momentan ist der 9 Zwischenplatz des früheren Top Mehrkämpfers Dragulescu 87 032 nunmehr mannschaftsdienlich aller Ehren wert die Männer der UKRAINE präsentieren sich besser als die am Vortag förmlich abgestürzten Frauen Ihr junger Mann Mykola KUKSENKOW turnt sich mit 88 648 gleich hinter dem WM Dritten Horton auf den z Zt 6 Platz den er al 7 nach Ende des ersten Tages nahezu hält ZWISCHENSTAND Teams nach Gr 2 1 JPN 364 191 2 USA 361 583 3 ROU 350 900 4 UKR 350 434 5 PUR 344 460 6 SUI 340 646 7 POR 334 352 ZWISCHENSTAND Einzel nach Gr 2 1 Uchimura JPN 92 256 2 Oroczco USA 90 532 3 Leyva USA 89 848 4 Yamamuro JPN 89 765 5 Horton USA 89 689 6 Kuksenkov UKR 88 648 7 Rivera PU 87 831 8 Koczi ROU 87 732 9 Dragulsecu ROU 87 032 10 Legendre USA 86 598 11 Stepko UKR 86 565 12 Bucher SUI 86 466 15 Capelli SUI 85 382 21 Palgen LUX 83 064 3 GRUPPE mit NED BRA ITA NIEDERLANDE begann am Sprung schau an Ringespezialist Van GELDER kann auch springen Roché allerdings mit Laufschritten 6 6 15 133 natürlich glänzte er später auch an den Tingen mit 15 383 Jeffrey WAMMES Rondat 1 2 Drehung Überschlag Salto gestr 2 1 6 8 16 233 und Kasamatsu 1 1 2 Drehung 6 6 16 100 gesamt 16 166 bleibt am Boden unter seinen Möglichkeiten Sturz nach Doppeltwist 13 766 und leider verturnt er dann auch völlig seine Pferdübung 9 733 ZONDERLAND der Vize Weltmeister von Rotterdam turnt sich mit 15 133 sicher wieder ins Reckfinale BRASILIEN punktet wie immer durch Hypolito an Boden und Sprung kommt dicht an die Ukraine ran ITALIEN im Erwartungsbereich mit erwartet starker Ringeleistung 4 verdrängt die Schweizer auf Rang 8 ZWISCHENSTAND Teams nach Gr 3 1 JPN 364 191 2 USA 361 583 3 ROU 350 900 4 UKR 350 434 5 BRA 346 626 6 PUR 344 460 6 SUI 340 646 7 ITA 343 642 8 SUI 340 646 9 NED 336 077 10 POR 334 35 ZWISCHENSTAND Einzel nach Gr 3 1 Uchimura JPN 92 256 2 Oroczco USA 90 532 3 Leyva USA 89 848 4 Yamamuro JPN 89 765 5 Horton USA 89 689 6 Kuksenkov UKR 88 648 7 Rivera PU 87 831 8 Koczi ROU 87 732 9 Dragulescu ROU 87 032 10 Gonzales CHI 86 665 11 Legendre USA 86 598 12 Stepko UKR 86 565 13 Bucher SUI 86 466 4 GRUPPE mit GER HUN UZB 1 DEUTSCHLAN am Pferd als Startgerät Spiridonov als bewährter Mehrkämpfer und Startturner mit leichtem Hänger aber fängt sich wieder und zieht durch 5 7 13 900 Hambüchen leider hat sich das Pferd fast zu seinem Problemgerät entwickelt muss zwischendrin einmal absteigen und bringt nur magere 11 933 5 4 zustande Nguyen wackelt auch ein wenig beim Flop auf einer Pausche die Nerven turnen eben mit kommt aber zurück in die Übung 5 5 13 733 Boy der Mehrkampf Europameister nimmt sich mit 5 9 ein schwieriges Programm vor bleibt zwar im Sattel erste Sahne war diese Übung aber auch nicht 5 9 13 366 Krimmer eigentlich momentan d e r deutsche Pferdturner und tatsächlich endlich kommt neben Ruhe auch Klasse rein Scheren sehr gut über den Handstand aufgelöst Gegendrehen am Pferdende passt nach anfänglich erkennbarem Kraftanteil vor dem Abgang zieht er ihn aber locker zu Ende Erleichterung 6 2 14 466 trotzdem das war erst einmal ein ziemlicher Wackeldurchgang fernab jeglicher Zufriedenheit Teamwert nur 55 233 8 bestes am Pferd Zwischenstand nach 1 Durchgang vorn bleibt alles wie gehabt GER auf Rang 11 2 RINGE Spiridonov wieder erwartet solide aber mit zwei Korrekturschritten nach seinem Abgang Doppelsalto rw 11 2 Drehung 5 9 14 000 Boy die Übung lief optimal begann schon souverän mit Aserjan in den Winkelstütz auch die dynamischen Salti zwischen den Ringen Jonasson und Yamawaki enden in der ruhigen Krafthalte Kreuzstütz auch der sichere Stand nach Doppelsalto vw gebückt unterstreicht diese gelungene Übung 6 0 14 446 Taranu s e i n Gerät was er auch unterstreichen kann Vierer Kraftkombination das Kopfkreuz bendet ruhig die Schwungteile Haltungsfehler beim Tsukahara Abgang aber Punktlandung 6 6 14 766 Hambüchen von anfänglicher Nervosität nun nichts mehr zu spüren der Junge scheint jetzt drin zu sein in seiner WM nach Verletzungspause und nunmehr erstem Mehrkampf wieder sein Doppel Tsukahara gebückt neu steht 6 1 14 733 Nguyen der Mann mit dem besten Kraft Last Verhältnis asiatischer Bauart brillierte an den Ringen mit Ausgewogenheit Sicherheit und präzisem Stand nach Tsukahara gestreckt die erste 15 er Wertung 6 4 15 033 Teamwert 58 197 gesamt 113 430 Verbesserung auf Rang 9 3 SPRUNG hier muss nun aber gepunktet werden Uuppsss Taranu verletzt sich beim Einspringen am Knie und geht vom Podium Boy sehr guter Überschlag Doppelsalto Roché 6 6 16 066 Spiridonov Kasamatzu 1 1 Drehung Ausfallschritt 6 2 15 500 Nguyen Kasamatzu 11 2 Dr mit leictem Korrekturschritt 6 6 15 833 Hambüchen Jurtschenko 2 1 Schrauben kleiner Hüpfer 6 6 15 566 niemand mit 2 Sprung keiner hat also Finalambitionen hier fehlte Sprungkünstler Matthias Fahrig aber für die Mannschaft reicht s Taranu kann entlastet werden und verzichtet auch Teamwert GER 63 898 weiterer Vormarsch von 9 auf Rang 3 nach dem 3 Gerätedurchgang Kosmidis GRE in einer der Mix Gruppen als Einzelstarter der Bodenweltmeister von Rotterdam hat neuerliche Ambitionen fürs Finale 6 7 15 366 Ungarns Krisztian BERKI setzt sich mit einer Traumübung am Pferd an die Spitze der Wertunk 15 866 ZWISCHENSTAND nach Halbzeit 1 JPN 185 378 2 USA 178 246 3 GER 177 328 4 PUR 177 039 5 NED 174 772 6 ROU 174 371 7 UKR 171 939 8 BRA 170 996 4 BARREN Spiridonov wieder als erster und das turnerische Uhrwerk läuft und läuft mit Präzision Felge zum Belle gut Morisue Spitze Stützkehre locker der Abgang passt dieser Saarländer ist sooo ungeheuer wichtig für das Team 14 516 Krimmer auch der ist ein Barrenästhet kleine Rhythmusstörung beim Diomidow zwar winzige gehüpfte Landungskorrektur mehr war ihm aber kaum abzuziehen 14 533 Boy sehr schöne Felgarbeit haushoher Salto vw flüssige Übergange Healy Super Abgang das Publikum das ihn insbesondere als potenziellen Gegner ihres Uchimura kennt feiert ihn anerkennend fair 15 233 bislang die 6 beste Barrenübung aber die Chinesen und Russen kommen noch Nguyen Dimitrenko sehr hoch alles gut und flüssig riskiert auch den schwierigen Tsukahara Abgang 6 5 15 133 das wird aber wohl leider nicht fürs Barrenfinale reichen Hambüchen anfangs leichte Schwierigkeiten beim Erreichen der Handstandphase kommt dann immer besser rein Dimitrenko Morisue Tippelt sicherer Stand 6 5 15 100 Teamwert Barren starke 59 999 Festigung der Position 3 momentan hinter Japan und USA 5 R E C K Spiridonov und wieder durchgeturnt Taranu hatte sich nicht eingeturnt dafür aber nun der Backnanger Sebastian Krimmer Krimmer zunächst gelingt der erste Flieger Tkatschow zum Kreuzgriff mit 1 2 Drehung auch Markelow gut dann aber Griffprobleme musste kämpfen bei der Kippe und nachfolgender Handstandphase Tkatschow gegrätscht gelingt Tsukahara gestreckt sicher 13 333 Boy optimale und schwierige Übung gelungene Flieger Cassina und Kolman alles auf den Punkt bis zur Landung nach Doppeltsukahara 7 4 15 266 die viert beste Wertung bis hierher mehr als Vize Weltmeister Zonderland und Philipp hätte noch 2 Schwierigkeitszehntelchen im Ärmel Hambüchen noch ein deutscher Reck Joker und was für einer geht voll ab mit Kolman Tkatschow gestreckt zum Rybalko dann der Winkler Salto Jägersalto gestreckt mit 1 1 Drehung Schrecksekunde er vergreift sich kommt ins Trudeln und fängt sich wieder Teufelskerl beendet mit einfachem Tsukahara eine Übung die ihn ins Finale bringen sollte drittbester Wert bisher 7 4 15 500 Teamresultat Reck 57 531 3 und 293 858 gesamt Deutschland auf Rang 4 6 BODEN Spiridonov es gilt weiter was bisher galt Spitzen Startturner mit starkem persönlichem Mehrkampf auch bis zum Ende 6 0 14 666 Taranu war nach seinem Sprung Crash ziemlich von der Rolle kaum eine Landung mit Standsicherheit der Abschluss Tsukahara ausgenommen 6 0 13 866 Hambüchen sein nach langer Zeit wieder sechstes Gerät eines vollen Mehrkampfes seine Wettkampfhärte ist wieder sichtbar optimale Mannschaftsübung zu diesem Zeitpunkt 5 8 14 675 Boy alles läuft zunächst gut dann aber Sturz am Ende nach der 3 fach Schraube schade 6 4 14 300 Nguyen Doppel Tsukahara zu Beginn muss nach 2 Reihe kurz von der Matte 6 5 14 466 naja momentan sind noch max 3 Gerätefinals für die Deutschen möglich 1x Barren Boy 6 und 2x Reck Hambüchen 3 Boy 5 aber am Montag kommen noch Chinesen und Russen und diverse Spezialisten Endstand nach 4 von 8 Gruppen 1 Tag Mannschaften 1 JPN 364 191 2 USA 361 583 3 GER 354 132 4 ROU 350 900 5 UKR 350 434 6 BRA 346 626 7 PUR 344 460 8 ITA 343 642 9 SUI 340 646 10 NED 336 077 Endstand Einzel Mehrkampf 1 Tag 1 Kohei Uchimura JPN 92 256 2 John Oroczco USA 90 532 3 Danell Leyva USA 89 848 4 Koji Yamamuro JPN 89 765 5 Jonathan Horton USA 89 689 6 Philipp Boy GER 88 697 7 Mykola Kuksenkov UKR 88 648 8 Marcel Nguyen GER 88 464 9 Luis Rivera PUR 87 831 10 Flavius Koczi ROU 87 732 11 Anton Fokin UZB 87 698 12 Fabian Hambüchen GER 87 507 13 Marian Dragulsecu ROU 87 032 14 Golzales Sepul CHI 86 665 15 Steven Legendre USA 86 598 16 Oleg Stepko UKR 86 565 17 Pascal Bucher SUI 86 466 18 V Nakonechnyi UKR 86 331 19 Eugen Spiridonov GER 86 148 20 Manuel Campos Almeda POR 85 832 Die Übersichten aller offiziellen Ergebnisse finden Sie unter R e s u l t s Montag 10 Oktober 2 Tag Qualifikation 2 Tag Mo 10 10 STARTLISTE Tag 2 5 GRUPPE mit ESP GBR KAZ Mix Gruppen Erwartungsgemäß waren die BRITEN die stärkste Nation in dieser Gruppe allerdings nicht so überzeugend wie angenommen und mit Daniel PURVIS setzte sich ihr stärkster Mehrkämpfer mit 89 132 auf Rang 6 der momentanen Mehrkampfrangfolge direkt vor Philipp BOY 88 697 auf Rang 7 Die Mannschaft erreichte zwischenzeitlich Rang 6 einen Platz knapp vor Spanien bleibt also hinter Deutschland noch immer auf Rang 3 zuück muss aber um das Direkt Ticket noch bangen denn neben den favorisierten Chinesen und den Russen ist in der nächsten Gruppe auch noch mit Frankreich zu rechnen 6 GRUPPE mit FRA COL Mix Gruppen u a mit AUT 1 Die Franzosen starteten am Boden mit dem 3 besten Geräteresultat 58 532 gleich hinter USA Rumänien und Japan besser als Brasilien 2 am Pferd unfreiwillige Abstiege von Willig und Bouhail dafür kompensiert Tommasone mit Spitzenübung 6 4 15 300 6 beste Übung aber leider auch Cucherat verließ dann vorzeitig das Gerät das macht am Ende magere 55 500 7 fast ebenso schwach wie Deutschland tags zuvor die Franzosen fallen zwischenzeitlich auf Rang 12 zurück Österreichs Trio der Einzelturner begann an den Ringen Baldauf mit 12 933 Kranzlmüller mit 13 700 bester Turner war hier Leimlehner mit 13 900 am Sprung Kranzlmüller mit Tsukahara 1 1 13 600 Baldauf gleicher Sprung souveräner 14 433 und Leimlehner mit ansprechendem Tsukahara 2 1 Drehungen 15 466 3 die Franzosen liegen nach einem durchwachsenen Ringedurchgang bei Halbzeit hinter der Ukraine auf Rang 9 kämpfen aber nun um ein Olympiaticket Österreich am Barren Baldauf 13 433 Leimlehner 13 400 Kranzlmüller schwächer 4 Frankreich am Sprung Willig mit Kasamatsu 1 1 6 2 15 300 Tommasone mit Überschlag Salto gestr 11 5 6 2 15 566 Da Silva mit Roché 6 6 15 900 dann Sprungweltmeister Bouhail mit perfektem Dragulescu 7 0 16 608 und mit Tsukahara 2 1 Drehung gebückt perfekt 7 0 16 633 gesamt 16 620 Traumhafte Höchstwertung des bisherigen Wettkampfes eine der sportlich hochwertigsten Leistungen des Tages Mit SHEK Wai Hung aus Hongkong hatte sich inzwischen ein weiterer Exot auf Rang 5 der Sprung Hitliste katapultiert damit Frankreich nunmehr auf Rang 5 hinter JPN USA GER und UKR knapp vor ESP Österreichs Leimlehner hat am Reck ab Adler 1 2 Drehung Probleme steigt bei Kolman Salto ab 12 366 5 Frankreich am Barren Yann Cucherat schlägt in der Holmengasse vorerst allen asiatischen Ambitionen ein Schippchen bekommt die bislang höchste Barrenwertung von 6 4 15 433 damit steht ein nach Bouhail Sprung ein weiterer Franzose ganz oben in den Favoritenlisten doch im Teamdurchschnitt bleiben die Franzosen auch vor dem letzten Gerät hinter Deutschland und der Ukraine zurück 6 Frankreich am Reck alle mit nur 14 er Wertungen dann steigt auch noch Cucherat vorzeitig ab 13 200 Frankreich fällt hinter die Ukraine auf Rang 6 zurück behauptet sich aber knapp vor Großbritannien 7 Damit ist mit fast 100 Sicherheit auch das Turnteam Deutschland der Männer im Mannschaftsfinale der besten 8 dieser WM und auf direktem Wege für Olympia 2012 in London qualifiziert ZWISCHENSTAND Teams nach Durchgang 6 8 1 JPN 364 191 2 USA 361 583 3 GER 354 132 4 ROU 350 900 5 UKR 350 434 6 FRA 349 818 7 GBR 348 742 8 ESP 348 725 ZWISCHENSTAND Mehrkampf Top Ten 1 Uchimura JPN 92 256 2 Oroczco USA 90 532 3 Leyva USA 89 848 4 Yamamuro JPN 89 765 5 Horton USA 89 689 6 Purvis GBR 89 132 7 Boy GER 88 697 8 Kuksenkov UKR 88 648 9 Nguyen GER 88 464 10 Martinez ESP 88 306 seit 16 30 Uhr Ortszeit 9 30 Uhr MESZ 7 GRUPPE mit CAN AUS RUS Mix Gruppen 1 RUSSLAND begann am Reck Golotsutskow mit Haltungsproblemen und technischen Unzulänglichkeiten bei Drehungen über der Stange nur 13 366 Beljawski mit stabiler Mannschaftsübung 14 100 Garibow steigert leicht auf 14 933 Chorochordin muss einmal vom Gerät Kolman und Abgang wieder gur aber auch nur 13 466 Ignatjew auch ihr vierter Mann reist keine Bäume aus der Traumeinstieg in den Wettkampf war das am ersten Gerät noch nicht Teamwertung Reck 56 532 damit über 2 Punkte weniger als Deutschland Alexander Schatilow ISR aber mit russischen Wurzeln zeigt eine Spitzenübung am Boden und schiebt sich mit 15 500 zwischen Dragulescu ROU und Hypolito GRA auf Rang zwei der Rangliste 2 RUSSLAND am Boden Garibow als Startturner mit 14 433 Chorochordin steigert sich unwesentlich auf 5 6 14 566 Golotsutskow turnt wesentlich schwieriger 6 4 muss aber nach der 1 Reihe die Matte verlassen Doppel Tsukahara 14 900 Beljawski erste Wertung über 15 Punkte 6 2 15 033 Abljasin auch der war nach der ersten Reihe außerhalb im Fernvergleich und in der Summe nach zwei Geräten liegen die Russen aber mit gut 1 4 Punkten vor den Deutschen Kanada punktete sich erstmal mit Sprung auf einen dritten Platz sogar an den USA vorbei aber das relativiert sich in Kürze 3 RUSSLAND am Pferd das scheint nicht ihr Gerät zu sein drei Dreizehner Wertungen nur Beljawski 14 100 und Garibow 5 7 14 466 heben sich ab Russland fiel jetzt gar hinter die Rumänen auf Rang 9 zurück 4 RUSSLAND an den Ringen konstante Steigerungen zwar an einem ihrer starken Geräte mit Beljawski 5 6 14 166 über Garibow 5 7 14 366 und Chorochordin 5 9 14 366 zu Ignatjew mit 6 3 15 100 hin zu ihrer Spitzenübung von Abljasin der die höchste Schwierigkeit von 6 6 auch am besten umsetzt 15 133 aber an den Ringen erreicht kein Russe eine Finalleistung und eine Steigerung im Teamergebnis war das auch nicht Sellathurai der Australier mit den indischen Wurzeln brilliert an seinem Spezialgerät Pferd mit irrem Tempo trotz hoher Schwierigkeit 6 6 und erhält 15 566 das ist der dritthöchste Wert hinter Krisztian Berki HUN 15 866 hinter dem Briten Louis Smith und vor dem Slowenen Saso Bertoncelj 15 500 5 RUSSLAND am Sprung Garibow mit Kasamatzu 1 1 ausgereizt 6 2 15 433 Ignatjew mit Roché und mit Übersicht 6 6 16 000 Beljavski mitTsukahara Doppelt und gebückt 7 0 16 133 Abljasin mit Tsukahara 2 1 und gebückt 7 0 16 400 und Rondat 1 2 Dreh Überschlag Strecksalto 11 2 Dreh 7 0 15 891 gesamt 16 146 Golotsutskow mit Tsukahara 2 1 gebückt 7 0 16 266 und Dragulescu 7 0 16 200 gesamt 16 233 die Russen katapultieren sich wieder nach vorn Rang 4 Golotsutskow 5 und Aljasin 7 momentan noch unter den Top acht Turnern am Sprung 6 RUSSLAND am Barren Ignatjew startet solide mit schönem Doppelsalto vw gehockt aber nur mäßigen 13 333 Chorochordin steigert 6 1 auf 14 566 noch besser Garibow mit 6 2 auf 15 033 das war s aber auch denn Beljawski erreicht einige Endlagen nicht wird haltungsmäßig angreifbar und verstürzt fast seinen gebückten Abgang 6 4 14 100 Emin Garibow erreicht noch mal 15 033 und wird am Ende mit einer Mehrkampfleistung von respektablen 88 664 8 bester Russe direkt hinter Philipp BOY und schafft neben Beljawski 87 632 16 das Mehrkampffinale Abljasin gibt als Schlussturner zwar sein Bestes 5 7 kommt aber nicht mehr weiter als auf 14 200 damit bleiben doch die Russen erneut im direkten Vergelich hinter Deutschland zurück sind dennoch zufrieden weil als voraussichtlich 5 China kommt noch in der letzten Gruppe aber vor Rumänien sowohl im Teamfinale als auch schon für London qualifiziert dass aber nun die dort gastgebenden Briten als Team leider noch nicht erreicht haben ihnen fehlte am Ende ein Hauch von 1 076 Punkte gegenüber den glücklicheren Franzosen Sie müssen im Januar über die Relegation aber das ist ja für sie in London ein Heimspiel ZWISCHENSTAND Teams vor letzter Gruppe 1 JPN 364 191 2 USA 361 583

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/event/Tokyo-2011/Qualifikation-Maenner-Japan-USA-China-und-Deutschland-vorn-Briten-und-Franzosen (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • 43th World Championships of Artistic Gymnastics Tokyo 2011 | GYMmedia.de
    Nun doch Taranu statt Toba und Hambüchen startet im Mehrkampf Es war eine aktuelle Entscheidung der deutschen WM Teamleitung nach dem gestrigen Podiumstraining der Männer in der WM Arena zu Tokio Dem mit erst 20 Jahren jüngsten Turner in der Mannschaft Andreas Toba Hannover flatterten nun doch die Nerven stärker als es gut war ihm gelang einfach zu wenig als dass Bundestrainer Andreas Hirsch seine am Sonntag getroffenen Entscheidung pro Toba hätte aufrecht erhalten können Nun wurde aktuell vor Ort entschieden dass doch der erfahrenere Straubenhardter Thomas TARANU als sechster Mann ins Turnteam Deutschland rückt und Fabian HAMBÜCHEN wagt sich wieder an den vollen Mehrkampf mehr dazu 4 Oktober 2011 Tokio Japan Andreas Toba sollte deutsche Turn WM Riege komplettieren aber Der letzte Turner mit Namen Toba der bei einer WM in Japan turnte hieß Marius war damals schon 27 Jahre alt und wurde in der deutschen Riege 1995 in Sabae Vierter an den Ringen Nun sollten die Japaner bei der WM in Tokio Sohn Andreas Toba erleben als die Nr 6 in der deutschen Riege der sich nach einer Woche Training am WM Ort gegen den Straubenhardter Thomas Taranu durchsetzen konnte Es war eine äußerst schwere Entscheidung so Cheftrainer Andreas Hirsch am Sonntag vor der WM letztlich zugunsten der Mannschaftsdienlichkeit Papa Marius 43 der zu aktiven Zeiten seit Mitte der achtziger bis in die Jahre nach der Jahrtausendwende als einer der zuverlässigsten Wettkämpfer galt steht zu Hause in Hannover natürlich in engstem Kontakt mit seinem Schützling mehr dazu 29 September 2011 Peking Tokio Chinas Turnteams gestylt in Tokio eingetroffen So wie das deutsche Team sind auch die Turn Mannschaften der Frauen und Männer Chinas angeführt von ihrem Star dem Ringe Olympiasieger und Titelverteidiger Chen Yibin Foto li inzwischen im WM Ort Tokio angekommen Bei der Verabschiedung in Peking waren

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/event/Tokyo-2011?page=1 (2016-02-13)
    Open archived version from archive



  •