archive-de.com » DE » G » GYMMEDIA.DE

Total: 1013

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Impressions / Impressionen Moskau 2013 | GYMmedia.de
    Turn EM 2015 Montpellier Turn WM 2014 Nanning Deutsche Meisterschaften 2014 Turn EM 2014 Sofia Deutsche Turn Ligen 2014 Turn WM 2013 Antwerpen Turn EM 2013 Moskau Olympische Spiele 2012 Turn EM 2012 Montpellier M Turn WM 2011 Tokio Turn EM 2011 Berlin Turn EM 2010 Birmingham M Turn WM 2009 London GYMfamily MTV Stuttgart TSV Berkheim TuS Chemnitz Altendorf GYMmedia Management Historie Leistungen Impressum Moskau ECh EM Moscow 2013

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/event/Moscow-2013/Impressions-Moskau-2013 (2016-02-13)
    Open archived version from archive


  • Dreimal Turngold an Russlands Frauen, je einmal an Rumänien und die Schweiz | GYMmedia.de
    beim Wechsel zum oberen Holm nimmt wieder Fahrt auf Abgang optimal Tsukahara geh Superstand geht an Scheder vorbei 2 ADLERTEG Jonna SWE 6 0 14 633 unbeeindruckt vom Pech ihrer schwedischen Landsfrau brannte sie ein atemberaubendes Feuerwerk ab technisch stark Handstände voll erreicht Kammgriffjägersalto sauber und schwungvoll und sicher gestandener Doppelsalto rw gestreckt eine kleine schwedische Sensation dieser Europameisterschaft sie ging an Sophie Scheder vorbei 3 PASEKA Maria RUS 5 8 14 400 als letzte Starterin entschied sie ob Deutschlands Newcomerin hier eine Medaille holt oder nicht Am Sprunggerät aussichtsreich gestartet und doch dann alles verstürzt bewahrte die Russin hier aber die Nerven und turnt in hoher Qualität durch und ließ sich schon beim Abgang feiern es wurde tatsächlich Bronze vor Sophie Scheder In London hatte die kleine Russin am Sprunggerät schon mal Bronze vor Janine Berger weggeschnappt 4 SCHEDER Sophie GER 6 0 14 366 die Junioren Europameisterin 2012 aus Chemnitz war Vorkampfdritte und hätte da eigentlich noch Reserven wenn alles klappt erreichte zu Beginn nicht alle Handstand Endlagen turnte sichdann aber immer mehr in Schwung ging auch volles Risiko Jägersalto klappte Abgang Tsukahara mit Korrekturhüpfer nach hinten naja Sophie erstmals die Führung zwischenzeitlich aber dann kam eben u a noch eine kleine schwedische Überraschung s o Schlussendlich fehlten 0 034 Punkte am Podestplatz Tränen der Enttäuschung verständlich aber Leistungsversagen Absolut NEIN 5 CAMPANA Giorgia ITA 5 6 14 066 Jägersalto nach schönen Kammgriffriesen war 7 der Qualifikation optimale Übung heute als Startturnerin exakt dieselbe Wertung wie im Vorkampf 6 GUSTAFSSON Ida SWE 5 8 13 166 gleich zwei Schwedinnen in einem EM Barrenfinale das gab s auch noch nie wenn auch beide zunächst ohne Medaillenambitionen schienen Gustafsson unterbricht nach freier Felge 1 2 Drehung am oberen Holm aber den silbernen Vogel schoss nach ihr Adlerteg ab s o 7 DOWNIE Rebecca GBR 5 9 13 000 schade die Qualifikationszweite und britische Hoffnungsträgerin nach Beth Tweddle stürzte schon die zweite Britin heute im Pech 8 HARROLD Ruby GBR 5 8 12 900 erst kam der Paksalto zum oberen Holm gut beim direkten Wechsel nach Durchbücken wieder zum unteren Holm brach sie aber ein und stürzte schade Das Medaillentrio am Balken Gold Iordache Mitte Silber Bulimar Bronze Grischina rechts S C H W E B E B A L K E N 1 IORDACHE Larisa ROU 6 4 15 266 Hocksalto 1 2 Drehung sicher Rondat Salto rw gebückt Salto sw Abg Rondat Flickflack Dreifachschraube die Schwierigkeit 6 4 Ausführung entscheiden den Sieg 2 BULIMAR Diana ROU 6 0 14 833 Flickflack Salto rw gebückt jegliche Akro sicher souverän auch die gymnastischen Sprünge nach dynamisch frecher langer Akroreihe Doppelsalto gebückt das war schon eine Medaille wenn nicht gar der Sieg der Qualifikationszweiten aber Landsfrau Iordache kommt noch 3 GRISHINA Anastasia RUS 5 6 14 366 Begrüßungsapplaus Zweierkombi techn perfekt mit offenen Körper winkeln auch Vorwärtsakro techn super direkt verbunden mit gymnastischen Sprüngen kaum erkennbare Fehler Abgang Rondat Doppelsalto gebückt kleiner Setstep eine Medaillenübung 4 FERLITO Carlotta ITA 5 8 14

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/event/Moscow-2013/Dreimal-Turngold-Russlands-Frauen-je-einmal-Rumaenien-und-die-Schweiz (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Russlands Männer mit 3x Gold am erfolgreichsten - Deutschland ohne Medaille | GYMmedia.de
    gleich wieder Abgang unfreiwillig einer der potenziellen Medaillenanwärter Dritter der Qualifikation scheiterte gleich zu Beginn Die UEG präsentiert per VIDEO on DEMAND Finale R I N G E echte Drängelei auf dem Podest die Ringegiganten 1 AIT SAID Samir FRA 6 8 15 466 der zweite Franzose als letzter im Finale gestartet bejubelte sich im exakten Stand am Ende erstmal gleich selbst alle Spezialisten boten ihre Powerprogramme auf solch hohem nahezu einheitlichen Niveau dass die Differenzierung schon wieder schwerfällt als seine Wertung erfolgte gab s verereinzelte Pfiffe da er mit Schwierigkeit 6 8 die zweit höchste Schwierigkeit anbot und damit Europameister wird alle haben s gesehen allen hat s gefallen wenige nur außerhalb der Kampfrichtertische aber können sich die Unterschiede erklären Vielleicht muss man deshalb schon wieder mal die Schwierigkeitstabelle der Superpower Knaller differenzieren die Tabellen neu überarbeiten denn Doppelplatzierungen hatten wir schon man sollte sie möglichst vermeiden Der Unterschied vom Champion zum Achten beträgt gerade mal 0 3 Punkte 1 RADIVILOV Igor UKR 6 7 15 466 kann um Titel mitkämpfen Schwalbe Kreuzhang souverän Jonasson ins Kopfkreuz wirkt sehr konzentriert vor dem Abgang den er in den sicheren Stand stellte D Tsukahara gehockt an diesem Gerät geht s eben extrem eng zu hat aber 0 4 mehr an Schwierigkeit als Nguyen 3 PINHEIRO RODRIGUES Danny FRA 6 7 15 433 mal zur Abwechslung eine schöne Hangwaage vorlings bestätigte das atemberaubend hohe Niveau der Ringekonkurrenz bei der als einzigem Gerät schon in der Qualifikation mehr als nur alle Qualifikanten ein Punktniveau über 15 hatten 3 MORANDI Matteo ITA 6 7 15 433 der Altmeister steht den jungen Typen kaum nach die Unterschiede in der Ausprägung der Krafthalten sind marginal Bronze ist ein schöner und erneuter Erfolg für den Vize Europameister des Vorjahres 5 PETROUNIAS Eleftherios GRE 7 0 15 400 senstionell Kreuzstütz Heben ins Kopfkreuz als wär s nix Spitzenübung bei Schwungteilen inklusive Abgang aber einige Haltungs Spannungsprobleme die sich der EM Dritte von Berlin 2011 und Cottbus Sieger 2013 nicht leisten sollte bei der Konkurrenz 5 ABLYAZIN Denis RUS 6 7 15 400 der EM Dritte des Olympiajahres 2012 seine Schwungteile Salti sind Spitze beim Übergang in die Stützwaage aber war er leicht instabil das ist sträflich und medaillenschädlich bei dieser Dichte wird nach Abgang Ts gestr Standhüpfer trotzdem heftig bejubelt 7 VAN GELDER Lambertus NED 6 8 15 366 sensationell Hangwaage rücklings Heben in die Schwalbe alle Krafthalten souverän auch das Kopfkreuz mit waagerechter Schulterachse ist sensationell wer Medaillen will muss diesen Holländer erst mal schlagen sein Rückstand am Ende zu einer Medaille beträgt lächerliche 0 067 Punkte 8 NGUYEN Marcel GER 6 3 15 133 erster am Gerät keine gute Position mit der Gefahr zum Durchreichen in diesem Feld der Powertypen Schwalbe Kreuzhang Stützwaage gegrätscht Jonasson Yamawaki dann Kreuzhang Abgang Doppel Tsukahara gestr mit winzigem Standhüpfer nicht ganz das Resultat vom Freitag da war er Sechster am Sonnatg am Barren will er sicher mehr Viel schmerzlich vermisst wurde der Olympiazweite allerdings in der EM Mehrkampfkonkurrenz Die UEG

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/event/Moscow-2013/Russlands-Maenner-mit-3x-Gold-am-erfolgreichsten-Deutschland-ohne-Medaille (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Alija Mustafina: Nach Olympiagold nun Europas Turnkrone! | GYMmedia.de
    GER Balken bei ihrem EM Debüt kann sie nichts falsch machen hat natürlich noch inhaltliche Defizite 4 8 12 500 Lisa Katharina Hill GER Boden begann mit Doppelsalto rw gebückt und endet mit Doppelsalto rw gehockt 5 0 13 300 Zwischenstand 1 1 Iordache ROU 14 833 2 Bulimar ROU 14 400 2 Mustafina RUS 14 400 4 Van Klaveren NED 14 366 5 Meneghini ITA 14 000 6 Haemmerle AUT 13 933 7 Harrold GBR 13 900 7 Campana ITA 13 900 9 Grishina RUS 13 866 10 Steingruber SUI 13 833 11 Käslin SUI 14 Hill 13 300 22 Akyol 12 500 2 D U R C H G A N G Roxana Popa Nedelcu ESP Boden alles was sie zeigt ist technisch sauber ausgeführt wenn auch nicht so schwierig 5 7 13 633 Mustafina RUS Boden Doppeltwist in großer Höhe tänzerisch elegant mit Ausstrahlung Doppelsalto rw gehockt am Ende Dreifachschraube mit etwas problematischer Fußstellung alte Verletzung 5 9 14 466 GYM video Alija Mustafina Boden Youtube 255 Steingruber Sprung Überschlag Salto gestr mit 1 1 2 Schrauben leichter Hüftwinkel unsicherer Stand 6 2 15 066 damit geht sie sogar in Führung vor Mustafina und Grischina Hill GER Sprung Jurtschenko 1 1 Schraube 5 0 13 766 Grischina RUS Jurtschenko 2 1 Dr 5 8 14 900 Käslin SUI Barren fightet sich durch knickt ein wenig beim Doppelsalto gebückt bei Landung ein 13 166 Bulimar ROU Boden auch hier technisch sehr sauber 5 8 14 233 Giorgia Campana ITA Barren 5 6 13 933 Jana Sikulova CZE Barren der muss für die großgewachsene 24 jährige Tschechin umgebaut werden 5 4 13 633 Cagla Akyol GER Boden 5 5 12 533 Larisa Iordache Boden ein Energiebündel Doppel Tsukahara zum perfekten Stand Tsukara in zweiter Reihe endet mit Doppelsalto rw gehockt 6 3 14 866 damit geht sie an Steingruber und Mustafina vorbei in Führung van Klaeveren NED Barren musste nach Abgang mit den Händen auffassen 5 2 11 733 Zwischenstand 2 1 Iordache ROU 29 699 2 Steingruber SUI 28 899 3 Mustafina RUS 28 866 4 Grishina RUS 28 766 5 Bulimar ROU 28 633 6 Campana ITA 27 833 7 Harrold GBR 27 933 8 Meneghini ITA 27 700 9 Sikulova CZE 27 166 10 Hill GER 27 066 20 Akyol GER 25 033 3 D U R C H G A N G Mustafina RUS Sprung Rondat Flickflack 2 1 sehr perfekt 5 8 15 033 Meneghini ITA Sprung Rondatsprung 1 1 2 Flugphase nicht so ausgiebig 5 0 13 866 Bulimar ROU Sprung Jurtschenko 2 1 Standhüfer und aus der senkrechten Ebene 5 8 14 766 sie bleibt hinter Mustafina C Akyol GER Jurtschenko 1 1 5 0 13 600 Iordache ROU Jurtschenko 2 1 Landungshüpfer 5 8 14 900 Führung mit 0 7 vor Mustafina vor dem letzten Gerät Steingruber SUI Barren fightet sich durchs Programm mit Giengersalto 5 9 13 800 Hill GER Barren wesentliche Steigerung zur Vorkampfübung 5 8 14 366 das

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/event/Moscow-2013/Alija-Mustafina-Nach-Olympiagold-nun-Europas-Turnkrone (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Der neue europäische Turnkönig heißt David Beljawski | GYMmedia.de
    Ignatyev RUS 28 500 11 Edalli ITA 27 933 12 Talas BEL 27 899 13 Toba GER 27 699 3 D u r c h g a n g Max Whitlock GBR Reck ein eleganter schlanker Turner Markelow Hecht war aber sein einziges Flugelement dessen Längenachsendrehungen beeindruckend sind 6 0 14 433 C Capelli SUI Sprung Roché solide 5 6 14 866 turnt sich erheblich nach vorn 11 Gonzales ESP erster Teil lief gut verturnt sich dann bei Adler 1 1 Zwischenschwung muss improvisieren 6 6 14 400 Purvis GBR Sprung Rondatsprung 21 2 Schrauben 5 6 14 800 Ignatjew RUS Ringe hat Potenzial aber muss sich bei den Kraftelementen noch durchbeißen die Souveränitat fehlt noch 14 633 Wernjajew RUS Barren auch hier in Superform lässt sich kaum etwas abziehen 6 8 15 666 nach Halbzeit nun der führende Mann David Beljawski RUS Reck Adler 1 2 Tkatschow direkt Adler 1 1 Makuz E D turnt konzentriert Doppel Ts als Abgang Arnaud Willig FRA Reck muss sich viele kleinere Abzüge gefallen lassen Serie von technischen Fehlern 5 5 13 666 A Toba GER Ringe 6 3 14 400 Zwischenstand 3 1 Verniaiev UKR 45 899 2 Belyavskiy RUS 45 000 3 Whitlock GBR 44 032 4 Stepko UKR 44 032 5 Gonzales ESP 43 666 6 Purvis GBR 43 533 7 Ignatyev RUS 43 133 8 Augugliaro FRA 42 982 9 Davtyan ARM 42 800 10 Willig FRA 42 357 11 Capelli SUI 42 265 12 Toba GER 42 099 13 Edalli ITA 41 933 4 D u r c h g a n g Oleg Wernjajew UKR Reck Tkatschow 1 2 Dregung Moznik viele 12 Drehungen 5 9 14 100 Gonzales ESP 14 800 Capelli SUI Barren Felge aus Kammgriff ein wenig Überstochen Moy gebückt Salo gegrätscht zum Stütz Standprobleme beim Doppelsalto rw gebückt 6 1 14 433 Ignatiew Sprung Roché zum Sitz kann seinen 3 Rang damit nicht mehr halten 5 6 13 666 Purvis GBR Barren viele kleine E Abzugsmöglichkeiten 5 2 14 466 A Toba GER Sprung Tsukahara 2 1 2 Drehungen Supersprung 5 6 15 033 nimmt Kurs auf den einstelligen Bereich Beljawski RUS Boden eine schwierige Übung mit Doppel Tsukahara gestr mit 2 Schrauben im ersten Salto Doppel Twist 1 2 Thomas Salto zum Abrollen und Dreifachschraube lupenrein die neue Boden Konstruktion Moskau des deutschen Herstellers zeigt phantastische Wirkung 6 5 15 266 geht damit wieder vor Wernjajew in Führung Max Whitlock GBR Boden begann mit dreieinhalb Drehungen in der ersten Reihe dann 21 2 Shraube in der zweiten herrliches Umspringen inmitten der Wirbel von Gogoladse Drehungen und wieder überzeugt der schlanke Mann mit herrlichen Längenachsendrehungen mit der 3 fachen zum Schluss 6 6 15 500 erkämpft sich Position 3 Zwischenstand 4 1 Belyavskiy RUS 60 266 2 Verniaiev UKR 59 999 3 Whitlock GBR 59 532 4 Gonzales ESP 58 466 5 Stepko UKR 58 465 6 Purvis GBR 57 999 7 Augugliaro FRA 57 415 8 Toba GER 57 132 9 Davtyan

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/event/Moscow-2013/Der-neue-europaeische-Turnkoenig-heisst-David-Beljawski (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Qualifikation: Russlands und Rumäniens Frauen dominierten ... | GYMmedia.de
    gesamten Vierkampfes Startgruppe 1 10 30 Ortszeit Absolut keine Überraschung ist die zwischenzeitliche Führung der Russin und Mitfavoritin auf Medaillen Anastasia Grischina die vor heimischer Kulisse 56 065 Punkte im Vierkampf erzielte Wie bei den Männern setzen auch die Britinnen junge Leute ein Ruby Harrold die aktuell Vierte der Britischen Meisterschaften des Vormonats in Liverpool rangiert auf Rang zwei mit 54 799 Punkten knapp vor der jungen Italienerin Elisa Menenghini 54 782 die im Vorjahr noch im Juniorenbereich als Vierte in Brussel das JEM Podest knapp verpasste Deutschlands junge Debütantin Cagla Akyol erzielt 50 499 Punkte und liegt noch hinter der Österreicherin Lisa Ecker 50 866 momentan auf Rang 6 Von den 23 gestarteten Turnerinnen absolvierten 17 den vollen Mehrkampf auf den die aktuelle Britische Meisterin Gabrielle Jupp nur Barren und Balken im Vorjahr 5 der JEM ebenso verzichtete wie auch Deutschlands Junioren Europameisterin am Stufenbarren Brüssel 2012 die Chemnitzerin Sophie Scheder Mit 14 700 Punkten erzielte sie den Höchstwert in dieser Gruppe an ihrem Spezialgerät Maria Paseka RUS 15 066 bedeuten den höchsten Tageswert bislang und schon jetzt sicheres Sprungfinale Ergebnisse nach Gruppe 1 Startgruppe 2 14 30 Ortszeit In der zweiten Gruppe befanden sich mit Larisa Iordache und Diana Bulimar die beiden rumänischen Konkurrentinnen die am ehesten im Medaillenbereich zu erwarten waren Und tatsächlich setzten sie sich in dieser Reihenfolge 57 198 56 132 auch vor Grischina an die Spitze der bislang 30 Mehrkämpferinnen Dahinter Harrold Meneghini und Campana beide Italien auf den weiteren Plätzen Sophie Scheders Spitzenwert am Barren 14 700 wurde nur durch die Britin Rebecca Downie 14 733 leicht übertroffen und Cagla Akyol ist nach Ende der 2 Gruppe noch 12 Die beste Schweizerin ist auf Rang 17 Jessica Diacci die aber die 50 Punktegrenze nicht übertreffen konnte 49 266 Ergebnisse nach Gruppe 2 Startgruppe

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/event/Moscow-2013/Qualifikation-Russlands-und-Rumaeniens-Frauen-dominierten (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Qualifikation der Männer: Whitlock vor Wernjajew und Beljawski Andreas Toba erreicht Mehrkampffinale | GYMmedia.de
    365 Punkten vor BELJAWSKI RUS setzte Noch 2010 war er Vize Junioren Europameister in Birmingham geworden und gewann damals Boden und Pferdgold Somit erreichte heute noch keiner der Athleten die 90 er Punktegrenze die allerdings nach den Regelveränderungen im neuen Olympiazyklus nur äußerst schwierig zu übertreffen ist z B wurden alle Sprünge der Schwierigkeitstabelle um je 1 Punkt abgewertet Frankreichs Arnaud WILLIG nimmt mit 86 623 derzeit Rang 3 ein Der Spanier Fabian GONZALES 86 057 verdrängte Ignatiejew auf Rang 5 und Großbritanniens Vize Europameister von Berlin 2011 Daniel PURVIS GBR 84 966 ist momentan Sechster doch damit haben die Briten ihre beiden Athleten sicher im 24 er Finale Der einzige deutsche Turner der einen vollen Mehrkampf bestreitet der Hannoveraner Marius TOBA rangiert derzeit auf einem 11 Platz 83 723 Von den bislang 95 Turner die im Wettkampf standen hat gerade mal ein Drittel 33 den Mehrkampf bestritten An den einzelnen Geräten ragen bislang folgende Leistungen heraus Am Boden turnte bislang keiner mehr als Whitlock mit 15 466 und Beljawski 15 433 Am Pferd setzte Whitlock ebenfalls die Spitzenmarke 15 533 aber Berki kommt noch Hambüchen müsste nach den Scheren absteigen An den Ringen dominieren erwartungsgemäß die Spezialisten Igor Radiwilow aus der Ukraine ist top mit 15 583 Sprungbester ist ebenfalls Radiwilow der als einziger Turner bislang die 15 er Punktgrenze knackte 15 100 Auch am Barren wird diese Grenze selten überschritten bislang nur vom Schweizer Lucas Fischer 15 233 von Beljawski 15 066 und Pascal Bucher SUI 15 033 Somit sollten wohl beide Schweizer das Barrenfinale erreicht haben Am Reck ist nach 2 Gruppen nur der Kroate Mario Moznik über die 15 gekommen 15 008 dahinter Hambüchen 14 800 und Alexander Schatilow 14 700 doch abrechnet wird nach Durchgang drei und da kommen noch einige starke Athleten Ergebnisse nach der 2 Gruppe Startliste 3 Gruppe 18 Uhr 16 00 Uhr MESZ Während Matthias Fahrig seine Reckübung im Erwartungsbereich absolviert 5 1 13 466 ereilt dann den Chemnitzer Andreas Bretschneider das Missgeschick Sein Flugelement Cassina kommt aber dann greift er beim Kolman mit einer Hand daneben aus der Traum vom Reckfinale des Challenge Cupsiegers von Cottbus 5 3 12 366 Fahrig liefert auch am Boden eine Spitzenleistung bei 6 6 Schwierigkeit ab 15 366 damit sollte er ins Finale einziehen Der Pauschenpferd Dominator der letzten Jahre Berki HUN erweist sich auch in Moskau als kaum bezwingbar 6 7 15 800 der Tageshöchstwert Abljasin RUS übernimmt an den Ringen die Führung 6 7 15 733 Die Russen sind zu ihrer Heim EM bestens präpariert Abljasin mit 1 Tsukahara gebückt 2 1 und nach Rondat 1 2 Überschlag Salto gestr mit 2 5 Schrauben und einem Gesamtwert von 15 337 auch die Tabellenspitze an diesem Gerät Marcel Nguyen mit konzentrierter Leistung 6 3 und 15 300 Punkten an den Ringen schiebt sich auf Rang 4 Matthias Fahrig am Sprunggerät 1 Roché sehr beherrscht 5 6 14 966 2 Kasamatsu 11 2 ebenso 5 6 14 833 gesamt 14 899 das sollte fürs

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/event/Moscow-2013/Qualifikation-der-Maenner-Whitlock-vor-Wernjajew-und-Beljawski-Andreas-Toba (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • VORSCHAU auf Turn-EM im nach-olympischen Jahr | GYMmedia.de
    PAUSCHENPFERD Dieses Gerät war schon bei Olympia eine rein europäische Angelegenheit Wer Europameister werden will muss den Olympiasieger aus Ungarn Krisztian BERKI schlagen der sonst seinen Hattrick landen wird Der Olympiazweite Smith fehlt zwar aber der Dritte von London Max Whitlock ist dabei und auch der dritte Brite Daniel Keatings ist gemeldet der schon Europameister von Birmingham 2010 war Ansonsten lauern noch Bertoncelj SLO Tommasone FRA und der Armenier Merdinjan allesamt mit Medaillenchancen Starterfeld RINGE HIer ist das Spezialistentum eh am größten Die Russen kommen mit dem Titelverteidiger Alexander Balandin und mit dem EM Dritten des Vorjahres Denis Abljasin Auch Vize Europameister Matteo Morandi ist dabei der 2010 schon mal Champion war wie auch Lambertus van Gelder NED 4 2012 der zuletzt in Cottbus aber den Sieg des EM Fünften Eleftherios Petrounias anerkennen musste also hier tummelt sich einiges die Tagesform der Powertypen wird s wohl entscheiden Starterfeld SPRUNG Der Überraschungschampion von Birmingham 2010 Tomi TUUHA tritt wieder an der damals Matthias Fahrig schlug vor Flavius Koczi ROU auf Rang 3 Frankreichs Champion von Berlin 11 Thomas Bohail fehlt aber KOCZI als Titelverteidiger will sicher rumänische Dragulescu Spuren nicht erkalten lassen Hier gilt Nur die Summe der Schwierigkeiten b e i d e r Sprünge ergibt Medaillen Starterfeld BARREN Marcel NGUYEN zwischenzeitlich mit Olympiasilber geadelt tritt als Titelverteidiger an und könnte gar nach Berlin und Montpellier den Hattrick schaffen Spannend wird ob Altmeister Mitja Petkovsek nach Bronze im Vorjahr noch immer für Medaillen gut ist Frankreichs Champion Cucherat 2019 fehlt zwar aber deren Hamilton Sabot 4 2012 ist auch kein Schlechter Nicht zu vergessen Griechenlands eleganter Vasileios Tsolakidis der nur im Vorjahr mal nicht auf dem Treppchen stand und Vize Europameister Oleg Wernjajew UKR fehlten im Vorjahr nur o 1 Punkte hinter Nguyen zum Sieg Starterfeld R E C K Sicher will es hier Titelverteidiger Emin Garibow RUS wissen auch Vize Mario Moznik CRO hat gemeldet nur der Dritte von Montpellier und Champion von 2010 Vlasios Maras ist nicht dabei Dafür rechnen alle wieder mit dem damaligen Dritten Fabian Hambüchen der diesmal statt Philipp Boy mit Andreas Bretschneider auch eine neue Verstarkung mitbringt wie dessen Challenge Cupsieg unlängst in Cottbus bewies Olympiasieger Zonderland fehlt dafür bewibt sich dessen holländischer Landsmann Jeffrey Wammes und der Brite Sam Oldham wäre auch nicht ohne Medaillenambitionen Sicher ergeben sich nach Veröffentlichung der aktuellen und tatsächlichen Startlisten noch die eine oder andere Veränderung bzw neue Konstellation Starterfeld Frauen Mehrkampf Auch hier wird es eine neue europäische Turnkönigin geben denn die Goldmedaillengewinnerin von Berlin Anna Dementjewa fehlt aus Verletzungsgründen so dass wohl die vor zwei Jahren gleich zu Beginn mit einer Knieverletzung ausscheidende Mehrkampf Weltmeisterin von Rotterdam 2010 Alija Mustafina eine der ersten Anwärterinnen auf die Krone ist Stärkste Konkurrentinnen dürften dabei Andreea Iordache ROU und Anastasia Grishina RUS sein die im Vorjahr in Brüssel die besten Vierkämpfe ablieferten allerdings war dies nicht als Finale ausgeschrieben ebenso die zweite Rumänin Diana Bulimar Richtiger Weise treten die Gastgeber mit einem kompletten Quartett im Vierkampf an neben Mustafina

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/event/Moscow-2013/VORSCHAU-auf-Turn-EM-im-nach-olympischen-Jahr (2016-02-13)
    Open archived version from archive



  •