archive-de.com » DE » G » GYMMEDIA.DE

Total: 1013

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Bundesliga-Finale der Männer 2014: MTV Stuttgart holt Meistertitel | GYMmedia.de
    sicher denn das Meistertrikot in Hoffnungsfarbe Grün das der Philipp Sorrer Foto rechts präsentierte war natürlich schon vorher fertig und so stellte sich das glückliche MTV Team den ersten Pressefotos in der dm arena zu Karlsruhe Sergio SASAKI JUNIOR BRA Der MTV Stuttgart konnte mit seinem momentan stärksten zur Verfügung stehenden Aufgebot an die Geräte gehen wenn auch ihr absolutes Zugpferd Marcel Nguyen noch verletzungsbedingt pausierte doch als Motivator vor Ort agieren konnte Da ihr US amerikanischer Joker Donnell Whittenburg keine Freigabe von seinem Klub für dieses Wochenende bekam gelang den Stuttgarter eine andere interessante Verpflichtung Erstmals ging der Brasilianer Sergio SASAKI JUNIOR an die Geräte Foto rechts seines Zeichens WM Siebenter der letzten WM in Nanning Olympiazehnter 2012 in London der bei den beiden letzten WM als jeweils Fünfter im Sprungfinale stand Der fünffache Pan American Juniorensieger von 2009 der bereits im selben Jahr seine erste WM London bestritt ist jetzt erst 22 Jahre alt war schon eine Woche zuvor angereist und trainierte bereits im Kunst Turnforum mit dem Schwabenteam Tatsächlich wurde er mit 17 Punkten auch Top Scorer des Finals obwohl er an Pferd und Reck patzte und vorzeitig abstieg Trotzdem gingen sowohl Boden 10 0 als auch Pferd 12 1 deutlich an die Stuttgarter Nur am Reck mussten sie mit 10 8 eine etwas heftigere Gegenwehr erwrten dank dreier gewonnener Duelle durch Brian Gladow Paul Ruggieri Und Wladimir Klimenko doch hier riss Sergio Sasaki Junior als letzter Turner trotz eines Sturzes mit 10 0 Punkten gegen Andreas Bretschneider alles raus der das Gerät mit nur 7 20 Punkten verlassen musste Zu Recht fürchtete also zuvor der sportliche Gegner Straubenhardt diese Verstärkung und so schob der Deutsche Mannschaftsmeister des Jahrgangs 2011 schon im Vorfeld den Männern um Sebastian Krimmer der erstmals wieder an drei Geräten starten konnte sogar

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/event/DTL-2014/Bundesliga-Finale-der-Maenner-2014-MTV-Stuttgart-holt-Meistertitel (2016-02-13)
    Open archived version from archive


  • 1. Bundesliga, Männer: Letzter Saisonwettkampf 2014 | GYMmedia.de
    der 1 Turn Liga der Männer war für den Spitzenreiter der Tabelle MTV Stuttgart ebenso klar wie auch für Verfolger KTV Straubenhardt mit nur 2 Minuspunkten belastet So konnten die Stuttgarter in Straubenhardt am 7 Wettkampftag 8 11 die Sache relativ gelassen angehen wenn auch der Ehrgeiz groß war den Platzhirschen schon einmal gehörigen Respekt vor dem Finale zu verschaffen Doch die Straubenhardter ließen sich nicht überraschen und brachten dem Tabellenführer am letzten Wettkampftag doch noch die erste Niederlage bei 48 31 hieß es am Ende ohne den MTV aber von der Tabellenspitze zu verdrängen Seine Hoffnungen in eigener Halle doch noch mit einem Sieg über den KTV Obere Lahn das große Finale zu erreichen erfüllte sich für Titelverteidiger TV Schwäbisch Gmünd Wetzgau nicht Er verlor zu Hause ziemlich deutlich 21 40 und belegt nun nur Tabellenplatz 5 da natürlich die TG Saar zu Hause gegen den SC Cottbus nix anbrennen ließ Die vielleicht einzige Überraschung war vielleicht dass Aufteiger und Schlusslicht Siegerländer KV auswärts gegen das MTT Chemnitz Halle sogar zwei Punkte holte So bleibt zumindest die Tabelle nach dem letzten Wettkampftag unverändert Einen ausführlichen Wettkampfbericht finden Sie beim Schwäbischen Turnerbund Schwäbisches Duell um Meisterkrone 10 11 2014 MTV STuttgart und TuS Chemnitz Altendorf sind Member of GYMfamily Ansetzungen 7 Wettkampftag 08 Nov 2014 KTV Straubenhardt MTV Stuttgart 48 31 Boden Ringe Sprung und Reck gewannen die Gastgeber Die Gäste waren ohne ihren US Star Donnell Whittenburg und ohne jeglichen Asländer angereist Sebastian Krimmer turnte wieder vier Geräte der MTV gewann Pferd deutlich und Barren knapp Reck ging dagegen noch knapper verloren Man hatte das Gefühl der MTV war schon gedanklich weil sicher im Finale wo man wohl alles aufbieten wird um sein Ziel zur erreichen Den Meistertitel 2014 TV Schwäbisch Gmünd Wetzgau KTV Obere Lahn 21 40 TG

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/event/DTL-2014/1-Bundesliga-Maenner-Letzter-Saisonwettkampf-2014 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Showdown in der SCHARRena: MTV Stuttgart behält 'reine Weste' | GYMmedia.de
    und mit 6 4 nun auf Tabellenplatz 3 standt wusste dass es für ihn um sehr viel geht wenn er ins Finalquartett einziehen will Routinier Thomas Andergassen liebt zwar die Höhenluft in der SCHARRena verlor aber diesmal sein Duell gegen Andrei Muntean Zum Wettkampfverlauf Am Bode n knallte Gaststarter Donnell Whittenburg USA gleich mal 15 000 Punkte raus und gewann sein erste Duell gegen Helge Liebrich ebenso wie Philip Sorrer gegen Dominik Pfeifer und Youngster Felix Pohl gegen Routinier Andreas Toba 9 0 starker Einstieg Am Pferd aber hielten dann die Wetzgauer dagegen Obwohl Daniel Weinert mit 5 0 startete Sebastian Krimmer aber gegen den Rumänen Cristian Bataga verlor und nur noch Philip Sorrer 1 Pünktchen holte kam es hier zur Punkteteilung 6 6 Wetzgau schöpfte Hoffnung An den Ringen dann reichte auch die Überlegenheit eines Donnell Whittenburg mit Gerätehöchstwert von 15 100 Pkt nicht aus denn Munteanu Liebrich und auch Toba gewannen ihre Duelle Wetzgau das Gerät mit 8 5 und holte auf Halbteitstand 20 14 leichte Unruhe bei den Stuttgartern Donnell Whittenburg USA gewann nach Boden auch Ringe Duell Am Sprunggerät dann gar ein zu Null Gerät weil Helge Liebrich 4 und Andreas Toba 1 für die Gäste punkteten 0 5 Es wurde nochmal spannend und stand 20 19 Am Barren obwohl hier US Import Whittenburg der diesmal nur seine Duelle an Boden und Ringen gewann am Barren dann trotz imposanter 15 300 Punkte gegen Andrei Munteanu aber verlor der dort mit 15 450 die Tageshöchstwertung erzielte doch alle anderen Stuttgarter danach wieder zum Glück punkteten Daniel Weinert 3 Anton Wirt 1 und auch Sebastian Krimmer 4 so kam es zu einem beruhigenden 8 1 28 20 Stuttgarter Triumph mannschaftlicher Geschlossenheit Weil am Reck aber immer auch einiges passieren kann blieb die Spannungslage trotzdem hoch und tatsächlich nur

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/event/DTL-2014/Showdown-der-SCHARRena-MTV-Stuttgart-behaelt-reine-Weste (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • (5) Start in Herbstsaison: MTV Stuttgart bleibt ungeschlagen Tabellenführer | GYMmedia.de
    unterstützt von Commerzbank ADP Employer Services Stuttgarter Straßenbahnen Das wird nicht einfach aber ist nicht unmöglich so mutmaßte Sebastian Krimmer noch am Vormittag des Wettkampftages der nach längerer Verletzung wieder an Pferd und Barren einen ersten vorsichtigen Bundesliga Neustart vollzog Die Obere Lahn scheint zwar mit den beiden Spitzen besser besetzt aber wir sind wohl in der Fläche ausgeglichener Auch wenn Marcel uns fehlt mit dem USA Turner Donnell Whittenburg steht uns auch kein Schlechter zur Verfügung 17 im WM Mehrkampffinale von Nanning alles andere muss die Tagesform entscheiden Ich selbst konzentriere mich auf meine zwei zwar noch nicht wieder vollen Übungen aber mannschaftsdienlich soll es schon werden Meine Schulter ist fast auskuriert ein kleiner restlicher Entzündungsherd des Schleimbeutels wird ab kommende Woche noch bekämpft Seine Prognose sollte sich dann am Abend in Biedenkopf vollauf bestätigen 18 Oktober 2014 Der 5 WETTKAMPFTAG Beginn der Herbstsaison Da trafen in Biedenkopf tatsächlich zwei nahezu gleichwertige Mannschaften aufeinander und es entwickelte sich ein hochklassiges Duell der beiden besten Mannschaften nach der Frühjahrsrunde Am Boden legten die Gastgeber zunächst mit Fabian Hambüchen und dem Kanadier Scott Morgan vor Hier konnte schwabenseitig nur ihr aus den USA angereister Joker Donnell Whittenburg 4 gegenhalten 8 4 Führung der Oberen Lahn Am Pauschenpferd sicherten Sebastian Krimmer 5 und Whittenburg 3 die Siegpunkte nur Andrei Lichowitzki 3 punktete für die Hausherren An den Ringen beeindruckte Whittenburg mit der besten Powerübung Schwierigkeit 6 7 und punktete ebenso wie auch der Kieler Daniel Weinert zur Halbzeitführung von 16 21 für die Gäste Sprung ging 3 3 ausgeglichen aus Am Barren waren es wieder Weinert und Whittenburg mit je 4 Punkten gegen zweimal 3 von Hambüchen und Lichowitzki als aber dann am Reck die Hessen die ersten drei Duelle gewannen von den 7 Punkten Rückstand 11 aufholten wurde es fürchterlich eng

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/event/DTL-2014/5-Start-Herbstsaison-MTV-Stuttgart-bleibt-ungeschlagen-Tabellenfuehrer (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Bundesliga-Finale der Frauen 2014: MTV-Frauen schaffen nach den Männern das sensationelle Doppel! | GYMmedia.de
    217 60 Punkten nicht nur den Vorjahrestitel schafften dabei den Hattrick und nun mit den Männern gemeinsam das noch nie dagewesene goldene Doppel der Mannschaftsneisterschaft Das GYMfamily Mitglied MTV Stuttgart 1843 e V wird unterstützt von Commerzbank ADP Employer Services Stuttgarter Straßenbahnen Kim BUI MTV Verlässlichkeit und Kampfgeist Titelverteidiger und Souverän MTV Stuttgart Ihre stärksten MTV Turnerinnen die WM erfahrene Kim Bui und Routinier Lisa Katharina Hill dominierten an allen drei WM Tagen der Saison 2014 nach Belieben und im Wesentlichen blieb das Team auch von einschneidenden Verletzungsausfällen verschont So geriet auch am Ende am Finaltag der angepeilte erfolgreiche Titelverteidigung nie in Gefahr Kim Bui als Mehrkampfstärkste 55 80 dahinter Tabea Alt als Zweite 54 80 und Lisa Katharina Hill als Fünfte 53 45 schufen die unbezwingbare Führungsposition am Ende der Saison Die unmittelbare Konkurrenz traf es schon im Saisonverlauf da weitaus schwieriger Der TG Mannheim stand zum Beispiel die Olympiasechste Elisabeth Seitz nach einer Fuß OP nicht zur Verfügung Hattrick 2014 MTV Stuttgart unwiderstehlich erfolgreich Meisterschaftsdoppel mit den Männern Trotzdem An drei Geräten waren die Mannheimerinnen jeweils hinter dem alten und neuen Meister Zweite nur am Balken zogen die Chemnitzerinnen an ihnen vorbei doch der Vize Meistertitel geht zu Recht mit 2012 200 Punkten an die TG Mannheim die auch ohne ihren Star eine bemerkenswerte kämpferische Leistung zeigte und mit Florine Harder 4 53 700 ihre beste Mehrkämpferin hatten Auch die TG Karlsruhe Söllingen musste auf eine ihrer Punktebringerinnen auf die Polin Krystina Palesova verzichten die sich beim dritten Bundesligatermin in Chemnitz neben einem Meniskusriss noch eine Kreuzbandverletzung zuzog Mit Leah Grießer Kieferbruch fiel ja zuvor bereits eine weitere Turnerin mit WM Erfahrung aus Doch auch der Kampf um Bronze wurde ein höchst spannender für den sich zuletzt mit vehementer Steigerung im Saisonverlauf auch noch der TuS Chemnitz Altendorf

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/event/DTL-2014/Bundesliga-Finale-der-Frauen-2014-MTV-Frauen-schaffen-nach-den-Maennern-das (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Auch Gastgeber TuS Chemnitz schafft das große Finale | GYMmedia.de
    Samstag 08 November 3 Wettkammpftag 1 Bundesliga Frauen Richard Hartmann Sporthalle Chemnitz Stuttgart Favorit Chemnitz auch im Finale An der Ausgangssituation gab es nichts zu rütteln Ausgemachter Favorit mit Kurs auf erfolgreiche Titelverteidigung waren und bleiben die Mädchen des MTV Stuttgar t die auch weiter ungeschlagen die Tabelle souverän anführen und in Chemnitz mit 216 350 Punkten Verfolger TG Mannheim 207 300 klar und deutlich hinter sich ließen Die Schwäbinnen sind in dieser Saison einfach am homogensten besetzt Mit Kim Bui 1 Tabea Alt 3 und Lisa Kaharina Hill 6 bringen sie drei Turnerinnen unter die besten sechs Mehrkämpferinnen Gastgeber TuS Chemnitz Altendorf realisierte nur knapp dahinter seine Zielstellung und belegte mit 205 650 Punkten den dritten rang und schafft damit klar den Einzug ins große DTL Finale am 22 November in Karlsruhe Dahinter machte die TG Karlsruhe Söllingen mit einem vierten Platz 198 850 Punkten ebenfalls den Finaleinzug komplett trotz ihrer Schwächung durch den aktuellen Ausfall von Leah Grieße r nach Kieferbruch Der SSV Ulm 1846 hielt heute dem vehementen Angriff der Chemnitzer Gastgeber nicht stand und wurde Fünfter 193 95 gefolgt von der TSG Steglitz 192 75 der Eintracht Frankfurt 190 850 und dem TSV Tittmoning 190 400 Der TSV Tittmoning und die TSG Steglitz müssen über die Relegation den Klassenerhalt sichern Eintracht Frankfurt muss als Tabellenachter in der Abschlusstabelle den Gang in die 2 Bundesliga antreten Hinter der Mehrkampfbesten Kim BUI 55 950 war es für Chemnitz vor allem Pauline Schäfer mit feiner Steigerung auf 55 000 Punkte die damit den erstrebten 3 Platz absicherte Pauline SCHÄFER Foto die mit 14 450 Punkten am Balken und ihrer Weltneuheit Salto seitwärts mit 1 2 Drehung ebenso Tageshöchstwertung erzielte wie auch mit derselben Punktwertung am Barren Spezialistin Sophie Scheder Sophie Schede r links gratuliert der erst 12 jährigen Lisa

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/event/DTL-2014/Auch-Gastgeber-TuS-Chemnitz-schafft-das-grosse-Finale (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Bundesliga 2014: 2. Wettkampftag der Frauen - Titelverteidigerinnen souverän! | GYMmedia.de
    56 750 auch die TG Mannheim dichter auf den Fersen war als noch Ende April Eine Elisabeth SEITZ die den Mannheimerinnen im Frühjahr nicht zur Verfügung stand brachte sich diesmal wieder voll ein und als Mehrkampfzweite hinter Bui wieder ansprechende 54 900 Punkte ins Protokoll Noch vor Deutschlands WM Bester Turnerin Lisa Katharina HILL 53 950 schob sich Florine HARDER auf die dritte Mehrkampfposition 54 650 was das wieder zweitbeste Mannschaftsergebnis der Mannheimerinnen 209 350 deutlich unterstreicht Trotzdem kamen sie mit deutlichem Rückstand von über 5 Punkten nicht an die souverän auftrumpfenden Titelverteidigerinnen des MTV heran die mit Tabea Alt 52 700 der aktuellen dreifachen Deutschen Jugendmeisterin ihre drittbeste Turnerin bereits auf Rang 7 notierten siehe Foto links Ausdruck hoher mannschaftlicher Geschlossenheit Und auch die Geräteergebnisse sprachen eine deutliche Sprache drei Gerätesiege nur am Boden hielten die Mannheimerinnen 0 25 erfolgreich dagegen Mit Freude registrierten die Fachwelt und die Fans die Rückkehr des Ex Hallenser Nachwuchstalentes Kim Janas die nach ihrem Wechsel aus der Saalestadt nach Stuttgart wieder einen ersten Wettkampfauftritt absolvierte wenn auch nur an einem Gerät Unser Fotograf Qinwei Chen erwischte dabei einen herrlichen Moment technisch exzellenter Haltung beim Holmenwechsel Der TG Karlsruhe Söllingen fehlte diesmal eine voll einsatzfähige Pauline Tratz die Mehrkampfleistungen von ihren beiden Besten Maike Enderle 6 52 800 und Leah Grieße r 8 52 400 allein reichten diesmal nur zu Mannschaftsplatz 3 198 150 allerdings deutliche 11 Punkte hinter dem Führungsduo Stuttgart und Mannheim MTV STUTTGART unwiderstehlich gut und danach gab s auch durchweg positive Bilanzen im Abschluss Intervieww Pauline Schäfer grandioser Spagatsprung Balkenbestwert des Tages Etwas vielleicht sogar zur eigenen Überraschung aufgerappelt von einem indiskutablen 6 Platz im Frühjahr haben sich die Sächsinnen vom TuS Chemnitz Altendorf auf Rang 4 dicht hinter den Karlsruherinnen 197 750 Wesentlich trug dazu zwar Pauline Schäfer mit

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/event/DTL-2014/Bundesliga-2014-2-Wettkampftag-der-Frauen-Titelverteidigerinnen-souveraen (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • 1. Bundesliga FRAUEN: Meister MTV Stuttgart souverän! | GYMmedia.de
    von meiner Mannschaft freute sich Trainer Robert Mai Mit so vielen Punkten Unterschied haben wir noch nie gewonnen freute sich Mannschaftsführerin Kim Bui nach dem Auftritt ihrer Mannschaft Zum Kader der Mannschaft zählen neben Kim Bui noch Marie Sophie Hindermann Lisa Katharina Hill Tabea Alt Carina Kröll Antonia Alicke Sarina Maier und Nadine Schubert Der DM Dritte von 2013 die TG Mannheim konnte trotz krankheitsbedingtem Fehlen seines Stars der Deutschen Mehrkampfmeisterin Elisabeth Seitz auch heute den 3 Rang sichern 203 800 Dieses Trio verwies die weiteren Mannschaften ziemlich klar auf die Ränge wobei allerdings der vierte Rang von Gastgeber SSV Ulm 1846 ein absolut starker Erfolg ist und mehr als nur Hoffnungen auf den Klassenerhalt bedeutet wie die Südwestpresse schon kurz danach konstatierte Für die Kunstturnerinnen des SSV Ulm 1846 war der erste Heimwettkampf seit zehn Jahren ein voller Erfolg Der vierte Platz ist schon die halbe Miete auf dem Weg zum Klassenerhalt Tabea Alt MTV die Mehrkampfbeste Die höchste Mehrkampfpunktzahl in der Einzelwertung erreichte Tabea Alt MTV Stuttgart mit 55 20 Punkten die damit ihr erstes Top Scorer Trikot 2014 erringt vor der Karlsruherin Maike Enderle 54 75 und vor Kim Bui MTV 54 15 Dahinter platzierte sich auf Rang vier die für die EM schon vornominierte und beste Chemnitzerin Pauline Schäfer mit 53 75 Punkten trotz eines Fehlers in der letzten Bodenreihe vor Cagla Akyol 52 650 und der besten Berlinerin Michell Timm 51 050 hinter der die aus Leipzig stammende in Halle trainierende und hier Gastgeber SSV Ulm verstärkende Nadja Schulze mit 51 00 Punkten Siebte wurde und den Hauptanteil am SSV Platz 4 hatte GYM v i d e o Nadja SCHULZE Balkenübung Youtube 125 Apropos Ulm Janine Berger die wegen Fußproblemen doch auf Balken verzichten musste erzielte bei ihrem einzigen Gerätestart mit 14 850 Punkten

    Original URL path: http://www.gymmedia.de/event/DTL-2014/1-Bundesliga-FRAUEN-Meister-MTV-Stuttgart-souveraen (2016-02-13)
    Open archived version from archive



  •